Archiv der Kategorie: Die Sau durch das Dorf treiben

Petition “Erklärung 2018“, was soll das bringen?

165.000 Unterschriften sind sowieso wenig, aber davon abgesehen zählen sie nicht:

„Sobald die Petition auf der Internetseite des Ausschusses veröffentlicht worden ist, müssen innerhalb von vier Wochen mindestens 50.000 Petenten ihre Unterschrift noch einmal bestätigen bzw. neu unterzeichnen, damit – im Regelfall – der Ausschuß in einer öffentlichen Sitzung die Initiatoren anhören wird.“

SOLLTE es jemals zu einer öffentlichen Ausschuss-Sitzung kommen, dann ändert sich dadurch …

NICHTS.

Wie klein er doch ist…

Was sollen Petitionen erreichen, haben sie jemals was erreicht?

Damals haben es ca.  2 Millionen Menschen und eine Handvoll mutiger Bundestagsabgeordneter nicht geschafft,den ESM zu verhindern. Warum sollten die sogenannten Regierenden und Freunde von Merkel die wir derzeit haben, Gehöhr für „nur“ ca.160 000 Menschen haben? Wie gesagt möchte ich kein Spielverderber sein.

Die Abstimmung über die Grenzschliessung war schon. September 2017. Bundestagswahl… 87 % wählten offene Grenzen.

Typisch DEUTSCH, die lösen eine Fahrkarte um zur Revolution fahren!

Und ja, die Frau Lengsfeld glaubt immer noch daran, das Parlament sei irgendwie sowas wie der Souverän, oder irgendwie der Sachwalter des Volkswillens:

Ich habe das Wort des Ausschussvorsitzenden Marian Wendt, dass wir diese Anhörung bekommen, sobald 50.000 unserer Unterstützer ihre Unterschrift gegenüber dem Bundestag bestätigt haben. Ich schätze den Kollegen Marian Wendt als einen aufrichtigen Mann, der zu seinem Wort stehen wird. Dieses Wort gilt mehr als die Durchstechereien illoyaler Mitarbeiter des Bundestages an die Presse, die nur geeignet sind, das Vertrauen in das Parlament weiter zu untergraben.

Grotesk.  Ist sie so naiv, oder tut sie lediglich so?

Endlich mal wieder schallend lachen. “Die Mannschaft“ und ihr Präsident

Als es noch eine deutsche Fussball-Nationalmannschaft gab, da wurde darüber gestritten, ob dort nur Bundesligaspieler Mitglied sein sollen dürfen, oder auch sogenannte “Legionäre“ einen Platz finden sollten, also Deutsche, die im Ausland spielten.

Der Uli Stilicke (rot markiert) von Real Madrid durfte damals dann doch ins deutsche Team. 1982…

Das war damals wirklich noch eine deutsche Nationalmannschaft. Konnte man stolz drauf sein. Mitfiebern.

Die kommende WM in Russland interessiert mich nicht die Bohne,  und hätten nicht gerade 2 Türken ihrem Präsidenten ihr Trikot signiert, ich kannte keinen einzigen Namen aus dieser Nicht-Nationalmannschaft.

Deren Präsident heisst nicht Steinmeier (oder gar Gauck), oh ihr zwei Glücklichen!

Ach wie schön befreiend doch das Lachen war. Wegen all der Lügenmärchen von der ach so tollen Integration, wie schön doch das Rechtfertigungsgestammel von Bierhoff bis Warze Roth ist.

http://www.pi-news.net/2018/05/die-verlorene-ehre-der-nationalmannschaft/

Danke Danke Danke, und Gruss an euern Präsidenten.

Da es kein Volk gibt, keine Kultur, braucht auch niemand mehr eine Flagge. Merkel weiss das schon lange…

Genau richtig, sehr guter Kommentar.

Wissenswertes über Ellwangen (Realsatire BRD)

Kannste dir nicht ausdenken, weil… glaubt dir keiner.

Tabellarischer Ablauf des Irrsinns in Stichworten

Ein Neger aus Togo soll nach Italien abgeschoben werden

  • warum Italien? Nach Togo, dort gehört der hin!

Die Polizei wird ultimativ von 150-200 anderen Negern bedroht, muss den Togo-Neger wieder laufen lassen, wehrt sich nicht.

  • ein leitender Polizeigewerkschaftler meinte, die Kollegen hätten sich durchsetzen müssen, notfalls per Warnschuss.

Was er nicht sagt:

Die Polizei hat bei der zunächst missglückten Abschiebung im baden-württembergischen Ellwangen Praktikanten eingesetzt. Der Rückzug sei daher „die einzige richtige Entscheidung“ gewesen.

www.epochtimes.de/politik/deutschland/polizei-setzte-in-ellwangen-praktikanten-ein-a2430372.html

Die Medien verschweigen den peinlichen Vorfall zunächst, analog zum Kölner Silvester 2015, die Politik beschönigte ihn dann. CDU-Innenminister… Gollums Schwiegersohn.

  • es wurden beide Streifenwagen vom Negermob stark beschädigt, die beteiligten Beamten hatten Todesangst

Es dauerte 4 Tage(!!!), bis ein Polizei-Grossaufgebot endlich dort den Asylantensiff einnordete.

Die drängende Frage: Was tut das Volk, wenn es von seinem Staat verraten wird?

Die Neger demonstrierten dann gegen Polizeigewalt

  • kein Witz

Der Abzuschiebene kam nicht in Haft

  • kein Witz

Der Mob (um die 20 Krawallneger) kam nicht in Haft

  • kein Witz

Dieses Pack ist immer noch in Deutschland

  • kein Witz

Der (aus Steuermitteln) bezahlte Anwalt des Togoers will bis zum Bundesverfassungsgericht gehen, um…

  • ja warum denn? Italien ist doch sicher.

Kein Witz:

Irrenhaus Deutschland.

