Alle Beiträge von fatalistalterego

Das Vertrauen in den Staat wird erschüttert. Ach, jetzt erst?

Erstaunt liest man, was die Frau „Zugschlampe“ so schreibt:

Kommentar Augsburger Allgemeine 11.04.2015

V-Mann Frank Lauterjung hab ich vermisst, den „glaubwürdigsten und wichtigsten Zeugen“ des Ulrich Chaussys, der die gut recherchierten Belege dazu im Spiegel in seinem 2014er Aufguss seines alten Märchenbuchs mit keinem Wort erwähnt hat.

Oktoberfest. Ein Attentat. Wie die Verdrängung des Rechtsterrors begann. Luchterhand, Darmstadt 1985; Links, Berlin 2014 

Spiegel 2010:

Bislang unbekannte Dokumente beschreiben den wichtigsten Zeugen des Attentats als aktiven Rechtsextremisten und verdächtigen ihn sogar als ehemals aktiven Spitzel des Verfassungsschutzes. War Augenzeuge Frank Lauterjung also nicht zufällig am Tatort? Politiker und Rechtsanwälte interessieren sich wegen diverser Ungereimtheiten wieder für die Vorgänge im September 1980 und die Frage, ob der Bombenleger Hintermänner hatte.

Nicht erwähnenswert für Staatslügner Ulrich Chaussy. Kein Wort dazu auf 500 Seiten.

Das Wort „Propaganda“ hab ich auch vermisst, was das Machwerk „Der blinde Fleck“ angeht, doch mit sehr viel Steuergeldern überhaupt erst realisiert.

Um Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen, er verfügt über exakt NULL davon, müsste der Staat erst einmal mit der Gegen-Aufklärung aufhören, sich auf seine Neutralität besinnen, aber wer wollte das von Komplizen (oder schlimmer…) erwarten?

zugschlampe

Wie naiv kann man sein, Frau Mayr, oder fällt Ihr Gesabber auch unter staatliche Propaganda?

Ist es schlicht Dummheit?

.

Der damalige Sachverständige der Soko Theresienwiese, ein gewisser Detlev Sachs, hat auf dem Oktoberfestblog seine These zur Bombe dargelegt:

Aufklärung: Oktoberfestbombe 1980

Sehr geehrte Aufklärer des furchtbaren Verbrechens beim Oktoberfest 1980

1. Grundsätzliches
Mit meinen Arbeitskollegen 1980 beim BZA München haben wir diesen Fall mehrere Wochen aufmerksam unter kriminalistischen Gesichtspunkten nach allen Seiten hin durchleuchtet, um den wahren Tätergrund näher zu kommen. Hier unsere Einschätzungen;

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/verdachtsadel-im-verfall-kruecken-fuer-ulrich-chaussy-i/#comment-111

Hoffmann hat sich dazu geäussert:

Der Dipl.Ing. für Werkstoffkunde, Detlef Sachs, seinerzeit bei der Bundesbahn beschäftigt, war im Winter 1980/81 als Sachkundiger von den Kriminalisten der SOKO Theresienwiese befragt worden.
Zum „Grundsätzlichen“ erklärt Detlef Sachs, man habe „diesen Fall mehrere Wochen aufmerksam unter kriminalistischen Gesichtspunkten nach alle Seiten hin durchleuchtet“. Dann stellt er „Einschätzungen“ vor.

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/verdachtsadel-im-verfall-kruecken-fuer-ulrich-chaussy-i/#comment-119

Das ist 10 mal spannender als der Sermon von Frau Mayr in der Augsburger.

Hoffmann schliesst mit:

Die inzwischen einundvierzig Jahre anhaltende massenmediale Berichterstattung pendelte immer zwischen zwei Extremen hin und her. Einmal die lächerliche „Karnevalstruppe“ und zum anderen „die gefährliche Terroristengruppe“. Nun könnte man meinen, die Wahrheit müsse irgendwo in der Mitte liegen. Aber auch das wäre falsch. Der WSG-Organisation lagen andere Gründe zugrunde. Sie hatte den Charakter einer gut ausgebildeten Miliz, war jedoch niemals für einen etwaigen militärischen Einsatz vorgesehen. Sie war entgegen aller Einschätzungen und Vermutungen keine politische Organisation mit einheitlicher Gesinnung, aber sie war natürlich in meiner Hand ein wirksames politisches Instrument. Die mit der WSG verbundenen strategischen Pläne wurden von mir niemals offen gelegt.
Es wird Zeit, dass ich das nunmehr nach Ablauf meines biologischen Verfallsdatums in der nächsten Zeit nachhole.

Wird es, absolut richtig erkannt. Es wird Zeit.

.

