Archiv der Kategorie: Austausch

Die US-Eliten kämpfen gegen die Völker Europas. Eggert Teil 3

Dem Kampf gegen den (an sich ziemlich perfekten) Euro und gegen die (weltweit bestaufgestellte) Wirtschaftsmacht der EU durch die USA mittels der Hochfinanz (Goldman Sachs) folgte der Kampf gegen Europa mit der Migrationswaffe. Von Stratfor ueber Soros und Barnett wird in Teil 3 „das grosse Ganze“ zusammen gefuegt und erklaert, wie alles zusammenhaengt.  Kein Krieg fuer Oel, sondern ein Krieg gegen den Euro und fuer den Petrodollar, siehe den Blogeintrag „Israel Lobby“, da war das ebenfalls Thema.

Die Zusammenfassung von Teil 1 ist hier:

Wer betreibt die Vernichtung Europas und seiner Völker? Eggert sag an!

Die Gruppe der Schuldigen aus Teil 2 wird erweitert:

Freimaurer und Juden betreiben die Vernichtung der Völker Europas: Eggert Teil 2

Kalergis hellbraunes Mischvolk, die Fuehrungselite der rassisch reinen Juden, die Globalisierung der Welt unter der Federfuehrung der juedischen Hochfinanz, die NWO als weltweite Freihandelszone, in der dank TTIP egc. der Einfluss der Staaten immer weiter sinkt, waehrend Kapital, Menschen etc. frei verschiebbar sind, die Drohung der USA-Eliten auch gegenueber Europa und insbesondere Deutschlands, (Kissingers redefinition of Germany’s role kommt vor), alles Passende und imo Unpassende wird da miteinander verruehrt, bis die grosse Weltverschwoerung heraus kommt?

Beurteilen Sie das selbst. Quellen unterm Video, nicht en bloc kopierbar…

Es ist also nicht so, dass die EU der zivile Arm der (amerikanisch dominierten ) NATO ist, wie man immer liest, sondern die USA die EU, den Euro und die Voelker Europas bekaempfen, um dem industriellen Komplex zur globalen Herrschaft zu verhelfen?

Wer Gewalt gegen die Globalisierung uebt, der solle umgelegt werden, so verwendet Eggert das beruehmte (und von Michael Vogt/Monika Donner/Baal Mueller verbogene Barnett-Zitat „if they use violence… then we shall kill them“)  und verknuepft es inhaltlich mit der Vernichtungsdrohung der globalen Finanzeliten gegen Jeden, der den Globalismus bekaempft, also die Verschiedenheit der Kulturen in Europa und anderswo erhalten will.

Der Patriotismus als Gegenstrategie zum NWO-Sklaventum, der Schutz des Eigenen versus die zerstoerende, absichtlich herbei gefuehrte Flutung Europas mit Inkompatiblen, also Negern und Moslems, das habe ich vermisst beim Eggert, aber das kommt ja vielleicht noch.

Das hier ist es, worum es geht:

Die NWO der Konzerne und der Hochfinanz versus Erhalt der Völker und ihrer kulturellen Vielfalt.

DAS ist der Kampf, der gefuehrt werden muss, und um ihn zu fuehren, mit der erforderlichen Entschlossenheit, braucht man Netzwerke von Gleichgesinnten, im Internet wie auch real.

Ein wirklich gutes Video dazu, aus dem auch der Screenshot vom Lichtmesz stammt, Minute 28, und dass man sich ebenfalls anschauen sollte.

Trump wird auch deshalb so vehement von den Medien der Globalisten (in der BRD von der ZEIT, spiegel, FAZ, Welt…) bekaempft, weil er -bei aller seiner Widerspruechlichkeit- nicht bedingungslos die NWO, also die Hochfinanz und die Konzerne propagiert (wie es unsere Konzernmedien tun), sondern mit „america first“ DAS EIGENE schuetzen will, und -unter anderem- die Migration von Moslems in die USA stark einschraenkt. Und die Klimareligion nicht mittraegt etc. pp.

Bekaempfen die juedisch-freimaureristischen US-Eliten also die Voelker Europas, den Euro und vor allem Deutschland als die Fuehrungsmacht, je mehr desto staerker Deutschland mit Russland eine geopolitisch wirksame Verbindung (gar gegen die EINZIGE WELTMACHT) eingeht?

Oder wird da ein Gegensatz konstruiert, der zwischen den USA und deren europaeischen Vasallen gar nicht so klar und eindeutig existiert?

Geht es den USA gar lediglich um eine Art „Vereinigte Staaten von Europa“, die sie -wie die NATO- beherrschen koennen?

War die Migrationskrise Europas ab 2014 lediglich ein Unfall?

Oder wird ein gigantisches Buergerkriegs-Potential mit Absicht erschaffen, welches ganz Europa nachhaltig als Konkurrent der USA und als Partner der Russen ausschalten soll?

Ist das eine Ansichtssache, eine Glaubensfrage, oder sollte man diese Fragen ignorieren, und statt dessen Widerstand dagegen leisten, sich mehr auf die Tat konzentrieren denn auf das Gruebeln nach den Spielern und ihren Motiven?

Warum begreifen um die 50% der Leute immer noch nicht, wie ernst die Lage ist, wie todernst? Warum bejubeln die Leute die Verweigerung Ungarns, Polens und der Tschechen und Slowaken bei der Aufnahme von Moslem-Fluechtilanten, rufen aber zum Nichtwaehlen auf?

Sind die denn total bescheuert, wollen die gar keinen wehrhaften Regierungschef Orban haben, oder was?

Der Yutuber wir selbst hat recht: Zum Teufel mit diesen Popps, Wagands, Schrangs, die sind nicht der Widerstand, die sind peinlich.

Ach ja, bevor ich es vergesse… der Euro war eine Missgeburt von Anfang an. Er kann nur nicht oder auf Kosten der Deutschen funktionieren, das war von Anfang an klar,

Eggerts Praemissen sind daher groesstenteils falsch, es gibt auch keine globalistische Elite, die sich bei Zielen und dem Weg dorthin einig waere; wie immer in der Realitaet gibt es diverse maechtige Gruppen mit verschiedenen Zielen, auch innerhalb der Hochfinanz und der Thinktanks und der globalen Konzerne.

