Archiv der Kategorie: Inszenierungen

Messerritzer in Wismar: Es mannichelt mal wieder im Kampf gegen Rechts?

Sehr sehr merkwürdige Ritzer im Arm eines DIE LINKE – Jugendlichen Anfang Januar 2016:

7Cp8vlT

17 Messerstiche?

Und Zweifel, ob das ein echter Überfall war:

kinkel-3Aber:

kinkel-4.

Hat er etwa der Frau OB Reker aus Köln nicht zugehört?

cysbts8wyaaujosZeitlich passend irgendwie, finden Sie nicht auch? Wollte die Linke da von Köln, Hamburg etc. ablenken, von den #rapefugees?

gewalt nye.

Mannichlt es wieder mal? Mittweidat es, werden Hakenkreuze eingeritzt? Selber? Und dann “Nazis” beschuldigt, die es gar nicht gab?

mannichl-ritzerAlles, Nichts, Emmanuel Goldstein und Hajo Funke

Mal beobachten, den Fall… was da wohl bei rauskommen wird?

Nordafrikanische Zustände, natürlich hat Köln mit Kairo zu tun

Schaut Euch die Welt einfach mal an, das hilft gegen Desinformation und staatliche Propaganda ebenso wie gegen Rattenfänger aus den alternativen Medien.

Seit Jahren ist dieses Phänomen der Zusammenrottung von jungen Männern bekannt, die dann aus der Anonymität der Masse heraus Frauen belästigen (und schlimmer…). Sogar in der Süddeutschen war davon (siehe Blog) zu lesen, und das auch eine islamische Frauenvermummung nichts nützt.

Siehe den aktuellen Focus:

focus1 focus2Wirklich lesenswert.

Er hier hat es schon am 6. Januar bei Bloomberg veröffentlicht:

marcDer Artikel ist hier, und ob die Zahlen stimmen, keine Ahnung, aber sie sind drastisch:

The security forces were able to tap into a long-standing culture of treating lone women as acceptable targets for harassment. A 2013 survey by the United Nations found that 99.3 percent of Egyptian women said they had been sexually harassed and that 91 percent felt insecure in the street.

Wenn das so stimmt, dann ist sexuelle Belästigung in Ägypten jeder Frau dort bekannt, und in den anderen Muselländern dort sieht es nicht viel besser aus:

Egypt, for reasons hard to explain, seems to be the worst culprit, with North Africa more generally not far behind.

Janich verweist auf Studien dazu, siehe:

Oh my god Hörstel… WER hat es geplant? Die Regierung? Ein Geheimdienst?

Bullshit. totaler Schwachsinn.

Die jungen Männer verabredeten sich europaweit “ganz normal” an den zentralen Plätzen, und was sich dann dort “so ergibt”, das ergibt sich halt… sie folgen ihrer (entarteten) Unkultur.

Sorry, aber Hörstel gleitet immer mehr in den Agitationsmodus ab. Einfach mal die Leute über “nordarabische Willkommenskultur für Frauen” aufklären, das stünde den “Truthern” sehr viel besser an.

Noch so ein Verschwörungstheoretiker:

Strategie der Spannung
Kölner Sexterror importiert vom Tahrir-Platz, Ägypten
Januar 8, 2016

Importierte “nordarabische Lebensfreude” und “islamtypischer Respekt vor Frauen”, also quasi “kulturelles Brauchtum”, was hat das bitte mit Gladio zu tun, mit inszeniertem Terror, mit dem was man “Strategie der Spannung”nennt?

Exakt gar nichts.

Die Strategie der Spannung (nachrichtendienstlicher bzw. politischer Begriff, vom ital. strategia della tensione) ist ein Oberbegriff für einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates, ausgeführt oder gefördert durch staatliche Organe. https://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung

An der Analyse-Fähigkeit so mancher Leute sind starke Zweifel angebracht. Statt die verfügbaren Infos zusammenzutragen und die Schlussfolgerungen den Lesern zu überlassen, wird wild agitiert, spekuliert, und eine riesige Verschwörung konstruiert. So gewinnt man keine Glaubwürdigkeit, im Gegenteil… man macht sich lächerlich.

