Schlagwort-Archive: die Sau durch das Dorf

„AfD, Broder und Tichy verleumden Margot Käßmann als Rassistin.“

Da muss doch selbst der Einfältigste eigentlich losprusten:

Das ist doch zum Schreien komisch, oder nicht?

Der Journalist Boris Rosenkranz berichtet vom Kirchentag. In einem heiteren Zusammenhang wäre das sicher eine charmante Zote wert. Aber hier ist es unangebracht.

Warum ist das angeblich unangebracht? Im Gegenteil, es ist wichtig, denn die Zote ist doch wohl, dass es sich um einen Juden handelt, der vom Kirchentag berichtet.

2 Maulaufreisser, wie es scheint. 2 sich selbst zu wichtig nehmende Pfeifen? Boris ist die rechte Linksversifftenpfeife:

Denn dieser Herr Rosenkranz möchte der erste Kübelgießer vor dem Herrn sein, möchte auf Biegen und Brechen sein Portal Übermedien, welches er zusammen mit Stefan Niggemeier als GmbH betreibt, in die Schlagzeilen bringen. Seine Idee dazu: Eine Margot Käßmann-Verteidigung.

Bei Tichy läuft das nicht soooo viel anders, auch dort moechte man relevant werden. Deutungshoheitsrelevant werden, ins TV eingeladen werden etc.  Ist ein nachvollziehbarer Wunsch.

Rosenkranz titelt: „AfD, Broder und Tichy verleumden Margot Käßmann als Rassistin.“

Ein Zionist verleumdet einen anderen Zionisten, in diesem Fall den Hendrik „achgut“ Broder, der sein Online-Projekt mit Hilfe seiner Auftritte und Kommentare bei der WELT, also beim transatlantischen Springer-Konzern pusht?

Da scheint es doch sehr stark um Schwanzvergleiche zu gehen, wer relevanter ist, im Sinne von reichweiternstärker, und das ist in jedem Falle Broder.

Was ist ein „kontaminiertes Portal“?

Zwischenzeitlich sollen übrigens auch erste Strafanzeigen wegen Volksverhetzung und Beleidigung gegen Frau Käßmann selbst abgesetzt worden sein, berichtet ein kontaminiertes Portal, das sich journalistenwatch nennt, sich also offensichtlich ebenso wie Übermedien der Beobachtung der anderen verschrieben hat. Das allerdings macht Meedia bereits viel erfolgreicher – also Wassertreten im viel zu engen Bottich?

Futterneid, Distanzeritis, oder welche sonstige Unart wird da gepflegt beim Tichy?

Was befasst man sich mit diesem linksversifften Niggemeyer-Rosenkranz-Portal überhaupt?  Wozu soll das gut sein, wo ist dessen Relevanz?

Was ist daran falsch zu fordern, es sollten mehr biodeutsche Kinder geboren werden? In normalen, dem christlichem Weltbild entsprechenden Familien, Vater, Mutter, Kinder?

Warum hat sich die AfD davon distanziert, per einstweiliger Verfügung gegen ihren eigenen Landtagsabgeordneten?

Aber das verrückte Narrenstück geht noch weiter: Denn ausgerechnet gegen den von Frau Käßmann zitierten AfDler Ralph Weber aus dem Facebook hatte die AfD eine Abmahnung erwirkt mit der Begründung, er habe mit seinen Ausführungen die Grundsätze der Partei verletzt.

Häh? Warum denn das?

Weber ist eigentlich Professor an der Greifswalder Universität. Nach dem Kölner Treffen der AfD am vergangenen Wochenende hatte Weber auf Facebook von einem „erfreulichen Ausgang unseres Bundesparteitages“ gesprochen. Der Parteitag sei „eine klare und deutliche Absage an alle Versuche einer multikulturellen Umgestaltung unseres Vaterlandes und eine ebenso deutliche Absage an alle Versuche, unser Volk durch Überfremdung mittels Zuwanderung auszutauschen“ gewesen. Weber fuhr fort, der „große Austausch“ dürfe nicht stattfinden.

Er verwendete in diesem Zusammenhang auch den Ausdruck „Biodeutscher“.

Harmlose, völlig zutreffende Äusserung des Rechtsprofessors!

Außerdem äußerte Weber, es müsse „der uns von den Siegermächten aufgezwungene und von den links-grünen Weltverbesserern und Deutschland-Abschaffern fortgesetzte Schuldkult aufhören“.

Höcke-Style, das geht gar nicht, da flippt die AfD-Führung sofort aus. Den Richter aus Dresden will Petry ebenfalls aus der Partei schmeissen.

Das alles fand auch die eigene Partei empörend. Der Landesvorstand befand am Mittwochabend, Weber habe die Grundsätze der Partei verletzt: „Er fügt der Partei dadurch schweren Schaden im öffentlichen Ansehen zu. Insbesondere ist die Äußerung ,Deutschland den Deutschen‘ als gebräuchliche Kampfparole der NPD bekannt. Die Bezugnahme auf ,Biodeutsche‘, mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern, lässt Raum für Spekulationen auf rassistischen Hintergrund.“ Der AfD gehe es zwar um die Bewahrung der deutschen Kultur. Aber: „Hier mitzutun, sind nicht nur alle Bürger mit zwei deutschen Vorgenerationen eingeladen.“ Der Landesvorstand drohte Weber mit „härteren Ordnungsmaßnahmen“, sollte er seine Worte wiederholen oder Vergleichbares äußern.

Daher hat Schnaps-Margot das also.  Eine AfD-Parteimeinung ist es nicht, ganz und gar nicht. Fake News von Kässmann, und Shitstorms dagegen, alles eine grosse Medienshow.

Halten wir fest: Ganze Sauherden werden durch das Dorf getrieben, und alle machen mit.

