Alle Beiträge von fatalistalterego

Verschwörungsforscher Daniele Ganser, und wie er die Welt sieht… als Linker

Die Ganser-Wahrheit: die Theorien des Basler Historikers im Fakten-Check

Das Handwerk des Historikers

Auf Anregung meines alten Verbündeten (…) Christian Reißer veröffentliche ich hier einen weiteren Outtake des legendären „Dreiers“ Hoffmann, Ganser und Elsässer aus dem Jahr 2014.

Das Video zeigt Hoffmann, wie er Herrn Ganser einen kleinen Grundkurs in Methodenlehre der Geschichtswissenschaft verpasst, was der gefällig schlanke Herr Prof. mit dem dringenden Bedürfnis beantwortet, den Raum zu verlassen.

Bei Hoffmanns Erwähnung des so genannten Holocaust und seiner Unbezweifelbarkeit erkennt der Fachmann Angst im Gesicht des Schweizers.

Ganser wird erklärt, dass ein Historiker seine Quellen zu prüfen und bei der Darstellung staatsterroristischer Morde wenigstens Akten beizuziehen hat. Eigentlich selbstverständlich, müsste man glauben.

Bei 9/11 wurden Quellen hinterfragt, sagt Ganser. Beim Oktoberfestattentat wäre das zu viel verlangt gewesen, weil man mit Gladio-Mythen Geld verdienen kann, denkt Mayr.

Karl Heinz wird Ganser noch heute auf seinem Blog zurechtweisen.

Oh, ein neues kleines LEAK:

Es ist wirklich unfassbar, dass Ganser um das Jahr 2009 immer noch nicht den 96 seitigen Einstellungsvermerk zum Oktoberfest-Ermittlungsverfahren aus dem Jahr 1982 kannte.

Ein wirklich schlechter Witz, der aber tief blicken lässt, denn… zu Gladio hatte Ganser ebenfalls keine Akten.

Schreibt er ja auch in seinem Märchenbuch:

Daniele Ganser im Original zur Oktoberfestbombe 1980

Gladio als Cover up, als Vertuschungshilfsmittel?

Gladio als Cover up, als Patsy, als Suendenbock?

Lauter böse Fragen… die die Ganser-Fanboys ihm niemals stellen, denn die machen Mainstream… alternative MSM…

Weiter im Text:

Der Historiker Daniele Ganser polarisiert mit seinen Theorien.

Der Historiker Daniele Ganser polarisiert mit seinen Theorien. © Nils Fisch

Die Rudolf-Steiner-Bewegung organisiert in Basel eine öffentliche Tagung zum Thema «Terror, Lüge und Wahrheit». Mit dabei ist auch der umstrittene Verschwörungsmystiker Daniele Ganser. Doch wer ist der Basler Historiker eigentlich?

Ist Daniele Ganser ein Verschwörungsmystiker oder nicht? Ein Vergleich zwischen Gansers Theorien und der offiziellen Geschichtsschreibung gibt Aufschluss.

Der Basler Historiker ist seit seinem Auftritt in der «Arena» des Schweizer Fernsehens vor einem Jahr in aller Munde. Jetzt organisiert die Steiner-Bewegung am 3. März in Basel eine öffentliche Tagung zum Thema «Terror, Lüge und Wahrheit». Dort referiert auch der umstrittene Ganser. Von seinen Anhängern wird er für seine kontroversen Ansichten gefeiert, seine Gegner ordnen ihn der Fraktion der deutschsprachigen Verschwörungsmystiker zu.

1. Kuba-Krise

gähn 😉

2. Nato-Geheimarmeen

lohnt nicht zu lesen, zu erbärmlich…

3. Die Anschläge vom 11. September 2001

Ganser bezweifelt, dass die Anschläge vom 11. September 2001 alleine auf das Konto von Terroristen gehen. Er mutmasst, die US-Regierung könnte den Angriff entweder absichtlich zugelassen oder sogar aktiv geplant und ausgeführt haben. Dafür spricht laut Ganser auch der Einsturz von WTC7, einem Nebengebäude der beiden Türme. Aufgrund seiner kritischen Aussagen wendete sich die ETH Zürich von Ganser ab.

Offizielle Version: Am 11. September 2001 entführten islamistische Terroristen vier Zivilflugzeuge. Zwei flogen in die Türme des World Trade Centers in New York, eines ins Pentagon und ein viertes stürzte ab, bevor es Washington erreichen konnte. Bei den Angriffen starben rund 3000 Menschen.

11. September 2001: Zwei Flugzeuge rasen in das World Trade Center.

11. September 2001: Zwei Flugzeuge rasen in das World Trade Center. © Keystone

4. Erdöl

Ganser vertritt die Ansicht, dass die maximale Fördermenge für Erdöl bald erreicht oder möglicherweise bereits überschritten ist. Konflikte wie etwa der Irakkrieg von 2003 dienten den USA dazu, die verbleibenden Öl-Reserven zu sichern.

Offizielle Version: Die Meinungen darüber, wann das Öl-Fördermaximum erreicht ist, gehen sehr stark auseinander. Neue Fördermethoden wie Fracking und Tiefseebohrungen machen eine genaue Prognose fast unmöglich.

Seit Jahren wird das Ende der Ölreserven ausgerufen.

Seit Jahren wird das Ende der Ölreserven ausgerufen.© KEYSTONE/EPA/WEI LEUNG

Ganser liegt klar falsch. Peak Oil ist nicht in Sicht. Denselben Quatsch wie Ganser hat schon der Club of Rome in den 1970ern verbreitet. Hat man uns in der Schule mit propagandiert, ebenso wie mit dem Waldsterben und der kommenden Eiszeit!

War und ist alles Blödsinn!

5. Illegale Kriege

Ganser: In seinem aktuellen Buch «Illegale Kriege» untersucht der Historiker die Umstände zahlreicher Konflikte vom Vietnamkrieg bis zum Syrienkrieg. Er deutet an, dass allen voran die USA dabei immer wieder internationales Recht verletzten und darin von anderen Nato-Ländern sowie den westlichen Medien unterstützt würden.

Offizielle Version: Dass Nationen ihre eigenen Interessen vertreten, ist nur natürlich. Man muss kein Experte sein, um zu erkennen, wie einvernehmliche Lösungen im UNO-Sicherheitsrat immer wieder an den Vetos der Supermächte scheitern. Die Theorie der gesteuerten Medien ist nicht neu und erhielt mit dem Aufschwung populistischer Parteien wie etwa der AfD – Stichwort «Lügenpresse» – neuen Auftrieb.