Geht -völlig zurecht?-  vor die Hunde:

Deprimierend. Aber sowas von…

Wunderheiler und schmutzige Wäsche bei Michael Vogt

Erfreulich gut sieht er aus, der wieder Genesene, wie er da neulich samt Frau beim Jo Conrad sass:

Am 02.05.2018 veröffentlicht
Ein erstes gemeinsames Interview mit Michael Vogt und seiner Frau Sabine Weise nach dem schweren Schlaganfall. Nachdem Ärzte wenig erfreuliche Prognosen stellten, hat sich Michaels Zustand in kurzer Zeit wieder erstaunlich gebessert und er redet hier das erste Mal mit Jo Conrad über die Geschehnisse und die hilfreichen und weniger hilfreichen Bemühungen von Freunden und Bekannten und die immense Hilfe von Oleg Lohnes

Fernheilung über riesige Distanzen hinweg, da wurde die Verdauung des beinahe Toten telepathisch wieder in Gang gesetzt, man hört und staunt.

Als ungläubiger Thomas setzt man sich dem Zorn der Anhänger aus, wie hier nachzulesen ist:

Wunderheiler versus Schulmedizin, False Flag bei Michael Friedrich Vogt?

Die Wunderheilung hat sehr viel mit Glaube zu tun:

Puh, schwere Kost. Ganz schwierig. Aber immerhin weiß ich jetzt warum er den Schal trägt im Video.
Für seine Genesung auch hier nochmal die besten Wünsche.
Daß er sich in seinem offenen Brief Ferneinflüsse von anderen Heilern verbittet, deutet allerdings nicht darauf hin, daß er (noch einmal?) zu Verstand zu kommen zu gedenkt.

Wie gesagt, man muss vor allem dran glauben. Und beim Vogt scheint es mir so zu sein, dass seine Frau die Religiösere ist.

Egal: Wer heilt hat recht. Wer heilte wirklich?

Die schmutzige Wäsche, davon gab es bergeweise…

Jo Conrad und Michael Vogt waren beide mal bei secret.tv des Verlegers und Autors Holey.

Jan Udo Holey (* 22. März 1967 in Dinkelsbühl) ist ein deutscher Verschwörungstheoretiker, der unter dem Pseudonym Jan van Helsing im Genre Konspirationsphantasie als Autor geschichtsrevisionistischer und rechtsesoterischer Bücher bekannt wurde. Er geriet aufgrund antisemitischer Äußerungen im Kontext seiner Verschwörungstheorien in die öffentliche Kritik. Wissenschaftler und der deutsche Verfassungsschutz bezeichneten ihn in diesem Zusammenhang als rechtsextremistischen Esoteriker.

Beide wurden dort rausgeschmissen, klingt kurz an, und machten dann ihr jeweils eigenes Ding.

Holey stellt sein Schaffen vor:  https://dieunbestechlichen.com/2017/06/jan-van-helsing/

Scheint sein Portal zu sein.

Vera Lengsfeld hat sich gerade von ihm distanziert:

Zu Holeys Unbestechlichen gehoert auch Vogts Exfrau Niki Vogt, die nach Vogts Schlaganfall “nicht dicht hielt“, und von Vogts neuer Frau (Weise) gefeuert wurde, ebenso wie Vogts Assistentin Anna-Maria August, die das Fell des Bären (Vogt) schon vor dessen Ableben verteilen wollte, Produktionen woandershin umlenkte und mehr Sold verlangte… wird so im Video geschildert.

Ob’s stimmt?

Sehr viel schmutzige Waesche, und es ging und geht vor allem ums liebe Geld. Wenn ich das richtig erinnere, war es Martin Hylla, der diese alternativen Geldmacher-Netzwerke (und speziell die Frau August) schon sehr frueh auf dem Radar hatte.

Es gibt viel zu spotten:

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Man wird den Verdacht nicht los, dass die esoterisch angehauchten Alternativen Medien die Systemkritiker in die Spinnerecke führen, und es dabei viel mehr um Geld geht als dass sie vom System als gesteuerte Opposition geführt werden.

Diese Michael Vogt-Wunderheilung wird sicherlich erhebliche Nachfrage in der esoterischen Fanbase generieren, also viel Geld, Millionen Euros, und wer genau zugehört hat der weiss, dass Vogts Exfrau Niki (und die gemeinsamen Kinder auch?) das Ganze nicht so wirklich glaubt.

Sie wittert die Scharlatanerie?

#metoo 😉

Merkel’s antisemitism envoy ‘not surprised’ Jews want to leave Germany

So titelt der Guardian, und Judenhass sei Mainstream in Deutschland:

Wer sind die Judenhasser?

Google übersetzt:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat von einem „anderen Antisemitismus“ gesprochen, den einige der mehr als Millionen Flüchtlinge aus muslimischen Ländern seit Sommer 2015 nach Deutschland gebracht haben.

Klein warnte, dass dieser „importierte“ Antisemitismus oft von einigen der tausend in Deutschland lebenden ultra-konservativen Salafi-Muslime weiter vorangetrieben worden sei. Aber er fügte hinzu, verlässliche Statistiken zeigten auch, dass unabhängig vom Flüchtlingszustrom „rund 20% aller Deutschen antisemitische Ansichten vertreten, eine Statistik, die jahrelang stabil geblieben ist und nie nachgelassen hat“.

Israelkritik ist Judenhass, so kommen sie auf die 20%?

Darf keinesfalls fehlen: Michel Friedman:

Michel Friedmann, ein deutsch-französischer Publizist, dessen Eltern den größten Teil ihrer Familie im Holocaust verloren haben, sagte dem deutschen Fernsehen: „Ich lebe seit 50 Jahren in diesem Land. Es gibt keinen Tag, an dem es keinen Hass gegen Juden gibt … Auf der einen Seite steht der Hass in der Mitte der Gesellschaft, der aus einer 2.000 Jahre alten Tradition des christlichen Europas stammt … und unter Hitler zur Vergasung und Ermordung von sechs Millionen Juden.

„Und in den letzten Jahren haben wir einen Hass gesehen, der aus Teilen der muslimischen Gemeinschaft kommt, aus Ländern, wo die Judenhass und Israel Teil der Staatsdoktrin sind. Tatsache ist, dass Juden in Deutschland in Gefahr sind. „

Folgt man dem (eher linken) Guardian, dann sind die muslimischen Judenhasser irgendwie bei den sowieso judenhassenden Deutschen schon richtig. Da waechst zusammen, was …

Beim ZdJ werden neuerdings völlig andere Töne angeschlagen, man mag es kaum glauben:

Während der Gedenkfeier beklagte Schuster den Antisemitismus unter Moslems in Deutschland.

