Schlagwort-Archive: Migrationswaffe

Jasinna belegt den Geburten-Jihad? “Deutschland, deine Irren“

Sehr interessant, das neue Video von Jasinna:

In diesem Video geht es zunächst um Deutschland und seine Irren, bzw. was diese mittlerweile alles zulassen, obwohl es gesetzlich verboten ist.

Im weiteren : Es geht ein Riss durch die Bevölkerung, viele feinden sich an, … also die, die grenzenlose Hilfe für Neuhinzugezogene fordern, und auf der anderen Seite die, die Angst vor den Konsequenzen haben, .. und daher ganz nüchtern betrachtet die Frage :

– Sind Migranten WIRKLICH krimineller ? – Wie drastisch könnte sich Deutschland verändern und wer würde sich darüber freuen ?

– Könnte Deutschland wirklich islamisch werden, wie einige immer wieder behaupten ?

– Haben einige Deutsche zurecht die Sorge, dass „die Deutschen aussterben“ würden ?

– Stimmt die Zahl von ca. 5 % Muslime (in Deutschland) überhaupt ?

Sämtliche Annahmen werden auf Basis offizieller Statistiken betrachtet, … und wenn man diese nüchtern ansieht, gäbe es ja KEINEN Grund mehr zu streiten, da könnte dann doch jeder sagen : „Diese Art Deutschland will ich oder will ich nicht“. (ganz nüchtern, und ohne „Du Nazi-Gekreische“ oder „Du Linker Spinner“ – Beschudligungen ). Und das war meine Intention für dieses Video.

Sehr interessant: 23% der Einwohner sind Migranten, und davon sind rund 50% Moslems? Warum wird dann staendig von nur 5% geschrieben, wenn es doch 11,5% sind?

Wuerde erklaeren, warum es so viele kleine Kopftuchmaedchen in den Schulen gibt…

Wie ist das mit der Integration? Schwierig bis unmoeglich, diese Massen von groesstenteils ungebildeten Kulturfremden verhindern die Integration, schaffen Parallelgesellschaften und NoGo-Areas.

Der Islam an sich ist überhaupt nicht das eigentliche Problem, sondern die Anwesenheit der Nichteuropäer in Europa. Will sagen, mit ist es völlig Schnuppe und völlig piep egal, ob nun ein Jude oder ein Araber im Nahen oder Mittleren Osten von seinem Glauben überzeugt ist und diesen dort auslebt oder nicht, entscheidend ist nur, daß er weder auf unsere Kosten, noch zu unseren Lasten lebt, also daß er dort bleibt, wo er hingehört und eben nicht zu uns nach Europa kommt. Oder anders ausgedrückt, die Juden und die Araber können wegen mir im Nahen und Mittleren Osten gern machen, glauben, denken und lassen, was auch immer sie wollen, Hauptsache sie kommen nicht hier her nach Europa…

Klare Ansage. Sind einwandernde Israelis das Problem, wirklich?

Das Gejammer über den Islam führt zu gar nichts. Der Islam ist nicht das Kernproblem. Wir werden verraten von einer Elite, die uns für ein bisschen Wirtschaftswachstum als Ethnie beseitigt. Dabei helfen ihr Generationen von indoktrinierten Menschen. Und der eigene Zustand ist auch wirklich krank. Wenn eine Gesellschaft ihre Frauen so dermaßen „befreit“ hat, das sie mit 35 vielleicht mal überlegen EIN Kind zu bekommen oder auch nicht, dann liegt sie im Sterben. Von den ganzen anderen Verkommenheiten ganz zu schweigen. Es ist völlig sinnlos so eine Gesellschaft die sich gegen Naturgesetze stellt zu verteidigen.

Wow! Der hats kapiert.

Die westliche „böse“ weiße Welt hat alles Moderne erschaffen, leider auch die kulturelle Selbstzerstörung 😟

Richtig, auch den total bloedsinnigen Selbsthass.

Diese 3 Kommentare stammen nicht vom  Jasinna-Video, sondern vom Interview Sellners mit einem schlauen Mann:

Islamismus und Deislamisierung – Interview mit Michael Ley

Der Islam passt nicht nach Europa. Die Scharia passt nicht zur freien Gesellschaft. Ist einfach so.

Widerstand gegen Islamisierung nur erlaubt zum Schutz jüdischer Deutscher?

Es ist wieder mal so eine eklige, vom eingeprügelten Schuldkult gezeichnete Debatte, und Tichys Einblick hat das klar erkannt:

Ohne die jüdische Schülerin der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof, die von muslimischen Mitschülern über Jahre gemobbt und schließlich sogar mit dem Tode bedroht wurde, hätte der polit-mediale Aufregungskomplex den geplagten „biodeutschen“ Schülern – den Hauptleidtragenden einer ungeplanten, unverantwortlichen wie unsinnigen Migrationspolitik – wohl kaum so viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber wegen „der besonderen deutschen Verantwortung“ will man sich nichts zu Schulden kommen lassen. Da müssen wir drüber reden! Auch bei Frau Illner natürlich.

Sehr richtig erkannt. Opfer 1. Klasse sind keine biodeutschen, zu Tausenden jeden Tag gemobbten Opfer der islamischen Bereicherung.

Medialer Aufstand der Anstaendigen, geboren aus dem Schuldkult.

Wir wollen nicht lange drumherum schreiben. Wenn Sie schulpflichtige Kinder haben, nicht in den besseren Wohnvierteln Ihrer Stadt wohnen, oder sich keine Privatschule leisten können – herzliches Beileid! Nein, wir haben keinen Trost für Sie, geschweige denn können wir Ihnen irgendwelche Hoffnungen machen. Aber wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern natürlich alles Glück der Welt!

Der top Kommentar erkennt das ebenfalls, glasklar:

Korrekt: Dieses Land ist total kaputt. Krank in der Seele, so wie die Schweden. Oder die Briten…

Und klar ist die islamische Masseneinwanderung daran schuld, aber eben auch die elende Feigheit (oder ist es Verrat?) der Eliten.

Immer „Respekt vor Muslimen“.
Ich habe noch NIE von „unseren“ Politikern gehoert, dass sie mal Respekt fuer die Deutschen einfordern wuerden, die seit Jahren diesen ganzen Mist stemmen und bezahlen muessen. Lieber verunglimpft man sie noch als „besorgte Buerger“ oder „Wutbuerger“.

Oder als Nazis.

.

Widerstand aus dem Schuldkult heraus? Der deutsche Sonderweg? Judenschutz statt Selbstbehauptung?

Hilfskruecke? 

Lagerfeld nennt die Muslime die Feinde der Juden, und da hat er ziemlich weitgehend recht.

So so, ein echter Fachmann fuer supitolle Integration, der Karl:

„Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen“, sprach Lagerfeld. Dabei habe Merkel es eigentlich „gar nicht nötig gehabt“, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierter Migranten im Land lebten, betonte der 84-jährige Modedirektor von Chanel. Offenbar habe sie aber ihr „Image als Rabenmutter“ aus der Griechenlandkrise verbessern wollen, vermutete er.

Laecherlich. 90% der Moslems leben in Parallelgesellschaften.

Der Luegel jedoch meint auch zu wissen:

Das rechtsextreme Lager sei in Deutschland nach wie vor die größte Quelle von Antisemitismus.

Ha ha ha, war da der ZdJ etwa Gastautor?

Den Funktionären des Zentralrats ist nicht mehr zu helfen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland, statt die Ursachen für die Not seiner Gemeindemitglieder zu benennen, arbeitet sich unterdessen an der AfD ab. Präsident Josef Schuster unterstellt ihr „jenes Gedankengut, das zur schlimmsten Verfolgung der Juden in ihrer Geschichte geführt hat“, und Frau Knobloch schwadroniert von einer „braunen Renaissance“. Dieser Funktionärskaste ist nicht mehr zu helfen.

Der Herausgeber der Jüdischen Rundschau, Rafael Korenzecher, kritisiert daher in einem Atemzug die „hiesige, links­ideologisch beherrschte Politik“ und den „duckmäuserischen“ Zentralrat, für den der „Einklang mit den Islam-Appeasern unserer am Volkswillen vorbeiregierenden politischen Führung“ im Vordergrund steht. In solcher Kritik werden zugleich die Umrisse einer deutsch-jüdischen Interessenidentität skizziert.