Verschworen haben sich da per Facebook, per Handy oder per was auch immer Teile der nordafrikanischen jungen Männer, die 80 % der “Hochwillkommenen Flüchtlinge” ausmachen, und diese Leute haben sich zusammengerottet, von Finnland bis Salzburg, wie es ihrer “Kultur” entspricht. Teile, nicht alle. Aber viel zu viele.

That’s it.

What happened in Cologne will be used to confirm prejudices. It will support the view that Muslim immigrants simply cannot be accommodated in European societies. That is untrue; vast numbers have been successfully integrated. Too many others have not and to reach them is difficult and in the short term expensive. What Cologne underlines is the enormity of the task that Germany and other countries will face in integrating their new migrants from the Middle East.

Das ist richtig, und es gilt das Aschenputtel-Prinzip anzuwenden: Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten … Integration in UNSERE WERTE, oder Rausschmiss!

Aktueller Spiegel…

spiegel1 spiegel2Die sollen sich mal um ihren entarteten Miteigentümer kümmern, um Arschloch Augstein und den versifften Sascha Lobo. Danach sehen wir weiter… Drecksblatt, elendiges. Lügenpresse.

________________

Was das Wichtige ist, und was fast immer vergessen wird: Die BRD verfügt über einen Auslands-Nachrichtendienst. BND heisst der… 🙂

Und natürlich weiss die Regierung ebenso wie die Ministerial-Bürokratie in Deutschland, ebenso wie die Polizeiführungen, wen man da massenhaft ins Land gelassen hat, und nur zu 10% erkennungsdienstlich erfasste.

In einer freiheitlichen Republik hätten unabhängige Medien sofort massiv Alarm geschlagen, wenn die Regierungschefin die Grenzen öffnet, und eine halbe Million oder noch mehr junger islamischer Männer unkontrolliert ins Land lässt.

maennerJedoch in der gelenkten Demokratie BRD verbreiteten die Staats-Medien Regierungspropaganda, und täuschten die Bürger mit selektierten Bildaufnahmen von Kindern und Frauen, als die 80% jungen Männer kamen.

Deserteure, Glücksritter, Marodeure?

vdtz5edt

Und jeden Tag kommen um die 3000 neue junge Männer an, jeden gottverdammten Tag im Januar 2016…

dom nackt

Bravo, und Gruss in die Schweiz. Es hilft bei den verbloedeten West-Deutschen (fatalist ist auch Wessi!) nur noch die Methode Vorschlaghammer. Die schauen sich die Welt einfach nicht an, wie sie ist, sondern träumen sie sich zurecht nach ihren naiven “am deutschen Wesen soll die Welt genesen”- Wunschvorstellungen. Hat man je ein derart gehirngewaschenes Volk gesehen?

Schönen Sonntag.

Nipplegate bei Facebook

Was ist Nipplegate?

Nipplegate bezeichnet den von den meisten US-amerikanischen Medien als Skandal wahrgenommenen Auftritt von Janet Jackson und Justin Timberlake in der Halbzeitpause des 38. Super Bowls am 1. Februar 2004, der vom Musiksender MTV präsentiert wurde. Dabei wurde Jacksons rechte Brust entblößt. Der Name wurde in Anlehnung an die Watergate-Affäre und den Ausdruck Nipple ‚Nippel‘, ‚Brustwarze‘ gewählt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nipplegate

nipplegate

Eine Titte wird zum Skandal, in einem spiessigen Land, während grausamste Bilder von Morden, Folter etc rund um die Uhr in jeder News-Show und Grausamkeiten in bescheuerten Serien nachmittags dort zu sehen sind.

Diese US-Spiesser versuchen nun, ihre Bigotterie weltweit als Standard einzuführen, und die Titten werden zum Zensor-Kriterium.

Auch wenn das schon seit 6 oder mehr Monaten dort zu sehen war. Gestern war es weg… wir stellten es erneut ein…  mit Anmerkung, wie lächerlich Facebook sei… am Abend war es wieder entfernt.

titten1

Dass es bei diesem Foto gar nicht um suboptimale sekundäre Geschlechtsorgane geistesgestörter Link-i-nnen geht, sondern um die Botschaft drumherum, das juckt Facebook offenbar nicht.

