Archiv der Kategorie: Lügenpresse

Fake News: Politiker und Medien sind immer noch die größten Lügner…

Veröffentlicht am 09.01.2017

„Fake News“ sind in aller Munde – vor allem in aller Politikermunde. Dabei lügt niemand so dreist wie sie – und die Mainstreammedien, natürlich. Letztere lassen sich ihre Lügen und ihre Propaganda auch noch zwangsweise von den Bürgern bezahlen – genauso wie die Bürger zwangsweise die Politiker bezahlen müssen. Schluss damit: Helfen Sie mit, diesen Leuten das Lügenhandwerk zu legen. Nicht kaufen und nicht wählen, lautet das Motto!

.

Gutes Video.

.

Braucht Deutschland ein Wahrheitsministerium?

.

Was soll man dazu noch bloggen?

50 % der Leute kann man offenbar vergessen. Hoffnungslose Faelle. Ich kenne auch welche davon 😉

.

Das hier als Nachlese zum Blogbeitrag vom 7.1.2017:

The German press, together with establishment politicians, Germany’s police, and left-wing international news agencies have railed against Breitbart London’s reporting of an 1,000-strong crowd, many of whom were chanting ‘Allahu Akbar’, and firing fireworks at one of the oldest churches in Dortmund on New Year’s Eve.

Wer das kann, der sollte es aufmerksam lesen.

Aber uns Heiko wird solche Fake News ja allah sei dank bald aburteilen lassen, wenn sein Wahrheitsministerium die juristische Wahrheit ausbaldowert hat. Hilft die eklige Stasikahane dabei, wieder mal?

Die Luegenpresse hat Angst vor Fake News?

In der BRD sind die Leitmedien nicht gesteuert. Es gibt zwar Rechtsextreme und Populisten, die solches behaupten, aber das ist -selbstverstaendlich- nicht wahr. Ach iwo.

Es stimmt einfach nicht, dass die Leitmedien in der BRD angewiesen werden, Dasselbe zum selben Zeitpunkt zu schreiben:

6.11.2017:

.

5.01.2017:

Ein deutlich düstereres Bild zeichnet dagegen das umstrittene, rechtskonservative US-Portal „Breitbart“. „Enthüllt: 1000-Mann-Mob steckt älteste deutsche Kirche in Brand“ betitelte Breitbart seinen Artikel. Darin vermittelt sich der Eindruck, dass die Lage in der Nacht zum neuen Jahr in Dortmund vollkommen außer Kontrolle geraten sei: Ein Mob von mehr als 1000 Männern habe „Allahu Akbar“ gerufen, eine Kirche in Brand gesteckt und die Polizisten attackiert. Als Quelle nennt das Medium die „Ruhr Nachrichten“.

.

5.01.2017:

Kirche angegriffen und „Allahu Akbar“ skandiert. Als die Situation eskalierte, hätten sie Feuerwerkskörper in eine Menge mit Frauen und Kindern geworfen, die Raketen auf die Polizei gerichtet und die Dortmunder Reinoldikirche angezündet. Das berichtet das amerikanische Internetportal „Breitbart News“. Die „Mainstream“-Medien hätten diese Vorfälle in der Silvesternacht wohl weitgehend übersehen – wenn sie denn stimmten. Doch „Breitbart News“ stellt vielmehr die Ereignisse überzogen, teils falsch dar und zeichnet ein Bild chaotischer bürgerkriegsähnlicher Zustände in Deutschland, herbeigeführt von islamistischen Gewalttätern.

Zwar ist nicht alles unzutreffend in dieser Darstellung, denn ruhig war die Silvesternacht in Dortmund nicht.

.

Da niemand die Leitmedien anweist, dasselbe zur selben Zeit zu schreiben, muss man wohl davon ausgehen, dass die das freiwillig tun, und die Redakteure im Schlaf davon traeumen, wann genau der richtige Zeitpunkt ist.

5.01.2017

.

Ist witzig, diese Gleichschaltung, nicht wahr?

Vor allem deshalb, weil es die ja gar nicht gibt…

Sehr gespannt ist man auf die Kommentare der Leser, stellt jedoch schnell fest, dass es die nur bei der WELT gibt. Streift man die mal oberflaechlich  wird einem schnell klar, warum die FAZ und der Spiegel gar keine Kommentare zulassen, die Alpenprawda ebenfalls nicht.

6.01.2017:

Es ist ein absoluter Verriss der BRD-Medien und ihrer Glaubwuerdigkeit, geradezu ein Gemetzel, was dort trotz aller Zensur noch durchkommt. Bei der WELT und beim FOCUS.

Das hier gab es auch noch:

22 Anzeigen eingegangen Berliner Silvesternacht: Deutlich mehr Fälle sexueller Gewalt als bislang bekannt

Spannende Zeiten, das Land kippt gerade nach Rechts, mit atemberaubendem Tempo. Die BRD-Luegenpresse ist offenbar machtlos dagegen. Ganz egal, ob Breibart auch Luegenpresse ist, und viel Schrott schreibt, das ist eigentlich total irre, oder etwa nicht? Fake News wohin das Auge auch blickt. Der totale Propagandakrieg.

Aber was heisst schon irre in Zeiten wie diesen?