V-Mann Land, wen interessieren schon Fakten? Teil 2

Teil 1 über Piatto ist nicht wirklich brauchbar. Zu viele Basics und Dementi vor dem OLG im Dez 2014 fehlen. Statt das staatliche Narrativ zu hinterfragen wurde es als Wahrheit vorgeführt. Das war gar nichts. Hajo Funke bürgt für Desinformation, die Antifa sowieso. Es ist die staatliche Vantifa.

.

Der Urahn von Tino Brandt vom Thüringer Heimatschutz kommt in der Doku „V-Mann-Land“ als Nächstes dran. Ein Spitzel von dem die Bespitzelten wussten, dass er Spitzel war. Finanzierte die NPD schon zu Gründungszeiten mit Steuergeldern. Alles wie bei Tino Brandt. Die Parallele springt ins Auge, wird jedoch nicht erwähnt. Schwach. Brandt sagte den Kameraden, er bezahle die Busse etc aus Geldern des Verfassungsschutzes, erzähle dem aber nur Blödsinn. Unwichtig?

tinobrandt-alex neidlein

Tino Brandt alias Alexander Neidlein in Heilbronn, Polizistenmord… Putin war bekanntermassen auch dort.

Uwe Mundlos Schulfreund Aleksander H. sagte vor dem OLG München aus, dass Mundlos schon seit 1994 klar war, dass Brandt ein Spitzel war, als der VS oder MAD Mundlos in der Bundeswehr-Knastzelle anzuwerben versuchte. Das wäre eine nette Analogie gewesen. Sie fehlt.

Wolfgang Frenz, so heisst der NPD-Spitzel, sorgte massgeblich mit für das Scheitern des NPD-Verbotsverfahrens 2003. Die VS-Partei wird gebraucht, um echte nationale Opposition zu verhindern? Nach wie vor?

.

Ab Minute 12 geht es um Kai Dalek. Erst Spitzel in Berlin, in der Linksextremen Szene, oder auch in der NS-Szene, das fehlt in der Doku, klarer Widerspruch in der Berichterstattung, und dann Wechsel nach Franken, ab 1994 Aufbau für die Bayern der NS-Szene, auch in Thüringen, Tino Brandt wohnte gleich hinter der Landesgrenze und arbeitete in Coburg, Bayern.

Nicht erwähnenswert?

Es passt auch nicht, dass Dalek angeblich von Christian Worch als “Gauleiter Franken” eingesetzt wurde, wenn er zuvor in der linksextremen Szene herum lief. Ebenso scheint er hauptberuflich tätig gewesen zu sein… als verdeckter Ermittler?

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/20/die-aussagen-von-spitzel-kai-dalek-weisen-auf-inszenierten-terror-bis-nach-kassel/

Mit der Kamera, wie Corelli, Aufmärsche dokumentierend, Foto von Dalek hier:

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/11/das-bka-und-der-vs-kummerten-sich-schon-vor-1996-um-den-ths/

KHK Einsiedel aus Berlin, vom Staatsschutz, der weiss da viel zu erzählen und aufzulösen. Dalek, Starke, Piatto. Briefbomben in Jena.

Den befragt nur Niemand, und es ist auch klar, warum das so ist und so bleiben muss.

Worch erzählt dann vom Thule-Netzwerk, ein nach Aussen sehr abgeschottetes internes Mail-System. Wer hat das massgeblich organisiert?

tödter

Tödter, Corelli

corelli spitzel

Thomas Starke, „Sprengstoffbote und Verstecker des NSU“  und Piatto.

Alles VS. oder wie jetzt?

Bernd Tödter und „Corelli“, Letzterer ein BfV-Mann, der wichtigste V-Mann überhaupt.

Der Spiegel schreibt weiter:

Dessen Aktivitäten waren dank D. den Bayern bestens bekannt. Unter dem Decknamen “Undertaker”, der das rechtsradikale Computernetzwerk “Thule-Netz” betrieb, wurde er zu Brandts “Führungskamerad”.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/20/die-aussagen-von-spitzel-kai-dalek-weisen-auf-inszenierten-terror-bis-nach-kassel/

Suchte ich eine Verbindung zwischen Dortmund und Kassel, oder gar einen NSU als Combat 18-Zelle, so wie RA Narin das angeblich sieht, dann landete ich bei Tödter.

Beim Thule-Netzwerk landete ich bei Corelli, dem 2014 verstorbenen V-Mann des BfV, der dort ebenfalls massgeblich beteiligt war. Wie er es auch beim “internern Forum des Ku Klux Klans” war, wie Kontext schreibt. Das BfV als die Spinne im Netz…

Die Kontinuität des immer ähnlichen Vorgehens der Dienste und ihrer Spitzel fehlt.

Der Staatsschutz der Polizei IST de facto ein Geheimdienst, der nicht dem Legalitätsprinzip folgt, dem er jedoch laut Gesetz zu folgen hätte. Das Trennungsgebot der Verfassung war nie mehr als Stoff für Sonntagsreden.

