Schlagwort-Archive: Donald Trump

Roewer als US-Analyst: Das Imperium der Meinungsmacher schlägt zurück

Das hat was:

Das Zweifeln am NSU scheint übrigens nicht nur auf Roewer begrenzt zu sein, auch der jetzige (mosaisch konvertierte) Chef der Erfurter Schlapphüte scheint den NSU und die “Mossadkäthe” nicht so ganz für voll zu nehmen:

ROFL.

Zurück zu Roewer: LESEN !!!

Manchmal habe ich mich in den letzten Wochen gefragt, wie weit er es noch treiben will, der US-Präsident Donald Trump. Diese Frage stellte sich mir nicht deswegen, weil ich vorsätzlich und speziell in Sachen Trump die Mainstream-Presse benutze, sondern die Zweifel drängten sich auf, weil ich, ohne Twitter-Nutzer zu sein, die Twitter-Botschaften von Trump zu verfolgen suche. Dieser Mann legt sich nicht nur wöchentlich in rüden Worten mit den herkömmlichen Medien an, jetzt hat er sich auch noch auf die sog. sozialen Medien in ruppiger Form eingeschossen. 

Es gibt zwei deutsche Sprichworte, die mir bei der Beschäftigung mit dem Thema durch den Kopf gehen: Viel Feind, viel Ehr. Und: Viele Hunde sind des Hasen Tod. Nutzt man, wie ich schon sagte, jedoch ohne meine Vorbehalte, die Mainstream-Medien, so fällt das Urteil leicht. Trump ist ein halbverblödetes, Frauen belästigendes A….loch, und das einzige, was verwundert, ist dies, dass er offenbar noch im Amt ist, nachdem er es in einem als ganz sicher dargestellten Impeachment bereits im Frühjahr letzten Jahres hätte verloren haben müssen.

Er lästert gern, und natürlich wohnen wir Inszenierungen bei, sobald wir die Mainstreammedien lesen/konsumieren.

Anlass für meinen eher grimmigen Frohsinn ist meine seit Monaten andauernde Erforschung der Meinungslenkung durch die sozialen Medien, sprich Facebook, Twitter und die anderen Info-Grossisten im Chor mit Apple und Google und die Diskrepanz zur angeblich freien Meinungsbildung. Nirgends ist die Möglichkeit der Manipulation größer als hier. Nirgends ist die Wirkung fataler, denn die Beteiligten, die sog. Nutzer, befinden sich im Irrglauben, dass über ihnen nur noch der blaue Himmel schwebt.

Die Wirklichkeit wird hingegen durch offene und verdeckte Zensur bestimmt.

Wunderbar geschrieben.

Die Waffe des kleinen Mannes ist das Wegbleiben, das Nicht-mehr-nutzen. Das wäre für die Datengiganten der GAU, denn das Milliardengeschäftsmodell von Google-Amazon-Twitter-Facebook beruht auf dem kostenlosen Absaugen vom Milliarden von Nutzerdaten, die sodann geordnet und meistbietend weiterverkauft werden. Was wem diese Daten wert sind, erahnt man bestenfalls, wenn man die Aktienkurse der einschlägigen Firmen und die Wertangaben über ihre Eigentümer beobachtet.

Zum Eigenschutz haben die üblichen Verdächtigen daher eine verdeckte Zensur- Methode entwickelt: das shadow banning. Das geht so vor sich, dass die Informationsverbindungen zwischen unliebsamen Nutzern heimlich gekappt werden.

Der Mann hat Ahnung. Wie hat denn das Lfv seinerzeit versucht, die veröffentlichte Meinung im Sinne der Macht zu manipulieren?

DAS wäre doch mal interessant zu erfahren.

Nur an einen traut sich Twitter-Dorsey derzeit offenbar nicht heran. Das ist der US- Präsident mit seinem Twitter Account (@realDonaldTrump). Wenn einer politisch mächtig ist und zudem 60 Millionen Follower hat, wird selbst ein prononciert linker Geschäftsmann vorsichtig (Zudem gilt: Dollar schlägt Gesinnung).

Wie die Wahlen im November ausgehen werden, kann kein seriöser Beobachter sagen, und die unseriösen sagen einen sicheren Sieg der Demokraten voraus. War da nicht kürzlich schon mal so was?

Abschließend noch eine weitere Frage: Haben Sie sich auch schon mal gewundert, warum Milliardäre, die in den USA das Geschäft (und das Leben) bestimmen, nach Eigenangaben links sind? In meinem nächsten US-Update werde ich eine Antwort versuchen.

Weil links zu sein zum guten Ton gehört. Oder was sonst?

Helmut Roewer über Hillary und Trump. Lesenswert!

Guter Mann, dieser Roewer. Glaubt nicht an den NSU. Und das als ehemaliger Präsident des LfV Erfurt.

Er schreibt auch ziemlich viel. Lesenswertes:

Lohnt die Lektüre, der Mann ist gründlich.

Teil 1: Die Justiz-Gang

In diesem August-Update über den Machtkampf in den USA will ich zwei Themen kurz beleuchten: Zum einen geht es um den Kampf der Presse gegen Trump, bei welchem ein mächtiger Anti-Trump-Gegner im August plötzlich Gesicht gezeigt hat – nämlich die Führungs-Mafia der sozialen Medien-Giganten –, zum andern bin ich der Frage nachgegangen, wie es eigentlich kommt, dass plötzlich ganze Hillary-Seilschaften aus dem Nichts ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden.

Mafia Zuckerberg & Co, das ist die Zensur-Mafia der sozialen Medien, die sich sehr nett outete, als nicht free speech verteidiger, das ist sehr aufschlussreich gewesen, da hat Roewer recht.