Ein russisches Kampfflugzeug wirft Bomben über Syrien ab. (Archiv)

Ein russisches Kampfflugzeug wirft Bomben über Syrien ab. (Archiv) © KEYSTONE/AP Russian Defence Ministry Press Service

Erkennbar linke Propaganda und grobe Vereinfachung beim Ganser, aber eben auch nicht ganz falsch. Weltsheriff USA/NATO gegen den Rest der Welt, ganz ohne Völkerrecht, das ist eben auch keine Lösung.

6. Charlie Hebdo

Ganser: In einem Interview mit der bz Basel vor zwei Jahren sagte Ganser: «Für mich ist der Terroranschlag auf Charlie Hebdo ungeklärt. Sicher ist, dass der militärisch-industrielle Komplex davon profitiert.» Es könne sein, so Ganser, dass es sich um eine Operation unter falscher Flagge handle.

Offizielle Version: Islamistische Terroristen stürmten am 7. Januar 2015 die Redaktionsräume des französischen Satire-Magazins Charlie-Hebdo und töteten elf Menschen. Das Blatt war nicht zuletzt durch die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen ins Visier der Fundamentalisten geraten.

Solidaritäts-Kundgebung für "Charlie Hebdo".

Solidaritäts-Kundgebung für „Charlie Hebdo“.  © Keystone

Wüste Theorie, ich erkenne Gerhard Wisnewskis erfolgreiches Geschäftsmodell, auf dem auch zahlreiche Nachahmer zu segeln versuchen… es ist nicht so einfach, wie Ganser et al. es darstellen.

Man kann so seine Seriösität sehr leicht beschädigen, Wisnewski hat das schon längst geschafft, Ganser ist dabei 😉

7. Ukraine-Konflikt

Ganser: Für Ganser ist klar, dass in der Ukraine «die Amerikaner die Fäden ziehen». Ziel sei es, die ehemalige Sowjetrepublik in den Einflussbereich der Nato zu bringen. Der Abschuss des Zivilflugzeuges MH17 könnte ebenfalls eine Aktion unter falscher Flagge gewesen sein.

Offizielle Version: 2013 entlud sich der Konflikt zwischen pro-europäischen Bewegungen und der pro-russischen Regierung der Ukraine in gewaltsamen Protesten. Nach einem Regierungsumsturz besetzte Russland völkerrechtswidrig die Krim. 2014 wurde eine Boeing 777 der Air Malaysia über der Ostukraine abgeschossen. 298 Personen starben. Russland und die Ukraine, bzw. der Westen, machen sich gegenseitig für den Abschuss verantwortlich.

Ein pro-russischer Separatist begeht die Absturz-Zone von MH17. (Archiv)

Ein pro-russischer Separatist begeht die Absturz-Zone von MH17. (Archiv) © Keystone

Im Ukraine-Konflikt wird Huntingtons Bruchlinienkonzept für die Ukraine entlang der Konfessionsgrenze Katholisch/Griechisch orthodox umgesetzt, die sich auch bei Brzezinsky (das grosse Schachbrett) findet. Da liegt Ganser richtig.

Fazit

Daniele Gansers Publikationen stossen in der Fachwelt auf viel Beachtung und werden dort zum Teil auch für ihre Ausführlichkeit gelobt. Andererseits beruft er sich bei seinen Aussagen oft auf fragwürdige Quellen und vermischt auf gefährliche Weise Fakten mit Theorien, wie ein Porträt in der WOZ vom 19. Januar zeigt.

Der Historiker wehrt sich vehement dagegen, in die Ecke der Verschwörungsmystiker gestellt zu werden. Mit Formulierungen wie «es könnte sein», «es ist nicht auszuschliessen» positioniert er sich als unbequemer Fragensteller auf der sicheren Seite. Gleichzeitig pumpt er damit Frischluft in die Filterblasen der Anhänger von Verschwörungstheorien – ob gewollt oder nicht.

Ganser ist ein Verschwörungsforscher, er legt den Finger in die Wunden, und klar wird er von den NATO-Medien (springer, spiegel usw.) dafür angegriffen.

Faktencheck, nein, das ist kein Faktencheck.

Bleiben Sie skeptisch!

Glauben Sie gar nichts, prüfen Sie alles gegen.

Gladio? Italien? Hier hängt der Hammer:

A leader of Democrazia Cristiana (Christian Democracy, DC), Moro was considered an intellectual and a patient mediator, especially in the internal life of his party. He was kidnapped on March 16, 1978 by the Red Brigades (BR), a Marxist-Leninist terrorist organization, and killed after 55 days of captivity.

Steve Pieczenik, a former member of the U.S. State Department sent by President Jimmy Carter as a „psychological expert“ to integrate the Interior Minister Francesco Cossiga’s „crisis committee“, was interviewed by Emmanuel Amara in his 2006 documentary Les derniers jours d’Aldo Moro („The Last Days of Aldo Moro“), in which he declared that: „We had to sacrifice Aldo Moro to maintain the stability of Italy.“
He alleged that the U.S. had to „instrumentalize the Red Brigades,“ and that the decision to have him killed was taken during the fourth week of Moro’s detention, when he started revealing state secrets through his letters (allegedly the existence of Gladio). Francesco Cossiga also said the „crisis committee“ also leaked a false statement, attributed to the Red Brigades, saying that Moro was dead.

Es war nicht die NATO, es war die US-Regierung, mit ihrem Vasallen Italien. Es war die CIA, es war die italiensche Regierung… es war nicht Gladio.

https://vimeo.com/60732624

Lohnt sich!

Schönen Sonntag!

Die Realität können Blogger nicht mehr toppen – Kapitulation unausweichlich. Merkel bitte auch weg!

Eigentlich muss doch jeder Schreikrämpfe bekommen, wenn er das hier liest:

Häh? Wie jetzt?

Beim Asyl sollen die Lebensbedingungen der „hier Lebenden“ berücksichtigt werden, so steht es im Koa

Leute, das können die nicht ernst meinen. Das MUSS Satire sein.

Hilfe, was will man dazu noch bloggen?

.

Nächste Realsatire:

So reagiert Martin Schulz auf die Frage nach seiner Wortbrüchigkeit

Gemeint ist sowas hier:

bzw. sowas:

Ja was sollte er denn antworten, der Chulz? Am besten die Klappe halten…

Pippi Langstrumpf-Bundestagssängerin Nahles meinte… Stricken. Das könne sie besser. Chulz schwieg, besser so. Kompletter Idiot.

Hier singt sie, falsch, erkennbar nicht begabt, aber immerhin: https://youtu.be/EsYm3Nyo1to?t=330

.

Unschlagbar: die Regierungspropaganda vom ZDF-Thevessen:

Was will man da noch dazu bloggen?