Mein Vorschlag, um das Problem zu lösen:

Wenn Heiko Maas ab September nicht mehr Justizminister ist,

Frau Käßmann aus der evangelischen Kirche wegen rassistischer Äußerungen und gedankliche Nähe zu den Nürnberger Gesetzes ausgeschlossen wurde,

und „Correctiv“ sich ganz auf das Ausspionieren des Sexuallebens von Nicht-SPD-Politikern spezialisiert hat,

… können sie zusammen ja ein Netzwerküberwachungs-Agentur eröffnen.

Die BRD ist einfach nur irre. Von weit weg betrachtet ist sie noch viel kranker, als wenn man mitten im täglichen Wahnsinn lebt.

Der Mann hat recht, einfach nur recht:

Die Volldeppen bei der FAZ und die bei der AfD sollten sich die einfache Frage stellen, von was für einer Leitkultur denn Deutschland in 30 Jahren geprägt sein soll, wenn nicht von einer deutschen?

Von einer arabischen Wüstenunkultur, oder von einer Erdolf-Türkenkultur? Wäre eine Kosovo-Islamische-Mafiakultur genehm?

Sind die denn alle wirklich kinderlos, und/oder und geil auf den Genozid der Völker Europas?

Kommt mal wieder runter!

Vollends absurd wird es, wenn Frau Käßmann sich jetzt darüber beschwert, ihre Aussagen seien aus dem Zusammenhang gerissen und damit verfälscht worden. Am 26. Mai war der einzig mögliche Kontext die offizielle Mitteilung der Hannoverschen Landeskirche. Weder die Landeskirche noch Frau Käßmann sahen sich veranlasst, die getätigten Aussagen in einen Zusammenhang zu stellen. Denn mit Kontext hätte Frau Käßmanns „brauner Wind“ nie funktioniert. Kontextlos zu zitieren, um sich dann über die Kontextlosigkeit zu echauffieren, ist ein weiterer hübscher Trick, der leider zu durchschaubar ist.

Frau Käßmann wird, wie es heißt, „rechtliche Schritte gegen die Falschdarstellung prüfen“. Man darf ihr raten, zu prüfen, ob sie nicht vielmehr gegen die veröffentlichte Mitteilung ihrer Landeskirche vorgehen sollte. Da hat es wohl jemand so gut mit ihr gemeint, dass der Schuss nach hinten losgegangen ist. Man nennt dies auch den Schlaf der Vernunft.

Markus Vahlefeld hat soeben das Buch „Mal eben kurz die Welt retten“ veröffentlicht (Vorwort von Henryk Broder), es ist bei amazon oder im Buchhandel erhältlich oder direkt bei http://markus-vahlefeld.de

P. S. von Henryk M. Broder: Der Text vom 26.5. über Frau Käßmanns Auftritt auf dem Evangelischen Kirchentag wurde zwei Tage später, am 28.5., von der Redaktion der Homepage der Hannoverschen Landeskirche nachgebessert. Außerdem wurde ein Auszug aus der Käßmann-Rede dazugestellt, ohne dass die Leser auf die Änderungen aufmerksam gemacht worden wären. Wozu auch? Kleine Fälschungen sind im Preis inbegriffen. Fürs Protokoll: Wir haben Screenshots von beiden Versionen. Nun springt „der Theologin, die sich gegen Rassismus und Deutschtümelei ausspricht„, Boris Rosenkranz, das Alter ego des nachhaltig gekränkten Stefan Niggemeier, zur Seite. Derweil der große Islamversteher und Terrorverharmloser Daniel B. die Frage stellt, ob ich mich „der Verharmlosung des Holocaust“ schuldig gemacht habe. Herrlich! Es wächst zusammen, was zusammen gehört. 

Nur noch irre, Leitkultur Plemplem?

Danke, J. P.

Was von Arnim zu Merkels Dickem zu sagen hat, alles Peanuts, who cares?

Schauen Sie sich doch mal dieses Video an:

Wovon reden die da?

Kanzleramtsminister Peter Altmaier wird das Wahlprogramm der Union verfassen. Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim bewertet, ob das eine unzulässige Verbindung seines Regierung- und seines Parteiamts darstellt.

Who cares?

Seit wann werden Wahlprogramme nach der Wahl umgesetzt?

Wer bitte soll hier mit unwichtigen Gedöns-Diskussionen verarscht werden?

Die Welt: Altmaier bezieht als Wahlkampfleiter ein Büro in der Parteizentrale der CDU. Ist das nur eine Konstruktion, um die Verbindung seiner beiden Aufgaben zu verschleiern?

von Arnim: Ja, es wirkt vorgeschoben, ist aber durchaus wichtig. Würde er seinen Stab aus dem Kanzleramt dafür abstellen, um Parteiarbeit zu machen, wäre das definitiv unzulässig. Diese Konstruktion verhindert das zumindest optisch.

Peanuts, haben die keine echten Probleme?

Alle machen das so, und das ist auch jedem denkenden Menschen klar, dass das nichts als Heuchelei ist, was sich da wieder künstlich aufgeregt wird…

Die Welt: Kann man dieses Spannungsfeld von Partei und Amt sauber auflösen?

von Arnim: De facto machen es alle so. Unser Staat ist in allen Sphären von Parteien durchdrungen, dass in der Praxis eine Trennung in breiten Grauzonen nicht mehr möglich ist. Das ist zwar ein Riesenproblem, denn die Parteien verfolgen ihre eigenen Interessen, die mit denen der Bevölkerung keineswegs übereinzustimmen brauchen. Inzwischen hat man davor aber kapituliert.

Das betrifft nicht nur die Politikelite, sondern geht bei den Landtagsabgeordneten los. Sie sind häufig Vorsitzende ihres Kreisverbandes und werben als Abgeordnete für ihre Wiederwahl. Da drückt man üblicherweise ein Auge zu. Im Fall Peter Altmaier geht die Opposition kurz auf die Barrikaden, dabei ist sie ja selbst häufig genauso betroffen.

Das System ist durch und durch korrupt, von den Parteien verseucht, nicht reformfähig, wie man gerade bei der AfD-Führung sehen kann. Einzige Abhilfe: Direkte Demokratie, Volksabstimmungen zu Sachfragen.

