Archiv der Kategorie: Propaganda

Die Atlantikbrücke und die Panama-Papers. Weltweites Gedöns?

Das „grösste Leak aller Zeiten“, selbst Edward Snowden war ganz verzückt, das lief nicht über Wikileaks, sondern über die Atlantikbrücke des US-hörigen Recherche-Netzwerkes unter Mascolo. Ex-Spiegel-Chefredakteur.

Das meinte Benesch dazu, schom am 1. Tag des Panama-Hypes.

Und wie es sich für US-imperiale Journalisten gehört, wurde Putin in den Mittelpunkt der Schurkenliste gesetzt, kleiner Schönheitsfehler: Putin kommt gar nicht in den 2.6 Terrabyte an Daten vor.

Das macht aber nichts 😉

putin

Ab dem ersten Tag wusste man „als Bauchgefühl“, dass da etwas zelebriert wird, das mit der Realität sehr wenig zu tun hat.

Mr. Dax hat das auch sehr schnell erkannt:

„Was ist die Story hinter der Story?“ Damit meint der international als „Mister Dax“ bekannte Börsenmakler und Buchautor, Dirk Müller, geht wichtigen Fragen nach, die sich mit dem „Warum“ und den nicht veröffentlichten Daten zwischen den Zeilen beschäftigen.

Warum fehlen die Amerikaner? Weil es gegen die US-Gegner geht…

Eine 2. Antwort, sehr ähnlicher Art gibt es auch von Links:

wolfDen kennen wir. Der hat Bücher zum US-dominierten IWF geschrieben…

Die Doppelstrategie der US-Regierung  

Das Ergebnis der amerikanischen Härte war allerdings eher ernüchternd: Die Gelder flossen im großen Stil aus den alten in neue Steueroasen. Deshalb suchten die USA nach einem neuen Weg, um an das Geld von Steuerflüchtlingen heranzukommen und änderten die eigene Taktik: Im Rahmen der G 8 und der G 20 spielten sie die eigene Macht aus und erwirkten, dass deren Mitglieder und die der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) einem Abkommen über den Automatischen Informationsaustausch (AIA) zustimmten.

In diesem Abkommen verpflichten sich fast 100 Staaten, gegenüber ausländischen Steuerbehörden, die Vermögensverhältnisse von deren Staatsbürgern offenzulegen.

Nur wenige Länder haben dieses Abkommen nicht unterzeichnet – Bahrain, Nauru, Vanuatu… und die USA.

In anderen Worten: Die USA haben die ganze Welt mit Nachdruck zur Offenlegung des Steuergeheimnisses gedrängt, die dazu durchgesetzten Vorschriften selbst aber nicht übernommen. Und das ist nicht alles: In den vergangenen Jahren haben sie vier ihrer Staaten in wahre Steuerparadiese für internationales Kapital verwandelt. 

Das neue Steuerparadies USA

So galt der Staat Delaware bereits seit langem als idealer Platz zur Steuervermeidung und zur Einrichtung von Briefkastenfirmen. Dort sind, wie die New York Times 2013 ermittelte, in einem einzigen Haus in Wilmington 285.000 Gesellschaften ansässig. Sämtliche Dax-Unternehmen wie auch die Deutsche Bank und internationale Giganten wie Apple und Coca Cola nutzen die Steuervorteile und die Verschwiegenheit der Behörden.

Aber nicht nur Delaware, sondern auch South Dakota und Wyoming zählen inzwischen zu den US-Plätzen, in denen ein uneingeschränktes Bankgeheimnis gilt und in die seit einiger Zeit Milliarden aus aller Welt fließen. Die Genfer Vermögensberatung Cisa Trust, die ultrareiche Südamerikaner berät, ist ebenso nach South Dakota gezogen wie Trident Trust, einer der weltgrößten Anbieter von Offshore-Konten, der der Schweiz und den Cayman Islands den Rücken gekehrt hat.

Und noch ein Staat ist inzwischen hinzugekommen: Nevada. Hier hat die Schweizer Rothschild Bank 2013 in Reno eine Filiale eröffnet, die sich um die Vermögen ultrareicher Familien aus aller Welt kümmert und sich die weltweit wohl einmaligen Vorschriften für Geschäftsfirmen zunutze macht: Kein Stammkapitalpflicht, keine Buchführungs- und Bilanzierungspflicht, keine Aufbewahrungspflicht für Belege und Nachweise zur Mittelverwendung und – bei entsprechender anwaltlicher Beratung – keine Betriebsprüfungen.

Die USA haben es also nicht nur geschafft, den Rest der Welt zu zwingen, ihnen bei der Jagd auf eigene Steuersünder zu helfen, sondern den übrigen Staaten der Welt auch noch deren Steuersünder abspenstig gemacht und so für den Zustrom riesiger Summen ins eigene Land gesorgt. Damit haben sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Sie haben die Konkurrenz empfindlich geschwächt und dazu beigetragen, dass der Zustrom von Milliarden von Dollar ins eigene Land die eigene Zahlungsbilanz aufbessert und den kränkelnden Dollar – zumindest vorübergehend – stützt.

Na, ob Sie das wohl jemals im Mainstream der US-Hörigen werden lesen können?

