Schlagwort-Archive: Antideutsches Gesocks

Der eklige Selbsthass der Hirngewaschenen am Beispiel „Remagen, Rheinwiesenlager“

RT deutsch war es, ausgerechnet, der russische Propagandasender,  „Linkspartei TV“, wo es einen aktuellen Bericht gibt:

Am 20.11.2017 veröffentlicht

Rund 200 Menschen aus rechten und rechtsextremen Zusammenhängen, darunter auch NPD-Anhänger, haben am Samstag angesichts des Volkstrauertag-Wochenendes in der Stadt Remagen einen Gedenkmarsch für die ehemals Inhaftierten in den so genannten Rheinwiesenlagern der USA, Großbritanniens und Frankreichs am Ende des Zweiten Weltkrieges abgehalten. Auf den Bannern der Demonstranten stand: „Wir gedenken des Todes unseres Volkes.“ Diese Lager zeichneten sich durch ihre katastrophalen Lebensbedingungen aus. Es handelte sich im Wesentlichen um eingezäunte, matschige Wiesen, auf denen die Gefangenen unter offenem Himmel lebten. Versuche des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, den Gefangenen zu helfen, sollen von den USA vereitelt worden sein. Man habe den Helfern den Zutritt zu den Lagern verweigert. Christian Häger, ein lokaler NPD-Vertreter, erklärte: „Auf diesem Acker, auf diesem Morast, auf diesem Dreck, in Frost und Hunger, ist diese Republik errichtet worden. Das sollte uns bewusst sein.“ Journalisten wie der Kanadier James Bacque werfen den alliierten Besatzungsmächten in ihren Büchern vor, bleibende Gesundheitsschäden und den Tod deutscher Kriegsgefangener im Zeichen der Rache für die Kriegsereignisse billigend in Kauf genommen zu haben. Hingegen erklären lokale Historiker, die schlechten Bedingungen seien in erster Linie auf die unzureichenden tatsächlichen Möglichkeiten zurückzuführen gewesen, inmitten der unmittelbaren Nachkriegswirren schnell genug die für eine solche Vielzahl an Gefangenen erforderliche Infrastruktur zu schaffen. Gegen den Trauermarsch fanden sich 350 Protestler aus der linken Szene zusammen. Insgesamt 600 Polizisten waren im Einsatz, um die beiden Lager getrennt voneinander zu halten.

Man sieht recht gut, wer da agiert, es sind junge, hirngewaschene Leute, die da gegen das Gedenken an Zigtausende Tote, Landsleute, Deutsche, protestieren. Man moechte ihnen zurufen: „Ihr seid die Schuldkult-BRD!“

Das ist Gesinnungsstaat live, das ist die Unfaehigkeit zu trauern, das ist der Selbsthass, der Schuldkult, das ist der Massenmord an Deutschen, dem kein „Denkmal der Schande“ mitten in Berlin gewidmet ist.

Keine Ehre hat sie, die BRD, seitdem die Generation der Kriegsteilnehmer verstorben ist, und wer keine Ehre hat und keinen Stolz, der kann auch nicht Fremde integrieren. In was denn bitte? In den Selbsthass? In die Büsserkutte? In die ewige Schande?

Er hier war auch dort: Der Volxtribun Curd Schumacher:

Wir hatten hier im Blog das Thema Rheinwiesenlager schon oefter, weil der Staat sehr repressiv gegen die Meinungen vorgeht, die ihm nicht passen. Und die Andersdenkenden als „Nazis“ diffamiert.

Und sogar bei RT deutsch faellt auf, wie krank diese Gegendemonstranten sind:

Die sind so dumm gemacht worden von den Medien, von den linksversifften Schulen…

Ich vermute mal, die Kommentare haben RTdeutsch ganz und garnicht gefallen.

Massenvernichtung, verschwiegen in der Schule, auch bei mir damals. Holocaust bis zum abkotzen, oh ja… aber Vernichtung von Millionen Ostdeutschen bei Flucht und Vertreibung, Terrorbomber Harris & aehnliche Verbrechen wie „moral bombing“, und Rheinwiesenlager-Massensterben, davon habe ich trotz Geschichte Leistungskurs nie etwas gehoert.

