Alle Beiträge von fatalistalterego

Udo Schulze: Becker, Buback und die Geheimdienste, Teil 1

Das ist Udo Schulze, mit seinem 2012er NSU-Buch:

Ausfuehrliche Kritik dazu ist hier: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/299/anmerkungen-zu-schulzes-nsu-buch

.

Aber jetzt soll es um dieses Buch gehen:

Das Buch von Schulze stammt aus dem Fruehjahr 2010 und ist im Handel nicht mehr erhaeltlich:

raf1Es stammt aus der Zeit nach der Buchveroeffentlichung von Bubacks Sohn, und wurde vor dem Prozess gegen Becker 2010-2012 veroeffentlicht.

raf wikiDer RAF-Forscher Kraushaar hatte den den Prozess beobachtet und kommentierte, dass nach seiner und der Ansicht weiterer Prozessbeobachter dabei „der Staat die Angeklagte verteidigt“. Es sei eine „Perversion des Rechtsstaats, wenn der Vertreter der Anklage insgeheim die Interessen der Angeklagten, in diesem Fall einer Exterroristin, vertritt“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Buback#Prozess_gegen_Verena_Becker

Wir haben es beim Fall Verena Becker mit einem Staatsschutz-Prozess vor einem Staatsschutzsenat zu tun, in dem die Staatsschutz-Bundesanwaltschaft die V-Frau Verena Becker gegen die Nebenklage verteidigte.

Stuberger sah das anders, eben als Staatsschutz-Journalist, siehe:

Kennen Sie den “Anti-Buback”? Das ist der Buback:

bubackUnd das ist der Anti-Buback:

causa becker

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/07/06/14-v-leute-unter-den-terroristen-der-raf/

Aber den Anti-Buback sollte man unbedingt auch lesen, nicht vorschnell urteilen, denn Stuberger schreibt auch viel Richtiges:

Über die äußerst engagierten Bemühungen der Richter, die erwähnte Geheimakte zu bekommen, wurde nur selten und dann nur am Rand berichtet.

Dabei war das erheblich wichtiger, als festzustellen, ob Frau Becker den Finger am Abzug hatte.

Die Analogien zum “NSU” sind unübersehbar… gesperrte Akten wohin man auch schaut, “Schreddern” hört sich besser an, ist aber identisch zu verstehen: Gesperrt. Daher tauchen die geschredderten Akten auch je nach Erfordernis wieder auf, siehe den neuerfundenen “Tarif” Michael See, oder auch andere V-Leute, Marcel Degner etc pp. Neu zusammengebaut, verfälscht, das nennt man dann “Aktenrekonstruktion”.

Es ist und bleibt und war immer Desinformation der Exekutive. Vorführung der “dummen” Parlamentarier inbegriffen, Täuschung der Öffentlichkeit sowieso.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/07/28/prof-buback-scheiterte-aufgeklaert-ist-nichts-fazit/

Was kann Udo Schulzes Buch da aufhellen, was nicht sowieso im Raum stand? Die entscheidende Frage, ab wann Verena Becker fuer den VS arbeitete. Unstrittig ab 1980/81, aber es gibt zahlreiche Indizien dafuer, dass Becker schon Jahre vor dem Buback Mord 1977 fuer die Dienste taetig war, wie das auch Bommi Baumann behauptet, aber nicht nur der.

Bommis Video dazu ist hier, sehenswert: https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/21/hintergrundinfos-gesteuerter-terrorismus-in-deutschland-teil-1/

Auch lesenswert:

Arbeitsthese:   “wurde an die RAF herangespielt vom BND”

Indiz: Die Begründung für Beckers rekordverdächtige Begnadigung 1989 nach nur 12 Jahren ist bis 2041 gesperrt.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/26/wie-die-geheimdienste-die-raf-unterwanderten-teil-1/

Spaetestens seit 1975, so behaupten das Viele, und zwar fuer den BND, auch dessen Stellungnahme zur Begnadigung ist bis nach 2040 gesperrt. Nicht nur die des BfV…

Die entscheidende Frage lautet: War eine VP in der RAF am Mord gegen GBA Buback beteiligt? Hat sie ihn befuerwortet, auf ihn gedrungen, war sie dabei? War der Buback Mord ein Auftragsmord nicht etwa „der Stammheimer“, also der 4 Inhaftierten damals, sondern ganz anderer Strippenzieher? War Baader nur der Bote des Mordauftrages, aber nicht der Befehlsgeber? Hat der Staat vom Mord gewusst, hat er ihn zugelassen, und wenn ja, wer hat das abgesegnet?

