Bestandserhaltungsmigration oder schrumpfende Bevölkerungen?

Jenseits des aktuellen Theaters des bayerischen Landtagswahlkampfes geht es um grundsätzliche Agenden, wie einer schrumpfenden Bevölkerung in den allermeisten europ. Staaten begegnet werden soll.

Mittels Migration, komme da wer wolle, oder gar nicht?

Das hier ist lediglich Wahlkampf:

2,5 Jahre alt, was hat die CSU getan?

Gar nichts.

Sie hat nicht geklagt, sie hat die Regierungskoalition nicht verlassen, sie hat gekuscht.

Sie hat sogar der Agenda “Replacement migration” zugestimmt:

Neuansiedlungsprogram: AfD kritisiert Wählertäuschung durch die CSU

Was da wirklich vor sich geht, wie innerhalb der Bundesregierung geplant wurde, das hat Sigmar Gabriel schon vor Jahren “verraten”:

VOR der Grenzöffnung, im August 2015, man wusste schon was da kommen würde:

Sie sagen „Flüchtlinge“ und meinen „Einwanderung“

Es wurde ganz offen gesagt: August 2015

Vera Lengsfeld meint, die “Europäische Lösung” mache alles nur noch viel schlimmer:

Auch im jüngsten, lauten und hektischen Showkampf von Merkel und Seehofer in der Flüchtlingspolitik wurde des Pudels Kern überhaupt nicht hinterfragt. Was soll Merkels so genannte “europäische Lösung” eigentlich sein?

Die “europäische Lösung” meint das reformierte Dublin-Verfahren, Dublin IV. Dieses lässt sich in seiner Wirkung sehr einfach formulieren: Alle Flüchtlinge landen in Deutschland. Es liegt auf der Hand, dass die anderen EU-Staaten diesem Konzept nur zu gerne zustimmen werden.

Schon gescheitert, denn zahlreiche europäische Staaten laufen dagegen Sturm:

Die Staaten der sogenannten Visegrad-Gruppe haben scharfen Protest gegen den für Sonntag einberufenen Sondergipfel zur EU-Flüchtlingspolitik eingelegt. Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki bezeichnete das Treffen am Donnerstag als “inakzeptabel”.

Italien verlangt den Stopp der Mittelmeer-Invasion aus Schwarzafrika, und wird Merkel ebenfalls auflaufen lassen.

Entweder es gebe “einen nützlichen Vorschlag” zum Schutz der Grenzen, zur Sicherheit und zu den Rechten “echter Flüchtlinge” – oder er werde “es wagen, Nein zu sagen”. Zuvor hatte er bereits deutlich gemacht, dass Italien wohl keine Flüchtlinge aus anderen EU-Staaten zurücknehmen will.

Sie alle verlangen die Festung Europa, und CSU-Befindlichkeiten eines Bettvorlegers Seehofer spielen da längst keine Rolle mehr.

Guter Mann! Ein italienischer Orban.

Merkel hat fertig?

Es sieht so aus, als werde Merkel letztlich das Opfer der von ihr viele Jahre lang mitgetragenen Agenda, dem Schrumpfen der autochthonen (biodeutschen) Bevölkerung durch (kulturell inkompatible) Massenmigration nach Europa zu entgehen.

Eine Agenda, die CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne/Linke mitgetragen haben, still und heimlich, und ohne das deutsche Volk dazu zu befragen, ob es nicht lieber in Frieden schrumpfen wolle.

DARUM ist es der Verrat der Polit-Elite (und ihrer Medien) am deutschen Volk.

Es ist NICHT nur Merkel, aber…

Gertrud Höhler: Merkel verschweigt ihre Ziele

Die gut untermauerte, zentrale These Höhlers geht so: Merkel verschweigt ihre Ziele, weil sie genau weiß, daß ihr niemand folgen würde, sollte sie offenbaren, was sie tatsächlich will. Mit anderen Worten: Angela Merkel nutzt ihr Amt als Bundeskanzlerin, um alle hinters Licht zu führen.

Diesen Eindruck haben in den letzten Jahren immer mehr Deutsche gewonnen. Allerdings haben die meisten nicht den Einblick ins System, wie ihn Gertrud Höhler hat. Frau Höhler hat daher nicht nur den Eindruck, sondern starke Indizien.

Angela Merkel ist berüchtigt für ihre einsamen Beschlüsse. Sie erklärt sich nicht und beantwortet Nachfragen äußerst ungern. Dabei kommt ihr eine Eigenschaft des deutschen Volkes entgegen, die Höhler beschreibt als eine Sehnsucht nach „Aufschub und Nichtwissen“. Die wiederum rühre daher, daß die Deutschen nach Jahrzehnten permanenter Konfrontation mit ihrer „Schuld“ die Ohren auf Durchzug gestellt hätten, nichts mehr sehen und hören – , sondern lediglich noch in Ruhe gelassen werden wollen. Dadurch billige man Merkel praktisch eine Allmacht zu, die sie unter anderen Umständen keinesfalls behaupten könnte.

Aber nicht nur diese kollektive Eigenschaft des deutschen Volkes sei es, die es Angela Merkel erlaubt, weitgehend ungestört ihre destruktiven Kreise zu ziehen, sondern auch die Erfahrung ihrer Partei- und Kabinettskollegen, daß allzu smartes Nachfragen zu einem schnellen Karriereende führt. Im Umgang mit ihren Kritikern kennt Merkel bekanntlich keine Skrupel.

Ohne den täglich praktizierten Schuldkult geht es nicht… und ohne das typisch deutsche Duckmäusertum eben auch nicht?