Es obliegt den Voelkern, sich gegen die Auswuechse der Globalisierung zu wehren, und dieser Widerstand muss innerhalb der parlamentarischen Scheindemokratiesysteme ebenso wirken wie ausserhalb. Innerhalb bspw. durch Wahl von Parteien, die Sand im Getriebe der Systeme sein wollen, also die Einfuehrung von Volksabstimmungen fordern, das System der Parteien-Oligarchie schwaechen wollen, und ausserhalb ebenso, das kann geschehen durch Erweiterung der Diskussionsraeume, Zerstoerung des Sprechgefaengnisses der politischen Korrektheit etc.

Man mache sich auch immer wieder klar, dass die System-kritischen Kraefte in den USA selber ein ganz wichtiger Verbuendeter sind, die viel gegen die NWO erreicht haben,  als sie Trump zum Praesidenten machten. Trump ist auch eine Art von Experiment, was Wahlen aendern koennen. Mehr als nichts allemal…

Eggert traut den USA jede Schweinerei zu, jedes Verbrechen, und das ist tatsaechlich zutreffend. Leider. Es gilt fuer Stalin, Hitler etc. sowieso, klar, das waren Diktaturen, aber es gilt ebenso fuer die Scheindemokratie USA.

Allerdings lebt man als Vasall der USA deutlich komfortabler und freier als irgendwo sonst. Das ist offenbar auch Kohl und Merkel klar, so wie es schon Adenauer wusste und danach handelte.

Betreiben die USA die Vernichtung Europas mittels Moslem-Flutung und Islamisierung, wie Eggert nachzuweisen versucht?

Hmmm…. schaun mer mal, was da noch kommt.  3 Teile sollen noch folgen, bevor das Buch bei Janich/Flesch erscheinen soll…

Islamisierung Europas: Politisch korrektes Schweigen der Linken

Wieder mal ein sehr guter Artikel aus der Schweiz, der den ganzen Irrsinn der Linken aufzeigt:

Man fasst sich wirklich an den Kopf und fragt sich, wie diese Hirnwaesche funktionieren kann.

Es stellt sich die Frage, ob ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung überhaupt realisiert, dass sich hier etwas ganz Entscheidendes schleichend verändert und dadurch die freiheitlichen Errungenschaften unserer westlichen Zivilisation langsam aber sicher flöten gehen. Der Aufschrei müsste viel grösser sein, doch sorgen gewisse politische Kreise vehement dafür, dass die negativen Auswirkungen der Flüchtlingsströme um jeden Preis verschwiegen werden.

Nein, es ist der Islam, es sind nicht die Fluechtilanten. Es ist der nicht verfassungskonforme Islam.

Gerade jenen Dauerempörten, welche sämtliche 60 Geschlechteridentitäten kennen, den Unterschied zwischen einem an Leib und Leben bedrohten Flüchtling und einem Wirtschaftsmigranten jedoch nicht sehen wollen, wäre etwas mehr Realitätssinn zu wünschen. Und, dass sich die Zuwanderung negativ auf hier lebende Frauen auswirkt, interessiert die überkorrekten Gralshüter der Gleichberechtigungsfraktion plötzlich nicht mehr.

Hier fehlt der Kulturmarxismus als das den Selbsthass ausloesende Element.

Markus Melzl ist ehemaliger Kriminalkommissär und Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt. (Basler Zeitung)

Erstellt: 06.10.2017

Okay, der darf nicht Jehova sagen, weil er ein Offizieller ist, der die Schere laengst im Kopf hat. (Jehova = Islam, Scharia)

Ruede geht es zu, wo Meinungsfreiheit noch etwas existiert:

Lesen Sie! 94 Kommentare.

Schweizer Zeitungen sind für Deutsche das neue Westfernsehen! Danke! Bitte berichten sie weiter.

Wer haette das gedacht, dass dieser Satz einmal wahr sein wuerde?

Die Schweizer haben es wirklich besser… Schoenen Sonntag.

PS: Die Stasi ist immer und ueberall.

Mahlzeit 🙂

Vaterlandslose Genossen wie Merkel und Steinmeier…

Die Republik verrät das Vaterland, Jean Raspail, daran muss man fast reflexartig denken, wenn man dieses Geseier vom neuen Gauckler liest…

Raspail: (genau das kapiere ich ebenfalls nicht)

Was ich nicht begreifen kann, was mich in einen Abgrund betrübter Ratlosigkeit stürzt, ist die Frage, wie und warum so viele mit den Fakten vertraute Franzosen und so viele französische Poilitiker wissentlich, methodisch und auf geradezu zynische Weise die unausweichliche Opferung eines bestimmten Frankreichs (laßt uns an dieser Stelle auf das Adjektiv „ewig“ verzichten, das so viele zarte Gemüter reizt) auf dem Altar eines überspitzten utopischen Humanismus vorantreiben.

Ich stelle mir dieselbe Frage angesichts der allgegenwärtigen Organisationen, die bald für dieses, bald für jenes Recht streiten, all der Stiftungen, Denkfabriken und subventionierten Ämter, der Netzwerke aus Manipulatoren, die jedes Rädchen des Staates infiltriert haben (Bildung, Verwaltung, politische Parteien, Gewerkschaften etc.), der zahllosen Antragsteller, der korrekt gleichgeschalteten Medien und all dieser Vertreter der „Intelligenz“, die Tag für Tag ungestraft ihr betäubendes Gift in den immer noch gesunden Körper der französischen Nation spritzen.

Das Ergebnis dieser linken Hirnwaesche wird sein:

Nicht allein Frankreich ist davon betroffen. Ganz Europa marschiert in seinen Tod.

Das gutmenschliche Utopia und der Kulturelle Marxismus, der eingeimpfte Selbsthass zerstoeren Europas Voelker.

Auch die BRD-Eliten hassen das deutsche Volk, sich selbst sowieso, es lohnt den Artikel bei Tichys Einblick zu lesen, der wie folgt endet:

Die ganze Wahrheit ist tatsächlich brutal: Das Volk versteht Personen ihres Schlages nicht mehr. Wenige gehen damit offen um, viele noch unter der Hand. Es ist tatsächlich gefährlich, vom goldenen Käfig aus an die Straße zu appellieren, wenn man Bundesgenossen sucht. Der Schrei der Parteien nach mehr Polizei, Kontrolle und Verboten macht da schon mehr Sinn.