Was war diese RAF eigentlich? Eine Stasi-Kiste, eine CIA-Kiste, eine BfV-Kiste, das Terrorzellen-Konstrukt des Dr. Kollmar vom BKA, oder von allem ein wenig, worauf die 14 V-Leute in der RAF hindeuten? Waren da mehrere Dienste beteiligt, an der Steuerung der RAF?

Was bedeutet Peter Urbachs „Rainer, wenn Du wuesstest…“ gegenueber Langhans wirklich, und welche Rolle spielte dabei Horst Mahler, der bislang sein Maul dazu auch nicht aufgemacht hat? Er wird entlassen, so liest man, demnaechst. Gut so! Es wird Zeit, Herr Mahler!

Was finden wir im Buch von Udo Schulze dazu?

Fangen wir vorne an…

raf2 raf3 raf4Vorwort des Autors:

raf5 raf6 raf7Hoert sich spannend an.

Ende Teil 1

Geh nach Marxloh, Brautmoden anschauen, wie Mutti, Kubicki!

Immer wenn man denkt dümmer geht es nicht mehr…

Serie: Wie verändern Flüchtlinge unser Land?
Kubicki: „Wir dürfen nicht vor einer Parallelgesellschaft kapitulieren“

Mehr als eine Million Flüchtlinge werden allein in diesem Jahr in Deutschland erwartet. In einer Serie erklären die FOCUS-Online-Experten, wie die Neuankömmlinge unser Land verändern werden. FDP-Vize Wolfgang Kubicki beschäftigt sich mit den Auswirkungen auf unsere Gesellschaft: Es gelte von Anfang an zu verhindern, dass Parallelgesellschaften entstehen.

www.focus.de/politik/experten/kubicki/serie-der-focus-online-experten-teil-1-wie-veraendern-fluechtlinge-unsere-gesellschaft-herr-kubicki_id_5004212.html

der Arsch soll auch besser Brautmoden in Marxloh anschauen… Parallelgesellschaften gibt es seit vielen Jahren. Idiot.

http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/204/islamdebatte-hogesa-und-pegida-infos?page=73&scrollTo=28590

Lesenswert dazu: Die Polizeibeamtin im Focus:

pol1 pol2 pol3 pol4Sollten Sie das nicht lesen koennen, hier gibt es den Focus und den Spiegel fuer gewoehnlich Freitags fuer lau.

http://avxhome.se/magazines/language/m_german

Ob das legal ist, oder nicht, falls Sie solche Fragen quälen, das fragen Sie bitte vorher einen Rechtsanwalt. Nicht uns. Rechtsberatung ist in der BRD nur Rechtsanwaelten erlaubt.

Die unsterblichen WMD vom Saddam Hussein. Bomben in Ankara, mind. 80 Tote

Vor 2 Tagen hier zu lesen:

Putin soll nach der US-Pleite im Irak gescherzt haben, er haette welche gefunden, waere er völkerrechtswidrig dort einmarschiert, 2003.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/10/09/hat-der-is-saddams-wmds-endlich-gefunden-is-verwendet-diese-wmf-senfgas-gegen-kurden/

Jetzt steht deren Einsatz wieder mal bevor, so liest man:

putin-prophttp://de.sputniknews.com/politik/20151009/304832934.html

Skeptisch bleiben, egal ob US- oder Russen-Propaganda.

.

Russisches Syrien-Abenteuer Das Rezept gegen Putins Imperialismus

Erst die Ukraine, jetzt Syrien: Die russische Außenpolitik ist ohne Zweifel aggressiv. Trotzdem muss Deutschland nicht in Panik verfallen. Es gibt ein Mittel gegen die Eskalation – es stammt aus dem ersten Kalten Krieg
www.spiegel.de/politik/ausland/russland-und-syrien-das-rezept-gegen-putins-imperialismus-a-1057162.html

Die NATO-Illustrierte befindet sich im freien Fall.

Die Akteure des grossen Sterbens?

syrien.

Auch hier muss man immer 3 Spieler im Auge haben: Den Staat, die Kurden, den IS:

Der Anschlag in Ankara hat noch viel mehr Menschen das Leben gekostet als bisher bekannt. Die türkische Regierung spricht von 86 Toten und fast 200 Verletzten. Die Hintergründe sind unklar, trotzdem beginnen die Schuldzuweisungen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ankara-anschlag-in-der-tuerkei-mit-dutzenden-toten-a-1057171.html

Die Türkei ist nicht Europa, aber Europa geht mit Riesenschritten türkischen Verhältnissen entgegen.