Mich hat aber der Schuldkult bereits mit 18 angekotzt, denn ich habe schon damals die antideutsche Scheisse klar und deutlich gerochen, die man mir einfloessen wollte. Klingt altklug, stimmt aber dennoch. Ich habe es gespuert, dass man uns verscheisserte und indoktrinierte, propagandierte, das Hirn wusch, und habe Kriegsteilnehmer im Verwandtenkreis befragt wie das war, damals.

Die Hirngewaschenen sollten mehr lesen. Das hier z. Bsp.:

Sloterdijk: Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung!

Sic! Der linke Gesinnungsstaat bringt den Volkstod. Nicht nur in Deutschland macht er die Voelker wehrlos gegen die Invasoren.

Prof. Dr. Egon Flaig hat ebenfalls recht:

Egon Flaig war schon im Historikerstreit aktiv, siehe seinen Wikipedia-Eintrag.

Flaig schrieb, dass die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus keinesfalls den Kern der Erinnerungskultur darstellen sollte. Dauerhaft bestehen, so Flaig, könne „das deutsche Volk freilich nur als normales Volk, nicht als stigmatisiertes.

Man koennte Flaig als einen der geistigen Ziehvaeter von Björn Höcke bezeichnen. Ein wirklich interessanter Mann, der sich gegen den suizidalen Mainstream des Schuldkults stellte. Schon in den 1980ern.

Es ist wichtg, den Dreck ein wenig gerechter zu verteilen, sagte mal Andreas Popp von der Wissensmanufaktur.

Wie recht er doch hat… es ist überlebenswichtig. Kriegsentscheidend.

Arschlochparade Teil 4: Die Heuchler Augstein und Kässmann

Sehr gute Aktion der Identitären:

„Arschlöcher Teil 3“:

Langsam kommen auch die letzten linken Ratten aus ihren Löchern gekrochen. Der Übersichtlichkeit halber:

Zuerst waren da Arschloch Sascha Lobo vom Siffspiegel (unwichtig) und Arschloch Jakob Augstein, der Fast-Sohn vom ollen Augstein.

augstein linke sauDas nächste Arschloch heisst Ken Jebsen:

jebsen-koeln

Und weiter geht es mit diesem Arschloch: Vorsitzender Richter beim BGH Thomas Fischer.

Terroristenversteherin Margot Kässmann ist ebenso geisteskrank, ein Fall für die Geschlossene.

Es ist also dringend nötig, die Antideutschen, die Geisteskranken und die Arschlöcher direkt zu konfrontieren, und genau das haben die Identitären  getan. Statt dem Wahnsinn in GEZ-Sender-Veranstaltungen nur zu lauschen, bedarf es einer klaren, aktionistischen Symbolik des Widerstandes gegen diese Verdummung und Staatspropaganda.

Und man komme mir nicht mit diesem irren Papst, oder mit religiös-christlicher Behinderungen, die es ebenso immer noch gibt. Auch wenn Hindus und Moslems noch wesentlich behinderter sind.

So verteidigt man ganz sicher kein christliches Europa. Möge der Vatikan von Islam-Terroristen heimgesucht werden, und das möglichst bald. Den Irren kann dann später sein Nachfolger als christlichen Märtyrer heiligsprechen, wird sicher eine bewegende Zeremonie, wie bei der grausamen Mutter Theresa, die die Spendenmillionen über Jahrzehnte auf der Vatikanbank hortete, statt sie für die Armen Indiens zu verwenden.

verwechslungsgefahr-maertyrerAus dem Cache gefischt: Offene Hetze gegen Andersdenkende:

zwischenablage09So geht Staatspropaganda: Ein linksversiffter Zwangsgebühren-Rotfunk namens RBB hetzt gegen „Rechtsextreme“.

Die ursprünglich aus Frankreich kommende Identitäre Bewegung macht immer wieder mit spektakulären Aktionen von sich Reden. In Berlin besetzten sie im August das Brandenburger Tor und enthüllten ein Banner „Grenzen schützen“. Die Amadeu-Antonio-Stiftung war zuletzt im August zur Zielscheibe der „Identitären Bewegung“ geworden. Die Stiftung engagiert sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. Mitglieder der Identitären sollen in ein Büro der Stiftung eingedrungen sein und eine Mitarbeiterin bedrängt haben.