Was sind die Veröffentlichungen dieser mageren Auszüge aus dem „grössten Leak aller Zeiten“ wert?

Einen Scheissdreck.

Die von der Süddeutschen Zeitung publik gemachte Datenbank über Briefkastenfirmen dürfte sicher auch die Behörden interessieren. „Wir sind nicht der verlängerte Arm der Staatsanwaltschaft“, winkt man aber bei der Zeitung ab.

Die halten das Material unter Verschluss, weil… sonst Leute auffliegen, die es zu schützen gilt?

Doch bereits wenige Stunden nach den ersten Veröffentlichungen witterten Kritiker eine selektive Darstellung. So fiel manchen auf, dass MossFon kaum nennenswerte Kunden aus den USA haben soll. Dem gegenüber treffen die Enthüllungen der ersten Berichtswelle vor allem Personen aus Simbabwe, Nordkorea, Russland und Syrien – Länder, die das US-Außenministerium auf dem Kieker hat. Das macht die Vergehen zwar nicht besser, wirft aber Fragen zur Neutralität der „vierten Gewalt“ auf.

Craig Murray, als ehemaliger britischer Botschafter mit diplomatischen Verlogenheiten gut vertraut, weist auf die Versicherung des Guardian hin, es werde viel Material vertraulich bleiben. Das Vertrauen mancher Whistleblower im Dunstkreis von WikiLeaks zum Guardian gilt schon länger als gestört. Murray verweist vor allem auf die Finanzierung der vernetzten Rechercheure von ICIJ durch das USA’s Center for Public Integrity. Dort finden sich noble Spender wie Ford Foundation, Carnegie Endowment, Rockefeller Family Fund, W K Kellogg Foundation und Open Society Foundation (George Soros).

In der Tat wird man fragen müssen, wie unabhängige Journalisten etwa von solch mächtigen Lobbyisten schamlos Geld nehmen können. Doch die Frage ist eher akademisch, denn vor allem in den USA gehören nahezu alle großen Medienhäuser direkt zu Industriekonsortien. Wer im Geschäft bleiben will, wird schon schon darauf achten, was er über wen sagt, und was besser nicht. Vielleicht bieten die nächsten Schübe der Panama Papers ein ausgewogeneres Spektrum. Gut möglich, dass die Aufteilung auf 400 Schultern manchen Interessenkonflikt relativiert.

Julian Assange jedenfalls rief den unbekannten Whistleblower auf, sein Material auch mit WikiLeaks zu teilen, damit sich ähnlich wie bei Cable Gate usw. jeder eine eigene Meinung bilden kann. http://www.heise.de/tp/news/Panama-Papers-Wie-objektiv-ist-die-Recherche-3161081.html

Na, ist „Scheissdreck“ wirklich zu hart?

Das Ziel des Ganzen war offensichtlich Putin, und dann meint man auch den Initiator zu kennen:

wikileaks

Der GAU der US-hörigen deutschen Medien in Sachen Panama-Papers steht erst noch bevor. Dieser Drops ist noch lange nicht gelutscht…

Wer hat die Beweise vom Florian Heilig „entsorgt“, laut unbestätigter Gerüchte waren das Mascolo und sein Recherche-Netzwerk. Hajo Funke schweigt jedoch dazu… er wird seine Gründe haben. Investigativer Journalismus im Auftrag der Geheimdienste, und mit gefiltertem Material von Geheimdiensten?

Trau schau wem… Mascolo jedoch eher nicht.

Mascolo ist Mitglied der Organisation Atlantik-Brücke[14] sowie Mitglied der Core Group der Münchner Sicherheitskonferenz[15].

Mehr US-lastig geht gar nicht. Nette Liste auch hier: http://spiegelkabinett-blog.blogspot.com/2013/03/journalisten-der-atlantikbrucke-in.html

ARD und ZDF sind eingeschüchtert, der Verfassungsschutz muss ran!

Das meint jedenfalls die ehemalige Chef-Lobbyistin Israels bei den Grünen, Marieluise Beck im Deutschlandfunk:

Was noch nicht belegt ist und wo ich hoffe, dass der Verfassungsschutz endlich nachhakt, ist die Frage, wer die ominöse „Maren Müllers ständige Publikumskonferenz“ ist, die jede Redaktion bombardiert mit Briefen, Protestbriefen, und so systematisch zu einer gewissen Einschüchterung sogar in den Öffentlich-Rechtlichen führt.

Wer ist „diese ominöse Maren Müller, die ARD und ZDF systematisch, gar im Auftrag des Kremls, einschüchtert“?

Und was macht diese „Ständige Publikumskonferenz“?

Am besten mal selbst informieren, was die machen: Sie weisen auf einseitige und falsche Berichterstattung hin, beim „gefallsüchtigen Regierungsfunk“ (so nennt das Wolfgang Herles)

https://publikumskonferenz.de/forum/index.php

Dort gibt es auch einen Blog:

publik

https://publikumskonferenz.de/blog/

Bei diesem Verein arbeiten auch ehemalige Mitarbeiter von ARD und ZDF mit, denen die dortige Tendenzberichterstattung ein Dorn im Auge ist.  Das ist alles Andere als eine „ein Frau Veranstaltung“…

Wie kommt die NATO-Grüne Marieluise Beck eigentlich darauf, dass eine ausgewogene Berichterstattung zu fordern ein Aufklärungsbedürfnis durch den BRD-Inlandsgeheimdienst nach sich ziehen sollte? Dass man die Neutralitätsforderer mit geheimdienstlichen Methoden ausforschen solle?