Es liege ihm fern, Moslems generell zu verurteilen, so der Zentralratspräsident. „Es nützt aber nichts, die Augen davor zu verschließen, daß es bei einigen Muslimen ausgeprägten Antisemitismus gibt.“

Dieser werde von Eltern und teilweise auch Imamen so weitergegeben. Ein übriges täten arabische Fernsehsender und das Internet.

Mängel in der Polizeilichen Kriminalstatistik

In seiner Rede schlug der seit November 2014 amtierende Schuster erneut vor, ein bundesweites Meldesystem für antisemitische Vorfälle einzurichten und kritisierte dabei die polizeiliche Praxis, Straftaten mit antisemitischem Hintergrund, zu denen kein Täter ermittelt werden kann, automatisch dem rechten Spektrum zuzuordnen.

Die dabei entstehende Zahl von 90 Prozent aller entsprechenden Taten, für die angeblich Rechtsextremisten verantwortlich seien, stimme „mit den Erfahrungen“ von Juden „nicht überein“.

Ja was geht denn da ab? Anflüge von Realitaetssinn!

(den Screenshot mit der Knobloch erspare man sich besser 😉 )

Allerfeinste Taqquia:

Auch die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, beklagte, daß die gegenwärtige Aufmerksamkeit für den massiv erstarkten Antisemitismus in Deutschland sehr spät komme.

„Ich habe nicht gedacht, daß man nach der Schoa zulassen würde, daß Antisemitismus wieder zu einer bedrohlichen Gefahr für das jüdische Leben hierzulande werden würde. Ich habe mich getäuscht.“

Jahrzehntelang sei mit Gleichgültigkeit und Tatenarmut über die Warnungen der jüdischen Gemeinschaft hinweggegangen worden.

Was fuer eine Chuzpe.

Yahel meint

Jahrzehntelang haben uns die Schusters, Knoblochs u.v.m. vorgehalten Antisemiten zu sein, uns die übelsten Verbrechen vorgeworfen, weil wir Deutsche sind und es uns verboten ist uns zu wehren. Sie haben sich in den letzten Jahren aktiv an der Verharmlosung des islamischen Judenhasses beteiligt, die Deutschen waren immer die Schuldigen, wenn es zu Übergriffen kam. Das, was derzeit in Deutschland sehr sichtbar durch die wachsende Zahl von Mohammedanern wird, hat der ZdJ mitzuverantworten. Die Lobhudelei des ZdJ bei dieser Veranstaltung können sie sich sparen, sie ist in meinen Augen nur politisch und kommt nicht aus dem Herzen.

.

Wuehlmaus meint

Ich bin Mitglied in der AfD und war auf etlichen PEGIDAs dabei. Gegen den Islam kämpfe ich seit etlichen Jahren. Doch der Zentralrat hat mich in dieser Zeit beschämpft und als Nazi dargestellt. Daher kann er mir jetzt den Buckel herunterrutschen.

.

Ehrlich meint

Sehr spät kommt die Einsicht, lieber Zentralrat ! Denn nicht zuletzt ward IHR es, die „gleichgültig“ und „tatenarm“ „über die Warnungen der jüdischen Gemeinschaft hinweggegangen“ seid. Vielleicht erkennt ihr jetzt ENDLICH, dass nicht die AFD euer politischer Feind ist (gilt besonders für Sie, Frau Knobloch!), sondern die die muslimischen Auswüchse hierzulande negierenden herrschenden Parteien und Medien sowie der linke Justizapparat und die linken BKA- und LKA-Führungen in diesem „Staat“.

.

Münchner meint

Solange Knobloch, Schuster und Offman den Islam huldigen und Pegida als Nazis bezeichnen, können mir diese Heuchler gestohlen bleiben. In Israel nimmt man diesen ZdJ auch nicht für ernst.

.

Oups, das ging offenbar daneben, man glaubt den Zionisten nicht? Haben sie es am Ende dann doch übertrieben mit dem Draufhauen auf die Deutschen?

Menschenfeind Broder? Kriminelle Vereinigung IB? Kippa, wer war’s?

Es ist schon irgendwie verstörend, so von weit weg betrachtet, was da so aus der BRD herüberschallt:

Lächerlich, nicht wahr?

Fehler gefunden: War wohl inszeniert…

Lächerlich, aber durchaus nachvollziehbar: Das totale gutmenschliche Dilemma!

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Verlogen, das Ganze, meint die BZ:

Denn erstens wurde in der Resolution, die mehrere Parteien gemeinsam verabschiedeten, nicht erwähnt, von wem der Antisemitismus ausgeht, den man verurteilen wollte.

Zweitens wurden indirekt auch Muslime als Opfer erwähnt, obwohl es ja eigentlich um Antisemitismus gehen sollte, der sich nicht gegen Muslime, sondern gegen Juden richtet.

Dass das denen gar nicht peinlich ist?

Dann fehlt der Hinweis darauf, wer es denn eigentlich ist, der Menschen attackiert, weil sie eine Kippa tragen. In Berlin werden diese Taten hauptsächlich von jungen Männern mit arabischer oder türkischer Herkunft verübt. Eine Tatsache, die von den Politikern unter den Tisch gekehrt wird.

Den Text, der diese Tatsache unerwähnt ließ, verfassten SPD, CDU, Grüne und Linke gemeinsam. FDP und AfD wollten Änderungen vornehmen. Die AfD wollte hinzufügen, „dass heute der Antisemitismus in Deutschland in wachsendem Ausmaß auch von muslimischen Migranten praktiziert wird“. Diese Änderung wurde nicht akzeptiert.

Von wem denn bitte noch?

Alles sehr verlogen.

Die Resolution des Abgeordnetenhauses ist so allgemein gehalten, dass sie ihren Zweck verfehlt. Wer sich nicht traut, das Kind beim Namen zu nennen, der sollte lieber schweigen.

Korrekt.

Sie hätten fordern müssen, dass in keiner Moschee dieser Stadt jemals wieder gegen Israel und die Juden gehetzt werden darf. Sie hätten drohen können, dass sie Moscheen schließen, in denen Hassprediger auftreten.

den Staat Israel da mitzuverwursten ist imo falsch. Sollte man trennen, soweit moeglich.  Geht das, ist das moeglich?