Die Identitären haben der ekligen Stasi-Kahane einen Dankesorden des Ministeriums für Staatssicherheit überbracht, und das in DDR-Uniformen.

zwischenablage101Bedroht wurde da niemand. Drecks RBB.

Auch jetzt nicht:

heuchler1-440x293

Sehr gute Aktion! Spendenkonto einrichten, um Anwälte zu bezahlen. Patriotische Strafverteidiger sollten sich freiwillig melden, um juristischen Beistand zu leisten. Die Identitären werden ihn brauchen.

Macht weiter so!

Bei einem inszenierten Konsensgespräch im Berliner Maxim-Gorki-Theater zwischen Jakob Augstein (Millionärserbe, Einwanderungsbefürworter und linker Mainstreamjournalist) und Margot Käßmann (ehem. EKD-Vorsitzende, ebenfalls Einwanderungsbefürworterin) wurden beide Vertreter des Establishments entlarvt und durch „Heuchler“-Schilder darauf hingewiesen, daß das Volk ihre Manipulationen nicht mehr widerstandlos schluckt.

Zu ihrer Aktion schreibt die Identitäre Bewegung Deutschland (IBD)auf ihrer Facebook-Präsenz (LINK):

Seit Jahr und Tag betätigen sich Käßmann und Augstein als selbstverliebte Fürsprecher der Abschaffung Deutschlands. Käßmann entblödet sich nicht, zu sagen „Wir sollten versuchen, den Terroristen mit Beten und Liebe zu begegnen“. Mit der ihm eigenen Schäbigkeit twittert Augstein „Schlauchbootlippen und Silikonbrüste wird Frau nicht so schnell los wie eine Burka“ und „Der Kampf gegen den Terror wird nicht mit Waffen gewonnen werden. Sind wir stark genug, die Waffen niederzulegen?

Jakob Augstein und Margot Käßmann gerieten allerdings nicht allein durch überschwängliche Wortmeldungen zur Flüchtlingskrise in die Kritik, sondern fordern von der normalen Bevölkerung Leistungen ein, die sie selber nicht erbringen und befürworten eine verantwortungslose Politik, deren Folgen das Establishment nicht zu spüren bekommt:

Weder Käßmann noch Augstein leben dort, wo sich das wirkliche Leben abspielt. Sie werden nicht mit den Problemen konfrontiert, die sie uns zu hinterlassen gedenken: Berlin-Neukölln, Duisburg-Marxloh, Brüssel-Molenbek, die Banlieus von Paris…Die Teilnehmer der Ästhetischen Intervention Nummer 1 führten den beiden Mediokraten vor Augen, was sie sind: Heuchler.

So ist es. Diesen Heuchlern muss die Deutungshoheit entrissen werden, und das geht nur mit Aktivismus, der es in die Medien schafft. Der muss gewaltfrei sein, aber deutlich.

Weiter so!

CDU wird zur Pegida/AfD-Partei: Bewaffnete Grenzkontrollen

Während die Mainstreammedien noch AfD-Bashing betreiben, also Spaltung und Zersetzung wie aus dem Lehrbuch der Geheimdienste versuchen anzuwenden, ist die Realität längst eine ganz Andere:

merkel2

Sicher ist, dass die Anti-AfD-Kampagne als solche erkannt und dadurch aufgeflogen ist, und die Propagandapresse ganz alt aussieht, wieder einmal. So wie es von Anfang an in den sozialen Medien ablesbar war. Ein guter Indikator, dieses Facebook.

Mit ein paar Tagen Verzögerung kommt letztlich auch in der Presse an, was die Leute denken:

merkelhttp://www.welt.de/politik/deutschland/article151816204/Zustimmung-fuer-Merkel-und-Union-bricht-dramatisch-ein.html

Sieht gut aus:

merkel3

Klasse!

merkel4

Ganz klar 40% zuviel, 6% dürfte eher hinkommen als 46%, weil es immer einen Bodensatz an Propagandaopfern gibt 🙂

Die Europäischen Eliten werden mit ihrem Umvolkungsprogramm scheitern.  Die Nationalstaaten und die Europäischen Völker werden bleiben, ihre Heimat verteidigen und so das Multikulti bewahren.

Monokulti wird scheitern, denn das wäre der Islam. Den will in Europa keiner, der noch halbwegs bei Verstand ist.