Facebook ist eben US-Monopol-Dreck, dazu noch eine Datenkrake der NSA.

helm reichstein

Dieses antideutsche Pack verkauft sich offenbar für Geld:

Three topless Femen activists demonstrate in front of the Russian Embassy in Berlin on February 7, 2014. Femen staged the protest on the opening day of the Olympic Games in Sochi to demonstrate against Russian President Vladimir Putin's "dictatorship and oppression of human rights in Russia". AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ
Three topless Femen activists demonstrate in front of the Russian Embassy in Berlin on February 7, 2014. Femen staged the protest on the opening day of the Olympic Games in Sochi to demonstrate against Russian President Vladimir Putin’s “dictatorship and oppression of human rights in Russia”. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

 

Das sind erkennbar US-Nutten.

Hässliche noch dazu…

Wobei Anne Helm eigentlich hübsch ist, und einen vorzeigbaren Body hat. Krank ist sie nur zwischen den Ohren. Unheilbar.

helm femen

Aber dieser Tomboy Mercedes Reichstein geht ja mal gar nicht. Hässlich wie die Nacht, und sich dann nackt für George Soros prostituieren?

reichstein

Und klar findet man diese Antideutschen auch bei den Refugees welcome.

Das passt zu Bomber Harris, das passt zu Femen, es ist immer Selbsthass und Selbstverachtung. An sich selbst irre geworden, so nannte das Jean Raspail. Wer wollte ihm widersprechen?

Huren fremder Mächte.

Auslachen, das Pack.

Durchblick! Gerhard Wisnewski und die Geschichte des BRD-Terrors

Sehr schön: auch Jebsen denkt, im RAF-Logo sei eine Kalaschnikoff. Falsch. Ist ne Heckler & Koch.

Veröffentlicht am 17.12.2015

„Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations.”

Wer als Pressevertreter das Zitat von George Orwell zu seinem Credo macht, bekommt spätestens seit dem 11. September 2001 ein wirtschaftliches Problem. Bestraft wird heute nämlich nicht nur der Whistle-Blower, der Informant, die Quelle, die sich dem investigativen Journalisten oder Reporter öffnet, bestraft wird heute vor allem die Person, die die ihr anvertrauten Informationen veröffentlicht.

In immer mehr Ländern dieser Erde wird der freie Journalist als Feind betrachtet. Als Feind der Propaganda. Aber auch in Nicht-Kriegsgebieten wird auf den unabhängigen, nicht embeddeten Berichterstatter – übersetzet gesprochen – scharf geschossen.

Wer dem Hausender, der Hauszeitung mit einer zu heißen Story kommt und es irgendwie schafft, diese gesendet oder ins Blatt zu bekommen, gerät sehr schnell selber ins Fadenkreuz derer, die im ganz großen Stil den Medienkrieg steuern und zu kontrollieren versuchen.

„In Deutschland kannst du alles sagen, was du willst, nur nicht als Journalist.“ Dieser Ausspruch stammt von einem Ex-ARTE-Mitarbeiter, der zwar keine Probleme damit hätte, genannt zu werden, das dann aber an den Umstand gekoppelt sehen möchte, dass er selbst wieder bei ARTE unzensiert arbeiten dürfte. Fehlanzeige.

Anfang des Jahres 2015 traf sich KenFM mit dem investigativen Journalisten Gerhard Wisnewski in München. Der Mann gehörte mal zu den Top-Leuten der GEZ-Presse. Wo Wisnewski drauf stand, war politischer Sprengstoff drin.
Der detonierte spätestens, als Wisnewski als einer der ersten Journalisten weltweit begann, den bis heute nicht wirklich aufgeklärten Terroranschlag vom 11. September 2001 zu recherchieren. In den USA vor Ort.

Die vom WDR 2003 unter dem Titel „Aktenzeichen 11.9. ungelöst – Lügen und Wahrheiten zum 11. September“ ausgestrahlte Reportage wartete mit Augenzeugen und deren Aussagen auf, die der verordneten Sicht des Weißen Hauses widersprachen.
https://www.youtube.com/watch?v=vjx-P…

Es folgte ein Hetzartikel des ehemaligen Nachrichtenmagazins SPIEGEL.
„Panoptikum des Absurden“, der nur Teil eines Artikels war, der alle 9/11-Zweifler als tumbe Idioten darstellte.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d…

Kaum gedruckt, gingen beim WDR ein paar Anrufe aus Übersee ein und unverzüglich sah sich der unabhängige WDR in der Pflicht, den bisherigen Star-Reporter vor die Tür zu setzen. Die ARD-Anstalt warf dem Reporter Manipulation der Fakten vor, ohne diesen Vorwurf bis heute zu belegen.
http://www.heise.de/tp/artikel/15/159…

