Archiv der Kategorie: Imperium

Das Imperium warnt die Vasallen: Keine EU-Armee, sonst…

Das Ergebnis des 2. Weltkriegs, eigentlich müsste die Periode von 1914 bis 1945 der zweite 30-jährige Krieg heissen, wie viele Briten das nennen,,, nun, das Ergebnis waren die NATO und die EU, also der militärische und der zivile Arm der US-Herrschaft über Europa.

Glasklar erkannt hat das der Franzose Charles de Gaulle, der Frankreich aus den militärischen Strukturen der US-Fremdherrschaft heraus löste.

Eine geopolitisch interessante Entwicklung, North Stream 2 gehört dazu, man schaue sich die massiven Drohungen der USA an, da wird ein Keil -wie seit 1871 inklusive 2er Weltkriege-  zwischen Deutschland und Russland getrieben.

Kern dieser Bedrohung durch das Imperium ist jedoch der deutsch-französische Plan zur Schaffung einer EU-Armee:

Die EU-Armee nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Zuletzt sprachen sich erneut die zwei mächtigsten EU-Staaten für eine eigene Armee aus und auch die Zahl der Projekte innerhalb von Pesco nimmt zu. Zeit also für die NATO, eine erste deutlichere Warnung auszusprechen.

Und auch der Brexit fügt sich da ein, denn Grossbritannien wird immer mit den USA gegen Deutschland und Frankreich agieren.

Deshalb war es jetzt auch ein Brite, der eine dezidierte Warnung, insbesondere an die Adressen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, aussprach. Am Rande des Halifax International Security Forums sagte der britische Air Chief Marshal und Vorsitzende des NATO-Militärrates, Sir Stuart Peach, dass dieses Konzept, wie es den Europäern vorschwebt, „töricht“ wäre. Damit wiederholte er auch die Warnung von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, die dieser bei seinem Besuch in Berlin am 13. November äußerte. Grundsätzlich wäre es ein positives Zeichen, dass die Europäer mehr für ihre Sicherheit tun wollen, sagte Stoltenberg. Und sie können das auch gerne ohne die USA tun, vorausgesetzt sie benutzen dafür die NATO-Strukturen.

Das zeigt, wie sehr sich Washington davor fürchtet, die Schalthebel der Macht in Europa zu verlieren

Die USA, erweitern wir das ruhig auf die Angloamerikaner mit Israel und der AIPAC hintendran, fürchten die deutsch-französisch-russische Allianz mehr als alles andere.

Erinnert sich jemand an Rumsfeld und sein Geplärre vom „Alten Europa“, als besagte 3 Staaten beim Angriffskrieg auf den Irak nicht mitmachen wollten? https://de.wikipedia.org/wiki/Das_alte_Europa

Und wie war das doch gleich… wer bitte hat den Verteidiger von Europas Grenzen (Libyens Oberst Gaddafi ist gemeint) abserviert und umgebracht?

Die Angloamerikaner und ihre Marionette Sarkozy, oder wer war das? Wie passt Macron da rein, der doch ebenfalls ein Mann des Grosskapitals sein soll?

Das Ganze setzt sich zusammen zu einem ganzen Bild, und gerade Leute wie Claus Kleber und Friedrich Merz stehen für dieses Transtalantik-Vasallentum, während  Merkel erstaunlich viel Gegenwehr zeigt, um North Stream 2 zu retten, gegen Polen, gegen die Ukraine, und insbesondere gegen Trump und die USA.

Spannendes Thema, diese EU-Armee, und diese im Bau befindliche Pipeline von Russland nach Deutschland.

Ob es da einen Anschlag geben wird, und wer den wohl ausführen wird?

Bitterböse Verschwörungstheorie, Antiamerikanismus, oder einfach nur realistische Erwartungen im Bereich des Möglichen?

Trotz Trumps Drohung – Bau von Ostsee-Pipeline schreitet zügig voran

 

Wird sie fertig? Und was tun die USA dann?

Unterwegs zur Weltherrschaft Band 1: Schon der Untertitel ist eine Kampfansage

Der hier ist gemeint:

Unterwegs zur Weltherrschaft. Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann

Nichts da „deutsche Alleinschuld“, sondern das exakte Gegenteil, gleichzeitig eine Kampfansage an die Umerziehung seit 100 Jahren und die Schuldkultprediger seit 1945

Siehe:

Die Verschwörung gegen Deutschland seit 1871 war eine britische

Dort finden sich interessante Kommentare, zum Beispiel:

Als Antwort auf fischersfritsche.