80% junge Männer, so meint der ARD-Gniffke im aktuellen Focus:

In den Berichten von „Tagesschau“
und „Tagesthemen“ werde nicht
immer ein richtiges Bild der nach
Deutschland drängenden Flüchtlinge gezeigt, hat ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke eingeräumt.
Vor Branchenexperten in
Hamburg sagte Gniffke: „Wenn
Kameraleute Flüchtlinge filmen,
suchen sie sich Familien mit kleinen
Kindern und großen Kulleraugen
aus.“ Tatsache sei aber, dass „80
Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig
gebaute alleinstehende Männer
sind“. Die bildgeprägte Berichterstattung vermittle dagegen oft ein
„Familienbild“. Das soll sich offenbar
ändern. „Wir müssen sensibel sein,
damit die Bildauswahl nicht allzu
sehr auf Kinder fokussiert wird“,
kündigt der Chefredakteur gegen-
über FOCUS an. Für die Bildauswahl
in den einzelnen Beiträgen sind
laut Gniffke die Korrespondenten
vor Ort verantwortlich.

80% junge potente Maenner, da bekommt Jede einen ab…

10420414_717041865096440_7366391857251146263_nSchoenen Sonntag!

Daniele Ganser im Original zur Oktoberfestbombe 1980

Selber lesen, was Daniele Ganser zum Oktoberfestanschlag in seiner Doktorarbeit schrieb, nicht anderen Leute glauben!

fbvDibxEbyToXp6iBW3DWas steht dort zum Thema? (anklicken macht groesser…)

gan1Das Lager Lembkes wurde erst mit 1 Jahr Verspaetung entdeckt, ob da wohl noch Dasselbe drin war wie 1980?

Ob das noch relevant war, nach 1 Jahr Beraeumungszeit, diese einfache Frage wird niemals gestellt. Warum wohl nicht?

Aufloesung im 6. Screenshot.

gan2Jugendgruppe Lemke… wie nett!

gan3Desinformationen aus Antifakreisen ganz prima ungeprueft uebernommen. Nicht einmal die Abschlussberichte von 1982 verwendet.

Das verschafft Glaubwuerdigkeit, weil es kompletter linker Bloedsinn ist 🙂

Raimund Hörnle war Roeders Mann, Deutsche Aktionsgruppen, und eben gerade nicht WSG-Mann… Ganser schreibt das Falsche, obwohl er es haette wissen koennen. Steht auch heutzutage bei Wiki… kann man googeln… ob das eine V-Mann Bomberparty war, diese Roeder-Truppe, das ist die eigentliche Frage.

gan4Laut Abschiedsbrief beging er Selbstmord.

gan5Armee mit 100 Mann…

speziell präparierte Handgranaten in einem Feuerlöscher, das ist bislang nie wieder an Stuss erreicht worden.

Ganser for President!

gan6Da ist sie, die Aufloesung: Bevor 1 Jahr nach dem Hinweis auf Lemke die Depots gefunden werden durften, mussten sie erst beräumt werden. Naumanns Fingerabdruck wurde denn auch auf Kisten in Lemkes Depot gefunden.

Was ist das Fundmaterial also nach dem Austausch noch wert, als Beweis?

Nichts. Gar nichts.

Daher wird es seit 30 Jahren als Beweis fuer alles Moegliche verwendet, dies ist und bleibt eben ein dummes Volk. Gehirngewaschen und verbloedet. Das macht es den Desinformanten so verdammt einfach.

Gansers Fussnoten dazu:

gan7 gan8 gan9.

Selberdenker wuerden fragen, wie Naumann mit Stillschweigen des Sicherheitsapparates die Depots raeumen konnte, austauschen konnte, 1 Jahr lang, fast, und warum man bis heute weder den in München verwendeten Sprengstoff noch den verwendeten Zuender kennen will.

Weil es NATO-Sprengstoff mit einem NATO-Zuender war?

Siehe auch:

Erich Schmidt-Eenboom: Verdachtstheorien aus der Pfaffen-Fraktion

Zehlendorf, Oktober 2015

Nachdem hier kürzlich der unverbesserliche Schrott des Blenders Daniele Ganser behandelt worden und auf Umwegen – Michel Vogt – mit einer Verleumdungsklage beschieden worden ist, geht es heute gegen die Herren des höheren Niveaus.