Es folgen dann THS-Erzählungen, samt des Heilsberger Waffenlagers, leider ohne Waffen. Aber es war das Grösste jemals gefundene. Stuhlbeine im Überfluss, Hämmer.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/04/handgranaten-vom-russen-fur-100-mark-wollte-der-nsu-nicht-haben/

Das ist alles Ver-Arsche.

.

Gegen Kai Dalek und andere V-Leute ermittelte die Sztaatsanwaltschaft Gera und die Bundesanwaltchaft 1997 wegen Bildung einer Kriminellen Vereinigung, so in Minute 27 die Aussage.

Wer sind die anderen V-Leute?

Nun, eine Akte dazu ist veröffentlicht. Sie heissen Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt, Henning Haydt, Wohlleben, Kapke, Gerlach… nicht dass fatalist jetzt behaupten würde, das seien ALLES V-Leute gewesen… aber Einige schon.

Zwischenablage47

Es wurden am 10./11.11.2011 im BfV in Köln 7 T-Akten vernichtet. T wie Thüringen.

Tinte ist Enrico Rinke, Tusche ist Carsten Schultze, Tarif ist Gerlach, oder doch Michael See, der seit 2002 raus war? Nie im Leben. Tarif war viel länger aktiv.

Womit wir beim Highlight angekommen wären: Tarif, die Funke-Neuerfindung.

Das machen wir dann Morgen.

.

Die Ergebnisse des 1. Weltkriegs verraten den Kriegsgrund

Was nach dem Waffenstillstand im Herbst 1918 geschah, das verrät den Kriegsgrund, zumindest Denjenigen, die zwischen Anlass und Grund zu unterscheiden wissen.

Im Herbst 1918 war das zaristische Russland von Deutschland längst besiegt, mit Hilfe einer leninistischen Revolution. Es herrschte der Friede von Brest-Litovsk.

Im Herbst 1918 war Polen als Staat längst wieder errichtet, und zwar vom Deutschen Reich! Nicht ganz so groß wie später dann von den Siegern konstituiert, aber die Nichtexistenz Polens seit 1795 wurde vom Deutschen Reich 1916 beendet.

Im Verlauf des Ersten Weltkrieges wurde 1916 durch die Mittelmächte ein Regentschaftskönigreich  Polen proklamiert.

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigreich_Polen

Im Herbst 1918 bat das Deutsche Reich um Waffenstillstand, nachdem man ihm zugesichert hatte, es werde einen Friedensschluss geben, der US-Präsident Woodrow Wilsons 14 Punkte Plan folge.

Diese Grundsätze einer Friedensregelung für die Welt, einschl. der angebotenen Bereinigung der Streitfragen bei den Kolonien etc, den sollte man sich durchlesen.

Gründlich.

Es war also eher richtig als falsch, nach der Niederwerfung Russlands darauf einzugehen, zumal durch die Seeblockade Deutschlands sowohl die Kriegswirtschaft am Zusammenbrechen war, man also schlicht „nicht mehr konnte“, und weil man eine Hungersnot in Deutschland abwenden musste.

Das Deutsche Reich wurde von den angloamerikanischen Siegern verraten.

Verraten deshalb, weil Deutschland zur Annahme eines Diktat-Friedens durch Beibehaltung der Seeblockade gezwungen wurde, die erst nach dem Schandfrieden von Versailles aufgehoben wurde, was Hunderttausende oder Millionen Hungertote in Deutschland verursachte.

Verraten deshalb, weil Deutschland alle seine Kolonien verlor.

Verraten deshalb, weil Deutschland dermassen ausgepresst wurde, dass die letzte Reparationsrate des 1. Weltkriegs  2010 bezahlt wurde.

 Bereits im Versailler Vertrag wurde festgelegt, dass Deutschland 20 Milliarden Goldmark – dies entsprach zum damaligen Zeitpunkt über 7.000 Tonnen Gold – bis April 1921 zahlen musste, außerdem musste auch der größte Teil der Handelsflotte übergeben werden

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Reparationen_nach_dem_Ersten_Weltkrieg

Am 29. Januar 1921 forderten die Alliierten in Paris 269 Mrd. Goldmark in 42 Jahresraten, davon 226 Mrd. als unveränderliche Hauptsumme, außerdem musste Deutschland 12 % des Wertes seiner jährlichen Ausfuhren abgeben. Am 27. April 1921 folgte der Londoner Zahlungsplan. Der Reichstag lehnte diese Forderungen ab und die Alliierten besetzten, nachdem sie in London einen Vorschlag Deutschlands von 50 Mrd. abgelehnt hatten, am 8. März Ruhrort, Duisburg undDüsseldorf.

Wer hat Hitler an die Macht gebracht? Der Versailler Vertrag, der Schandfrieden.