Bezüglich England wird dort gesagt, dass diese sich bis kurz vor Ausbruch des Krieges überhaupt noch nicht schlüssig waren, ob sie a) an die Seite Deutschlands treten, b) an die Seite der Entante treten, oder c) neutral bleiben sollten.

Das ist absoluter Quatsch. Oder glaubt man etwa, ein angelsächsicher Historiker wie Clark würde ausgerechnet den Schuldanteil GBs ins Zentrum seiner Untersuchung rücken?

„Die Schlafwandler“ entlastet das Deutsche Kaiserreich, sehr löblich, jedoch belastet es nicht die Kriegsschuldigen, insbesondere die Anstifter an der Themse…

Und sehr viel davon finden wir bei Roewer wieder.

anklicken macht groesser…

Das Vorwort:

Roewers Buch ist purer Revisionismus, und es ist gründlich belegt mit Quellen und Zitaten. Revisionismus ist der Gotteslästerung durchaus ähnlich, wer -wie Helmut Roewer es tut- die Dogmen der BRD infrage stellt, das Geschichtsbild vom Kopf auf die Füsse stellt, der darf weder Lob noch Anerkennung erwarten, sondern muss als Ketzer leben.

Roewer dürfte eine ausreichend hohe Pension erhalten, war er doch Beamter im BMI, Bundeswehroffizier und Verfassungsschutzpräsident in Thüringen.

Roewer ist ein gefährlicher alter weisser Mann, ein Patriot, der seinen umerzogenen (lies: verblödeten) Landsleuten die Augen öffnen möchte, wie sie seit mehr als 100 Jahren belogen wurden und werden.

Roewer legt die Axt an die Siegerpropaganda, und daher greift er die Gründungsmythen der BRD frontal an, sogar die nicht genannten… denn warum sollen ausgerechnet die einer Realitätsprüfung in vollem Umfang standhalten, wenn doch der „Rest“ der offiziösen Geschichtsschreibung erstunken und erlogen bzw. bis zur Unkenntlichkeit umgeschrieben worden ist?

Keine Frage, Roewer ist ein Ketzer, ein Häretiker, der aus dem System kommt. Wie gerufen kommt daher das Kainsmal „Verschwörungstheoretiker“ seitens der Gralshüter der frisierten, der antideutschen Geschichtsschreibung.

Ganz klar ein MUST READ, dieses Buch. Nicht weil Roewer voll und ganz richtig liegt, wer wollte das beurteilen können, aber ein Korrektiv ist das Buch auf jeden Fall.

Audiatur et altera pars

Helmut Roewer: Unterwegs zur Weltherrschaft

Das hätte man ihm gar nicht zugetraut.

Den Roewer hatten wir schon öfter, immerhin ist er ein Ex-Verfassungsschutzpräsident (aus Thüringen), und er ist ein echter Konservativer mit geopolitisch-historischem Sachverstand.

Ne gute Schreibe hat er auch noch:

Manipulatoren und menschliche U-Boote, Windmacher und eine Frau ohne Slip

Und er ist unbequem für den linksversifften Parteienstaat, ähnlich unbequem wie Maassen (BfV) und Papier (Verfassungssgericht) es sind.

Die Staatsmedien plustern sich wegen Roewers Interview auf.

Der Dr. Roewer hat sich auch noch als NSU-Ketzer geoutet, als einziger aus dem Sicherheitsapparat der BRD.

Und nun hat er 3 Bücher zur Geschichte Deutschlands seit 1871 und seiner Feinde herausgebracht, deren neuestes bis ins Jahr 2018 reicht.

Unterwegs zur Weltherrschaft. Warum England den Ersten Weltkrieg auslöste und Amerika ihn gewann Broschiert – 2016

Nix da „deutsche Alleinkriegsschuld“, wider den Schuldkult, so könnte man das zusammen fassen.

Der Tragödie zweiter Teil:

Unterwegs zur Weltherrschaft Band 2: 1918-1945. Warum eine anglo-amerikanische Allianz Deutschland zum zweiten Mal angriff und die Rote Armee in Berlin einmarschierte  2017

und schliesslich:

Unterwegs zur Weltherrschaft. Band 3: 1945 bis heute. Warum das US-Imperium so lange bei uns Erfolg hatte, jedoch bei der Umerziehung der Ostdeutschen scheiterte

Sachsen sind irgendwie anders, und das anschaulich erklärt, könnte man leicht ironisch kommentieren, aber es geht bei weitem nicht nur um Sachsen, sondern es ist eine Generalabrechnung mit dem Vasallenstaat BRD.

