Archiv der Kategorie: Gesinnungsstaat

Alle haben Angst vor Richard Gutjahr? Keine Solidarität mit Compact und Wisnewski?

Ausser dem Blogger Hadmut Danisch, der sehr verklausuliert ohne Ross und Reiter zu nennen „Juristenbashing“ betrieb, war es sehr ruhig an der Medienfront, als die Compact-Homepage von Richard Gutjahr bzw. auf Betreiben seines Anwalts Markus Kompa (Heise Autor) gepfändet wurde.

Das hat mich überrascht, dieses Fehlen von Gegenwehr und Solidarität, eben weil die Linksversifften derart auf die Kacke hauten:

Was ist ekliger als Netzpolitik.org? Wenig. Wirklich wenig…

Heise, okay, ebenfalls ziemlich weit linksaussen angesiedelt, und es war ein Heise-Autor, der da kräftig bei der Zensur half?

Ja so sind sie, die hehren Verteidiger der Meinungsfreiheit… wenn es gegen die „Richtigen“ geht, gegen „rechtsradikale Magazine“, dabei ist doch Elsässer eher Nationalbolschewist als rechts, da bleibt nichts über vom Eintreten für Andersdenkende und deren Meinungsfreiheit?

fatalist hat seine Schweine immer schon am Gang erkannt:

Frei linksdrehend: Ken FM interviewt Heise-Knaller Markus Kompa

Ja, ihr wolltet wieder einmal nicht hören, gelle?

Ein Nichtssager, ein Laberer, ein Verwirrer, einfach zu durchschauen, wenn man selber denken kann:

Markus Kompa im RT Deutsch-Interview: Was steckt hinter dem Krieg der Geheimdienste?

Und dieser Linksanwalt hat also mit dem Richard Gutjahr von der ARD, das ist der mit der „Mossadtussi“ Einat Wilf, zuerst das Buch vom Gerhard Wisnewski platt gemacht, und danach die Homepage von Compact pfänden lassen?

en.wikipedia.org/wiki/Einat_Wilf

Einat Wilf (Hebrew: עינת וילף‎, born 11 December 1970) is an Israeli politician who served as a member of the Knesset for Independence and the Labor Party.

She completed her military service as an Intelligence Officer in Unit 8200[1] with the rank of Lieutenant.[2]

Wilf is married to German journalist and television personality Richard Gutjahr. She gave birth to their son in 2010.[3]

Wilf describes herself as a Zionist and an atheist

Was für nette Leute 🙂

Achgut, was sonst? Zionisten aller Länder vereinigt euch 🙂

Einat Wilf: Palästinenser sind selbst schuld an ihrem Elend

War klar, oder nicht?

Was schreibt denn nun Compact selbst dazu?

Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erging vom Amtsgericht Potsdam auf Antrag des Journalisten Richard Gutjahr. Dieser wollte durch diese drastische Maßnahme in einem nicht rechtskräftigen Verfahren Kosten eintreiben, zu denen COMPACT erstinstanzlich in einer einstweiligen Verfügung verurteilt worden war, ein Betrag von etwa 1.400 Euro. Bevor ich auf den inhaltlichen Hintergrund des Streits eingehe, möge man sich die Unverhältnismäßigkeit des Vorgehens vor Augen halten: Zur Eintreibung eines kaum vierstelligen Betrages wird die Konfiskation einer Webseite zugelassen, die die Existenz eines Unternehmens mit über 20 Mitarbeitern sichert. Und: Die Kosten aus der einstweiligen Verfügung werden mit drakonischen Mitteln eingetrieben, obwohl weder über die einstweilige Verfügung noch über das Hauptsacheverfahren eine rechtskräftige Entscheidung vorliegt. Das Tüpfelchen aufs i: Es gab noch nicht einmal eine Zahlungsaufforderung an COMPACT – stattdessen gleich der Pfändungsvorstoß. Damit ist ganz offensichtlich: Hier geht es nicht um die Begleichung von Kosten, sondern um Existenzvernichtung.

Man muss sich auch immer vergegenwärtigen, dass COMPACT dem Begehr der einstweiligen Verfügung durch die Löschung bestimmter Online-Artikel in kürzester Frist, bereits im März 2017, nachgekommen ist. Offen war nur noch die Zahlung der entsprechenden Kosten, die Gutjahr im übrigen auch wieder an uns zurückzahlen müsste, falls er in diesem Rechtsstreit unterliegen sollte….

Ich appelliere auch an die Journalisten aus den etablierten Medien: Wo bleibt Ihr Protest? Wie tief sind einige von Ihnen gesunken, wenn Sie jetzt auf den Pfändungsvorstoß gegen COMPACT mit klammheimlicher Freude reagieren? Was ist aus der Pressefreiheit geworden, wenn mit solchen Methoden gegen die „vierte Gewalt im Staat“ vorgegangen wird? Wie würden Sie reagieren, wenn so in Russland gegen oppositionelle Stimmen vorgegangen würde? Dabei ist das Ende der Unzumutbarkeiten noch gar nicht erreicht: Gutjahr wird auf netzpolitik.org mit den Worten zitiert: „Ich habe mir mit großem Interesse das Mobiliar der Compact-Villa im letzten SPIEGEL angesehen. Es gab dort aber nichts, was mich interessiert hätte. Also haben wir uns für die Domain entschieden.“ Muss ich beim nächsten Streitfall damit rechnen, dass Vollstreckungsbeamte in meinem Haus einreiten und Computer, Möbel, Elektronik konfiszieren? Kann man unter einem solchen Damoklesschwert als Journalist noch seiner Aufgabe nachgehen?

Was den Kern des Streits angeht, behauptet der etablierte Branchendienst Meedia: „In Artikeln über Gutjahr hatte COMPACT nahegelegt, er habe beim Terroranschlag in Nizza wie auch beim Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum in München über Vorwissen verfügt.“ Diese Behauptung ist falsch und Gegenstand des anhängigen Rechtsstreits. Wir hatten überhaupt nichts „nahegelegt“, sondern lediglich über das Vorgehen Gutjahrs gegen den Buchautor Gerhard Wisnewski und den Kopp-Verlag berichtet, die in dem Jahrbuch „verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017“ Fragen zu den Vorgängen gestellt hatten und deswegen vor den Kadi gezerrt worden waren. Wenn schon das nicht mehr möglich ist, ist die Pressefreiheit Makulatur und der Rechtsstaat geschreddert.

COMPACT hat mittlerweile den fälligen Kostenbescheid beglichen, damit ist die Rechtsgrundlage für den Pfändungsbeschluss entfallen – sonst hätte es sein können, dass Sie diesen Text gar nicht mehr unter compact-online.de hätten lesen können. Auf die Forderung unserer Anwältin, die Vollstreckung umgehend einzustellen, hat die Gegenseite allerdings bis dato nicht reagiert, weswegen wir die Lage immer noch als kritisch einschätzen.

Deshalb große Bitte an die Kollegen aus den alternativen Medien: Bitte verbreitet diesen Angriff auf die Pressefreiheit über Eure Kanäle. Was jetzt COMPACT passiert ist, kann morgen Euch treffen – und Medien, die nur online präsent sind, würden dadurch auch noch ungleich härter getroffen als COMPACT, das immerhin noch über seine gedruckten Ausgaben in der Öffentlichkeit präsent ist.

www.compact-online.de/gericht-laesst-pfaendung-von-compact-webseite-zu-ein-schwerer-angriff-auf-die-pressefreiheit/

Wisnewskis Buch griff die Wahrscheinlichkeits-Berechnungen von Statistik-Papst Prof. Dr. Dr. hc Oliver Janich auf, demnach man von Vorwissen ausgehen müsse, wenn ein Journalist (und dann noch mit Mossad-Ehefrau, lach) bei 2 Terroranschlägen vor Ort sei, nämlich einmal in Nizza, als der LKW 80 Menschen tötete, da filmte Gutjahr von seinem Hotel aus diesen LKW, und ein paar Wochen später, als der in München lebende Gutjahr ratzfatz beim Iraner-Amoklauf in München am Ort des Geschehens war.