Es ist doch völlig egal, ob Merkels Fettsack ein CDU-Wahlprogramm schreiben lässt, das sowieso nach der Wahl keine Sau interessiert, und ob der das im Kanzleramt oder in der CDU-Zentrale tut bzw. tun lässt.

Habt ihr echt keine anderen Probleme?

Höchste Steuern und Abgaben in Europa, warum ist das so, wie kann das sein? http://www.focus.de/finanzen/steuern/platz-zwei-bei-der-oecd-studie-horrende-abgaben-deutsche-arbeitnehmer-zahlen-50-prozent-ihres-gehalts-an-den-staat_id_6937582.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article163616533/Deutschland-ist-bei-Steuern-und-Abgaben-Weltspitze.html

Systemversagen: Wenn der Staat nur noch da ist, Bürger auszuplündern

Da versprechen sie Steuersenkungen, aber verballern Dutzende Milliarden für „falsche Flüchtlinge“ pro Jahr,  statt die abzuschieben! Jede Miri-Kriminelle bekam erst Duldung auf ewig, dann die BRD-Staatsbürgerschaft, alles auf unsere Kosten! Diese Kriminellen Mafiabanden lachen uns aus, zurecht!

Die höchsten Stromkosten weltweit fast haben sie, wegen ihrer Blödheit! EEG-Wahnsinn.

20 Milliarden mehr für das Militär pro Jahr wollen sie ausgeben, 2 % vom BIP sollen es werden. Total irre, wer bedroht uns denn?

Glaubt denen ja bloss niemand ihr Gelalle von Entlastungen nach der Wahl, die Leute werden wieder beschissen und verarscht werden, und sie haben es auch nicht besser verdient, diese Idioten, wenn sie dieselben Parteien wählen, die Euro, Energiewende, Asylchaos etc. zu verantworten haben.

Selber schuld. Kein Mitleid. Diskutiert doch noch ein paar Wochen lang, ob der Dicke das eigentlich darf. Wird sicher spannend…

Inszenierter Streit mit Erdolf half Premier Rutte, die Wahlen gegen den Spion der Juden zu gewinnen?

Eigentlich ist es unwichtig, wer in Holland regiert, aus deutscher Sicht; wann haette das jemals interessiert?

Jetzt, 2017, wurden die holländischen Wahlen zur Schicksalsfrage des Abendlandes hochgeschrieben, so als ob ein Sieg von Geert Wilders den Bürgerkrieg gegen die Muslime einleiten würde?

Wilders wurde, sehr zur Freude der Zionisten von der Achse des Guten und von PI-News, zur Israel-Marionette gemacht, und das vom WDR, also vom Regierungssender aus NRW:

Dieses Machwerk muss derart böse gewesen sein, dass es beim WDR nicht abrufbar ist:

Oder aber hat die gar nicht vorhandene Israel-Lobby der BRD dafür gesorgt?

Der deutsche Geert ist dieser hier:

https://www.youtube.com/watch?v=K5WYQcCxA5Q

„Wir haben ein Problem mit dem politischen Islam, in Deutschland, in Europa, vor allem in Westeuropa. Es gibt ein Land, was schon Jahrzehnte längere Erfahrungen in dieser Frage hat. […]  Israel ist unsere Zukunft, meine Damen und Herren!“

Das hat der -nicht existenten- Israel-Lobby sicher sehr gefallen.

Egal, Wilders hat verloren, deutlich, die islamische Remigration bleibt vorerst aus. Einen hohen Anteil am Sieg des Premiers Rutte dürfte dessen entschlossenes Vorgehen gegen die Türkei in den Tagen vor den Wahlen gewesen sein.

Jetzt sind die Anatolen sauer?

Der PKK-Kurden-Terrorist (so sieht das jedenfalls die Türkei) aus der Zionistenpresse Springer (finde den Antagonismus) schmort jedenfalls weiter.

Fazit: Rutte gewinnt durch enorm nützlichen Streit mit der Türkei, Wilders kackt ab, wird aber mittelfristig weiter zulegen, und Erdolf wird eine Art Donald Trump der Türkei werden, sprich, sein Verfassungsreferendum wohl gewinnen.

Der Plan ging auf?

Gewonnen habe NUR Wilders, meint die Gräfin:

Veröffentlicht am 16.03.2017

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der AfD und Mitglied des Europäischen Parlaments, Beatrix von Storch, versteht „die öffentliche Debatte nicht, dass die Koalition gewonnen hätte“. Diese hätte 50 Prozent ihrer Sitze eingebüßt. Sie bezeichnet den „sehr harten Kurs Ruttes gegen die Türkei“ als „puren Populismus“ und sieht eine Tendenz für ganz Europa hin zu Parteien, „die einen echten Kurswechsel wollen“, da neben der Frage der Migration, die Frage nach dem Umgang mit dem Islam „über unser Schicksal und unsere Zivilisation entscheiden wird“

Sicher, Rutte hat seine Landleute nett verarscht, er rudert bereits zurück.

Nach der Parlamentswahl Niederländische Regierung sucht Versöhnung mit der Türkei

Für Rutte schon, meint auch Kewil:

Die deutsche Lügenpresse kriegt sich nicht mehr ein über das holländische Wahlergebnis. Der böse Wilders verliert und Europa gewinnt angeblich. In Wahrheit hat die bisherige Regierung Rutte aus VVD (rechtsliberal) und PvdA (Sozialdemokraten) 37 von bisher 71 Mandaten verloren, sie hat fertig und ist zu Ende. Wilders PVV ist zweitstärkste Partei, hat 20 Sitze, also plus 5. Dazu kommt, dass Ruttes VVD durch Wilders’ Druck erheblich nach rechts rücken musste, um so noch – auch mit Erdogans Hilfe – stärkste Partei zu bleiben. Was es da für die EU-besoffenen deutschen “Eliten” zu feiern gibt, bleibt ein Rätsel.