Sie enden nun in Ihrer Ansprache zum Nationalfeiertag der Deutschen mit den Worten: „Denn verstehen und verstanden werden – das will jeder – und das braucht jeder, um sein Leben selbstbewusst zu führen. Verstehen und verstanden werden – das ist Heimat.“

Ist das wirklich noch Ihre Heimat? Nein, am Ende Ihrer Rede beschmutzen Sie dann sogar noch den Heimatbegriff. Denn das ist, was den Menschen noch bleibt, wenn sie weit weg von diesem politischen Berlin in Bad Schandau die Angel auswerfen oder sonst wo den Grill anschmeißen und einfach nur in Ruhe gelassen werden wollen. Keine Experimente wollen von Politikern und Staatsvertretern, die ihre Heimat längst aufgegeben haben.

Etwas lau, der Text, es geht tatsaechlich doch um viel mehr: Um Verrat, um Austausch, um Genozid motiviert durch linke Utopien.

Der hier dachte ebenfalls an Raspail?

ZITAT: „Nationalfeiertag: Die Rede eines heimatlosen Präsidenten“

Heimatlos? In der Kaiserzeit hätte man gesagt „vaterlandslos“.
Zu Unrecht, denn trotz aller Gesänge auf die Internationale, waren die Linken damals deutsche Patrioten. Männer, die weinen würden, könnten sie sehen, was ihre Nachfolger im Namen ihrer SPD in ihrer Heimat heute anrichten.
Pardon, ich korrigiere mich, die würden nicht weinen, die würden einschreiten.

Aber heute sind wir tatsächlich soweit, daß man große Teile unserer „Eliten“ nur noch als vaterlandslose Gesellen beschreiben kann. Sie selbst beweisen es ja immerzu durch ihre Taten und ihre Sprache, in der schon Selbstverständlichkeiten wie „Deutsche“ oder „Volk“ kaum noch vorkommen.

In einem liegt Steinmeier daher goldrichtig…
ZITAT (Bundespräsi): „Es sind andere Mauern entstanden, weniger sichtbare, ohne Stacheldraht und Todesstreifen – aber Mauern, die unserem gemeinsamen „Wir“ im Wege stehen.“

Nur waren er und seine Politschickeria es, die eben diese Mauern hochgezogen haben, als sie ihre Pläne von der Umwandlung Deutschlands in eine Multikultiregion innerhalb eines europäischen Zentralstaats vorantrieben.
Sie haben nicht nur am deutschen Wohlstand gesägt. Nein, unsere Heimat soll „bunt“ werden.

Tatsächlich ist ein persischer Arzt oder ein italienischer Händler eine Bereicherung für eine Stadt. Aber wenn in ganzen Straßenzügen, ja ganzen Stadtvierteln Parallelgesellschaften dominieren, dann ist Deutschland eben nicht bunter, sondern lediglich kleiner geworden.
Und nicht jeder hat das Geld, um sich und seine Kinder in deutsche Wohn- und Schul-Enklaven zu evakuieren.

Aber auch die „Eliten“ werden sich letztlich den Folgen nicht entziehen können.
Denn wo es kein Gemeinwesen mehr gibt, geprägt durch eine gemeinsame Sprache, Geschichte, Wertvorstellungen, Opferbereitschaft… ,da wird es langfristig auch keine Demokratie mehr geben.
Dieses komplizierteste aller Systeme braucht als Fundament deutlich mehr als nur einen gemeinsamen EU-Pass in der Tasche und Euros auf dem Konto.

Die Linken gehen wieder einmal von einem völlig falschen Menschenbild aus, wenn sie meinen, auf die Völker und ihre Nationalstaaten verzichten zu können.
Gerade ein Nationalfeiertag wäre dazu da, um sich auf die Gemeinsinn stiftenden Kräfte zu besinnen.

Ich fürchte aber, Leute wie Steinmeier oder Merkel können nicht begreifen, daß nicht alle Menschen vaterlandslose Gesellen sind, so wie sie selbst. Nicht sind, nicht sein wollen, und auch nicht dazu erzogen werden können.

Kommt zur Besinnung! Ihr ruiniert in wenigen Jahrzehnten, was hier in Mitteleuropa über Jahrhunderte mühsam gewachsen ist.
Das Utopia, das ihr euch erträumt, wird nicht entstehen.
Aber ein Zurück, wird es dann auch nicht mehr geben.

Was fuer ein Hammer von Kommentar!

Die linken Eliten der BRD mit Merkel und Steinmeier an der Spitze verraten Volk und Vaterland wegen einer marxistischen Utopie? Ist es das?

Oder tun sie es als Vasallen? Falls ja: Wessen Vasallen? Wissen sie selbst davon, oder handeln sie „ferngesteuert“?

Raspail hat das nie verstanden, fatalist ebenfalls nie, warum die weissen Eliten ihre Voelker verraten, aber niemand sonst. Weil… es ist doch voellig krank…

Besser Syrer als Ossis! Wie die deutsche Einheit gelingen kann

Die kalkulierte Provokation der FAZ:

Die Empoerung war so sicher wie das Amen in der Kirche. Beispiel: Mail bei Vera Lengsfeld.

ein enorm wichtiger Schriftsteller schreibt eine offene Mail an die FAZkes, voller Empoerung, anstatt dass man die FAZkes fragt, ob sie noch alle Kerzen auf der Torte haben, und die FAZkes auslacht.

Tichy macht es richtig: Beissender Spott:

So ist es richtig:

Es ist eine seltsame Verkehrung: Es gehört zum guten Ton in Westdeutschland, den Tschechen zuzurufen: Ihr nehmt unsere Sachsen, wir euren Atommüll. Das sagte etwa der Sprecher des weit im Westen gelegenen Bistums Köln.

Stellen wir uns vor, jemand hätte geschrieben: Lieber Assad, gib uns Deine Fassbomben und Giftgranaten, aber behalte die Leute, die können wir nämlich nicht gebrauchen. Die Hölle wäre losgebrochen und hätte den Schreiber verschlungen.