Das Berliner Abgeordnetenhaus duscht, ohne sich nass zu machen

meint Broder dazu. Sicherlich nicht ganz falsch. Ziemlich viel taktisches Herumgeeiere bei allen Parteien dort.

Das Video (13 Sekunden) ist sehenswert:

https://www.morgenpost.de/berlin/article214119641/Passanten-stoeren-Berlin-traegt-Kippa-Aufzug-in-Neukoelln.html

Wirkt ebenfalls inszeniert:

Zwei Männer demonstrierten am Mittwoch in Neukölln gegen Antisemitismus. Passanten beschimpften sie und entrissen eine Israelfahne.

2 Nichtjuden, denen Moslems die Israelfahne klauten?

Was soll das sein? eine Provokation mit V-Leuten, oder ist das “Abarbeiten der singularen deutschen Schuld“?

Normal ist das jedenfalls nicht.

Broder, sowieso ein ganz Schlimmer:

Der [grüne] Vorstand … lehnt die Preisverleihung an Broder ab, weil dieser sich als Erstunterzeichner einer Erklärung gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aussprach, indem er Vorurteile aufnahm und die Situation im Inneren Deutschlands als vollkommen unsicher darstellte.

Häh?

Man sollte das grüne Lügenpack mit Kippa durch Berlin treiben, da können sie vollkommen sicher ein paar Leute mit echten Vorurteilen kennenlernen.

In der Erklärung war auch mit keiner Silbe von der ‚Aufnahme von Flüchtlingen‘ die Rede – Lügenpack eben.

Das stimmt!

Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

Erstunterzeichner:
Henryk M. Broder
Uwe Tellkamp
Dr. Thilo Sarrazin

Da kratzt man sich schon am Kopf… kann es denn wirklich sein, dass die nicht verstehen wollen? Oder sind die derart hirngewaschen, dass sie nicht verstehen können?

Bin ratlos.

Es ist jedoch kein rein deutsches Problem?

Österreich: Hausdurchsuchungen bei prominenten Identitären – Konto erneut gekündigt

Diesen Maßnahmen gegen uns liegen Ermittlungen der Grazer Staatsanwaltschaft zugrunde, in welchen der Identitären Bewegung im Wesentlichen unterstellt wird, sie sei eine kriminelle Vereinigung. Wir weisen diese Vorwürfe auf das Entschiedenste zurück! Unser politischer Aktivismus ist nämlich immer friedlich und bewegt sich im demokratischen und rechtsstaatlichen Rahmen, obwohl wir ständig mit dem Hass und der Gewalt unserer politischen Gegner konfrontiert sind. Zuletzt wurden sogar Autos abgefackelt und Aktivisten mit Eisenketten attackiert.

Andersmeinende werden eingeschüchtert, mit Repressionen überzogen, verleumdet und verfolgt, offiziell und/oder von linken Schlägern.

Das sind sehr schlechte Entwicklungen, das wird boese enden.

Muslimischer Judenhass: Geliefert wie bestellt. Liegt’s am Inzest?

2 Wochen her:

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Dort als Kommentar:

Ist Herr Schuster jetzt ein Neurechter oder gar ein Nazi?
https://www.journalistenwatch.com/2018/04/10/ist-herr-schuster-jetzt-ein-neurechter-oder-gar-ein-nazi/

LOL!

Und jetzt, nach dieser Kippa-Israeli-Auspeitschungsaktion (riecht nach Kampagne, koennte komplett inszeniert sein) durch einen Syrer, jetzt brechen alle Dämme?

Sie rudern wie bekloppt, und zwar zurück:

Merkels Krokodilstränen

Hadmut 22.4.2018
 .
Peinlichste Heuchelei auf Regierungsebene.
.

FOCUS schreibt über die Kanzlerin:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat neue Formen des Antisemitismus in Deutschland beklagt. Dem israelischen Nachrichtensender “Channel 10 News” sagte sie: “Wir haben jetzt auch neue Phänomene, indem wir Flüchtlinge haben oder Menschen arabischen Ursprungs, die wieder eine andere Form von Antisemitismus ins Land bringen.”

Antisemitismus habe es aber leider auch schon vor der Ankunft der vielen Flüchtlinge in Deutschland gegeben, fügte Merkel hinzu. Kein jüdischer Kindergarten, keine Schule, keine Synagoge könnten ohne Polizeischutz sein. “Das bedrückt uns”, betonte sie im Gespräch mit dem Korrespondenten Dor Glick.

Antisemitische Vorfälle in Deutschland

Antisemitische Vorfälle in Deutschland machen seit Wochen verstärkt Schlagzeilen. So wurde in Berlin eine Zweitklässlerin von älteren Schülern aus muslimischen Familien wegen ihrer jüdischen Religionszugehörigkeit beschimpft.

Moment mal.

Also mein Wissensstand war, dass Juden in Deutschland bis vor ein paar Jahren im wesentlichen unbehelligt leben und gefahrlos auf der Straße herumlaufen konnten. Noch vor ein paar Jahren nämlich hatte man sich gewundert, dass ausgerechnet Berlin das Traumziel vieler israelischer Jugendlicher und junger Erwachsener war, die keine Lust mehr auf die ständige Kriegssituation in Israel hatten und endlich mal in Ruhe und Frieden leben wollten. Und bis vor ein paar Jahren haben die sich in Berlin auch ziemlich wohl gefühlt und sind in Scharen hierher gekommen. Und immerhin gibt es ja in den Schulen viele jüdische (oder israelischstämmige) Kinder, und bisher war das ja kein Problem.

Und jetzt kommt Merkel daher und meint, ja, tut uns leid, es gibt jetzt Antisemitismus, aber regt Euch nicht so auf, wir waren doch schon immer Nazis, auf ein bisschen mehr oder weniger kommt es doch nicht an.

Und dann kommt gleich der nächste Heuchler daher:

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck sagte im Deutschlandfunk, arabische Migranten seien in Ländern groß geworden, “wo die Feindschaft zum Staat Israel und damit ein struktureller Antisemitismus zum Lehrkanon in den Schulen, zur Staatsdoktrin gehört”. Solch arabischer Antisemitismus dürfe in Deutschland nicht geduldet werden, warnte Habeck.

Schon wieder: Moment mal.