Hat sie ein Problem mit der geforderten Neutralität der Berichterstattung durch staatsferne (forderte das Bundesverfassungsgericht, Staatsferne ist ein Muss!) Zwangsgebührensender?

Offensichtlich ja.

Was sagt das über Frau Beck aus? Viel.

Marieluise Beck ist eine typisch linke Gesinnungsstaatlerin.

Er ist innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und Sprecher für Religionspolitik seiner Fraktion. https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Beck

Ach du Scheixxe… der Beck auch noch… es graust einen regelrecht. Noch ein Beck.

Aber wozu dieser Wust an Dutzenden Parlamentariergruppen gut sein soll, das darf man sich schon fragen:

https://www.bundestag.de/bundestag/europa_internationales/parlamentariergruppen/parlamentariergruppen/281238

Bekommen die Studienreisen dorthin bezahlt? Asien, Südamerika, Australien,… Israel?

Kein Land der Erde bleibt da verschont…

.

181.978.451

Nettes aktuelles Zeitungscover aus Polen: Die blonde Europa wird von muslimischen Asylforderen begrapscht und entkleidet.

polenEin Fall für die Polen-Gruppe aus dem Bundestag?

Fahren die da jetzt hin und beklagen rassistische Zeitungscover? Fordern sie Sanktionen gegen nicht gesinnungskonforme polnische Zeitungsmacher? Oder EU-Santionen gegen Polen als Staat?

Dieses gesamte Selbstbedienungssystem gehört ausgemistet. Ein Augiasstall sondergleichen.

Junge Frauen sind ganz besonders mental gefährdet, die verschwulte Gesellschaft ebenso

65% der Helferinnen in Flüchtlingsheimen, in Wahrheit sicherlich noch viel mehr, beklagen „schlechtes Verhalten gegenüber Frauen“, sind jedoch offenbar nicht mental fähig, daraus Konsequenzen zu ziehen:

frauenJung, weiblich, hoher Bildungsgrad, und gehirngewaschen zu Gutmenschen.

Das spricht ganz klar gegen Frauenquoten im Management.

Die verschwulte Gesellschaft (Akif Pirincci) ist Realität, grosse Teile der Männer sind verweichlicht und wehrlos, je jünger, desto schlimmer…

Richtig erkannt: http://www.danisch.de/blog/2016/02/12/das-mannerfaust-paradoxon/

danisch

Appelle an die männliche Zivilcourage sind Volksverdummung. Das gilt auch und insbesondere beim Gejammer über mangelnde Durchgriffe der Polizei gegen migrantische Mafias, Parallelgesellschaften und No Go Areas, denn es ist die Justiz, welche nicht durchgreift, und die Ungleichheit vor dem Gesetz seit vielen Jahren betoniert hat, mit sogenannten Migrantenboni.

Lesenswert dazu:  http://www.danisch.de/blog/2016/02/13/zum-zustand-der-polizei/

Das sollte man mal lesen.

Momentan ist die Polizei das einzige, was uns noch von völliger krimineller Anarchie trennt. In Köln hat man gesehen, was abläuft, wenn die Polizei nur draußen steht und nichts macht. Zum Karneval habe ich irgendwo einen Artikel gelesen (aber jetzt spontan nicht mehr wieder gefunden), wonach die Polizei beobachtet habe, dass sich sehr problematische Personengruppen sammelten und sofort übergriffig wurden, wenn die Polizei sich zurückzog. In Berlin ist der Alexanderplatz des Nachts schon sehr kritisch, nur deshalb noch begehbar, weil dort Nachts inzwischen Polizeipräsenz ist, die stehen da mit ganzen Einsatzbussen herum.

Dazu kommt, dass derzeit ja wieder ganz viele auf das »Gewaltmonopol« des Staates pochen, und dabei in ihren Forderungen sogar viel weiter gehen als die Rechtslage tatsächlich ist: Denn Prinzipiell gibt es das Recht auf Selbstverteidigung, Nothilfe, Hausrecht, und entgegen weit verbreiteter Ansicht sind die nicht einmal – wie staatliche Eingriffe – auf Verhältnismäßigkeit beschränkt, die gibt es da nicht, sondern auf Erforderlichkeit. Das Grundprinzip ist, dass das Recht dem Unrecht nicht weichen muss, denn sonst wäre es ja kein Recht mehr.

Tatsächlich aber ist Notwehr heute rechtlich riskanter als die eigentliche Straftat, und viele fordern inzwischen, dass der Bürger nicht einmal mehr Notwehr und dergleichen anwenden darf, sondern stets kuschen und auf das Eintreffen der Polizei warten müsse.

Was aber, wenn die Polizei nicht mehr kommt?

Was ist, wenn die irgendwann mal keinen Bock mehr haben? Wenn die innerlich oder explizit kündigen?

