Archiv der Kategorie: Lügenpresse

Xavier Naidoo und das „besetzte Land“

Die BRD ist ein Vasall der USA, ein militärisch wehrloser Staat, der vom Imperium beschützt wird, und seine politischen Eliten sind amerikanisiert, im Denken, im Handeln, das lernen sie in US-Einflussnahmezirkeln, die gelenkt werden von den US-Diensten, beispielsweise der Atlantikbrücke.

Die Lenkung der veröffentlichten Meinung erlernen zahlreiche Journalisten in denselben US-Kaderschmieden, 3 eklige Beispiele aus Hunderten: Diekmann, Joffe und Kleber.

Die Vorrechte der Siegermächte im formal souveränen Deutschland werden gewahrt durch Geheimabkommen und durch die teilweise Fortexistenz des Besatzungsrechts, insbesondere der Truppenstationierungsvertrag nebst Zusatzvertrag gilt immer noch, weil die Siegermächte die Regierung Kohl/Genscher 1990 dazu zwangen, 1989/90.

Beim Euro lief es so ähnlich. Le Boche paiera tout. (die verdammten Deutschen werden alles bezahlen)

Daher Drohnenmorde via Ramstein, daher Vasall BRD, daher Marionetten von Merkel bis Schulz, daher ist Putin der Feind, ist klar, gelle?

Viele wissen das, aber laut sagen sollte man es nicht, sonst wird man existenziell vernichtet. So wie gerade Xavier Naidoo wegen eines Songtextes. „Negativ aufgefallen“ war er schon zuvor, darf also als „verstockter Überzeugungstäter“ gelten.

Es war eine gesteuerte Kampagne, die V-Journaille legte los:

Reinhard Mey, das Narrenschiff, kann man das vergleichen?

Egal, das corpus delicti von den Söhnen Mannheims:

Xavier Naidoo (Söhne Mannheims) – Marionetten

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Und weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Werden wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Werden wir unsere Schutzschirme ausbreiten
Denn weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Müssen wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Müssen wir unsere Schutzschirme ausbreiten

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Aufgereiht zum scheitern wie Perlen an einer Perlenkette
Geht eine Matruschka weiter, ein Kampf um Eure Ehrenrettung
Ihr seid blind für Nylon und Fäden an Eueren Gliedern und
Hat man Euch im Bundestag, Ihr zittert wie Euere Gliedmassen
Alles nur peinlich und so was nennt sich dann Volksvertreter
Teile Eures Volks- nennt man schon Hoch, beziehungsweise Volksverräter
Alles wird vergeben, wenn Ihr einsichtig seid
Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass Ihr einsichtig seid
Mit dem zweiten sieht man besch..

Rap
Wir steigen Euch auf’s Dach und verändern Radiowellen
Wenn Ihr die Tür nicht aufmacht, öffnet sich plötzlich ein Warnung durch’s Fenster
Vom Stadium zum Zentrum eine Wahrheitsbewegung
Im Name des Zetters erstrahlt die Neonreklame im Regen
Zusammen mit den Söhnen werde ich Farbe bekennen
Eure Parlamente erinnern mich stark an Puppentheater
Ihr wandelt an Fäden wie Marionetten
Bis wir Euch mit scharfer Schere von der Nabelschnur Babylon’s trennen!
Ihr seid so langsam und träge
Es ist entsetzlich
Denkt, Ihr wisst alles besser
Und besser geht’s nicht, schätz ich
Doch wir denken für Euch mit und lieben Euch als Menschen
Als Volks-in-die-Fresse-Treter, stösst Ihr an unsere Grenzen
Und etwas namens Pizza gibt’s ja noch auf der Rechnung
Bei nährer Betrachtung steigert sich doch das Ensetzen
Und wenn ich nur einen in die Finger bekomme
Dann zerreiss ich ihn in Fetzen
Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragraphen und Gesetzen

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Lesenswert dazu, wenn man das Nanny-Geschwurbel des Seitenbetreibers darunter weglässt, ist Paul Schreyers Text dazu bei den Linksdenkseiten 😉
nachdenkseiten.de/?p=38184

Die Hetzer der Lügenpresse sind klar benannt:

Lesen, lohnt sich!