Dem ist zuzustimmen. Wir werden allerdings sehen, dass Ruttes „harte Hand gegen nichtintegrationswillige Muslime“ nichts weiter als Wahlkampftaktik war, so wie sich auch die Union Merkels mit derselben Taktik den Wahlsieg im September sichern wird. Die AfD rechts überholen, vor der Wahl, um danach weiter auf Multikulti (lies: Islam-Monokulti) zu machen.

Die Leute sind blöd genug, darauf hereinzufallen, sowohl die Kaasköppe als auch die BRD-Schafe. Wetten, dass…?

AfD: „Nur das Staatsvolk kann das ‚politische Kartell‘ entmachten“

Da schreien sie, die Medienhuren genau dieses politischen Kartells:

„Heimlicher Souverän ist eine kleine, machtvolle politische Führungsgruppe innerhalb der Parteien (…) Es handelt sich um ein politisches Kartell, das die Schalthebel der staatlichen Macht, soweit diese nicht an die EU übertragen worden ist, die gesamte politische Bildung und große Teile der Versorgung der Bevölkerung mit politischen Informationen in Händen hat. Nur das Staatsvolk der Bundesrepublik Deutschland kann diesen illegitimen Zustand beenden.“

Für die Beendigung „des illegitimen Zustands“ sollen Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild sorgen.

Und das ist auch dringend notwendig. Endlich Demokratie herstellen in Deutschland. „Mehr Demokratie wagen“ hat schon damals nicht geklappt beim ollen Willy Brandt. Bis heute wurde rein gar nichts an Demokratie gewagt… eine Scheindemokratie haben wir, eine gelenkte Demokratie, es wird Zeit das zu ändern!

Drollig geradezu:

sz-afdHeul doch 🙂

Das Beste hat er sich bis zum Ende aufgehoben:

Die Verantwortung für die NS-Verbrechen zählt zur bundesrepublikanischen Staatsräson. Die intensive Auseinandersetzung mit den Verbrechen der Nazi-Zeit will die AfD beenden. Unter dem Punkt „Kultur und Kunst von staatlicher Einflussnahme befreien“ findet sich im Programmentwurf der Satz:

„Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen, die auch die positiven, identitätsstiftenden Aspekte deutscher Geschichte mit umfasst.“

Darum geht es: Den Schuldkult abschaffen, der fremden Staaten dient, nicht zuletzt Israel und den USA. Der selbstzerstörerisch ist, und es auch von Anfang an sein sollte. Wird Zeit.

Siehe auch:

Snyder: Drei Punkte möchte ich dazu festhalten. Erstens: Die deutsche Erinnerungskultur hat sich sehr weit von der faktischen Geschichte entfernt.

Ist sowieso alles falsch gewesen, war irgendwie ganz anders, 70 Jahre Schuldkult gegen die Deutschen, jedoch der falsche? Oder was genau soll dieser Offenbarungseid der „HC-Forschung“ sonst sein?

Der auf Osteuropa spezialisierte US-Historiker Timothy Snyder hält den Holocaust nicht für «singulär». Wer den Holocaust für einzigartig und damit nicht wiederholbar erkläre, könne nicht aus der Geschichte lernen, sagte Snyder am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse.

Nicht einzigartig? Steinigt ihn 🙂

Historiker Timothy Snyder: „Holocaust nicht einzigartig“
www.zeit.de/news/2015-10/17/literatur-historiker-timothy-snyder-holocaust-nicht-einzigartig-17125802

Aber immer 6 Millionen, daran kratzt er -natürlich- nicht. Er weiss nichts, alles war ganz anders, meint er, aber die heilige Zahl bleibt? Nicht glaubwürdig, geradezu lachhaft. Leicht durchschaubares Manöver.

Warum sollte jetzt die neue Timothy Schneider Holocaust Sau durch das Dorf die Wahrheit sein? Lächerlich. Der Hofhistoriker des  Council of Foreign Relation lässt eine falsche Geschichtsschreibung durch eine neue falsche Geschichtsschreibung ersetzen? Weil die 70 Jahre gültigen Wahrheiten doch keine sind? Alles falsch erforscht und den Leuten endlos um die Ohren gehauen und indoktriniert?

Cui bono?

Das muss endlich aufhören, diese Schuldkult-Gehirnwäsche der Deutschen.

 

Das hier auch:

schily

Meinungsfreiheit durchsetzen, endlich Grundrechte ohne Sonder-Gesinnungsgesetze. Forscht erstmal, was da wirklich war.  (es ist soo peinlich, die wissen gar nichts, verkünden aber bei ZDF, N24 & Co. jeden Tag, alles ganz genau zu wissen… man fasst  es kaum)

.

Die AfD ist da auf dem richtigen Weg, und hat die Mehrheit der Deutschen hinter sich. Und sie ist mutig, eine wirkliche Alternative für Deutschland. Durchhalten!

ENDE.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/03/22/die-afd-und-ihr-grossartiger-programmentwurf-teil-1-n-l/

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/03/23/die-afd-und-ihr-programm-teil-2-schweizer-demokratie-einfuehren/

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/03/24/das-grundsatzprogramm-der-afd-teil3-die-parlamente-ausmisten/

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/03/25/grundsatzprogramm-der-afd-teil-4-souveraenitaet-versus-eu-zentralismus/

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/03/26/widerstand-muss-neu-erlernt-werden-der-islamisierung-trotzen/

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/03/27/genderwahnsinn-erst-auslachen-dann-abschalten/

Jürgen Elsässer wird von der Antifa daheim belagert?

Wäre da nicht dieses penetrante Betteln um Abonnenten

else1

Was genau unter „Observation der Wohnung“ zu verstehen ist erfährt der Leser leider nicht.

Das hier?