Gerhard Wisnewski traf diese Attacke nicht völlig unvorbereitet, im Gegenteil.
Schon deutlich vor dem 11. September war ihm aufgefallen, dass speziell der SPIEGEL in Hamburg, eine Gazette, die für den jungen Wisnewski mal so etwas wie die Bibel war, bei Themen wie Terror, Geheimdienste oder NATO intensiv vom BND „unterstützt“ wurde, um Geschichten als abgeschlossen zu verkaufen. Bis heute sind die Hamburger Darstellungen bzgl. der Dritten Generation der RAF für Wisnewski eine Art Gebrüder Grimm 2.0.
Spätestens seit Wisnewskis Buch „Das RAF-Phantom“ stand der Journalist unter Beobachtung durch Kollegen mit und ohne Presseausweis.
http://www.droemer-knaur.de/buch/7981…

Im Gespräch mit dem Jetzt-erst-Recht-Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski erwies sich der Mann nicht nur als profunder Kenner der Geheimdienst-Szene oder als Reporter, dessen Mut sich zunehmend mit Aufmüpfigkeit und Spott mischt, nein, wir erlebten darüber hinaus vor allem einen brillanten Analysten internationaler Politik. Politik, die ohne Terror und gelenkte Presse nicht auskommt, wie ein Blick in die aktuelle Berichterstattung über den IS erkennen lässt.

_____

Anschauen! Nachdenken. Erkennen, was nicht erkannt werden soll.

Der Generalbundesanwalt als Institution ist ausschließlich dazu da, die Verbrechen, in die deutsche und ausländische Geheimdienste verwickelt sind, regelmäßig zu deckeln, so sie nicht der Russe zu verantworten hat.

(Die Anmerkung)

Aufklärung ist nicht die Aufgabe von “DIE ANSTALT” im ZDF

Vom 17.11.2011:

Wie soll der Zuschauer das einordnen, wenn man ihm nie sagt, dass es an sämtlichen 26 Tatorten keine Zeugen, keine DNA und keine Fingerabdrücke des “NSU” gibt?

Warum wird auch in der “kritischen Sendung” nichts weiter als das Staatsmärchen NSU 2.0 nacherzählt?

Wer steuert das? Oder sind die Kabarettisten einfach nur verblödet? Oder deren Ghostwriter?

Wo sind die Beweise, dass diese VS-Untergrundzelle aus Jena Verbrechen begangen hat? Warum verschweigt man das beim Verblödungsfernsehen ARD und ZDF?

siehe auch: Ströbele in der TAZ: arbeitskreis-n.su/blog/2014/11/03/aber-dass-sie-am-abzug-waren-das-ist-in-fast-allen-fallen-bis-heute-nicht-bewiesen-2/

Und Staatsministerin Özoguz im Bundestag:
arbeitskreis-n.su/blog/2014/11/06/das-schweigen-der-lammer-medien-ignorieren-ozuguz-frage-nach-den-wahren-mordern/

Warum verschweigt man das beim Verblödungsfernsehen ARD und ZDF? Aus Gründen des Staatsschutzes. Nur darum geht es.

Untaugliche Mittel und falsche Diskussionen damals und heute

Deja vu 1: Alter Wein in neuen Schläuchen auch wieder 2015…

cdu-wahlpakat1991

https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_N%C3%B6lle

Damals und heute:

DWO-IP-Asylantraege-2015-Juli-bndb-Antraege-Aufm

Die Prognose 800.000 ist deshalb aktuell so irrwitzig hochgesetzt worden, damit man sich freuen können wird, “dass es dann doch nicht so schlimm eintraf”. Anfang 2016 wird das DIE Nachricht überhaupt sein.

Sehr durchsichtiges Manöver. Der Beschiss wird gelingen bei den BRD-Schafen…

.

Deja vu 2: Auch andere Leute haben einen Riecher…

pirat nicht doof

“Peter Urbachs Nachfolger” in Aktion?