Eben waren die Grünen doch noch dafür, dass wir hier Multikulti haben und jeder hier rein und machen kann, was er will. Und jeder ein Nazi oder rechter Hetzer ist, der etwas dagegen sagt, der davor warnt oder Kritik äußert.

Es hat aber auch so etwas von ins eigene Knie geschossen: Neulich sagte doch ein jüdischer Wissenschaftler in den Tagesthemen:

Zum Zweiten, dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.

Ach.

Ein Experiment wagen, eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Die ZEIT übersetzt gerade aus Frankreich, dass die dort eine “lautlose ethnische Säuberung” in einigen Stadtvierteln, die auf eine “islamistische Radikalisierung” zurückzuführen sei, beklagen.

Scheint, als sei das Experiment fehlgeschlagen.

Dabei ist das mit dem importierten Antisemitismus Judenhass doch eigentlich ein ganz einfacher Sachverhalt:

Geliefert wie bestellt. 

Sehr richtig!

WER hat bestellt?

Die Antwort auf diese Frage ist augenoeffnend.

Der Oberzionist vom ZdJ hat aufgehoert, beim [judenpeitschenden] Syrer ein AfD-Parteibuch zu suchen?

Thesen:

  • Die linken Parteien wollten neue Wähler generieren, und Muselanten waehlen SPD und Gruene, Kurden waehlen die Linkspartei.
  • Je staatsabhaengiger, desto linker waehlen sie… (Wohlfuehlen in den Sozialsystemen…)
  • Weisse Maenner duerfen es bezahlen, waehlen rechts, sind daher der Feind, der aussterben soll.
  • neue Migrantenparteien werden in ganz Europa als Moslemparteien fungieren, gegen die “deutschen Linksparteien“.
  • die “links waehlenden Tuerken“ sind in Wahrheit zu 60% rechts, wie sich beim Erdogan-Referendum zeigte.
  • Erdogan verbietet “seinen Juden Tuerken“ die Assimilation, weil er mit ihnen (nicht nur) deutsche Politik beeinflussen kann und will.
  • die Zionisten wollen die Auswanderung der Juden Europas nach Israel, moegen daher im Kern Judenhass, egal woher der kommt.

Also wer hat bestellt? Die Millionen von Inkompatiblen seit den 1960er Jahren, deren Enkel immer noch keine Deutschen sein wollen/koennen/duerfen???

Opferneid, Sonderrechte, wie irre sind die Linken wirklich?

Liegt’s gar am islamischen Inzest?

AfD-Bashing geht weiter! Die "Welt" schon 2007(!):>Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit…

Опубликовано Hariolf Reitmaier 22 апреля 2018 г.

Kein Wunder, dass diese Dreckspresse gerade wieder 10% an Leserschaft verloren hat, und weiter verlieren wird.

Die Wirklichkeit zu leugnen geht gerade nach hinten los, das Pendel schwingt laengst zurueck…

Das wird dann ja ein interessantes Austausch-Judenhasser-Voelkchen werden… eppileppi aber Hartz4-happy?

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Es ist wieder mal so eine eklige, vom eingeprügelten Schuldkult gezeichnete Debatte, und Tichys Einblick hat das klar erkannt:

Ohne die jüdische Schülerin der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof, die von muslimischen Mitschülern über Jahre gemobbt und schließlich sogar mit dem Tode bedroht wurde, hätte der polit-mediale Aufregungskomplex den geplagten „biodeutschen“ Schülern – den Hauptleidtragenden einer ungeplanten, unverantwortlichen wie unsinnigen Migrationspolitik – wohl kaum so viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber wegen „der besonderen deutschen Verantwortung“ will man sich nichts zu Schulden kommen lassen. Da müssen wir drüber reden! Auch bei Frau Illner natürlich.

Sehr richtig erkannt. Opfer 1. Klasse sind keine biodeutschen, zu Tausenden jeden Tag gemobbten Opfer der islamischen Bereicherung.

Medialer Aufstand der Anstaendigen, geboren aus dem Schuldkult.

Wir wollen nicht lange drumherum schreiben. Wenn Sie schulpflichtige Kinder haben, nicht in den besseren Wohnvierteln Ihrer Stadt wohnen, oder sich keine Privatschule leisten können – herzliches Beileid! Nein, wir haben keinen Trost für Sie, geschweige denn können wir Ihnen irgendwelche Hoffnungen machen. Aber wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern natürlich alles Glück der Welt!

Der top Kommentar erkennt das ebenfalls, glasklar:

Korrekt: Dieses Land ist total kaputt. Krank in der Seele, so wie die Schweden. Oder die Briten…

Und klar ist die islamische Masseneinwanderung daran schuld, aber eben auch die elende Feigheit (oder ist es Verrat?) der Eliten.

Immer „Respekt vor Muslimen“.
Ich habe noch NIE von „unseren“ Politikern gehoert, dass sie mal Respekt fuer die Deutschen einfordern wuerden, die seit Jahren diesen ganzen Mist stemmen und bezahlen muessen. Lieber verunglimpft man sie noch als „besorgte Buerger“ oder „Wutbuerger“.

Oder als Nazis.

.

Widerstand aus dem Schuldkult heraus? Der deutsche Sonderweg? Judenschutz statt Selbstbehauptung?

Hilfskruecke? 

Lagerfeld nennt die Muslime die Feinde der Juden, und da hat er ziemlich weitgehend recht.

So so, ein echter Fachmann fuer supitolle Integration, der Karl:

„Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen“, sprach Lagerfeld. Dabei habe Merkel es eigentlich „gar nicht nötig gehabt“, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierter Migranten im Land lebten, betonte der 84-jährige Modedirektor von Chanel. Offenbar habe sie aber ihr „Image als Rabenmutter“ aus der Griechenlandkrise verbessern wollen, vermutete er.

Laecherlich. 90% der Moslems leben in Parallelgesellschaften.

Der Luegel jedoch meint auch zu wissen:

Das rechtsextreme Lager sei in Deutschland nach wie vor die größte Quelle von Antisemitismus.

Ha ha ha, war da der ZdJ etwa Gastautor?

Den Funktionären des Zentralrats ist nicht mehr zu helfen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland, statt die Ursachen für die Not seiner Gemeindemitglieder zu benennen, arbeitet sich unterdessen an der AfD ab. Präsident Josef Schuster unterstellt ihr „jenes Gedankengut, das zur schlimmsten Verfolgung der Juden in ihrer Geschichte geführt hat“, und Frau Knobloch schwadroniert von einer „braunen Renaissance“. Dieser Funktionärskaste ist nicht mehr zu helfen.