12715348_737387196397762_2384224912304008812_n

Der Compact-Miteigentümer und Verleger Homilius schreibt dazu:

In der letzten Woche erfuhr diese Strategie einen weiteren Tiefpunkt. Jürgen Elsässers privates Umfeld wurde ausgespäht, seine Wohnung überwacht und anschließend von Personen belagert, die nicht in friedlicher Absicht gekommen waren. Auch die Unverletzlichkeit der Wohnung gehört zu den Grundrechten in diesem Land, zumindest auf dem Papier. Die neue COMPACT 3/2016 berichtet von alleine 10.000 Übergriffen gegen die AfD seit 2013, darunter auch solche, wo Büros, Wohnungen und andere Privaträume attackiert und überfallen wurden. Das sind Dimensionen, die in anderen Fällen die staatlichen Stellen in die Spur geschickt hätten. Task Force, ARD-Brennpunkt inklusive. Aber es geht ja gegen die AfD und andere. Vizekanzler Gabriel verlor seine Maske als er sagte, diese gehörten „in den Verfassungsschutzbericht und nicht ins Fernsehen.“
Überfälle oder Ähnliches musste Jürgen Elsässer für sich und seine Familie nicht befürchten, dazu ist seine COMPACT-Security zu stark. Aber oft sind sind Freunde und Mitarbeiter bei ihm zu Besuch, auf die das linksextreme Gesindel vielleicht nur wartet.

Die gerade eben erst laut Verlagsangaben von 75.000 auf 80.000 gesteigerte Druckauflage wird korrekt im Flyer angegeben. Erstaunlich.

Nach wie vor, trotz Frage in Facebook, ungeklärt:

Möchte uns denn nicht mal Jemand erklären, warum der in Pforzheim geborene Säugling 1957 Jürgen Stuttgarter geheissen haben soll?

4 oder 5 Abobetteleien in nur diesem einen kurzen Beitrag sind extrem nervig, und erreichen letztlich das Gegenteil des Beabsichtigten.

Passt sehr gut hierzu, irgendwie:

compott

Aufklärung ist nicht die Aufgabe von „DIE ANSTALT“ im ZDF

Vom 17.11.2011:

Wie soll der Zuschauer das einordnen, wenn man ihm nie sagt, dass es an sämtlichen 26 Tatorten keine Zeugen, keine DNA und keine Fingerabdrücke des „NSU“ gibt?

Warum wird auch in der „kritischen Sendung“ nichts weiter als das Staatsmärchen NSU 2.0 nacherzählt?

Wer steuert das? Oder sind die Kabarettisten einfach nur verblödet? Oder deren Ghostwriter?

Wo sind die Beweise, dass diese VS-Untergrundzelle aus Jena Verbrechen begangen hat? Warum verschweigt man das beim Verblödungsfernsehen ARD und ZDF?

siehe auch: Ströbele in der TAZ: arbeitskreis-n.su/blog/2014/11/03/aber-dass-sie-am-abzug-waren-das-ist-in-fast-allen-fallen-bis-heute-nicht-bewiesen-2/

Und Staatsministerin Özoguz im Bundestag:
arbeitskreis-n.su/blog/2014/11/06/das-schweigen-der-lammer-medien-ignorieren-ozuguz-frage-nach-den-wahren-mordern/

Warum verschweigt man das beim Verblödungsfernsehen ARD und ZDF? Aus Gründen des Staatsschutzes. Nur darum geht es.

Warum dem BKA als politischer Polizei nicht zu trauen ist

Eine politische Polizei frisiert (nicht nur NSU-) Tatorte und lässt sich von der Politik missbrauchen, und eine antideutsche Staatspresse bringt dann „Wahrheiten“ unters Volk.

Wie aus dem Lehrbuch der Propaganda:

bka-spon dreckhttp://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlingskrise-bka-stellt-steigende-kriminalitaet-fest-vor-allem-von-rechts-a-1062661.html

Der Chefpropagandist Chefreporter des Siffspiegels, Jörg Diehl… keine Überraschung. Tolle Grafiken sollen die BKA-Lügen belegen, jede Putzfrau weiss  instinktiv bereits nach dem Lesen des Titels, dass sie verarscht werden soll.

spon dreck

Diese Propagandaschweine muss man auslachen. Und ihren Dreck nicht mehr kaufen. Nur das hilft.

Es findet sich jede Menge lustiger Lesestoff in diesem Machwerk:

Das Referat 51 der Abteilung für Schwere und Organisierte Kriminalität ist im Auftrag des Bundesinnenministeriums der Frage nachgegangen, inwiefern die Flüchtlingskrise „Auswirkungen auf die Kriminalitätsentwicklung in Deutschland“ hat.

Ist das nicht herrlich? Bereits die Fragestellung ist ein MEGA-Brüller. Tränen lachen kann man da…

Jeder Teenager weiss, wie die reale Antwort lautet, und wie das gewünschte BKA-Ergebnis diese Realität verbiegen wird.

bka-dreckSo isses. Keine weiteren Fragen.

Diese BRD ist so lächerlich. Man muss sich da fast fremdschämen, so peinlich ist dieser Vasallenstaat.

Echt oder Fake?

angela

Wenn man nicht mehr sicher sein kann, ob die Merkel das gesagt hat oder nicht, dann sollte man daraus seine Konsequenzen ziehen.

Zuzutrauen wäre es ihr… dem Gauckler auch. Jederzeit.

Sex 12-jähriger deutscher Mädchen mit muslimischen Flüchtlingen doch okay?

Zuerst war da die Realität:  Massen von jungen Männern drängen ins Land, das schutzlos dem Ansturm zusehen muss. Fremde, bedrohliche Männer, archaischen Kulturen entstammend.

Mancher wollte ihnen aus Steuergeldern Bordellgutscheine schenken. Andere stellten eine enorme Menge von sexuellen Übergriffen gegenüber Frauen fest, diese seien wie Freiwild. Frauen und Familien müsse man von den Heerscharen ausgehungerter wilder junger Männer schützen.