Und die Krise macht den Europäern überhaupt erst bewusst, was sie wollen: Ein offenes Europa der Vaterländer mit gesicherten Aussengrenzen, ihre Heimat, ihr Recht, ihre Kultur, und eine Zukunft für ihre Nachkommen, in ihren Ländern.

Diese derzeitige Krise ist bitter nötig, damit die Europäischen Völker sich ihrer selbst bewusst werden, und endlich ihre Interessen zu vertreten lernen. Gegen den Migrationswahnsinn, gegen islamische kriminelle Parallelgesellschaften in jeder grossen Stadt, gegen Kulturvernichtung durch politisch korrekte Umerziehung, gegen Genderscheisse, gegen Sprechverbote, gegen Lügenmedien und und und…

Die Eliten werden deshalb mit ihrem Afrikaner-Importprogramm scheitern, und das ist gut so. Mittelmeerunion, die UN-Migrationsplanung von 2001 ff., insgesamt 50 Mio Afrikaner in die EU importieren, all das wollen wir nicht.

Fuck the UN, Fuck the EU. Souveränität nimmt man sich, sie wird einem nicht geschenkt.

Die Parteien werden lernen müssen, dem Willen der Völker zu folgen, oder sie werden untergehen. Merkel ist bereits weg vom Fenster, sie glaubt es nur nocht nicht. Merkel ist ein Menetekel, ein Synonym, aber kein Einzelfall,  Solches Pack gibt es in jedem Land Europas, und ALLE ALLE ALLE werden sie scheitern.

am

Ängste vor einer Islamisierung des Landes hält Kretschmann für „abwegig“

Ein herrlich augenöffnender Artikel in DIE WELT:

kretsch1http://www.welt.de/politik/deutschland/article149632892/Islam-muss-sich-von-Gewaltexzessen-reinigen.html

Die Muslime müssten sich darum kümmern, dass der aufgeklärte Islam in Deutschland sich nicht zu einem arabischen entwickle, forderte Kretschmann.

Er selbst habe in Baden-Württemberg nur eine Bürgermeisterin mit Migrationshintergrund gefunden – sie habe italienische Wurzeln. „Eine Islamisierung unserer Gesellschaft wird es nicht geben.“

Deutschland werde aber kulturelle Veränderungen erleben – etwa durch den Bau von Moscheen und normales islamisches Leben wie das Fasten im Ramadan. „Das ist gut und erwünscht.“

Der ist noch viel dümmer als ich dachte, er widerspricht sich, scheint es aber nicht zu bemerken. Es gibt nur EINEN Islam…

Ein antideutsches Stück Scheixxe ist er obendrein.

Was für ein dummes Volk, welches solche antideutschen Kommunisten-Penner mit Macht ausstattet, in freien, gleichen und geheimen Wahlen… ein verdummtes, ein gehirngewaschenes Volk…

Es wird blutig werden, und Mitleid ist da völlig fehl am Platze. Sie haben so gewählt, sie haben es so gewollt. Nicht nur im Ländle… wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

Der Widerstand gegen die Islamisierung der Heimat findet bislang nur in Ostdeutschland nennenswert statt.

Doch, ihr wurdet gefragt, alle 4 Jahre oder so, und ihr seid selbst Schuld für das, was ihr wählt. Die dumme Masse der Schafe wählt ihre Metzger selbst. Sich rausreden gilt nicht.

Feigheit und Faulheit werden grausam bestraft werden. Es sind Eure Kinder, die leiden müssen, in jeder versifften westdeutschen Schule findet das heute bereits statt. Jeden Tag.

Schwarzgrün, oder was will dieser Kretschmann?

schwarz-gruen

http://www.welt.de/politik/deutschland/article149651336/Die-Kanzlerin-ist-ein-unglaublicher-Stabilitaetsfaktor-in-Europa.html

Gabriel goes Pegida:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/extremismus-gabriel-fordert-hartes-vorgehen-gegen-radikale-moscheen-13950934.html

Glaubt ihnen kein Wort. Alles nur Lippenbekenntnisse antideutscher Verräter.

Was für ein feiges, selbstzufriedenes Schafsvolk. Ihr leidet zurecht. Mitleid habe ich nur mit den Kindern. Call me a NAZI, I give a shit.

Wer sich nicht wehrt…

Schönen Sonntag.

IMG-20151204-WA0001.