Archiv der Kategorie: Propaganda

War Wolfgang Grams ein Spitzel oder ein Suchender Rechts wie Links?

Wie wir im vorigen Beitrag gesehen haben, ist eigentlich alles Stasi, oder was?

Black Box BRD: Herrhausen und Grams

Aktenfunde und andere Anhaltspunkte sprechen dafür, dass der RAF-Terrorist für den DDR-Geheimdienst tätig war und in Ostdeutschland eine paramilitärische Ausbildung erhielt. http://www.heise.de/tp/artikel/39/39410/1.html

Also die Stasi… bei Regine Igel ist eigentlich alles Stasi… aber sie zitiert Akten.

Weiterhin gibt es einen preisgekrönten Film über „parallele Leben“, also die Leben von Herrhausen und Grams, obwohl es keine Beweise gibt, dass Grams mit dem Anschlag auf Herrhausen zu tun hatte.

Ergibt keinen Sinn, daher preisgekrönt? Da wir über die Geschichtsklitterung der BRD reden, ist das weit weniger abwegig, als Mancher so denken mag.

Nachzuliefern ist der Ausflug des mutmasslichen Stasi-Spitzels Grams bei der rechten HNG vor seiner RAF-Zeit, aber nach seiner Anwerbung durch die DDR 1979.

grams-einer von uns cover

Da sind einige Sammler unter unseren Lesern. Sehr gut.

grams-einer von uns

Und das im letzten Beitrag erwähnte Interview.

grams-einer von uns 2

Der Film „Black Box BRD“ stammt von 2001, das Buch ist noch neuer, „Spitzel“ taucht allerdings nur in Verbindung mit Klaus Steinmetz auf, nicht aber bei Grams. Stasi auch nicht…

Könnte es nicht sein, so eine Überlegung in diesen Jahren, dass Geheimdienste mit dem Tarnmantel einer Terrororganisation Alfred Herrhausen liquidiert haben? Motive für einen Mord durch diese Stellen gebe e durchau , habe Herrhausen sich doch durch seine eigenwilligen Vis ionen jenseits der banküblichen Konventionen erbitterte Feinde gerade bei den US-Kreditinstituten gemacht.
1993, mit dem Auftauchen von Birgit Hogefeld und Wolfgang
Grams in Bad Kleinen, kommen die Verschwörungstheoretiker in Erklärungsnot.

Ein höchst einfältiges Buch, so scheint es. Daher sicher auch die Auszeichnungen für den noch dümmeren Film. BRD-typisch…

Aber es gibt auch Interessantes: Im Gegensatz zu antideutschen NATO-Grünen wie Göring Eckart, dümmste Frau dort neben Künast, (beim bärtigen Rauschgoldengel müssen die Genderforscher das Geschlecht wohl erst noch auswürfeln),  waren die RAF-Leute patriotisch eingestellt.

Auschwitz und Dresden, das ist im Prinzip dasselbe: Kriegsverbrechen. Vergleichbar.

bb3 bb4Den versifften Linken und Grünen von Heute würde ein solcher Satz nie in den Sinn kommen, da sei die Gehirnwäsche vor!

Da ist der Buchautor auch ganz flott mit dem moralischen Zeigefinger zur Stelle:

Die darin vorgenommene Gleichsetzung von Auschwitz mit der Bombardierung von Hamburg und Dresden wird nicht  hinterfragt.

Wie schröcklich… die Singularität von Auschwitz, diesen ausgemachten Blödsinn, siehe die Revision durch die Hofhistoriker um ca. 3 Mio Opfer, die „verloren gingen“, den lehnten die Linksextremisten deutscher Prägung damals ab. Dem Historiker Ernst Nolte hat man das später zum Galgen gemacht, dass er das ähnlich sah.

Wie sich doch die Zeiten änderten… wenn 2 Dasselbe sagen, ist es noch lange nicht das Gleiche… Bigotterie ist das wahre Fundament der BRD.

Bleibt die Frage zu beantworten, ob Herrhausen, wie in Black Box BRD zu lesen, 2 Tage vor seiner Ermordung (durch wen auch immer) intern zurück getreten sei. Die merkwürdige Formulierung vom Thomas Moser lässt hellhörig werden, man kennt dessen Methoden der Fehlinformation vom NSU bestens.

Herrhausen drohte dauernd mit Rücktritt, nutzte das als Instrument, um sich durchzusetzen, und das steht auch so im Buch.

Scheidung von seiner 1. Frau, Zustimmung oder Rücktrittsgesuch:

bb5Alles klar, so spielt ein Machtmensch, so erpresste Herrhausen seine Kollegen.

Nächste Runde der Rücktrittserklärung als Machtmittel:

bb6 bb7Haben Sie es jetzt verstanden?

Herrhausen war jederzeit bereit, seinen Rücktritt anzudrohen, um sich durchzusetzen. Wirklich zurücktreten wollte er natürlich nie.

Das hat der Moser nicht verstanden, oder er spielt falsch.

Zwischendurch nutzt Herrhausen dieses Machtmittel auch noch, um Edzard Reuter in den Vorstand hinein zu hieven, den AEG-Käufer und fast-Ruinierer von Daimler Benz… einer der grössten Versager unter den deutschen Topmanagern…

Dann der „endgultige Rücktritt“ Herrhausens 2 Tage vor seiner Ermordung, Daimler-Benz Aufsichtsratsvorsitzender war Herrhausen damals auch noch…

bb8Ob das jetzt „echt war“ oder nicht, das müssen Sie selber beurteilen.

Für mich riecht das nur nach einer weiteren Erpressung, um sich durchzusetzen.

bb9Kann sein, kann auch nicht sein. 1 Tag später wurde er ermordet.

Das Buch ist bedingt lesenswert, man erfährt viel über Herrhausens Biografie (interessant), und über die von Grams (langweilig, eigentlich unwichtig). Bei Grams fehlt halt Spitzel, Stasi, Ausflüge zur HNG, also das Wesentliche.

Eine interessante neuere Doku über die Ermordung ist hier, in der sehr interessante Analogien aufgeworfen werden zur fast gleichzeitigen Ermordung mit derselben Waffe (Panzerfaust-Prinzip) im Libanon:

ARD Reportage 2014 – Neue Erkenntnisse im Mordfall Herrhausen

Ob es nicht doch ein Geheimdienst-Kommando war, welches das Attentat ausführte, oder ob die RAF Generation 3 ein halbstattliches Phantom war, das ist die eigentliche Frage.