Kennen Sie Erich Schmidt-Eenboom, den Mann, der sich durch einen Clinch mit dem BND in der geheimdienstkritischen Szene zur vertrauenswürdigen Person empor gearbeitet hat? Der gute Mann hat ein Buch über die „Partisanen der NATO“ erscheinen lassen, eine Art Ganser 2.0, im Grunde genauso blöd wie die Doktorarbeit des Schweizers, allerdings bösartiger. Ein Buch von einer pfäffischen Härte des intrigant Bösen, die den Vergleich mit Gaucks angenehmsten Seiten nicht zu scheuen braucht.

weiter:

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/erich-schmidt-eenboom-verdachtstheorien-aus-der-pfaffen-fraktion/

Die alte These dazu lautet: Der Staat selber laesst die Standardwerke zum staatlich beeinflussten Terror schreiben, um seine Deutungshoheit zu bewahren.

Seine verlogene Deutungshoheit.

Ganser ist vorzuwerfen, dem wissenschaftlichen Anspruch an eine Doktorarbeit nicht gerecht geworden zu sein, weil er nichts gegenpruefte, obwohl das seit 1982 moeglich war. Die abschlussberichte der BAW und des BayLKA…

Das Buch erschien 2008. https://de.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser#NATO-Geheimarmeen

Ganser hatte 2005 auch behauptet, eine deutsche Stay-behind-Einheit sei am Oktoberfestattentat von 1980 beteiligt gewesen. In der Neuauflage seines Buchs zum Oktoberfestattentat (1985; 2014) kritisierte Ulrich Chaussy diese These als blosse „vage Möglichkeit“ ohne Belege: „Je ungeklärter ist, wer genau zusammengewirkt hat, desto ungebremster sprießen Verschwörungstheorien über einen Anschlag, dessen Urheber sich nicht zu ihrer Tat bekannt haben und von dem nicht einmal klar ist, ob er so abgelaufen ist, wie er geplant war.“[21]

Oh la la, ein Truther namens Chaussy, das ist wirklich lustig. Ist es doch Chaussy, der ein anderes Maerchen seit 30 Jahren erzaehlt’…

Der rennt jetzt auch in Sachen Staatsantifa-Propaganda nach Dachau: Kippa nicht vergessen!

proto-dachauWas fuer eine Staatsschau dort aber auch wieder mal… allerfeinste Desinfo der Arschkrautfresser ist garantiert.

Hat der IS Saddams WMDs endlich gefunden? IS verwendet diese WMF (Senfgas) gegen Kurden?

Putin soll nach der US-Pleite im Irak gescherzt haben, er haette welche gefunden, waere er völkerrechtswidrig dort einmarschiert, 2003.

Unvergessen: Die Sicherheitsrats-Betrugs-Show der USA, als Vorspiel:

Der Saddam hatte aber auch groessere WMDs, jawoll!

https://en.wikipedia.org/wiki/Iraq_and_weapons_of_mass_destruction

noch groesser, fahrende Labors:

Powell_UN_Iraq_presentation,_alleged_Mobile_Production_FacilitiesAlles Humbug.

Jetzt hat der IS diese chemischen Waffen aus dem WMD-Arsenal Saddams gefunden, und setzt sie auch fleissig ein:

2015:

wmd1http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-in-syrien-und-irak-wie-kommt-der-is-an-senfgas-a-1049666.html

Ganz aktuell gegen Kurden, Oktober 2015:

wmd2http://eurasianews.de/blog/kurden-regierung-bestaetigt-islamischer-staat-griff-mit-senfgas-an/

Man darf gespannt sein, wie lange das Zeug noch haltbar ist. Es stammt hoechstwahrscheinlich aus dem 1. Irakkrieg, 1980 bis 1988, und wurde damals von den Kriegsgegnern Iran und Irak eingesetzt.

Geliefert wurde damals an beide Seiten, so liest man. Israel verhoekerte US-Jagdbomber- Ersatzteile an den Iran, vermittelt von den USA, Iran-Contra-Affaere heisst das Kind, es laesst sich googeln. Geopfert wurde Oliver North, ein Bauernopfer, kleiner Oberstleutnant, das die wirklichen Schweine vorschickten.

Chemiewaffen wurden an beide Seiten geliefert, alles wie immer… Saddam war damals der Gute, der die boesen Khomenis im Iran angriff.

Die guten Kuwaitis durfte er natuerlich nicht angreifen. Es folgte die Brutkastenlüege:

Gut gemacht, Hut ab!

Wer gut ist und wer boese, das entscheiden die USA je nach Lage neu.