Die Realität ist böse und gemein: Sexuelle Belästigung wird zum Alltag. Ein Lehrerverband benennt sie, und stellt Fragen:

„Mit einer undifferenzierten Willkommenskultur können wir diese Probleme nicht lösen und es gibt viele Frauen, die als Mütter heranwachsender Töchter die nahezu ungehemmten Einwanderungsströme mit sehr vielen Sorgen betrachten. Schon jetzt hört man aus vielen Orten in Gesprächen mit Bekannten, das es zu sexuellen Belästigungen im täglichen Leben, vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten, kommt.“ Die Frage, die ihn eigentlich umtreibt, lautet: „Wie können wir unsere jungen Mädchen im Alter ab 12 Jahren so aufklären, dass sie sich nicht auf ein oberflächliches sexuelles Abenteuer mit sicher oft attraktiven muslimischen Männern einlassen?“

Sünde, unverzeihliche, die Realität zu benennen! Weiche von uns, Satan…

„Das grenzt an Hetze“

Flüchtlinge, die zu uns kommen, sind also zu viele, tendenziell kriminell, jung, kräftig, muslimisch, ungebildet, gut aussehend, triebgesteuert und eine Gefahr für deutsche Mädchen.

Voraussehbare Reaktionen auch in der Politik; bei den anderen Lehrerverbänden sowieso. Der Artikel ist aus der Online-Ausgabe längst entfernt. Denn es gilt: Das Bewusstsein bestimmt das Sein. Die Realität existiert nur so, wie man sie sich schöndenkt. Die BRD ist durch das süsse Gift der Umerziehung nicht mehr realitätsfähig, sondern wehrlos.

Der Kotau folgte sogleich, die Deutungshoheit konnte so gewahrt bleiben: Sich überrennen zu lassen ist gut. Sich zu schützen ist böse. Die eigenen Töchter zu warnen ist NAZI. Rassismus.

Nach Kritik an seinen Äußerungen über Muslime hat sich der Vorsitzende des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt entschuldigt. Er habe niemals die Absicht gehabt, „Menschen anderer Religionen, Nationen und Kulturen zu diffamieren, Ängste zu schüren, nationalistische Klischees zu bedienen oder zu pauschalisieren“, erklärt Verbandschef Jürgen Mannke auf der Webseite des Landesverbandes. „Die Wortwahl einiger Passagen sehe ich im Nachhinein als unglücklich und missverständlich gewählt.“ Dafür wolle er sich entschuldigen.

Anders gesagt:

zeller1

http://zellerzeitung.de/index.php?id=183

Gebt ihnen euer Land, euer Geld, eure Häuser, und gebt ihnen eure kleinen Töchter zum Spass haben obendrein.  Verreckt halt, ihr an euch selbst irre gewordenen Deutschen!

Aber jammert nicht.  Ihr wollt es so, ihr sollt euren Willen bekommen.

„Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!“

http://www.zeit.de/1982/06/die-politiker-muessen-farbe-bekennen

war immer nur Lüge… jetzt endlich Nichtraucher:

ozfh87pv

Der Untergang des Abendlandes, selbstgewollt, Jean Raspail scheint Recht zu bekommen.

Das Heerlager der Heiligen: Die Republik verrät das Vaterland

Ist die Wikipedia ein Instrument imperialer Deutungshoheit?

Ja klar, was denn sonst, so ist man geneigt zu fragen, und: Gibt es irgend einen halbwegs intelligenten Menschen, der das nicht weiss?

Offensichtlich gibt es sehr viele Leute, die das nicht wissen. Man ist erstaunt. Kann das sein, dass viele Leute die Wikipedia, insbesondere die deutsche Ausgabe, für neutral halten?

Was ist die Deutungshoheit des Imperiums?  Ein anderes Wort für einseitige Meinungsmache, die man Geschichtsklitterung nennt, sobald sie die Vergangenheit betrifft, und das Imperium, welches uns beherrscht, das sind die USA.

Der Sieger schreibt die Geschichte…

… ist so alt wie trivial. Was denn sonst?

Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

Bertolt Brecht

Man kann sich das von Dr. Daniele Ganser erklären lassen:

Daniele Ganser: Die zwingende Deutungshoheit des globalen US-Imperiums über uns alle

Ein wichtiger Teil der Deutungshoheit des Imperiums betrifft also 9/11, die „Wahrheit“ braucht es als Grund für zahlreiche Angriffskriege seitdem, Kriege  der USA und der NATO.  Lihop, Mihop und Surprise-Theorie, und die Deutungshoheit wirkt sich dort sehr anschaulich aus: Surprise ist die einzig zulässige Sichtweise, also die Überraschung durch die Terrorangriffe am 11.9.2001, und das weiss auch Jeder, denn: In der Lügenpresse findet nur Surprise statt, also die offizielle Sichtweise der US-Administration. Seit 14 Jahren.

Fragen Sie mal Oliver Janich, der in Focus Money mal „dissidierte“, also der Deutungshoheit des Imperiums widersprach. Weg war er…

janich

Es ist auch gar nicht notwendig, wie Janich zu widersprechen, oder wie Gerhard Wisnewski Zweifel sogar ins TV zu bringen, das war auch dessen Edeka (Ende der Karriere), es reicht schon, mehrere sich gegenseitig ausschliessende Versionen von 9/11 zu diskutieren, darüber zu informieren, wie das Ganser tut.

Dann steht in der Wikipedia dazu: Ganser ist ein Verschwörungstheoretiker.

Vergessen wird dabei IMMER, dass auch die offizielle US-Version eine Verschwörungstheorie ist, denn Beweise hat man nicht, schon gleich gar nicht gegen Osama bin Laden. Er wurde nie wegen 9/11 gesucht, sondern wegen der Anschläge auf die USS Cole und auf die Bomben in Botschaften der USA in Daressalam etc.

Years later, on October 10, 2001, bin Laden appeared as well on the initial list of the top 22 FBI Most Wanted Terrorists, which was released to the public by the President of the United States George W. Bush, in direct response to the September 11 attacks, but which was again based on the indictment for the 1998 embassy attack. Bin Laden was among a group of thirteen fugitive terrorists wanted on that latter list for questioning about the 1998 embassy bombings. Bin Laden remains the only fugitive ever to be listed on both FBI fugitive lists.

https://en.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden#Criminal_charges

Halten wir fest: Der Mord an ObL durch das Imperium erfolgte nicht wegen des 11.9.2001.