Interessantes Detail aus dem Buch, welches im Film fehlt:

Der Konvoi wählt die dritte, kürzeste Strecke über den Seedammweg. Der war während der letzten zehn Tage wegen
Bauarbeiten gesperrt, ist nun aber wieder frei.

Kann ja wohl nicht sein, dass man da nicht vorab schaute, ob alles in Ordnung war, oder?

Am Ende landet man immer wieder bei gelenktem Terrorismus. Dort wartet jedoch eine Falle, in die die meisten Truther immer wieder blindlings hineinrennen: Differenzierung ist notwendig, Lenkung kann sehr viele Abstufungsgrade beeinhalten. Von Bewaffnung über blosse logistische Hilfestellung bis hin zu Unterwanderung durch Spitzel und verdeckte Ermittler, oder gar die Übernahme ganzer Terrorgruppen samt Zielvorgabe für Anschläge ist alles möglich.

Und das Terrorzellenkonzept des Dr. Kolmar vom BKA, Terrorzellen bestehend komplett aus den eigenen Leuten… als Kleinstzelle, um Kontakt zu den echten Terroristen herzustellen. NSU oder so…

Ein am Tatort gefundener Pass ist auch letztlich auch nur ein roter Stern mit einer H&K MPi drin… wie oft an Tatorten deponiert. Auch bei Herrhausen 1989.

Und da die Wahrheit in Panzerschränken zu finden ist, in auf ewig oder auf sehr lange Zeit gesperrten Akten, wird man das auch niemals erfahren, ob und wenn ja, wieviel Lenkung es von welchem Dienst gab. Es spielten mehrere Dienste mit, auch das erschwert die Zuordnung von Verantwortlichkeiten… sehr breit verteilte Panzerschränke in vielen Staaten…

Bücher wie Black Box BRD kommen über die Verdummung nicht hinaus. Ebensolche Verdummung, wie sie beispielsweise Stefan Aust meisterhaft beherrscht.

Siehe auch:

Der Tiefe Staat lässt die Standardwerke zum Terror schreiben?

Getreu dem Motto:Geschichtsschreibung ist die Lüge, auf die man sich letztlich geeinigt hat.

… ist uns aufgefallen, dass Insider, Vernetzte und Vertraute des Sicherheitsapparates der BRD die Standardwerke zum Thema Terror geschrieben haben.

Das gilt auch für NSU-Dokus in den GEZ-Medien, das gilt immer. Gedenkmarsch-Anmelder „Rudolf Hess“ und ZDF-Kasper Rainer Fromm ist da ein besonders schlechtes Beispiel unter vielen… und die VS-Partei NPD spielte auch stets brav dabei mit… herrlich, oder etwa nicht?

it’s just propaganda, stupid, indeed!

🙂

Gysi erklärt Lügenpresse in der ARD

Gefunden bei Hadmut Danisch

Warum wir eine synchronisierte Lügenpresse haben

Hadmut
19.10.2015 20:28

Zitat Gregor Gysi

Gestern abend in einem Beitrag bei Titel Thesen Temperamente, in dem es auch um die Frage ging, warum unsere Medien nur noch Mainstream präsentieren, Agenturmeldungen durchreichen und unkritisch amerikanische Inhalte präsentieren (bei 5:05):

„Weil sie alle Karriere machen wollen. Und wenn Du Dich gegen den Mainstream stellst, dann machst Du keine Karriere. So einfach ist das.”

Das Video ist hier:

gysihttp://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/Ist-das-Internet-die-DDR-von-heute-Jo/Das-Erste/Video?documentId=31177968&bcastId=431902

Augstein junior erklaert dort, die Journaille sei mental viel näher an den Politikern als an den Lesern. Sie fühle sich als Teil des Systems.

Dem ist zuzustimmen. Deshalb heissen sie ja auch Pressenutten der Meinungswirtschaft. Propagandaschweine des Staates.

Sehr lesenswert:  http://de.wikimannia.org/Meinungswirtschaft

dresdenstadtderbewegung

In der BRD leben mehrheitlich Nazis, Galgen und Guillotinen allüberall. Neuer NSU droht

Es bewahrheitet sich:

nazisNAZIS gibt es auch unter Staatspraesidenten

Wirtschaftsblatt: Tschechiens Präsident Milos Zeman versucht es mit „Appell an die niedrigsten menschlichen Instinkte“

Wir sollten den Flüchtlingen drei Sätze sagen. Der erste Satz: Niemand hat Sie hierher eingeladen. Der zweite Satz: Wenn Sie schon da sind, müssen Sie unsere Regeln respektieren, genauso wie wir die Regeln respektieren, wenn wir in Ihr Land kommen. Und der dritte Satz: Wenn es Ihnen nicht gefällt, gehen Sie weg“, sagte Zeman wörtlich.
wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa_cee/4791530/Tschechiens-Praesident-Milos-Zeman-versucht-es-mit-Appell-an-die?xtor=CS1-15

In der Vasallenrepublik BRD sagt sowas niemand. Hier ticken die Uhren anders, duemmer, suizid-geiler.

Muss am jahrzehntelang eingehaemmerten Schuldkult liegen.

Zur Zeit wird gerade die Galgen-Sau durch das Dorf getrieben:

galgen bzWann rufen Sie nach Bomber-Harris? Wieder mit suboptimalen Piraten-Titten?

zeitMan sucht den Mann, der dem Harzer Roller und Mutti unterstellt, einen Platz am Galgen reserviert zu haben:

sz2http://www.sueddeutsche.de/politik/galgenattrappe-bei-pegida-demo-ermittelnder-staatsanwalt-erhaelt-morddrohungen-1.2693236

Man hofft, der Galgenbauer werde verraten, wen Sigi-Pop und Mutti henken wollen?

12071549_1006827946034068_1966436559_nMerkel saesse laengst im Knast, waere die US-Vasallenrepublik ein souveraener Rechtstaat.

Was ist mit den TTIP-Nazis, 250.000 in Berlin neulich, samt Guillotine fuer den dicken Sigmar, warum juckt das die Lügenpresse nicht?

mack galgenhttps://twitter.com/danielmack/status/653830682888794112

Ist das ein NATO-Gruener? Recht hat er trotzdem.