Auszug:

Viele Journalisten reiben sich insbesondere an Naidoos schon in der Vergangenheit mehrfach gemachter Aussage, Deutschland sei „ein besetztes Land“. Im Interview mit dem Magazin Stern meinte der Sänger dazu bereits 2015:

„Nein, es ist keine Verschwörungstheorie. Der Historiker Prof. Dr. Josef Foschepoth ist den geheimen Vereinbarungen zwischen den Amerikanern und der Bundesregierung nachgegangen. Sie existieren wirklich. Danach dürfen die Amerikaner uns überwachen. Deutschland ist insoweit kein souveränes Land, wir sind nicht frei.“

Der Hinweis auf die Forschungen von Josef Foschepoth, der im Zusammenhang mit der NSA-Abhöraffäre ausführlich von der ZEIT und auch der Süddeutschen Zeitung interviewt wurde, zeigt, dass Naidoo in dieser Sache kein Anhänger paranoider Theorien ist. Der Popstar argumentiert hier schlicht und einfach auf dem neuesten Stand der Forschung. Seinen Kritikern ist er offenbar fachlich voraus – peinlich genug für diese.

Die Tatsache, dass Deutschland weiterhin ein in Teilen besetztes Land ist, sollte in Anbetracht der hier stationierten mehreren zehntausend US-Soldaten und zahlreicher Militärbasen und Stützpunkte eigentlich jedem spontan einleuchten. Auch hier äußert Naidoo nur eine (für viele wohl immer noch unbequeme) Selbstverständlichkeit und kein „skandalös rechtes Denken“.

Schreyer liest diesen Blog? Egal.

Warum die Nachdenkseiten explizite Linksdenkseiten sind, das erschliesst sich sofort, wenn man die Versteh-Hilfe unter Schreyers gutem Text liest. Was für ein schöner Lacher, diese hochnotpeinliche Denkanleitung für verdummte ZEIT-Leser und sonstige SPD-Affine:

Anmerkung Jens Berger: Die konkrete Aufregung des Medienbetriebs ist – wie der Kollege Paul Schreyer es ja auch schreibt – komplett überzogen und ich sehe keinen überzeugenden Grund, Xavier Naidoo in die „Reichsbürger“-Schublade zu stecken. Gleiches gilt für die angeblichen „rechtspopulistischen“ Tendenzen oder gar die „Nazi-Vorwürfe“. Dennoch sollte man sich davor hüten, Herrn Naidoo nun einen Persilschein auszustellen. In der Vergangenheit hat sich Naidoo mehrfach sehr wohlwollend über paläolibertäre Ideologen (Mises, Rothbard, Hoppe) geäußert und scheint auch sehr eng mit dem deutschen „Frontmann“ dieser Ideologie, Oliver Janich, bekannt und verbunden zu sein. Auch wenn diese Ideologie in Deutschland noch nicht sonderlich verbreitet ist (anders als in den USA), so stellt sie doch eine Bedrohung für progressiv Denkende dar, die weit über den absurden Idiotismus der Reichsbürgerbewegung hinausgeht. „Dummerweise“ haben die Medien jedoch nie ernsthaft über diese Bewegungen aufgeklärt – wahrscheinlich wegen deren Nähe zum Neoliberalismus. Darum bleibt nun nur noch die alte „Nazi-Schublade“, die hier jedoch grotesk erscheint und einfach nicht passt.

Wie süss und wie drollig diese Linksdenkseiten doch sind. Herrlich, was habe ich wieder gelacht, danke dafür! Der Berger wird hiermit zum Vollpfosten des Monats nominiert, wie kann man nur einen solchen Schrott unter einen so schönen Artikel setzen?

Lügenpresse als Begriff stammt aus dem 19. Jahrhundert, meint Google

Bisher dachte ich, der Begriff „Lügenpresse“ sei ein von den 68ern wiederverwendeter Kampfbegriff gegen die BILD (Springerpresse, enteignet Springer!) aus dem 3. Reich gewesen, der vor 1933 nur vereinzelt vorkam.