JF 15/18

Der schuldkultversiffte Spiegel haut in die Kerbe der zionistischen Springerpresse, die jetzt -ganz neu- die Realitaet benennen muss, im Kampf gegen das Mediensterben?

So ist es. Die Judenfeindlichkeit wird ebenso wie die Deutschenfeindlichkeit von islamischen Kulturfremden getragen, die hier in Deutschland nichts zu suchen haben!

Und sogar der deutschenpruegelnde ZdJ, der zionistische Lobbyistenboss, der dreht sein Faehnlein in den sich drehenden Wind:

Ach!?! Jetzt nicht mehr die boehsen Nazis von der AfD, Herr Oberzionist?

Lach mich halb tot!

Im Gespräch mit dieser Zeitung sagte Schuster: „Wer hier leben will, muss sich an unsere Werte und Traditionen halten. Wer nicht bereit ist, unsere gesellschaftlichen Normen zu akzeptieren, der sollte kein dauerhaftes Bleiberecht in diesem Land erhalten.“

Sämtliche Integrationsbestrebungen sollten gesetzlich so verschärft werden, „dass ein Verstoß gegen unsere Grundordnung und Werte im schärfsten Fall zum Entzug des Bleiberechts führt“. Schuster nimmt in Kauf, dass diese Regelung auch auf Menschen zutrifft, die aufgrund des Asylrechts in Deutschland leben. Nach den Erfahrungen und Erlebnissen der vergangenen Jahre fürchtet Schuster, dass es mit Ermahnungen und Geldstrafen nicht mehr getan sei.

Prust!!  Drei Eimer voll hab ich gelacht, den Rest in Tueten 🙂

Doppelte Standards, Bigotterie, Opfer heiligster juedischer Klasse zaehlen im Auschwitz-gegruendeten Schuldkultstaat, die Enkelkinder der Taeter jedoch nicht?

Die Leute spueren die Verlogenheit, das macht Freude:

Ganz neue Töne: Der ZdJ wird zur Generation identitaer!

Remigration der Scharia-Juenger, der Nichtintegrierbaren, der kulturell Inkompatiblen?

Ist der Oberzionist Schuster jetzt ein Fall fuer den Verfassungsschutz, so wie die Identitaeren es sind, und wie die AfD es werden soll?

Eine doch witzig-schraege Vorstellung, oder nicht?

Mal ernsthaft: Kann im Schuldkultland BRD der Widerstand gegen die muslimische Landnahme nur unter dem Deckmantel des “Kampfes gegen Judenfeindlichkeit“ gedeihen?

Was meint ihr?

Alles egal, Hauptsache Widerstand gegen die Islamisierung?

Die geplante Vernichtung der Voelker Europas findet gerade statt?

Mit dem Begriff  “Die Wahrheit“ stehe ich ein wenig auf Kriegsfuss. Wahrheitsverkuender sind grobe Vereinfacherer, also mir suspekt. Dennoch ist das Video sehenswert.

Die WAHRHEIT über Flüchtlinge, Einwanderung, Asyl

Es bereitet mir regelrecht Schmerzen, dieses Merkel-Geseier anzuhoeren, 50 Minuten Collage des Wahnsinns.

Die beste aller Kulturen ever, die Europäische, versinkt im Siff der Kulturarmen und Steinzeitkulturler aus Afrika und Asien, und ist wehrlos, mental versunken in Selbsthass und Schuldkult.

Ich denke jedoch, unverbesserlicher Optimist, das ändert sich gerade, und das ist auch gut so.

Wer sich nicht wehrt…

Remigration der Nichtintegrierungswilligen hat er vergessen.

Gutes Video!

Finanzielle Anreize (Geld was transferiert wird…) muessen verschwinden. Dann wird es auch weniger Armutsmigration geben.

Genau richtig!

PS: Douglas Murray, der mit dem Seltsamen Suizid Europa-Buch gehoert auch zur offen bekennenden Hinterlader-Fraktion, und wuerde somit als erstes verfolgt. Oder gebaukrant. Mindestens bespuckt und eingesperrt.

Der Widerstand gegen die Islamisierung sollte von denen ausgehen, die die meisten Freiheiten zu verlieren haben, also Schwule und Frauen. Immerhin gut 50% der Europäer.

Repressiver Staat? Sieht sehr danach aus, Beispiel Tatjana Festerling

Richter und Staatsanwaelte als Buettel der Maechtigen, das altbekannte Sprichwort “Macht bricht Recht“, die fehlende Meinungsfreiheit in Deutschland, der Knueppel Volksverhetzungs-Paragraph 130 STGB, all das Elend wird wieder einmal sehr konkret im Fall Tatjana Festerling:

Strafbefehl gegen Tatjana Festerling: 120 Tage Gefängnis! Video!

Und sie leakt den Strafbefehl, sehr gut!

Der Strafbefehl mit den „volksverhetzenden“ Zitaten einer Pegida-Rede aus 09/2015 und eines Twitter-Eintrages vom 01/2017 sowie eines „beleidigenden“ FB-Postings steht auf der Webseite www.tatjanafesterling.de als Pdf zum Download.“

Schauen Sie sich das Video an, darin kommentiert sie sehr stichhaltig, warum es sich um politische Verfolgung handelt, wie laecherlich die staatlichen Begruendungen daherkommen, also wie willfaehrig diese Richter agieren, gegen sie!

Mao-Prinzip, bestrafe Eine, erziehe Hunderte, richtig, genau darum geht es!

angebliche Volksverhetzung 1:

Festerling meint das hier:

Allahu akbar! تَكْبِير

Die Armee des Mahdi wächst rasant in Deutschland und das was wir heute mit #Messerstechereien, Vergewaltigungen, #Antisemitismus, ausufernden Gewalt, erleben müssen, ist nur ein laues Lüftchen verglichen zu dem Orkan des #Islamisierung in einer Generation.

Wenn jetzt keine drastischen Massnahmen erfolgen, wie rücksichtslose Remigrantion der muslimischen Siedler, dann ist dieses Land für Europa verloren.

Sicher, man kann es weichgespuelter formulieren:

Es gibt auch massive Deutschenfeindlichkeit, die  kleinen Landnehmer-Kinder haben zu grossen Teilen nichts mit Assimilation am Hut. 

Man importiert den Antisemitismus millionenfach. Man importiert Gewalt, Kriminalität, Frauenfeindlichkeit und Terror. Und dann hofiert man den Radikalismus, toleriert Viel- und Kinderehen, lässt Gesichtspunkte der Scharia in westliche Gerichtsurteile einfließen. Sicher sind nicht alle „Schutzsuchenden“ so … Aber wie man sieht, sind es sehr viele.

Man sieht längst, wie gefährlich diese Politik ist, hält aber munter daran fest. Der Wähler statuiert kein einschneidendes Exempel …

Festerling zitiert im Video Erdogan, nach 2 erfolglosen Versuchen (vor Wien gescheitert…) erobere man jetzt Europa mittels der Gebaerfreudigkeit der Moslemfrauen.

Ein glasklarer Geburten-Dschihad!

Die Meinungsfreiheit deckt (wie die Realitaet!) voll und ganz, was man Festerling seitens des Staates vorwirft.

.

angebliche Volksverhetzung 2:

Zum Lachen:

Wie bitte?

deren Menschenwürde dadurch angreifen, dass Sie diesen
das Recht absprachen, als gleichwertige Persönlichkeiten in der staatlichen Gemeinschaft zu leben.

War der Richter besoffen, oder bekifft? Welche staatliche Gemeinschaft? Die tunesische? Das sind doch subsaharische, die gehoeren doch nicht zu unserer Gemeinschaft!

Hallo, aufwachen, diese Neger stuermen die  EU-Grenze, da ist Schusswaffengebrauch ausdruecklich erlaubt!

Dasselbe Spielchen wie bei der AfD:

So war das: Alles rechtens… https://youtu.be/jJHlQyYgBhk

Es geht aber nicht um Recht… es geht um Austausch des Volkes.

Daher nur logisch:

Und wenn staat sich nicht rantraut an die Prominenten, dann bluten die Festerlings?

Selbstverstaendlich hoert das Anrennen der Neger auf, wenn draufgehalten wurde, und selbstverstaendlich hoert die Mittelmeerschlepperei auf, wenn die Wirtschaftsmigranten zurueck nach Afrika gebracht werden, und zwar  subito, sofort.