Wer hat den Grundstein für den 2. Weltkrieg bereits mit dem Versailler Diktat gelegt?

  • „Das ist kein Frieden. Es ist ein Waffenstillstand auf 20 Jahre.“ – über den Friedensvertrag von Versailles, zitiert in Paul Reynaud: Memoires (1963) Band 2, S. 457

Ferdinand Foch (1851-1929) französischer Marschall im Ersten Weltkrieg

.

Was war der Kriegsgrund für „den 2. Dreissigjährigen Krieg“ 1914-1945 ?

Ein neuer, ein sehr potenter Rivale sollte nieder gerungen werden, ein Rivale Deutsches Reich, das wirtschaftlich die Zweitstärkste Macht weltweit war, nach den USA, aber vor Grossbritannien und vor Frankreich, und das wissenschaftlich Weltmacht Nr. 1 war. Siehe:  http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nobelpreistr%C3%A4ger

Wer wollte diesen grossen Krieg?

England, Frankreich, die USA, bei Frankreich in Bezug auf 1870/71 und Elsass-Lothringen noch halbwegs nachvollziehbar, bei England und den USA pure Geopolitik, alles wie heute auch.

Spielte ein mögliches Bündnis Deutschland-Russland-Türkei (Osmanisches Reich, Bagdad-Bahn zum Rohöl in Nahost…etc.) dabei eine Rolle?

osman 1914

Aber sicher doch. Das Öl wollte man für sich selbst… alles wie heute.

.

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Welcher Link?

Welche Verbindung galt es zu zerbrechen?

breaking the link

Wir sind im Jahr 1990, bei Kissinger, einem deutschen Juden, der wiederholt, was er seit 25 Jahren schon schrieb.

redef redf2

Quelle: http://www.amazon.de/Mapping-Millennium-Behind-Plans-World/dp/1906999481/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1428824547&sr=1-1-catcorr&keywords=9781906999483

mapping

.

Sie können Dasselbe nachlesen bei Brzezinski, dem Nationalen Sicherheitsberater von Jimmy Carter.  Auch ein „Demokrat“. Polnischer Offiziersfamilie entstammend.

brze

Was die Aufteilung der Ukraine angeht, um Bruchkantenkonflikte an den kulturellen Grenzen in Europa zu verhindern, das lesen Sie am Besten bei Samuel P. Huntington nach, „Kampf der Kulturen“ heisst das Buch.

There are also others which are considered „cleft countries“ because they contain very large groups of people identifying with separate civilizations. Examples include India („cleft“ between its Hindu majority and large Muslim minority), Ukraine („cleft“ between its Eastern Rite Catholic-dominated western section and its Orthodox-dominated east)

http://en.wikipedia.org/wiki/Clash_of_Civilizations

Huntington, ein Katholik und Harvard-Professor war schlau genug, die Finger vom Balkan zu lassen, muss ein Bismarck-Anhänger „der ganze Balkan sei keinen einzigen pommerschen Kanonier wert“ sein?

samuel

Ausschnitt aus:  http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2f/Clash_of_Civilizations_map.png

Das ist ähnlich wie:

redefinition

Man wird also zur Kenntnis nehmen müssen, dass was der Stratfor-Chef 2015 erklärte, ziemlich exakt Dasselbe ist, was Andere, weit wichtigere Leute seit Urzeiten sagen.

russia1

Aussenminister, Nationale Sicherheitsberater, einflussreiche Denkfabriken, in den USA, in Grossbritannien, und eine Sensation ist das jetzt keineswegs, sondern „olle Kamelle“.

kissinger3

.

Wie stichhaltig das nun ist, oder war, für den Ausbruch 2er Weltkriege, das müssen Sie selbst beurteilen. Wie wichtig das ist für die Zukunft Deutschlands, ebenfalls.

Vorschnelle Urteile, also das „Truthergedöns“ sind meistens falsch. Aber wen überrascht das? „Die Juden“ sind es auch nicht. Gruß an Neptun mit seiner Judenmacke. Es sind die angloamerikanischen Seemächte, jedenfalls eher als es die Juden sind. Die sind auch zuwenige… sorry ich muss lachen.

Der unbekannte Player auf dem grossen Schachbrett sind die BRICS-Staaten, mit Russland und China an der Spitze, Indien, Südafrika, Brasilien, Milliarden von Menschen. 

Mit denen sollten wir als Deutsche gute wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen anstreben, auch mit Japan und mit den ASEAN-Staaten, und das, genau das, kann und wird Deutschland die Souveränität bringen.

Aber bitte nicht denen was von Schwulenparaden und Genderscheisse erzählen wollen, das geht voll gegen die Wand. Oder von „bunt“. Die lachen schon genug über uns Idioten.