Wie 1992 in Rostock-Lichtenhagen? Die gesamte V-Mann-Elite war damals dort “segensreich tätig”…

lichtenhagen-anschlag-sonnenblumenhaus

Gestern also Heidenau bei Dresden:

http://www.mdr.de/nachrichten/video291980.html

wo sind die vs-leute

heidenau

Erinnert schon ein wenig an 1968:

SpringersAutos68

terror

Spannende Zeiten. Mit neuen V-Mann-Terrorzellenfakes muss gerechnet werden… ob es bei Brandstiftung bleiben wird ist jedoch sehr ungewiss.

verfassungsschutz

Bleiben Sie skeptisch, misstrauen Sie allem!

Die es sofort fleissig nutzen, die haben es vielleicht mehr als nur ersehnt. Ein sehr guter Leitsatz für Selberdenker.

stöpsel

Der VDS-Umfaller und Netzpolitik-Gedönser Maas… peinlicher Typ.

Die NPD ruft zur Demo gegen ein Flüchtlingsheim in Heidenau, die Kundgebung eskaliert. Rechtsextreme attackieren unter Beifall Polizisten, skandieren ausländerfeindliche Parolen. Dass es so weit kommen würde, hätten die Behörden wissen können.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingsheim-in-heidenau-rechter-terror-mit-ansage-a-1049372.html

Sag ich doch: Die Behörden, ja welche denn genau, hätten es wissen müssen, gelle? Also eventuell diejenigen Behörden, die ihre V-Leute losschickten… 😉

.

Wie “gut” Union und SPD dem deutschen Volk dienen, es schützen und bewahren, das erkennt man an der Anzahl der nicht-mitteleuropa-kompatiblen Migrantenzahlen im Vergleich 1945 zu 2009.

statis

Mehr braucht man dazu gar nicht zu wissen:

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/76744/umfrage/anzahl-der-muslime-in-deutschland-nach-glaubensrichtung/

Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast 😉

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/72321/umfrage/entwicklung-der-anzahl-der-muslime-in-deutschland-seit-1945/

Der Rückgang von 2010 um 250.000 Muslime gegenüber 2009 bedeutet was?

Das alle Zahlen gelogen sind. 2009 wie auch 2010, und mit diesen damals bereits erlogenen Zahlen werden wir noch heute veräppelt:  http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/themen/fakten-zu-muslimen-100.html

Dass es für 2014 und 2015 keine aktuellen Zahlen gibt, das liegt woran? Sie sind beängstigend hoch. Unzumutbar…

Wohin das führt? In das Chaos. Zu Mord und Totschlag. Siehe:

http://www.focus.de/politik/deutschland/nicht-nur-duisburg-betroffen-no-go-areas-in-deutschland-in-diese-viertel-traut-sich-selbst-die-polizei-nicht_id_4895620.html

Die Deutschen ticken immer noch erstaunlich gut und sehr gesund, wenn das hier stimmt:

arschlecken

http://www.islamdebatte.de/studien/2009-studien/zick-andreas-kupper-beate-2009-meinungen-zum-islam-und-muslimen-in-deutschland-und-europa/

Nur in den Wahlkabinen versagen sie total. Woran das nur liegt?

Der Arbeitskreis NSU als Kriminalroman “Der dunkle See”

“Initiative Rechtsstaat”, so heisst der Arbeitskreis NSU in einem neuen Kriminalroman:

Der dunkle See

Lokalreporterin Thea Dombrowski hat sich mit ihrer Tochter inzwischen halbwegs in Wartenburg eingelebt. Was daran liegen mag, dass in der idyllischen Kleinstadt mehr passiert, als sie gedacht hätte. Als Thea eines Morgens zu Recherchezwecken einen Jäger begleitet, machen sie eine schockierende Entdeckung: Ein Mann wurde in seinem am Waldrand gelegenen Haus auf brutale Weise ermordet. Spuren deuten darauf hin, dass der Mann in der rechten Szene aktiv war. Vor einiger Zeit wurden die Bewohner eines Flüchtlingsheims in der Gegend bedroht – könnte hier ein Zusammenhang bestehen? Die Stimmung in der Stadt heizt sich auf, bei sogenannten Montagsspaziergängen wird gegen die »Lügenpresse« gehetzt. Thea ist alarmiert. Kurze Zeit später verschwindet auch noch Benjamin Ullreich, der Sohn ihrer Nachbarin, spurlos. Offenbar hat sich Benjamin intensiv mit dem NSU und dem Heilbronner Polizistenmord auseinandergesetzt. Spä-
testens jetzt ist klar, dass schnell etwas passieren muss, damit die Situation nicht völlig außer Kontrolle gerät …

Conny Schwarz ist das Pseudonym des Autorenduos Kristin Uhlig und Martin Maurer. Beide sind in Süddeutschland aufgewachsen, schreiben Drehbücher für Film und Fernsehen und leben, mit einigen
Unterbrechungen, seit fast zwanzig Jahren in Berlin.