Topaktuell durch Friedrich Merz, dessen Kopf bis zum Hals im Arsch der Amerikaner steckt… kein Einzelfall:

Es lohnt sich, ein paar Blicke in Roewers Bücher zu werfen. Geschichtslügen gerade rücken, die Propaganda entlarven, das ist sein selbst erklärter Anspruch.

Schaun mer mal… ob er dem gerecht wird.

Die Verschwörung gegen Deutschland seit 1871 war eine britische

Vor 100 Jahren endete der 1. Weltkrieg, der Auftakt des zweiten 30-jährigen Krieges, den Grossbritannien gegen das 1871 gegründete Deutsche Reich führte, um die Konkurrenz auszuschalten, die einfach zu gut und zu mächtig war, und diese Ausschaltung geschah mit Hilfe der USA und endete mit der totalen Unterwerfung Deutschlands, das bis heute ein Vasall des Imperiums ist.

So in etwa lässt sich die Kernthese dieser Weltkriegs-Verschwörung zusammen fassen, die uns der Corbett Report sehr faktenreich präsentiert:

TRANSCRIPT AND MP3: corbettreport.com/wwi

What was World War One about? How did it start? Who won? And what did they win? Now, 100 years after those final shots rang out, these questions still puzzle historians and laymen alike. But as we shall see, this confusion is not a happenstance of history, but the wool that has been pulled over our eyes to stop us from seeing what WWI really was. This is the story of WWI that you didn’t read in the history books. This is The WWI Conspiracy.

Klasse gemacht.

Anti-German hysteria of the pre-war MSM looks very much like Anti-Russian hysteria of todays MSM

Yes, indeed.

Es gibt einen zweiten Teil dazu, ebenfalls ein must see:

TRANSCRIPT AND MP3/MP4 DOWNLOAD FOR THIS DOCUMENTARY: https://www.corbettreport.com/wwi/

sehr umfangreich dokumentiert, endet wie folgt:

To this day, over 100 years later, we still look back on the horrors of that “Great War” with confusion. For so long we have been told non-answers about incompetent generals and ignorant politicians. “It’s the senselessness of war,” the teachers of this fraudulent and partial history have told us with a shrug.

But, now that the players who worked to set the stage for this carnage have been unmasked, these questions can finally be answered.

TO BE CONTINUED . . .

Unbedingt anschauen, die Dokumentation dazu lesen… es lohnt sich!

Obama in Ramstein 2009: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es bleiben

Ist die BRD immer noch ein besetztes Land, ein Vasall des US-Imperiums, wie auch Michael Mannheimer schreibt?

Geplant war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.

* Der Morgenthau-Plan vom August 1944 war ein von dem jüdischen US-amerikanischen Finanzminister Henry Morgenthau veranlasster Entwurf zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat nach dem absehbaren Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Das sollte langfristig verhindern, dass Deutschland je wieder einen Angriffskrieg führen könne.

Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor. Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren.[Vgl.: Richard Bassett: Hitlers Meisterspion – Das Rätsel Wilhelm Canaris, Böhlau-Verlag, Wien 2007, S. 182]

Ein Vernichtungskrieg gegen Deutschland, weil es anders war, besser war, gefährlich war für die Seemächte, sobald es sich mit Russland verbünden würde, war das richtig, was Stratfor-Friedman beim Chicago Council erklärte, war es die Wahrheit?

Siehe:

Breaking the Link. DIE DEUTSCHE FRAGE ALS MOTIV 2er WELTKRIEGE Teil 4

Wie bekommt man das Ganze auf die Reihe, wie sortiert man diesen ganzen Wahnsinn, und ist es überhaupt wahr, dass die USA und GB die Kriegstreiber waren seit mehr als 100 Jahren? Gegen die bessere Zivilisation, gegen Deutschland?

Wie belegt man das, kann man es belegen, dass von den Angelsachsen die totale Vernichtung der Deutschen geplant war, in geradezu Stalinscher Ausrottungsabsicht?

Ist da irgendwer, der diesen Wahnsinn brauchbar ableitet, oder es zumindest versucht, und das samt Quellen?

Nochmals Michael Mannheimer:

WER DIE VERGANGENHEIT NICHT KENNT, KANN  DIE GEGENWART NICHT VERSTEHEN.