Was ist mit dem linken Arm der Blockfloetenparteien?

linke guillotinehttp://www.metropolico.org/2015/10/14/die-linke-machte-2013-mit-guillotine-wahlkampf/

Über dem Hinrichtungsapparat steht „Umfairteilungsmaschine“, darunter „um-fair-teilen“. In der Auslage liegt das Haupt eines geköpften „Reichen“.  Umrahmt ist das Gerät von Bildern reicher Deutscher und bekannter Manager wie Dieter Zetsche (Vorstandsvorsitzender des Fahrzeugherstellers Daimler AG) oder Josef Ackermann (Ex-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank AG). Ungeniert wie auch geschmacklos wirbt man mit rollenden Köpfen, einer symbolischen Bluttat, für die Linke und Rot-Rot-Grün. Erste Anzeigen wegen Volksverhetzung wurden unterdessen gegen den Linke-Kreisverband Mönchengladbach eingereicht.

http://www.freiewelt.net/nachricht/linke-wirbt-mit-guillotine-im-wahlkampf-10007635/

Man sollte diese Idioten alle auslachen. Das hilft.

Den hier auch: Gruener Oberidiot:

ts1http://www.tagesspiegel.de/politik/pegida-demo-in-dresden-cem-oezdemir-galgen-grenzt-an-aufruf-zu-mord/12441998.html

Cem, einfach mal die Fresse halten bei der Kinderficker-Fanpartei, okay?

Das ist eine Sau durch das Dorf, ein Presse-gemachter Skandal.

Wer hat das „für“ gesehen? Reserviert für? Das steht da nicht.

focus 1http://www.focus.de/politik/videos/reserviert-eklat-auf-demo-pegida-anhaenger-bauen-galgen-fuer-merkel-und-gabriel_id_5008730.html

.

Wie diskreditiere ich mehr als berechtigte Protestbewegungen? Durch agent provocateurs. Dann rege ich mich mit Hilfe meiner Presstituierten darueber auf.

galgen_gate-440x311.

Es kam wie erwartet: Neuer Rechtsterror ist im Anmarsch:

focus3http://www.focus.de/politik/deutschland/wir-muessen-jetzt-unglaublich-vorsichtig-sein-so-fing-es-bei-nsu-und-raf-auch-an-polizei-warnt-vor-terror-gefahr-bei-pegida_id_5012977.html

Shitstorm des VS, oder Nutzung eines Idioten. Klappt immer. Die 80% Verbloedeten fallen drauf rein. Mission accomplished. Pegida bruetet den neuen NSU aus, TTIP-Kritiker sind anti-amerikanisch, also gefaehrlich, und DIE LINKE ist unterwandert, sowieso ist sie staatstragend, die duerfen Guillotine…

Einfach nur lachen, und den Mist nicht mehr kaufen und anschauen. Abos kuendigen, TV abschalten, und der geistige Entgiftungsprozess wird Euch frei machen.

Die unsterblichen WMD vom Saddam Hussein. Bomben in Ankara, mind. 80 Tote

Vor 2 Tagen hier zu lesen:

Putin soll nach der US-Pleite im Irak gescherzt haben, er haette welche gefunden, waere er völkerrechtswidrig dort einmarschiert, 2003.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/10/09/hat-der-is-saddams-wmds-endlich-gefunden-is-verwendet-diese-wmf-senfgas-gegen-kurden/

Jetzt steht deren Einsatz wieder mal bevor, so liest man:

putin-prophttp://de.sputniknews.com/politik/20151009/304832934.html

Skeptisch bleiben, egal ob US- oder Russen-Propaganda.

.

Russisches Syrien-Abenteuer Das Rezept gegen Putins Imperialismus

Erst die Ukraine, jetzt Syrien: Die russische Außenpolitik ist ohne Zweifel aggressiv. Trotzdem muss Deutschland nicht in Panik verfallen. Es gibt ein Mittel gegen die Eskalation – es stammt aus dem ersten Kalten Krieg
www.spiegel.de/politik/ausland/russland-und-syrien-das-rezept-gegen-putins-imperialismus-a-1057162.html

Die NATO-Illustrierte befindet sich im freien Fall.

Die Akteure des grossen Sterbens?

syrien.

Auch hier muss man immer 3 Spieler im Auge haben: Den Staat, die Kurden, den IS:

Der Anschlag in Ankara hat noch viel mehr Menschen das Leben gekostet als bisher bekannt. Die türkische Regierung spricht von 86 Toten und fast 200 Verletzten. Die Hintergründe sind unklar, trotzdem beginnen die Schuldzuweisungen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ankara-anschlag-in-der-tuerkei-mit-dutzenden-toten-a-1057171.html

Die Türkei ist nicht Europa, aber Europa geht mit Riesenschritten türkischen Verhältnissen entgegen.

80% junge Männer, so meint der ARD-Gniffke im aktuellen Focus:

In den Berichten von „Tagesschau“
und „Tagesthemen“ werde nicht
immer ein richtiges Bild der nach
Deutschland drängenden Flüchtlinge gezeigt, hat ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke eingeräumt.
Vor Branchenexperten in
Hamburg sagte Gniffke: „Wenn
Kameraleute Flüchtlinge filmen,
suchen sie sich Familien mit kleinen
Kindern und großen Kulleraugen
aus.“ Tatsache sei aber, dass „80
Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig
gebaute alleinstehende Männer
sind“. Die bildgeprägte Berichterstattung vermittle dagegen oft ein
„Familienbild“. Das soll sich offenbar
ändern. „Wir müssen sensibel sein,
damit die Bildauswahl nicht allzu
sehr auf Kinder fokussiert wird“,
kündigt der Chefredakteur gegen-
über FOCUS an. Für die Bildauswahl
in den einzelnen Beiträgen sind
laut Gniffke die Korrespondenten
vor Ort verantwortlich.

80% junge potente Maenner, da bekommt Jede einen ab…

10420414_717041865096440_7366391857251146263_nSchoenen Sonntag!

Hat der IS Saddams WMDs endlich gefunden? IS verwendet diese WMF (Senfgas) gegen Kurden?

Putin soll nach der US-Pleite im Irak gescherzt haben, er haette welche gefunden, waere er völkerrechtswidrig dort einmarschiert, 2003.

Unvergessen: Die Sicherheitsrats-Betrugs-Show der USA, als Vorspiel:

Der Saddam hatte aber auch groessere WMDs, jawoll!

https://en.wikipedia.org/wiki/Iraq_and_weapons_of_mass_destruction

noch groesser, fahrende Labors:

Powell_UN_Iraq_presentation,_alleged_Mobile_Production_FacilitiesAlles Humbug.