Hätten Sie es gewusst?

Wenn Ganser also die 3 Haupt-Theorien diskutiert, Surprise, Lihop, Mihop, dann diskutiert er 3 Verschwörungstheorien, deren Erste die Version der US-Regierung ist.

Und die Wikipedia ist ein Instrument der Deutungshoheit des Imperiums. Mainstream total. Ist bekannt, seit vielen Jahren.

Wo bitte ist also der Aufreger?

Die Sau durch das Dorf:

und der fast 2 stündige Film dazu:

Thema ist der bislang vergebliche Kampf, die Wikipedia dazu zu bringen, den Begriff Verschwörungstheoretiker aus Gansers Wiki-Eintrag zu entfernen. Der sei entehrend, denn Ganser sei kein VT-ler. Auch könne es nicht sein, dass Ganser als VT-ler mit so bösen Menschen wie Klimawandel-Leugnern und Holocaustleugnern auf einer Seite stehe, wo die Verschwörungstheoretiker versammelt sind, in der Wikipedia. Da steht Ganser auf einer Seite, mit Rechten, was für ein Aufreger aber auch…

Man möchte eine neutrale Formulierung: Ganser forscht kritisch zum 11.9.2001, oder so ähnlich.

Und beisst damit auf Granit, was man als Beleg dafür sieht, dass in der Wiki Einflussagenten der USA sitzen, die eine neutrale Fassung verhindern. Diese Agenten werden auch geoutet, leider fehlen Interviews mit ihnen, es geht um 3-4 Leute der Wikipedia. Es ist also eine höchst einseitige Angelegenheit… wie zu erwarten war. Gegenpositionen gibt es bei Jebsen nie. Jauch von links, oder so… das ist Jebsen.

Einseitig ist Ken Jebsen immer, stramm links sowieso, und selbstverständlich hat Ganser unsäglichen Mist in seinem NATO-Geheimarmeen-Buch geschrieben.

Selber lesen, was Daniele Ganser zum Oktoberfestanschlag in seiner Doktorarbeit schrieb, nicht anderen Leute glauben!

fbvDibxEbyToXp6iBW3DWas steht dort zum Thema? (anklicken macht groesser…)

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/10/daniele-ganser-im-original-zur-oktoberfestbombe-1980/

Es ist totaler Antifa-Mist, der sachlich einfach nur Quatsch ist, gerade bei einfach zu ermittelnden Fakten, die seit 1982 bekannt sind! (stehen in den Abschlussberichten sehr detailliert drin)

Armee mit 100 Mann…facepalming

speziell präparierte Handgranaten in einem Feuerlöscher, das ist bislang nie wieder an Stuss erreicht worden.

Gansers Buch ist nicht ernst zu nehmen, es ist keine wissensschaftliche Arbeit. In weiten Teilen jedenfalls nicht.

Im Wiki-Film des Ken Jebsen hängt man sich an Schnullischeiss auf, speziell an dem Begriff „Geheimarmeen in Divisionsstärke“, den Ganser doch gar nicht verwendet habe.

Nicht auffallen tut, man ist ja links und denkbehindert, dass NATO-Geheimarmeen per se schon grosse Verbände impliziert, die es nie gab… man fasst sich an den Kopf: Sind die so doof, oder machen die nur Sau durch das Dorf?

Die 6. Armee der Wehrmacht bei Stalingrad hatte 300.000 Mann. Die Geheimarmee des BND „Gladio/Stay behind“ hatte 500 Mann, höchstens. Eher 100… wie die Stasi aufkläerte… alles hier im Blog vorhanden…BSTU-Kopien…

Sind das Armeen?  Natürlich nicht. Es sind maximal Kompanien, aber eigentlich eher kleine Gruppen, es sind keine Bataillone, keine Divisonen, keine Korps, schon gar keine Armeen.

Der einer Armee übergeordnete Großverband ist die Heeresgruppe, die ihr unterstellten Großverbände sind Korps.

Das steht auch bei Wikipedia, was eine Armee ist! Es stimmt sogar!

Warum beisst man in der Wikipedia auf Granit, bei Gansers Eintrag, und bei allen Beiträgen zum Krieg gegen den Terror, der begründet wird mit dem 11.9.2001?

Was fehlt im Film komplett?

Der Vergleich mit der Mutter-Wikipedia!

https://en.wikipedia.org/wiki/September_11_attacks

Was dort steht, nämlich die US-Regierungsversion, das ist die Vorgabe auch für alle anderssprachigen Ausgaben der Wikipedia, also muss man das einbinden, erwähnen, wenn man die Vorgehensweise der deutschen Wiki-Leute verstehen will.

Man muss auch erwähnen, dass dort in der Mutter-Wiki die Zweifler an der Regierungsversion VT-ler sind:

https://en.wikipedia.org/wiki/9/11_conspiracy_theories

Und nun? Es geht einzig und allein darum, dass der Begriff Verschwoerungstheoretiker ein abwertender Kampfbegriff der Deutungshoheitler ist.

Man unterwirft sich dieser Diktion der Herrschaft, indem man gegen die Einordnung Gansers als VT-ler zu Felde zieht, aber man greift nicht den Begriff selber an. Man erhöht ihn sogar, indem man ihn bekämpft. Andere Leute sind ZURECHT VT-ler, aber Hörstel, Ganser, Andreas  von Bülow etc (gilt nur für Jebsen-Freunde) natürlich nicht! Michael Vogt aber schon? HC-Leugner sowieso!

Man unterwirft sich dem imperialen Diskreditierungs-Begriff, anstatt ihn zu ignorieren!

Call me a Nazi. I give a shit.

Call me a conspiracy theorist. I give a shit, too.