Der verschwundene Nachbarssohn gehört zum Arbeitskreis NSU, der sich im Krimi als Geschichts-AG eines Lehres entpuppt, die der privat intensiviert, mit 3 Schülern, Einer davon ist Benjamin.

Den Lehrer, ein gewisser Thomas Friese, den muss man sich wie einen Literaturwissenschaftler Dr. Mayr vorstellen, auch als Zugschlampe oder Rudolf Brettschneider berühmt und berüchtigt.

Diese AG wertet geleakte Ermittlungsakten zum NSU aus.

ds1

Damit ist fatalists Rolle im Krimi erschöpfend dargestellt. Mehr kommt nicht vor zu dieser Person.

Wie der AK NSU arbeitet, das wird wie folgt beschrieben: Dezentral und in Gruppen zu bestimmten Einzelverbrechen innerhalb des NSU-Komplexes. Team HN, so in etwa mit nachdenkerin, anna, anmerkung, moh, das ist die Krimi-Gruppe.

ds2 ds3

Interessant ist die Tatsache, dass die Namen nicht verändert wurden, und sogar der Ländle-NSU-Ausschuss vorkommt, Arthur Christ, Florian Heilig, die Autoren scheinen fleissige Blogleser zu sein.

Die Handlung selbst ist fiktiv, der Lehrer kommt unglücklich zu Tode, als er sich mit seinen Jungs darüber streitet, ob Benjamin sich stellen solle; er fällt in den dunklen See, mit dem Kopf auf einen Stein, und stirbt. Zugschlampe ex, könnte man sagen…

Einen V-Mann in der Gruppe haben die 3 Jung-AK-ler zuvor umgebracht, das ist der Tote, der Eingangs von der Krimiprotagonistin Thea entdeckt wird. Fiktionen halt. Kreisende Raben über dem Mordhaus kommen jedoch nicht vor. Schade.

Insgesamt ist der Krimi kein literarisches Meisterwerk, eher ein Jugendroman, einfache Sprache, eher voraussehbare Handlungsstränge.  3 bis 4 Stunden lang zu unterhalten vermag er aber durchaus.

ds4

Das Ende ist kurz und schmerzlos, und kommt überraschend, wo man als Leser eigentlich eine Auflösung des Polizistenmordes erwarten würde. Statt dessen wird der AK NSU verhaftet. Sigi Mayr ist ja schon tot, aber die 3 Jugendlichen haben einen Mord begangen, am V-Mann… dessen Namensadaption ich mir hier erspare, ins real life 😉

Der Polizei-Ermittler hat diesen Fall jetzt gelöst, und er fährt die Reporterin Thea nach Hause… aber erst muss sie noch wegen ihrer zu Beginn eher unfreiwilligen Fluchthelferrolle für den verhafteten Benjamin ein paar Fragen beantworten.

»Hat Jürgen Degener eigentlich wirklich für den Verfassungsschutz gearbeitet? Oder haben sich die Jungs da nur irgendwas ausgedacht?«
»Ich weiß es nicht, ganz ehrlich«, sagte Daniel. »Aber es würde die Nervosität der Behörden erklären. Die waren nämlich ziemlich aus dem Häuschen.«
»Jetzt mal Klartext: Was glaubst du, war er ein V-Mann, ja oder nein?«
»Ja«, sagte Daniel.

»Und der Heilbronner Polizistenmord und die ganze NSU-Geschichte? Wie siehst du das als Polizist?«
»Meine persönliche Meinung?
»Ja.«
»Das stinkt zum Himmel, Thea.«
Sie fuhren über die Brücke und um das Polizeigebäude herum auf den Hof. Daniel führte Thea durch den Hintereingang ins
Revier und übergab sie an Michi. Zum Abschied reichte er ihr die Hand. »Michi wird die Vernehmung durchführen. Ich muss
mich um Benni und die beiden anderen kümmern. Mach’s gut.«
Thea drückte ihm die Hand, aber dann fand sie das viel zu förmlich und umarmte ihn. »Mach’s auch gut!«, sagte sie. Zunächst schaute er ein bisschen verdutzt aus der Wäsche, aber
dann lächelte er schief und zog ab. Thea sah ihm nach. Er war ein Guter.