14 words, das ist dort selbstverständlich, Jeder würde ablehnen, etwas Anderes auch nur zu diskutieren, diese Völker schaffen sich nicht selbst ab, die glauben fest an ihre Zukunft, an ihre Nachkommen, in ihren Ländern, auf ihrer Scholle.

Am geisteskranken BRD-Wesen soll die Welt ganz sicher nicht genesen. Das wäre die Katastrophe schlechthin.

.

ENDE

.

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 3

Warum die Briten die beiden Weltkriege oft zusammenfassend als „2. Dreissigjährigen Krieg“ bezeichnen, das wird sofort klar, wenn man sich dieses Statement von 1989 durchliest:

Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Juden vor Auschwitz oder den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, dass wir eine deutsche Vormachtstellung nicht akzeptieren können.«

Sunday Correspondence, London, 17. September 1989

Ach, nicht um die Juden zu retten? Nicht für „Demokratie und Menschenrechte“ ?

Hier muss dem Zitat um der klaren Wahrheit willen angefügt werden, dass »in den Krieg eingetreten« nichts anderes heißt, als Großbritanniens und Frankreichs Kriegserklärungen nur an Deutschland und nicht auch gegen die UdSSR, die Polen von Osten her angegriffen hatte.

So rief denn Churchill aus diesem Anlass emphatisch aus: »Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands. … Vorwärts Soldaten Christi«

Sie sehen, alles wie heute, wenn Libyen „wegen der Demokratie“ erobert werden musste, und nicht etwa wegen gigantischer Erdölvorkommen.

Darauf hat Sahra Wagenknecht in Teil 1 explizit hingewiesen. Wo Menschenrechte draufsteht, da sind Schürfrechte gemeint.  Damals wie heute geht es um Ökonomie, um Geopolitik. Nie um Demokratie, werden Sie endlich erwachsen!

Willy Wimmer hat genauestens beschrieben, wie die USA absichtlich nach 1990 die OSZE und andere dem Völkerrecht und der friedlichen Konflikbeilegung dienenden Organisationen systematisch zerschlagen haben. Der Präzedenzfall war der Angriffskrieg gegen Jugoslawien, und die Schaffung eines NATO-Staates Kosovo, um endlich auch US-Soldaten auf dem Balkan zu haben… und so Eisenhowers „Fehler“ von 1954 wieder auszumerzen.

Haben Sie das nicht angeschaut? Sollten Sie tun. Teil 2.

Das hier auch:

Wer Dinge beurteilen will, wer endlich selber denken möchte, der muss sich zuerst mit der Realität befassen, erst Recht wenn er bislang der BRD-Gehirnwäsche unterworfen war. Irgendwann muss man ja mal anfangen… sich zu befreien. Von der selbst verschuldeten Unmündigkeit.

Sapere Aude!

.

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 2

Die Antwort auf die  Angloamerikanische Urangst vor einer weltweit mächtigen Hegemonialunion Deutschland-Russland seit Jahrhunderten, so Friedmann, das sei -aktuell, 2015,- die Errichtung eines Cordon sanitaire, eines Schutzgürtels aus antirussisch eingestellten Staaten, die Deutschland und Russland voneinander trennen sollen. gf2

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/04/10/die-deutsche-frage-als-motiv-2er-weltkriege-teil-1/

Dieser Plan stammt von Pilsudski, Polnischer Militär und Präsident:

Międzymorze (Polish pronunciation: [mjɛnd͡zɨˈmɔʐɛ]), known in English as Intermarium, was a plan, pursued after World War I by Polish leader Józef Piłsudski, for a federation, underPoland’s aegis,[1][2][3][4][5] of Central and Eastern European countries. Invited to join the proposed federation were the Baltic states (Lithuania, Latvia, Estonia),[6] Finland, Belarus,Ukraine, Hungary, Romania, Yugoslavia and Czechoslovakia.[7][8]

http://en.wikipedia.org/wiki/Intermarium

Er scheiterte damals, und die Konsequenz war:

Within two decades of the failure of Piłsudski’s grand scheme, all the countries that he had viewed as candidates for membership in the Intermarium federation had fallen to the Soviet Union or Nazi Germany, except for Finland (which nonetheless suffered some territorial losses in the Winter War)

Genau diesen Plan holen die USA jetzt wieder aus der Mottenkiste hervor, meint Friedmann:

gf13 gf14

Aber man wisse nicht, was die Deutschen jetzt machen würden:

gf10 gf12

Die BRD als eigenständiger „Player“ in der Geopolitik?

Ist das bei einer US-amerikanischen Kanzlerin überhaupt vorstellbar, und mit Zehntausenden US-Kampftruppen im Land?

Welche Handlungsspielräume hat Deutschland, und wäre es bereit diese zu nutzen, egal wie klein sie auch seien?