Und genau dazu sind sie zu feige. Allesamt. Ganser, Jebsen, die Filmemacher. Sie sind Eines nicht: Souverän.

Ach wie böse ist doch Ernst Zündel, oh wie schröcklich ist doch Metapedia, das ihnen doch ueberhaupt erst den Weg zur Enttarnung der imperialen Wiki-Wächter wies… feige linke Bande…

Und ja, Gansers Buch ist ziemlich viel Mist, gepaart mit sehr interessanten Passagen zur italienischen Gladio, und Ganser mag ich eigentlich, habe viel von ihm gesehen. Interessanter Mann, erweitert den eigenen Horizont.

Wie dumm der Film ist wird schnell klar, es reicht ein Blick in die originale englische Wikipedia:

ganser2https://en.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser

9 Treffer dort für VERSCHWÖRUNG…

Sein NATO Geheimarmeen-Buch wird dort ziemlich verrissen, andere Belege gebracht als in der deutschen Wiki und im Film. Auf die geht man aber nicht ein. Warum nicht?

Und:

Ganser wrote a chapter in David Ray Griffin’s book 9/11 & American Empire. Ganser argues that all three versions – the „surprise“ theory that is the official version, as well as the versions that the administration let the attack go ahead or even planned it – are all actually conspiracy theories. The U.S. Embassy has protested Ganser’s views

https://en.wikipedia.org/wiki/Daniele_Ganser#9.2F11_research_and_controversy

Absolut korrekter Wiki-Artikel zu Ganser!

__________

Wie würden Sie vorgehen, wenn Ihnen der deutschsprachige Wikieintrag zu Ganser nicht gefällt?

  1. Sie würden den amerikanischen Wiki-Eintrag mit dem deutschen vergleichen.
  2. Sie würden feststellen, dass der amerikanische Wiki-Eintrag neutraler und besser ist.
  3. Sie würden die deutsche Wiki bitten, den Eintrag so abzufassen wie in der Mutter-Wiki.
  4. Sie würden, falls das misslingt, und Wiki-Accounts grundlos gesperrt werden, die US-Mutter-Wiki einschalten, wenn die Wiki-BRD-linge rumzicken.
  5. Ihr Argument wäre: Machtmissbrauch durch Seilschaften innerhalb der deutschen Tochter.
  6. Verstoss gegen die Richtlinien der Wikipedia durch Willkür von Seilschaften innerhalb der deutschen Wiki.

All das ist gar nicht Gegenstand des Films, oder des Interviews. Der Abgleich fehlt, die englische Version kommt gar nicht vor. Sie wird nie erwähnt, nicht ein einziges Mal. Eigentlich zum Schreien komisch, jedoch hoechst peinlich. Für die Autoren, und für Jebsen.

Das ist einfach nur lächerlich, es ist peinlich, und es macht deutlich, was dieses Filmprojekt über Gansers Wikieintrag ist:

Eine Sau durch das Dorf.  Mainstream, nur anders herum. Agitprop, und das ziemlich dumm.

Dass insbesondere die deutsche Wiki beim Vergleich mit der US-Wiki sehr schlecht abschneidet, sobald es um Geschichte etc geht, das ist Ausfluss der fehlenden Meinungsfreiheit im BRD-Gesinnungsstaat. Die deutsche Wiki ist ein Abbild der BRD: Die Deutungshoheit des Imperiums wird geschützt, noch stärker als in den USA selbst. Die dürfen dort ihre Meinung sagen, ohne Knastandrohung, egal zu welchem Thema. DARAN liegt es, aber die Meinungszensur wird ausdrücklich begrüsst im Wiki-Film, solange sie nur die Richtigen trifft… es ist wirklich lustig, ich hab schreiend gelacht nach der ersten Kopfschüttelphase… die sind sooo sehr BRD, das es weh tut!

Und Jebsen ist ein typischer BRD-Journalist dieses Gesinnungsstaates, denn auch er grenzt aus. Bei ihm kommen immer nur Vertreter SEINER Meinungen vor. Alles was nicht links ist wird ausgeblendet. Gegenmeinungen finden auch in seinen Talkrunden nicht statt. Niemals!

Jebsen ist so sehr BRD, dass es weh tut. Er hat Interessantes zu bieten, keine Frage, dieser Blog ist voll von seinen Interviews, aber er ist einseitig wie der Mainstream. Das ganze Bild, darum geht es Jebsen nicht. Ging es ihm nie!

Wollen Sie zum Abschluss etwas wirklich Groteskes lesen?

ganser4http://www.ruhrbarone.de/daniele-ganser-offener-brief-gegen-911-truther-an-der-uni-witten-herdecke/116155

Die gesteuerte Linke kämpft gegen die Jebsen/Ganser-Linke. Eine direkte Folge des Sautreibens gegen die Wikipedia, so darf man vermuten.

Und worum geht es? Um die Deutungshoheit des Imperiums über die Geschichte des 9.11.2001.

Die Autorin bekommt in den Kommentaren ordentlich Contra, aber ihre Intention ist eindeutig:

Keine Meinungsfreiheit zu 9/11. Ausgrenzen statt Reden. Alles wie bei Jebsen, und das ist herrlich grotesk!

Die Autorin ist erkennbar sprattelinks, genau wie Jebsen auch. Ich schmeiss mich weg 🙂

http://keinort.de/?p=569

Ganser und Jebsen sind RECHTE, Jawoll!

NAZIS!

„Zensierte“ und „diffarmierte „ antiwestliche Verschwörungsideologen, die glaubten, dass ihr „alternatives“, rechtes Gedankengut durch eine progressiv-kritische Haltung zu Journalismus und Medien begründet ist, haben früher auch dem Volksempfänger entgegen gejubelt…

Ist das nicht witzig? Die Autorin ist ein US-reeducated german Troll! Auf Ruhrbarone, den Linksversifften aus’m Pott. Ablach! das ist Reichsparteitag. Vorbeimarsch, innerer 🙂

ganser5