Alle wissen das… ist das also Volksverhetzung?

Nein, es ist repressive Buetteljustiz.

.

Beleidigung, die sei zurecht bestraft, meint Frau Festerling:

Haha, das wars wert. Herrliche Formulierung! Dieses linksgruene Gesocks ist in der Tat widerlich.

Der Repressionsapparat summiert also:

Laecherlich. Absolute staatliche Repression.

Die Hure der Maechtigen…

So ist es. Das System der Repression, das System des Volksaustausches hat einen Namen, der es repraesentiert.

Merkel

Gegen Sie wird eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen verhängt.

DieEinzelstrafen betragen
zu Fall Nr. 1: 90 Tagessätze,
zu Fall Nr.2: 40 Tagessätze,
zu Fall Nr. 3: 50 Tagessätze.
Der Tagessatz wird auf 25,00 EUR festgesetzt. Die Gesamtgeldstrafe beträgt somit
insgesamt 3.000,00 EUR.
lhr Einkommen wurde gemäß $ 40 Abs. 3 SIGB geschätzt.

Das sollte sie zusammen bekommen, das ist noch recht wenig.

Zum Vergleich: Siggi bekam 6.000 Euro aufgebrummt fuer 2 oder 3 Seiten Leaks einer Akte aus einem Ermittlungsverfahren gegen Staatsschutzbeamte des LKA Bayern:

http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/aktenfaelschung-beim-blka-wer-leakt-wird-hausdurchsucht/

Voll normal, die Repression, da werden Existenzen und Familien zerstoert, fuer fast nichts…

Die BRD ist kein freies Land. Sie ist hochgradig repressiv.

Und moralisch verrotet.

Staatsversagen bei muslimischer Zuwanderung bedeutet Mord, Gewalt gegen Frauen und zivilisatorischen Suizid

Der massenhafte Rechtsbruch durch eine Regierung, die dank Propagandamedien dennoch wiedergewaehlt wurde, wird Deutschland und Europa dem Abgrund näher bringen.

Egal ob die ziemlich dumme Ablenkungsdiskussion weitergeht oder nicht, demnach der Islam zu Deutschland gehoert oder nicht.

Jetzt ist er halt da, und er sickert jeden verdammten grenzoffenen Tag weiter ein, zu 95% in die  (bald kollabierenden) Sozialsysteme.

Ganz nebenbei haben die Reingelassenen, die man KEINESFALLS als Fluechtlinge verharmlosen darf, die  Bewegungsfreiheit der Frauen weitgehend abgeschafft, das Sicherheitsgefuehl im oeffentlichen Raum gleich mit.

Ein Witz?

Flensburg jetzt offiziell für gefährlich erklärt

23.3.2018 18:31

Die Polizei hat Flensburg zu einem „gefährlichen Ort” erklärt.

Wart Ihr mal in Flensburg? Außer Beate Uhse (insolvent) und Verkehrssünderkartei (fett) gibt’s da nicht viel, ziemlich beschaulich und abgelegen. Wenn die schon als gefährlich gelten, was ist dann Berlin oder das Ruhrgebiet?

“Seit Anfang Januar häufen sich in der Innenstadt Straftaten, darunter Raubdelikte, Körperverletzungen und Diebstähle. Ein Großteil dieser Straftaten ist den Angaben zufolge den auffälligen Jugendlichen zuzuordnen.“

Ach… und da hilft das dann?

Das ist ein komplettes Staatsversagen, unzivilisierte Horden aus Asien und Afrika messern und morden, in einem niemals vorher (seit 1945) bekanntem Ausmass.

Und Politik, Polizei und Justiz, was machen die, um Recht und Ordnung und Sicherheit wieder herzustellen?

Sie labern…

Updates: 300 % mehr Messerangriffe jetzt in den MSM! Linke Deutungshoheit wackelt

Dazu gibt es ein Update, von der hess. Polizeigewerkschaft:

Geniale Schlussfolgerung von Alexander Glunz: „Flüchtlinge setzen so oft Messer ein, da sie keine andere Möglichkeit haben, sich zu bewaffnen.“

Alexander Glunz. Landeschefredakteur. PP Mittelhessen. Personalrat

Kannste dir nicht ausdenken… Personalrat, was sonst?

Hier im Video:

Direkt danach meint der Staatsversager Genosse Innenminister, die Polizisten schuetze man mittels Schutzwesten, und die Buerger muessten halt aufpassen, Abstand halten, und ja, dieser Genosse ist NRW-Laschet-Islamparteigenosse von der linken Partei CDU.

Da moechte man nur noch zensiert…

Die armen Flüchtlinge, dass sie aus not und diskrimierung sich nur mit kümmerlichen messern bewaffnen können. Da habe ich es gut als biodeutscher, selbstverständlich habe ich immer meine ak 47 dabei wenn ich zum einkaufen gehe!

So ungefaehr, aber das sind keine Schutzbeduerftigen, das sind Kriminelle. Fluechtlinge sind das ebenfalls zu 95% keine. Danke Uwe Tellkamp.

Manche sind einfach nur schlimmste Psychopathen, so wie der hier:

Hussein Khavari aus Afghanistan… mutmasslicher Moerder von Maria Ladenburger

Staatsversagen, denn die Frau ist tot, und das Dreckschwein hatte bereits einen Mordanschlag auf eine andere Frau in Griechenland veruebt, bekam 10 Jahre, und wurde dennoch einfach so 2015 freigelassen.

Das weisungsgebundene Tool namens OSTA… kotz.

>„Es sitzt hier ein Straftäter auf der Anklagebank und nicht die Flüchtlingspolitik“, sagte Oberstaatsanwalt Eckart…

Posted by Hariolf Reitmaier on Thursday, 22 March 2018

Doch doch, es sitzt die BRD-Regierung mit auf der Anklagebank, Merkel hat Blut an ihren Haenden.

Und auch bei diesem widerlichen Mord sekundierte die linksversiffte Polizeigewerkschaft der Regierung:

„Es ist unerträglich, dass das Mordopfer noch einmal missbraucht wird, um gegen Flüchtlinge zu hetzen.“

Dieses Land ist geisteskrank. Tragisch.  Hoffnungslos irre. Gutmenschen im Bundestag, linksversiffte Schwachmaten an der Spitze von Gewerkschaften. Sogar bei der Polizei.

Das sind keine Fluechtlinge im eigentlichen Sinne, die Propaganda nennt sie lediglich so. Es sind echte Kriegsfluechtlinge darunter, aber die Masse sind Armutsmigranten, zu 60-70% kommen sie als Betrueger, oder wie will man Menschen ohne Pass, mit falschen Herkunfts- und Altersangaben sonst bezeichnen?

Politik, Justiz und Polizei mauern auch in krimineller Weise bei der Aufklaerung von Verbrechen: Taeterschutz vor Opferschutz, ein glasklares Staatsversagen!

Meinung: "Polizei Berlin, setzt die Fahndungsfotos früher ein!"

Manchmal vergehen Wochen oder gar Monate: Die Veröffentlichung von Fahndungsvideos dauert unserem Redakteur Sebastian Geisler viel zu lange.

Posted by Berliner Morgenpost on Wednesday, 21 March 2018

Sehr gutes Video!

Und wenn dann ein Polizist das Video endlich durchsticht, an die Presse, dann ermittelt der Staatsschutz?

Was fuer ein failed state…

2 Millionen Euro soll allein die Altersfestellung des Moerders gekostet haben… dazu jetzt noch 20-30 Jahre Haftkosten?

Was genau hat Hussein K. mit Maria Ladenburger gemacht?

Todesstrafe wie in den USA, da kommt man echt ins Gruebeln…

Macht endlich die Grenzen dicht, und schafft die angeblichen Fluechtlinge raus! Keine Massenmigration von kulturell Inkompatiblen unter dem Vorwand des Asylrechtes.

Und schuetzt die Frauen, geht auf die Strasse. Merkel muss weg.

Wie bitte? Der Staatsschutz ermittelt?

Laecherlich.