Klartext:

Um mit Letzterem zu beginnen: Der Leser wird sich erinnern, dass im Regierungsapparat der USA eine Gang tätig war, die ihren Zugriff auf staatliche Repression und Sanktion missbräuchlich dazu nutzte, um Trump zu verhindern und, nachdem das misslungen war, ihn aus dem Amt zu jagen.

Und da lallen sie herum von Einmischung Putins…

Herrlich drastisch:

Ich weiß schon, was meine Kritiker – wenn sie überhaupt bis hierher vorgedrungen sein sollten – jetzt äußern werden: Mein Gutester, das ist ja Verschwörung pur. Ja doch ja, das stimmt ausnahmsweise, denn in den USA ist solches Tun als Verschwörung gegen die Justiz strafbar. Seltsames Land mit einem unbegreiflichen Rechtssystem. Demnächst mehr dazu. Vielleicht lässt sich ja auch bis dahin klären, warum Hillary C. ihren gesamten Email- Bestand beim Kindersex-Weiner (pardon) parkte.

Das ist wirklich sehr interessant, was Dr. Roewer da schreibt.

Teil 2 erschien im September 2018. Grosses Tennis!

Israel, nicht Russland beeinflusst die US-Wahlen, meint Noam Chomsky

Es gäbe da eine ziemlich schwachsinnige Diskussion in den (gesteuerten) US-Medien (und auch hierzulande), meint Chomsky, ein linker jüdischer Intellektueller:

Man ist sehr geneigt, ihm zuzustimmen. Der Popanz um die russische, ja von Putin persönlich angeordnete Unterwanderung der US-Wahlen nervt.

Ein Reblog vom Heerlager der Heiligen dazu, August 2018:

Der britische „Telegraph“ läßt den Altintellektuellen Noam Chomsky zu diesem Thema zu Wort kommen.

Leider spricht Chomsky nicht über den Einfluß von Saudi-Arabien. Wenn die Saudis, wie viele ja glauben, Hauptdrahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001 waren, wäre die Reaktion der USA darauf erschreckend und man müßte sich fragen, wie stark dieses Land die USA schon im Griff hat.

20180803 chomsky.PNG

Ausschnitte dem „Telegraph“:

Der erfahrene Aktivist Noam Chomsky hat Israel beschuldigt, sich „unverschämt“ in die US-Wahlpolitik einzumischen, und zwar in einer Weise, die alle Anstrengungen, die von Russland unternommen wurden, bei weitem übertrifft.

Im Gespräch mit „Democracy Now“ fügte Chomsky hinzu: „Die israelische Intervention bei den US-Wahlen überwältigt alles, was die Russen getan haben mögen, ich meine, sogar bis zu dem Punkt, wo der israelische Premierminister Netanyahu direkt zum Kongress geht, ohne den Präsidenten zu informieren, und spricht mit überwältigendem Beifall mit dem Kongress, um zu versuchen, die Politik des Präsidenten zu untergraben – was mit Obama und Netanyahu im Jahr 2015 geschehen ist“.

Im März 2015 sprach der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu auf Einladung des damaligen republikanischen Haussprechers John Boehner und mit Unterstützung des israelischen Botschafters in den USA, Ron Dermer, vor den gemeinsamen Häusern des Kongresses über das noch zu unterzeichnende Atomabkommen mit dem Iran. Er tat es, ohne das Weiße Haus formal zu informieren.

In einer Rede vor dem Kongress, die von mehr als 50 Demokraten boykottiert wurde, machte Herr Netanyahu deutlich, dass er gegen den Deal ist.

Herr Chomsky sagte, dass Herr Putin nie eine solche Rede vor dem Kongress gehalten habe, was politische Beobachter als einzigartig in der Art und Weise bezeichneten, wie ein ausländischer Führer die Politik der US-Regierung so sauer attackierte.

„Ist Putin gekommen, um den gemeinsamen Sitzungen des Kongresses eine Rede zu halten, in der er sie auffordert, die US-Politik umzukehren, ohne den Präsidenten zu informieren“, sagte er.

„Und das ist nur ein kleines bisschen von diesem überwältigenden Einfluss. Wenn Sie sich also für den Einfluss ausländischer Einflüsse auf Wahlen interessieren, gibt es Orte, an denen Sie sich umsehen können. Aber selbst das ist ein Witz.“

Die Stärke der Pro-Israel Lobby ist lang eine der am umstrittensten und diskutierten, Angelegenheiten in Washington gewesen. Im Jahr 2007 veröffentlichten John Mearsheimer und Stephen Walt das Buch „The Israel Lobby and US Foreign Policy“, die die Lobby als „lose Koalition von Einzelpersonen und Organisationen, die aktiv daran arbeiten, die US-Außenpolitik in eine pro-israelische Richtung zu lenken“ beschrieb.

Trump scheint sehr zionistisch angehaucht -oder gar gesteuert, weil finanziert?- zu sein, der gekündigte Iran-Deal, die Botschaftsverlegung nach Jerusalem usw. sprechen für diesen Verdacht.

Beeinflussung ist doch der Normalfall, insbesondere durch die USA, meint dieser Kommentator:

„Wer beeinflußt die US-Politik aus dem Ausland?“

Die USA dürfen in anderen Ländern miliärisch intervenieren um Regimechance zu erzwingen, oder deren NGO ’s finanzieren und hetzen Minderheiten und Kriminelle gegen die Regierung auf, samt halbziviler Unterstützung der USA. Dann ist das für Demokratie und Menschenrechte, gleichgültig, ob von den „Hilfsbedürftigen“ noch welche am Leben sind.
Beruhigend für die vielen toten, daß sie wenigstens für eine gute Sache gestorben sind …

Jeder beeinflußt doch jeden. Irgendwie.  …

Und natürlich hat Rußland ein Interesse daran, wer der nächste Präsident in USA wird, oder glaubt irgend jemand ernsthaft, die USA würden sich bei Rußlandwahlen neutral verhalten?