Der Herausgeber der Jüdischen Rundschau, Rafael Korenzecher, kritisiert daher in einem Atemzug die „hiesige, links­ideologisch beherrschte Politik“ und den „duckmäuserischen“ Zentralrat, für den der „Einklang mit den Islam-Appeasern unserer am Volkswillen vorbeiregierenden politischen Führung“ im Vordergrund steht. In solcher Kritik werden zugleich die Umrisse einer deutsch-jüdischen Interessenidentität skizziert.

JF 15/18

Der schuldkultversiffte Spiegel haut in die Kerbe der zionistischen Springerpresse, die jetzt -ganz neu- die Realitaet benennen muss, im Kampf gegen das Mediensterben?

So ist es. Die Judenfeindlichkeit wird ebenso wie die Deutschenfeindlichkeit von islamischen Kulturfremden getragen, die hier in Deutschland nichts zu suchen haben!

Und sogar der deutschenpruegelnde ZdJ, der zionistische Lobbyistenboss, der dreht sein Faehnlein in den sich drehenden Wind:

Ach!?! Jetzt nicht mehr die boehsen Nazis von der AfD, Herr Oberzionist?

Lach mich halb tot!

Im Gespräch mit dieser Zeitung sagte Schuster: „Wer hier leben will, muss sich an unsere Werte und Traditionen halten. Wer nicht bereit ist, unsere gesellschaftlichen Normen zu akzeptieren, der sollte kein dauerhaftes Bleiberecht in diesem Land erhalten.“

Sämtliche Integrationsbestrebungen sollten gesetzlich so verschärft werden, „dass ein Verstoß gegen unsere Grundordnung und Werte im schärfsten Fall zum Entzug des Bleiberechts führt“. Schuster nimmt in Kauf, dass diese Regelung auch auf Menschen zutrifft, die aufgrund des Asylrechts in Deutschland leben. Nach den Erfahrungen und Erlebnissen der vergangenen Jahre fürchtet Schuster, dass es mit Ermahnungen und Geldstrafen nicht mehr getan sei.

Prust!!  Drei Eimer voll hab ich gelacht, den Rest in Tueten 🙂

Doppelte Standards, Bigotterie, Opfer heiligster juedischer Klasse zaehlen im Auschwitz-gegruendeten Schuldkultstaat, die Enkelkinder der Taeter jedoch nicht?

Die Leute spueren die Verlogenheit, das macht Freude:

Ganz neue Töne: Der ZdJ wird zur Generation identitaer!

Remigration der Scharia-Juenger, der Nichtintegrierbaren, der kulturell Inkompatiblen?

Ist der Oberzionist Schuster jetzt ein Fall fuer den Verfassungsschutz, so wie die Identitaeren es sind, und wie die AfD es werden soll?

Eine doch witzig-schraege Vorstellung, oder nicht?

Mal ernsthaft: Kann im Schuldkultland BRD der Widerstand gegen die muslimische Landnahme nur unter dem Deckmantel des “Kampfes gegen Judenfeindlichkeit“ gedeihen?

Was meint ihr?

Alles egal, Hauptsache Widerstand gegen die Islamisierung?

Dieselmania in Dümmerland, Selbstzerstörung durch faktenbefreite Blödheit

Es ist schon grotesk, was in Merkeldeutschland zur Zeit abgeht in Sachen Diesel und Feinstaub… da kann man sich nur noch wundern.

Die Belastungen gehen um 30% (bei NOx) bzw. um 50% zurück, und gleichzeitig steigt die Gefahr irgendwie schier endlos an?

Das muss ja ein ganz schön dämliches Land sein… diese BRD.

Umweltbundesamt:

Feinstaub ging drastisch zurück, NOx ebenfalls, wo ist also der Grund für diese geschürte Panik, und warum verteufelt man seine eigene weltweit führende Dieselautoindustrie?

Nochmal UBA:

Warum diese Dieselpanik, wo doch die Fakten ganz klar zeigen, dass es gar keinen Handlungsbedarf gibt?

Ja nun, das ist so ähnlich wie bei der verkorksten Energiewende. Der Fisch stinkt vom Kopfe her. Eine FDJ-Physikerin mit verschollener Doktorarbeit, Pastorentochter… SPD-Kanzlerin… naturwissenschaftlich völlig ungebildet.

Lachen Sie nicht 🙂

Wie grotesk das Ganze ist, und wer dran schuld ist, das steht hier:

Der lange Weg des Irrsinns

Die Entwicklung des Irrsinns deutete sich seit langem an. Die politischen Grundlagen sind von rot-grünen Stoßtrupps schon in den 90er Jahren gelegt worden. Damals empfahl die grün dominierte Weltgesundheitsorganisation WHO 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Stickoxide. Noch nicht einmal Kalifornien als Umweltvorreiter hatte einen solchen Grenzwert festgelegt. In den USA gelten heute 100 Mikrogramm pro Kubikmeter. Die EU jedenfalls wählte 1999 40 Mikrogramm pro Kubikmeter als künftigen Grenzwert.

Vor etwa zehn Jahren wurden heutigen Abgasgrenzwerte für Autos festgelegt, also die Emissionswerte. Die Ingenieure wussten seinerzeit nicht, wie sie die überhaupt erreichen könnten. Es gab noch keinerlei Technologien dafür.

„Ein Wert, der mit der Dartscheibe geworfen wurde“, sagt heute Werner Ressing, ehemaliger Ministerialdirektor im Bundeswirtschaftsministerium, der damals die Verhandlungen in Brüssel für Deutschland führte. Er, der sich mit am längsten mit den Grenzwerten beschäftigt hat, stellte jetzt auch in seiner Stellungnahme für das Bundesverwaltungsgericht klar:

„Mir ist klar, dass die 40 Mikrogramm NO2 der geltende Grenzwert sind: Gleichwohl möchte ich als früher zuständiger Beamter des BMWi Ihren Blick darauf lenken, dass dieser Grenzwert relativ willkürlich gewählt wurde und Sie als unabhängiges Gericht die Politik auffordern sollten, diesen Grenzwert zu ändern.“

Denn, so Ressing, der 40 Mikrogramm-Grenzwert wurde von der WHO nicht empfohlen, sondern von der EU aus einem Sammelsurium von WHO-Grenzwerten willkürlich festgelegt.