„In Deutschland ist das, was man über den Zweiten Weltkrieg weiß, nicht wahr. Und was wahr ist, ist unbekannt.“

Das sagen US-Historiker und Militärs, die das Ende des zweiten Weltkriegs als Zeitzeugen miterlebt haben.

Es gibt immer wieder Stimmen, die meinen, man solle die Vergangenheit doch ruhen lassen.

Insbesondere jene des zurückliegenden Zweiten Weltkrieges. Das Herumstochern in diesem bis dato verheerendsten Krieg der Menschheitsgeschichte „nütze nichts“. Diese Stimmen haben Unrecht. Denn nichts hat bis heute so fatale Folgen wie der Zweite Weltkriege – und ebenso der erste Weltkrieg, aus dem der zweite hervorgegangen ist.

Der innerdeutschen Feinde Deutschlands (Linksparteien, Kirchen, Gewerkschaften, Medien) nutzen die angebliche, aber faktische nicht existente „Alleinschuld“ Deutschlands an den beiden Weltkriegen als Hauptmotiv für ihre aktuelle Politik der Vernichtung eben dieses von ihnen gehassten Deutschlands. Gehasst wegen jener beiden Weltkriege, die nach Meinung vieler Menschen, „Vergangenheit“ seien und daher auch als Vergangenes „vergessen“ werden sollten. Mit dieser Haltung übergibt man die Interpretation der Geschichte und der aus dieser folgenden Umsetzung der aktuellen Politik allein dem Gegner.

Was außerdeutsche Feinde anbetrifft, haben diese – begründet durch die beiden Weltkriege, welche diese wahrheitswidrig den Deutschen in die Schuhe schoben – Vernichtungsplänen gegenüber Deutschland entworfen, die bis heute gelten. Und die ganz aktuell so weit durchgesetzt werden wie niemals zuvor.

Könnten wir das bitte mal auf 1000 Seiten mit Tausenden Belegen und Quellen bekommen, als historischen Abriss samt der daraus folgenden Bestandsaufnahmen dessen, was ist?

Jawoll. Können wir bekommen. Liegt vor.  stay tuned.

Merkel Dämmerung, es könnte noch schlimmer kommen…

Die entkernte Union…

Vom Regen in die Traufe… meint Willy Wimmer:

Wimmer:Merz bedeutet, die CDU als Ableger amerikanischer Politik der Globalisten bewerten zu müssen

So ist das. Chefvasall Merz… Atlantikbrücke wird Bundeskanzler?

Dürfen wir vorstellen?

Опубликовано ZDF heute-show Cреда, 31 октября 2018 г.

Richtig ekliger Typ, wenn se mich fragen… aalglatter Typ. Pseudo-Oppositioneller, der ganz tief im Arsch der Amerikaner steckt, und der die EU weiter ausbauen wollen, zur politischen Union auf deutsche Kosten, ganz wie es dem Imperium gefällt…

Ein Eimer voller Scheixxe…

Es ist so eklig… aber jedes Volk bekommt was es wählt. Also jammert nicht.

Das Deppenvolk Nummer 1 in Europa.

🙂

Machen wir uns nichts vor: SPD und FDP sind genauso schlimm, und die Grünen erst… aber muss es wirklich ein Schwuler sein, oder gar der NWO-Vasall Merz?

War klar: Trump ist schuld an den 12 Rohrbomben in den USA

Für den linken Guardian ist das ebenso klar wie für die Medien in den USA:

Trump hat mitgebombt

Die Nummer kennen wir doch bestens!

Auch die Springerpresse jault mit:

Hauptsache gegen Trump, und für die Massenmigration nach Europa und überhaupt… die Lügenpresse in ihrem Element.

Trump hat die Ziele des Bombers quasi vorgegeben, und die Medien liebt er ganz besonders. Man kann ihn bestens verstehen…

Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden und der Schauspieler Robert De Niro sind die neuen Adressaten. Nach weiteren verdächtigen Paketen wird fieberhaft gesucht.

Gut nur, dass da quasi der mieseste Bombenbauer aller Zeiten am Werke war: 10 Rohrbomben versendet, und keine einzige ging hoch.