Wie stark und vor allem wie demonstrativ dabei vorgegangen wird, entscheiden einzig nur die realen Machtverhältnisse.

Interessant würde es werden, wenn die AfD genügend Stimmen zur Regierungsbildung bekommen würde. Welchen Einfluß würde es wohl dann aus dem Ausland geben?
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt ….

Sehr richtig!

Der Demokratie schaden tun zur Zeit die Sozialen Netzwerke mit ihrer massiven Zensur im Auftrag der Regierungen. Beeinflussung im grossen Stil, viel viel schlimmer als AIPAC, die Zionisten, Israel oder Russland das jemals vermochten.

Das Wesentliche erkennen: Der Feind sitzt Innen, nicht aussen, und Hermann Scheer hatte eben doch recht. RIP

Das sind die Feinde:

Putin warnt vor dem Deep State in den USA: “Diese Leute sind mächtig und stark”

Er wandelt quasi auf den Spuren von US-Präsident Eisenhower bei dessen Farewell-Rede 1960, bevor er das Zepter an JFK übergab.

Ein paar persöhnliche Anmerkungen wolle er machen, abweichend vom Protokoll, sagte Putin nach dem Helsinki-Treffen zurück in Moskau, und 2 Nächte drüber geschlafen hatte er wohl ebenfalls schon. Und mitbekommen, wie stark der Druck auf Trump nach dessen Rückkehr war, von Medien, Demokraten, und Republikaner, weil Trump den Tiefen Staat attackiert hatte:

…Trump selbst ließ einen typischen Tweet hinaus: “Unsere Beziehung zu Russland war NIEMALS schlimmer, dank der jahrelangen Tölpelhaftigkeit und Dummheit der USA und jetzt, der gefälschten Hexenjagd!” Mit seiner patentierten Eloquenz brachte Trump auf den Punkt, auf den ich es zu bringen versucht habe: Dies war eine Hexenjagd, und sie wurde manipuliert.

und:

“Ich würde lieber ein politisches Risiko eingehen, wenn es um den Frieden geht, als den Frieden durch stures Verfolgen einer Politik zu riskieren”

Trump musste sich sogar dahingehend korrigieren, er habe doch gemeint, Russland HABE SICH EINGEMISCHT in die US-Wahlen, obwohl er offensichtlich das Ganze für eine US-interne Inszenierung des Tiefen Staates hält. so gross ist der Druck auf ihn, selbst Fox News watschte ihn ab…
.
Dass Trump aber irgendwie schon eine coole Sau ist, das musste selbst der linke Guardian ihm zugestehen:

Donald Trump began the week facing accusations of treason over his embrace of Vladimir Putin. He ended it with a middle finger to his many critics by inviting the Russian autocrat to the White House.

Man wirft Trump Verrat vor, aber er lädt Putin ins Weisse Haus ein.

The defiant gesture illustrated Trump’s confidence that he had weathered yet another political storm. While opponents had briefly hoped that what they saw as his disastrous showing alongside Putin in Helsinki would be the breaking point for his presidency, for American conservatives it appears to be business as usual.

Some 79% of Republicans approved of his handling of the Russian president at the post-summit press conference, according to an Axios/ SurveyMonkey poll of 2,100 people. An even higher share, 85%, think the justice department investigation into Russia’s meddling in US elections is a distraction.

Die Leute glauben, die Russland Hetze des Justizministeriums sei bloss ein Ablenkungsmanöver.
.
Trump also in stürmischer See siegessicher unterwegs, und Wladimir Wladimierowitsch Putin machte sich so seine privaten Gedanken, welche er der Welt dann mitteilte.
.
4 Minuten Video:
.

Am 20.07.2018 veröffentlicht
Russlands Präsident Wladimir Putin hat gestern das Protokoll verlassen und deutliche Worte für tiefe Strukturen im Staatsapparat der USA gefunden, die gegen die Interessen des Volkes und der Regierung handelten, den sogenannten Deep State. Seine Äußerungen tätigte Putin bei einem Treffen von Botschaftern und ständigen Vertretern der Russischen Föderation im Außenministerium in Moskau. Er sprach über “Kräfte” in den Vereinigten Staaten, die versuchten, die russisch-amerikanischen Beziehungen eigenmächtig zu untergraben und kritisierte diese scharf. Der russische Präsident sagte: “Ich verlasse nun das Protokoll und möchte ein paar persönliche Worte sagen. […] Wir sehen, dass es in den USA Kräfte gibt, die auf Knopfdruck bereit sind, die russisch-amerikanischen Beziehungen für ihre innenpolitischen Ambitionen in Amerika zu opfern”, sagte er. “In den USA sehen wir, dass es Kräfte gibt, die ihre Gruppen- und Parteiinteressen über die nationalen Interessen insgesamt stellen. Unsere berühmten satirischen Schriftsteller haben schon über solche verabscheuungswürdigen, erbärmlichen Menschen geschrieben. Aber ganz so ist es in diesem Fall nicht, diese Menschen sind weder verachtenswert noch erbärmlich, im Gegenteil, sie sind ziemlich mächtig und stark, wenn sie in der Lage sind, Millionen von Menschen solche schwer verdaulichen Geschichten zu verkaufen.” In seiner Rede betonte Putin auch die Notwendigkeit, “die Beziehungen zur Europäischen Union zu entwickeln”, trotz der derzeitigen politischen Spannungen. Er sagte auch, dass jedes Land, das versucht, die Ukraine oder Georgien in den Einflussbereich der NATO einzubeziehen, “an die möglichen Folgen dieser Verantwortungslosigkeit denken sollte”.
.
Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.
Bemerkenswert… dass Putin das derart deutlich sagte, aber nachvollziehbar angesichts des Theaters in den USA.
Elon Musk (Tesla und Space X CEO) fragte neulich, wem denn wohl die Medien gehören würden, Hallo, und das ist wie bei Hollywood etc. auch.
.
Dem Deep State…
.
.
.
Israels Interessen eher nicht. Das ist ein Bluff. Ein Pappdrache.
.
.
.
Klartext geht anders… aber dass er die Schattenregierung überhaupt erwähnt ist erfreulich. Sie beherrscht die veröffentlichte Meinung ebenso wie sehr viele Politiker, und sie kann auch Terrorphantome erschaffen, sie in die Hirne der Schafe verpflanzen  und aburteilen, das ist aber hier off topic… der Deep State wirkt auch in Deutschland, und er ist dem globalen Finanzkapital verpflichtet, viele nennen das NWO:  https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung
.
Er spricht die selben Kreise an, die einst J.F. Kennedy ansprach bevor er getötet wurde!
Bzw. die vor denen Eisenhower ihn warnte. Und die Amerikaner.
.
ich denke, er wollte “militaerisch industrieller Grossbankenkomplex” sagen, hat sich aber schon bei “jüdisch” auf die zunge gebissen ;)
Alles Goldman sucks, Rothschild, Rockefeller und the Queen of England oder was? Soros lässt ebenfalls freundlich grüssen? Sollte man den Vatikan erwähnen? Die Freimauerer? AIPAC und die Zionisten? Hollands Herrscherhaus und dessen Bilderberger?
Schönen Sonntag!