Auf IM Erika und auf die deutsche NATO-Luegenpresse koennen sie sich dabei verlassen. Und -siehe Doku oben- auf die Hilfe des US-hoerigen BND.

Das Senfgas wird noch lange zu Propagandazwecken genutzt werden koennen, es ist gewissermassen unsterblich. Nachlieferungen fuer realen Massenmord -von wem auch immer geliefert- sind zu erwarten.

Palmyra vom IS wiederholt vernichtet. Oder steht es doch noch?

Vor wenigen Wochen war hier zu lesen, die UN betrachteten die Sprengung des griechischen Tempels als Kriegsverbrechen:

Alte Tempel aus vorislamischer Zeit:

_palmira_fe9150dfzerstört:tempelhttp://www.handelszeitung.ch/politik/unesco-prangert-bildersturm-palmyra-842301

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/09/14/was-passiert-eigentlich-in-syrien-und-warum-wollen-die-syrer-nach-deutschland/

Jetzt liest man, der IS sprenge dort immer noch:

is palmyraUnd die Russen bomben dort den IS:

palmyrasiehe auch:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-russland-soll-is-in-palmyra-angegriffen-haben-a-1056441.html

Gespannt wartet man auf die Medienberichte, dass nicht der IS, sondern Putin das Weltkulturerbe vernichtet habe.

Man wird das zurecht ein Kriegsverbrechen, einen Frevel nennen.

Vorerst sprengt aber der IS dort weiter:

bogenhttp://www.tagesschau.de/ausland/palmyra-167.html

Es zeigt, dass der Hauptteil des Bogens in der syrischen Ruinenstadt vernichtet wurde.

Wie geht das? Entferne einen Stein aus dem Bogen, und der bricht zusammen.

Erkenne den Bloedsinn, denke selbst, lass dich nicht verarschen…

Steilvorlagen fuer unsere treuen Leser Lothar Schulte und Karl Heinz Hoffmann etc pp.

Nordbruch schreibt:

LHSLothar, stimmt das so, und was fehlt da noch?

Kanntest Du nicht auch den Bernd Schmitt, der die Attentaeter von Solingen rekrutiert haben soll?

Was ist mit Deinen in München 1981 erschossenen Freudnen, Wolfgang Uhl und …

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/03/03/rechter-terror-1981-munchen-ja-ja-herr-hoffmann-jetzt-schiesen-wir-zuerst/

und:

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/06/24/liquidierungen-durch-die-polizei/

.

Hepp, Albrecht, Hoffmann:

hepp hoffmannFussnote 100: Vgl.: VAWS Pressebüro West: Unter falscher Flagge. 3. Aufl. – Bingern: Symanek 1995, S. 30f.

siehe: http://www.amazon.de/VAWS-Presseb%C3%BCro-West-Unter-falscher-Flagge/dp/B005RIEMDQ

Das sieht doch verdammt nach einer Antifa-Stasi-Erzaehlung aus… Eine Auftragsarbeit des BfV wie bekannt von Regine Igel? http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/verlag-und-agentur-werner-symanek-vaws

Udo Albrechts Spannemann Pohl, den haben wir hier im Blog, 1972 Olympia-attentat etc pp:

pohl.

Ist der nicht heute ein Biker? Sascha Wagner… NPD.

sascha wagner nicht mehr helfen.
Für seine erwartete Mitarbeit erhielt Wagner einen Vorschuß von 1000 DM, die ihm in zehn Hundertmarkscheinen ausgehändigt wurden. Er sollte in Zukunft jeden
Monat 1000 DM erhalten, außerdem könne er alle Spesen abrechnen. Seine beiden VMann-Führer könne er jederzeit telefonisch unter der Dienstnummer 0211-13 20 29 erreichen. Wagner wurde angehalten, über die Zusammenarbeit strengstes
Stillschweigen zu bewahren. Anderseits könnte es beim Prozeß Probleme geben,
signalisierten die Schnüffler durch die Blume. Trotz allem hatte Sascha Wagner den
Mut gefunden, den dubiosen Anwerbeversuch publik zu machen.

Pikanter Schluß des gescheiterten Anwerbeversuches: Seine 1000 DM Spitzelgeld
hatte Sascha Wagner den Jungen Nationaldemokraten gespendet. Daraufhin wandten sich die beiden Verfassungsschutzagenten Bläser und Blank, an den zuständigem JNLandesschatzmeister und forderten das Geld zurück. Dieser ließ sich jedoch nicht einschüchtern meinte lächelnd, daß er grundsätzlich keine eingegangenen Spenden zurücküberweise. Daraufhin warnten die Agenten, den Schatzmeister, daß Wagner in Zukunft besser auf sich aufpassen sollte.