Oder stellen wir uns vor, jemand hätte Kreuzberg, Teile von Duisburg, Düsseldorf und Köln, die No-Go-Areas, in denen Frauen zur Verschleierung gezwungen werden, Juden um ihr Leben fürchten müssen und 12-Jährige mit alten Hamas-Funktionären und SPD-Parteibuch zwangsverheiratet und junge Mädchen zur Zwangsehe in die Türkei verschleppt werden, diese Orte des in Deutschland herrschenden Islam als „braune Schandflecken in Deutschland“ bezeichnet.

Himmel, hilf. Mit den Sachsen? Täglich ist in einer der großen Hamburger Illustrierten oder einer der süddeutschen Zeitungen mit Qualitätsanspruch von Schandflecken zu lesen.

Zukünftig nur betreutes Wählen

Voll ins Schwarze, sagt fatalist (als wessi).  So macht man das.

Den Ossis ist zu danken, dass sie der linksgruen versifften West-BRD den Stinkefinger gezeigt haben.

Klartext:

Es ist erlaubt, eine geregelte und damit begrenzte Einwanderung und sichere, kontrollierte Grenzen zu fordern. Es ist sogar Rechtslage.

Es ist erlaubt, die Probleme muslimischer Migranten zu thematisieren. Dazu wurde eigens eine Islamkonferenz eingesetzt. Und so sehr sich am Buch von Thilo Sarrazin „Deutschland schafft sich ab“ die Geister schieden – rechtlich gab es daran genau so wenig zu deuteln, wie an der Faktenlage.

Es ist erlaubt, gegen Abtreibungen und für mehr Lebensschutz zu demonstrieren. Abtreibung ist auch in Deutschland verboten, wird lediglich nur nicht strafrechtlich verfolgt.

Es ist erlaubt, mit Blick auf die NS-Zeit über die Gedenkkultur zu diskutieren, wie das etwa rund um den Bau des Holocaust-Mahnmals in Berlin jahrelang geschah. Es ist der Ton, den Höcke & Co dabei anschlagen, der gar nicht geht. Wie mit deutscher Schuld umgegangen wird, ist ein Thema und sollte es auch immer wieder sein. Bellende Hinterzimmer-Reden braucht dazu allerdings niemand.

Multikulti ist kein Naturgesetz

Es ist erlaubt, die Interessen der eigenen Nation zuerst in den Blick zu nehmen. Jeder Staat ist der Interessenvertreter SEINER Bürger. Das kann auch bedeuten, Souveränität abzugeben, aber ein Streit darüber ist völlig legitim und nicht per se schlimmer Nationalismus.

Es ist erlaubt, Gender-Sprech- und –Studien abwegig zu finden, gegen Unisex-Toiletten und sogar gegen die „Ehe für alle“ zu sein. Die Kanzlerin selbst hat gegen die Öffnung der Ehe gestimmt, die sie selbst ermöglichte.

Es ist erlaubt, den Euro als kränkelndes Konstrukt zu sehen, der gerade seinen Kernzweck, das Zusammenwachsen der Völker Europas, NICHT erfüllt, sondern zu Neid, Missgunst und Spaltung zwischen den Ländern beiträgt. Und natürlich darf auch über die Verfasstheit Europas gestritten werden, so, wie es die Briten getan und entschieden haben. Politik ist keine Einbahnstraße und schon gar nicht alternativlos.

Es ist erlaubt, keine „bunte“ Gesellschaft anzustreben. Multikultur ist kein Naturgesetz, sondern gesellschaftlicher Wille. Oder eben nicht. Wenn Ungarn, Slowaken, Polen oder beispielsweise Japan sich anders entscheiden, ist das genauso legitim wie hierzulande. Am Ende entscheidet die Mehrheit.

Kurz: Es ist erlaubt, rechts zu sein, solange man sich auf dem Boden des Grundgesetzes bewegt und die rechtsstaatlich-demokratische Ordnung nicht aggressiv-kämpferisch bedroht. Die „Vielfalt“ (Diversity), die viele vor sich hertragen, ist verlogen, wenn sie nur die eigene Weltsicht umfasst. Wer Inklusion predigt, darf auch ihre Gegner nicht ausschließen.

Es gibt einen linken, antideutschen Selbsthass, eine Art von Rassismus gegen das Eigene, demnach die Voelker Europas kein Recht auf Heimat zugebilligt wird, jedem Negervolk in Afrika aber schon. Das ist voellig krank, und da machen immer mehr Weisse nicht mit.

Die Linken werden das zur Kenntnis nehmen muessen, dass sie die Mehrheit der Menschen in ganz Deutschland (und in Europa) gegen sich haben.

Lest mehr Schweizer Zeitungen, Leute:

Ein wirklich guter Artikel eines patriotischen deutschen Professors aus dem RRG-versifften Berlin.

Die repräsentative Demokratie ist in eine Krise geraten. Zwar gehen die meisten Bürger im Westen Europas immer noch zur Wahl, aber sie vertrauen nicht mehr darauf, dass Ab­­stimmungen den Lauf des Lebens verändern.

Zwar entscheiden Wahlen darüber, wer regieren darf und wer in die Opposition gehen muss. Auch können die Bürger Parteien das Vertrauen entziehen, so wie es bei den letzten Bundestagswahlen in Deutschland geschehen ist, und dennoch liegt es nicht in ihrer Hand, Machtverhältnisse zu beeinflussen.

Man wählt, aber man macht die Erfahrung, dass sich an den Verhältnissen, die man mit seiner Wahl beeinflussen wollte, nichts verändert. Die eigentliche Macht liegt nicht in den Händen des Souveräns, sie liegt nicht einmal in den Händen der Volksvertreter. Sie gehört in Wahrheit einer Elite, die auf Wahlentscheidungen gar nicht angewiesen ist und sie zur Legitimation ihres Handelns auch nicht braucht:

Staatsbeamte, Richter und Staatsanwälte, die vollziehen, was sie für angemessen halten, Lehrer und Universitätsangestellte, die darüber befin­den, mit welcher Gesinnung Schüler und Studenten ausgestattet werden müssen und die kommentierende Klasse in den Leitmedien, die sich eine Ent­schei­dungshoheit darüber anmasst, wie in der Öffen­t­lichkeit gesprochen und geschrieben werden darf.