Allah entscheidet auch ganz allein, wer gedönermordet wird?

Dank an den Blog “Heerlager der Heiligen”, mir wäre das Ding durch die Lappen gegangen.

Dieses hier:

Ja“ sagen unsere Politiker und Journalisten. Die Behörde, die abgeschob, hätte zunächst die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes Gelsenkirchen abwarten müssen.

Ausgerechnet Sami A.s Anwältin, Frau Seda Basay-Yildiz, nimmt die Bochumer Behörde in 20180716 al asraaSchutz: „Es ist zu beachten dass Allah macht was Er will; – Er allein entscheidet, ob einer im Gefängnis bleibt oder entlassen wird.“ verkünden sie und ihre Anwaltskollegen auf der Netzseite des islamischen Juristenvereins „Al-Arsaa – Die Gefangenen“.

Warum die dann Jura studiert haben, bleibt erst einmal rätselhaft.

Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn:

Religiöser Fanatismus blitzt da auf, so wie er mir mein Lebtag schon Angst gemacht hat; denn mit religiösen Fanatikern -egal welcher Facon- kann man nicht mehr vernunftgestützt reden.

Jedenfalls kämpfen die besten deutsche Anwälte für das Recht des Bruders Sami, schmarotzend als HartzIVler, als Haßprediger und als Gefährder unter den Ungläubigen leben zu dürfen.

Sollten auch Sie, verehrte Leser, von den Ungläubigen bedroht werden, die Anwälte von „Al-Asraa“ helfen:

Ach du scheixxe, die kenne ich doch:

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6deration_Demokratischer_Arbeitervereine

(das ist so eine Art Linkskurden-Verein, oder was? Dagdelen im Vorstand, die halbe Linkspartei da drin? PKK-Tarnorganisation?)

Die Kinder vom kurdischen Simsek gingen in ein streng islamisches Internat in Aschaffenburg, und sie haben offenbar eine ebensolche Einstellung, und sie haben daher eine ebensolche Anwältin.

Dieselbe wie Osama bin Ladens Leibwächter.

Das ist dem Heerlager der Heiligen offenbar entgangen.

Islamisten im NSU-Prozess? Bislang gingen wir davon aus, dass diese Anwältin lediglich “andersbegabt” sei:

NSU-Nebenklage-Anwältin: Dumm, unfähig, faul oder dreist?

Das ist ein sehr ausführlicher Artikel über anwaltliche Desinformation oder geistige Beschränktheit, da dürfen Sie sich gern ihre eigene Meinung bilden…

Und nun das hier:

Ist der Rückschluss zulässig, dass es diesen streng islamischen Leuten eher egal ist, wer die Dönermorde beging, weil das ja irgendwie eh Allah ganz allein entschieden hat?

Mir machen solche Leute Angst. Eigentlich sollten wir die hier gar nicht reinlassen. Klarer Fall für die Remigration…

Seda Basay-Yildiz fordert den Rechtsstaat heraus, weil sie kein Vertrauen mehr in ihn hat. 

… denn Assimilation geht mit diesen Strenggläubigen nicht, und an der Treue zur Verfassung darf man bei diesen Scharia-Fans sicherlich ebenfalls so seine Zweifel haben.

Generell gilt: Dieses Land wird von Idioten regiert: Was für ein Geschiss um diesen Islamistenarsch…

Irre, einfach nur krank…

Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her.

Warum nur hat Allah das so entschieden, egal ob nun ganz allein, oder zusammen mit dem Soros…

Der grosse Austausch ante portas, nur Trump spielt nicht mit

Kann man sich anschauen:

… oder nachlesen:

Wie gut, dass Donald Trump sich da verweigert, weitere Staaten werden hoffentlich folgen:

Ungarn sieht den Vertrag ebenfalls kritisch

Allerdings stellte auch Ungarns Außenminister Peter Szijjarto am Freitag einen möglichen Rückzug seines Landes in Aussicht. Die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban fürchtet demnach, dass das Abkommen zu Maßnahmen führen könnte, die Länder dazu zwingen, ihre Grenzen für Migranten und Flüchtlinge zu öffnen. Die Regierung in Budapest werde am Mittwoch darüber beraten, ob sie sich von der Vereinbarung zurückzieht, sagte der Minister.