Rechtsradikaler Anschlag auf das Merkel-Büro in Stralsund. Auf 4 von 14 Grabkerzen vor dem Büro, das ergab die Ermittlungsarbeit immerhin schon, habe „Identitäre Bewegung“ gestanden, wie eine Polizeisprecherin der Welt zufolge sagte. Angesichts der ungeheuerlichen Tat hat der Staatsschutz Ermittlungen aufgenommen, meldet die Welt.

„Auf den Bildern standen die Namen Maria, Keira, Mia und Mireille. Junge Frauen mit diesen Namen waren vor Kurzem Opfer von Gewalttaten geworden, für die unter anderem Flüchtlinge verantwortlich gemacht wurden. Auf dem Gehweg sei zudem die Frage „Der Islam gehört zu Deutschland?“ vermutlich mit gelber Kreide geschrieben worden.

Sehr gute Aktion!

Merkel muss weg!

Updates: 300 % mehr Messerangriffe jetzt in den MSM! Linke Deutungshoheit wackelt

Das ging diesmal schnell: 3 Tage nur…

Von Messerattacken und von Klatschern anlaesslich der eigenen Beerdigung

BILD:

Gibt es wirklich immer mehr Messer-Attacken in Deutschland?

Bundesweit werden keine Zahlen ermittelt. Aber einzelne Erhebungen sprechen eine deutliche Sprache.

► In Hessen steigt die Zahl der Messer-Attacken seit 2014 jährlich an, von 926 auf zuletzt 1194 Fälle.

► In NRW kam es seit September 2017 bereits zu 572 Messer-Angriffen. Das ergab eine Auswertung von Polizeiberichten durch die SPD-Landtagsfraktion, die eine gesonderte Aufnahme von Stichwaffen-Angriffen in die Kriminalstatistik fordert.

Das I-Wort fehlt, ist jedoch nicht noetig: Auch schon 2014 oder 2004 war die Masse der Messerstecher Islamisch, bzw. migrantisch, und JEDER weiss das…

► In Leipzig war die Zahl der gefährlichen Körperverletzungen, bei denen ein Messer eine Rolle spielte, laut Polizeilichem Auskunftssystem Sachsen im Jahr 2017 (138 Fälle) um 300 Prozent höher als im Jahr 2011 (33 Fälle).

► In Berlin gab es 2017 pro Tag im Schnitt sieben Messer-Attacken. Im gesamten Jahr 2737. Das sind rund 100 mehr als im Jahr zuvor, 300 mehr als vor zehn Jah­ren. Von 1828 Tatverdächtigen waren 271 noch jugendlich, 80 Kinder unter 14 Jahren.

Wenige Moslems 2011 in Leipzsch, klaro gelle?

Berlin, da hilft nur noch ein massiver Einsatz der Armee,  die es gar nicht gibt. Schon vor 10 Jahren war dort Ende Gelaende… nix wie weg, wer Kinder hat.

Typische Ignoranz:

Die GdP verlangt, Messer-Attacken künftig bundesweit zu erfassen, um einen besseren Überblick zu erlangen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) ruft gar nach einer Verschärfung des Waffenrechts.

Laecherlich. Schmeisst diese Inkompatiblen raus aus Deutschland, ihr feigen Schafe wisst doch genau, was zu tun ist!

Die feigen Gewerkschaften sind Teil des Problems.

BILD wird mutiger, das ist gut so. Aber die Migrationshintergruende der Messerstecher muessen erfasst werden, und sie muessen benannt werden.

Solange bleibt alles verlogen und lueckenpressehaft.

Stimmt nicht mehr, da immer weniger Leute diesen Medien glauben.

Im Gegenteil: Die linke Deutungshoheit strauchelt. Endlich!

Tellkamp ging
es um einen
Staat, der seinen Bürgern
zunehmend
feindlich gegenübertritt

Ein gutes Zeichen!

aktuelle jF

Was Tellkamp sagte, das war sensationell gut!

siehe:

sehr gut das Wesentliche, gestrafft! Ohne den verlogenen Linkssiff!

„Die meisten fliehen nicht vor Krieg und Verfolgung, sondern kommen her, um in die Sozialsysteme einzuwandern, über 95 Prozent“

…’und genau das waren und sind die Messerstecher, die Arabergangs welche die NO GO AREAS erschaffen, und die Moslems sind.

Komisch, gelle? Wer haette das gedacht?

Fast jeder.

Wer traut es sich auszusprechen?

Nur Natsies 😉

Wer aendert das?

Na die AfD! die haben herorragende Leute angeheuert, welche total supi Konzepte und so entwickeln.

Da kann man nur noch lachen. Herzlichen Glueckwunsch… oh my god… wie kann man nur… ausgerechnet… LOL LOL LOL.

isch abe fertig…

Britain has fallen, Deutschland wehrt sich, zaghaft noch, aber immer mehr!

London has fallen, Rotherham und Telford offenbaren den Krieg gegen das eigene Volk, wer die Wahrheit ausspricht wird eingesperrt, und zum Glueck lenkt gerade ein Giftgasanschlag in London gegen einen 2010 freigetauschten russischen Spion so herrlich davon ab, dass England voll im Arsch ist.

Beste PR-Kampagne aller identitaeren Zeiten? Eher nicht.

Wohin die Reise geht? Hin zum Totalitarismus:

Das nun seit Jahren bewusst und konsequent in die Wege geleitete Menschenexperiment sieht eine Knechtschaft der Massen vor, die offensichtlich die dunkelsten Sklavenzeiten in unserer Geschichte verblassen lässt. Das Individuum soll ausgemerzt werden, der freie, unabhängige Geist wird einem streng konformistischen Denken unterworfen. Es gibt nur noch eine einzige zulässige Meinung und jeder Andersdenkende wird vermutlich in naher Zukunft entweder inhaftiert oder gar getötet werden.

Inhaftiert wird seit 40 Jahren schon, wer falsche Meinungen äussert… da haben wir wieder das EinWenigSchwangerGibtEsDoch-Problem 😉

Es wurde von Politik, Medien und Kirchen (!) eine teuflische Maschinerie in Gang gesetzt, die jedwede Menschlichkeit abgelegt hat, die kein Gewissen kennt und kein Erbarmen. Die schlimmsten totalitären Strömungen scheinen sich verbündet zu haben: Kommunismus und Islam. Beide haben schon unzählige Opfer gefordert und die Lebensfreude und Lebensqualität der Menschen schon immer zerstört. Eine Steinzeitreligion mit brutalen Regeln und Strafen und eine Ideologie, die den Menschen noch nie Frieden und Wohlstand gebracht hat, werden im 21. Jahrhundert glorifiziert und den Bürgern als alleinig seligmachende Haltung auferlegt und vorgeschrieben.

Und so wie es aussieht, schrecken die Herrschenden vor keiner Lüge und vor keiner Gewalt zurück, um ihr Ziel zu erreichen: Den neuen Menschen – dem man jede menschliche Regung ausgetrieben hat.

Nicht falsch. Multikulti geht nur mit autoritaerem Staat, sobald Koranbehinderte dabei sind.

Frauenrechte, freies Land, Menschenrechte, das geht nicht mit Scharia.

Sehr erfreulich:

GEMEINSAME ERKLÄRUNG

Donnerstag, 15.03.2018

Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

gez.

Henryk M. Broder
Uwe Tellkamp
Dr. Thilo Sarrazin
Jörg Friedrich
Dr. Jörg Bernig
Matthias Mattussek
Vera Lengsfeld
Dr. Cora Stephan
Prof. Egon Flaig
Heimo Schwilk
Ulrich Schacht
Dr. Frank Böckelmann
Herbert Ammon
Thomas-Jürgen Muhs
Sebastian Hennig
Dr. Till Kinzel
Krisztina Koenen
Anabel Schunke
Alexander Wendt
Dr. Ulrich Fröschle
Dr. Karlheinz Weissmann
Thorsten Hinz
Siegfried Gerlich
Michael Klonovsky
Eberhard Sens
Birgit Kelle
Matthias Moosdorf

Sehr gut! Grenzen dicht, und dann drinnen ausmisten.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2018/03/16/razzia-in-thueringen-baut-die-antifa-bomben-fuer-ihre-kurdischen-freunde/

Die Zensur der Maas-Attacks abschaffen, die Nichtkompatiblen hinauswerfen, das Eigene verteidigen, Recht und Ordnung wieder herstellen.

Klar muss Merkel weg.