Die eigene Welt der Journalisten

Medien bilden die Realität nicht ab, sie machen sie vielmehr. In den staatsnahen Medien kommt nur vor, was sich in die Welt ihrer Journalisten einfügen lässt. Weniger illegale Einwanderung, weniger Islam, weniger Europa, auf diese Formel könnte man bringen, wonach vielen Bürgern nicht nur in Deutschland der Sinn steht. In den Medien spiegelt sich dieses Verlangen überhaupt nicht wider, es wird allenfalls als Beleg für Uneinsichtigkeit und Unbe­lehrbarkeit angeführt.

Wer sich nicht so verhält, wie es die Regisseure verlangen, darf an der Theatervorführung allenfalls noch als Statist teilnehmen. Politiker sind nur noch machtlose Erfüllungsgehilfen jener Tyrannei der veröffentlichten Meinung, die sich als der eigentlicher ­Volkswille ausgibt. Und so schliesst sich der Kreis. Alle bestätigen einander, in der besten aller Welten zu leben. Niemand nimmt noch wahr, dass die Probleme der Eliten nicht die Probleme der Bürger sind.

Eine Mehrheit fuer die Rechten ist in der BRD noch nicht in Sicht, und das System aus Altparteien und Staatsmedien wird sie zu verhindern suchen, aber man wird sehen, ob das gelingen wird. Zur Zeit rennen sie alle nach Rechts, sogar der Oskar Lafontaine und die Sozen… so viel Angst haben sie alle vor den boesen Deutschen…

Politiker sprechen lieber über den Klimawandel und das Elektroauto als über die Woh­nungsnot und die Folgen illegaler Einwanderung. Tatsächlich gibt es keinen Resonanzraum, keine Fürsprecher mehr für jene, denen die Stimme versagt, weil sie nicht mehr gehört werden. Die Wut, die sich in den sozialen Medien entlädt, ist in Wahrheit eine Revolte gegen die kulturelle Hegemonie einer Klasse, die niemand gewählt und deren Interpretationsangebote niemand verlangt hat.

Das aendert sich gerade, nicht so fatalistisch bitte… die Politische Korrektheit, dieses Meinungszensurwerkzeug, das verblasst jeden Tag mehr.

Die Volksvertreter müssen wieder von ihren Möglichkeiten Gebrauch machen, sie müssen das Parlament als Ort der freien Entscheidung wiederbeleben. Und die Leitmedien müssen sich wieder darauf besinnen, die Welt als Ort der Möglichkeiten zu beschreiben. Wo es Linke gibt, da gibt es auch Rechte. Gäbe es nur Linke, bräuchten wir kein Parlament und keine Debatten. Wir bräuchten nicht einmal Wahlen, weil nichts mehr zu entscheiden wäre. Wer möchte schon in einer solchen Welt leben? (Basler Zeitung)

Erstellt: 03.10.2017, 09:37 Uhr

Die naechsten Bundestagswahlen kommen schneller als den Linksparteien von CDU bis Linkspartei lieb sein kann. 2019, mein Tipp, wenn wir Glueck haben noch frueher. die Merkeldaemmerung hat laengst begonnen…

So ist es.

Aber es wird nicht funktionieren.

Keine Syrer, die schenken wir Syrien, denn dort gehoeren sie hin. Nach Deutschland gehoeren sie nicht. Kein islamisches Land. Basta.

Auch die FDP ist eine Mogelpackung und will den grossen Bevölkerungsaustausch Deutschlands

Posterboy Lindner ist ein typischer FDP-Vorsitzender: Er steht fuer gar nichts, alles nur Show.

Da kann Lindner noch so sehr auf die Kacke hauen, alle Fluechtlinge muessen zurueck.

Wenn es ums Konkrete geht, dann sieht es zappenduster aus:

«Der Landtag bittet die Landesregierung, sich auf Bundesebene dafüreinsetzen, die zweijährige Wartefrist beim Familiennachzug zu subsidiär Geschützten zu verkürzen. Der Landtag bittet die Landesregierung weiterhin auf Bundesebene deutlich zu machen, dass Schleswig-Holstein Bestrebungen, diese Wartefrist zu verlängern, nicht unterstützen wird.»

Danke, Posterboy. Arschloecher.

Der Krieg in Syrien ist vorbei, schickt die Fluechtlinge heim, unterstuetzt dort den Wiederaufbau des Landes, statt hier die Bevoelkerung auszutauschen:

Muslime sind der worst case bei Migranten, auch wenn christliche Neger ebenfalls toedlich sind, so sie in Massen auftreten, aber Syrer und Nafris, das geht voll in die Hose. Das ist Buergerkrieg und Genozid mit Ansage.

Eine CDU/FDP-Koalition wird die BRD weiter mit Moslems fluten. Sozen, Gruene und Linke sowieso. Das ist eh klar.

Daher:

Eine naive (schlimm) bzw. erpressbare (schlimmer) Kanzlerin, Kinderlos, darf nicht laenger Europa zerstoeren.

Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Gellendes Pfeifkonzert am Freitagabend für Kanzlerin Angela Merkel auf dem Marienplatz in München bei der Abschlussveranstaltung der CSU im Bundestags-Wahlkampf.
Laute Pfiffe und „Hau ab!“-Rufe gegen die Kanzlerin.
Die AfD und Pegida hatten wenige Meter entfernt eigene Veranstaltungen angemeldet.
München erlebte einen Höhepunkt der Anti-Merkel-Proteste (wie es sie zuvor unter anderem bei Merkel-Kundgebungen in Bitterfeld, in Torgau, in Rosenheim und an etlichen anderen Orten gab).
Schon bei den Wahlkampf-Auftritten der Kanzlerin am Freitag in Heppenheim (Hessen) und Ulm (Baden-Württemberg) gab es laute Pfiffe, Buhrufe und „Merkel muss weg!“-Rufe.
Neben der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden sprachen in München auch Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer, CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.

Wo bleibt die FDP? Auch diese Nulpen muessen gnadenlos ausgepfiffen werden.

Erfreulich ist die mittlerweile sehr reichweitenstarke Opposition im Internet. Die wird bleiben, unabhaengig von Wahlen, und wird weiter wachsen.

Hahaha. Luegenpresse, Propagandaschweine. Systemhuren der Lizenzpresse/Konzernmedien. Immer im Arsch der Machteliten haengend.