Jetzt hat der IS diese chemischen Waffen aus dem WMD-Arsenal Saddams gefunden, und setzt sie auch fleissig ein:

2015:

wmd1http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-in-syrien-und-irak-wie-kommt-der-is-an-senfgas-a-1049666.html

Ganz aktuell gegen Kurden, Oktober 2015:

wmd2http://eurasianews.de/blog/kurden-regierung-bestaetigt-islamischer-staat-griff-mit-senfgas-an/

Man darf gespannt sein, wie lange das Zeug noch haltbar ist. Es stammt hoechstwahrscheinlich aus dem 1. Irakkrieg, 1980 bis 1988, und wurde damals von den Kriegsgegnern Iran und Irak eingesetzt.

Geliefert wurde damals an beide Seiten, so liest man. Israel verhoekerte US-Jagdbomber- Ersatzteile an den Iran, vermittelt von den USA, Iran-Contra-Affaere heisst das Kind, es laesst sich googeln. Geopfert wurde Oliver North, ein Bauernopfer, kleiner Oberstleutnant, das die wirklichen Schweine vorschickten.

Chemiewaffen wurden an beide Seiten geliefert, alles wie immer… Saddam war damals der Gute, der die boesen Khomenis im Iran angriff.

Die guten Kuwaitis durfte er natuerlich nicht angreifen. Es folgte die Brutkastenlüege:

Gut gemacht, Hut ab!

Wer gut ist und wer boese, das entscheiden die USA je nach Lage neu.

Auf IM Erika und auf die deutsche NATO-Luegenpresse koennen sie sich dabei verlassen. Und -siehe Doku oben- auf die Hilfe des US-hoerigen BND.

Das Senfgas wird noch lange zu Propagandazwecken genutzt werden koennen, es ist gewissermassen unsterblich. Nachlieferungen fuer realen Massenmord -von wem auch immer geliefert- sind zu erwarten.

Palmyra vom IS wiederholt vernichtet. Oder steht es doch noch?

Vor wenigen Wochen war hier zu lesen, die UN betrachteten die Sprengung des griechischen Tempels als Kriegsverbrechen:

Alte Tempel aus vorislamischer Zeit:

_palmira_fe9150dfzerstört:tempelhttp://www.handelszeitung.ch/politik/unesco-prangert-bildersturm-palmyra-842301

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/09/14/was-passiert-eigentlich-in-syrien-und-warum-wollen-die-syrer-nach-deutschland/

Jetzt liest man, der IS sprenge dort immer noch:

is palmyraUnd die Russen bomben dort den IS:

palmyrasiehe auch:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-russland-soll-is-in-palmyra-angegriffen-haben-a-1056441.html

Gespannt wartet man auf die Medienberichte, dass nicht der IS, sondern Putin das Weltkulturerbe vernichtet habe.

Man wird das zurecht ein Kriegsverbrechen, einen Frevel nennen.

Vorerst sprengt aber der IS dort weiter:

bogenhttp://www.tagesschau.de/ausland/palmyra-167.html

Es zeigt, dass der Hauptteil des Bogens in der syrischen Ruinenstadt vernichtet wurde.

Wie geht das? Entferne einen Stein aus dem Bogen, und der bricht zusammen.

Erkenne den Bloedsinn, denke selbst, lass dich nicht verarschen…

Der BND steuert die Medien, Teil 2, Ulfkotte und der BND

DIE (nicht nur der BND) Geheimdienste steuern die Medien durch direkte Beeinflussung, und durch „Geben und Nehmen“, also Informationen gegen gefaelliges Verhalten. Es ist ein Dressurprozess, eine Art von Abrichtung und Gehorsamsuebung. Die Presstituierten sind die dressierten Pudel, sozusagen.

Bei den Polizeibehoerden laeuft das ebenso, oder bei der Bundesanwaltschaft: Nur „gefaellige Journaille“ bekommt die extra Informationen und Briefings… Arschkrautfresser nennt Dr. Mayr das…

Die 3. Ebene ist die V-journalistische Taetigkeit der Netzwerker in NATO-hoerigen Gremien, dazu lese man Hermann Ploppa oder auch Albrecht Mueller.

Selten sind Herausgeber-Besprechungen im Kanzleramt, also offen sichtbare Eingriffe in die Berichterstattung bzw. Vorgaben durch die Politik. Der verdeckte Weg ueber Vertrauensjournalisten durch die Geheimdienste ist der leisere und effizientere Weg, weit haeufiger genutzt.

http://www.danisch.de/blog/2014/07/25/manipuliert-merkel-die-presse/

Ulfkotte, ein gutes Stichwort fuer Schmidt-Eenbom: Udo Ulfkotte war ein ausgesprochener Freund des BND, ob er wohl mit BND-Hilfe zur FAZ kam?

se10Thompson ist nicht Andreas Temme, bitte nicht verwechseln…

Ulfkotte ging auf das Angebot ein:

Von der Ansprache durch den Bundesnachrichtendienst informierte der FAZ-Redakteur unverzüglich die Herausgeber der Zeitung. Die rieten, sich die Pullacher Vorschläge zum gelegentlichen Zusammenwirken erst einmal anzuhören. Auch die Chefredaktion hatte volle Kenntnis von Ulfkottes Beziehungen zum BND und bestand auf sauberen Verhältnissen.

Daran merkt man: Das scheint nichts Ungewoehnliches gewesen zu sein, damals nicht und heute auch nicht.

Kenner der Szene hatten Ulfkotte spätestens 1993 als »Gefälligkeitsautor« Pullacbs eingestuft, nachdem er ein dort wenig geliebtes Buch ueber den BND in seiner Zeitung verrissen batte

Fussnote dazu:  Vgl. FAZ vom 8. 9. 1993: Halbwahrheiten ueber Pullach, Besprechung des Buches von Erich Schmidt-Eenboom, Schnüffler ohne Nase. Der BND, Düsseldorf 1993

Auch Marion Graefin Doenhoff kommt gar nicht gut weg, sie schrieb viele Gefaelligkeitsartikel ueber Gehlen und den BND, so meint Schmidt-Eenboom.