Dazu (Friedmann-Rede und deutsche Russlandpolitik) hat ganz aktuell Willy Wimmer, unter Kanzler Kohl Verteidigungs-Staatssekretär und OSZE-Intimus, einen sehr interessanten wie auch entmutigenden Vortrag gehalten:

Seine Meinung von den USA hat sich -wie die von Helmut Schmidt und Gerhard Schröder- sehr stark zum Positiven hin entwickelt: Er verachtet sie. 

Ein gutes Zeichen. Zumal er Mutti ebenso verachtet.

Ende Teil 2.

.

DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 1

Erstaunt und verwirrt sitzt der verblödete, von Genderschwachsinn und Asylantenwahnsinn gequälte Deutsche daheim vor dem Fernseher und ist weitgehend ratlos, von wem denn da wohl die Rede sei, wenn der Chef der Schatten-CIA George Friedman erklärt, dass das Oberste Ziel der US- und Britischen Aussenpolitik seit 1871 die unbedingte Verhinderung eines Bündnisses zwischen Deutschland und Russland gewesen sei. Und das um jeden Preis, koste es was es wolle, denn nur dieses Bündnis sei geeignet, die Hegemonie der Seemächte herauszufordern.

Doch wohl nicht von ihm?

redefinition

Spätestens wenn er dann auch noch hört, dass die NATO einen neuen Sperrgürtel aus assoziierten Staaten baue, jetzt, 2015, vorbereitet seit 1991, um Deutschland von Russland abzuschneiden, nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht, um so „die Deutsche Frage“ zu entschärfen, dann wähnt der gemeine Bundesdeutsche sich im falschen Film.

Davon hat er noch niemals gehört. Wollen die ihm jetzt seine Alleinkriegsschuld streitig machen, ihm seinen Schuldstolz nehmen, was erlauben die sich?

Im Bundestag war man ratlos, die Abgeordneten-Darsteller und vor allem die US-amerikanische Kanzlerin wussten schlicht nicht, wie sie damit umgehen sollten:

https://www.youtube.com/watch?v=zmR4Ed-fZlA

Für den Frieden auf der Welt gehe von Russland viel weniger Gefahr aus als von den USA, zitiert Wagenknecht Altbundeskanzler Helmut Schmidt, die NATO sei nichts Anderes als ein Instrument der Durchsetzung der Beherrschung Europas und insbesondere Deutschlands durch die USA.

Davon hat Michel noch niemals gehört, das ist kein Thema für bundesdeutsche Nachrichten und „unabhängige Medien“ in seinem Land. War es nie!

Was hatte Friedman gesagt, im Anschluss an seinen Vortrag in der Fragerunde?

https://www.youtube.com/watch?v=7zIhf-E363c

Eigentlich nichts Neues für den Selberdenker, jedoch Sensationelles für den BRD-Gehirngewaschenen. Neu war die Rolle der Ukraine: Die kann Putin gerne haben, sie ist nur der Vorwand für den US-Schutzgürtel, und nicht etwa das Ziel der Unternehmung.

gf1

Kissinger reloaded.

Angriff auf den deutschen Schuldkult? Kein Wunder, dass man solch Frevel ignoriert soweit möglich.

.

Ende Teil 1

.

zu doof für Proxy?

Wie versendet man eine Nachricht, die vom Empfänger nicht mittels eines einzigen Mouseclicks zugeordnet werden kann?

Erklären Sie das nicht mir, erklären Sie das dem Herrn Marx:

Peinliche Ostergrüße von Marx

13

http://www.ip-adress.com/whois/194.175.20.106

Tja dann: Beste Grüsse retour auch an den Reichsführer SS, Herr Marx.

Vielleicht sollte Marx ebenfalls Hühner züchten, dazu wären leicht müffelnde  Tarnfleck-Unterhosen sicher optimal geeignet.

.

Wenn der NATO-Oberbefehlshaber von „Staatsstreich in den USA“ spricht…

dann sollte man ihm ganz genau zuhören!

Wesley „Wes“ Kanne Clark, KBE (* 23. Dezember 1944 in Chicago, Illinois) ist ein General a. D. der US Army. Als Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) war er 1999 auch Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte im Kosovokrieg.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wesley_Clark

Was ist der SACEUR? 

Das ist der militärische Oberbefehlshaber der NATO für Europa. Das war Wesley Clark.

Wir reden hier also nicht von den Grüßaugusts der NATO, den „Generalsekretären“, immer Europäer, sondern vom echten Chef, dem alle Truppen unterstehen, und der IMMER ein US-General ist. Er hat die Macht, sonst Niemand.