Aktuelle Info bei Wiki:

2014 stand Wagner vor dem Amtsgericht Pirmasens unter Anklage der mehrfachen Misshandlung seiner Stieftöchter. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ihm vierfache Körperverletzung vorgeworfen, so soll er die damals 15 und 17 Jahre alten Mädchen unter anderem geschlagen, getreten und gewürgt sowie an den Haaren durch das Zimmer geschleift haben. Zu einer Verurteilung kam es nicht. Das Strafverfahren gegen Sascha Wagner wegen des Verdachts der Körperverletzung zum Nachteil seiner Stieftöchter wurde zwischenzeitlich gegen Zahlung einer Geldauflage endgültig eingestellt.[1]

.

Die Anwerbungen bei Linken, wie laufen die ab?

anwerbung links.

Und ein rechter V-Bombenleger:

keupstrasse probsteiProbsteigasse Köln, oder Braunschweiger Gruppe mit V-Mann Lepzien… was ist mit Manfred Roeders Gruppe 1980, die so ploetzlich auftauchte, wie sie aufflog?

Wer war denn dort der „staatliche“ ?

.

Und noch welche:

bomber.

Analogien. Vorbilder. Darum geht es. Auch beim NSU? War alles schon mal da…

Dr. Nordbruch sollte sein Buch mal aktualisieren. Wird Zeit.

Brandt, Uwes, Piatto, Uli H. Boldt, Dalek, Thomas Starke, Matthias Dienelt…

Wie der Verfassungsschutz arbeitet, wenn er die Staatsfeinde bekaempft

dreckig arbeitet er, mit schmutzigen Methoden, wie bereits Hermann Hoecherl (BMI) feststellte.

„Männer der Praxis, einer harten
Praxis“ – nämlich „Frontkämpfer bei der
Bekämpfung des Staatsfeindes“

Das Nette daran: WER Staatsfeind ist, das bestimmt die Exekutive ganz allein!

Staatsschutz ist Staatssicherheitshauptamt. Sowas wie STASI.

Bundesinnenminister Gerhard Schröder
meinte, der Begriff “Verfassungsschutz” sei unglücklich gewählt, da es sich bei den den Ämtern für Verfassungsschutz gestellten Aufgaben doch gerade um solche der Staatssicherheit handelte

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/10/05/das-bundessicherheitshauptamt-und-der-staatsschutz-der-fdgo/

Es ist keineswegs wahr, dass die BRD verheimlicht, was sie so treibt bei der Machterhaltung der nicht souveränen Herrschaftsform. Im Gegenteil teilt sie das ganz offen mit.

Es bemerken sogar einige Politiker. Nordbruch schreibt:

Der Verfassungsschutz bezeichnet folglich
Bestrebungen als “extremistisch”, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung
gerichtet seien. Extremisten seien keine Radikalen mehr.

Bereits Mitte der achtziger Jahre hat Hans-Christian Ströbele darauf aufmerksam
gemacht, daß ein hohes Maß an politischer Opportunität bei der Beurteilung der Frage
einfließt, welche Äußerungen und Handlungen von Personen und welche organisatorischen Aktivitäten einen Verdacht verfassungswidriger Bestrebungen begründen.

Daher sitzt Stroebele auch als dienstaeltester Parlamentarier im Geheimdienste-Kontrollgremium des Bundestages, und schweigt eisern, was dort so alles an illegalen Ueberwachungsmassnahmen ans Licht kommt, zuvor von den Transatlantikern im G10-Gremium abgenickt wurde?

Das sogenannte G 10-Gremium ist ein verfassungswidriger Plazebo, der seit 1968 den Rechtsweg ersetzt. Siegervorrechte sind wichtger als Grundrechte. Staatsschutz ersetzt Freiheit. Siehe Foschepoth, dazu steht hier im Blog alles was man dazu wissen sollte. Das BVerfG hat das so entschieden, schon 1970. Scheiss auf die Grundrechte 🙂

Wo sind die Kaempfer der Opposition gegen diesen Verfassungsbruch, dem Buerger den Rechtsweg zu versagen? Seit fast 50 Jahren ist die Gewaltenteilung und der Richtervorbehalt abgeschafft. Zugunsten der Geheimdienste, und zugunsten der Besatzungsmacht USA, siehe die NSA-BND-Affaere...