Er war halt der Daniel, und kein Heilbronner Polizisten- und Augenzeugenmörder aus BFE, KKK, Drogenmafia, oder dem LKA.

Ja nun, die Guten gibt es ja auch…

Eine kleine Einführung in den NSU-Betrug von Killerbee

Sehr gut gemacht, etwas “politisch unausgewogen” wie immer, aber ich hab es sehr gern angeschaut und musste auch mehrfach schmunzeln.

Vor Allem hier:

killer

Ab da kannte ich das Ende, bevor ich es anschaute 😉

.

Am Ende sehen wir Nehmettin Cetin, der in Hamburg als Fahrer beim Mord Tasköprü identifiziert wurde, wir sehen den LKA-Mann der 2002 Böhnhardt und Zschäpe in Chemnitz verhaften liess, Werner Kleimann heisst dieser damals zuständige Sachbearbeiter für die Fahndung nach dem Trio (ab 2002).

Lohnt sich anzuschauen!

Prima gemacht, Killer!

.

Video zu: SWR: Der Polizistenmord von Heilbronn ist unaufgeklärt

SWR: Der Polizistenmord von Heilbronn ist unaufgeklärt. Stimmt.

.

.

Binninger gefällt sich übrigens darin, Mutter und Onkel einer ermordeten Polizistin zu beruhigen, die aufgrund der Ungereimtheiten, die der AK NSU herausgearbeitet hat, bei der Soko Parkplatz Aufklärung verlangen.

Da scheut er weder Opfer noch Mühen, so hört man. Antwortet, telefoniert… will Öffentlichkeit verhindern.

Alles für den Tiefen Staat…

.

SWR: Der Polizistenmord von Heilbronn ist unaufgeklärt. Stimmt.

150416_swr_quelle_nsu_leaks

Der Beitrag in der Mediathek:

http://swrmediathek.de/player.htm?show=bc07d450-e46f-11e4-8bce-0026b975f2e6

Drexler meint, man habe 7 Jahre lang in die falsche Richtung ermittelt. Also auch noch nach Nov 2011. Das ist interessant. Welche Richtung ist denn die richtige?

nsu-trio

Stimmt. Hat er nicht. Trio sagte er nie. Uwes sagte er vor dem Doppelmord von Eisenach auch nie. Matze, Alex, Nelly, Franchik, das sagte er.

Das mit den Namen der Uwes jetzt gerade hat sich lediglich RA Yavuz Narin für Klientin “Bandini” ausgedacht. Dahinter steckt der “Finder” Hajo Funke.

Der mit dem Beweismittelsupermarkt, wo man Autoschlüssel und Kanisterdeckel etc. nachfindet.

In-Flagranti-

In wessen Auftrag der Funke agiert, das ist die Frage. Sicher ist nur, dass er nicht der Wahrheitsfindung dient, sondern der WahrheitsERfindung. Zum Wohle des Tiefen Staates.

Auch Muttis bester Schwatzbuden-Mann, Geheimdienste-Bundestags-Kontroll-Placebo Binninger tut jetzt so, als ob er aufklären wolle:

grundannahmen

“Sein” (und Ströbeles, Paus etc) verschissener Bundestags-NSU-Ausschuss durfte das am 22.11.2011 getroffene,  einstimmige Uwes-Mörder-Urteil des Bundestages gar nicht hinterfragen. Er durfte nicht fragen, OB die Uwes die Mörder waren, sondern nur WIE sie das hinkriegten, und OB der Staat schlief.

Steht im Einsetzungsbeschluss so drin. bundestag.de, das sagt er natürlich nicht.

Was für ein verlogenes A-Loch. Weiter aufklären? Wie soll das gehen, wenn man noch nicht einmal angefangen hat?

Polizist ist er, CDU-Mann ist er, wie soll diese Pfeife den BKA-Beweisbetrug an den Tatorten des 4.11.2011 aufklären?

Solange die Böcke sich als Gärtner betätigen wird das nichts.

.