Die UN-Mitgliedstaaten hatten sich im September 2016 darauf geeinigt, den Pakt zu schließen. Er ist rechtlich nicht bindend, hat aber starken Symbolcharakter. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) sprach vom „Beginn eines neuen historischen Bemühens, die globale Agenda für Migration in den kommenden Jahrzehnten zu gestalten“.

Die riechen den Braten?

Alles rein freiwillig, so heisst es, aber Holzauge sei wachsam, ratzfatz wird es heissen, ihr müsst!?!

Oh, es geht darum, dass sich jeder eine Identität ausdenken darf, und den Zugang zu den Sozialsystemen der zu okkupierenden westlichen Staaten soll es -was denn sonst- ebenfalls geben:

Konkret sollen etwa die Daten von Migranten erfasst und ihnen Ausweisdokumente ausgestellt werden, sofern sie keine besitzen. Die UN-Staaten verpflichteten sich, gegen Diskriminierung von Zuwanderern zu kämpfen und sich insbesondere um die Lage von Frauen und Kindern zu kümmern. Überdies sollen Migranten Zugang zu den sozialen Sicherungssystem erlangen.

Nachtigall ick hör dir trapsen… das ist die Agenda der NWO, das ist quasi die NATO-grüne Parteilinie hochtransformiert auf die UN-Ebene.

Die europäischen Staaten sollen eine Politik der Massenmigration exekutieren, die den Interessen ihrer Völker massiv widerspricht.

Trump rät Europäern: „Passt lieber auf euch auf!“

Die UN-Sonderbeauftragte für Migration, Louise Arbour, warnte, die „chaotischen und gefährlich ausbeuterischen Aspekte“ von Migration dürften nicht zur Normalität werden.

Diese NWO-Werkzeuge soll bloss das Maul halten.

Oder meint sie die Sklavenhaltung innerhalb der muslimischen Welt?

Für Europa, den Zielkontinent der NWO-Agenda, trifft ihr Geseier jedenfalls keineswegs zu.

Wir lieben Halunken und Terroristen, und können gar nicht genug davon bekommen.

Die Alice hat schon recht. Dieses Land wird von Idioten regiert.  Sonst wäre der individuelle Asylanspruch samt Rechtsweg längst abgeschafft, denn er ist weltweit einzigartig, und deutsche Sonderwege müssen immer und überall bekämpft werden.

Trump hat recht:

Bei seinem Besuch in Großbritannien kritisierte Trump erneut auch die Migrationspolitik der Bundesregierung und der EU. „Passt lieber auf Euch auf“, riet er den Europäern am Freitag. Die Migration verändere die Kultur und verändere die Sicherheitslage. „Ich glaube nicht, dass das gut für Europa ist und auch nicht für unser Land“, sagte Trump.

So ist es. Volle Punktzahl. Es kommen die Falschen. Analphabeten, Gesocks, Pack, jedenfalls zuviele davon. Und solche mit einer rückständigen Religion, ohne tolerante Kultur. Moslems. Kaum oder gar nicht integrierbar.

Wissen ja alle, und so fragt man sich, warum die Europäischen Regierungen solch einem Pakt zustimmen.

  • Die UN-Vollversammlung beschloss? Danke für DEN Lacher am Abend

Sicherlich, das ist ein running gag, denn die NWO-Eliten kehren sich einen Scheixx darum, was die UN-Vollversammlung beschliesst. siehe deren Dutzende Israel-Resolutionen, die komplett verpuffen.

Aber es fällt schon auf, wie wenig Diskussionen es darüber in den Leidmedien gibt, warum denn die Staaten der EU solchen Migrationspakten beitreten sollen.

Wer da grundsätzlich nicht mitmachen wird sind wohl definitiv, Australien, Kanada, USA, China, Russland, die Visegradstaaten,Israel, Japan, Indonesien. Davon abgesehen, ist da rechtlich nichts bindend.

Europa ist viel dichter besiedelt als Afrika… warum also treiben die Merkels, die Macrons den grossen Austausch voran?

NZZ… autsch. NWO-Geseier.

Weil sie NWO-beherrscht sind, weil sie sich selbst hassen, weil sie ihre Völker hassen, weil sie durch die jüdische Frankfurter Schule verseucht sind?

Trump!

Präsident Trump sagte in London, dass Großbritannien und der Rest Europas davor gewarnt werden müssen, „seine Kultur zu verlieren”, indem es „Millionen und Abermillionen” von Menschen einziehen lässt. „Ich denke, es hat das europäische Gefüge verändert, und wenn Sie nicht sehr schnell handeln, wird es nie mehr das sein, was es einmal war und ich meine das nicht positiv. Ich denke, was mit Europa passiert ist, ist eine Schande. Es ist eine Schande, die Einwanderung in Europa zuzulassen”, so Trump, laut der Daily Mail online.

Recht hat er…

Was würde ein souveränes Deutschland tun?

Grandios. Einfach nur gut.

Ein Vortrag angesichts des Eindruckes der Luftschläge gegen Syrien, April 2018:

Manuel Ochsenreiter »Russland, USA, Europa. Souveränität und Hegemonie«

Manuel Ochsenreiter spricht über die geopolitischen Zusammenhängen in Bezug auf Syrien aber auch beispielsweise die Ukraine und die USA und wie diese in deutsche und europäische Politik hineinreichen. Besonders brisant war dies vor den in der Nacht zuvor durchgeführten, völkerrechtswidrigen aber folgenlos bleibenden Luftschlägen der USA und deren Verbündeten gegen Syrien und dessen Machthaber Assad.