Das Prinzip laueft so: Infos gegen Gefaelligsein. Man schreibt was gewuenscht ist:

Und so schickte der BND seinen Mitarbeiter THOMPSON in die FAZ-Redaktion, um Ulfkotte mit Material für die Gegenoffensive zu versorgen. Der Tauschhandel von PR-Artikeln…

Fragen Sie mal die Ramelsberger von der SZ, oder Omma vom Spiegel, wie das im Fall NSU so lief: Ermittlungsakten gegen Wohlverhalten… oder warum die Oktoberfestsoko ausgerechnet ihr Rede und Antwort stand, um die Kapitulation vorzubereiten: Alles Trugspuren und Bloedsinn von Chaussy und Dietrich…

Ulfkotte wurde dann mit einem Schlag vom Paulus zum Saulus, sprich A-Loch:

Dieses gute Verhältnis ging in die Brüche, als Udo Ulfkotte die Arbeit an „Verschlußsache BND« fast abgeschlossen hatte. Während seiner Recherchen war er in Pullach, im Kanzleramt oder in BND-Residenturen im Ausland ein gerngesehener Gast, dem so mancher Herz
und Dokumentenmappe ausschüttete.
Als Gastautoren für sein Buch hatte er bereits Außenminister und Ex-BND-Präsident Klaus Kinkel sowie Geheimruenstkoordinator Bernd Schmidbauer mit Aussicht auf Erfolg  umworben.

008, so nannte man Schmidtbauer. Der kommt auch in Juretzkos BND Buch vor… und nicht gerade gut weg.

MERKE: alle diese Buecher sind lediglich Anrisse der weit dreckigeren Realitaet.

Von da an versuchte der Pressesprecher des BND, PETER JUCHATZ – seit Ende 1997 firmiert er wie einige BND-Beamte nur
noch unter seinem bürgerlichen Namen, also als Michael Baumann -, Ulfkotte von Amts wegen zu einer gemeinsamen Vorzensur des Buches zu bewegen…

PETER JUCHATZ besuchte den FAZ-Journalisten einige Wochen nach dem Brief persönlich in der Redaktion und drohte ihm »ernste Konsequenzen« an. Ulfkotte ließ sich aber nicht einschüchtern und gab das Buch unverändert in Druck.
Hinter den Kulissen nahm Form an, was JUCHATZ mit »ernsten Konsequenzen« angedeutet hatte. Der BND intervenierte massiv in der FAZ-Chefetage, um die Veröffentlichung des Buches zu verhindern

Muss ganz klar ein Lesetip sein, dieses Buch…

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/05/28/der-mord-an-uwe-barschel-teil-7-verschlussache-bnd/

… aber so geht das in der BRD, man greift massiv in die Pressefreiheit ein, wenn Insider wie Ulfkotte oder Juretzko mehr oder weniger unredigiert veroeffentlichen, was man doch zu entschaerfen verlangte.

ZENSUR nennt man sowas. Die bekanntlich nicht stattfindet, aber in der Realitatet der Medienhuren jeden Tag, tausendfach… bei jedem Thema… wo sind eigentlich die Neubuergerbilder in den Verdummungsmedien geblieben, ploetzlich gibt es keine mehr, obwohl taeglich Tausende ankommen?

Funkstille…Sendepause…Schreibhemmung

Hadmut
24.9.2015 20:06

Ist Euch mal aufgefallen, dass es ganz plötzlich und seit die Politik aus der Schreckstarre erwacht ist, keinerlei Bilder von Flüchtlingsströmen an Bahnhöfen mehr gibt? Erst war alles voll, Fernsehen, Zeitungen, Internet, und mit einem Schlag war davon nichts mehr zu sehen.

Es ist kein Mittel zu laecherlich, man fasst sich an den Kopf:

Zugleich intervenierte auch die Familie von Reinhard Gehlen wegen einer angeblichen Titelschutzverletzung. Da das nachgelassene
Buch des BND-Gründers den Titel „Verschlußsache« trägt, forderte eine Unterlassungsverfügung vom 25. Juni 1997, die der Verlag am 2. Juli per Fax erhielt, DM 50000 Schadensersatz. Die Verlagsjuristen stellten schnell fest, daß es in Kombination mit dem alten Gehlen-Titel eine ganze Reibe neuerer Buchtitel gibt, 1991 »Verschlußsache Jesus“
beispielsweise oder 1994 „Verschlußsache Tschernobyl«. Folglich lehnten sie die Forderung der Gehlen-Farni.lie scb.licht ab.

Man kommt sich vor wie im Kindergarten, aber das ist die Realitaet: Jeder Idiot meint kraehen zu muessen…

Whistleblowing sei ungefaehrlich fuer die Agenten, meint S-E:

Das Argument, mit der Veröffentlichung von geheimen Sachverhalten würden Menschenleben gefährdet, ist so alt wie der BND selbst.
Auch andere Autoren wie Manfred Bissinger sahen sich mit der Frage konfrontiert, ob sie zum »potentiellen Mörder“ werden wollten. Dabei
hat kein BND-Agent sein Leben wegen joumalistischer »lndiskretionen« lassen müssen. Allenfalls mußte der Nachrichtendienst sich nach einem Outing von Nachricbtenlieferanten trennen, schmerzlich
fuer ihn, aber kein Anlaß für öffentliche Aufregung

Wie man sieht, auch Krokodilstraenen in der Presse, verfasst von V-Journaille der Dienste, alles nur Desinfo und Propaganda. Was denn sonst, und so voraussagbar…

Wer versorgte Ulfkotte mit Verschlusssachen aus dem Nachrichtendienst?

Antwort A:

Die Staatsanwaltschaft in Bonn leitete im September 1997 ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses gegen unbekannte Mitarbeiter des Bundeskanzleramts und des BND ein, die Ulfkotte
Geheimdienstunterlagen überlassen haben sollen, das dann zuständigkeitsbalber nach München überwiesen wurde.

Antwort B:

Der Abgeordnete von Bündnis ’90/Die Grünen, Manfred Such,se11Entscheiden Sie selbst, was wohl eher stimmt, und beziehen sie dabei ein, dass saemtliche Arschkrautfresser der BRD-Journaille die NSU-Akten haben.

Es hat sich rein garnichts geaendert, oder weit weniger als man denken koennte…

Und Ulfottes BND-Buch war wohlmeinend, also nicht wirklich enthuellend?