(David Berger) Unser aktuelles politisches Rätsel des Tages: Wer hat unten stehenden Text gesagt?

a) Pressesprecher der Geschäftsführenden
b) Ein Pressesprecher der SPD
c) Elmar Theveßen, der Leiter der ZDF-Hauptredaktion „Aktuelles“ und stellvertretender Chefredakteur des ZDF
d) Der Text ist eine Satire vor GroKo-Gegnern

Da steht auf knapp 180 Seiten mit vielen Worten in Wirklichkeit ein Satz: Wir kümmern uns – endlich.

Denn diese Koalition verspricht, was jeder Bürger von seiner Regierung zu Recht erwartet: Dass sie dafür sorgt, dass Schulen Personal und neueste Technik haben, dass es Familien und Kinder besser geht, dass man sich in Deutschland sicher fühlen kann, dass es keinen Kontrollverlust mehr gibt, dass Arbeit, Gesundheit, Steuern, Wohnen, Rente gerechter werden, dass Umwelt mehr geschützt wird, dass Europa zu der Einigkeit zurückfindet, die jahrzehntelang Freiheit, Sicherheit und Wohlstand garantierte, und dass Hass und Menschenverachtung in Deutschland keine Chance haben.

Die Maßnahmen dazu sind – lesen Sie es nach – konkret beschrieben und finanziell gedeckt.“

*

Auch wenn es kaum zu glauben ist: Nein, der folgende Text ist keine Satire von GroKo-Gegnern, er klingt nur so. Er ist vielmehr ein neuer Höhepunkt der Dauerpropagandasendung, mit der wir seit etwa 2015 auf unsere Kosten vom Staatsfunk dauerbeschallt werden.

Nicht erst seit 2015, möchte man dem Herrn Berger zurufen, sondern seit Anbeginn des Fernsehens… mangels Internet und Informationsfreiheit haben Sie es nur nicht bemerkt, dass Sie seit ewig verarscht wurden…

Recht hat er trotzdem: Die CDU hat fertig.

10 Jahre zu spät bemerkt…

.

Groko für Dumme, kurz das Wesentliche einfach erklärt:

Brillant. Kürzer geht nicht.

Wie hat „sie“ es gemacht?

Na so:

Was hab ich gelacht! Herrlich!

Besser als jede „Analyse“.

diese hier ist falsch, wird nicht passieren, weder bei der CDU noch bei der SPD:

Rosige Zeiten, Leute, alles wird gut!

Papperlappap, hier koalieren 2 Wahlverlierer. Weiss BILD das nicht?

Das war der Zweitbeste.

aber so richtig losgewiehert hab ich bei dem hier:

Da bleibt nur die Kapitulation, die Realität schlägt alles, was man sich ausdenken kann.

Beinahe jedenfalls… Flintenuschi reisst es irgendwie dann doch raus.

Wie die Groko zur Minderheit schrumpft… der Niedergang der Volksparteien

Von 67% 2013 auf 53% im September 2017, von 80% der Sitze auf 53%, eine Koalition der Verlierer:

Anfang 2018 sieht es noch beschissener aus für die beiden SPDs:

 

47,5 % für die Groko, keine Mehrheit mehr… Innerhalb von nur 4 Jahren hat das System Merkel seine Zustimmungsraten von 67 % auf 47 % zerstört, und dieser ERFREULICHE TREND wird weiter gehen. Volksparteien ade!

Der grosse Gewinner wird die AfD sein.

So ROT war SCHWARZ noch nie: Ein Kommentar von Claus Strunz

So ROT war SCHWARZ noch nie: Angela Merkel ist die beste Kanzlerin, die die SPD je hatte! Ein Kommentar von Claus Strunz.

Posted by SAT.1 Frühstücksfernsehen on Mittwoch, 7. Februar 2018

(die software verblüfft den ollen fatalisten immer wieder… was die alles kann!)

Keine der grosssen Zukunftsaufgaben wurde angegangen im groko Vertrag, der Niedergang Deutschlands ist selbstgewählt.

Liest der meinen Blog?

Dass auch Emmanuel Macron in der französischen Tradition steht, wonach seinem Land keine Last zu gross ist, solange Berlin dafür bezahlt, wird dort nicht einmal zur Kenntnis genommen.

Lieber empört man sich über die Amerika-first-Politik des amerikanischen Präsidenten Trump – und übersieht, dass jeder Regierungschef zunächst einmal die Interessen seines Landes vertritt.

Man mag in Davos und bei sonstigen Weltkongressen den freien Welthandel beschwören; in Wahrheit ist vielen jedoch jeder protektionistische Kniff recht, um die eigene Wirtschaft zu schützen. Vor allem China kennt keine Skrupel, Märkte zu besetzen und seine Macht auszuweiten.

Woher kommt diese Ignoranz? Zunächst einmal ist Deutschland ein gutes Beispiel dafür, dass Umerziehung funktioniert. Man hat den Menschen so lange eingetrichtert, dass nationales Denken in die (braune) Katastrophe führt, dass es heute kaum mehr jemand wagt, für «nationale Interessen» einzutreten.

Wer in seinem Garten eine deutsche Flagge pflanzt oder sich an Anglizismen stört, gilt bereits als Nationalist. Selbst das Wort «deutsch» ist in Deutschland zunehmend verpönt. Nicht mehr auf «deutsche Interessen» sollen Politiker schwören, sondern nur noch allgemein auf die der «Bürgerinnen und Bürger».

Genau so ist es, da fehlt nur noch der Schuldkult, den man den Deutschen einprügelt, seit 70 Jahren, ununterbrochen, jeden verdammten Tag.

Der Selbsthass in weiten Teilen der Gesellschaft ist so gross, dass bereits als «Rassist» gilt, wer mit Blick auf die massenhafte Zuwanderung aus arabischen und afrikanischen Ländern um die eigene nationale Identität fürchtet. Dass dieses Thema auf der Sorgenliste der Deutschen nach wie vor ganz oben steht, wird vom Establishment in Politik und Medien hartnäckig ignoriert.

Der Widerstand wächst, und er wird immer schneller wachsen.

So ist es. Merkel ist eine böse Frau ohne Zukunft.

Merkel und das Netz-DG: Das Gestammel einer unaufrichtigen Frau

Steinhöfel ist Anwalt, der drückt sich entsprechend aus.

Norbert Bolz ist Professor, und mutig:

Bleiben wir Optimisten:

Diese Groko der Verlierer wird nie und nimmer 4 Jahre durchhalten.