Wenn denen das irgendwann mal zu blöd ist, wenn die sich verarscht vorkommen, oder – ganz banal – die nicht mehr genug Leute sind?

Man sollte diesen Artikel dazu mal lesen. Wie das Gewaltmonopol des Staates dahinschmilzt.

und der dort verlinkte Text von einem Polizisten bei Roland Tichy.

Oft werden Polizeibeamte gefragt, wie sie mit den Belastungen umgehen. Ich glaube sie belastet mehr, dass sie unfähigen und solchen Politikern, vom Format Stegner, Maas, Roth und Genossen ausgesetzt sind. Das sind die Leute, die an Lobeshymnen auf die Polizei nicht sparen, sie aber total im Stich und keine sinnvollen Taten folgen lassen. Empörungspolitiker, die nicht selten für ihre eigene Empörung verantwortlich sind.

Die Staatsanwaltschaften und die Richter sind massgeblich für das Scheitern des „gleiches Recht für alle“ verantwortlich.

Wer das zuliess, und das seit Jahrzehnten schon, der ist verantwortlich für Selbstjustiz der nicht verweichlichten Männer, die es immer noch zur Genüge gibt.

Die Unfähigkeit und Unwilligkeit der Politik sind es, die den kommenden Bürgerkrieg immer weiter anheizen.

frherplatzderrepublik

Das antideutsche Pack sitzt in Berlin. Immer die Verantwortlichkeiten korrekt zuordnen. Es ist nicht nur Merkel… es ist das System. Als Ganzes. Es arbeitet gegen den Deutschen, und gegen den deutschen souveränen Nationalstaat.

cartoon

Gut erkannt, Seehofer, aber Du bist ein Bettvorleger… ein verweichlichter Trottel.

GEZ-Medien umbauen oder abschaffen, meint Wolfgang Herles Teil 1

Es gibt aktuell eine recht drastische Äusserung vom ehem. ZDF-Mann Wolfgang Herles:

her100Deutschlandfunk, hier der Ausschnitt dazu, knapp 2 Minuten lang:

.

her101

In der ARD sieht das genauso aus:

her102Bereits 2010 rechnete der abservierte ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender offen mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland ab.

 Die »parteipolitische Dominanz über ARD und ZDF«

 Dazu nur ein paar Stichworte, die jedem Journalisten beim staatsnahen Funk und Fernsehen jeden Tag wieder begegnen: Die »parteipolitische Dominanz über ARD und ZDF […] droht gerade, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu okkupieren«. Brender sprach sogar von einem internen »Spitzelsystem, das davon lebt, dass Redakteure den Parteien Senderinterna zutragen« – »wirklich vergleichbar mit den IM der DDR«. Das sei ein »feingesponnenes Netz von Abhängigkeiten, […] aus dem sich Karrierechancen, aber auch Verpflichtungen ableiten lassen«.

Es gehört also ein grobes Mass an Ignoranz dazu NICHT davon auszugehen, dass ARD und ZDF dem Würgegriff von CDU/CSU und SPD unterliegen.

Verfassungswidrig ist das zwar, aber wen juckt es?

Der Vorgänger Brenders im Amt, Klaus Bresser, nannte die Entlassung „organisierte Verfassungskriminalität“

Und ZDF-Mann Wolfgang Herles ist ausgeschieden, pünktlich hat er auch ein Buch geschrieben, 2015:

her1Das Ende:

her0

Lohnt sich zu lesen.

Ende Teil 1

Die Staatsmedien plustern sich wegen Roewers Interview auf.

Es wird Zeit, dass Michael Vogt der ARD einen Dankes-Fleuropstrauss zukommen lässt.

Für hiesige Blogleser ein alter Hut:

Helmut Roewer zur Staatskrise der BRD

Sehr sehenswert!

Man kann Roewer nur voll und ganz zustimmen.

_____________________________

Nun ist Roewers Interview endlich auch beim Zwangsdemokratiefernsehen angekommen:

roew1

Man ist dort erwartungsgemäss not amused.

roew2

http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Ex-Verfassungshueter-Roewer-Dann-gibt-es-einen-Umsturz,roewer102.html

Roewer hat natürlich voll und ganz Recht!

Die Schafe… blöken.

roew4Zeitverschiebung beachten 🙂

Natürlich muss man der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass Michael Vogt auch allerhand Gedöns verkündet, und das seiner Glaubwürdigkeit nicht gerade zuträglich ist:

roew3

Recht hat er, direkte Demokratie zu fordern, was die Schweiz kann, das kann Deutschland auch. Darf der Vasallenstaat der USA jedoch offenbar nicht, mangels Souveränität.

Die Idee untergeschobener Verbrechen sollte Vogt nicht bei Paris verfolgen, sondern beim NSU. Paris, das sollen die Franzosen aufklären. Unsere Sache sind Oktoberfestbombe, NSU und „3. Generation“ der RAF. 10 Morde.

Aber einen Blumenstrauss hat die sich aufplusternde Staats-Propapaganda-Show ARD auf jeden Fall verdient. Bessere Werbung war nie, und den Namen haben sie richtig geschrieben, und das Video korrekt verlinkt. Der Rest ist unwichtig.