Prof. Dr. Janich (und auch ein gewisser Frank Langer) meinten, das könne nicht mit rechten Dingen zugehen, dem schloss sich auch Gerhard Wisnewski an, während schlichte Gemüter -wie fatalist, mal so als Beispiel- es kein bisschen abnormal fanden, wenn ein Münchner sehr schnell bei einem in München stattfindenen Amoklauf ist, zumal wenn seine Tochter (Tamina Stoll, wenn ich das richtig erinnere) wohl die Massenflucht aus dem Einkaufzentrum von der nahen Wohnung der Oma beobachtete.

Da ist nichts Ungewöhnliches dran, da wurde wieder einmal kräftig aufgeblasen, um aus einer Mücke einen Elefanten zu zaubern.

„Vorwissen“ also wenn überhaupt nur in Nizza bei der Wahl des Hotels an der Promenade, da wo dann der LKW die Leute umnietete. Und da ist dann ZUFALL die weitaus wahrscheinlichere Variante.

Und danach fragen, Vorwissen als Verdacht in den Raum stellen, das darf ein Deutscher nicht bei Zionisten? Nur bei Biodeutschen, die sind ja eh alles Nazis und in immerwährender Schuld gefangen?

Aber nicht bei Nachrichtendienst-Ex-Offizieren wie Einat Wilf oder deren Ehemännern von der ARD?

Kann die Auschwitz-Nachfahren-Jüdin Angela Merkel uns retten?

Mal Hagen Grell fragen 🙂

Egal, die Solidarität bei Danisch war da:

Eingriffe in die Pressefreiheit vermag ich nicht zu erkennen.

Deshalb gibt es Blogs wie meines, denn ich vermag sie zu erkennen.

Denn es ist nicht nur naheliegend, sondern bei Beobachtung der politische Praxis geradezu hochwarscheinlich, dass etwa politische Gegner der Redaktion oder der Gläubiger selbst die Domain erwerben, den MX-Record verändern und damit alle Mail auf ihre Server umleiten, um beispielsweise Informanten zu identifizieren.

Das muss man sich klarmachen. Gerade gestern habe ich wieder eine Rundmail von Netzwerk Recherche bekommen, in der es darum ging, dass Journalisten sich über Eingriffe in das Pressegeheimnis durch den Bundesnachrichtendienst beklagen und zu Aktionen auffordern, während sich hier ein Journalist (!) an der Domain und damit auch am E-Mail-Eingang einer Redaktion vergreift. Und ich werde mir große Mühe geben, das Journalisten bei jeder Gelegenheit vorzuhalten, das sollen die so schnell nicht vergessen.

Nun sind die Kumpels von Elsässer ja eher bei PI-News zu finden, Stürzi und Else sind ja immer ganz dicke, aber bei PI-News war gar nichts zum Zensureklat gegen Compact zu finden.

Na nu, was ist denn da los? Hat das was damit zu tun, dass die Gegner der Pressefreiheit Auserwählte sind? Hat Stürzi da Beisshemmung?

Bei journalistenwatch, beim Berger, nirgendwo irgendwelche Solidaritätsadressen? Oder hab ich mich da getäuscht? Was übersehen?

Wo ist denn der empörte Beitrag von der jungen Freiheit, gibt es den gar nicht?

Ebbe auch bei der Sezession. Waren nicht Else und Kubitscheck dicke Kameraden im Kampf gegen die Linken?

Ja ja, die feigen Rechten… wollen Mainstream werden, oder woran liegt’s?

Ausnahme: Martin Sellner!

Die Ausnahme… woran liegt es, dass die Rechten so feige sind, so wenig solidarisch, und wo ist eigentlich die AfD, die Compact wie kein anderes Medium gefördert hat?

Ziemlich schwach, was da kam. eigentlich kam gar nichts. Mehr Schiss als Vaterlandsliebe bei den Rechten?

Wie schrieb Elsässer doch so passend?

Deshalb große Bitte an die Kollegen aus den alternativen Medien: Bitte verbreitet diesen Angriff auf die Pressefreiheit über Eure Kanäle. Was jetzt COMPACT passiert ist, kann morgen Euch treffen – und Medien, die nur online präsent sind, würden dadurch auch noch ungleich härter getroffen als COMPACT, das immerhin noch über seine gedruckten Ausgaben in der Öffentlichkeit präsent ist.

Da hat er wohl auf Sand gebaut… da kam (fast) nichts.

Herzlich, Ihr Jürgen Elsässer

P.S. Wir stehen in dem Rechtsstreit mit Herrn Gutjahr im Schulterschluss mit den anderen Beklagten, dem Kopp-Verlag und seinem Autor Gerhard Wisnewski. Wisnewskis Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen, dessen Ausgabe 2017 von Gutjahr zunächst attackiert wurde, liegt ganz aktuell in der Ausgabe 2018 vor.

Ohne Werbung, selbst im tiefsten Elend, ohne Spendenaufrufe und ohne Werbung kann er nicht. Marketinggenie Elsässer demaskiert seine Zensurjammerei selber, durch diese penetrante Art der Bettelei?

Sie erhalten dieses wichtige Aufklärungsbuch als Gratis-Prämie, wenn Sie jetzt COMPACT abonnieren: mut-zum-abo.de. (Achtung: Das Angebot läuft nur bis 15. Februar.)

Vielleicht spielte das durchaus eine Rolle. Alles nur Show? Sind Danisch und Sellner drauf hereingefallen? Haben die anderen Neurechten das Theater einfach nur schneller durchschaut?

Ist das alles gar nicht schlimm, was da geschah? War da was? Oder ist alles okay mit der Pressefreiheit Andersdenkender?

Einer hat Anstand, Daniel Neun von Radio Utopie:

Die vielen Seiten der Gutjahr-Elsässer Medaille

Der Journalist Richard Gutjahr und sein Anwalt Markus Kompa haben mit der Domain-Pfändung eines gegnerischen Verlages einen für die Demokratie und Pressefreiheit gefährlichen Präzedenzfall geschaffen. Dabei scheinen den Allermeisten die Hintergründe nicht vollumfänglich klar zu sein.

LESEN! GANZ!

Richard Gutjahr und sein Anwalt Markus Kompa haben, aus welchen Motiven heraus auch immer, einen für die Demokratie und Pressefreiheit gefährlichen Präzdenzfall geschaffen.

Und kommt uns nicht mit „wir wissen ja nicht was wir tun“.

Da könnte ja jeder kommen.

Wo ist eigentlich Ken Jebsen, der hat doch ebenso wie Hagen Grell Werbevideos für Gerhard Wisnewskis Bücher gemacht, die Gutjahr vom Markt nehmen liess, wenigstens eines davon?

Offensichtlich ja… man hat andere wichtigere Probleme…

Unvergessen: Jebsen, der iranische Jude. Vielleicht liegt es ja daran 🙂

Die SPD, Merkel und das Zensurgesetz sorgen weiterhin für freude allerorten

Schön, einfach nur schön.

Weiter so!

Die Beschlussfähigkeit gilt solange, bis Abgeordnete die Nichtbeschlussfähigkeit feststellen lassen. Solche Klüngeleien sind seit Jahrzehnten üblich, dieses Feststellen der Nichtbeschlussfähigkeit zu unterlassen.

Ein Kasperles-Parlamentspräsidenten-Darsteller wie Norbert Lammert, angeblicher Merkel-Gegner bei der Verhinderung von dummerle Schavan bei der Chefpostenbesetzung der Konrad-Adenauer-Stiftung, solch ein dummschwätzer wie dieser Lammert hat die Abstimmung wohlweislich nicht verhindert, das hat er in geschaetzt 300 anderen Fällen ja ebenfalls nicht getan.

Dazu brauchte es erst eine echte Opposition in der Schwatzbude, die AfD. Die hat der Pau im Januar 2018 die Plenarsitzung vermasselt, per Hammelsprung. weil weniger als 50% der Abgeordneten anwesend waren.