Perfide ist das hier:

Auch diese Entartungen helfen bei der Özuguz-Entsorgung in Anatolien. Ganz sicher. Die Schafe wachen auf, es hat bereits begonnen.

Heute bekommt die AfD ein zweistelliges Ergebnis.

Die erste Opposition im Reichstag seit mehr als 50 Jahren.

Wurde aber auch Zeit… verdammt noch mal.

Eine Perle zum Schluss:

Lohnt sich.

Koennen Wahlen etwas aendern?

Fragen sie doch mal die Ungarn, ob sich was aenderte, als sie Orban an die Macht waehlten.

Oder fragen Sie die Polen. Oder die Slowenen, die Tschechen, die Slowaken… wer nicht AfD waehlt, der hilft den Blockparteien im Reichstag. Der Oppositions-freien Abschaffer-Union des Deutschen Volkes. Den Verraetern am Deutschen Volk ebenso wie der Voelker Europas. Den Fremdgesteuten, den Marionetten des big money, der Globalisierer, der Umvolker.

Sagen Sie nicht wieder, hinterher, Sie haetten ja von Nichts gewusst… sichern Sie die Zukunft fuer deutsche Kinder in Deutschland, so wie es die Vorvaeter taten seit 2000 Jahren…

AFD waehlen ist so aehnlich wie Zucker in den Tank fuellen, oder Sand ins Getriebe streuen: Man richtet den maximalen Schaden im gut geschmierten System an. Das macht Spass und ist bitter noetig.

Freimaurer und Juden betreiben die Vernichtung der Völker Europas: Eggert Teil 2

„Das Islamisierungskomplott“ laufe gegen Europa, aber wer steckt dahinter? Siehe Teil 1:

Wer betreibt die Vernichtung Europas und seiner Völker? Eggert sag an!

Wo Eggert die Schurken und Hintermaenner sieht, das wird in Teil 2 klar:

Schauen sie sich das Video bei youtube an, dort gibt es die Quellen, die Eggert anfuehrt.

5. Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, Praktischer Idealismus…1925. Das „Mischling“-Zitat steht auf Seite 22f., das „Adelrasse“-Zitat findet sich auf Seite 49f.

Blogleser kennen das, die Adelsrasse „Juden“ solle ueber das entstehende braun-weisse Mischvolk Europas herrschen, nachdem mittels Migration alles zerstoert worden ist.

Woher kam der Judenhass der Nazis nochmal?

Eggert legt nahe, dass die Zionisten Merkel moralisch erpresst haben:

Es gab aber auch Meinungsfuehrer, die sich gegen diese Erpressung wehrten.

Sloterdijk: Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung!

Das muss man sich klarmachen: Der ZdJ, die Zionisten-Juden spielen gegen Deutschland, gegen das Deutsche Volk, sie befuerworten immer die Massenmigration der Muslime nach Europa. Sie arbeiten im Buendnis mit Leuten wie Soros, ebenfalls Jude (was sonst…?), und Eggert meint, die Freimaurer-Logen wollten ebenfalls die Voelker Europas mit der Moslem-Migrationswaffe  vernichten.

Ekligste moralische Erpressung des Oberzionisten:

BERLIN. Deutschland hat nach Ansicht des Präsidenten des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, eine moralische Verpflichtung, Asylbewerber aufzunehmen. „Deutschland hat so viel Unheil über die Welt gebracht. Es steht bei so vielen Ländern tief in der Schuld – wir sind das letzte Land, das es sich leisten kann, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen“, sagte Schuster am Sonntag bei einer Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau.

Fuck you.

Meint wohl auch Sarrazin:

„Deutschlands Zukunft wird sich nicht an Genderfragen oder Klimadebatten entscheiden, sondern an den Themen Währung, Einwanderung und Bildung“, so die Einschätzung von Bestseller-Autor Thilo Sarrazin. Am Mittwoch war er gemeinsam mit Cicero-Ressortleiter Alexander Kissler in einem versteckt liegenden Gasthof im Landkreis Meißen zu Gast, um über Fragen zur deutschen Einwanderungspolitik zu sprechen.

Das eigentliche Ziel der deutschfeindlichen (oder hassen sie sich als deutche Juden auch selbst?) Zionisten bleibt die Auswanderung der Juden Europas nach Israel, um dort genug juedische Bewohner fuer das avisierte Gross-Israel zu haben? Vermute ich stark, dass das das eigentliche Ziel ist. Deshalb der Schuldkulthammer, die Moralkeule, damit sich das Deutsche Volk nicht zu wehren wagt.

Aehnlich agieren die Judenverbaende auch in Frankreich: Lobgesaenge auf den Islam… dessen Jugend die Juden attackiert und verfolgt.

Dauerhaft bestehen, so Flaig, könne „das deutsche Volk freilich nur als normales Volk, nicht als stigmatisiertes.

Sehr richtig. Die „Weissen Voelker“ muessen sich gegen aufoktruierte Schuld wehren. Die grossartigste Kultur von allen ist die europaeische.

Eggert wird uns hoffentlich das Mysterium erklaeren, warum es so viele „Weisse“ gibt, die ihre eigenen Voelker verraten. Woher kommt dieser Selbsthass?

Warum hassen die Goldman Sucks Leute (Macron, Sarcozy, Blankfein) die Deutschen so sehr? Wie kann es sein, dass sie die Machtpositionen innerhalb der EU ebenso ergreifen konnten wie in EZB und Frankreich?

Warum wehrt sich niemand, oder sagen wir: Fast niemand? Warum gibt es keine nationale patriotische Linke mehr?

Wer steuert Merkel? Die Globaliserer, die Schattenregierung der USA (CFR etc. via Atlantikbruecke etc.?), die juedische Welthochfinanz, die City of London, oder doch das Haus Hannover, das Grossbritannien und das Commonwealth beherrscht, wie Benesch predigt (sein neuester Spleen)?

P.S.: eine PDF mit allen Quellen waere noetig. Kopierbar ohne Verrenkungen.

Wer betreibt die Vernichtung Europas und seiner Völker? Eggert sag an!

Wie vor 1 Monat vorhergesagt:

Wie der geheime Bibelcode den armen Wolfgang Eggert aus dem Land vertreibt

Schreibblockade? Njet. Überwunden. Er liest vor. Und wie er vorliest!