Dürfte ein Weltrekord sein. Oder es waren nur Attrappen. Das gefundene „weisse Pulver“ erinnert sofort an den 11. September 2001, als Anthrax aus einem US-Waffenlabor in Briefen verschickt wurde. https://de.wikipedia.org/wiki/Anthrax-Anschl%C3%A4ge_2001

…beschuldigten FBI und Justizministerium Bruce Edwards Ivins, alleinig für die Anschläge verantwortlich gewesen zu sein. Eine Woche zuvor hatte er Selbstmord begangen.[1]

Das roch schon damals sehr nach selbstgemacht, tote Einzeltäter sind stets perfekte Täter, und jetzt ist es nicht anders, auch wenn die NZZ das nicht wahrhaben will, weder damals 2001 noch heute, 2018:

Während sich der Blick auf mögliche Urheber naturgemäss auf irregeleitete Anhänger des Präsidenten richteten, tauchten aus verschiedenen Ecken des Internets auch schon Verschwörungstheorien auf, wonach das Ganze ein Täuschungsmanöver sei: ein reiner Vorwand für das Vorgehen gegen Rechtsnationale und Konservative.

Solche Theorien schiessen nach jedem tragischen oder verbrecherischen Ereignis in den Vereinigten Staaten ins Kraut. Daran ändert auch nichts, dass die entsprechenden Propaganda-Verbreiter sich sehr schwertun, auch nur ein einziges Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit anzuführen, in denen so etwas nachweislich und ausserhalb der Welt der Geheimdienste inszeniert wurde. 

Netter Strohmann, genau um Inszenierungen der Geheimdienste geht es doch!

Brennan war’s, der ex CIA Boss? Das passte perfekt. 

Zeitlich perfekt vor den Zwischenwahlen, DAS nenne ich mal Wahlbeeinflussung, by the way,  wo war eigentlich Putin?

Ein russischer Agent, dieser Cesar?

Die Festnahme erfolgte kurz nachdem Behörden zwei weitere möglicherweise explosive Pakete gefunden hatten. Sie waren an Senator Cory Booker und den früheren CIA-Chef, James Clapper Jr., adressiert. „Das ist definitiv Inlands-Terrorismus“, sagte Clapper CNN.

Ein Trump Fan, besser geht gar nicht… Cesar Sayoc, 56,aus Aventura, polizeibekannt, wie fast immer…

Die Handabhacker-Staatsmordsaudis haben Konkurrenz bekommen beim Kampf um die Titelseiten der Weltpresse.

Manipulatoren und menschliche U-Boote, Windmacher und eine Frau ohne Slip

der neueste Roewer.

Den vorigen haben wir hier:

Roewer als US-Analyst: Das Imperium der Meinungsmacher schlägt zurück

Jetzt also die Manipulatoren, und welche Strippen sie ziehen, und wer die Marionetten sind.

September 2018-Update zum Rosenkrieg in den USA 

VON HELMUT ROEWER

Nach einem Umweg über Chemnitz, Berlin und Köln kehre ich nach Amerika zurück, um den Leser über den Rosenkrieg – so habe ich die dortige ruppige Auseinandersetzung um die Macht getauft – auf den Stand der Dinge zu bringen. Der Leser darf sich auf die Klärung folgender Fragen freuen:

  • Warum schadet die Weisung des Präsidenten, die Dokumente der Wahlkampf – Beeinflussung unzensiert zu veröffentlichen, der democracy?
  • Warum mussten die sog. Sozialen Medien in die US-Wahlkämpfe zugunsten von Demokraten und deren Marxisten eingreifen?
  • Warum trägt Präsident Trump die Verantwortung für die verheerenden Schäden, die der Wirbelsturm Florence in Nord- und Süd-Carolina anrichtete?
  • Und schließlich: Warum ist das Busengrapschen in den USA so beliebt, verjährt aber niemals?

Wie in jedem guten Krimi: Was bisher geschah 

Das ist -wieder einmal- sehr lesenswert.

Mit durchaus überraschenden Antworten.

Nun zur Beantwortung der Frage, ob die schonungslose Offenlegung der Dokumente der Demokratie schadet. Wenn man democracy wie seit Jahrzenten als das Recht definiert, dass eine Clique des polit-medialen Komplexes in Amerika das Sagen hat, dann ja, sonst nicht.

Will sagen: Trump gehört nicht dazu, er kam gegen den Willen des Deep state von Aussen, und er beachtet die Spielregeln nicht. bzw. nicht ausreichend, und wird deshalb bekämpft.

Roewer glaubt eindeutig an Verschwörungen gegen Trump.

Fall Kavanough, kein Wort wahr. Dabei will ich es belassen, denn mit Desinformation mag ich nichts zu tun haben.