Schweden ist ein failed state, der das eigene Volk verraet, aber  Britannien ist kaum besser:

Genau das wird auch in Deutschland passieren, oder passiert es bereits, aber niemand will es sehen?

In Telford geht es nicht nur um verschwiegene dunkeldüstere Kinderporno-Ringe, sondern Behörden, die ihr tausendfaches Versagen mit der Sorge begründen, sich einem Rassismusvorwurf auszusetzen.

Wie bitte?

Das ist nicht weniger als die Folge von Welcome-refugees-Propaganda, Kuscheljustiz und der  Komplizenschaft der elenden MSM, aber ebenso der Ken FMs dieser Welt!

Peinlicher Typ.

Wer schweigt, der macht sich schuldig. Oder?

Die Verantwortlichen, die Marc Dutrouxs Großbritanniens, sind überwiegend muslimische Einwanderer. Der Mirror titelte: „Britain’s ‚worst ever‘ child grooming scandal exposed: Hundreds of young girls raped, beaten, sold for sex and some even KILLED“ Und das ging so über den geradezu obszön langen Zeitraum.

Was der Mirror jetzt aufgeschrieben hat, hielten wohl die allermeisten Westeuropäer auf ihrem Kontinent im 21. Jahrhundert kaum mehr für möglich: Telford, die Vergewaltigungshölle junger Mädchen dauerte schockierende vierzig Jahre. Bis zu eintausend Kinder mussten seit den 1980er Jahren in den gnadenlosen Händen von Perversen und Folterern leiden. Mädchen ab elf Jahren wurden von ihren Familien weggelockt, unter Drogen gesetzt, geschlagen und vergewaltigt. Diese unmenschliche Tragödie dauert noch an.

Den Herausgeber hatten  wir gerade erst im  Blog: Murray und sein Genozidbuch.

Whenever a Hollywood actress complains about some lecherous man, there’s blanket coverage. Even our MPs feel the need to tut. So why, when there are allegations involving 1,000 underage girls abused by child-grooming gangs in this country, does no one turn a hair? For the most part, the paedophile scandal in Telford was ignored by the people who should care most.

The BBC, which has devoted hour upon hour to the #MeToo movement since the allegations over Harvey Weinstein broke last year, initially did not even think it worth covering the Telford abuse story on the section of its website devoted to news from Shropshire, let alone the national news. In the House of Commons, after the news broke, ‘urgent questions’ were being asked in the Commons chamber about the potential bullying of Westminster researchers. The fate of Telford girls, uncovered by the Sunday Mirror, was relegated to the junior chamber in Westminster Hall.

Die globalistische, antibritische BBC hat es inzwischen auch:

Aus 1000  Faellen werden 100. Kommt 2 mal vor. Geschickte Manipulation.

Es wird fleissig abgewiegelt:

Klar wiegelt er ab.

In ganz Europa wird gelogen, abgewiegelt und es werden die migrantisch-moslemischen Taeter geschuetzt.

Im Vereinigten Königreich leben heute geschätzte 1,2 Millionen Britisch-Pakistaner. Die Mehrheit der britischen Muslime ist pakistanischer Herkunft. Seit fast zwei Jahren ist der Londoner Bürgermeister ein sunnitisch-muslimischer Pakistani. Im zweiten Weltkrieg kämpften etwa 830.000 Muslime an der Seite Englands gegen Nazi-Deutschland, viele davon Britisch-Pakistaner.
Einige Nachfahren dieser Soldaten versklaven seit vierzig Jahren tausende einheimische minderjährige Mädchen.

DAS ist die Wahrheit, und das muss aufhoeren. SOFORT.

Und ja, wir brauchen die Sellners, die  Grells, die Janichs und die Fleschs, und die Murrays, die Broders und die Stuerzis. Und die AfD sowieso. Daher gilt: Kein sich  distanzieren.

Die Lage ist ernst.

Maria

Es gibt kein fürchterlicheres und treffenderes Symbol als diese nahezu unglaublichen Vorgänge für das, was hier derzeit zu Recht als glasklarer Selbstmord Europas diskutiert wird. Eine Gesellschaft, die zulässt, dass ihre Kinder und Frauen von Einwanderern beschädigt, missbraucht und getötet werden, hat jede Ehre, jedes Verantwortungsgefühl, jede Würde und jeden Selbsterhaltungswillen aufgegeben. Die kann doch gleich „sterben gehen“ und das tut sie dann auch. Mit Mutanten, die ihre Kinder nicht schützen, ist die Evolution ja immer rasend schnell fertig.

Todernst.

Merkel und ihre Politikergeneration sind schuld am Selbstmord Europas, meint Douglas Murray

Wer ist das? Douglas Murray?

Der Historiker und Journalist Douglas Murray, Mitherausgeber des „Spectator“, hat einen Bestseller darüber geschrieben, wie Europa freiwillig in eine Katastrophe taumelt. Das Buch führte wochenlang die angelsächsischen Hitlisten an. Nun erscheint es auch auf Deutsch.

Das wirklich sehenswerte Interview:

Das Vorwort extra zur deutschen Ausgabe erschien auf Tichys Einblick:

Der britische Historiker Douglas Murray schrieb mit „The Strange Death of Europe“ einen Bestseller, der soeben in deutscher Übersetzung erschienen ist. Für seine Leser verfasste der Autor dieses exklusive Vorwort.

Als Realist ist der Autor zwangsläufig ein Pessimist, denn er erkennt, wo das Problem sitzt:

In meinem Buch „Der Selbstmord Europas“ geht es um Europa im Allgemeinen und um Deutschland im Besonderen. Die darin beschriebenen Ereignisse wurden von Deutschland angetrieben und können nur korrigiert werden, wenn sie von Deutschland vernünftig angegangen werden. Jetzt, da ich diese Zeilen schreibe, sehe ich keinen Grund zum Optimismus, weder diesbezüglich noch sonst.

Besser 1 Woche miese Bilder von der Grenze, als die Zukunft eines ganzen Landes oder gar Kontinentes zu riskieren, Merkels Verhalten sie verächtlich gewesen, die miesen Bilder zu scheuen, meint er.

Ebenso müssten Politiker das tun, was die Leute wollen, und das geschehe in EUropa nicht.

Schauen Sie halt das Video an… Merkel und ihre Politikergeneration verlasse das Land in viel schlechterem Zustand als sie es vorgefunden hätte.

Da hat er gut reden, der Brite, aber warum eigentlich? Sieht es denn in England besser aus als in Deutschland?

In England scheint gerade ein Vergewaltigerring aufzufliegen, der seit den 1980er Jahren aktiv gewesen sein soll.

Anscheinend hat man nur mal welche wegen Mordes verurteilt, aber um die Vergewaltigungen hat man sich wohl nie gekümmert, obwohl immer wieder Leute Anzeigen erstatteten. Sie wollen hochgerechnet haben, dass etwa 1000 junge Mädchen über 40 Jahre vergewaltigt wurden, und nichts ist passiert.

Gut, das sind erst vereinzelte Berichte, da muss man noch abwarten, ob das so stimmt und was daraus wird. Es heißt, die Polizei habe aus political correctness nicht ermittelt. Naja. Schwerpunkte und Prioritäten sind nun eben so. Und etwas Schwund ist ja immer.

Nachtrag 1: Weil welche fragten: Nein, das ist nicht Rotherham. Rotherham war „größte Vergewaltigungsserie aller Zeiten”, der Wanderpokal geht aber gerade an Telford über.

Nachtrag 2: Nein, kein #Aufschrei, kein #MeToo. Schweigen im Wald, solange kein Filmproduzent involviert ist.

Danisch mit wunderbar britischem Sarkasmus, aber wie sonst kann man da reagieren? Pakistanis…

Das allerwichtigste wäre, die Moslemmigration zu stoppen. Meint Murray. Völlig richtig. Und dann die Inkompatiblen wieder loszuwerden. Auch richtig.

Und das macht ab Mitte der Woche Muttis Bettvorleger:

Seehofer hätte auch 2015 schon als Ministerpräsident Bayerns gegen die illegale Einwanderung vorgehen können, er hätte nur die bayerische Polizei 100 Meter hinter den Grenzübergängen die Eindringlinge festnehmen lassen und zurück nach Österreich schicken müssen.

Aber das wollte Herr Seehofer nicht. Stattdessen hat er nur geschwafelt.