Dreckig und schmutzig bezieht sich vor Allem auf die Unterwanderung jeglicher Opposition, sie reicht von linksextrem ueber Pegida und AfD bis zu Rechts:

 Der Stuttgarter Verfassungsschützer
Helmut Rannacher faßt das Problem in plastische Worte: “Wir kommen nicht darum
herum zu akzeptieren, daß wir es insbesondere im gewaltorientierten rechten Spektrum mit
einer chaotischen, alkoholisierten und brutalen ‘Szene’ zu tun haben, die leider keine V-Leute mit der Mentalität des Buchhalters eines Gesangvereins erzeugt. Wir sind hier
teilweise auf ‘Typen’ angewiesen”, so Rannacher desillusioniert weiter, “die uns eine Information nur deshalb geben, um einen Kasten Bier für das nächste ‘Koma-Saufen’ kaufen zu können, nicht um die freiheitliche demokratische Grundordnung voranzubringen.”

Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn man baut auch auf, nicht nur den THS um Tino Brandt und Kay Dalek (Bayern-LFV-Aufbauhelfer), sondern auch im Laendle, wie der Fall des LKA-Staatsschutz-Beamten Axel Reichert belegt:

Reichert war der Einpeitscher schlechthin. Eine
nationalistische Wohngemeinschaft sollte gegründet und ein nationalsozialistisches
Schulungszentrum ins Leben gerufen werden. Eine Anti-Antifa sollte den Antifaschisten das Fürchten lehren. Seine kernige Rede hatte der eifrige Beamte freilich nicht selbst zusammen gestellt101, sondern [er soll] Artikulationshilfe vom LKA erhalten haben. Jedenfalls eröffnete die Staatsanwaltschaft unter dem Aktenzeichen 57 JS 1007/96 das Verfahren. Der Fall Reichert gilt als Paradebeispiel dafür, daß von staatlichen Stellen – Verfassungsschutz und Polizei – immer wieder extremistische Aktivitäten selbst initiiert werden. Diese “Extremisten” werden von den
Sicherheitskräften ‘ausgehoben’ und in der Presse als erfolgreichen Schlag gegen den
Extremismus verkauft.

So geht Staatsschutz: Pappdrachen selbst aufbauen, die man dann glorreich erlegt. Reichert ist kein Einzelfall, daher: Das Buch lesen!

Im NSDAP-Umfeld flogen mit der Zeit viele Spitzel auf. Zum Beispiel Armin Peil, der
Ende der siebziger Jahre einen Anschlag auf die Hamburger Freimaurerloge verübt hatte. Der Verteidigung der fdGo verpflichtet war wohl auch der V-Mann Herbert Hegewald, der als Scharfmacher bei Übungen der WSG Hoffmann zu glänzen wußte. Oder Andreas Szypa, der selbiges innerhalb der FAP tat; oder Joachim Apel, der 1981 in einer rechtsextremistischen Gruppe mit Namen “Kampfgemeinschaft Nationaler Sozialisten”102 in Emden in der Rolle des agent provocateur maßgeblich und führend an Aktivitäten teilgenommen hat; dies schließt das Verfassen, Herstellen und Finanzieren von nationalsozialistischem Propagandamaterial ebenso ein, [Michael See und Piatto nicht vergessen, Nordbruch!] wie das Organisieren von Wehrsportübungen, der Beschaffung von Waffen und der Planung und Durchführung von Brandanschlägen.
Nicht zu vergessen Norbert Schnelle, der ‘85 Meinolf Schönborn half, die Nationalistische Front mit Geldern aufzubauen, die ihm der Verfassungsschutz gegeben hatte.

Auch der Muenchner aus dem hohen Norden, Wiese, hatte einen Agent Provocateur an Bord, der mit ihm Waffen kaufen fuhr, 6 Stueck an einem Tag, und man fragt sich, wo die Uwes an jenem Tag waren… die Uwes vom NSU…

1982-pogromlyhaben wir alles im Blog…

Auch Hans-Günter Fröhlich, Erfinder des Gesellschaftsspieles “Jude ärgere dich nicht!” gibt 1984 während seiner Gerichtsverhandlung an, für das Amt tätig gewesen zu sein. Und schließlich das Prunkstück des Verfassungsschutzes, den unter anderem wegen Betrugs und schwerer Körperverletzung siebzehnfach Vorbestraften Bernd Schmitt, der über seine Kampfsportschule neue ‘Rechtsradikale’ rekrutierte.

Das hat mit Solingen zu tun, 5 verbrannte Tuerken… und ein merkwuerdiger Prozess, bei dem eine merkwuerdige Orgie aus Gestaendnissen und Widerrufen typisch war, die schon bei den polizeilichen Verhoeren auffaellig war.