Berlin – AfD-Chef Alexander Gauland wirft der CDU vor, sich in den Koalitionsverhandlungen aus Angst vor dem SPD-Mitgliederentscheid komplett verbogen zu haben. „Damit Merkel ohne Inhalt an der Spitze bleibt und die Sozialdemokraten dem zustimmen, hat man die CDU aufgegeben“, sagte Gauland am Mittwoch nach Bekanntwerden der Einigung zwischen Union und SPD. Die Verteilung der Ministerien zeige, dass die CDU sich nicht nur ideologisch, sondern „jetzt auch handwerklich entleert“ habe, weil sie gar kein bedeutendes Ressort mehr habe.

Er könne sich nicht vorstellen, dass die CDU-Basis auf Dauer eine SPD-Politik mittrage, nur damit Angela Merkel an der Macht bleibe. Die Kanzlerin betreibe schon lange keine CDU-Politik mehr, so Gauland. (dts) Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/user/1/recent#ixzz56TX1VMZc

Da hat er recht, der Gauland. Die CDU wird verschrottet, selber schuld, kann man da nur sagen… aber der fatalist sieht es mit Freude: Schlimmer als die beiden SPDs kann es nicht werden.

Oder doch?

Abwarten, Pest und Cholera regieren gemeinsam, und zerstören ihre Parteien, ohne das kann nichts Neues entstehen. So gesehen machen Merkel und Schulz alles richtig.

Trump mache ökonomisch ebenfalls alles richtig, was das System Merkel falsch macht, meint der Whisky-Mann:

Im Tal der Ahnungslosen? Oktoberfest-Videoleak mit Ganser, Elsässer und WSG Hoffmann

Ja, dieses Leak hat mir wirklich prima gefallen:

Die für das Oktoberfestattentat durch Behördendokumente mittlerweile gut belegte Täterschaft der Israelis wurde bisher kaum in der Öffentlichkeit laut ausgesprochen. Sie sehen unten ein Video, in dem Karl Heinz Hoffmann genau das tut. Es handelt sich dabei um einen Gesprächsausschnitt, der bisher nicht veröffentlicht worden ist, Hoffmann spricht wieder mit Daniele Ganser und Jürgen Elsässer.

Auch ich sage: Israelische Spezialkräfte haben die Bombe gezündet. Die Intrige drum herum hat der deutsche/ bayerische Verfassungsschutz in sperriger Zusammenarbeit mit dem BND gebastelt.

Ein verdutzter Ganser stellt sich doof wie Schweizer Käse, und Elsässer bewahrt die Fassung (macht eine gute Figur). Ich danke den beiden Herren ehrlich dafür, dass sie diese Veröffentlichung ertragen.

Frank Höfer von Nuoviso testet den Lichtschalter, das sollte der Vollständigkeit halber erwähnt werden.

Man muss sich dabei immer bewusst sein, was für einen elenden Scheiss Daniele Ganser zum Oktoberfestattentat geschrieben hat.

Daniele Ganser im Original zur Oktoberfestbombe 1980

Revision seines eigenen Gladio-Blödsinns gehört aber nicht zu Gansers Stärken, und verdutzt ist er wirklich, als Hoffmann ihm erklärt was Sache ist, bzw. was Hoffmanns Ansicht nach Sache ist…

Schönes Leak. Wo ist der Rest?

Geplante Massenmigration, basierend auf Eggerts Islamisierungskomplott? Die NWO-VT-ler…

Die Verschwörungstheoretiker-Zeitung schlechthin, vorgestellt von Tilman Knechtel, das Ganze basierend auf der hier im Blog vorgestellten Serie „Wer spielt gegen Europa“,  und ganz klar sind es die USA, die Juden, und ihre Werkzeuge wie Muslimbrüder etc.:

.

Es ist alles geplant, und es wird perfide umgesetzt, auch mittels Hochverrat durch die eigenen Eliten:

Da ist ein wenig Thomas Barnett dabei, ein wenig UN Replacement Migration, da wird fleissig alles mit allem verrührt, bis das gewünschte Ergebnis heraus kommt.

Aufgrund der militärischen Überlegenheit muslimischer Staaten wird deren hohe Geburtenrate genutzt…

Völlig falsch. Wo sind denn bitte die muslimischen Staaten militärisch überlegen? Das Gegenteil ist zutreffend, es ist die Wehrlosigkeit des Westens, insbesondere Europas, es ist die fehlende Härte der Europäer bei der Abwehr der unbewaffneten kulturfremden Eroberer, es ist die Doofheit an den Wahlurnen, die Verräterparteien werden immer wieder gewählt…

Es ist eine grandiose Desinformation der angeblichen Wehrlosigkeit und der mentalen Schwäche, die hier propagiert wird, eine fatale Schafsmentalität wird da zelebriert, denn natürlich könnten die Europäer JEDERZEIT die Invasion stoppen, so sie denn endlich wieder die mentale Härte zurück gewännen, und dieser Prozess ist in Arbeit, #120 dB etc. leisten genau das!

Die Untergangspropheten der NWO, und dazu gehören eben auch Eggert und Knechtel, diese Prediger der Wehrlosigkeit, die passives Ertragen des Unabwendbaren herbei schreiben, diese Scharlatane müssen und werden scheitern, sobald die Völker Europas gegen ihre Vernichtung angehen werden, und halten wir ihnen das mal ausnahmsweise zugute, genau das wollen sie ja auch erreichen.

Gelle?

Oder etwa nicht?

Nicht nur der Mensch ist seines Glückes Schmied, auch Völker sind es, ja ganze Rassen sogar, sie müssen es nur wollen, und entsprechend handeln: Nichtintegrierbare Fremdkulturler rausschmeissen, Verräter-Eliten abwählen, NWO-Strukturen wie die EU entmachten. Dexit, Frexit, usw…

Make Europe great again, aber bitte das Europa der Vaterländer, und dieses Europa hat geschlossene Grenzen.

So einfach ist das. Basta.

Hört auf zu jammern von Israel, Rothschild, von der EU und der NWO, und wer bitte sind denn diese erbärmlichen Steinzeit-Muslimbrüder, lacht sie aus, schmeisst sie raus, und gut ist.

Ich kann dieses verschwörungstheoretische Gelaber der angeblichen Unabwendbarkeit des kollektiven Unterganges Europas oder gar der weissen Rasse nicht mehr hören, es nervt nur noch.

Ja.   Die Antwort lautet „JA“.

Auch wenn es euch Untergangsprediger arbeitslos machen könnte: Eine Weltregierung wird es nicht geben, fällt aus, ist nicht. Die UNO ist es nicht, und ein Ersatz an Weltregierung ist nicht in Sicht.

Never ever. Alles nur heisse Luft.

Ein netter Plan, aber niemals realisierbar.