Wir hoffen doch sehr, das macht die Opposition (also die AfD, andere Opoistionsparteien gibt es nicht) in Zukunft öfter.

.

Zensur-Weltmeister BRD?

Es dürften wesentlich mehr als 900 Bücher in der BRD verboten sein. Wesentlich mehr, ein Vielfaches von 900.

Stark von auszugehen, vermutet auch Hugo Müller-Vogg bei tichys einblick, die einschlägigen Rechtsmedien sowieso:

Genau so sieht das aus:

Aber wenn sie eh da sind, dann sollen sie doch bitte wenigstens putzen:

Nach dem Putzen dann aber ab nach Hause, ihr Nichtsnutze!

.

Wie kann man nur so blöde sein, und diesen Kanaken noch den Arsch abwischen? Sowas geht wohl nur in selbsthassenden Hirngewaschenen-Nationen wie in Schweden oder Deutschland.

.

Alles was man dazu noch wissen muss, das erklärt der Reaktonär Doe:

Herrlich, wie die SPD dort den Hintern versohlt bekommt. Wirklich sehenswert! Die AfD fordert Dasselbe wie Altkanzler Helmut Schmidt es tat.

So ein Natsie aber auch, der olle Kettenraucher 🙂

.

Noch mehr zu lachen bei Danisch:

Der hier ist aber besser: Twitter, Facebook, alles humorlose Deppenseiten. Facebook ist mit seinen verkackten „Gemeinschaftsstandards“:

Der linksversiffte Karikaturist wurde gesperrt, welch schöner Tag!

Weiter so, bitte! Mehr davon! Ich lache jeden Tag darüber.

Die spinnen, die Schweden! Niemand ist so bekloppt wie die Irren aus Skandinavien

Es belustigt mich zutiefst, es treibt mir geradezu die Tränen ins Gesicht, ich umfasse meinen stattlichen Bauch mit beiden Händen, wenn ich an die bekloppten Schweden denke, irre schon an Geist und Verstand seit ich denken kann, was Gutmenschentum, Multi-Kulti-Selbstverarschung und allgemeine Blödheit hirngewaschener Idioten angeht, ich sag nur: PISA-Quatsch, Bargeldverbot (wie kann man nur finanzielle Unabhängigkeit gegen den Staat abschaffen, quasi seine Freiheit, und diese Abschaffung auch noch bejubeln?)

Aber die Schweden sind schon immer irre gewesen, im Dreissigjährigen Krieg in Deutschland, später als sie Olof Palme und seine Mitkommunisten wählten, und deren Islam-Bejubelungspolitik war und ist an Dummheit weltweit nicht zu überbieten gewesen. Die haben derart begeistert ihre Metzger reingelassen, die haben derart drastisch ihren gesunden Menschenverstand weggeworfen, dass es einem beim Zuschauen aus der Ferne nur noch wunderte und entsetzte, wie solche kollektive Verblödung denn möglich sein kann… mittlerweile passiert die ja aber auch in Deutschland, im Schuldkult-Staat BRD…

Solch ein krankes (oder lags am Alkoholverbot?) Volk wie die Schweden geht zurecht unter in Islamismus, Terror und Gewalt, Malmö war bereits vor 10 Jahren berühmt für Angriffe der Moslems gegen die Juden, die angeblich Schweden verlassen (aber als Broder jetzt dort war waren die immer noch dort…), und neulich las man, der SPD-Ministerpräsident habe die Schnauze voll und wolle zur Not Gebäude abreissen, um die No go Areas (Ghettos der Moslem-Gangs) zu zerstören.

30 Jahre zu spät, ihr schwedischen Gutmenschen-Idioten!

Und jetzt solles die Armee richten? Mit Panzern?

LOL:

Kein Mitleid mit diesen bekloppten Irren, die wollten das doch so haben!

“People are shot to death in pizza restaurants, people are killed by hand grenades they find on the street,” Sweden Democrat leader Jimmie Akesson said in parliament on Wednesday.

“This is the new Sweden; the new, exciting dynamic, multicultural paradise that so many here in this assembly … have fought to create for so many years,” he said sarcastically

So wird das bald auch in Deutschland sein, vorher kann der deutsche Michel sich das in Frankreich und Belgien anschauen, wo es gar nicht so anders ist als in Schweden.

Danisch schreibt:

Telepolis schreibt ebenfalls darüber, etwas anders, denn mit Schwerpunkt auf die politischen Hintergründe. Anscheinend kippt Schweden gerade politisch. Immer mehr Wähler bekämen Angst vor der Kriminalität, weil sie sehen, dass die Polizei damit nicht mehr klarkommt. Und im September stünden Wahlen an.

Ach so! Wahlen stehen an, und da haut der Premierminister auf die Kacke, wie wild entschlossen er doch sei.

Telepolis:

Im Januar gab es bereits in Malmö und in Stockholm Schießereien mit jeweils einem Toten. Beide werden mit Gangs verbunden. Anfang Januar starb ein Mann, als er eine Handgranate aufheben wollte. Handgranaten werden zunehmend von Banden verwendet. 2016 gab es nach Angaben der schwedischen Polizei 52 Handgranaten-Attacken, 27 explodierten (Ein Toter durch Handgranate). Und gestern Abend explodierte eine Handgranate vor einer Polizeistation in Malmö.

Ja dann… nichts wird passieren, ausser dass Männer sich vor Frauen hüten müssen, die sie jederzeit nach einvernehmlichem Sex in den Knast bringen können. So bekloppt ist Schweden. Der Fall Assange… sooo krank sind die Skandinavier. Lange schon.

Aber da Musikkonzerte, Festivals und sonstige Grossereignisse dort bei den Irren aus Skandinavien wohl zukünftig nach Geschlechtern getrennt stattfinden werden, erleichtert das dann den Männern, den bösen weissen Vergewaltigern, LOL, den Frauen aus dem Weg zu gehen, zumal die sich ja im Zweifelsfall in „Schutzzelten“ aufhalten., oder sich gar nicht mehr aus dem Haus trauen.

Wie in der BRD:

Nicole Höchst im Bundestag: „Frauen werden ihrer Grundrechte beraubt und der Islam gehört NICHT zu Deutschland“

Sehr klare Ansage. Danke!

.

Und den Samenstau wedeln sich die Skandinavier einfach von der Palme, oder verwenden einen Sexroboter, den sie -natürlich bargeldlos- günstig für nur 10.000 Euro erwerben können. Oder so…

Oder sie reisen nach Frankreich, ins Billigsex-Paradies dank massenhaft eingeschmuggelten schwarzen Frauen, 5 Euro sollen schon reichen für eine Negerin. Für Sex! Na wem’s gefällt?!

.

Danisch meint: recht so. des menschen wille ist sein himmelreich.

Es gibt noch mehrere Artikel, die aber alle auf Wiederkäuen der Agenturmeldungen hinauslaufen.

Die Frage ist, wie ernst die Meldung ist, ob man das aus politischen Gründen behauptet oder es ernst ist. Die Meldungen der letzten Zeit sprechen dafür, dass es ernst ist.

Immerhin würde es in beiden Fällen zeigen, dass die zivile Ordnung nicht mehr funktioniert. Einsatz des Militärs im Inland trift normalerweise die Definition eines Bürgerkriegs. Fragt sich, ob man die, gegen die man da antritt, als „Bürger” auffasst – oder als Kombatanten einer fremden Macht, die von innen angreift.

Letztlich ist mir das egal, was die da oben treiben, das ist (war…) ein souveräner Staat, der sich demokratisch entschieden hat.

Ich sehe aber die Gefahr, dass kriegerische Auseinandersetzungen in Schweden – vor allem dann, wenn das Militär nicht sehr schnell gewinnt oder gar verliert – einen Startschuss, einen Dammbruch darstellen und ähnliche Auseinandersetzungen in anderen europäischen Ländern auslösen. Ich könnte mir da vor allem Belgien und Frankreich vorstellen, die kommen ja bisher schon nicht klar. Daraus könnte durchaus ein Flächenbrand werden. Wenn das in den Vorstädten erst mal losgeht…

Schaun wir mal.