DAS ist genauso irre:

Hat sich die Polizei die Nafris nur eingebildet? Zu Tausenden? Alles nur Fake News?

Irre. Einfach nur irre.

Berlin, Nizza, alles inszeniert? Fake News im Mainstream?

Man habe den Falschen, liest man: Der Pakistani/Afghane war es nicht. Man habe ihn freigelassen. Man jage die Moerder…

ABER dann kann es auch keinen „Berliner Helden“ gegeben haben, der den Fahrer ab dem Aussteigen aus dem LKW verfolgte, und die Polizei zu ihm lotste. Das war dann eine Fake News.

Der „Unfall statt Terror“, den die BRD-Medien herbeischreiben wollten, als englischsprachige Medien laengst von Terror schrieben, war immer nur eine Fake News, denn der polnische LKW-Fahrer lag erschossen im LKW.

„Herzinfarkt-Verkehrsunfall“ war eine bewusste Luege der BRD-Medien:

.

.

Informieren Sie sich im Ausland, vertrauen Sie keinesfalls den BRD-Regierungsmedien ARD/ZDF/WELT/FAZ etc.

.

A large truck has stormed through a Christmas market in the German capital of Berlin killing 12 people and injuring many others. German press reports a 23-year-old recent migrant has been arrested, and United States President-elect Donald Trump has called the attack part of a “global jihad”.

UPDATE 14:59 EST —  The Pakistani asylum seeker has been freed from custody and police say he is no longer a suspect in the attack. According to the Islamic State media arm Amaq Agency the attacker was a member of the terror group. The claim of responsibility is the first time the group has made such a claim while the attacker involved was still alive.

Der Blogtitel leitet sich (teils) ab aus dieser Telefonkonferenz zum Thema, wo von Roewers NSU-Fake Interview ueber Richard Gutjahr vom Mossad bis hin zu Weltverschwoerungen mit und gegen Henry Kissinger und die unvermeidlichen juedischen Weltuntergangsbereiber alles mit allem verruehrt wird:

Das ist Hirnwaesche der Alternativen, mit Eggert vorneweg.

Wie man so hoert, liest Heiko Maas ziemlich gerne Compact, und hat die Gefahr auch erkannt: Die Jedi-Ritter sind gefaehrlich!

Was hilft?

Ein Wahrheitsministerium!

Es ist definitiv so, dass die BRD von weit weg betrachtet voellig irre zu sein scheint, und zwar die offizielle Version der Regierung und ihrer Medien ebenso verrueckt wie die Alternativen, nur sind die Alternativen irgendwie anders verrueckt.

Merkel hat wegen Berlin, Taeter ein Fluechtling, weltweit eine beschissene Presse:

Aber…

Hat man wirklich den richtigen islamischen LKW-Attentaeter verhaftet, ihn aber laufen lassen, weil es fuer Merkel eine so fatale Wahrheit ist, dass man sie aendern musste in „kein Flüchtling“ ?

Ist es vorstellbar, dass ein befreundeter (der britische?) Geheimdienst dahintersteckt, oder die NATO (also die US-Boys)? (wie auch beim Erschiessen des russischen Botschafters in der Tuerkei…)

Der Focus bringt Erstaunliches:

Bachmanns Info war echt.

Warum Ausweise, immer findet man Ausweise am Tatort!

Warum Attentäter Ausweise zurücklassen

48 weitere Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer. 24 von ihnen konnten das Krankenhaus mittlerweile verlassen.

Zurückgelassene Ausweise als Visitenkarten von Attentätern

Der wegen des Anschlags in Berlin gesuchte Tunesier Anis Amri konnte durch ein Ausweisdokument identifiziert werden. Das Dokument zu seiner Duldung als Asylbewerber lag im Fußraum des Lkws, mit dem ein Attentäter am Montagabend in den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gerast war. Es ist nicht das erste Mal, dass nach einem Anschlag ein Ausweis eines mutmaßlichen Täters entdeckt wurde. Experten zufolge passiert das möglicherweise, um eine Art Visitenkarte zu hinterlassen. Auch die Attentäter, die Anfang 2015 die Redaktion der Zeitung „Charlie Hebdo“ in Paris gestürmt hatten, ließen einen Ausweis in ihrem Auto zurück. Ebenso tat es einer der Angreifer der Terrornacht von Paris am 13. November 2015. Auch der Ausweis des Tunesiers, Mohamed Lahouaiej Bouhlel, der in Nizza ähnlich wie der Attentäter von Berlin in eine Menschenmenge gerast war, wurde in dem Lkw gefunden.

Alle Angreifer in diesen Fällen wurden getötet und konnten nicht mehr gefragt werden, warum sie Ausweise zurückließen. „Es könnte sein, um eine Spur zu hinterlassen, und potenzielle Behauptungen zu bekräftigen, dass man für die Tat verantwortlich ist“, sagt Otso Iho von der Jane’s Information Group. „Es ist so oft passiert, dass vermutlich ein Kalkül dahinter streckt.“

Ausweise laesst man da, damit die Terrorfinanzierer wissen, wessen Familie die Belohnung bekommt.

Was bringen diese alternativmedialen Mindfucks, und waere es nicht noetig, sich auf die Analyse zu beschraenken?