1 Milliarde Koranbehinderte und 1 Milliarde Chinesen gemeinsam?

Da lachen ja die Hühner, die Hindus, die Russen, die Buddhisten  etc. sowieso.

Sind doch nur eine kleine Minderheit, diese bescheuerten, selbsthassenden Genderscheisse-Weissen…

Aber bis die Leute das erkennen, könnt ihr ja noch fleissig Bücher und anderes NWO-Gedöns verkaufen. Es wird euch weiterhin ernähren, keine Bange.

Spinner von Links und von Rechts, totschweigen und zensieren wie beim Mainstream

Was macht ein rechter Videoblogger bei den Plündereien in Hamburg 2017 anlässlich das G20-Gipfels? Was hat der da zu suchen?

Gemeint ist er hier: Orwellzeit.

Auf Polizei-Fahndungsfotos war er klar zu erkennen, er meldete sich dann bei der Polizei?

„Männlich, kräftige Figur, Brillenträger, Bart, Glatze, graues T-Shirt, karierte kurze Hose, dunkle Schuhe, dunkler Rucksack“. So beschreibt die Hamburger Polizei den „Unbekannten Teilnehmer 187“. Der Mann soll während des G20-Gipfels einen Supermarkt geplündert haben. Er ist eine von 104 Personen, nach denen die Behörden seit Montag öffentlich fahnden. Allem Anschein nach ist „UT 187“ aber auch der erste und bislang einzige Gesuchte, der sich bei der Polizei gemeldet hat, und obendrein kein Mitglied des Schwarzen Blocks oder bei der Antifa, sondern ein rechter Videoblogger.

Am Dienstagmorgen berichtete die Bild : „Dank Megafahndung mit Hunderten Fotos: Erster G20-Verbrecher stellt sich in Hamburg“. Der Geständige soll an jener Plünderung beteiligt gewesen sein, bei der auch „UT 187“ mitgemacht haben soll. Laut der Zeitung handle es sich um einen 29-jährigen Deutschen aus Nordrhein-Westfalen.

Schon am Montagnachmittag fragte der Betreiber einer Facebook-Seite, auf der sonst Aufmärsche von Tausenden Neo-Nazis in Polen mit „Ja geil!!“ bejubelt werden, „Wer kennt diesen Mann?“. Dazu postete er die Fotos von „UT 187“. Offensichtlich hatte sich der Mann selbst erkannt: Es handelt sich um einen deutschen Videoblogger, der laut Selbstbeschreibung „politisch inkorrekte Videos zum aktuellen Zeitgeschehen“ auf YouTube veröffentlicht. Dem Journalisten Lars Wienand war sein Facebook-Post aufgefallen.

Mensch Orwell, was hatteste denn da bei den Linksterroristen zu suchen?

Fragen ist aber nicht erwünscht, wie man sieht:

Da bekommt man nur einen dämlichen Auswurf vom katholischen Rheinländer „wir selbst“, wohl so ne Art „Imageberater“ vom Orwell.

Keine Antwort ist bekanntlich auch eine Antwort.

.

Der andere Trollo ist „thefalseflag“ aus Wien, der seine Fans mit Verdummung aka Wisnewski, Stein oder Grawe nervt.

Wo das endet, wenn man zuviel von diesem Trutherschwachsinn konsumiert hat, das führt TFF auch gleich noch vor, wenn jemand ihn versucht aufzuklären:

Geil, der glaubt diesen Mist wirklich… ein Opfer, ganz klar.

2 Tage alt:

Die vorhandene Antwort hat er wieder wegzensiert? Hmmm… als Gag wär es ja cool gewesen, aber ich fürchte wirklich, der meint das ernst.

Der Wahnsinn bricht sich Bahn…

… auch (wieder mal) bei den Andersbegabten vom Kulturstudio: Verblödung total:

Was will man zu solch einem Scheiss noch schreiben? Löscht Euch? Ihr infiziert mit solchem Schwachsinn jeden, der mit euch gemeinsame Sendungen macht?

.

Die unkontrollierte islamische und negride Massenzuwanderung in den BRD-Sozialstaat wird diesen killen, unweigerlich, es ist nicht möglich, Millionen von 3. Welt-Analphabeten in die BRD zu integrieren, und tödlich ist es für das deutsche Volk sowieso.

Die Linksspinner von Ken FM meinen jedoch, die AfD kille den Sozialstaat?

Marxistische Agitation, Hirnwäsche pur:

Ach du Scheisse…

Nun gibt es seit geraumer Zeit eine vermeintliche Alternative – die AFD. Die Stimme des enttäuschten Ostdeutschen? Das Sprachrohr des kleinen, abgewickelten frustrierten Bürgers? Warum gibt es die AFD? Wem dient sie? Woraus resultiert dieses Wutverständnis einer durch und durch westdeutsch besetzten Führungsriege? Ist ihnen schon mal aufgefallen, dass annähernd alle aktuell kritischen Stimmen konservativer, bis nationalgetränkter Natur mit alt bundesrepublikanisch geprägter Biografie behaftet sind? Thilo Sarrazin, Bernd Höcke, Alice Weidel, Hendrik M. Broder, Michael Wolffsohn, Jürgen Elsässer, Götz Kubitschek nebst Gattin, Albrecht Glaser…weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis/

Besser nicht diesen sozialistischen Dreck weiterlesen… lieber Wisnewskis Mondlandungs(f)lüge oder „Ratten auf dem Mars“ mit Peter Denk bei TFF anschauen, am besten stoned, oder besoffen, hilfsweise…

Die Alternativmedien sind und bleiben Schrott mit Perlen drin, das ist leider wahr, und solange dem so ist, muss man diesen Schrott auch klar benennen. Die Perlen nützen wenig, wenn der allgegenwärtige Spinnerschrott die Normalos abschreckt, was er zweifellos tut. Zuverlässig!

Cui bono?

Dem System…

Die ganze Verlogenheit der Propagandamedien vorgeführt am „Frauen,Wehrt Euch-Projekt“ #120 DB

Ganz ganz wichtig, was da gerade passiert, und wie sehr die GEZ-Regierungspropaganda das Ganze zu verleumden versucht:

 

Sehr sehr gutes Video!

Warum die Tagesschau lügt?

Na weil deren Antifas dafür bezahlt werden, für ihre Antifapropaganda gegen das deutsche Volk, und weil sie im Selbsthass gefangen sind. Schaut doch nur mal, wer da verleumdet!

Richtig, der Herr Ginseng, der sich für keine Staatsschutzlüge zum NSU zu schade war.

Man muss seine Schweine am Gang erkennen, LOL!