Denke auch. Abwarten, ob es mehr ist als Wahlkampfgetöse. Ob die verweichlichten Schweden überhaupt noch den Willen aufbringen, das Eigene zu verteidigen, das sie jahrzehntelang verteufelt und unterdrückt haben.

Immer schön dranbleiben am Beklopptenland Schweden, das sind quasi Laborratten für das was kommt bzw. schon in Ansätzen vorhanden ist in Mitteleuropa.

Hier hat man die Verbrecher doch auch nach Strich und Faden verwöhnt. Genau dieselbe Scheisse wie in Skandinavien.   http://www.achgut.com/artikel/ich_bin_einer._ein_besorgter_buerger._lachen_sie_mich_jetzt_aus

Bettina Sodmann / 18.01.2018
Sie bringen meine Gedanken, Gefühle, Befürchtungen und Erfahrungen genau auf den Punkt. Dennoch habe ich in einem entscheidenden Punkt einen ganz anderen Erfahrungshorizont als sie. Bei mir sind es nicht 36 Monate, sondern 36 Jahre “islamischer Erlebniswelt”. 1982 begann meine Oberschulzeit an einer Realschule in Berlin. Schon damals gab es Deutschenhass, sexuelle Übergriffe, Mobben von Juden und Schwulen, ständig Prügel und die “Kultur” des Messers war auch schon damals allgegenwärtig. Das bandenmäßige Terrorisieren durch arabische und türkische Jugendgangs hat Generationen von Berlinern das unbeschwerte Leben unmöglich gemacht. Übrigens kamen die Familienclans, die Teile von Bremen, Duisburg und Berlin in unbetretbare Regionen verwandelten, auch alle als Flüchtlinge zu uns.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/305/der-sturm-auf-europa?page=199#ixzz54gppRR3f

Bester Kommentar überhaupt! SO IST ES!

Nachdenklichen Sonntag!

Sich dem Wahnsinn annähern: Die hirngewaschenen Gutmenschen gibt es nur im Westen?

Das war hier im Blog bereits mehrfach das Thema: Wie können Leute nur so total hirngewaschen sein, dass sie die natürlichen Gefahrinstinkte vollkommen verloren haben, und dann ihre eigenen Kinder ihrem Wahn opfern?

Das ist einer der Punkte, bei denen der olle fatalist völlig „neben der Spur“ läuft, weil er solches Verhalten nicht einmal ansatzweise verstehen kann, Stichwort: „Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn“ (Mias Vater, der „dem Sohn“ gleich auch noch die eigene 15-jährige Tochter als Sexspielzeug beistellte, wohl wissend dass der Afghane viel viel älter als 15 war?)

Dasselbe Unverständnis bei diesem Islamisten-Kanaken von der KiKa-Doku, und wie diese Vollpfosten in den GEZ-Zwangsgebührensendern ticken: Sind die alle geisteskrank?

Die ebenso frappierende wie einfache Antwort lautet:

Ja, die sind geisteskrank. Hirngewaschen, bekloppt.

Warum sind die so irre? Wie kam das? Erklärt es mir!

Es ist so wie fatalist befürchtete: 

In einer Rede im sächsischen Chemnitz fordert Maximilian Krah das Publikum auf, nicht immer nur über die Motive zu rätseln, die hinter dem willkommenskulturellen Amoklauf der Kanzlerin stehen mögen, sondern einmal diejenigen in den Blick zu nehmen, die beim Götzendienst um den bon sauvage ihre eigenen Kinder zum Opfer bringen.

Von Michael Klonovsky

Was, fragt er, ist eigentlich im Leben beispielsweise der Eltern der in Kandel erdolchten Mia oder bei denen der in Freiburg ermordeten Maria L. oder bei denen des schariakonform weichgeklopften Kika-Mädchens falsch gelaufen, dass sie ihre Töchter überhaupt einer solchen Situation aussetzten? Jedem nüchtern Denkenden sei doch klar, dass solche interkulturellen Konflikte jederzeit möglich sind und die Gegenseite womöglich ganz anders damit umgeht, als in deutschen Bildungseinrichtungen gemeinhin gelehrt wird.
Wer oder was hat diesen Leuten die Skepsis und den Schutzreflex abtrainiert? Offenbar seien sie „von einem kollektiven Wahn befallen. Das heißt, sie tun etwas, wovon der gesunde Menschenverstand eigentlich sagt: Finger weg!“
Und warum, fragt Krah weiter, sind gerade die Menschen in Ostdeutschland anscheinend dagegen immunisiert?

Meine Antwort kennen Sie. Die Gehirnwäsche im Westen war viel smarter und tiefreichender als in der DDR, wo auch das nicht funktioniert hat, am Ende wahrscheinlich sogar besser als die in Rotchina. Man hat den armen Westdeutschen den Selbsterhaltungsinstinkt abdressiert und ihnen gleichzeitig eingeredet, dass sie die moralische HerrInnenrasse der Menschheit, gewissermaßen die Elite der nationalen Selbstabschaffung seien.

Diese spinnerten Provinzler träumen von der Einen Welt, wo zehn Milliarden Gleiche einander zum energiereduzierten Massenschunkeln unterhaken, sie glauben allen Ernstes, ein Teil der Menschheit denke schon jetzt wie sie, und der große Rest strebe es an. Ihr Erwachen ist blutig und wird noch viel blutiger werden. Das Ganze läuft unter Darwin Awards. Wie so oft müssen die Kinder für die Torheiten ihrer Eltern, die Völker für jene ihrer Regierungen büßen. (Den gesamten Vortrag können Sie sich hier anschauen.)

Grandiose Erklärung, gleichzeitig fürchterlich, zum Davonlaufen… kann das wirklich sein? Ist das überhaupt möglich? Warum ist fatalist davon nicht betroffen?

Das Video:

Sehr wichtige Erkenntnis: Merkel ist keine „von uns“, war sie nie, wird sie nie sein. Merkel ist eine Art Alien. Nirgendwo daheim, kein Volk, kein Vaterland, keine Kinder, keine Zukunft. Ein Nichts.

Klasse Video, klasse Text. Aufwachen, ihr Schafe, ihr hirngewaschenen!

Sie verraten das deutsche Volk seit 30 Jahren, und sie werden es weiter tun, solange man sie es tun lässt.

Die westliche Ideologie der Gutmenschen ist eine sozialistische, und sie wird scheitern.

Wehrt Euch oder geht unter. Fuck you Schuldkult!

Krokodilstränen wegen Zensur in Deutschland jetzt auch im Westfernsehen?

Die Doppelmoral jetzt auch in den Schweizer Medien, die ihr Antirassismus-Gesetz, einen der europaweit strengsten Maulkörbe, bei jeder sich bietenden Gelegenheit verteidigen?

Bigotterie im „neuen Westfernsehen“?

Offenkundig schon:

Die Meinungspolizei war nie weg, und sie existiert auch in der Schweiz. Weiss der das nicht?

Wer den Islam mit Terror in Verbindung bringt, wird mundtot gemacht. Mohammed-Karikaturen gehen gar nicht, ebenso Ausdrücke wie «Nafri» für «nordafrikanische Intensivtäter». Wenig Toleranz zeigt Facebook auch bei Themen wie Homo-Ehe oder Geschlechteridentitäten. Wer hier die politisch korrekte Kaste verlässt und stilistisch nicht stubenrein artikuliert, wird gelöscht. In Ordnung ist es hingegen, AfD-Chefin Alice Weidel «Fotze», «Nazi» und «Drecksau» zu nennen. Auf eine Beanstandung antwortete Facebook, dass der Beitrag «gegen keinen unserer Gemeinschaftsstandards verstösst».