Warum dem BKA als politischer Polizei nicht zu trauen ist

Eine politische Polizei frisiert (nicht nur NSU-) Tatorte und lässt sich von der Politik missbrauchen, und eine antideutsche Staatspresse bringt dann „Wahrheiten“ unters Volk.

Wie aus dem Lehrbuch der Propaganda:

bka-spon dreckhttp://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlingskrise-bka-stellt-steigende-kriminalitaet-fest-vor-allem-von-rechts-a-1062661.html

Der Chefpropagandist Chefreporter des Siffspiegels, Jörg Diehl… keine Überraschung. Tolle Grafiken sollen die BKA-Lügen belegen, jede Putzfrau weiss  instinktiv bereits nach dem Lesen des Titels, dass sie verarscht werden soll.

spon dreck

Diese Propagandaschweine muss man auslachen. Und ihren Dreck nicht mehr kaufen. Nur das hilft.

Es findet sich jede Menge lustiger Lesestoff in diesem Machwerk:

Das Referat 51 der Abteilung für Schwere und Organisierte Kriminalität ist im Auftrag des Bundesinnenministeriums der Frage nachgegangen, inwiefern die Flüchtlingskrise „Auswirkungen auf die Kriminalitätsentwicklung in Deutschland“ hat.

Ist das nicht herrlich? Bereits die Fragestellung ist ein MEGA-Brüller. Tränen lachen kann man da…

Jeder Teenager weiss, wie die reale Antwort lautet, und wie das gewünschte BKA-Ergebnis diese Realität verbiegen wird.

bka-dreckSo isses. Keine weiteren Fragen.

Diese BRD ist so lächerlich. Man muss sich da fast fremdschämen, so peinlich ist dieser Vasallenstaat.

Echt oder Fake?

angela

Wenn man nicht mehr sicher sein kann, ob die Merkel das gesagt hat oder nicht, dann sollte man daraus seine Konsequenzen ziehen.

Zuzutrauen wäre es ihr… dem Gauckler auch. Jederzeit.

War Wolfgang Grams ein Spitzel oder ein Suchender Rechts wie Links?

Wie wir im vorigen Beitrag gesehen haben, ist eigentlich alles Stasi, oder was?

Black Box BRD: Herrhausen und Grams

Aktenfunde und andere Anhaltspunkte sprechen dafür, dass der RAF-Terrorist für den DDR-Geheimdienst tätig war und in Ostdeutschland eine paramilitärische Ausbildung erhielt. http://www.heise.de/tp/artikel/39/39410/1.html

Also die Stasi… bei Regine Igel ist eigentlich alles Stasi… aber sie zitiert Akten.

Weiterhin gibt es einen preisgekrönten Film über „parallele Leben“, also die Leben von Herrhausen und Grams, obwohl es keine Beweise gibt, dass Grams mit dem Anschlag auf Herrhausen zu tun hatte.

Ergibt keinen Sinn, daher preisgekrönt? Da wir über die Geschichtsklitterung der BRD reden, ist das weit weniger abwegig, als Mancher so denken mag.

Nachzuliefern ist der Ausflug des mutmasslichen Stasi-Spitzels Grams bei der rechten HNG vor seiner RAF-Zeit, aber nach seiner Anwerbung durch die DDR 1979.

grams-einer von uns cover

Da sind einige Sammler unter unseren Lesern. Sehr gut.

grams-einer von uns

Und das im letzten Beitrag erwähnte Interview.

grams-einer von uns 2

Der Film „Black Box BRD“ stammt von 2001, das Buch ist noch neuer, „Spitzel“ taucht allerdings nur in Verbindung mit Klaus Steinmetz auf, nicht aber bei Grams. Stasi auch nicht…

Könnte es nicht sein, so eine Überlegung in diesen Jahren, dass Geheimdienste mit dem Tarnmantel einer Terrororganisation Alfred Herrhausen liquidiert haben? Motive für einen Mord durch diese Stellen gebe e durchau , habe Herrhausen sich doch durch seine eigenwilligen Vis ionen jenseits der banküblichen Konventionen erbitterte Feinde gerade bei den US-Kreditinstituten gemacht.
1993, mit dem Auftauchen von Birgit Hogefeld und Wolfgang
Grams in Bad Kleinen, kommen die Verschwörungstheoretiker in Erklärungsnot.

Ein höchst einfältiges Buch, so scheint es. Daher sicher auch die Auszeichnungen für den noch dümmeren Film. BRD-typisch…

Aber es gibt auch Interessantes: Im Gegensatz zu antideutschen NATO-Grünen wie Göring Eckart, dümmste Frau dort neben Künast, (beim bärtigen Rauschgoldengel müssen die Genderforscher das Geschlecht wohl erst noch auswürfeln),  waren die RAF-Leute patriotisch eingestellt.

Auschwitz und Dresden, das ist im Prinzip dasselbe: Kriegsverbrechen. Vergleichbar.

bb3 bb4Den versifften Linken und Grünen von Heute würde ein solcher Satz nie in den Sinn kommen, da sei die Gehirnwäsche vor!

Da ist der Buchautor auch ganz flott mit dem moralischen Zeigefinger zur Stelle:

Die darin vorgenommene Gleichsetzung von Auschwitz mit der Bombardierung von Hamburg und Dresden wird nicht  hinterfragt.