Nun, an Verschwörungen glaube ich auch, allerdings ist es mir herzlich egal, wer in den USA im Obersten Gericht sitzt, da das für Deutschland keinerlei Relevanz besitzt.

Die traurigen Figuren im Bundesverfassungsgericht sollten uns interessieren, Kirchhoff, Vosskuhle, Diener der Macht, warum sollte das in den USA anders sein?

Gewinne zu privatisieren, und Verluste zu solidarisieren, darum geht es „Sozialisten wie Bezoz“, das kommt beim Roewer nicht so ganz klar rüber.

Chomsky hat da schon recht.

Roewer als US-Analyst: Das Imperium der Meinungsmacher schlägt zurück

Das hat was:

Das Zweifeln am NSU scheint übrigens nicht nur auf Roewer begrenzt zu sein, auch der jetzige (mosaisch konvertierte) Chef der Erfurter Schlapphüte scheint den NSU und die „Mossadkäthe“ nicht so ganz für voll zu nehmen:

ROFL.

Zurück zu Roewer: LESEN !!!

Manchmal habe ich mich in den letzten Wochen gefragt, wie weit er es noch treiben will, der US-Präsident Donald Trump. Diese Frage stellte sich mir nicht deswegen, weil ich vorsätzlich und speziell in Sachen Trump die Mainstream-Presse benutze, sondern die Zweifel drängten sich auf, weil ich, ohne Twitter-Nutzer zu sein, die Twitter-Botschaften von Trump zu verfolgen suche. Dieser Mann legt sich nicht nur wöchentlich in rüden Worten mit den herkömmlichen Medien an, jetzt hat er sich auch noch auf die sog. sozialen Medien in ruppiger Form eingeschossen. 

Es gibt zwei deutsche Sprichworte, die mir bei der Beschäftigung mit dem Thema durch den Kopf gehen: Viel Feind, viel Ehr. Und: Viele Hunde sind des Hasen Tod. Nutzt man, wie ich schon sagte, jedoch ohne meine Vorbehalte, die Mainstream-Medien, so fällt das Urteil leicht. Trump ist ein halbverblödetes, Frauen belästigendes A….loch, und das einzige, was verwundert, ist dies, dass er offenbar noch im Amt ist, nachdem er es in einem als ganz sicher dargestellten Impeachment bereits im Frühjahr letzten Jahres hätte verloren haben müssen.

Er lästert gern, und natürlich wohnen wir Inszenierungen bei, sobald wir die Mainstreammedien lesen/konsumieren.

Anlass für meinen eher grimmigen Frohsinn ist meine seit Monaten andauernde Erforschung der Meinungslenkung durch die sozialen Medien, sprich Facebook, Twitter und die anderen Info-Grossisten im Chor mit Apple und Google und die Diskrepanz zur angeblich freien Meinungsbildung. Nirgends ist die Möglichkeit der Manipulation größer als hier. Nirgends ist die Wirkung fataler, denn die Beteiligten, die sog. Nutzer, befinden sich im Irrglauben, dass über ihnen nur noch der blaue Himmel schwebt.

Die Wirklichkeit wird hingegen durch offene und verdeckte Zensur bestimmt.

Wunderbar geschrieben.

Die Waffe des kleinen Mannes ist das Wegbleiben, das Nicht-mehr-nutzen. Das wäre für die Datengiganten der GAU, denn das Milliardengeschäftsmodell von Google-Amazon-Twitter-Facebook beruht auf dem kostenlosen Absaugen vom Milliarden von Nutzerdaten, die sodann geordnet und meistbietend weiterverkauft werden. Was wem diese Daten wert sind, erahnt man bestenfalls, wenn man die Aktienkurse der einschlägigen Firmen und die Wertangaben über ihre Eigentümer beobachtet.

Zum Eigenschutz haben die üblichen Verdächtigen daher eine verdeckte Zensur- Methode entwickelt: das shadow banning. Das geht so vor sich, dass die Informationsverbindungen zwischen unliebsamen Nutzern heimlich gekappt werden.

Der Mann hat Ahnung. Wie hat denn das Lfv seinerzeit versucht, die veröffentlichte Meinung im Sinne der Macht zu manipulieren?

DAS wäre doch mal interessant zu erfahren.

Nur an einen traut sich Twitter-Dorsey derzeit offenbar nicht heran. Das ist der US- Präsident mit seinem Twitter Account (@realDonaldTrump). Wenn einer politisch mächtig ist und zudem 60 Millionen Follower hat, wird selbst ein prononciert linker Geschäftsmann vorsichtig (Zudem gilt: Dollar schlägt Gesinnung).