Ein Attentäter hat 12 Menschen auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin getötet und ungefähr 50 Menschen verletzt! Doch die Bundeskanzlerin Angela Merkel gesteht ihre fehlerhafte und verräterische Politik immer noch nicht ein. Ihre standardmäßigen Phrasen wirken heuchlerisch: „Frau Bundeskanzlerin, treten Sie zurück“.
Wird sicher so aehnlich brutalst aufgeklaert wie der NSU…

Ein Roma-Treter, die Vorurteile wieder mal berechtigt, Taeterschutz ist angesagt

Das war der Stand von vor 4 Tagen:

Wenn es schlecht laeuft, dann spazieren die mit Bewaehrung lachend und feixend aus dem Gericht wie die migrantischen Bereicherer in Hamburg nach der Gruppenvergewaltigung einer 14-jaehrigen neulich in Hamburg. Die sie dann halbtot in der Kaelte liegen liessen. Drecksschweine, elende.

PI-News hat den Namen:

Es handelt sich um den 27-jährigen Zigeuner Svetoslav Stoykov (Foto) aus Varna in Bulgarien. Der bulgarische Fernsehsender „Nova“ berichtet, der Mann soll bereits mehrfach u.a. wegen Raub, Vandalismus und Diebstahl verurteilt worden sein und eine Frau und drei Kinder haben. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat nun Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Mittlerweile ist der Fall bundesweit -dem Videoleaker aus der Polizei sei Dank, hoffentlich erwischen sie ihn nicht- derart bekannt, dass die Kuscheljustiz Haerte zeigen muss:

Der mutmaßliche U-Bahn-Treter von Berlin ist gefasst – dank einer Öffentlichkeitsfahndung. Nun droht dem 27-jährigen Bulgaren eine Anklage wegen versuchten Totschlags. Aber ist der Mann schuldfähig?

Dank des Videoleaks, das die Fahndung erzwang. Luege 1.

Das war vorsaetzlich, also Mordversuch. Luege 2.

Kuscheljustizartiges Verdummen. Luege 3

Unertraegliches Gutmenschengeseier:

Die Aufnahmen der Überwachungskamera wurden von der Polizei erst sechs Wochen nach der Tat veröffentlicht – zwei Tage, nachdem die „Bild“-Zeitung das Video bereits ins Netz gestellt hatte. Warum dieses Zögern? „So sieht es die Strafprozessordnung vor“, sagt BDK-Chef Schulz. Fotos oder gar Videos dürften erst dann zur Öffentlichkeitsfahndung genutzt werden, wenn alle anderen Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft seien. „Eine solche Veröffentlichung ist ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht des Beschuldigten. Die Polizei muss penibel abwägen, ab wann das Fahndungsinteresse dieses Schutzrecht überwiegt.“ Erst dann habe ein Antrag beim Richter auf Öffentlichkeitsfahndung Erfolgsaussichten. Sechs Wochen seien im vorliegenden Fall eine normale Frist.

Hilfe, was fuer ein krankes Land mit kranken Polizeifunktionaeren im Taeterschutzmodus. (Diese Linksknaller-Idioten vom BdK haben gerade Stasi-Kahane ausgezeichnet…passt wie Arsch auf Eimer…)

Es braut sich was zusammen. Kommentare lesen!

Es begreifen immer mehr Leute, dass dieser Staat antideutsch ist, gegen das deutsche Volk regiert.

Knast in der BRD ist besser als malochen in Bulgarien:

Es ist widerlich… Taeterschutz statt Buergerschutz. Perverses Land.

Wer sind diese Dreckskanaken, die da zu Viert in Berlin ihr Unwesen trieben, und miteinander verwandt sind?

Richtig: Zigeuner. Die Bulgaren haben offenbar noch echte Zeitungen und sind noch nicht hirngewaschen wie die Deutschen.

Besonders schlimm findet Kanew Formulierungen, wie sie auf der Webseite Boulevardzeitung blitz.bg veröffentlicht worden sind. Dort stünde, man dürfe den U-Bahn-Treter von Berlin und seine Tat nicht mit Bulgarien in Verbindung bringen, weil der Täter kein echte Bulgare sei – sondern Roma. „Die Leserkommentare sind schrecklich“, sagt Kanew. „Da heißt es, die Roma seien Untermenschen, halb Affe, halb Mensch, Hitler habe seine Arbeit nicht gründlich genug getan und so weiter.“

Wie in anderen Ländern des früheren Ostblocks ist auch in Bulgarien der Begriff „Zigeunerkriminalität“ in der Öffentlichkeit allgegenwärtig.

Vernichtungsfantasien gehen gar nicht, jedoch werden die Bulgaren offenbar von ihren Medien nicht belogen, was die Nationalitaet bzw. die Religion von Straftaetern angeht, wie es in der BRD die Regel ist.

Wie war das mit den Vorurteilen?

Richtig, wenn Vorurteile zu ca. 80% stimmen, dann sind sie berechtigt.

Wuerden Vorteile nicht ueberwiegend stimmen, es gaebe sie gar nicht.