Sehr gute Zusammenfassung, wie krank die Staaten Mittel- und Westeuropas sind, ohne Not, voellig freiwillig erdrosseln sie sich selber. Wer sich wehrt, wer das Problem Islamisierung, Gangs, No go aereas wagt anzusprechen, der wird fertig gemacht.

Die Genozid-Foerderer, die Verraeter, das sind die eigenen Eliten, mit ihrer eigenen Islam-verhaetschelnden Presse, und die linksversiffte Justiz vorneweg.

Lediglich die Osteuropäer sind noch klar im Kopf und haben Leute mit klarem Kopf sich zur Regierung gewaehlt.

Die Voelker Westeuropas sollten dringend nachziehen. Wahlen koennen Dinge aendern. Grundlegend.

Herr Eggert, ganz prima, wir warten auf Teil 2 ff.

Nicht in die Berge fliehen am 23.9., auch nicht nach Madeira, gelle, sondern schoen daheim bleiben, und weiter schreiben.

Warum verraten die Republiken die Vaterlaender? Warum wehren sich die Voelker dagegen nicht einmal in der Wahlkabine?

Sloterdijk: Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung!

Das ist ein sehr sehr wichtiger Punkt, den der fuehrende Philosoph Deutschlands da macht: SELBSTVERSTAENDLICH gibt es keine moralische Pflicht zur Selbstzerstoerung!

Er habe doch nur Selbstverstaendlichkeiten ausgesprochen, er verstehe die ganze Aufregung nicht.

Genial und mutig:

Dieses ganze linke Geplaerre von DKP-Spross Richard David Precht und anderen Antideutschen der ganz ganz Linken… hat er sicher vorausgeahnt, einkalkuliert, aber ein gesundes Mass an Scheissegal-Einstellung und ein wenig Luther (hier stehe ich, und kann nicht anders) ist da schon zu erahnen; sowie die Freude an der Provokation dieser ganzen linken Huehner. Da fielen die Masken reihenweise, auch beim Spiegel… zu schoen!

Fein gemacht! Danke. War noetig, war sehr mutig, der Mann erinnert mich sehr an Dr. Ulrich Loll aus Darmstadt, meinen 1 . Chef.

Die Videoschnitte sind nicht ganz geglueckt, aber das Wichtige kommt rueber.
Schuldkulte sind generell als Erpressung zu werten, man darf sich keinesfalls moralisch erpressen lassen.

Keine moralische Erpressung zulassen!

Weder von linken Medien noch von linken Philosophen… sondern man muss die Souveraenitaetsfrage stellen: WER bestimmt Merkels Politik wirklich?

Alice Weidel soll dieselben Fragen schon 2013 gestellt haben, daraus versuchen ihr die Schuldkult-Medien gerade einen Strick zu drehen, aber wie man leicht anhand der Kommentare sehen kann, geht der transatlantischen Lizenzpresse gerade die Deutungshoheit floeten.

Hervorragende Aussichten! Herrliche Kommentare beim Springer ob dieser versuchten Wahlbeeinflussung! Das Anzinken geht voll nach hinten los? Schoen!

Das allerekligste Exemplar der Schuldkult-Hirnwaescher bei Stefan Austs transatlantischer Nichtsouveraenitaets-Ekelpresse, ausgerechnet… was gibt es Abstossenderes als den Kellerhoff?

Die Aktion der Springerpresse zeigt allerdings wieder einmal anschaulich auf, dass es voellig egal ist, ob ein Stefan Aust den Siffspiegel leitet, einen globalistischen Fernsehsender fuehrt, oder „ein konservatives Blatt herausgibt“: Irgendwie steckt er dennoch immer tief im Arsch der Herrschenden, egal wie pseudokritisch er auch daherkommen mag ab und zu.  Alles nur Show…

Da lob ich mir doch den Sloterdijk. Ein Patriot, wenn’s drauf ankommt.

Auslaender und Deutsche mit Migrationshintergrund sind fuer 2/3 aller Verbrechen verantwortlich?

Das waere ja der Hammer:

Auslaender sind ca. 10% der Einwohner der BRD, aber sie sind fuer 1/3 der Straftaten verantwortlich.

Eingedeutschte Migranten(abkommen) sind fuer ein weiteres Drittel der Verbrechen zustaendig, obwohl sie auch nur gut 10% der Einwohner ausmachen.

Zusammen also 2/3 der Verbrechen veruebt durch etwa  21% „Nichtkartoffeln“.

Sagt der hier, beim Hagen Grell, ab 18:35 etwa, „Schau doch mal in die Gefaengnisse!“

Auch das noch… der ist ein maximalpigmentierter Beutedeutscher, der das sagt… und der fordert, dass die Biodeutschen in der Mehrheit bleiben muessen. Ein „Negerfaschist“, sozusagen, Gottseibeiuns 🙂

Edeka… weil es so schoen passt, auch wegen Ende der Karriere, denn wer das Falsche sagt, und sei es noch so wahr und faktenunterlegt:

(und ohne Jungmusels mit BRD-Pass…)

Bekommt der Hyperion jetzt Polizeischutz? Imad Karim Nr. 2, Akif Pirincci Nr. 3, irgendwie so ein Mann muss das sein. Total integriert, wie furchtbar, einer dieser Leute, die Moslems fuer kulturell minderwertig (weil religionsbehindert) halten, und das voellig zurecht! Einer der keine Anatolien-Islamisierungs-Aishe brauchte.

Islam-U-Boote koennen reiten?

Hab den Mann sofort abonniert.

Lohnt sich. Guter Mann. Hat der Grell fein gemacht, den zu interviewen.

Schoenen Sonntag!

PS: Falls Sie sich lieber mal ordentlich auskotzen wollen, dann lesen sie doch bei Tichys Einblick, wie mies Slomka und das ZDF die Leute manipulieren, propagandieren, was die Kriminalitaet von „Asylbewerbern“ (muss heissen Wirtschaftsmigranten) angeht, da bleibt kein Schuh sauber:

Wohl bekomm’s. Weidel sah da wirklich nicht gut aus, Zahlen ohne Bezugsgroesse verwirren. Schuldig ist aber nicht sie, sondern die Regierungschefin seit 12 Jahren, und deren Paladine und Bettvorleger wie die Misere und Horst vonner CSU.