 

Völlig richtig, was die Frauen da beklagen:

„Die Täter lauern überall“, heißt es weiter, ob im Park oder auf dem Weg von der Arbeit. „Wir sind nicht sicher, weil Ihr uns nicht schützt, weil Ihr Euch weigert, unsere Grenzen zu sichern.“ Die Frauen klagen an: „Wir stehen bald einer Mehrheit von jungen Männern aus archaischen, frauenfeindlichen Gesellschaften gegenüber.“ Und: „Ihr habt uns geopfert.“ Daher beginne nun der „Widerstand“ mit dem Namen 120 Dezibel. Dies sei die Lautstärke eines handelsüblichen Taschenalarms, den viele europäische Frauen mittlerweile mit sich trügen, und der „wahre Aufschrei“ in Europa.

Weiter so, nicht locker lassen, die Mehrheit der Deutschen steht hinter Euch, auch wenn viele einfach nur zu feige sind, sich zu bekennen… NOCH sind sie zu feige, aber es werden immer mehr, die Mut fassen!

Haltet durch! Wir gewinnen!

Sogar im Kommentarbereich der Tagesschau, wo fleissigst zensiert wird, fällt das Urteil über diese Antifa-Staatspropaganda ziemlich mies aus. Da lacht das Herz!

Richtig geiles Video. Der Wind dreht sich, sogar der Gauckler und der Merkel-Boy Steini machen schon auf Wendehals…

… wie eklig, nur am eigenen Machtverhalt interessiert, und jederzeit bereit, ihre nicht vorhandenen Werte zu wechseln…

Weg mit diesen „Eliten“ mit der Selbstbedienungsmentalität! Das System BRD muss weg. 

https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/das-system/autor/arnim/

Frauen, wehrt Euch! Männer, schützt eure Frauen gegen die Barbaren!

 

Entlarvt die Lügenmedien, lacht sie aus!

„Ginseng in die Produktion“, kennt das noch wer, aus dem Jahr 1989, „Stasi in die Produktion“?

Q-anon, war da was? Fisa Papier als explodierte Kanone? Watergate reloaded by Obama?

George Soros redete in Davos, statt in Guantanamo Bay einzusitzen, Hillary Clinton trägt wohl auch keine verdeckte elektronische Fussfessel, John Mc Cain wohl ebenfalls nicht, aber einige Truther können die Finger offenbar nicht von Qanon lassen.

Zum Beispiel der youtuber Hundewutz:

Da fragt man sich schon, ob da noch alles rund läuft… aber es bringt ja Klicks, die Gestörten klumpen sich, nur darum geht es offenbar.

Man sieht das auch bei Oliver Janich, dass es die meisten Aufrufe für das Qanon Gedöns gibt, der reinste Klickbate offenbar, scheiss auf die Seriösität?

Und ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode…

Der wirkliche, der echte Skandal fällt dabei heraus aus der Aufmerksamkeit, vor lauter Qanon-Gedödel hat man offenbar die Realität ein wenig vernachlässigt, LOL:

Inzwischen ist das Memo veröffentlicht, und PPQ meint, das wär ein Hammer:

Nunes-Memo: Keine rauchender Colt, sondern eine explodierte Kanone

Wer da jetzt nicht mitkommt, weil er zuviele Qanon Spinnervideos geschaut hat, dem sei dieser Artikel hier empfohlen, der die ganze Affäre um Trump und dessen Überwachung infolge eines Lügendossiers beauftragt von Hitlary Clintons Team  und durchexerziert von Obamas Administration von anfang an nacherzählt:

Der Clinton-Obama-Spitzelskandal: Chronologie eines Lauschangriffs

Seit Monaten berichten die deutschen Medien ausschließlich über eine unbewiesene „Russland-Affäre“, laut der Donald Trump die Wahl beeinflusst haben soll. Der eigentliche Skandal ist aber, wie die Clinton-Kampagne mit Obamas FBI und Justizministerium versucht hat, Trump zu schaden.

von Collin McMahon

Die ehemals konservative „Die Welt“ nannte die Vorwürfe gestern noch „verschwörungstheoretische Insinuationen“. Doch mit der Einberufung eines Untersuchungsausschusses und der angekündigten Veröffentlichung eines Memos des republikanischen Abgeordneten Devin Nunes zum Thema fragt es sich, wie lange die Systempresse den Clinton-Obama-Skandal noch totschweigen will.

An einem Sonntag im Sommer 2016 (während des Wahlkampfs) beantragte das Obama-Justizministerium per Eilantrag am geheimen Gericht für Auslandsspionage („FISA Court“) einen Lauschangriff gegen Donald Trump aufgrund unbestätigter Vorwürfe, er würde mit dem russischen Geheimdienst kooperieren. „Der Richter war sehr überrascht“, zitierte der Autor Edward Klein in seinem Buch „All Out War: The Plot to Destroy Trump“ einen anonymen FISA-Richter. „Wie der Name schon sagt, richtet sich der Gerichtshof für Auslandsspionage gegen ausländische Geheimdienste. Dieser Antrag richtete sich jedoch eindeutig gegen Donald Trump und seine Kampagne.“ Der zuständige Richter war so besorgt, dass er eine Konferenzschaltung einrichtete, um sich mit den anderen FISA-Richtern zu beraten. Sie einigten sich darauf, dass es keine Beweise für eine Verbindung zwischen Donald Trump und den russischen Nachrichtendiensten gab. Der Eilantrag wurde als offensichtlich unbegründet abgewiesen. In einer Woche sollte eine ordentliche Anhörung stattfinden.

Dieser Termin fand dann statt mit einem Antrag, der von Obama-Generalstaatsanwältin Loretta Lynch unterzeichnet wurde, und von der Stellvertretenden Generalstaatsanwältin Sally Yates eingereicht wurde. FISA-Genehmigungen waren normalerweise Routinesache. 98% aller Anträge gingen beanstandungslos durch. Doch in diesem Fall wurde wieder klar, dass der Antrag sich gegen den Präsidentschaftkandidaten Donald Trump, seinen Sicherheitsberater Gen. Michael Flynn, seinen damaligen Wahlkampfchef Paul Manafort sowie die Berater Carter Page und Roger Stone richtete. Wieder wurde der Antrag verworfen, da er offenbar eine „Hintertür“ anstrebe, um (eigentlich illegale) nachrichtendienstliche Lauschangriffe gegen Staatsbürger zu erlauben, die zudem noch politische Gegner waren. Nach dieser Niederlage wies Obama-Vertraute Valerie Jarrett Generalstaatsanwältin Loretta Lynch an, dem FBI dennoch zu befehlen, mit den Ermittlungen gegen Trump mittels Daten der NSA zu beginnen.