In Bulgarien werden keine ethnisch differenzierten Verbrechensstatistiken geführt, aber „als NGO können wir das und tun das auch“, sagt Kanew. Seine Organisation besuche alle Gefängnisse und befrage neue Häftlinge, auch zu ihrer Herkunft. Daraus ergebe sich, dass „Roma massiv überrepräsentiert sind bei aktenkundigen Straftaten“ und „mehr als 50 Prozent“ aller neuen Häftlinge in Bulgarien stellen. Auch gebe es „typische“ Straftaten bei Tätern, die sich als Roma bezeichnen, „vor allem serieller Diebstahl“.

Da die Wahrheit in den Zeitungen steht, in Bulgarien, nicht in Irristan BRD, und die Wahrheit auch Jedermann kennt, wozu ethnisch die Straftaeter differenzieren?

In der BRD tut man das ebenfalls nicht, das ethnische Unterscheiden, aber aus dem gegenteiligen Grund: Weil man die Leute beluegen will.

Jeder weiss es, dass die Muslime, ob mit BRD-Pass oder ohne, fuer ca. 90 % aller Vergewaltigungen, Morde und Totschlaege verantwortlich sind, aber man erfasst es nicht statistisch, jedenfalls nicht oeffentlich.

Wir haben ein Islam-Kriminalitaets bzw. ein Islam-Gewaltproblem, welches man wegluegt in den Medien, und wegluegt in der Kriminalstatistik.

Dort stuenden nur Zahlen von 80% aufwaerts, wuerden die Anteile islamischer Tatverdaechtiger mit und ohne BRD-Pass erfasst.

Alle wissen das, alle wollen es vertuschen.

Veröffentlicht am 18.12.2016

Wie sich das Bild in Leitmedien zu den wahren Zahlen krimineller Ausländer unterscheidet diskutieren Oliver und Hagen. Das Thema Ausländerkriminalität ein völliges Tabuthema und gehört öffentlich diskutiert wie alles andere auch.

Fakten-Video von Oliver Janich: https://youtu.be/H1i-jKwfK7c

Es gibt gute Chancen, dass diese Luegerei 2017 endet. Sie wollen zensieren, hate speech bei Facebook und anderswo, sie fahren die Fake News Kampagne, um weiterluegen zu koennen.

Es geht um die Deutungshoheit der Regierung und die der Luegenpresse. Um nichts anderes. Es geht um Propaganda deutschfeindlicher Kraefte, die dank der sozialen Medien zu verpuffen droht. Darum geht es, deshalb wollen sie flaggen und zensieren.

An der Spitze dieser Verraeter steht Merkel mit ihren Ministern. Vorher waren es Kohl und Schroeder. Sie alle haben das Volk verraten… das geht seit 40 Jahren so, der Anstieg ist fatal, denn wir reden von einer Exponentialfunktion. Sie ist genozidal…

Die Völker entgleiten der Propaganda, daher kommt jetzt die FAKE NEWS Zensur?

Das Trump Cover beim Spiegel war lediglich inspiriert/ abgekupfert vom Time  Magazin.

Hillary auf Platz 2? Was für Schleimer…

Einen sehr guten Beitrag gibt es beim Petritsch dazu:

Der totale Glaubwürdigkeitsverlust der Medien

Mittwoch, 7. Dezember 2016 , von Freeman um 17:00
 .

Als ich die Titelseite der neuesten Ausgabe des Time Magazine sah, musst ich laut lachen. Donald Trump wurde vom amerikanischen Nachrichten- magazin zum Mann des Jahres erklärt. Nicht weil sie Trump dazu bestimmt haben, sondern weil sie innerhalb von nur VIER Monaten eine totale Wende drehten.  Der Zusammenbruch von Trump im August, der totale Zusammenbruch im Oktober, und jetzt ist Trump der Mann des Jahres im Dezember. Am besten sieht man es in den folgenden drei Titelseiten…

Dieses Blatt behauptet, Hillary, auf die sie als Siegerin gesetzt haben, hat deshalb verloren, weil die Russen die Wahl mit Hacks manipulierten, wegen der Mails von Wikileaks und weil wir „fake news“ in Umlauf brachten. Sie wollen immer noch nicht eingestehen, der Grund liegt daran, weil Trump die Sorgen und Nöte der Menschen hörte und ihre Sprache gesprochen hat.

Der Angriff der Mainshitmedien auf uns Alternativen, wir würden falsche Nachrichten bringen und Propagandaorgane von Präsident Trump und Putin sein, zeigt wie die sterbenden Medien verzweifelt versuchen das Meinungsmonopol zurückzugewinnen.

Mit ihrer Aktion uns zu diskreditieren, haben sie den letzten Rest an journalistischer Glaubwürdigkeit verloren. Sie geben sich jetzt noch mehr als Prostituierte des Establishment hin, die für Geld alles tun, lügen bis sich die Balken biegen.

Sie sind völlig verzweifelt. Wie ein wildes Tier in die Ecke getrieben, schlagen sie ums sich, in dem sie meinen, alle alternativen Medien zu eliminieren, bevor die Öffentlichkeit erkennt, wie sie von ihnen belogen wurden.

Diese Beschreibung trifft auch auf ihre Kontrolleure zu, auf die Globalisten, Finanzverbrecher und Kriegshetzer, welche die Welt dominieren, ausplündern und beherrschen wollen. Die Medien sind ihr Werkzeug dazu.