Der Verdacht liegt nahe, dass es sich beim NetzDG vor allem um ein Volkserziehungsprogramm handelt. Exerziert von überforderten Zensoren und angefeuert von einem Staat, der mit Meinungspolizeien in der Vergangenheit schreckliche Erfahrungen gemacht hat. Die Angst vor rechts ist offenbar derart gross in Deutschland, dass auch heute wieder nicht mehr ausgesprochen werden soll, was nicht sein darf.

Beleidigungen sind völlig okay, solange es gegen Andersmeinende geht, das kennt man doch in Mitteleuropa bestens; das war nie anders.

In Berlin weiss man das offenbar ebenfalls nicht, und jammert:

In der freiheitlichen Schweiz, deren Medien als das neue Westfernsehen gelten,schaut man seit Jahren besorgt auf die zunehmende Gleichschaltung aller Lebensbereiche im System Merkel, die auch mit einer Einschränkung wichtiger Menschenrechte in Deutschland einhergeht. Allen voran jenem auf Meinungsfreiheit.

In diesem Zusammenhang spricht nun die auflagenstärkste Tageszeitung der Schweiz, der „Tagesanzeiger“, sogar von einer „Rückkehr der Meinungspolizei“. Sie sei Teil eines deutschen Staats, „der sich seit der Flüchtlingskrise als eine Art moralische Supermacht begreift, die dem Bösen auf der Welt den Garaus machen will.“ 

Dort sticht ein Kommentar heraus, der könnte fast von mir sein:

Nun ja, ob ausgerechnet die Schweiz ein besonders glaubwürdiger Kritiker ist, muss doch bezweifelt werden. Die Schweizer Zensurgesetze, zum Zwecke der Volksverdummung offiziell „Antirassismusgesetze“ genannt, stellen so gut wie alles andere in den Schatten.

Aber die Sache muss thematisiert werden. Das Problem ist, dass die Meinungsfreiheit von praktisch allen Seiten her angegriffen wird, egal von Rechts bis Links, Konservativ bis Fortschrittlich, Kirchen, Gewerkschaften, „Liberalen“ und Authoritären, und besonders auch von „alternativen“ Kreisen, Antifa, Grüne etc..

Was interessiert mich, mir in Zukunft überhaupt noch die Meinung meiner Mitmenschen anzuhören, wenn ich ohnehin weiß, dass es Lügen sind, weil ehrliche Meinungsäusserungen u. U. strafrechtlich relevant sind.

Die Piratenpartei trat mit unkonventionellen Vorschlägen an, u. a. mit der Forderung nach Abschaffung des § 130 StGB „Volksverhetzung“, § 286 StGB ist die österreichische Variante davon. Nicht nur deshalb wurde die Piratenpartei niedergemacht.

Hundertmal kann man jeden Tag den Begriff „Hetze“ in den Zeitungsausschnitten von MSN nachlesen. „Hetze“ ist eine vornehme Umschreibung für den Begriff „Zensur“!

Wusste ich gar nicht. Stimmt das?

Falls ja: Ein dickes Lob! Wir brauchen mehr Redefreiheit, nicht weniger.

Alle gegen Stasi-Maas und Merkels Zensurgesetz? Super!

Sehenswert:

Viel zum Zensurgesetz, Augenzeugen Kandel-Messermord.

.

Nach wie vor ein MUST SEE:

Schachtschneider wird gleich zu Beginn zitiert. Grandios.

Die Gestapo war nie weg, sie heisst nur anders?

In der Schweiz und in Österreich doch ebenfalls. Maulkorbgesetze statt Redefreiheit.

Schönen Sonntag. Sapere Aude

Kleine Linksammlung zur KiKa-Islamisierungs-Propaganda

Selten war Propaganda so dumm:

Kika-Love-Story: In der Altersfalle

Der eine bleibt ewig ein Teenager, obwohl alle sichtbaren körperlichen Merkmale eine gewisse Reife zeigen. Bei einem anderen kann das Alter nicht ermittelt werden. Und bei einem dritten kennt man es, aber kaum ist es bekannt geworden, geschieht ein naturwissenschaftliches Wunder, das Albert Einsteins allgemeine Relativitätstheorie belegt, nach der jede Masse eine Krümmung von Raum und Zeit bewirkt, so dass sich bei ausreichendem Gewicht irgendwo in der Raumzeit Vergangenheit und Gegenwart begegnen.

Da lacht das Herz.

Traumvorlage.

Böse Videos, böse Artikel:

ZUCHTPROGRAMM VON KINDERKANAL LOCKT DEUTSCHE FREILANDHÜHNER IN ARABISCHE KÄFIGHALTUNG

www.journalistenwatch.com/2018/01/09/zuchtprogramm-von-kinderkanal-lockt-deutsche-freilandhuehner-in-arabische-kaefighaltung/

Wenn Malvina zum Schluss der Doku erklärt, dass jeder Mensch leben darf, wie er möchte, mit wem er möchte, dann weiß der mündige Zuschauer bereits, dass Diaa das wohl deutlich anders sieht.

www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/verstoerend-lehrreich-kika-und-malvina-diaa-und-die-liebe/

So kaputt ist KIKA
Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet der gemeinsame Spartenkanal von ARD und ZDF mit der Zielgruppe „Kids“, KiKA, Ende November und erneut am 7. Januar 2018 eine Dokumentation über eine arabisch-deutsche Liebesbeziehung zeigte. Integration ist schließlich ein Thema, das man in die Hirne pflanzen muss, solange sie noch weich sind, und das deutsche Bezahlfernsehen ist dem nicht ergebnisoffenen Multikultigesäusel herzlich zugetan. Formate, die sich an Kinder und Jugendliche wenden, fallen in Deutschland zudem seit Jahren durch ungenierte erzieherische Indoktrination auf – man denke nur an die zahlreichen unsäglich bevormundenden Artikel im Kinderspiegel „bento“.

KiKA erzählt in der Doku die Liebesgeschichte der 16-jährigen Deutschen Malvina und des Syrers Diaa, dessen Alter zunächst mit 17 angegeben wird. Hoffen wir, dass nie ein Gericht diese Angabe überprüfen muss und ich mit meiner eigenen Schätzung zu hoch liege. Abgesehen von der „Bravo love-story“, die uns hier verkauft wird, wirft der Film unabsichtlich unangenehme Schlaglichter auf einige der fundamentalen Probleme solcher Beziehungen einerseits und des grundlegenden kulturellen Missverständnisses andererseits auf. Denn Diaa macht klar – dafür reicht sein brüchiges Deutsch locker aus – dass er seine Kultur und Religion für nicht verhandelbar hält – in meinen Augen ein Hinweis darauf, dass sein Aufenthalt in Deutschland nichts mit Flucht zu tun hat.

www.achgut.com/artikel/so_kaputt_ist_kika

Die bösen rechten Gazetten… man lese dort die Kommentare. Ein Genuss!

Bizarr:

Unsere I-Dötzchen beim Start ins Leben

10. JANUAR 2018

Hoffentlich verführt sie keine Ältere aus der 2. Klasse. Die Kleinen sind ja noch so schutzlos.

syrer einschulung

Alle gegen Stasi-Maas und Merkels Zensurgesetz? Super!

Ach, wie ist das schoen:

Heiko der Woche (Denuntio Ergo Sum)

Der Denunziationspreis geht dieses Mal an all die namenlosen Helfer, Verleumder und unbekannten Politkommissare, die bei Facebook das Maß, ab dem Dummheit gefährlich wird, immer wieder überschreiten.

Es läuft

HABEN ALLE WAS ZU GACKERN, WIE BOESE DOCH DIE ZENSUR IST? SEHR ERFREULICH!

 

Wirklich, man sollte sich zurueck lehnen, und die Aufregung ganz entspannt geniessen.

Das gesamte politische Internet scheint am Rad zu drehen, weil zur Zeit offenbar gemeldet wird was das Zeug haelt, und die Zensoren innerhalb von Sekunden pro Fall entscheiden… in dubio pro Zensur.