Wie schröcklich… die Singularität von Auschwitz, diesen ausgemachten Blödsinn, siehe die Revision durch die Hofhistoriker um ca. 3 Mio Opfer, die „verloren gingen“, den lehnten die Linksextremisten deutscher Prägung damals ab. Dem Historiker Ernst Nolte hat man das später zum Galgen gemacht, dass er das ähnlich sah.

Wie sich doch die Zeiten änderten… wenn 2 Dasselbe sagen, ist es noch lange nicht das Gleiche… Bigotterie ist das wahre Fundament der BRD.

Bleibt die Frage zu beantworten, ob Herrhausen, wie in Black Box BRD zu lesen, 2 Tage vor seiner Ermordung (durch wen auch immer) intern zurück getreten sei. Die merkwürdige Formulierung vom Thomas Moser lässt hellhörig werden, man kennt dessen Methoden der Fehlinformation vom NSU bestens.

Herrhausen drohte dauernd mit Rücktritt, nutzte das als Instrument, um sich durchzusetzen, und das steht auch so im Buch.

Scheidung von seiner 1. Frau, Zustimmung oder Rücktrittsgesuch:

bb5Alles klar, so spielt ein Machtmensch, so erpresste Herrhausen seine Kollegen.

Nächste Runde der Rücktrittserklärung als Machtmittel:

bb6 bb7Haben Sie es jetzt verstanden?

Herrhausen war jederzeit bereit, seinen Rücktritt anzudrohen, um sich durchzusetzen. Wirklich zurücktreten wollte er natürlich nie.

Das hat der Moser nicht verstanden, oder er spielt falsch.

Zwischendurch nutzt Herrhausen dieses Machtmittel auch noch, um Edzard Reuter in den Vorstand hinein zu hieven, den AEG-Käufer und fast-Ruinierer von Daimler Benz… einer der grössten Versager unter den deutschen Topmanagern…

Dann der „endgultige Rücktritt“ Herrhausens 2 Tage vor seiner Ermordung, Daimler-Benz Aufsichtsratsvorsitzender war Herrhausen damals auch noch…

bb8Ob das jetzt „echt war“ oder nicht, das müssen Sie selber beurteilen.

Für mich riecht das nur nach einer weiteren Erpressung, um sich durchzusetzen.

bb9Kann sein, kann auch nicht sein. 1 Tag später wurde er ermordet.

Das Buch ist bedingt lesenswert, man erfährt viel über Herrhausens Biografie (interessant), und über die von Grams (langweilig, eigentlich unwichtig). Bei Grams fehlt halt Spitzel, Stasi, Ausflüge zur HNG, also das Wesentliche.

Eine interessante neuere Doku über die Ermordung ist hier, in der sehr interessante Analogien aufgeworfen werden zur fast gleichzeitigen Ermordung mit derselben Waffe (Panzerfaust-Prinzip) im Libanon:

ARD Reportage 2014 – Neue Erkenntnisse im Mordfall Herrhausen

Ob es nicht doch ein Geheimdienst-Kommando war, welches das Attentat ausführte, oder ob die RAF Generation 3 ein halbstattliches Phantom war, das ist die eigentliche Frage.

Interessantes Detail aus dem Buch, welches im Film fehlt:

Der Konvoi wählt die dritte, kürzeste Strecke über den Seedammweg. Der war während der letzten zehn Tage wegen
Bauarbeiten gesperrt, ist nun aber wieder frei.

Kann ja wohl nicht sein, dass man da nicht vorab schaute, ob alles in Ordnung war, oder?

Am Ende landet man immer wieder bei gelenktem Terrorismus. Dort wartet jedoch eine Falle, in die die meisten Truther immer wieder blindlings hineinrennen: Differenzierung ist notwendig, Lenkung kann sehr viele Abstufungsgrade beeinhalten. Von Bewaffnung über blosse logistische Hilfestellung bis hin zu Unterwanderung durch Spitzel und verdeckte Ermittler, oder gar die Übernahme ganzer Terrorgruppen samt Zielvorgabe für Anschläge ist alles möglich.

Und das Terrorzellenkonzept des Dr. Kolmar vom BKA, Terrorzellen bestehend komplett aus den eigenen Leuten… als Kleinstzelle, um Kontakt zu den echten Terroristen herzustellen. NSU oder so…

Ein am Tatort gefundener Pass ist auch letztlich auch nur ein roter Stern mit einer H&K MPi drin… wie oft an Tatorten deponiert. Auch bei Herrhausen 1989.

Und da die Wahrheit in Panzerschränken zu finden ist, in auf ewig oder auf sehr lange Zeit gesperrten Akten, wird man das auch niemals erfahren, ob und wenn ja, wieviel Lenkung es von welchem Dienst gab. Es spielten mehrere Dienste mit, auch das erschwert die Zuordnung von Verantwortlichkeiten… sehr breit verteilte Panzerschränke in vielen Staaten…

Bücher wie Black Box BRD kommen über die Verdummung nicht hinaus. Ebensolche Verdummung, wie sie beispielsweise Stefan Aust meisterhaft beherrscht.