Sehr interessant.

Bei Youtube gibt es dazu einige interessante Videos, leider nichts wirklich Aktuelles.

Merkel, die Patin, Höhler bei Phoenix im Gespräch:

Letztlich geht es um zwei verschiedene Agenden, um die erbittert gerungen wird:

  • Schrumpfen der Bevölkerung(en) in Frieden
  • Bestandserhaltungsmigration und gewaltaffine migrantisch/muslimische Parallelgesellschaften

”Kollateralschäden”?

Worum geht es?

 

Was man schon bei Barnett nachlesen konnte, 2003:

  • Entweder 100 Millionen Mittelmeeranrainer nach Europa, oder
  • 100 Millionen Jobs von Europa dorthin,

und die UN (und Barnett) bevorzugten die Einwanderung von Überschuss-Menschen in die sich leerenden Räume Europas.

Raspail, 2004, Le Figaro, zitierte: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/tag/raspail/

Keine noch so große Menge an Atombomben wird in der Lage sein, die Flut von Millionen Menschen aufzuhalten, die eines Tages die südlichsten und ärmsten Teile der Welt im Kampf ums Überleben verlassen wird, um sich in die verhältnismäßig leeren und reichen Räume der nördlichen Halbkugel zu ergießen.“ (Algeriens Präsident Boumédiène, März 1974).

DAS ist auch (nicht nur) Merkels Agenda, die alle Sozialdemokraten Europas teilten, von Schweden über Grossbritannien bis Holland oder Frankreich.

Es ist auch die Agenda der Globalisierer, der NWO, und quasi als Nebeneffekt werden die Vereinigten Staaten von Europa erst möglich, wenn die Nationalstaaten aufgelöst werden, durchmischt und somit entsolidarisiert sind.

DARAN arbeitet auch IM Erika… DAS ist ihre Agenda. Die Agenda der US-Globalisierer. Die Agenda auch der EU …

Irgendwer überrascht?

6 Gedanken zu „Bestandserhaltungsmigration oder schrumpfende Bevölkerungen?“

  1. Es geht leider eben doch um die Vernichtung des Deutschen Volkes und daran anschließend bzw parallel die der ganzen weißen Rasse. Arbeitskräftemangel, Humanität, Multikulturalität, Beseitigung von Armut etc sind nur vorgeschobene Gründe.
    Drei Pläne wurden dafür schon während des 2. Weltkrieges von (((jenen))) entwickelt und auch veröffentlicht und teilweise ausgeführt, ich fasse kurz zusammen:
    1. Kaufman-Plan: totale Vernichtung durch Sterilisation aller fortpflanzungsfähiger Deutscher und Aufteilung Deutschlands unter den Nachbarländern (Bitte “Germany must perish” googlen, besonders lustig die Leseempfehlungen der ach so linken WaPo und NYT im Klappentext)
    2.Morgenthau-Plan: Vernichtung durch Hunger, ein zweiter Holodomor (Schaut mal Hellstorm, wenn ihr es aushaltet, Eisenhower-Vernichtungslager gehören auch zu diesem Thema – James Bacque schätzt die deutschen Opferzahlen nach dem 8. Mai ’45 auf 9 bis 10 Millionen, also mehr als während)
    3. Hooton-Plan: Ansiedelung von Millionen fremdrassiger Männer um uns das Kriegergen herauszuzüchten

    Dies waren keine unwesentlichen Publikationen von irgentwelchen Spinnern. Sie wurden gelesen bis hinauf zu Roosevelt, der sie auch an seine Generäle verteilte.

    Wie man sehen kann ist das, was nach dem Krieg in Deutschland passiert ist kein Zufall gewesen, sondern von langer Hand von (((jenen))) geplant und dann von zumeist shabbos goyim ausgeführt worden.
    Was heute stattfindet ist zweifelsohne eine Variante des Hooton-Planes – des politisch korrekten Völkermordes. Und es ist Genozid sogar laut (((UN)))- Definition”!

    Für mich ist die eigentliche Frage, warum die Umvolkung seit 2015 so beschleunigt wurde. Warum hat man es nicht bei der Methode den-Frosch-langsam-im-Topf-erwärmen belassen? Warum musste es auf einmal so schnell gehen?

    Mein Ansatz hierfür ist die Angst vor dem Internet und vor dem Verlust des Meinungsmonopols. Die Wahrheit über Deutschland aber auch über die Machenschaften (((jener))) im Rest der weißen Welt wird herauskommen und wenn das passiert sollen wir eine Minderheit im eigenen Land sein, umgeben von uns feindlich gesinnten Fremden.

      1. Sag ich ja! Die WW2 Siegermacht UK ist vollkommen am Arsch! Aus komplett den gleichen Gründen. Daher wird es wohl kaum der Morgenthauplan oder sonstige Zeugs aus der ersten Hälfte des 20. Jhds sein.

        Wenn überhaupt:
        Viel realistischer ist da die Sprengung der EU durch Massenmigration.
        PNAC/Neocon Strategien? Sie bekannten sich in den 90ern dazu, Europa als möglichen Konkurrenten ausschalten zu wollen.

        Sie ließen ihre Marionetten die linksliberale Multikultiklaviatur spielen, um sich selbst zu schwächen?
        Realistischer als der Kram der Judäophobiker…

        Rätseln um angebliche Strategien bringt nichts. Es führt nicht weiter und erinnert mehr an Tagträumerein.

        Sehen was ist, sagen was wahr ist, handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.