Der FAZ-Redakteur bat in seinem Buch jedenfalls die Informationen von unterschiedlichem Quellenwert sauber voneinander getrennt.
In der Einführung sowie im ersten und zweiten Kapitel werden veröffentlichte Quellen und mündliche Informationen zusammengeführt.
Das dritte Kapitel bat Pullacb die größten Bauchschmerzen bereitet, weil es auf einer in der Geschichte der deutschen Geheimdienstliteratur außergewöhnlich hoben Dichte geheimer BND-Unterlagen aufbaut. Daß die CIA Ulfkottes Werk ins Englische übertragen ließ, darf man wohl diesem Abschnitt des Werks zuschreiben.
Heribert Hellenbroicb, der als ehemaliger Präsident von Bundesverfassungsschutz und BND einen Gastbeitrag in die »Verschlußsache
BND“ einbrachte, nannte das Buch eine »wohlmeinende Darstellung«.

alles halb so wild… limited hangout, begrenztes Leaken… ja wer haette das gedacht?

Na Sie! das war Ihnen doch klar, als Sie lasen, dass Kinkel seinen Gastbeitrag nicht zurueckzog… oder etwa nicht?

Ob der Mossad bei Ostrovskys Buechern ähnlich erleichtert war?

Oder ist es nicht eher so, dass beide Buecher eben doch vorzensiert wurden?

Ende Teil 2.

Das BfV als schmutziger Bekämpfer der Staatsfeinde der BRD, Teil 2

Teil 1 siehe Klick.

Wichtige Blogbeitraege zum Verstaendnis der Rolle der Geheimdienste bei der Infiltration der Medien finden sich hier:

Lektion 4
Geheimdienstliche Infiltration und Benutzung der Medien

Die Aufgabe der bundesdeutschen Verfassungsschutzämter besteht zum einen darin, nicht etwa nur sicherheitsrelevante Institutionen zum Zweck der Informationsbeschaffung zu penetrieren, sondern zum anderen auch die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit einer allumfassenden Überwachung zugänglich und damit beherrschbar zu machen.

Dabei sind unsere westlichen Geheimdienste auf keinen Fall weniger effektiv als es das Ministerium für Staatssicherheit der ehemaligen DDR gewesen ist.

Und jene Geheimdienste, deren Laufburschen die deutschen Geheimdienstler seit Ende des Krieges geworden sind, dürfen mit Fug und Recht als die mächtigsten Einrichtungen der Welt angesehen werden.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/25/geheimdienste-fortbildungskurs-teil-3-medien-infiltration/

Die Links zu allen 7 Teilen der Serie finden sich hier:

Wer etwas dazu beitragen möchte, die gesellschaftlichen Verhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland positiv zu verändern, sollte sich darüber klar sein, dass er beim Wahlvorgang mit seiner Stimme nur einer Marionettenregierung behilflich ist, ihr fremdbestimmtes Rollenspiel auf der politischen Bühne aufzuführen. Ein Parteienwechsel kann die notwendigen Veränderungen niemals bewirken. Das Problem ist das System.

Diese Erkenntnis ist bitter, aber zum Verständnis der Lage der Nation notwendig.

Karl-Heinz Hoffmann 03.02.2015

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/06/geheimdienste-fortbildungskurs-teil-7-fehlerhafte-lagebeurteilung/

Desinformation und Verleumdung Oppositioneller,  gestreut ueber die embedded journalists gehoert unbedingt dazu, siehe dazu Lektion 7:

Lektion 7:
Die Auswertung der Erkenntnisse – Fehlerquellen – Benutzung der Medien – Desinformation – Einflussnahme auf Politiker

Das Schlimme besteht darin, dass diese Einflussnahme der Dienste und die Desinformation der Oeffentlichkeit eben nicht zum Staatsschutz geschieht, sondern BfV und BND fremden Maechten dienen, und das von Anfang an.

In Teil 1 wurde dargestellt, dass das schon 1950 klar war, und man es zuliess, ja zulassen musste, und die Beeinflussung deutscher Politik und der Leitmedien im Interesse von Besatzungsmaechten auch und insbesondere bei der BND-NSA-Affaere deutlich wird:

Die Leitmedien (und gruene netzpolitik-Blogs) verschweigen total den Zusammenhang zwischen US-Hoerigkeit der BRD und ihres BND und Alliierten Vorrechten bis heute, verankert als deutsches Recht, und nur das erklaert die BND-NSA-Affaere wirklich, macht sie verstaendlich.

Warum versagen NATO-gruene Blogs, utopische Radios, die Leitmedien sowieso?

Eben weil sie embedded sind, also Teil der BRD-Staatsraeson. Gesteuert von der PC, und von Diensten auch?

Wir wissen, wie der Deal laeuft: Exklusive Infos gegen gefaelliges Verhalten. Hofberichterstattung nennt man das, oder auch gesteuerte Opposition. Systemerhaltende so-tun-als-ob-Kritik… Arschkrautfresser sind es letztlich.

Alle anderen, also die nicht in das System einbezogenen oder auch die Grenzen des Erlaubten ueberschreitende Journalisten nennt man Querfront.

Das ist die Quintessenz von Teil 1: Gemeinsame Agenda ist nicht noetig, um Querfront zu sein, also der Feind, es reicht aus systemkritisch zu sein und eine kritische Oeffentlichkeit zu schaffen. Die Verleumdung durch systemische Kraefte und Medien ist dann so sicher wie das Amen in der Kirche.

Ein Beispiel systemischer Denunziation durch eine Arschwanze der Maechtigen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Els%C3%A4sser-Ditfurth-Prozess

Wichtig ist nicht die olle Ditfurth, sondern die Tatsache, dass die altgruene Spinnerin fuer ihren Dreck eine massenmediale Plattform bekam, auf der sie unwidersprochen agieren konnte.

Wer sorgt dafuer, dass diese mediale Plattform verfuegbar ist? DORT muss man die Schuldigen suchen, die Ditfurth ist lediglich ein Tool, ein Werkzeug Dritter. Hampelfrau an den Strippen zappelnd… eine Sprechpuppe.

Da Ken Jebsen jedoch das sich Distanzieren so perfekt beherrscht, und das Prinzip der Querfront nicht verstanden hat, dient auch er ungewollt dem System… er ist aber intelligent genug, um das zu aendern. Hofft man jedenfalls…

Man distanziert sich niemals, weil das immer eine Unterwerfung ist.

Ausnahme: Spitzel bringen dich mit Holocaust-Leugnung in Verbindung… siehe Teil 1

_________

Was macht das BfV also wirklich, und wie macht es das? Wie funktioniert Desinformation der Dienste in der Praxis?