Medizinisch sei der Grenzwert nicht zu begründen. Zudem gelten völlig unterschiedliche Grenzwerte für zum Beispiel Büroarbeitsplätze von 60 µg/Kubikmeter, am Arbeitsplatz gelten als maximaler Wert 950 in der Schweiz sogar 6.000 Mikrogramm pro Kubikmeter.

Ressing verweist auf die USA: Dort gelten im Verkehr 100 Mikrogramm und es gibt keine Fahrverbote; 100 Mikrogramm werden in jeder deutschen Stadt unterschritten.
Ressings Fazit: „Der Grenzwert ist willkürlich gewählt und viel zu niedrig. Fahrverbote hätten unabsehbare wirtschaftliche Konsequenzen und sind deshalb unverhältnismäßig.“

Seine Aufforderung als Reaktion auf das Leipziger Urteil: Die Politik muss nach Brüssel marschieren und den Grenzwert ändern! Aber genau das verweigert bislang die Bundesregierung. Sie lässt Brüssel die Schmutzarbeit erledigen und hofft, dass sie trotzdem weiter Wählerstimmen kassiert, weil die Verantwortung doch in Brüssel liege. Aber genau das ist falsch – in Berlin sitzen die Verantwortlichen für das Elend von Millionen Autobesitzern, Handwerkern und Berufstätigen, die jetzt neue Autos kaufen sollen.

So geht Volksverarsche ala Merkel. Beim EEG, das zu den höchsten Strompreisen Europas führte, aber völlig meschugge ist, wirkungslos noch dazu, bei dem Krieg gegen die eigenen Konzerne und deren Erfolg auf dem Weltmarkt.

Man muss sich das mal klarmachen: Feinstaub ist gar kein Problem, weil es den schon immer gab.

Kannste dir nicht ausdenken, sowas Irres wie Merkel und ihre BRD… da wird völlig an den Fakten vorbei agiert, und die Medien ebenso wie die Politik desinformieren die Bevölkerung, und verarmen das Land in einer Mischung aus Ignoranz und Selbstverdummung…mittels Eurorettung, durch die verkorkste Energiewende, und jetzt betreiben sie Harakiri durch Deindustrialisierung…

Eine besser linksgrüne Kanzlerin als die Tochter vom roten Kasner gab es noch nie. Es wird böse enden…

Bitte bitte nicht: Merkel will sich um das „Schicksal des Vaterlands“ kümmern

Da fällt man ja fast vor Lachen vom Sofa:

Diese Frau besitzt gar kein Vaterland, und wenn doch, dann ist es nicht Deutschland. Vielleicht Polen oder die DDR, aber ganz sicher nicht Deutschland.

Oder meinetwegen Israel… LOL:

Die Klatschehasen vom Kanzlerwahlverein haben alles brav abgenickt, fast 100 % Zustimmung, und ein schwuler ehemaliger Pharmalobbyist wird Gesundheitsminister.

Na bravo. https://www.journalistenwatch.com/2018/02/26/neues-vom-sed-parteitag-99-prozent-fuer-kramp-karrenbauer-als-cdu-generalsekretaerin/

Wie bei Honecker bzw. wie bei Chulz und der ehemaligen Volkspartei SPD. Die Union wird folgen…

Politische Verantwortung gehe aber über die Grenzen der eigenen Partei hinaus und bedeute, „sich um das Schicksal unseres Vaterlandes zu kümmern“.

Wer glaubt ihr das noch, mal abgesehen von den Schlafschafen?

Nette Kommentar dort bei der jF:

Heinrich Seidelbast meint

@“Merkel will sich um das „Schicksal des Vaterlands“ kümmern“

Ich fasse das als Drohung auf, kalt und berechnend benutzt diese Frau, die angewidert eine Deutschlandfahne vor laufender Kamera entsorgte, diesen Begriff „Vaterland“, obwohl sie als Globalisierungsfanatikerin mit polnischen Wurzeln diesen Begriff hasst.

„Um das „Schicksal des Vaterlands“ kümmern“ glaubt ihr kein Wort!!!

Ich auch nicht. Totale Verarschung. Die CDU ist eine linke Partei mit einer SPD-Grünen Kanzlerin. Aus der CDU wird keine AfD.

Was war noch?

Das „Edelcallgirl Chebli“ (© Akif Pirincci) bekam ordentlich Haue bei Achgut:  http://www.achgut.com/artikel/die_essener_tafel_ist_ein_ort_desbuergerkriegs

Die von Sawsan Chebli verbreiteten Fake News spaltet die Gesellschaft nicht nur, sie hat sogar zu einem Anschlag gegen die Essener Tafel geführt. In der Nacht zum 25. Februar 2018 griffen Unbekannte die Essener Tafel an. Sie sprühten „Nazis“ und „Fuck Nazis“ an die Türen und Fahrzeuge der Essener Tafel.

Das muss man sich mal klar machen. Engagierte Männer und Frauen nutzen ihre freie Zeit, um ehrenamtlich überwiegend Migranten zu helfen und werden von der Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement verleumdet und müssen sogar erleben, wie sie angegriffen und als „Nazis“ beleidigt werden. Wenn das kein Grund dafür ist, dass Sawsan Chebli ihren Platz augenblicklich räumen muss, dann weiß ich nicht, was noch passieren soll.

Es brodelt immer mehr… gut so! Dieses antideutsche Pack muss weg. Entsorgung… aber dalli!

(Merkel will sich ja Allah sei Dank um das Vaterland kümmern… Lach!)

Wesentlich mutiger geworden als Warmduscher Dieter Stein ist der Kubitschek, es lohnt sich das anzuschauen:

Unter dem Motto „Grenzen ziehen“ spricht am 24. Februar 2018 bei der Demonstration des Vereins „Zukunft Heimat“ in Cottbus Götz Kubitschek

Da setzt sich jemand wirklich für das Vaterland ein. Ein Kaltduscher, der sich einfach nicht mehr rechtfertigen will. F*uck you all… sicherlich ist die CDU dabei inbegriffen.