Am 15.10.2016 reichte das Obama-Justizministerium wieder einen Antrag auf einen Lauschangriff gegen die Trump-Kampagne beim FISA-Gericht ein. Diesmal hatten sie die Telefondaten der NSA abgerufen, und es war eine neuer Richter einberufen worden. Diesen schien nicht zu stören, dass das FBI seit dem Sommer ohne richterliche Anweisung den politischen Kontrahenten überwacht hatte. Die NSA-Daten lieferten dem FBI Aufschluss über russische Geschäftsbeziehungen von mehreren Trump-Mitarbeitern wie Mike Flynn, Paul Manafort, Carter Page, Roger Stone und Jared Kushner. Aufgrund dieser illegal besorgten Daten, die eigentlich vom Gericht hätten verworfen werden müssen, gestattete der neue Richter den Lauschangriff gegen diese fünf (Ex-)Trump-Mitarbeiter (nur Flynn und Kushner waren bis zum Ende beim Trump-Wahlkampf beschäftigt).

Das FBI erhielt Aufschluss über Kontakte zwischen Jared Kushner und einer russischen Anwältin am 9. Juni 2016, und zwischen Sicherheitsberater Mike Flynn und dem russischen Botschafter Sergej Kisljak nach der Wahl. An Weihnachten 2016 trat Beraterin Susan Rice an den scheidenden Präsidenten Barack Obama heran, mit einem Plan um Trump zu sabotieren, bevor er überhaupt im Amt war: Sie würden die Sicherheitsstufe dieser Abhör-Protokolle herabstufen, damit sie im Behördenapparat in Washington in breiten Umlauf kamen. Dann müsste man nur noch warten, bis Trump-feindliche Beamte sie an die Presse weitergaben.

Präsidentengattin Michelle Obama war laut Ed Klein nicht begeistert von diesem Plan: „Würde diese Herabstufung nicht dazu führen, dass diese Abhör-Protokolle an die Öffentlichkeit kommen?“ Laut Klein nickte Susan Rice. „Ist das Ihre Absicht? Leaks gegen Trump?“, fragte Michelle Obama. Susan Rice antwortete nicht. „Solche Leaks könnten sich noch an uns rächen“, gab Michelle Obama zu bedenken.

Am 12.1.2017, 8 Tage vor Trumps Amtsantritt, ordnete Barack Obama seinen Nationalen Nachrichtendienstchef James Clapper an, die Sicherheitsstufe der Trump-Abhör-Protokolle herabzusetzen. Am 19.1. brachte die New York Times die erste „Enthüllungsgeschichte“ über die Geheimdienstermittlungen gegen Paul Manafort, Carter Page und Roger Stone.

 

Das Nunes – Memo kann man sich hier anschauen:

Update:

The just released FISA memo accuses senior officials at the DOJ [department of justice] of inappropriately using biased opposition research into then-candidate Trump to obtain surveillance warrants on transition team members as part of the federal investigation into the Trump campaign and Russia.

According to the document, information from the the so-called Steele dossier was „essential“ to the acquisition of surveillance warrants on Trump campaign aide Carter Page. It claims that then-deputy FBI director Andrew McCabe told the committee in December that without the information from the Steele dossier, no surveillance warrant for Page would have been sought.

The memo alleges that the political origins of the dossier — paid for by Hillary Clinton and the Democratic National Committee (DNC) — were not disclosed to the clandestine court that signed off on the warrant request.

The document claims that although the FBI had „clear evidence“ that the author of the dossier, former British spy Christopher Steele, was biased against Trump, it did not convey that to the surveillance court when making its warrant applications. Steele told then-associate deputy attorney general Bruce Ohr that he was „desperate that Donald Trump not get elected and was passionate about him not being president,“ the memo says.

House conservatives have touted the memo’s revelations as “worse than Watergate” and hinted that it could prove the undoing of the federal investigation into Trump’s campaign. Meanwhile, Democrats on the panel say that it is a cherry-picked set of inaccurate accusations designed to kneecap special counsel Robert Mueller. They have drafted their own counter-memo to rebut the Republican-drafted document, but the majority voted against immediately making that document public earlier this week.

The memo is based on a slate of highly-classified materials provided to the committee by the Justice Department itself, in a closed-door deal brokered by Speaker Paul Ryan (R-Wis.).

Naturally, the DOJ has claimed that the release of the memo is an abrogation of the terms of that deal, an assertion spokesmen for both Ryan and Nunes have rejected.

Meanwhile, the underlying evidence remains classified, a state of affairs that Democrats and some national security analysts say makes it impossible to independently verify the memo’s conclusions.

As The Hill reported earlier, ahead of the document’s release, Paul Ryan privately urged House Republicans not to overplay the document — and not to tie it to the Mueller investigation.

Here are select excerpts from the FISA memo (full pdf below)

Im Kern ist es eine Schmutzkampagne im US-Wahlkampf gewesen, eine der Clintons gegen Trump, also nichts Besonderes.

Schlimm ist die Sache dann, wenn die Obama-Regierung das FBI in Stellung brachte, um auf der Grundlage einer bezahlten Verleumdungskampagne der Clintons den Kandidaten Trump und seine Berater zu überwachen, also quasi „bei Trump im Tower einzubrechen“, um Infos zu ermitteln, was dort geplant wurde. Plumber reloaded?

DAS wäre dann vergleichbar mit dem Einbruch ins Watergate Hotel, dem Hauptquartier der Demokraten, beauftragt durch Präsident Nixon. Kostete den dann das Amt. Obama ist ja aber jetzt schon Pensionär…

Die gesamte Medienkampagne gegen Trump wird jetzt wohl zusammenbrechen, eine Russland-Affäre gab es wohl nie, Putin hat nichts mit der Wahlentscheidung gegen Hilary und für Trump zu tun, und auch die BRD-Lügenpresse dürfte ein Problem bekommen, hat sie doch wie kaum ein Anderer -incl. der GEZ-Regierungspropagandasender- gegen Trump geschossen, der ein recht erfolgreiches 1. Jahr hingelegt hat.

Die Qanon-Sekte steht allerdings ebenfalls ziemlich angepisst da, wie es zu erwarten war nach dem Pizzagate-Reinfall, ja wie es eigentlich immer passiert, auch bei der Las Vegas – Verschwörung und so weiter… es wird immer ein riesen Fass aufgemacht, es wird das Spinnerpublikum bedient, und wenn dann am Ende nix rauskommt, dann haben die MSM im Auftrag der NWO und der Hochfinanz wieder einmal alles  unter den Teppich gekehrt.