Wer hat uns denn die Lüge verkauft, Saddam Hussein hätte Massenvernichtungswaffen, würde alle seine Nachbarn und Europa bedrohen, und deshalb wäre ein Angriffskrieg gerechtfertigt? Es waren die ach so seriösen Profi-Medien.

An vorderster Front der Kriegshetze war die New York Times, das Vorbild aller Zeitungen, von der die Copy-Paste-Artisten abschreiben. Sie hat sich wohl für ihren Verkauf des Krieges entschuldigt, nur das macht die 1,4 Millionen toten Iraker auch nicht mehr lebendig.

Nach dem Brexit-Referendum, der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und der Beendigung des Renzi-Regimes in Italien, ist das Establishment in voller Panik, weiter die Gedankenkontrolle zu behalten, in dem sie uns zensieren will.

Der Fake-News-Angriff ist nur der Anfang der Kampagne, um uns mundtot zu machen und uns verschwinden zu lassen. An vorderster Front der Zensur ist Angela Merkel und überhaupt die deutsche Politik, weil die Bundestagswahl bevorsteht.

Merkel und Co. haben Angst die Macht zu verlieren und wollen keine „amerikanische Verhältnisse“, wo die etablieren Medien als Nachrichtenquelle ausgedient haben und die Menschen sich immer mehr über die alternativen Medien informieren.

Auch Trump lässt die etablierten Medien links liegen und kommuniziert direkt mit der Bevölkerung über das Internet. Wenn man wissen will was Trump macht und denkt, muss man nur seine Tweets lesen. Das stinkt den Medienhuren aber so was von gewaltig, haben sie doch ausgedient!

Damit das deutsche Volk nicht auch auf „dumme Gedanken“ kommt und einen „Trump“ wählt, will Merkel so schnell wie möglich neue Gesetze zur Überwachung von sozialen Netzwerken durchbringen. So fordert sie, Facebook und die anderen Dienste müssen innerhalb von 24 Stunden „falsche Nachrichten“ löschen.

Falsche Nachrichten sind dann solche, die nicht vom „Wahrheitsministerium“ genehmigt sind. Habt ihr übrigens den Wandel gemerkt? Jahre lang hat man uns vorgeworfen, wir würden Verschwörungstheorien verbreiten. Jetzt wird der Begriff nicht mehr benutzt und wir verbreiten falsche Nachrichten.

Deshalb, liebe ASR-Leser, wir können uns darauf gefasst machen, dass diese Seite und viele andere mit fadenscheinigen Gründen bald verschwinden. Das geht ganz einfach und schnell. Es müssen nur die Googles uns nicht mehr in den Suchresultaten zeigen und die Fratzenbücher unsere Posts und Links nicht mehr bringen.

Dann wird eine Schwarze Liste erstellt, wo alle verbotenen Seiten draufstehen, auf die die Provider den Zugriff verhindern müssen. Wir werden dann wie die Seiten über Kinderpornografie und der ISIS-Terroristen behandelt.

Diesmal verbrennen die Links-Faschisten die Texte

Das ganze erinnert an die Bücherverbrennung der Nazis, damit das Volk nicht von der Macht verfemte Seiten lesen kann, die Meinung von staatsfeindlichen Autoren mitbekommt. Dieses mal werden die alternativen Medien auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Wollt ihr euch das gefallen lassen???

Wer das als übertrieben ansieht, dem sollte zu denken geben, dass diese Fake News Sau auf allen Ebenen durch das Dorf gejagt wird: National von Maas/Kahane/Kauder/Merkel ebenso wie auf EU-Ebene, und in den USA.

Ganz aktuell:

All das ist ein sehr gutes Zeichen: Das System hat Schiss, und geht zum Angriff über. Ignorieren hat nicht geholfen, also wird jetzt attackiert und zensiert.

Demnächst fäll das System der Lügenmedien, und mit ihm fällt das ganze System. Die Chancen steigen, dem Internet sei Dank, dass es so kommt. Was also tun?

Weitermachen!

Trump gewinnt und führt Lügenmedien und Vasallen-BRD vor

Sauber, das tut gut, und hier haben wir die Analysen von 2 Bloggern, die den Sieg Trumps richtig vorhergesagt haben.

Glückwunsch.

Sehr gute Doku der Lügenmedien.

Auch gut:

Richtig. Die Verlierer sind die Lügenmedien. Auch wenn er die anders nennt.  Die „Propagandaschweine“ in den USA und die hierzulande.

So sollen sie sein, die alternativen Medien. Bravo.

Alles ist gut. Sie kotzen ab, die Vasallen und ihre Medien.

f-ddd

O happy day… Merkel muss weg, und die ganze CDU mit. Wird Zeit…

Ein Durchblicker: Michael Mross zu Bargeldverbot, Haftungsgemeinschaft und Vasallentum

Das lohnt sich. Mross hat sehr gut nachvollziehbare Positionen.

Ein guter Mann. Habe dem noch nie zugehört. Ein Versäumnis.

Das hier ist neu. Oktober 2016.

Klartext zu Kahane, zu Zensur, zu Steuergeldverschwendung, zu Facebook-Zensur.

Gute Leute, Kämpfer für die Meinungsfreiheit, aber explizit keine Nationalen. Oder doch?