Witzig fand ich die Alt right von FSN aus Weiden, die sind besser und lustiger als fast alle Langweilertalks bei den Links- und Siffmedien, wo ich nur noch gähne, oder gar peinlich berührt bin ob so viel Blödheit.

Die 2 sind gut. Richtig schräg. Böse, aber mit satirischen Mitteln:

https://www.bitchute.com/video/2jdAEaCcESqD/

Einfach nur schön! Was hab ich gelacht.

Diese „bösen Nazis“ werden von Youtube schwer benachteiligt, beklagen sie. Ihe Videos würden einem Shadow ban unterworfen, stets nach wenigen Tagen. Ist das so? Hier nicht… alles da.

Ach ja… das Jüdlein…

Wer ist „wir“? Warum fragt man die Ratten nicht, ob sie am Laborversuch teilnehmen wollen?

So oder ähnlich fragte Danisch, und klar kennt er die Antwort. Jounalistenwatch und PI-Stürzi wissen die auch, die AfD sowieso, aber…

Ein kleiner jüdischer Deutschenhasser?

Yascha Mounk kam 1982 in der bayerischen Landeshauptstadt München als Sohn einer Jüdin, die im Jahr 1969 die Erlaubnis bekommen hatte, Polen zu verlassen, zur Welt. Mounk verbrachte seine Kindheit in verschiedenen deutschen Kleinstädten, wo er nach eigenen Angaben sowohl antisemitischen als auch philosemitischen Angriffen ausgesetzt gewesen sei, wobei er letztere als heimtückischer empfand. Aufgrund dieser und anderer Erfahrungen fühlte er sich immer als Fremder in seinem Geburtsland, und obwohl Deutsch seine Muttersprache war, sah er sich von Gleichaltrigen nie als „echter Deutscher“ akzeptiert.

Oha, enttäuschte Liebe, sowohl zu Deutschland als auch zur SPD, jetzt US-Bürger, Harvard-Lehrer, und wer ist jetzt „wir“, die Vasallen-Marionetten-Spieler (also die wo Merkel dirigieren, ebenso wie Macron und vorher Sarkozy?), ja wer isses denn nur?

Na die Weisen von Zion, die Rothschilds, die NWO-ler, die Globalisten, die jüdische Hochfinanz, so in etwa sind die Antworten der Blogleser. Alt right, sozusagen.

Diese Antworten kamen nicht unerwartet, sie sind nicht ohne innere Logik, aber derart gefährlich, dass man sie im politischen Raum nicht äussern darf.  Das weiss auch die AfD, die als Verteidiger der Juden gegen die Moslems gesehen werden möchte… so wie alle anderen neurechten Bewegungen Europas auch.

Alles andere wäre Pfui. So pfui wie Holocaust hinterfragen: Knast winkt!

Wo stehen „wir“?

@fatalist fragt: [Danisch fragte das, menno!]

##Wer ist „wir”? Wer „wagt” dieses Experiment?##

Das sind die Leute, wenn man sie erwähnt, die sofort Nazi und Antisemitismus schreien und sich ihre historischen Wahrheiten juristisch abgesichert haben.

##Seit wann läuft dieses „Experiment”? ##

Seit ca. 100 Jahren. Geplant dürfte es noch viel eher worden sein.

## Warum werden wir als Versuchskarnickel nicht gefragt, ob wir das wollen? ##

Der war gut.
Seit wann werden Mäuse oder Ratten vom Labor-Team gefragt, ob sie für die Versuchsanwendung benutzt werden dürfen?
Dagegen wäre eine andere Frage viel sinnvoller.
Wer betrachtet den Rest der Menschheit schon immer als zweitklassig, nebensächlich oder gar als Tier-ähnlich.
Die Beantwortung dieser Frage führt aber wieder zu den Konsequenzen aus Frage 1.

Alles klar?

Natürlich nicht!

Nee, nicht alles klar.

Du gibst die Alt right Antwort, die aber so nicht stimmen kann. Frankreich, Holland, Belgien, Schweden, alle gehen drauf, nicht nur die Deutschen. Schau dir GB an, wie verseucht London oder Manchester sind…

Morgenthau oder so ist nicht die Antwort, Kalergi vielleicht.

Sie sehen also, der olle fatalist bockt und zickt, vielleicht WILL er es einfach nur nicht einsehen… so wie Danisch auch?

Nachzutragen: Der Affenkram bei wikipedia, wie wichtig ist das „jüdisch“ denn eigentlich?

Edit wars [Editierungskriege sind gemeint]:

.

.

„Religion ist Privatsache“ (LOL LOL LOL, es geht doch um GENE!!!)

Also um Rasse. Die Juden als VOLK. Israel als jüdischer Nationalstaat.

Irre, nicht wahr? Fast wie beim Ganser… wie die Kinder.

Für Alt Rights geht es um die Rasse, um das Volk, um die Gene?

AfD-lern, Le Pens und Geerts ist das aber verboten, oder lediglich peinlich, das dürfen auch die Stürzis dieser Welt nicht schreiben, und die Journalistenwatcher ebenfalls nicht? Weil die allesamt Vasallen der NWO-Juden sind, so wie Merkel & Co?

Besteht die Schattenregierung der USA, die Trump bekämpft auch aus Zionisten? Benesch meint ja, das seien alles Skull & Bones-Leute, die die USA beherrschen und die Kriege anzetteln, mit den Rüstungskonzernen und der (jüdischen?) Wall Street gemeinsam. Und mit der City of London…

Back to Merkel:

Sahra Wagenknecht bezeichnet Kritik an Essener Tafel als Heuchelei – und hat Recht
Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/281/genpresse-und-propaganda?page=93#ixzz58M5JxcE5

So geht DENKEN. Ohne Moralin, ohne Show.

So geht Merkeln:

Angela Merkel geißelt Essener Tafel

Die Rautenfrau hechelt einer Empörungswelle hinterher, die sich längst gedreht hat. Eine peinliche alte Frau ohne Zukunft.

hdf 😉

Klare Ansage:   https://www.journalistenwatch.com/2018/02/27/alice-weidel-tafel-in-essen-schaemen-sie-sich-frau-merkel/

Es ist doch alles sehr verwirrend. Aber Merkel wird sich ja jetzt um das Vaterland kümmern… eine wahrlich schreckliche Drohung… rette sich wer kann?