Dieser Ex-Saceur Wes Clark hat den geheimdienstnahen Thinktanks in den USA, den Neocons um Cheney, Rumsfeld und Wolfowitz etc. nichts weniger vorgeworfen als einen Staatsstreich in den USA unternommen zu haben: Um ein „neues Amerikanisches Jahrhundert“ (also das 21. Jahrhundert mit den USA als einziger Supermacht) zu erreichen, müsse man „Amerikas Militär massiv ausbauen“ (rebuilding america´s defensives), und als Anlass brauche man „A new Pearl Harbor“.

Viele Leute meinen, das neue Pearl Harbor sei der 11. September 2001 gewesen, also ein „zugelassener“ oder „selbstgemachter“ Terroranschlag, und so abwegig scheint das nicht zu sein. Was man 1941 zuliess, Tausende tote Amerikaner, warum sollte man das 2001 nicht erneut zulassen?

Clark führt im folgenden Video aus, dass direkt auf den 11.9.2001 die geostrategische Neuordnung des Nahen Osten zugunsten der USA erfolgen sollte, man also die rohölreiche Region voll unter Kontrolle der USA bringen wollte, um diesen Status als einzige Supermacht dauerhaft zu sichern. 7 Länder in 5 Jahren, so der ursprüngliche Schnellschuss-Plan.

Ein Krieg für Öl, ein Krieg für den US-Dollar als „Weltleitwährung Petrodollar“, darum ging es wirklich.

.

Der deutsche Wikipedia-Artikel dazu nennt die Protagonisten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Project_for_the_New_American_Century

Wer agierte dort und „führte einen Staatsstreich in den USA durch“?

Es ist die Rüstungsindustrie, es sind ihre Strippenzieher in Regierung und Administration, es ist der „militärisch-industrielle Komplex“, der-selbstverständlich- auf das Engste mit dem Finanzkapital verbunden ist. Siehe Eisenhowers Farewell-Rede 1960.

The only general to be elected president in the 20th century, he famously warned the nation about the potentially corrupting influence of the „military-industrial complex„.

John Fitzgerald Kennedy hätte besser zuhören sollen… und nochmal nachfragen, was die Rolle der CIA dabei ist…

Und es sind – last but not least- die CIA, vertreten durch den Director himself. Von Bilderbergern und ähnlichem Gedöns ist ausdrücklich nicht die Rede, denn die sind keine Entscheider, sondern Leute, die Entscheidungen exekutieren, also ausführen und unterstützen, etwa ein Facebook-Chef, der Daten sammelt für die NSA, oder ein New York Times-Herausgeber, der „eingenordet wird“… was in einer freundlichen Atmosphäre durch „elder statesmen“ wie Kissinger etc. doch viel einfacher und jovialer funktioniert als durch „Forderungen“ an „unabhängige Zuckerbergs“ und „freigeistige Bertelsmänner oder BILD-Hanseln“.

Lassen Sie sich nicht veräppeln von Truthern und marktschreierischen Buchverkäufern: Die Entscheidungen fallen nicht bei Bilderberg & Co, was dort besprochen wird wurde vorher längst woanders entschieden: Im Pentagon, in der Administration, in den Geheimdiensten, und in den einflussreichen Councils in den USA, siehe  http://www.cfr.org/

.

Führt der Sicherheitsapparat ein unkontrollierbares Eigenleben?

Im gestrigen Blogbeitrag hatten wir Fragen aufgeworfen, wer denn die „Puppenspieler“ installiere, die im Sicherheitsapparat offenbar eine Art Eigenleben führen, wem sie dienen, und dass es für eine Schattenregierung zwar Indizien gibt, aber keine harten Belege.

5273795_219ccdf475_m

Letztlich ist Schattenregierung, da sie denknotwendig supranational agieren muss, wenn es sie denn gibt, nur ein anderes Wort für „Strippenzieher der NWO“ etc., dort hinein gehören auch Bücher und Ausarbeitungen über „Die Macht der Rothschilds“, „Bilderberger“, Goldman Sachs, „Die Weisen von Zion“, also wirklich Alles was Ihnen dazu so einfällt:

Es geht um die „Matrix“, um die angebliche „geheime Weltverschwörung“.

6150034

Auch hier ist allerdings die Frage zu stellen: Geht das nicht auch ein paar Nummern kleiner, weniger fantastisch, ist nicht eine geheimdienstliche Beeinflussung der Exekutive durch entsprechend platzierte hohe Funktionsträger nicht viel realistischer?

Ist es nicht realistischer, dass „Weltverschwörung“ und „Bilderberger“ lediglich aufgebauscht und verkauft wird, um von viel Trivialerem abzulenken? Ist es nicht viel vernünftiger davon auszugehen, dass eine relative kleine Gruppe sehr reicher und einflussreicher Zirkel die USA „verdeckt mitregiert“, und über Bündnis- und geheimdienstliche Strukturen diese Schattenregierung auch die Vasallen der USA mit beherrschen? Also auch Deutschland, das mächtigste Land Europas?