.20180311 Seehofer.

Jetzt belügt er uns mit einem „Masterplan“ für schnellere Abschiebung.

Bitte beachten: Jeder, der draußen bleibt, braucht auch nicht abgeschoben zu werden, das sind immerhin ca. 500-600 Menschen am Tag (mit Familiennachzug wahrscheinlich 2.000-3.000).

Soviele Menschen wird diese Regierung nie abschieben. D.h. der Pegel wird weiter steigen.

Genau richtig: Völlig für’n Arsch.

Ganz genau richtig. Aber zu hoch für Merkel-Wähler und Grokodioten. Viel zu hoch…

Kotzen Sie schon?

Mir kam das Kotzen, als ich mir -aus Versehen- diesen Popp angeschaut habe, der irgend einen Scheissdreck vom Karma laberte, dem schlechten, der Deutschen oder Europäer, weshalb die jetzt halt vernichtet würden…

Kein Scherz, das hat der wirklich gesagt:

Es geht immer noch dümmer… und Rico Albrecht und Eva Herman sitzen widerspruchsfrei daneben… ist mir schlecht…

Es ist wirklich ein Trauerspiel mit diesen Wahrheitspredigern der sogenannten Wissensmanufaktur…

aber nicht nur dort, sondern es zieht sich durch. Gnadenlos.

Der Murray hat leider recht. Die Lage ist ziemlich beschissen. Fürwahr.

Es sind einfach zu viele Spinner unterwegs.

Der grosse Austausch ist von langer Hand geplant, sein Ziel ist die Vernichtung der weissen Rasse?

Es fehlte noch der andere grosse Verschwörungsjournalist Deutschlands, und der hat sich jetzt auch noch zu Wort gemeldet, um die geplante Zerstörung Europas durch die Globalisten/NWO/Zionisten/Eliten den Schafen näher zu bringen:

Damit dürfte die Verkaufs- und Aboinitiative vorerst abgeschlossen sein.

Wir hatten das hier mehrfach im Blog…

Geplante Massenmigration, basierend auf Eggerts Islamisierungskomplott? Die NWO-VT-ler…

und gerade erst den Holger Strohm:

58 Sekunden reichen aus… wer 58 Minuten durchhaelt… Wahnsinn!

Und nun also der Herr Wisnewski, der den grossen Plan erläutert, unvermischte Völker, das sei ein NAZI-Konzept, nach Meinung hochrangiger UN-Funktionäre, und die UN seien auch erschaffen worden, um die Mischrasse in einem weltweiten Schmelztiegel zu erzeugen.

Meiner Meinung nach totaler Schwachsinn, aber so sind sie halt: Jeder Quatsch wurde schon irgendwann mal gesagt, selektives Zitieren beweist alles, und das Gegenteil davon.

Der Harvard-Dozent darf da nicht fehlen:

zeitlich passend zu Merkels Grenzöffnung, September 2015?

Klarer Fall: Ohne Barnett geht es nicht ab:

Vorsicht, Fake News:

Barnett wettert gegen „rechte Anti-Einwanderungs-Politiker“ im „fremdenfeindlichen Europa“ und gegen Japans Unwilligkeit, sich Migranten zu öffnen. Und es bleibt nicht bei der Theorie: Das Ehepaar Barnett hat ein Mädchen aus China und zwei aus Äthiopien adoptiert. Somit wären dem Autor die genannten Aussprüche durchaus zuzutrauen. Tatsächlich hat er sie aber nicht geschrieben. Das „Zitat“ ist eine typische Blüte des Internets: Einer kopiert es vom anderen, und nirgends ist eine Quelle angegeben. Eine winzige Annäherung findet man in The Pentagon’s New Map auf Seite 211. Übersetzt heißt es dort: „Wenn Europa jedes Jahr 1,5 Millionen Einwanderer hereinlassen würde, wäre 2050 ein Viertel der Bevölkerung im Ausland geboren. Daß das geschieht, kann ich mir vorstellen.“

Von einem „Endziel“ ist nicht die Rede, von „Rassenvermischung“ und „IQ“ auch nicht. Und was Barnett sich vorstellen kann, stammt nicht einmal von ihm, er bezieht sich ausdrücklich auf die Studie zur „Replacement Migration“ der UN-Bevölkerungsabteilung aus dem Jahr 2000. In diesem Papier werden für einzelne Länder und Europa Szenarien der Bevölkerungsentwicklung durchgerechnet. Gefragt wird etwa: Wieviel Einwanderung brauchte es, um das Verhältnis der arbeitenden zur nicht arbeitenden Bevölkerung konstant zu halten? Diese Studie zur „Ersatzmigration“ ist weder geheim noch ein perfider Plan zum Bevölkerungsaustausch, sondern das täglich Brot der demographischen Forschung. Im Gegensatz zu Einwanderungs-Enthusiasten wie Barnett ist die UN auch nicht völlig unkritisch und warnt etwa vor „sozialen Spannungen“ in den Zielländern durch die Migration.

Die Lösung ist recht simpel. Mit Barnett und seinen Schriften hat sich als einer der ersten im deutschsprachigen Raum der österreichische Autor Richard Melisch beschäftigt, und zwar in seinem 2007 erschienenen Buch „Der letzte Akt. Die Kriegserklärung der Globalisierer“. Das obenerwähnte Video gibt einen Ausschnitt aus einem Vortrag des verdienten Prof. Michael Vogt aus dem Jahr 2013 wieder. Was heute als zusammenhängendes Zitat Thomas Barnett zugeschrieben wird, stammt ursprünglich aus diesem Vortrag, in dem Vogt einige Stellen aus dem Buch von Melisch zitiert. Was in dem „Zitat“ Originalton Barnett, was Interpretation von Melisch und was eigene Formulierung des Vortragenden ist, wird dieser gewiß auseinanderhalten können. Für andere ist es nicht rekonstruierbar. Und wer aus der Passage ein „Barnett-Zitat“ gemacht hat, bleibt im Dschungel des Internets verborgen.

Blogleser wissen mehr…

Thomas P. Barnetts Buecher auf deutsch erschienen

Es ist also durchaus konsequent, dass wir diese Leier schon wieder verpasst bekommen, vom ollen Wisnewski.

Wisnewski 2017 bei Ken FM zum RAF-Terrorfake und wer ihm nach dem Leben trachtet

Was aber durchaus ein NWO Ziel der USA sein kann, diese Vereinigten Staaten von Europa, das zivile Gegenstueck zur US-beherrschten NATO, und dazu müssen die homogenen Nationalstaaten Europas verschwinden:

Werdet Schmelztiegel wie wir es sind, mit Hispano- und Negerbanden und NO GO AREAS in jeder gottverfickten US-Stadt?

Ist das echt?

Der Weisse US-General und Politiker will also sich selbst quasi abschaffen, welche Drogen hat der denn genommen?

Leute, das fällt aus. Findet so nicht statt. Fuck the EU!

Wie auch immer der gordische Knoten in Italien gelöst wird, auf Rom können Paris und Berlin in Brüssel nicht mehr zählen – und auch nicht mehr auf acht Staaten aus dem Norden der EU.

Zu den Gedanken, die sich die EUrokraten irgendwann doch machen müssen, so sehr sie immer noch Augen und Ohren verschließen, gesellt sich aus dem Norden, was die FAZ aus Brüssel berichtet, „Nord-Allianz stellt sich gegen Euroideen„:

«Acht Staaten aus dem Norden der Europäischen Union warnen in der Diskussion über eine Vertiefung der Währungsunion vor hochfahrenden Plänen und Wunschdenken. „An weitere Kompetenzübertragungen auf die europäische Ebene darf nur dort gedacht werden, wo ein wirklicher Mehrwert gesichert ist“, heißt es in einem am Dienstag bekanntgewordenen gemeinsamen Papier der Finanzminister der Niederlande, Irlands, Dänemarks, Schwedens und Finnlands sowie der drei baltischen Staaten. Die EU müsse sich auf das konzentrieren, was in allen Ländern auf Zustimmung stoße. „Am Ende müssen wir einen Konsens darüber finden, was wir unbedingt brauchen, nicht darüber, was einige gerne hätten“, heißt es in dem Papier.»

2018: Jahr der Lawine.