Ein richtig guter Vortrag.

Trump als Marionette Israels?

Top Kommentar:

Finally exposing the zionists who control the US GOV

Und das deckt sich doch sehr mit der rechten Parole vom ZOG, der zionistisch kontrollierten (deutschen) Regierung.

Oh VEY…!!! The truth is anti semetic…!!!

Eine Verschwörungstheorie zu JFK gibt es noch oben drauf:

Trump, like any other presidential candidate, swore allegiance to Israel. They run USA, it’s their military tool. Kennedy wanted to inspect the Israeli nuclear program.

Wirklich interessant, was der Corbett da bringt:

I’m reading a book right now about this, and that Israel (Mossad) was part of the assassination of JFK because he was going to stop their nuclear program.

Ein Transcript gibt es auch:

There is in fact a Middle Eastern nation that is in fact in control of a vast, undeclared stockpile of nuclear weapons. This nation does have the capability of deploying those weapons anywhere in the region. It is not a signatory to the nuclear non-proliferation treaty and its arsenal has neverbeen inspected by any international agency. But this nation is not Iran. It’s Israel.

Eine kompakte Geschichtseinheit, Dank an James Corbett.

Ob’s stimmt? Jung Bibi als Nuke-Bauanleitungsschmuggler?

Giftgasanschlag in Syrien: UN-Personal fand das weisshelmige Schlafzimmer nicht?

Es ist nicht moeglich, sich nicht verwundert am Kopf zu kratzen, was zur Zeit in Sachen Propagandakrieg der Worte in bezug auf Syrien abgeht.

Spinnen die alle, was ist bloss los mit den Irren aus den USA und ihren Vasallen?

Welches Gift? Inszenierte Kriegsgruende der USA gegen “animal assad?“

Ach du scheixxe:

Trump scheint sich komplett zum Affen machen zu wollen, Macron, die Saudis, die Briten sowieso, Vasall BRD nimmt sowieso niemand ernst, mangels einsatzfaehiger Armee bzw. mangels einer Marine die mehr kann als Pseudofluechtlinge nach Europa zu schleppen.

Eigentlich ist das Ganze hoechst laecherlich, denn UN-Leute finden nichts, weder Vergaste noch chemische Bomben, die Russen finden auch nichts, aber BILD hat Fotos der Granate:

Wie kann das sein?

Wahrscheinlichste Antwort: Kriegshetze der Springerpresse, basierend auf Fake News der Weisshelme.

Syrienkrieg: Die Propagandaorganisation White Helmets hat gemeinsam mit ihren Terroristenkollegen der Jaish al-Islam im syrischen Douma (Gebiet Ghouta, bei Damaskus) dutzende Kinder vergast, um mit den entsprechenden Bildern der toten und verletzten Kinder einen syrischen Giftgasangriff mit Chlorgas oder Sarin gegen die „Rebellen“ (Terrorgruppe Jaish al-Islam) vorzutäuschen und westlichen Medien Propagandamaterial gegen Syrien und Russland bereitzustellen. Die entsprechenden Bilder der Weißhelme fluten Netzwerke wie Twitter und werden wie üblich in Tagesschau, ZDF-heute, Spiegel, Bild und Co als die Wahrheit präsentiert. Eine willkommen Abwechslung nach dem Skripal-Disaster.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/511/syrienkrieg-meldungen-und-hintergruende?page=105&scrollTo=70369#ixzz5CQB0hObU

Vorsicht vor solch verbloedenden alternativen Fake News!

Die Weisshelme vergasen niemanden, die sind Fake News-Macher. Propagandatools der USA bzw. der NATO.

Also gab es denn nun Opfer? Falls ja:

Warum hat die dann niemand gefunden?

Man sieht wieder einmal sehr gut, wie Kriegspropaganda gemacht wird, und wie ”ermordete Kinder” immer wieder gerne verwendet werden, weil aus der psychologischen Forschung bekannt ist, wie wehrlos die Leute gegen ihre Emotionen sind: Tote Babys, herausgenommen aus den Brutkaesten und zerschmettert, da sind Sie geliefert, da rufen Sie nach Rache, nach Invasion, nach Krieg.

Eine junge Frau aus Kuwait, die sich mit ihrem Vornamen „Nayirah“ vorstellte, gab am 10. Oktober 1990 vor einem informellen Menschenrechtskomitee des US-Kongresses unter Tränen eine Erklärung ab: Sie habe als kuwaitische Hilfskrankenschwester freiwillige Arbeit im Al-Adnan-Krankenhaus in Kuwait-Stadt geleistet und sei dabei Zeugin des Eindringens irakischer Soldaten geworden. Sie sagte: „Ich habe gesehen, wie die irakischen Soldaten mit Gewehren in das Krankenhaus kamen…, die Säuglinge aus den Brutkästen nahmen, die Brutkästen mitnahmen und die Kinder auf dem kalten Boden liegen ließen, wo sie starben.“[1]

Erst nach dem Krieg wurde bekannt, dass sie die fünfzehnjährige Tochter des kuwaitischen Botschafters Saud Nasir as-Sabah in den USA war.[2] Ihr Vater saß während ihrer Aussage vor dem Kongress-Komitee als Zuhörer im Publikum. Ihr Bericht war frei erfunden und die Jugendliche hatte dort nie gearbeitet.[2]

Der bei dieser Luege federfuehrende Senator Tom Lantos hatte Erfahrungen beim Casten solcher gefakten Storys.

Congressman Lantos had failed to reveal that Nayirah was a member of the Kuwaiti Royal Family.