Es trifft Sellner ebenso wie die Titanic? Die AfD-Damen ebenso wie deren Gegner?

Optimal. Ich lache. Besser kann es gar nicht laufen.

Der Maasiot wird Opfer seiner eigenen Zensurgesetze?

zu schoen:

Diesen Tweet aus 2014 hat Maas übrigens noch nicht gelöscht und den kannst du dir auch nicht ausdenken:

„Treffen mit türk. Justizminister: Sperren von #twitter + #facebook ist nicht unser Verständnis von #Meinungsfreiheit.“

Karl-Eduard von Schnitzler hat schließlich seinen Meister gefunden.

© Joachim Nikolaus Steinhöfel 2018

Da lacht das Herz.

Noch einen?

Wagenknecht: Linke will Netzwerkdurchsetzungsgesetz kippen

BILD gemeinsam mit Linkspartei, AfD und FDP?
Na dann HORRIDO!
.

 

Wie kann der sowas sagen? Steinigt ihn! Volksverhetzung!

Den hier ebenfalls:

Solch boses boese Hetzer, Rassisten. Lach.

Reservelink: https://youtu.be/tmr_NyzceeU

Und das ganz ohne Halbneger!

Verwoehntes Obama-Balg eines Steuerfluechtlings riskiert ne dicke Lippe?

Bloede wie Boris, das war schon ein gefluegeltes Wort in meiner Jugend.

Hahaha: Beliebteste Kommentare…

Noch einen?

Immer feste druff. LOL.

Ok, genug. Dumm wie Boris, schlecht erzogen, und sowas kommt von sowas…

Es sollte noch viel mehr gemeldet werden, Blockwarte vor, denunziert was das Zeug haelt, und vergesst die Strafanzeigen wegen Volksverhetzung nicht!

Top Beitrag. Lesen. Nie waren wir geknebelter als heute, wir Deutsche, frei waren wir 1871 ff., aber NIEMALS in der BRD Kohls und Merkels.

Maas/Merkels Drecksgesetz muss weg.

Frei wollen wir werden, es wird Zeit.

Danke fuer den Tipp.

Willkürstaat BRD, nein Danke. 

Heimat, Freiheit, Tradition!

Wir setzen ein flammendes Zeichen gegen die verantwortungslose Flüchtlingspolitik, die Zensur unliebsamer Ansichten und die Verdrängung unserer europäischen Werte.

Wir machen uns stark für gesunden Patriotismus in einem Europa der Vaterländer.
Je mehr sie zensieren, desto eher wird der Spuk vorbei sein.
.
3 Tage Sperre bei FB hat gerade der Fatalist abgefasst. Dieses Mal fuer eine Bemerkung zum neuen ARD-Vorsitzenden Wilhelm, Ex-Regierungssprecher Merkels, der jetzt den „regierungsfernen GEZ-Zwangsdemokratiesender“ leitet, also ein „Halbneger von Merkels Gnaden sei“, mit nachfolgendem Smiley.
Das verschissene FB… schaufelt sich sein eigenes Grab. Weiter so!

Wie die CDU wieder einmal Härte vortäuscht, um die Wähler zu veräppeln

Nachdem man in Schweden feststellte, dass mehr als die Hälfte der angeblich minderjährigen  Flüchtlingen volljährig sind, fordert die AfD die Altersueberpruefung, während die CDU die Familiennachholung  dieser Wirtschafts-Refugees bzw. dieser Betrueger vorzieht.

Die CSU macht schon laenger auf Wahlluegen, 2018 droht…

Es wird also Zeit fuer die Partei der Gruenen Kanzlerin, den Wählern ordentlich Sand in die Augen zu streuen:

Sie wird sofort durchschaut, sehr gut:

Die Nazipartei  CDU, hahaha, genau das war der Vorschlag der AfD jahrelang, seit 2015: Hitlerfaschismus reloaded by CDU. LOL.

Der Focus hat ebenfalls ein Video dazu:

Dort ist noch mehr Verarsche, unfassbar dreist, diese Kasperin…

„Jemand, der seine Identität verschleiert oder Papiere vernichtet hat, muss mit harten Konsequenzen rechnen“, sagte sie der „Welt“. Zudem dringt Kramp-Karrenbauer auf eine verbindliche Altersfeststellung minderjähriger Flüchtlinge.

Das Lachen der falschen Syrer hoere ich bis nach Phnom Penh.

Die bescheissen zu Hundertausenden seit spaetestens 2015, schmissen ihr Papiere weg, beantragten mehrfach Sozialhilfe mit erlogenen Identitaeten, und das duemmste Land der Welt (die BRD…)  kann nicht einmal per Fingerabdruck-Datenbank diesem Auspluendern der Deutschen Einhalt gebieten, weil es diese ANTIDEUTSCHEN VERRAETER nicht wollen.

So einfach ist das: Die Blockparteien sind Vasallen der Transatlantiker, also des Imperiums USA.

Das Beste kommt erst noch. Diese Wette gewinne ich.

Was passiert eigentlich, wenn Syrien „falsche Syrer“ wieder nach Deutschland schickt?

Es wird lustig-dramatisch, aber nur im Ausland so richtig berichtet werden, mit dem noetigen Mass an Haeme. Die MSM-Leser in Merkelland werden das gar nicht mitbekommen. Dank der Regierungs-Propagandamedien.

Wovon labert die CDU/CSU da eigentlich? Von Haerte und Abschiebungen? LOL LOL LOL, was fuer Schweinepriester:

Oder hier: Bloss ja nicht auffliegen lassen, dass man falsche Syrer nicht nach Syrien abschieben kann, noch nicht einmal mit Geld?

Nachtigall. ick hoer dir trapsen…

Diese Wette gewinne ich. Es wird koestlich-abstrus werden. Sie werden herumeiern wie die Vollspasten, die sie in Wahrheit ja auch sind. Verraeter, Pack, Abzuwaehlende, Marionetten der Siegermaechte.

Die linksversifften Kirchen scheffeln Milliarden, die Asylindustrie verdient ebenso praechtig an falschen Refugees wie an echten, Hauptsache sie sind in Germoney, und die doofen Deutschen zahlen.

Es wird noch boese enden mit diesen Schafen in Deutschland, die sich ihre Metzger immer wieder selber erwaehlen.

Der Arschlochpreis geht ebenso an die CDU, an den Vollpfosten Armin Laschet, widerlicher geht nimmer:

Genau diese Schuldkult-Arschloecher wie Laschet gehoeren bestraft. So wie die Linksterroristen das mit ihren Gegner machen, befeuert von Oezdemir, Hoegl, Goering Eckardt, dem ekligen SPD-Stegner usw.

Aber leider leider gab es nie einen NSU, Menno Gewalt geht gar nicht, aber… traeumen ist erlaubt. Stegner muss solange rote Socken essen, bis er der Gewalt abschwoert. Heiko Maas muss sie ihm verabreichen. Domina Merkel steht mit der 9-schwaenzigen Katze hinter ihm.

Mist, bin aufgewacht. Aber mit einem Laecheln im Gesicht 🙂

Ist das nicht herrlich?

DAS ist der Irrsinn, bei dem dann Charisma-freie, in Hinterzimmern ausgekungelte Merkel-Flaschen zu 1. Buergern der BRD gewaehlt werden. Von solchen Transen, solchen Irren, die dann als Experten im TV auftreten. LOL LOL LOL.

Es kann nur besser werden. Irrer geht es nicht mehr.

Doofe Frage. Total linksversifft.

Mutti und ihre Schafe. Maeh, waehlt noch mehr die linke CDU !!

WEIHNACHTEN IN MERKEL-DEUTSCHLAND – POLLER, VERRAT, STAATSVERSAGEN 2

Den 1. Teil gab’s Gestern, …

Weihnachten in Merkel-Deutschland – Poller, Verrat, Staatsversagen 1

… und vorher gab es bereits das schäbige Gedenken an die Opfer 2. Klasse in Berlin im Dez. 2017:

http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/12/23/keine-opferfotos-in-den-medien-keine-namen-gab-es-in-berlin-etwa-opfer-2-klasse/

samt Video, und der Aufforderung an die Opferfamilen, billigst anzureisen. Eine bodenlose Frechheit.