Sieht schlecht aus für die Globalisierer: 70 % der Italiener wollen „Grenzen zu“, und die EU-Kommission, Merkel und Macron stehen ziemlich alleine da… Wahlen können eben doch was verändern, nur nicht im Land der Schafe?

Abwarten!

Wer bekämpft die Völker Europas? Dazu hat Eggert viel geschrieben, Link siehe oben, die Express Zeitung hat es aufgegriffen, der Fall scheint klar: Dieselben Kräfte, die Trump bekämpfen, die Globalisierer, die Neoliberalen, die Grosskonzerne, das Finanzkapital, und diese Machtzentren kaufen sich die Politiker, sie kaufen bzw. besitzen die Mainstreammedien, (warum wohl kauft ein Amazon-Boss die Washington Post???), und ihre Alternativmedien „kein Mensch ist illegal. und Nationalflaggen sind Scheisse“-Jebsen kaufen sie sich ebenfalls.

Stark überrepräsentiert sind in diesen Kreisen zweifellos dieselben Leute, die sich auch in Hollywood klumpen, in der US-Administration, in den globalistischen Think Tanks usw., Sie wissen ja wer da gemeint ist… die Juden, die Führungskaste eines vermischten Europas… 

Die „hellbraune Rasse“, die das alte Europa künftig bevölkern soll, scheint eine modernisierte Form der „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ des Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi zu sein, dessen „Plan“ verläßlich immer wieder als Ursprung der zunehmenden Überfremdung Europas zitiert wird. Kalergi wurde 1894 in Tokio als Sohn eines österreichischen-ungarischen Diplomaten und einer Japanerin geboren, wuchs aber in Europa auf. Er studierte in Wien, wo er 1922 einer Freimaurer-Loge beitrat, und gründete 1924 die Paneuropa-Union, quasi die erste Organisation, die sich die Einigung Europas auf die Fahnen geschrieben hatte. Ihr sollten später eine Reihe prominenter Politiker angehören. Nach dem Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich emigrierte Kalergi mit seiner jüdischen Frau über Preßburg und Bern erst nach Frankreich und 1940 dann nach New York.

Seine Ideen hatte er insbesondere in den zwanziger Jahren in einer Reihe von Büchern ausgebreitet, darunter „Paneuropa“ (1923) und „Praktischer Idealismus“ (1925). War der Vordenker der heutigen EU jedoch auch der Prophet einer neuen ethnischen Zusammensetzung Europas? Dies könnte man glauben, wenn man folgende Sätze liest: „Für Paneuropa wünsche ich mir eine eurasisch-negroide Zukunftsrasse. […] Die Führer sollen die Juden stellen, denn eine gütige Vorsehung hat Europa mit den Juden eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt.“ Sofern dafür eine Quelle genannt wird, soll dies die Wiener Freimaurer-Zeitung (Ausgabe 9/10, 1923) sein. Der Haken ist bloß: Das „Zitat“ steht dort nicht. ZUERST! hat auf Anfrage vom Freimauerer-Museum in Bayreuth eine Kopie der Zeitung erhalten. In dem 24seitigen Blättchen ist weder ein Beitrag von noch über Coudenhove-Kalergi enthalten, diese Quellenangabe ist also schlicht und ergreifend falsch.

Komplett erfunden ist das Ganze jedoch nicht. In „Praktischer Idealismus“ widmet sich der Autor den Fragen von „Inzucht“ und „Kreuzung“ und stellt auf Seite 22/23 fest: „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.“ Zu den Juden äußert er sich an ganz anderer Stelle im Buch. So heißt es auf Seite 50, die lange Zeit der Verfolgung habe quasi einen „künstlichen Ausleseprozeß“ in Gang gesetzt, dessen Resultat die Veredelung der Juden gewesen sei. Somit habe „eine gütige Vorsehung“ Europa tatsächlich „eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt“.

Wir haben hier also zwei Textstellen. In der einen steht, was der Autor für die Menschen „der fernen Zukunft“ erwartet. Die andere interpretiert einen historischen Vorgang und wertet dessen Ergebnis positiv. Beides kann man natürlich anders sehen als Coudenhove-Kalergi. Doch an keiner Stelle steht, daß er sich das von ihm Beschriebene wünscht, es fordert oder gar plant, wozu er ohnehin auch gar nicht die Position und die Machtmittel gehabt hätte. Im Grunde ist es dasselbe Strickmuster wie bei Barnett: Einzelne Textbausteine werden aus dem Zusammenhang gerissen, neu kombiniert und mit einem bestimmten Dreh versehen. So etwas nennt man Fälschung, gedacht für jenen Teil des Publikums, der am liebsten liest, was seine vorgefaßten Ansichten bestätigt. Mit einem kritischen oder gar „aufklärerischen“ Ansatz sind solche Methoden wohl kaum vereinbar. Steve Lerod, zuerst.de (9.7.2016)

Wenn die Eliten das Volk austauschen wollen, dann muss das Volk die Eliten austauschen.

So einfach ist das.

Und gleichzeitig so schwer, denn die Eliten lenken das volk, propagieren es in der gewünschten Richtung, durch ihre Massenmedien.

Italien zeigt aber wieder einmal, dass da nichts vorbestimmt und unausweichlich ist, und das IST WAHR:

Als Antwort auf Henning Müller.

Die Wahlen gerade in Italien, die Brexit-Abstimmung in England und die Wahlen in Österreich zeigten, dass die Völker sich gegen die Völkervermischer wehren können, und das an der Wahlurne, so sie denn sich der Gefahr ihres Genozids und Heimatverlustes bewusst sind.

Das Hauptproblem sind die Alten, die der Tagesschau glauben, und so komplett manipuliert sind, aber die Mehrheit sind, um es mal ketzerisch auszudruecken. Auch Ungarn oder Polen sind geeignete Beispiele… und was die Schweden betrifft, so warten wir mal die Wahlen im September ab, da wird es einen Erdrutschsieg für die EU- und Migrationsgegner geben. Skandinavien wird nicht untergehen, die Dänen drehen sich bereits…

Was mich ankotzt, das ist diese scheiss Judendiskussion, diese angebliche Unabwendbarkeit, alles sei ja vorbestimmt von den wahren Herrschern, und das ist es eben nicht. Alternative Medien und dann Wahlen koennen den Kurs eines Landes ändern, ihn komplett drehen, und nicht alle sind so bloede wie die Deutschen, diese schafigsten aller Völker… diese Predigen „es hilft ja eh nix, die bösen Finanzjuden haben alles in der Hand, weltweit“ ist tödlicher als jeder kleine Wichser aus Harvard.

Da könnt ihr mir noch so viele Kommentare senden, (die ich alle gründlich lese!!), dass ja alles seit den Protokollen der Waisen (lol) von Zion vorherbestimmt sei, und Hooten Plan, und was weiss ich noch, mich stört dieser Fatalismus, man kann sich wehren, man muss es sogar, es ist der oft verkündete Untergang des Abendlandes keineswegs unabwendbar.

Schaun mer mal, wer recht behält… die Alt rights (Malbec, Henning Müller, philm?), die Weichgespülten (fatalist, faktenfreund, Danisch & jjb?), und nicht vergessen: Stets auch bei allem Ärger den Spott nicht vergessen, sonst wird man meschugge in diesen irren Zeiten.

Zum Wachrütteln der Schlafschafe tragen wir alle bei, auch Eggert, Wisnewski und Knechtel. Der Wind dreht sich längst, weg vom kulturellen Marxismus der Linken, und das ist gut so, und bitter nötig!

Was ist mit dem linken Projekt – Die Progressiven von gestern plagen Untergangsängste

.

LESEN!!!

Ihr erzieht unsere Kinder zu Schafen, und lasst die Woelfe ins Land

Besser geht nicht, perfekt auf den Punkt:

Wer diese Meinung hat ist ein Rechtsradikaler, jedenfalls fuer die Zwangsdemokratie-Propagandasender:

Allein schon deshalb gehoert dieser Propagandadreck abgeschafft. Weg mit dem Staatsfunk!