Uns sagte man dazu, 3 Unschuldige seien mitverurteilt worden, der 4. war es, ganz alleine. Woher die anderen 3 (die Unschuldigen…) das wissen wollen, wenn sie gar nicht dabei waren, das ist auch so eine Frage…

Weiters hatten wir in den Blogs den Peter Weinmann, der so viel wusste, dass er aktiv vor Gericht geschuetzt werden musste.

nb60 eher ein mittelgroßer Schweinehund mit eigenem, recht eigenwilligem Ehrenkodex”103 (Vgl.: Spion aus Leidenschaft. – in: DER SPIEGEL v. 14.2.94, S. 36.)
siehe auch:

Kommentar dort:

Am 16. Februar 1994 wurde in Koblenz dem STASI-Agenten Weinmann der Prozeß emacht.

Die Gerichtssaalkiebitze, die am 16. Februar 1994 im Oberlandesgericht Koblenz mit Spannung die Verhandlung gegen den Mehrfachagenten Karl Peter Weinmann erwartet hatten, staunten nicht schlecht. Das Oberlandesgericht, so führte der Vorsitzende aus, habe „aus guten Gründen“ die Anklage erheblich eingeschränkt und die Tätigkeit des Peter Karl Weinmann für den italienischen militärischen Nachrichtendienst SISMI werde nicht verfolgt. Diese, so verkündete der Vorsitzende, sollte in der Verhandlung auf keinen Fall zur Sprache kommen. Er bat den Angeklagten daher dringend, sich ausschließlich zu den angeklagten Tatkomplexen und zu nichts anderem zu äußern.

Weinmann kam der Bitte gnädig nach und ebenso gnädig verfuhr dann das Gericht mit ihm. Der Staatsanwalt konnte voll Milde für 10 Monate bedingte Haft plädieren und der Richter gewährte noch milder 9 Monate
auf Bewährung.

Damit war für die deutsche Justiz der Fall erledigt.

Wozu sich Weinmann allerdings hätte äußern können, das hatte der Mehrfachagent drohend in einem selbst verfaßten Lebenslauf angedeutet, den er vor Verhandlungsbeginn an die Presse verteilt hatte und der offenbar seine Lebensversicherung gegenüber der deutschen Justiz gewesen war. Hinsichtlich seines „Überganges“ vom Bundesamt für Verfassungsschutz zum „befreundeten Dienst SISMI“ seien die deutschen Behörden „noch lange nicht aus dem Schneider“, da stecke „noch mehr dahinter“ und er, Weinmann, „hebt sich hier etwas Munition für alle Eventualitäten auf“

(Selbstverfaßter Lebenslauf Weinmanns. In Kopie im Besitz des Verfassers H. Golowitz.)

Nun, Weinmann mußte seine Munition in dem Verfahren nicht auspacken, man hatte Rücksicht auf den allzu viel Wissenden genommen.

(Helmut Golowitz in „Für die Heimat kein Opfer zu schwer, ab S. 681)

Dazu Nordbruch:

In Südtirol bespitzelte er vor allem die separatistische Freiheitsbewegung von Eva Klotz, die Südtiroler Volkspartei, die für die Loslösung von Rom und den Anschluß an Österreich stritt.

Ist Weinmann fuer Tote verantwortlich durch seinen Verrat? Dazu sollten sich Kienesberger und Klotz ruhig mal äussern…

.

Schmauch, ein ganz beliebtes Betrugsermittlungsthema, immer wieder?

Das Problem mit dem Schmauch. Bad Kleinen lässt grüssen

Bad Kleinen, der V-Mann in der RAF, auch das ist lesenswert. Auszuege:

nb61 nb62 nb63Bei staatlichen Verstrickungen in den Terrorismus oder dessen Zerrbilder gibt es weder ehrliche BKA-Ermittlungen noch unabhaengige Staatsanwaelte noch unabhaengige Richter. Das ist seit 60 Jahren so.

Mehr als BUNDESanwaltschaft und STAATSSCHUTZsenat muss man doch gar nicht wissen. Man muss die Worte nur lesen.

aber das ist fuer die BRD-Schafe schon deutlich ueberfordernd. Määh 🙂

Merkelin

Das Buch ist voll von weiteren interessanten V-Leuten, aber wohl zu alt, um die Corellis, die Uwes, Tino Brandt, Kay Dalek, Michael See  und Piatto etc zu beinhalten?

Auffaellige Luecken, Herr Nordbruch…