Siehe auch:

Der Tiefe Staat lässt die Standardwerke zum Terror schreiben?

Getreu dem Motto:Geschichtsschreibung ist die Lüge, auf die man sich letztlich geeinigt hat.

… ist uns aufgefallen, dass Insider, Vernetzte und Vertraute des Sicherheitsapparates der BRD die Standardwerke zum Thema Terror geschrieben haben.

Das gilt auch für NSU-Dokus in den GEZ-Medien, das gilt immer. Gedenkmarsch-Anmelder „Rudolf Hess“ und ZDF-Kasper Rainer Fromm ist da ein besonders schlechtes Beispiel unter vielen… und die VS-Partei NPD spielte auch stets brav dabei mit… herrlich, oder etwa nicht?

it’s just propaganda, stupid, indeed!

🙂

Gysi erklärt Lügenpresse in der ARD

Gefunden bei Hadmut Danisch

Warum wir eine synchronisierte Lügenpresse haben

Hadmut
19.10.2015 20:28

Zitat Gregor Gysi

Gestern abend in einem Beitrag bei Titel Thesen Temperamente, in dem es auch um die Frage ging, warum unsere Medien nur noch Mainstream präsentieren, Agenturmeldungen durchreichen und unkritisch amerikanische Inhalte präsentieren (bei 5:05):

„Weil sie alle Karriere machen wollen. Und wenn Du Dich gegen den Mainstream stellst, dann machst Du keine Karriere. So einfach ist das.”

Das Video ist hier:

gysihttp://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/Ist-das-Internet-die-DDR-von-heute-Jo/Das-Erste/Video?documentId=31177968&bcastId=431902

Augstein junior erklaert dort, die Journaille sei mental viel näher an den Politikern als an den Lesern. Sie fühle sich als Teil des Systems.

Dem ist zuzustimmen. Deshalb heissen sie ja auch Pressenutten der Meinungswirtschaft. Propagandaschweine des Staates.

Sehr lesenswert:  http://de.wikimannia.org/Meinungswirtschaft

dresdenstadtderbewegung

In der BRD leben mehrheitlich Nazis, Galgen und Guillotinen allüberall. Neuer NSU droht

Es bewahrheitet sich:

nazisNAZIS gibt es auch unter Staatspraesidenten

Wirtschaftsblatt: Tschechiens Präsident Milos Zeman versucht es mit „Appell an die niedrigsten menschlichen Instinkte“

Wir sollten den Flüchtlingen drei Sätze sagen. Der erste Satz: Niemand hat Sie hierher eingeladen. Der zweite Satz: Wenn Sie schon da sind, müssen Sie unsere Regeln respektieren, genauso wie wir die Regeln respektieren, wenn wir in Ihr Land kommen. Und der dritte Satz: Wenn es Ihnen nicht gefällt, gehen Sie weg“, sagte Zeman wörtlich.
wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa_cee/4791530/Tschechiens-Praesident-Milos-Zeman-versucht-es-mit-Appell-an-die?xtor=CS1-15

In der Vasallenrepublik BRD sagt sowas niemand. Hier ticken die Uhren anders, duemmer, suizid-geiler.

Muss am jahrzehntelang eingehaemmerten Schuldkult liegen.

Zur Zeit wird gerade die Galgen-Sau durch das Dorf getrieben:

galgen bzWann rufen Sie nach Bomber-Harris? Wieder mit suboptimalen Piraten-Titten?

zeitMan sucht den Mann, der dem Harzer Roller und Mutti unterstellt, einen Platz am Galgen reserviert zu haben:

sz2http://www.sueddeutsche.de/politik/galgenattrappe-bei-pegida-demo-ermittelnder-staatsanwalt-erhaelt-morddrohungen-1.2693236

Man hofft, der Galgenbauer werde verraten, wen Sigi-Pop und Mutti henken wollen?

12071549_1006827946034068_1966436559_nMerkel saesse laengst im Knast, waere die US-Vasallenrepublik ein souveraener Rechtstaat.

Was ist mit den TTIP-Nazis, 250.000 in Berlin neulich, samt Guillotine fuer den dicken Sigmar, warum juckt das die Lügenpresse nicht?

mack galgenhttps://twitter.com/danielmack/status/653830682888794112

Ist das ein NATO-Gruener? Recht hat er trotzdem.

Was ist mit dem linken Arm der Blockfloetenparteien?

linke guillotinehttp://www.metropolico.org/2015/10/14/die-linke-machte-2013-mit-guillotine-wahlkampf/

Über dem Hinrichtungsapparat steht „Umfairteilungsmaschine“, darunter „um-fair-teilen“. In der Auslage liegt das Haupt eines geköpften „Reichen“.  Umrahmt ist das Gerät von Bildern reicher Deutscher und bekannter Manager wie Dieter Zetsche (Vorstandsvorsitzender des Fahrzeugherstellers Daimler AG) oder Josef Ackermann (Ex-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank AG). Ungeniert wie auch geschmacklos wirbt man mit rollenden Köpfen, einer symbolischen Bluttat, für die Linke und Rot-Rot-Grün. Erste Anzeigen wegen Volksverhetzung wurden unterdessen gegen den Linke-Kreisverband Mönchengladbach eingereicht.

http://www.freiewelt.net/nachricht/linke-wirbt-mit-guillotine-im-wahlkampf-10007635/

Man sollte diese Idioten alle auslachen. Das hilft.