Elsässer meint, dafür Belege gefunden zu haben:

Die Schattenregierung: Geheimstrukturen in der US-Politik von 9/11 bis Obama

Eine Kundenrezension dazu endet mit:

Trotzdem bleiben auch Fragen offen. Schließlich ist es kaum vorstellbar, dass die Machtkonzentration rund um Cheney nur das Ergebnis von ein paar cleveren diplomatischen Schachzügen war. Meiner Meinung nach, muss sich hinter dieser Schattenstruktur noch eine andere noch besser vernetzte Machtgruppe verstecken. Ich empfehle hier zum Beispiel Gerhard Wisnewskis Buch über Bilderberg.

Bitte nicht Wisnewski, und bitte nicht Bilderberg…

Die durchgängige Kontrolle der Regierung Obama existiert eben gerade nicht, wie man aktuell am Getobe von Netanjahu und AIPAC sehen kann, wenn es um die Atomgespräche mit dem Iran geht.

Amerika und Israel Obama verteidigt Abkommen mit Iran als „einmalige Chance“

Chance zur Entspannung oder existenzielle Bedrohung? Der Atom-Deal mit Iran spaltet Amerika. Präsident Obama und Israels Regierungschef Netanjahu machen beide Stimmung für ihre Position. 06.04.2015

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/amerika-und-israel-obama-verteidigt-abkommen-mit-iran-als-einmalige-chance-13523642.html

„Die Juden“ oder „Die Zionisten“ oder „Die FED-Banken“ haben offenbar den Obama doch nicht so ganz unter Kontrolle? Is ja erstaunlich, wenn sie doch „Die Weltregierung“ sein sollen…

Einfluss durchaus, Strippenzieher gut platziert durchaus, aber nicht „Schattenregierung“, sondern knallharter Lobbyismus.

.

Atlantikbrückler Cem Özdemir hat sich im Bundestag auftragsgemäss empört, weiss auch Alles über die Täter, erstaunlich, aber er hat auch das Problem klar benannt:

Vermutlich Selbstmord.[des „NSU“]

Nur noch “vermutlich”?

Wer hat hier eigentlich das Sagen?

Ein sich längst verselbständigter Apparat, oder das Parlament?

Gute Frage.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/11/06/staatsministerin-ozoguz-wer-hat-tatsachlich-auf-sie-geschossen/

Die 1. Minute reicht aus:

.

Wenn man diese Cem-Fragen beantworten will, dann muss man auf die Realität schauen, die sich seit über 50 Jahren nicht geändert hat und ganz furchtbar einfach in die banale Erkenntnis mündet:

Der Staat BRD darf Terror nicht aufklären, sobald er selbst oder seine „Freunde“ darin verstrickt sind.

Schmücker-Mord, Olympia-Attentat München 1972, Verena Becker und RAF-Buback-3-fach Mord, Oktoberfestattentat München, „NSU“.

Warum Terror, also konkret Staatsterrorismus betrieben wird, dazu hat Daniele Ganser Erhellendes geschrieben und vorgetragen: Um die Menschen zu lenken, zu steuern. Das kann man auch bei Andreas von Bülow lesen, und sich anschauen.

Und diese Strukturen in den Sicherheitsapparaten der westlichen Demokratien werden von den Geheimdiensten kontrolliert, ganz oben die US-Geheimdienste, und genau dort muss man die Strippenzieher suchen. Und die Atlantikbrücke, lieber Cem, platziert eben „Young leaders“ auch in den Blockparteien der westlichen Demokratien. Schau in den Spiegel, schau auf Mutti, Westerwelle, Gauck, auf Hunderte mehr, und schau insbesondere auf die Leitmedien und ihre Verbindungen zu US-Thinktanks!

.

.

Wie die Realität aussieht, wer da agiert und wie das gemacht wird, dazu finden Sie weitere Informationen hier:

Diese Erkenntnisse werden Cem Özdemir nicht gefallen. Die geheimdienstliche Abschottung gegen das Parlament verschafft aber den Politikern auch Schutz vor der Bürde der Verantwortung.
Ein Innenminister, der (wenigstens offiziell) von den Verbrechen der ihm unterstellten Geheimdienst-Behörde nichts erfährt, kann auch dafür nicht in die Verantwortung genommen werden.


Diesbezüglich erläutert Gehlen:


„Es herrscht international stillschweigendes Einverständnis darüber, daß die abgeschirmte Tätigkeit der Nachrichtendienste offiziell nicht zur Kenntnis genommen wird und infolgedessen von der betreffenden Regierung jederzeit abgeleugnet werden kann.“


(Zitiert nach: Reinhard Gehlen, DER DIENST, Seite 244)

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/15/geheimdienste-fortbildungskurs-fur-deutsche-parlamentarier-und-sonstige-unwissende/

7 Teile.

.