Die Regierungspropaganda – Hauptaufgabe der GEZ-Nachrichten wird ganz klar als Solche benannt, Broder zitierend.

Das ist auf jeden Fall sehr positiv.

Und wie der Mross den Unfall weggesteckt hat, diesen Horror, und trotzdem nicht aufgibt und weiter kämpft, da ziehe ich meinen Hut.

Guter Mann. Ein Kämpfer. Respekt.

Focus korrigiert Titel, Straftatenexplosion und Migrationskrise zu deutlich?

Solche Perlen muss man immer sofort sichern:

zwischenablage08

Warum muss man die sofort sichern?

Na weil solche allzu bösen Titel so gut wie immer entschärft werden.

So auch dieses Mal.

zwischenablage11Man erkennt als aufmerksamer Beobachter seine Schweine am Gang. Absolut sicher, dass die erste  Überschrift zu sehr Klartext war, und entschärft werden würde.

Die Lügenpresse ist vielfältig geschult in der Wahl und in der Art des Lügens…

misereGute Leute da bei der Bundespolizei, die mit der Laschheit von Politik und Justiz offenbar nicht einverstanden sind. Wo werden Diebstahl und Taschendiebsahl denn noch bestraft? In einem Drecks-Justizsystem, wo migrantisches Pack, Vergewaltiger, Bewährung bekommen und ins Ausland verschwindet, wie gerade in Hamburg?

Da  hat er recht:

gesellschaftputin-1024x538

Dem Mann hier gefällt es offenbar nicht, wie Recht und Gesetz verbogen werden, und das Grundgesetz somit gebrochen wird. Artikel 20.

romannBP-Präsident Dieter Romann

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Das gilt nicht mehr, die Erosion des Rechts ist das Ende eines jeden demokratischen Rechtsstaates. Exekutive und Judikative verstossen jeden Tag gegen das geltende Recht. Das wird fatale Folgen haben.

Es ist nötig, dass auch aus dem System heraus der Widerstand wächst, eine Opposition sich bildet. Rainer Wendt und Dieter Romann sind da auf dem richtigen Weg. Sie verdienen Unterstützung.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Pappdrachen-Artikel, wertlos, auch wenn Schachtschneider das Gegenteil erzählt. Andere Abhilfe ist immer möglich, die Schafe wählen aber weiterhin ihre CDU-SPD-GRÚN-LINKS-Metzger.

So what? Selber Schuld. Kein Mitleid.

Wird der nächste US-Präsident in der BRD gewählt?

Könnte man meinen. Es geht in allen Leitmedien um Trump, um Clinton, um geleakte Fragen an das Clinton Team, um Umfragewerte, und das jeden Tag.

Nun ist es ja nachvollziehbar, dass in einem Vasallenstaat wie der BRD wichtig ist, wer die USA, also das Imperium regiert.

Unstrittig ist, dass alle Medien hier wie in den USA selbst eindeutig die Kandidatin des big money bevorzugen, also Clinton.

Aber die Mühe, die sich die BRD-Medien dabei geben… es ist doch vollkommen unwichtig für Deutsche, die gar nicht mitwählen dürfen.

Der hier ist deutschstämmig und darf wählen:

Und richtig reich ist er auch noch.

Was hat er gesagt?

Das sollte im Focus stehen:

thiel„Ich stimme nicht allem zu, was Trump gesagt oder getan hat und ich glaube nicht, dass die Millionen US-Amerikaner, die ihn wählen wollen, das tun“, erklärte Thiel. Aber: „Es ist kein mangelndes Urteilsvermögen, das Millionen Amerikaner dazu anleitet, Trump zu wählen. Wir wählen Trump, weil wir glauben, dass die Führung unseres Landes versagt hat.“

Was für Trump spreche? Bei den „großen Themen“ würde der 70-Jährige richtigliegen. „Trumps Agenda dreht sich darum, die USA wieder zu einem normalen Land zu machen.“ Ein normales Land habe nämlich kein Handelsdefizit in Höhe einer halben Billion Dollar, in einem normalen Land würde die Regierung schlicht ihren Job machen. Trump ist großer Kritiker von grenzüberschreitenden Handelsabkommen und stellt sich damit gegen einen Großteil der großen US-Unternehmen, die von solchen Abkommen profitieren wollen.

Das meiner Meinung nach Wesentliche hat der Focus unterschlagen.

Thiel sagt im Video, ein normales Land führe nicht 5 Kriege gleichzeitig, die allesamt nicht erklärt worden seien.

Ab Minute 7:25, 15 Jahre Krieg, 4,5 Billionen Dollar (trillions) Kosten, mehr als 2 Mio Tote, mehr als 5000  gefallene US-Soldaten, und wofür das Ganze? Sie hätten nicht gewonnen!

Bush habe versprochen, 50 Milliarden Dollar würden die Demokratie in den Irak bringen.  Stattdessen habe man mit 40 Mal soviel Geld das Chaos gebracht.

Und die Demokraten seien mehr Falken, also Kriegstreiber, als jemals seit Beginn des Vietnamkrieges.

Clinton sei wahnsinnig, in Syrien einen Krieg mit Russland zu riskieren… mit ihrer Flugverbotszone.

Ans Eingemachte geht es bei 11:20. Trump wolle America (endlich) zu einem normalen Land machen.