Den hier auch: Gruener Oberidiot:

ts1http://www.tagesspiegel.de/politik/pegida-demo-in-dresden-cem-oezdemir-galgen-grenzt-an-aufruf-zu-mord/12441998.html

Cem, einfach mal die Fresse halten bei der Kinderficker-Fanpartei, okay?

Das ist eine Sau durch das Dorf, ein Presse-gemachter Skandal.

Wer hat das „für“ gesehen? Reserviert für? Das steht da nicht.

focus 1http://www.focus.de/politik/videos/reserviert-eklat-auf-demo-pegida-anhaenger-bauen-galgen-fuer-merkel-und-gabriel_id_5008730.html

.

Wie diskreditiere ich mehr als berechtigte Protestbewegungen? Durch agent provocateurs. Dann rege ich mich mit Hilfe meiner Presstituierten darueber auf.

galgen_gate-440x311.

Es kam wie erwartet: Neuer Rechtsterror ist im Anmarsch:

focus3http://www.focus.de/politik/deutschland/wir-muessen-jetzt-unglaublich-vorsichtig-sein-so-fing-es-bei-nsu-und-raf-auch-an-polizei-warnt-vor-terror-gefahr-bei-pegida_id_5012977.html

Shitstorm des VS, oder Nutzung eines Idioten. Klappt immer. Die 80% Verbloedeten fallen drauf rein. Mission accomplished. Pegida bruetet den neuen NSU aus, TTIP-Kritiker sind anti-amerikanisch, also gefaehrlich, und DIE LINKE ist unterwandert, sowieso ist sie staatstragend, die duerfen Guillotine…

Einfach nur lachen, und den Mist nicht mehr kaufen und anschauen. Abos kuendigen, TV abschalten, und der geistige Entgiftungsprozess wird Euch frei machen.

Die unsterblichen WMD vom Saddam Hussein. Bomben in Ankara, mind. 80 Tote

Vor 2 Tagen hier zu lesen:

Putin soll nach der US-Pleite im Irak gescherzt haben, er haette welche gefunden, waere er völkerrechtswidrig dort einmarschiert, 2003.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/10/09/hat-der-is-saddams-wmds-endlich-gefunden-is-verwendet-diese-wmf-senfgas-gegen-kurden/

Jetzt steht deren Einsatz wieder mal bevor, so liest man:

putin-prophttp://de.sputniknews.com/politik/20151009/304832934.html

Skeptisch bleiben, egal ob US- oder Russen-Propaganda.

.

Russisches Syrien-Abenteuer Das Rezept gegen Putins Imperialismus

Erst die Ukraine, jetzt Syrien: Die russische Außenpolitik ist ohne Zweifel aggressiv. Trotzdem muss Deutschland nicht in Panik verfallen. Es gibt ein Mittel gegen die Eskalation – es stammt aus dem ersten Kalten Krieg
www.spiegel.de/politik/ausland/russland-und-syrien-das-rezept-gegen-putins-imperialismus-a-1057162.html

Die NATO-Illustrierte befindet sich im freien Fall.

Die Akteure des grossen Sterbens?

syrien.

Auch hier muss man immer 3 Spieler im Auge haben: Den Staat, die Kurden, den IS:

Der Anschlag in Ankara hat noch viel mehr Menschen das Leben gekostet als bisher bekannt. Die türkische Regierung spricht von 86 Toten und fast 200 Verletzten. Die Hintergründe sind unklar, trotzdem beginnen die Schuldzuweisungen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ankara-anschlag-in-der-tuerkei-mit-dutzenden-toten-a-1057171.html

Die Türkei ist nicht Europa, aber Europa geht mit Riesenschritten türkischen Verhältnissen entgegen.

80% junge Männer, so meint der ARD-Gniffke im aktuellen Focus:

In den Berichten von „Tagesschau“
und „Tagesthemen“ werde nicht
immer ein richtiges Bild der nach
Deutschland drängenden Flüchtlinge gezeigt, hat ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke eingeräumt.
Vor Branchenexperten in
Hamburg sagte Gniffke: „Wenn
Kameraleute Flüchtlinge filmen,
suchen sie sich Familien mit kleinen
Kindern und großen Kulleraugen
aus.“ Tatsache sei aber, dass „80
Prozent der Flüchtlinge junge, kräftig
gebaute alleinstehende Männer
sind“. Die bildgeprägte Berichterstattung vermittle dagegen oft ein
„Familienbild“. Das soll sich offenbar
ändern. „Wir müssen sensibel sein,
damit die Bildauswahl nicht allzu
sehr auf Kinder fokussiert wird“,
kündigt der Chefredakteur gegen-
über FOCUS an. Für die Bildauswahl
in den einzelnen Beiträgen sind
laut Gniffke die Korrespondenten
vor Ort verantwortlich.

80% junge potente Maenner, da bekommt Jede einen ab…

10420414_717041865096440_7366391857251146263_nSchoenen Sonntag!