Danke Merkel. Herr, lass Tomaten regnen, lass die Trillerpfeifen schalmeien, wo immer sie auch sein moege  🙂

Asyl (auf ewig), oder zeitweilig, oder Einwanderung?

Es ist wirklich erstaunlich, dass es trotz Gewaltexzessen durch Zuwanderer, Mord , Vergewaltigung, Terror und Blut, trotz 1000 eingestellten Strafanzeigen gegen Merkel (die ist immun), 250.000 Gerichtsverfahren gegen die BRD-Asylablehnungen (voellige Lahmlegung der Verwaltungsgerichte, wir bezahlen den Spass auch noch) und bevorstehenden Wahlen derart ruhig ist in Deutschland.

Eigentlich muesste der Teufel los sein, aber es fliegen nur ein paar Tomaten?

Alles was sie tut, oder die Flasche Maddin von der Groko, das nuetzt AfD und FDP?

Sehr gut, was die AfD betrifft, aber was soll das, wozu braucht man diese Klientelpartei vom Schoenling?

Der sich staendig widerspricht, und Seehofer-artiges Gedoens erzaehlt?

Verarsche:

Nö, das will der nicht:

„Wenn Frieden herrscht, müssen Flüchtlinge zurückkehren, wenn sie nicht die Kriterien eines neuen Einwanderungsgesetzes erfüllen, das ihnen einen neuen Aufenthaltsstatus verschafft“

Aha! Die Guten sollen bleiben, die Schlechten sollen gehen. Träumer, als ob das jemals funktioniert haette…

Seit 30 Jahren nicht abgeschoben, diese Clans, kriminell bis zum Abwinken. Bremen, Berlin, Hamburg, NRW…

Was soll dieser Quatsch also, Herr FDP?

Aus dem Flüchtlingsstatus dürfe nicht automatisch ein dauerhafter Aufenthaltsstatus werden. „Die Menschen müssen in die alte Heimat zurückkehren, sobald die Lage es dort zulässt“, sagte Lindner. Es gäbe kein Menschenrecht, sich seinen Standort auf der Welt selbst auszusuchen.

Miri…Miri…Miri… (er glaubt den Scheiss nicht einmal selbst)

So lange kein Frieden in Syrien ist sollen syrische Flüchtlinge laut Lindner in Deutschland bleiben dürfen. In dieser Zeit sollen sie auch durch Sprachkurse und Zugang zum Arbeitsmarkt gefördert werden. Wer aber nach Ende des Krieges „unsere Kriterien“ nicht erfülle, müsse seiner Meinung nach wieder zurück.

Miri…Miri…Miri… (er glaubt den Scheiss nicht einmal selbst)

Lindner will Einwanderungsgesetz

Außerdem wäre das auch für Syrien selbst gut, denn: „Wer soll Syrien denn aufbauen, wenn nicht die Menschen, die wir hier unterstützt und zum Teil auch weitergebildet haben? Wir würden die syrische Gesellschaft jeder Zukunft berauben.“

Um diese Forderungen umzusetzen, will der FDP-Chef ein Einwanderungsgesetz schaffen, nach dem sich alle Menschen um eine legale Bleibemöglichkeit bewerben dürfen. Auch Kriterien, die die Flüchtlinge erfüllen müssen, um zu bleiben nennt Lindner in dem Interview: „Sie müssen die deutsche Sprache sprechen, dürfen sich nichts zuschulden kommen lassen und müssen die Verantwortung für den Lebensunterhalt der Familie übernehmen. Man arbeitet also und bezieht keinerlei Leistungen vom Sozialstaat.“

Miri…Miri…Miri… (er glaubt den Scheiss nicht einmal selbst)

Die armen Schafe, die Merkel und Lindner auf den Leim gehen werden… totale Verarsche ist das, weiter nichts.

Das ist der Feind: Die Politelite, die Massenmedien, die Propagandascheisser:

Die luegen derart kackdreist, dass sogar die allerduemmsten Schafe es merken:

Merkel, Bertelsmann und Springer (Spiegels Aust!) beluegen die Menschen schamlos. Skrupellos. Jeden Tag.

Europa hat fertig, jedenfalls die EU… sie versagt, so wie ihre Fuehrungsmacht versagt. Vielleicht ist das ja die Rettung fuer die Voelker Europas.

Wer glaubt denn, dass Europa, insbesondere die BRD, noch die Kraft hat zu tun, was noetig ist, also endlich wehrhaft zu werden gegen die Invasion der Araber und der Neger?

Wer glaubt denn, dass die BRD die Kraft und die Haerte zurueck gewinnen wird, die Nichtintegrierbaren Miris, die anderen kurdisch-islamischen Verbrecherclans und die Horden der Neger, Zigeuner und Araber (Nafris) rauszuwerfen?

Ein paar Tomaten und Trillerpfeifen koennen da nur ein Anfang sein. Befreit Euch von den Schuldgefuehlen, die man Euch einredet:

Während das Bild des toten Aylan Kurdi durch die Weltpresse ging, um die Grenzen Europas mit moralischer Gewalt sperrangelweit aufzubrechen, wird das Bild des (noch) namenlosen kleinen Mädchens von Barcelona nirgends erscheinen und erst Recht nicht von der Weltpresse verwendet werden, um eine Schließung der Grenzen zu verlangen oder gar zu erzwingen.

Tote sind nur etwas wert, wenn sie der herrschenden Ideologie zupass sind….

Ach ja… vergessen Sie den Zorn nicht. Seien Sie wuetend. Das hilft. Waehlen Sie nicht die Totengraeber der Voelker Europas. Zahlen Sie nicht fuer deren Propaganda. Verweigern Sie sich!

Fordern Sie eine Volksabstimmung darueber, wer und wieviele aufgenommen werden sollen. Vermischen Sie das nicht mit Asyl, das zum Gnadenrecht werden muss! Ohne Gerichtsorgien, ohne Rechtsweg. Geht beim Abhoerstaat (G10-Gesetz) doch auch ohne Rechtsweg… na also 🙂

Werden Sie endlich zum Souveraen, entscheiden Sie selbst. Wer gegen Referenden ist will Sie bevormunden, so wie es in Deutschland usus ist. Also werden Sie endlich muendig!