Dazu muss man Buecher lesen, und zwar die Werke unterschiedlicher Autoren. Verschiedene Sichtweisen dazu abgleichen… nur Ostrovski (Mossad) reicht nicht aus. Zudem sind dort nur wesentlich gefilterte Geschichten zu lesen, wie immer bei Agenten-Biografien… es fehlen wichtigste Details, alles nur Propaganda und Desinformation… sonst ueberlebten diese Leute gar nicht. Sie leaken mit Erlaubnis. So wie Spiegel & Co das tun… immer und unbedingt limited hangouts, also kontrolliertes Whistleblowing. Die Kontrolleure sind die Dienste. Die Kontrolle erfolgt ueber die V-Journalisten. Mascolo etc pp… Funke, das Sebnitz-Mietmaul… Allzweckwaffe bei NSU und bei florian heilig…verschwundene Beweise.

www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/archiv/NSU-Ausschuss-bricht-im-Todesfall-Florian-H-weitere-Aufklaerung-ab;art133317,3467921

NSU-Ausschuss bricht im Todesfall Florian H. weitere Aufklärung ab

Stuttgart/Heilbronn Nach langem Hin und Her um wichtige Beweisstücke zum Tod des Eppingers Florian H. in einem ausgebrannten Auto auf dem Cannstatter Wasen hat der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags am Montag die Reißleine gezogen.

.

Uns liegen interessante Buecher vor, eingescannt, OCR-behandelt, als PDF-Dateien:

Schmidt-EenboomErichGeheimdienstexperte

se1UNDERCOVER. Wie der BND die deutschen Medien steuert (1998)

Das Buch befasst sich hauptsächlich mit den 230 im Jahre 1970 vom BND aufgelisteten Journalisten, die vom BND bezahlt wurden. Besonders prominente Namen waren Michael Naumann, Marion Gräfin Dönhoff, Henri Nannen, Peter Boenisch, Karl Holzamer, Mainhardt Graf Nayhauß, Gerhard Löwenthal und Walther Steigner. Die Kontakte waren in drei Gruppen unterteilt, von „voll tragfähigen Kontakten“ bis „Zufallskontakten“

Oder auch:

Der so genannte Journalisten-Skandal des Bundesnachrichtendienstes (BND) basiert auf der im Jahre 2005 in der Bundesrepublik Deutschland publik gewordenen Überwachung verschiedener, auch kritisch über den Geheimdienst berichtenden, Journalisten in der Zeit von 1993 bis mindestens 1998.

Die Angelegenheit kam dadurch ans Tageslicht, dass einer der Betroffenen, der Publizist und Leiter des Weilheimer Friedensinstituts Erich Schmidt-Eenboom, der durch eigene Recherchen auf die Überwachung gestoßen war und dem sich einer seiner Bewacher offenbart hatte, sich im Juni 2005 an den BND wandte, um Aufklärung über seine Bespitzelung zu erhalten. Im Juli 2005 habe er darauf zunächst von einem Beamten des BND offiziell erfahren, dass „sein Büro im Jahre 1994 durch eine Videokamera überwacht worden“ sei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Journalisten-Skandal

Die Überwachung von Journalisten durch den BND wurde offiziell erst am 10. November 2005 durch den damaligen Präsidenten der Behörde August Hanning in einer Pressekonferenz bestätigt. Hierbei wurde bekannt, dass der BND im Zeitraum ab 1993 begonnen hatte – offensichtlich mit Wissen und Billigung seines damaligen Präsidenten Konrad Porznerdeutsche Journalisten (unter anderem Erich Schmidt-Eenboom), die zuvor kritisch über den BND berichtet hatten, zu bespitzeln und zu überwachen, um die Quellen der Journalisten zu enttarnen, die man in den eigenen Reihen vermutete.

Der Mann weiss offensichtlich, wovon er spricht.

se2https://web.archive.org/web/20070411072959/http://www2.bundestag.de/bnd_bericht.pdf

Der nichtoeffentliche Teil: FOCUS ganz ganz vorn mit dabei… der BND als Journalist getarnt? Wie Goeran Schattauer bei Winnenden, und beim NSU… sicher nur Zufall 🙂

se3https://file.wikileaks.org/file/schaefer-report-josef-hufelschulte-aka-jerez.pdf

Und noch ein Buch, eines von Rechts:

nordbruch-claus-drnb1 nb2Hier haben wir auch eine Querfront, deren Mitgieder rein gar nichts miteinander zu tun haben: Nordbruch ist Rechts, Eenbohm ist Links. Beide haben einen Doktortitel, aber ob es das ist?

Eher nicht.

Querfront heisst nur: Beide sind systemkritsch, decken Zusammenhaenge auf, und das macht sie zu Oppositionellen, also zu Staatsfeinden.

Nordbruch verfasste über das Treffen einen Bericht mit dem Titel „Spiel mit dem Feuer Dr. Claus Nordbruch sprach mit dem Spitzenspitzel des thüringischen Amtes für Verfassungsschutz Tino Brandt“, den er auf seiner Website veröffentlichte

NSU kommt erschwerend hinzu 🙂

Ende Teil 2.

Buschkowsky prophezeit 5 Millionen Asylanten

4 Millionen Muslime, und 1 Mio Neger?

Was ist mit den Balkan-Moslems und Balkan-Zigeunern, sind die bei den 5 Mio schon eingerechnet?

(man wird ja wohl mal fragen duerfen…)

Rosige Willkommensaussichten, alles jubelt. Die Opfer begruessen ihre Abschaffer. Live und in Farbe in der BRD zu bewundern auf allen Kanaelen.

Krankes Land… der rettende Suizid rueckt naeher:

Iraker drohen mit Ausreise nach Deutschland

Demonstranten in Bagdad drohen mit der Ausreise nach Deutschland, wenn sich in ihrem Land nichts ändert. Angela Merkel gilt zwischen Euphrat und Tigris als Beispiel für gute Regierungsführung.

So viele bedauernswerte Fluechtlinge, die uns bereichern werden:

Sowas kommt von sowas… selber Schuld.

Blonde Frauen werden bevorzugt „behandelt“ werden…

Gekaufte US-Präsidentschaften sind völlig normal

Es ist lobenswert, wenn RT deutsch darauf hinweist, dass in der Mediathek des ZDF ein sehr interessanter Beitrag herausgeschnitten wurde.

rtdeutscg

http://www.rtdeutsch.com/29245/headline/zdf-zensiert-nachtraeglich-us-kritischen-videobeitrag-aus-der-mediathek/

Was da herausgeschnitten wurde, das findet sich hier:

http://www.myvideo.de/embed/12014761

Wie der militärisch-industrielle Komplex (Staatsstreich 1963, JFK-Mord) die US-Wahlen steuerre, und wie die Brüder Koch mit 1 Mrd. $ einen Republikaner ins Weisse Haus bringen wollten:

koch1

Da Gross-Spenden in den USA limitiert sind, wird das Geld auf viele Kleinspender verteilt. Das fehlt im Beitrag, obwohl der „Kleinspender-Apparat“ gezeigt wird:

koch2

Was auch fehlt im Propagandastück, das ist die Tatsache, dass dieser militärisch-industriell-hochfinanz-Komplex immer BEIDE Kandidaten unterstützt, also Republikaner ebenso wie Demokraten.