Ein normales Land kämpfe keine 5 nicht erklärten Kriege gleichzeitig.

Was fehlt beim Focus? Genau das.

Drecksblatt. Lügenpresse.

Danke an Peter Thiel, well spoken!, sei er nun Bilderberger oder schwul, alles unwichtig. Er sagt, was Sache ist.

Meine Meinung war schon immer, die Amis müssen ihren Scheissladen selber ausmisten, nur sie können das, und sie müssen es tun. Ist nicht unsere Sache.

9-11 müssen ebenfalls die Amis aufklären. Wir haben genug eigenen Staatsterrordreck, der uns angeht, und den muessen wir aufklären.

Trump wird verlieren, aber seine „big points“ werden am Ende siegen. Das Imperium USA wird fallen, und es wird den US-Bürgern ebenso zum Vorteil gereichen wie uns Europäern. Speziell uns Deutschen wird das nuetzen. Ramstein etc pp. wird geschlossen werden.

Daran glaube ich. Fällt das Regime der US-Eliten, fällt die NATO, fällt auch deren ziviler Arm namens EU, und es wird uns allen im Westen nützen. Es wird uns frei(er) machen. Mit goldgedeckter Währung, nix mehr NWO der Mosaischen… das wäre fein 😉

Warum weder die EU noch die Energiewende funktionieren können

Ach, wie ist das wieder schön…

zwischenablage02Ein Musterbeispiel, warum Ideologie-Träume, umgesetzt mit EU-Fördermillionen, an der rauen Realität zerschellen.

Fangen Sie hier an, 2010, als alles rosig war, eine grosse Zukunft wartete…

Hochgeladen am 30.03.2010

Spanien ist inzwischen eines der führenden Länder, wenn es um die Nutzung erneuerbarer Energien geht. So will die spanische Regierung erreichen, dass sich die Kanareninsel El Hierro bald vollständig aus Wind- und Wasserenergie versorgen kann.

2016 war alles gescheitert. Das Geld ist weg, der Nutzen ist gering, die Kosten sind enorm. Horror-Strompreise.

In einem Punkt aber hält Hierro einen Spitzenplatz – beim Abgreifen von Subventionen. Pro Insulanerkopf gerechnet, ist mehr EU-Geld in die Insel versenkt worden als in irgendeine andere Region. Allein die grotesk überdimensionierte Mole im Hafen La Estaca verschlang 20 Millionen Euro aus der EU-Regionalförderung. Benötigt wird die Mole nicht. Großfähren oder Kreuzfahrtgiganten steuern Hierro nicht an. Warum auch?

Fabelhaft ausgebaut (selbstredend mit EU-Förderung) und prima in Schuss gehalten ist auch das Straßennetz, bis in entlegene Bergregionen. Serpentinenfahren auf Hierro macht richtig Spaß, denn es kommt einem selten jemand entgegen. Auch andere Großprojekte zeichnen sich durch hohe Kosten im Verbund mit kompletter Sinnfreiheit aus. Etwa das in eine feuchtkalte Höhe von 900 Meter gesetzte „Kongresszentrum“, wo leider so gut wie nie Kongresse stattfinden. Ein Meerwasserschwimmbad gammelte viele Jahre unbesucht vor sich hin.

Hierro ist der Irrsinn der europäischen Subventionspolitik in einer Nussschale

Es wird richtig bitter…

Anstelle des alten Dieselkraftwerks in Puerto de la Estaca sollten künftig fünf Windräder auf dem Gipfel eines erloschenen Vulkans die Stromversorgung übernehmen. Überschüssiger Strom sollte genutzt werden, um Wasser in ein auf dem Vulkan errichtetes Pumpspeicher-Kraftwerk zu befördern. Damit, hoffte man, würden die Flauten überbrückt werden, die auch mitten im Atlantik immer wieder vorkommen.

Kritische Denkströme beherzt ausgeknipst

Das kurz „Gorona“ genannte Projekt, zu 60 Prozent im Besitz der Inselverwaltung, wurde mit Komponenten aus Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz gewuppt. Kosten: 85 Millionen Euro. Die Hälfte davon deckten staatliche Subventionen ab, für die andere Hälfte verschuldete sich die Gemeinde. Kleingeld, wenn man bedenkt, dass Hierro praktisch dem gesamten Planeten als „energetische Referenz“ dienen würde, wie es ein Betreiberprospekt versprach.

Das richtungweisende Projekt war noch nicht eingeweiht, da kugelten sich bereits die üblichen Medienjungs und -deerns vor Begeisterung. „El Hierro wird Ökomodell“, jubelte „Geo“ im August 2013. Als die Windkraft-Pumpspeicher-Kombi im Juni 2014 ans Netz ging, meldete Wikipedia prompt, der Strom auf der Insel würde nunmehr „vollständig von Windkraft erzeugt.“ Ebenso affirmativ wunschdachte die „Neue Zürcher Zeitung“: „Die kanarische Insel El Hierro ist als erstes Eiland der Welt energieautark“.  

Hat Daniele Ganser da fuer die NZZ vorschusslorbeergejubelt ?

Oder hat er den erforderlichen Pumpspeicher „berechnet“?