Wie die Wahlen im November ausgehen werden, kann kein seriöser Beobachter sagen, und die unseriösen sagen einen sicheren Sieg der Demokraten voraus. War da nicht kürzlich schon mal so was?

Abschließend noch eine weitere Frage: Haben Sie sich auch schon mal gewundert, warum Milliardäre, die in den USA das Geschäft (und das Leben) bestimmen, nach Eigenangaben links sind? In meinem nächsten US-Update werde ich eine Antwort versuchen.

Weil links zu sein zum guten Ton gehört. Oder was sonst?

Helmut Roewer über Hillary und Trump. Lesenswert!

Guter Mann, dieser Roewer. Glaubt nicht an den NSU. Und das als ehemaliger Präsident des LfV Erfurt.

Er schreibt auch ziemlich viel. Lesenswertes:

Lohnt die Lektüre, der Mann ist gründlich.

Teil 1: Die Justiz-Gang

In diesem August-Update über den Machtkampf in den USA will ich zwei Themen kurz beleuchten: Zum einen geht es um den Kampf der Presse gegen Trump, bei welchem ein mächtiger Anti-Trump-Gegner im August plötzlich Gesicht gezeigt hat – nämlich die Führungs-Mafia der sozialen Medien-Giganten –, zum andern bin ich der Frage nachgegangen, wie es eigentlich kommt, dass plötzlich ganze Hillary-Seilschaften aus dem Nichts ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden.

Mafia Zuckerberg & Co, das ist die Zensur-Mafia der sozialen Medien, die sich sehr nett outete, als nicht free speech verteidiger, das ist sehr aufschlussreich gewesen, da hat Roewer recht.

Klartext:

Um mit Letzterem zu beginnen: Der Leser wird sich erinnern, dass im Regierungsapparat der USA eine Gang tätig war, die ihren Zugriff auf staatliche Repression und Sanktion missbräuchlich dazu nutzte, um Trump zu verhindern und, nachdem das misslungen war, ihn aus dem Amt zu jagen.

Und da lallen sie herum von Einmischung Putins…

Herrlich drastisch:

Ich weiß schon, was meine Kritiker – wenn sie überhaupt bis hierher vorgedrungen sein sollten – jetzt äußern werden: Mein Gutester, das ist ja Verschwörung pur. Ja doch ja, das stimmt ausnahmsweise, denn in den USA ist solches Tun als Verschwörung gegen die Justiz strafbar. Seltsames Land mit einem unbegreiflichen Rechtssystem. Demnächst mehr dazu. Vielleicht lässt sich ja auch bis dahin klären, warum Hillary C. ihren gesamten Email- Bestand beim Kindersex-Weiner (pardon) parkte.

Das ist wirklich sehr interessant, was Dr. Roewer da schreibt.

Teil 2 erschien im September 2018. Grosses Tennis!

Anflüge von Einsicht? Lügenpresse den Rechten überlassen

Bei heise.de liest man geradezu Unglaubliches:

Es gehört zum Komplettversagen der Linken, dass sie sich die Sache mit der Lügenpresse von den Dumpfbacken der Pegida aus der Hand nehmen ließ

So kennt man sie, die linken Versager 😉

Nach einer legendären ZDF-Anstalts-Sendung im Januar 2015 , in deren Verlauf die Herren Uthoff und von Wagner mit ein paar Strichen die moralische Verkommenheit vieler eingebetteten Alpha-Autoren und stets bestens informierten Hauptstadtjournalisten an die Wand warfen und vor allem deren Nato-und CIA-PR herausstellten, begannen in Deutschland endlich ein paar Kollegen aus ihrem Tiefschlaf zu erwachen und gegen den Strich zu recherchieren.

Bald stießen sie im Internet auf ganz offen abgedruckte vertragliche „Spielregeln“, die zunächst mal für festen Mitarbeiter des Springer-Verlags gelten.

Ach ja, Vasallen haben Vasallenmedien, ist das der Aufregung wert?

Die Gleichschaltung der Medien habe sich in den letzten 15 Jahren deutlich verschärft?

Indessen gehören die gleich aufgeführten Punkte in etwa seit dem Jahre 2000 zum Deal nahezu aller großen Verlage und Sender und sind in mehr oder weniger modifizierter Form auch Teil eines Abkommens, dessen Nichteinhaltung die Kündigung mit allen Konsequenzen bedeutet.