Den Lantos muss man sich in etwa wie George Soros vorstellen… luegende Ungarn juedischer Herkunft 😉

Wir schweifen ab…

Wichtig ist eigentlich, dass Kriegsluegen und Kriegshetze im Jahr 2018 immer noch genauso ein Mittel der Geopolitik sind wie 1914, 1939, oder 1870.

Fast nichts hat sich geaendert.

Ausser dass es das Internet gibt, und so viel viel mehr Leute aufwachen. Und sich wehren, Stellung beziehen.

Sogar die GEZ-Medien lassen kritische Stimmen zu Wort kommen, will die Bundesregierung die NATO-Kriegshetze etwa sabotieren?

Die Situation droht zu eskalieren nach dem mutmasslichen Giftgasangriff!Und wieder einmal spielen die Medien die …

ExpressZeitung 发布于 2018年4月10日

.

Fake News, keine Opfer, das ist die wahrscheinlichste Variante. Also muss man den NATO-Strichjungen, der Hetzpresse (zionistenarsch springer-chef und Kollegen) in den Arm fallen.

Der vernuenftigste in der US-Regierung?

Zum aktuellen Fall in Duma sagte Mattis, dass er zwar glaube, dass dort ein Chemiewaffenangriff stattfand, doch “wir suchen nach den tatsächlichen Beweisen”. Mattis versprach dem Kongress, diesen zu informieren, sollte sich das Pentagon für einen Militärschlag gegen Syrien entschieden haben.

Zuvor hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gegenüber dem Sender TF1 behauptet, über Beweise eines Giftgaseinsatzes zu verfügen

Der Rothschild-Strichjunge Macron…

Glauben heisst nicht wissen… Merde!

Auch bei den Rechten in den USA gibt es kraeftigen Gegenwind:

Ein absoluter Insider:

Pieczenik was Deputy Assistant Secretary of State under Henry KissingerCyrus Vance and James Baker.[2] His expertise includes foreign policy, international crisis management and psychological warfare.[7] He served the presidential administrations of Gerald FordJimmy CarterRonald Reagan and George H. W. Bush in the capacity of deputy assistant secretary.[8]

Er sagt:

  • Israel steckt dahinter (er ist selber Jude!!)
  • Trumps AIPAC-Schwiegersohn gehoert lange schon rausgeschmissen
  • Russland solle baby Israel an die Hand nehmen
  • baby Iran auch
  • die USA sind viel zu sehr auf Israel fixiert, das eine enorme Belastung sei
  • die USA sind Ölexporteur, sie brauchen den ganzen  verschissenen Nahen Osten nicht
  • Rueckzug, aber flott, sollen die Russen sich drum kuemmern, und Israel einnorden…

Scheint so, als fuehre ein schlecht beratener Trump auf der Grundlage von gefakten Giftgasangriffen einen Krieg gegen Syrien, der allen schadet, jedoch Israel nuetzt. Eigentliches Ziel sei Iran.

Hoffentlich bleibt es beim Krieg der Worte. Trump scheint eine Marionette zu sein wie Obama vor ihm. Oder ist er erpressbar? Epstein, Paedophilie, Pornosternchen-Affaere? Oder gibt er den Jelzin, immer besoffen?

Schade.

Welches Gift? Inszenierte Kriegsgruende der USA gegen ”animal assad?”

Sicher, die Briten und ihre NATO-Strichjungen sind ziemlich abgekackt beim Giftgas-Fake gegen den Skripal, voll aufs Maul geflogen…

Welches Gift? Skripal, ein Totalbeschiss wie Saddams WMD und die Brutkastenlüge?

Lesenswert: Rainer ”Topas” Rupp dazu beim Russenpropagandasender:

Das Nowitschok-Märchen: Skripal-Inszenierung hat einen langen Vorlauf – Teil 1

und Teil 2: https://deutsch.rt.com/meinung/67899-nowitschok-marchen-skripal-inszenierung-hat-vorlauf-teil2/

Aber die Kriegslügen gehen munter weiter, meint jedenfalls James Corbett, und wieder mit Giftgas, dieses Mal in Syrien:

Syria Chemical Weapons Attack: An Open Source Investigation

 • 04/09/2018 • 63 Comments

Das Video:

Es riecht nach der CIA:

Kaum wurde die Idee eines Auszugs der USA aus Syrien aufgegriffen, als Assad einen Chemiewaffenangriff auf die Vororte von Damaskus startete … oder so werden wir gebeten zu glauben. Aber das ist nicht das erste Mal, dass wir wegen chemischer Waffen behauptet werden. Welche Beweise gibt es für diese Situation und was sind die neuesten Entwicklungen in Bezug auf die internationale Reaktion? Corbett Report-Mitglieder werden gebeten, zu dieser Open-Source-Untersuchung beizutragen, indem sie Informationen und Links zu dieser Eilmeldung veröffentlichen.

(google maschinenuebersetzung)

As Trump Seeks Way Out of Syria, New Attack Pulls Him Back In

State Dept Claims Syria Chemical Attack, Blames Russia

Trump seeks Syria pullout as advisers warn of hard work ahead

Trump reportedly wants an immediate pullout from Syria, but military officials are fighting back

U.S. priority on Syria no longer focused on ‘getting Assad out’: Haley

Tillerson: ‘No role’ for Assad in governing Syria

The Syria Strikes Aftermath: What We Know So Far

Possible Implications of Faulty US Technical Intelligence in the Damascus Nerve Agent Attack of August 21, 2013

From the Houla Hoax to Chemical Weapons – Deceptions in Syria

Sunday Wire Episode #228 – ‘Another WMD Caper’ with Ambassador Peter Ford & Vanessa Beeley

As Skripal-Gate Collapses, Will May’s Government Be Next?