Schon recht armselig, das Ganze.

Kein Vergleich mit den Opfern 1. Klasse. Da wo alles perfekt passt. Neonazis morden Migranten… 

.

Teil 2

Armselig war es schon.

Schäbig, geradezu. Peinlich.

Protest gab es, DANKE!

Gedenken wider Willen:

Hier versagt eine Regierung in Person der Regierungschefin vor den Mindestanforderungen an Menschlichkeit.

Nein, die ist so.

DDR 2.0 ante portas?

viele Fotos dort. Eine einsame Sache war das da, ohne das Volk, dass Merkel sowieso verachtet, das aber bloede genug ist, sie zu waehlen.

Schaebbig…

Der schäbige Umgang mit den Opfern des islamistischen Terrorismus

von Gastautor Dr. Wolfgang Hintze

Empört Euch! Das ist der Titel eines Essays des ehemaligen französischen Widerstandskämpfers und UN-Diplomaten Stéphane Hessel, der sich vor allem an die junge Generation richtet. Er wurde zum internationalen Bestseller.

Nun gibt es in Deutschland überhaupt keinen Mangel an Empörung, aber sie findet fast ausschließlich im Rahmen von ideologisch kanalisierten Kampagnen statt, und an einer Stelle bleibt sie bei der Mehrheit der Menschen vollständig aus: beim islamisch motivierten Terror. Hier werden stattdessen Kerzen angezündet und der Friede auf Erden beschworen.

Lesenswert. Islamischer Terror, kein islamistischer, aber lohnt trotzdem. Vera Lengsfeld Blog, die weiss was Merkel ist…

Passend dazu das ZDF, Staatspropagandasender des Zwangsdemokratiefernsehens?

Ach?

Der AfD-Politiker Dr. Dirk Spaniel bemerkt dazu:

„Unser Kranz liegt noch dort, aber die Schleife mit den Namen aller Opfer, sowie den Trauerworten der AfD wurde sorgsam entfernt …

  1. Name = Sebastian Berlin

„Aufschlussreich war das Verhalten des ZDF-Kamerateams“, erzählt Dr. Dirk Spaniel. Die angeblichen Medienspezialisten des öffentlich-rechtlichen Senders vergewisserten sich zuvor brav telefonisch in der ZDF-Redaktion, wie sie mit der Kranzniederlegung der AfD-Abgeordneten umgehen sollten.“

Die Antwort lautete offensichtlich ‚Nein‘. Das Team zog ab. Es gab weder Aufnahmen noch Interviews“, berichtet Spaniel.

„Dies ist ist ein weiterer Beleg dafür, dass öffentlich-rechtliche Sender regierungstreu und einseitig berichten. Was nicht ins Bild passt, wird ignoriert. Dies ist eine Schande für das ZDF, das wir mit unseren Gebühren finanzieren“, erklärt Spaniel.

Das ist der linksversiffte Gesinnungsstaat BRD.

Frohe Weihnachten.

Empoert Euch.

Wehrt Euch.

Kauft den Dreck nicht mehr, schaut den GEZ-Dreck nicht mehr.

Schauen wir mal auf die Untersuchungen bei Meedia:

Der Spiegel 47/2017 hat sich so schlecht im Einzelhandel verkauft wie kein Spiegel je zuvor. Nur 165.354 Exemplare wechselten laut IVW in Kiosken, Supermärkten, etc. den Besitzer. Auch der Stern und der Focus blieben weit unter ihrem Normalniveau, sodass das Trio der Wochenmagazine insgesamt einen Einzelverkauf von 361.948 Exemplaren erreichte – auch das ist ein neuer Minusrekord. […]

Na bitte, es geht doch 🙂

Die lachhaften Antisemitsmus-Wasserstandsmeldungen der BRD-Medien sind nur noch peinlich

Sie können es einfach nicht lassen, sie hauen einen Bericht nach dem anderen raus, wie schlimm es doch in Deutschland mit dem Judenhass sei, und das bei unserer Vergangenheit… ach wie bigott sie sind, welch herrliche Doppelmoral sie zeigen, die Schuldkultprediger aus dem Volk der Umerzogenen.

Wie lächerlich diese gespielte Empoerung ist, das bemerken sie offenbar gar nicht mehr, sie halten die Doppelzuengigkeit offenbar fuer normal.

Sie ist aber Ausdruck einer tief sitzenden Erkrankung der Seele des Deutschen Volkes; der Selbsthass und das Kriechen sind ebenso diesem Schuldkult mind. anteilig geschuldet wie der Verzicht auf die Verteidigung des Eigenen gegen fremdvoelkische Landnahme.

Grotesk ist es, pervers, was da gerade abgeht, von „draussen“ betrachtet umso mehr, und man fasst sich unweigerlich an den Kopf:

Machen die doch seit vielen Jahren schon so, in Frankreich, in Malmoe, in Bruessel, in Berlin oder FFM ebenso.

Wo ist die News?

Grund seien antisemitische Angriffe in der Vergangenheit, besonders von Einwanderern aus der Türkei oder arabischen Ländern, berichtet die Jüdische Allgemeine. Laut der Zeitung gehört es auch für viele Juden in anderen deutschen Städten zum Alltag, ihr Jüdischsein aus Furcht vor Angriffen in der Öffentlichkeit zu verbergen.

War doch seit zig Jahren so. Die No Go Aresa in Europa fuer Juden sind ziemlich deckungsgleich denen fuer die anderen Ureinwohner Europas. Gefaehrliche Orte, Neusprech, die gibt es in jeder verdammten Stadt mittlerweile.

Zu den Ober-Volksaustauschern gehoeren doch wohl eindeutig die (ehemals christlichen, jetzt linksversifften) Kirchen, ebenso wie die Zionisten vom ZdJ (zu denen der vorlaute Broder immer brav die Klappe haelt?)

Henrik, du Anti-Islamkaempfer, wie haeltst Du es mit dem ZdJ und dessen ekliger islamophiler, deutschfeindlicher Gesinnung?

Was haben wir denn da?

2009, Broder vs Knobloch:

Dass der Publizist Henryk M. Broder Präsident des Zentralrats der Juden werden will, sorgt für Aufsehen – vor allem wegen seiner heftigen Kritik an der Amtsinhaberin. Broder will alles anders machen. Unter seiner Führung dürfte sich der Rat nicht mehr als „Reue-Entgegennahme-Instanz“ verstehen.

Klingt gut.

Kramer hatte zuletzt Aufsehen und – auch innerhalb der jüdischen Gemeinden – Unmut erregt, als er in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Türkischen Gemeinde die umstrittenen Äußerungen des Bundesbank-Managers Thilo Sarrazin über Migranten mit dem Ungeist von Hitler und Goebbels in Verbindung gebracht hatte. In diesem Zusammenhang hatte Kramer auch die „jüdischen Autoren“ Broder und Michael Wolffsohn kritisiert, die Sarrazin verteidigen.

Kramers überzogener Hitler-Vergleich – der, hätte ihn ein Politiker erhoben, wohl mit Sicherheit eine sofortige empörte Rücktrittsforderung des Zentralrats der Juden nach sich gezogen hätte –, habe bei ihm nur dass „Fass zum Überlaufen gebracht“, sagt Broder. Er wirft den Ratsoberen generell eine einseitige Fixierung auf die Vergangenheit vor.

Statt sich um immer neue Holocaust-Gedenkstätten zu kümmern und als „Reue-Entgegennahme-Instanz“ zu fungieren, die der deutschen Mehrheitsgesellschaft „Unbedenklichkeitserklärungen“ ausstellt, solle sich der Zentralrat lieber auch um aktuelle Völkermorde und Menschenrechtsverletzungen wie etwa in China und im Iran kümmern. Broder treibt die Tabuverletzung aber noch weiter: Als Chef des Zentralrats werde er sich dafür einsetzen, das gesetzliche Verbot der Holocaust-Leugnung aufzuheben, da es sich als „kontraproduktiv“ erwiesen habe.