Ein um den Faktor 200 zu kleines Pumpspeicherbecken

Oups, ja nun… ohne Speicher geht es nicht, wenn man Strom zufällig erzeugt, ihn jedoch bedarfsgerecht zur Verfügung haben will. Und „zu gross“ gibt es bei Speichern nicht, „zu klein“ oder „vergessen, sorry“ ist hingegen Standard.

Das Projekt Autarkie liegt in der Grütze, Geld futsch, Vorschusslorbeeren verwelkt

So wird das im Grossen (BRD) ebenfalls passieren, Geld futsch, und es werden Hunderte Milliarden Euro sein. Nicht „Peanuts“ wie auf der kleinen Insel, 85 Millionen…

Der lesenswerte Artikel endet zynisch, sarkastisch, es ist ein Trauerspiel.

Was Hierro tun könnte, um den Kladderadatsch wenigstens abzumildern? Einfach mit inseleigenen Pfunden wuchern! Aus dem anfangs erwähnten, fast immer verwaisten Kongresszentrum im Hochland könnte sich ein Kompetenzzentrum entwickeln, das rund ums Jahr Fachseminare anbieten würde. Etwa für Entscheidungsträger aus Brüssels Bürokratie, Sparte Regionenförderung. Oder für Politiker, die vor Ort studieren möchten, was bei einer „Energiewende“ hinten so rauskommt. Oder für Journos, die auf dem herbschönen Hierro lernen könnten, in Sachen EU und Energiewende unvoreingenommen zu recherchieren.

Mögliche Themen der Tagungen:  „Gauner im grünen Zwirn – woran man Ökoschwindler erkennt“. „Nepper, Schlepper, Subventionsfänger – wie örtliche Seilschaften Jagd auf EU-Fördermillionen machen.“ Oder einfach: „Größenwahn am Arsch der Welt. Am Beispiel El Hierro“.

Wer es noch genauer wissen möchte:

El Hierro – Das bittere Ende eines Energiewende-Märchens

sie schaffen keine 50%, wo sie 100% versprachen… neueste Zahlen:

Zum aktuellen Stand August 2016 findet sich z.B. folgende völlig anderslautende Stellungnahme einer örtlichen Quelle:

“Erstmals wurde im Monat Juli 2016 – 67% des nachgefragten Stromes aus regenerativer und Grüner Energie erzeugt – so die Inselpräsidentin Belén Allende. Ein Wert der optimistisch stimmt, aber nur die Zahlen eines Urlaubsmonat im Sommer widerspiegelt. Über die letzten 12 Monaten gesehen liegt die natürlich erzeugte Energie großzügig gesehen weiter unter 50%. Ganze 37,8% wurden etwa nach dem engl. Energy Matters in diesem Zeitraum durch Wind/Wasser auf El Hierro nur erreicht.
Vier Elektro-Tankstellen wurden für sieben derzeit auf El Hierro fahrende Elektro- Pkw`s errichtet – die sich fast alle in kommunalen Besitz befinden. Also qualmen die Autos weiter über die Straßen.
100% Grüne Energie war die Vorgabe, ein Wert den heute selbst ein Optimist wie ich, für nicht mehr erreichbar hält”.

Irre. Und wer zahlt den Spass? Wir Steuerzahler in der EU!

…und horrende Strompreise

Auch bei der Berechnung der Wirtschaftlichkeit befleißigt sich die Betreibergesellschaft erneut der bereits erwähnten Kreativität. So wird für die Vorher/-Nachher-Kalkulation der Betriebskosten offensichtlich einfach für 2011 und 2015 mit dem gleichen (hohen) Preisniveau für den Treibstoff kalkuliert, obwohl der Ölpreis bekanntlich seitdem um rund 50 % gesunken ist. Das hilft dabei, die Berechnung der Amortisation der Anlage zu „verschönern“.

Wichtig ist bei der Betrachtung natürlich auch der Vergleich mit dem auf dem spanischen Festland üblichen Strompreis, der bei einheitlich 24 ct./ kWh liegt. Davon können die Inselbewohner jedoch nur träumen: Den Recherchen des bereits zitierten Blogs zufolge kostet der auf El Hierro erzeugte Strom 81 ct./ kW/h, also mehr als 3mal soviel.

Guter Atomstrom kostet in Frankreich den Verbraucher aktuell um die 16 Cent. In der BRD kostet Strom fast das Doppelte. Zutiefst unsozial, eine gewaltige Umverteilung von arm zu reich. Asoziale grüne Ideologie, umgesetzt von der CDU.

————-

Haben Sie gut aufgepasst?

65 Mio waren geplant, 85 Mio hat es gekostet. Ist im Rahmen. 1/3 mehr. Vergleiche Stuttgart 21 oder Flughafen Berlin.

2 Mio Diesel/Schwerölkosten pro Jahr fielen 2010 an, Aussage im Video. Aktuell wäre es nur 1 Mio pro Jahr. Ölpreisverfall.

250 Euro Stromkosten pro (8000) Einwohner und Jahr (Diesel, Schweröl 2010) war billig! Es ist eine Insel… klein noch dazu.

Der Preis hätte sich 2015/2016 halbiert… und liegt „real, dank „Energiewende“,  bei 81 Cent. Statt 20 Cent 80 Cent?

Grüner Wahnsinn.