Wohin dieser Selbsthass fuehrt? Zum Autogenozid, wie ihn die Schweden gerade durchfuehren:

Zensursicher: http://hagengrell.de/wp/2018/03/05/horror-in-schweden-zerstoerung-einer-kultur/

In Schweden ist es ja noch schlimmer als hier! Was ist bloß mit den Leuten los, dass sie sowas mitmachen? Das kann doch niemand, der klaren Verstandes ist, absegnen! Bin fassungslos. WAS IST DER GRUND, DASS DIE GERMANISCHEN vielleicht auch alle weißen VÖLKER SO VERNICHTET WERDEN SOLLEN? Und der Holocaust und der Antisemitismus sind keine Argumente, denn das zieht sich schon viel länger durch die Geschichte und betrifft ja auch Länder, die gar nicht bei den Nazis mitgemacht haben. Selbst die „guten Siegermächte“ bleiben nicht verschont. Auch in Amerika, Frankreich, Großbrittanien gehts rund und alle hacken immer auf Russland rum. Da kann mir doch keiner erzählen, das sei nur wegen der NS Verbrechen.

Richtig erkannt!

Leute, lest Schweizer Zeitungen!

Fast eine Schiesserei pro Tag im Durchschnitt und mehr als 40 Tote als Folge: Das ist, in den Worten von Schwedens sozialdemokratischem Ministerpräsidenten Stefan Löfven, die bedenkliche Bilanz des Jahres 2017 in Schweden. Nicht weniger dramatisch äussert sich der Oppositionsführer Ulf Kristersson. Er spricht von Angriffen auf Polizeiautos, Sprengstoffanschlägen auf Polizeiposten, Schüssen gegen die Wohnung eines Polizisten.

Ein Fall für das Militär?

Und auch im neuen Jahr sind es solche Schlagzeilen, die die Öffentlichkeit in Atem halten. In einer Pizzeria im nordwestlichen Stockholmer Vorort Rinkeby wird am helllichten Tag eine Person niedergeschossen, in Malmö explodiert ein Sprengsatz bei einem Polizeiposten im notorisch bekannten Viertel Rosengard, und in einem Vorort in Stockholms Süden stirbt ein unbeteiligter Mann durch eine Handgranate, die auf einem öffentlichen Platz liegt.

Ganz lesen!

Sehr genozidal geht es auch in Hamburg zu?

In Hamburg wird weiter gegen Angela Merkel protestiert. 1000 (Anti)-FAnten halten das immer noch für Nazipropaganda und wollen „Merkel muss weg“ verhindern – eigentlich wegprügeln. Mehr als 1000 Polizisten sind nötig, das zu verhindern.

Wie gut, dass der Kampf gegen Rechts so volle Kriegskassen für seinen Feldzug gegen meinungsauffällige Bürger hat. Denn auch zum fünften Mal fand in Hamburg die „Merkel muss weg“-Demo statt. Das wird ja langsam teuer mit den Gegendemos.

Denn auch diesen Montag waren wieder 1000 Gegendemonstranten eingetroffen, um ihr Taschengeld aufzubessern und diese Meinungsäußerung von knapp 400 Demonstranten zu unterbinden. Das gelang der Polizei zwar, dennoch ist es nicht ungefährlich überhaupt zur Demonstration zu kommen.

Werden die Antifas wirklich bezahlt? Hmmm…

.

Bei Achgut kann man lesen, dass die Volksparteien sich selbst vernichten, die machen es denen in Italien nach?

SPD wählt Hospiz

Nun ist es aus. Die SPD wird sich als Volkspartei verabschieden, und für die CDU dürfte Ähnliches vorprogrammiert sein. Die große Schwäche der Deutschen – Unbehagen im demokratischen Streit und ausgeprägtes Konsensbedürfnis – nutzt der Kanzler-Lakaien-Apparat zum eigenen Machterhalt schamlos aus. Mit Hilfe ihres Hofstaats überlebte Merkel jeden der Einschläge, die zwar ihr galten, aber in Wahrheit Rettungsversuche der durch sie geschwächten Demokratie waren. / mehr

Das System der Parteien-Demokratur Groko muss weg, also heult nicht rum, menno! Je eher desto besser.

Auch er flennt, statt sich zu freuen:

Das schwarze Loch

Die CDU hat einen für die SPD unvorstellbaren Vorteil. Sie muss sich nicht um Inhalte kümmern, sondern nur um den Machterhalt. Sie steht für Nichts. Überzeugungen und Verantwortlichkeiten werden verschlungen wie von einem schwarzen Loch. Das ist ein Raumgebiet, in das Materie nur hineinfallen, aber nicht wieder hinausgelangen kann. Selbst vom Erbe Ludwig Erhards wird unter Angela Merkels „Allzweckwaffe“ und designiertem Wirtschaftsminister Peter Altmaier nichts mehr gesehen werden./ mehr

Ach der Eunuch…

Sogar bei TE haben sie erkannt, dass Merkel uns als Volk austauschen oder gar vernichten will? Dass Merkel Deutschland hasst?

Diese Leute haben kein Vaterland.

Hinter der (Nicht-)Aufnahme des Deutschen ins Grundgesetz steckt Merkel. Ihr ist jedwede nationale Begrifflichkeit und Symbolik zuwider.

Was schliesst man daraus?

Jahrelang haben CDU und CSU, allen voran der damalige Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), dafür geworben, die deutsche Sprache als Sprache der Bundesrepublik im Grundgesetz zu verankern. Es gab sogar entsprechende Parteitagsbeschlüsse der CDU. Weil die AfD dies nun auch möchte, wollen es CDU/CSU nicht mehr; plötzlich ist das für CDU/CSU „Deutschtümelei“.

Die AfD fuehrt die Union, die Sozen, die FDP und LinksGruen sowieso als antideutsch vor, ist das der Punkt?

Offensichtlich:

Im Kern aber steckt hinter der (Nicht-)Aufnahme des Deutschen ins Grundgesetz Merkel. Sie hatte den entsprechenden Antrag ihres Parteitages von 2008 schon nicht gewollt. Überhaupt sind ihr jedwede nationale Begrifflichkeit und Symbolik zuwider. Das Volk besteht für sie aus „denjenigen, die schon länger hier leben, und denjenigen, die neu hinzugekommen sind.“ Und wenn denn einmal ein damaliger Generalsekretär Hermann Gröhe zum Zeichen des Wahlsieges 2013 ein Deutschlandfähnchen schwenkt, entreißt sie es ihm mit angewiderter Miene und entsorgt es. So geschehen am 22. September 2013 rund vier Stunden nach Schließung der Wahllokale.

Normal ist das nicht. Kein Land der Welt verleugnet seine Kultur in diesem Maße, wie es die Deutschen tun bzw. auf Anordnung der politischen „Elite“ gefälligst zu tun haben.

Merkel muss weg. Ganz klarer Fall. Das gesamte  System ist verrottet. Deutschland geht in den Volkstod, so wie Schweden, so wie Italien, Frankreich, England, Holland, Belgien etc.?

Der beste Kommentar bei TE:

Erich Honecker

In der BRD ist alles ins Gegenteil verkehrt. Wenn von Freiheit die Rede ist, herrscht das Gegenteil davon. Antirassismus ist zutiefst rassistisch. Das Bildungssystem führt zu völliger Verblödung und bringt Schüler hervor, die nicht ausbildungsfähig sind; wenn Fachkräftemangel beweint wird, holt man Analphabeten ins Land; der viel beschworene Wohlstand in Deutschland ist nichts anderes als Lohndumping und die Verarmung breiter Bevölkerungsschichten.

Krieg ist Frieden, Unwissenheit ist Stärke.

Menschen, die authentisch auftreten und integer sind, gelten hierzulande als Nazis und rechte Jammerossis. Sie sind den verdrehten Bessermenschen zutiefst verhasst.

Bei den Bessermenschen ist nämlich alles Fassade: Ökobio kaufen, aber jeden Meter mit dem Zweit-SUV fahren. Inklusion fordern, aber die eigenen Kinder aufs Rosa-Einhorn-Bezahlgymnasium für Gutbetuchte schicken. Im Bonzenviertel leben, aber den Sozialismus predigen. Für Multikulti kämpfen, aber in einer Gated Community mit eigenem Wachschutz residieren.

Jeder, der mit dem Finger auf diese Widersprüche zeigt, wird sofort mit allen Mitteln bekämpft.

Orwells 1984 laesst gruessen, und klar sind die Schweine gleicher als alle anderen Tiere… das war immer schon so.

Trotzdem bleibt Nichtverstehen:

Warum wehren sich die Schweden nicht?