Sehr gut. Genau meine Meinung.  Mehr Freiheit des Wortes, der Meinungen! § 86 a nicht vergessen in die Muelltonne der Geschichte zu werfen! Kindergarden is over 🙂

Kramer ist seit 2015 Bodo Ramelows Geheimdienstchef in Erfurt. Seine Aufgabe: Die Antifa Jena in Schach halten…

Islam, wo ist die Kritik Broders an den Jubelarien der Zionisten zum grossen Austausch?

Meinte Broder den Püschel, den Mahler, die Haverbeck?

Broder schrieb, als Präsident werde er sich dafür einsetzen, dass die Holocaustleugnung als Straftatbestand aufgehoben werde. Das Gesetz sei gut gemeint gewesen, habe sich aber als kontraproduktiv erwiesen, „indem es Idioten dazu verhilft, sich als Märtyrer im Kampf um die historische Wahrheit zu inszenieren“.

Vorsicht Henrik, die offiziell erzaehlte Story stimmt nicht, meint Harvard Historiker Dr. Timothy Snyder, sicher ein Finne wie Du 🙂

Snyder: Drei Punkte möchte ich dazu festhalten. Erstens: Die deutsche Erinnerungskultur hat sich sehr weit von der faktischen Geschichte entfernt.

und das in DIE ZEIT…

… Strukturen im damaligen Osteuropa, die auch eine Kollaboration der lokalen Bevölkerung ermöglicht habe.Wenn außerdem noch ökologische Katastrophen hinzukämen gepaart mit dem aggressiven Verhalten von Staaten, könne es zu einem erneuten Ausbruch von Massengewalt kommen.

www.nwzonline.de/panorama/historiker-timothy-snyder-holocaust-nicht-einzigartig_a_30,1,2920622714.html

Historiker Timothy Snyder: „Holocaust nicht einzigartig“
www.zeit.de/news/2015-10/17/literatur-historiker-timothy-snyder-holocaust-nicht-einzigartig-17125802

Broder liegt da schon richtig: Gesinnungsgesetze sind Mist. Mehr Meinungsfreiheit, mehr Wahrheit, weniger Schuldkult, weniger doppelzuengige Beileids- und Solidaritaetsbekundungen, wenn religioes Behinderte gegen Juden hetzen und sie angreifen.

Keine Toleranz gegen Intolerante, Schluss mit dem Selbsthass, klare Kante gegen die Moslemhetzer: RAUS HIER, ab in die UMMA !!

Hat mir gefallen: 2010, gepixelte schweine

Die Meinungsfreiheit stößt also dort an ihre Grenzen, wo eine „Provokation“ stattfindet. Sollten die Salafisten demnächst einen Schritt weiter gehen und sich durch den Verkauf von Alkohol an die Ungläubigen oder durch die Abbildung von Schweinen in einem Kinderbuch provoziert fühlen, dann werden Frau Kraft und Herr Wend die Provokation verurteilen und die Neue Westfälische wird die Schweine pixeln.

Nicht etwa aus Angst vor gewalttätigen Reaktionen, sondern aus Respekt vor dem Glauben unserer muslimischen Mitbürger und im Dienste der angewandten Äquidistanz.

Der ZdJ, die Moslemzujubler, Henrik???

Da war nie was, da kuschte er?

Die hier sind aber ebenso eklig:

Guten Tag Herr Woelki, Frau Käßmann, Herr Bedford-Str… Herr Marx! Die einen noch trunken vom Lutherjahr und seeliger Selbstbeweihräucherung, die anderen von einer zum speien üblen Selbstgerechtigkeit verfolgt. Wir brauchen keine Angst zu haben, dass Sie sich zu einer Stellungnahme hinreißen lassen, Von Ihnen wird es allenfalls eine schwulstige inhaltlose und allgemein gehaltene Stellungnahme geben und in keiner Kirche wird am Sonntag die Verfolgung und Verachtung unserer jüdischen Mitbürger vor unserer Haustür thematisiert werden.

Statt dessen wird geschwiegen oder sich angebiedert. Das Ablegen des Kreuzes durch Sie lieber Herr Bedford-Str… und lieber Herr Mrax in Jerusalem bekommt in diesem Zusammenhang einen ganz neuen Geschmack: Arrangieren Sie sich jetzt schon mit den zukünftigen Verhältnissen a´ la Reichsbischof Müller, der ja zu Übergriffen auf unsere jüdischen Mitbürger auch immer schwieg ….?

Diese Kackbratzen hab ich schon immer ausgelacht. Mein Opa war Pastor, der war aus ganz anderem Holz geschnitzt. Nicht so eine Schande wie dieses Kirchenpack. Heiden sind das, selbsthassende.

Deuteronomium meint

Vor uns Deutsche Normalverbraucher müssen die Juden keine Angst haben.

Angst vor Merkel eher. Eine jüdische Mitbürgerin/Touristin (?) kam bei dem Terroranschlag in Berlin auch um.

Nun redet Merkel auf dem CSU Parteitag und sie klatschen.
Seehofer mehr als schmalzig.

Volle Punktzahl. Abartiges Gewuerm, was da applaudiert… oder diese Verraeter waehlt.

Heinrich Seidelbast meint

@“besonders von Einwanderern aus der Türkei oder arabischen Ländern.“

Dann aber schnellstens einbürgern und schon kann man das mühsam errichtete Weltbild, über den pösen Teutschen schlechthin, vor aller Welt,
rechtfertigen!!!

Wird doch laengst gemacht, dann sind die Judenhasser endlich endlich wieder „Deutsche“:

Ziehe die Passdeutschen ab, fasse die Moslems unter den „Deutschen“ extra, was man wohlweislich nicht tut??, dann siehst Du  erst das ganze Drama. 15 mal hoehere Gewalt bei Zuwanderern, nein, Japaner sind da nicht gemeint, sondern Moslems, fast exklusiv.

Man weiss das doch seit 30 Jahren… dass die Integration scheiterte, immer staerker… und machte… nichts. Verbrecherpack Politik/Medien.

Rother meint

Solange der ZDJ Schuster immer noch der Meinung ist, daß Pegida und AFD Schuld an dem steigenden Antisemitismus haben, solange das Kind nicht beim Namen genannt wird, und vor allem solange nicht konsequent gehandelt wird(sprich Verhaften, Verurteilen, und Abschieben), solange sind sämtliche öffentlichen Äußerungen vom ZdJ, Politik, Medien etc. Verschwendung von Zeit und Energie und damit überflüssig.

Made my day.

Was fuer ein Rosstäuscher, was fuer ein Lügner: 16.12.2017

Die wachsende Verunsicherung in den jüdischen Gemeinden sei aber auch auf das Auftreten der AfD zurückzuführen. Ansichten wie die von Björn Höcke zum Holocaust-Mahnmal in Berlin und andere „eindeutig antijüdische Verlautbarungen“ von Vertretern der AfD erzeugten ein „Gefühl der Verunsicherung, denn es werden da ganz klar rote Linien überschritten“, sagte der Zentralratsvorsitzende.

Schuster stufte den Antisemitismus von rechtsextremer Seite als mindestens so gefährlich ein wie den von muslimischer Seite. „Die meisten Übergriffe kommen tatsächlich von Rechtsextremisten…“

Lügen ohne mit der Wimper zu zucken, dreist wie Sau, was fuer ein Schmock. Henrik, sag was!

DAS sind die Typen, die ihre linksradikalen Hilfstruppen ins Eichsfeld  geschickt haben, gegen Hoecke. Genau dorther stinkt es nach Ruch  und Zion.

Zion ick hör Dir trapsen… was die Offenkundigkeit des HC mit dem Denkmal der Schande zu tun hat?

Die Wette gewinne ich…

Schönen Sonntag.