Erfordert etwas Mühe, aber man findet es durchaus:

TAZ:

Anders als Zuwendungen an die PACs unterliegen die Spenden an die Kandidaten selbst strikten Regeln: 2.500 Dollar maximal darf ein Individuum für einen Kandidaten spenden. Firmen umgehen das gern, indem sie Spenden auf ihre Angestellten verteilen: Microsoft zum Beispiel spendete so etwa 760.000 Dollar an Obama, Goldman Sachs fast eine Million Dollar an Romney.

WELT:

Dies war mit 5,8 Milliarden Dollar der teuerste Wahlkampf aller Zeiten. Viele Amerikaner halten den Einfluss anonymer, reicher Spender auf die Politik für undemokratisch.

Neu und prägend für den Wahlkampf 2012 sind die sogenannten „Super Political Action Committees“ (PACs). Diese Gruppen sind juristisch so gewieft konstruiert, dass sie Wahlgesetze unterlaufen. Unter der Auflage, in keinerlei Kontakt zu den Wahlkampfteams der Kandidaten zu stehen (was einem Scherz gleichkommt), können sie unbegrenzt Spenden eintreiben und ausschütten, ohne die Identität der Spender und damit die Quelle der Einflussnahme preiszugeben.

Süddeutsche:

Größter Gönner im konservativen Lager ist Casino-Magnat Sheldon Adelson, der versprochen hat, Amerikas Konservative mit bis zu hundert Millionen Dollar zu päppeln. Romney macht aus seiner Nähe zu Adelson kein Geheimnis, bei einer Rede neulich in Jerusalem platzierte er den Milliardär gleich hinter seiner Gattin Ann.

Andere Großspender sind der texanische Rohstoff-Investor und Müll-Baron Harold Simmons und der Immobilien-Bauer Bob Perry. Die im Ölgeschäft reich gewordenen Brüder David und Charles Koch, die fast jede konservative Sache alimentieren, haben sich mit „Americans for Prosperity“ ihr eigenes Super-PAC geschaffen. Als Faustregel gilt: Wall Street, Öl und Bauindustrie helfen Romney, Hollywood und die Versicherungsbranche spenden für Obama. Filmmagnat Jeffrey Katzenberg ist der größte Gönner von Obamas Super-PAC.

Da gibt es eine interessante Querverbindung zu gekauften Wahlen in Israel:

Israel has much stricter laws on individuals donating to political campaigns, so Adelson got around that in 2007 by founding a free, giveaway newspaper in Israel — Israel Hayom — whose sole purpose is to back Netanyahu, attack his enemies in politics and the media, and enforce a far-right political agenda to prevent any Israeli territorial compromise on the West Bank (which, in time, could undermine Israel as a Jewish democracy). Graphically attractive, Israel Hayom is now the biggest-circulation daily in Israel. Precisely because it is free, it is putting a heavy strain on competitors, like Yediot and Haaretz, which both charge and are not pro-Netanyahu.

http://www.nytimes.com/2015/03/11/opinion/thomas-l-friedman-is-it-sheldons-world.html?_r=0

2015, wieder Wahlen in Israel:

Die einzige wirklich bedeutende Person in der Halle, Sheldon Adelson, der Besitzer der Kongress-Republikaner und Netanjahus, wurde überhaupt nicht gezeigt. Aber er ist da und beobachtet seinen Diener genau.

Irgendwie alles AIPAC, beim Kauf von Präsidentschaften in den USA wie auch beim Kauf von Wahlen in Israel? Erklärt das den immensen Einfluss Israels auf die Aussenpolitik der USA? 

Es ist auf jeden Fall recht schlau, immer BEIDE Kandidaten zu kaufen: Man geht so auf Nummer sicher.

Trump lügt keineswegs, wenn er sagt, die Kandidaten seien sämtlich gekauft:

trump

Und Hillary ist das ebenso:

hillary

.

Beim Blick auf die 61 Kommentare dort bei RT deutsch bekommt man fast Mitleid… Nur Einer ist halbwegs gut:

Koch Brüder und Scheldon Adelson, die US-Königsmacher…..Da steht das ZDF nicht allein, alle westliche staatliche Fernseh-Anstalten winden sich wie Schlangen, wenn sie Syrien, Libyen Politik oder die US-Wahlen ihr Publikum erklären müssen….manchmal muss man regelrecht lachen…. kein traut sich die Wahrheit zu sagen, und auch intelligente Analytiker, die es wissen müssen, verpassen sich selbst ein Maulkorb.

Natürlich sind auch die Wahlen in Russland nicht koscher. Es ist überall derselbe Gestank. Mal besser versteckt, mal offensichtlicher, aber immer und überall ist es Gestank.

Bis auf die BRD, dort ist alles echt, dort gibt es keinen milliardenschweren Lobbyismus der Großindustrie, keine Goldman Sucks-Leute in der Exekutive, und auch keine Wahlfälschung, denn darüber wachen die unabhängigen Medien. Propaganda gibt es nur woanders. Felix Germania… man muss nur glauben wollen.

Durch den Untersuchungsausschuss wurde offenbar, dass zwischen 1969 und 1980 mehr als 25 Millionen D-Mark aus Flicks schwarzen Kassen an Politiker von CDU/CSU, FDP und SPD geflossen waren. Dabei gingen in diesem Zeitraum 15 Millionen DM an die CDU/CSU, 6,5 Millionen an die FDP und 4,3 Millionen an die SPD.

Und Kohl? Schwarze Kassen, jüdische Vermächtnisse bei der Hessen-CDU?

Auf die Frage des SWR für einen Dokumentarfilm antwortete Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble laut der WELT:

“Es gibt keine. Es gab aus der Zeit von Flick schwarze Kassen.”

Jetzt also die große Enthüllung?

http://recentr.com/2015/08/schauble-hinter-kohls-anonymen-spendern-steckte-wohl-friedrich-flick/