BREAKING: ‘AIRSTRIKE on Syria’ reports of fighter jets and missiles over Lebanon

McCain the warmonger immediately calls for more war

Die ueblichen Kriegstreiber, McCain und der militaerisch-industrielle Komplex.

Trump ist offenbar machtlos, ein Getriebener, der beide Parteien der USA gegen sich hat, und nun das Kriegshorn blasen muss:

Wahnsinn, Assad muss ja total dumm sein, die US-Truppen NICHT abziehen zu lassen, ja das AKTIV zu verhindern!

Ist er ebensowenig wie Putin oder der Iran.

Richtig, es riecht nach einer False Flag der USA.

Israel fordert eine Intervention:

Israelische Beamte: USA muss in Syrien zuschlagen

http://www.jpost.com/Middle-East/Israeli-officals-US-must-strike-in-syria-549144

“Die USA müssen das Assad-Regime in Syrien als Reaktion auf den mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in Douma angreifen, bei dem Dutzende Menschen getötet wurden”, sagte der Minister für strategische Angelegenheiten und öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, am Sonntag.

Kriegstreiber Israel, wieder einmal…

Die Russen hatten es vorausgesagt:

Der Generalstabschef Russlands hat dieses Szenario vor weniger als einem Monat vorausgesagt:

US-Planung Raketen-und Bombenangriff gegen Damaskus – Top-Messing
http://tass.com/world/993678

“Militante bereiten eine Provokation mit chemischen Agenten in Syrien vor, um einen massiven US-Streik gegen die Regierungsviertel von Damaskus zu rechtfertigen”, sagte Russlands Generalstabschef Valery Gerasimov am Dienstag.

Geht weiter, um vorherzusagen, dass, nachdem die USA falsche Anklagen wegen der falschen Flagge gemacht haben, sie den Regierungsbezirk Damaskus bombardieren werden, wo es russische Militärbeamte gibt:

“Im Falle einer Bedrohung für das Leben unserer Militärangehörigen werden die russischen Streitkräfte Vergeltungsmaßnahmen ergreifen, um sowohl die Raketen als auch ihre Lieferfahrzeuge anzugreifen.”

Hintergrundinfos, leider nur in englisch:

In der ersten Stunde werden wir uns mit dem ehemaligen britischen Botschafter in Syrien, Peter Ford, und Redner bei der bevorstehenden Medien-Vorführung treffen, um den sehr ernsten Skripal ‘Novichok’ Giftfall und wie die Regierung und die Mainstream-Medien scheitern und luegen…

Später in der zweiten Stunde werden wir LIVE nach Damaskus gehen, um mit 21WIRE-Redakteurin Vanessa Beeley über die sich entwickelnde Situation in #EastGhouta und Douma zu sprechen, wo die westlichen Mainstream-Medien gefälschte Berichte verbreiten, die behaupten, dass Syrien und Russland Chemiewaffenangriffe starten Damaskus.

War mir auch zu lang…

Aber: Schon oft sehr negativ aufgefallen, er hier:

Vanessa Beeley reported:

“Before you believe the CNN warmongers in #Damascus. Their poster boy of war, Frederick Pleitgen was with me when we visited a terrorist chemical weapons lab in #Irbin #EasternGhouta two days ago. He does not mention it in his sensationalist report “live” from Damascus.

Ein deutscher Lügenreporter, eine NATO-Medienhure, ein Falschberichterstatter, Manipulateur und Kriegshetzer?

Gar ein NATO-Strichjunge? So wie Zensur-Maas?

Schwerste Vorwuerfe:

“Bevor Sie den CNN-Kriegstreibern in #Damaskus glauben. Ihr Plakatjunge des Krieges, Frederick Pleitgen war mit mir, als wir vor zwei Tagen ein chemisches Waffenlabor in #Irbin #EasternGhouta besuchten. Er erwähnt es in seinem Sensationsbericht nicht” live “aus Damaskus.

Wuerde uns das wirklich ueberraschen, wenn der Sohnemann ebenso tief im Arsch der USA/NATO steckte wie sein Papa jahrzehntelang?

Nein, nicht wirklich.

US State Department’s official response on the incident:

“The Assad regime and its backers must be held accountable and any further attacks prevented immediately. Russia, with its unwavering support for the regime, ultimately bears responsibility for these brutal attacks, targeting of countless civilians, and the suffocation of Syria’s most vulnerable communities with chemical weapons. By shielding its ally Syria, Russia has breached its commitments to the United Nations as a framework guarantor. It has betrayed the Chemical Weapons Convention and UN Security Council Resolution 2118. Russia’s protection of the Assad regime and failure to stop the use of chemical weapons in Syria calls into question its commitment to resolving the overall crisis and to larger non-proliferation priorities.”

https://www.state.gov/r/pa/prs/ps/2018/04/280313.htm

Russian Foreign Ministry response:

“The spread of bogus stories about the use of chlorine and other poisonous substances by (Syrian) government forces continues. Yet another such fabricated piece of information about an alleged chemical attack in Douma appeared yesterday,” the ministry said in a statement.

“We have warned several times recently against such dangerous provocations. The aim of such deceitful speculation, lacking any kind of grounding, is to shield terrorists … and to attempt to justify possible external uses of force.”

https://www.reuters.com/article/mideast-crisis-syria-ghouta-russia/russia-says-syria-gas-attack-reports-fabricated-idUSL8N1RL0B3

Schaun mer mal, ob die Russen die NATO und Israel ruhig halten werden koennen, oder ob es wirklich ernst wird, wo doch Assad laengst gewonnen hatte, eigentlich… was die Assad- Giftgasgeschichte bereits als Maerchen erscheinen laesst,