Vielleicht fällt sie auch nur stärker auf, in den Zeiten des Internets, die Gleichschaltung.

Es gibt eine Gegenöffentlichkeit, eine stark wachsende, die Deutungshoheit entglitt, und der Autor meint, das zeige sich vor allem an 9-11:

Operation All along the Watchtower: Am 11. September 2001 implodierten in New York mehrere Türme. Jeder Besitzer eines Resthirns kann heute die Namen der drei bis vier beteiligten Geheimdienste nennen. Nur er tut es nicht, vor allem, wenn er deutscher Journalist ist und die Hypotheken seiner Altbauwohnung noch nicht abbezahlt hat.

Wie sehr die USA an Aufklärung interessiert war und ist, beweist der Fakt, dass man für den Lewinsky-Untersuchungsausschuss zehnmal mehr ausgegeben hatte als zur genauen Ergründung jene Taliban-Desinfizierung der westlichen Wertewelt.

Vasallentreue ist das, menno 😉

Zwischen 1985 und 2001 hatte die große Säuberungswelle eingesetzt und die smarten Tortentänzer setzten die alljährlichen Bilderberg-Vorgaben subtil und perfide um.

Er ist ja voll der Verschwörungstheoretiker, aber sowas von 🙂

„Wer nicht für uns ist, der ist gegen uns“, hatte nicht doubleyou sowas gesagt? Immerhin wurde der NATO-Bündnisfall wegen neinelewen ausgerufen.

Da stehen wir heute nun und allen, die von links oder recht Lügenpresse rufen, sei dies als Fußnote angefügt. Wer also heute, im heißen September 2018, den halbwegs integren Presseleuten so salopp wie berechtigt vorhält, ihre Seele verkauft zu haben und der Macht aus der Nato, Bundeskanzleramt, Monsanto oder CIA zu dienen, muss wenigstens wissen, dass die Strangulierung des Journalismus mit eben den Vorgängen von 9/11 einsetzte, bzw. beendet wurde. Nebenbei: Wer der offiziellen Verschwörung offen misstraute, war in absehbarer Zeit seinen Job los.

Das ging ja wohl dem Janich auch so, dem Wisnewsky, und wie sie alle heissen. Meinungsvielfalt gibt de da so wenig wie beim Holocaust, oder was will er damit sagen?

Schritt für Schritt haben sich seit damals die Brüder und Schwestern der globalen Logen-Fake-News ins Geschehen eingemischt und via Atlantik-Brücke, Aspen-Institute, der Trilateralen Kommission und German Marshall Fund, den Bilderbergern, all diesen unerträglichen Thinktanks und regenbogenbunten NGOs wohltätiger Milliardäre die große Hirnwäsche eingeleitet.

Eindeutig zuviel Linkssatirismus Marke „die Anstalt“ geglotzt, Freundchen 😉

Und wer hat’s gemacht?

Das Damentrio Merkel, Mohn und Springer hatte den Boden bereinigt…

Den Boden bereitet wofür? Geht es da um gleichgeschaltete Lügenpresse, um Propaganda, letztlich um Zensur anderer Meinungen, um soziale Vernichtung Andersmeinender, oder was sonst?

gelenkte Demokratie, Scheindemokratie, richtig erkannt.

Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.

John F. Kennedy, 27. April 1961

Schon der olle JFK hatte das klar erkannt. 1961. Alt wurde er ja auch nicht gerade…

Aber das mit der Lügenpresse, das stammt von 1848, aus den Zeiten der deutschen Revolution, und das hätte er schon erwähnen müssen.

Auch die 68er wussten, wer das war:

Damals wie heute. Nichts hat sich geändert.

Quelle:  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/02/16/reichsbuerger-und-pegida-nazis-gegen-die-luegenpresse-vor-gericht-spannend/

Aber recht hatter ja schon irgendwie…

Zu Füßen der Raute zeigenden Freiheitsstatue in Apricot schwadroniert die Echokammerelite von der westlichen Wertegemeinschaft, der offenen Gesellschaft, des liberalen Pluralismus, der Entfaltung des Gender-Individuums, den freie Märkten und der Verteidigung irgendwelcher transatlantischer Ideale. Man kann es nicht mehr hören und nicht mehr sehen und nur hoffen, dass der Russe und sein Hacker endlich den Strom abstellen.

So isses. Garnicht erst anschauen, keinesfalls zuhören, das hilft enorm.