Das ist aber nicht schlimm, denn der nächste Hype um den nächsten Riesenskandal ist nur ein paar Klicks entfernt… und schon springt man auf den nächsten Arsch, der sich einem entgegen streckt…

Fand ich gar nicht schlecht: Ein paar Watschn für Alex Jones und die Truther inbegriffen;;;

Sogar Jo Conrad macht sich ein paar durchaus hörenswerte Gedanken. Ohne die Esoscheisse vom Wagandt klingt Conrad gleich irgendwie vernünftiger. Weiter so! Aber dem Chemtrail-Wahnsinn huldigt er immer noch… lebt er davon? Ohne Esoscheisse kann er nicht?

Schönen Sonntag!

Endlich Europameister! Höchste Strompreise in Deutschland… dank EEG

War absehbar, lange schon, und ist endlich vollbracht:

39% Steigerung in nur 10 Jahren, und fast doppelt so hoch wie in Frankreich, wo man auf Atomstrom setzt.

Das kommt davon, wenn man nicht beachtet, dass man zufallsgenerierten Strom speichern muss, um ihn bedarfsgerecht verbrauchen zu können… vom Transportproblem einmal abgesehen, die Überlandleitungen exitsieren gar nicht… und wenn man das aus ideologischer Verbohrtheit versiebt, wie es die CDU/CSU/SPD/FDP/Linke/Grüne-Blockpartei getan hat, das mit den Speichern, dann muss man alles doppelt vorhalten und bezahlen: Die Ökoenergie- und die Dunkelflaute-Ersatzenergie-Erzeugung.

Jedes Schulkind versteht das, nur Merkel und Daniele Ganser nicht… kein Wunder, ist diese Versagerin doch nur promovierte Physikerin, hat also von Naturgesetzen und so weiter keine Ahnung, während Ganser ein Dummschwätzer ist, der aber sooo schön überzeugend ist, so dass man ihm wirklich fast alles glaubt…

… es sei denn man ist Ingenieur, wie fatalist… aber bei 98% der Schafe verfängt der Blödsinn mit der Wärmepumpenheizung, die im Winter ohne Energieerzeugung vom Hausdach auskommen muss…

… wenns kalt wird haben wir ja Atomstrom, gelle, zur Not aus Frankreich…

… während im Sommer genug Strom erzeugt wird, den jedoch niemand brauchen kann, nicht einmal der Tesla…

Wer es immer noch nicht kapiert hat…

Lesenswert auch das hier:  http://www.achgut.com/artikel/serie_klimawandel_4_klimamoral

Hoch lebe die Eigen- und Fremdverarsche!

Gutes Stichwort…

Ist das Frau Ganser?

😉

Zufallsfunde… unsortiert, aber zu schade zum nichtbloggen

Der ehemalige Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch wurde  trotz allerbester Eignung nicht in das Geheimdienste-Kontrollgremium gewählt, weil er für die AfD antrat. Gestern erst wurde er im 2. Anlauf gewählt.

Die Bekämpfung der Opposition als Staatsaufgabe

Postdemokratie nennt man das wohl.

Besonders witzig ist die Nichtwahl dieses Experten deshalb, weil ein rechtskräftig verurteilter RAF-Terrorunterstützer der Dienstälteste dort war… Ströbele von der Kinderliebhaber-Partei.

Wussten Sie, dass Roman Reusch schon 2007 dargelegt hat, (und dafür prompt abgesägt wurde), dass die Intensivstraftäter in Berlin moslemische Migranten waren, zu 80% ?

Nein? Wussten Sie nicht? Na dann lesen Sie doch mal das hier:

roman-reusch-2007-Migration und Kriminalität.pdf

Kein Wunder, dass „seine“ Senatorin ihm einen Maulkorb verpasste:

Staatsanwalt darf nicht zu „Hart aber fair“: Maulkorb für Ermittler – FAZ

Jan 6, 2008 – Dass der Berliner Staatsanwalt Roman Reusch nicht in der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ von Frank Plasberg am kommenden Mittwoch auftreten… … nun nicht ohne Grund an, dass derOberstaatsanwalt nicht reden darf, weil er nicht die politische Linie der Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) vertritt.

So geht „Meinungsfreiheit für Faktenorientierte“, schon 2008 war das so, und 2018 ist das immer noch so. Islam darf man nicht sagen, weder bei „Wer greift Juden an“ noch „Wer bedroht Europa“…

Komisch ist aber das hier, weil… es hat sich rein gar nichts im linksversifften Berlin verändert:

Korrupt und versifft wie eh und je 🙂

Bald ist es aber sowieso vorbei:

Dann können wir weissen Männer endlich aufatmen, unsere Privilegien geniessen, und die Frauen machen endlich wieder die 3 K: Kinder Kirche Küche.

Auch der Danisch freut sich schon drauf, so hört man es munkeln, dass seine geliebten Feministinnen dann alle die Klappe halten müssen, verkleidet mit einem Pflicht-Müllsack 🙂

Allahu akbar, herrliche Zeiten kommen!

Klar geht sowas nicht ohne Opfer ab:

… auf beiden Seiten:

Wer ist schuld? Na das Behördenversagen! Steht doch da. Manchmal sind es aber auch „Autos“, die schuld sind, „LKWs“, oder gar „Männer“.

Noch Fragen?

Kennen Sie bitchute?

das ist ein peer to peer Netzwerk für (angeblich unlöschbare) Videos. Dort kann man an Youtube vorbei Videos hochladen, mal sehen wie das funktioniert.

Haben wir mal ausprobiert mit einem historischen Dokument:

www.bitchute.com/video/4XpiDAPwv7hi/

ZDF und ZdJ agieren Hand in Hand, um Helmut Röwer abzusägen, im Jahr 2000, wahrscheinlich weil Röwer die Zusammenarbeit von V-Journaille und Kostümnazis zu verhindern suchte…
…und sich noch 2016 dagegen verwahrte, das sei strafbare Kungelei gewesen. (bei Michael Vogt im Interview)

V-Leute spielten Naziterroristen für Spiegel TV 1992, und die einschlägigen Rainer Fromm Dokus in Zusammenarbeit mit Wohlleben und Brandt um 2000 herum
siehe: https://vimeo.com/148698477 bzw. https://www.youtube.com/watch?v=v_gIXck60Yw

Man muss ja mit der Zeit gehen, und Thomas Dienel ist bekanntlich aktuell gemeinsam mit Tino Brandt angeklagt, gewerbsmässigen Versicherungsbetrug begangen zu haben.

Vieles hat gänzlich andere Hintergründe, als man es uns vordergründig zu verkaufen sucht… die Wissenden sollen schweigen. Darum geht’s wohl wirklich.