Das ist offenbar falsch, GoogleNgram bietet das hier an:

1848, 1870/71, daher stammt offenbar der Begriff „Lügenpresse“. Revolutionszeiten, Krieg gegen Frankreich, Reichsgründung.

Fette Peaks zu Zeiten der beiden Weltkriege.

Was man uns aktuell versucht einzureden, das ist offenbar falsch. Es ist kein Goebbelsbegriff, er ist viel viel älter.

Peter Denk, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, ein interessanter Vortragsausschnitt. Muss ein Kongress moderiert von Michael Vogt gewesen sein, der ihn ansagt, in der Langfassung.

Den kennen wir:

Bernays war ein Neffe von Sigmund Freud und ein Urenkel des Hamburger Rabbiners Isaak Bernays.

Er lernte sein Handwerk bei der Kriegspropaganda-Abteilung der US-Regierung:

Das Committee on Public Information oder Creel-Kommission (CPI, deutsch: Komitee für Öffentlichkeitsinformation), war ein Propagandainstrument der US-Regierung unter Woodrow Wilson, welches dazu diente, die Bevölkerung psychologisch auf die Teilnahme der USA am Ersten Weltkrieg ab 1917 einzustimmen.

Das Komitee wurde eine Woche nach der Kriegserklärung an Deutschland durch präsidiale Executive Order 2594 (13. April 1917) gebildet. Es bestand aus George Creel als Vorsitzendem, sowie Robert Lansing (US-Außenminister), Lindley M. Garrison (US-Kriegsminister) und Josephus Daniels (US-Marineminister) als Mitgliedern von Amts wegen. Beteiligt waren weiterhin der Wilson-Berater Walter Lippmann und der PR-Spezialist Edward Bernays.

Kriegslügen der USA, Kriegspropaganda, und raten Sie mal, wer Bernays dort anlernte!

George Edward Creel (December 1, 1876 – October 2, 1953) was an investigative journalist and writer, a politician and government official. He served as the head of the United States Committee on Public Information, a propaganda organization created by President Woodrow Wilson during World War I.

Die haben damals in den USA die Lügenpresse betrieben, so wie es die Journalisten des Deutschen Kaiserreichs ebenso, aber viel schlechter taten. Und die Briten, und die Russen, wie sie es alle immer schon getan hatten, und noch heutzutage tun.

Wirklich ein schöner Vortrag.

Das hier ist auch nett, nur 1 Minute lang…

Veröffentlicht am 15.04.2017

Edward Bernays is known as the father of modern propaganda, but do you know who taught Edward Bernays?

Unerreicht, diese Amis. Kurz und knackig:

Böse Hate Jews News, wenn das die Stasi wüsste… 😉

Lassen Sie sich den wunderschönen Begriff „Lügenpresse“ nicht madig machen. Alles stimmt an diesem Begriff, seit Hunderten vonJahren. Bis heute.

Trotz Fälschungen der Statistiken immer noch mehr linke als rechte Gewalttaten 2016

Es werden flächendeckend die Kriminalstatistiken bundesweit gefälscht, damit es mehr rechte Gewalttaten gibt, und der Kampf gegen rechts, also die staatliche Finanzierung linker Gewalttäter, fortgeführt werden kann. Die Schläger des BRD-Systems, die SAntifa des Staates muss ja schliesslich bezahlt werden.

Das linke Pack sitzt auch in der SPD: Woidke, MP Brandenburg, lässt fälschen

Das Fälschen war 2015 noch nicht ausgeprägt genug, daher geschah ein grosses Unglück:

Linksfaschisten schlagen Rechtsextreme bei Gewalttaten auch 2015!

Da musste dringend das Fälschen der Statistik verstärkt werden, denn die Lügenpresse braucht für ihren Kampf gegen Rechts mehr und besseres Futter!

Wie das BKA weisungsgemäss die Lügenpresse mit Fake-Statistiken versorgt

Und nun gibt es erfeuliche Kunde: Nach den Fälschungsorgien der Polizei ist es quasi 50/50 ausgegangen:

Bei Gewaltdelikten gewinnt Links immer noch, liegt ganze 4 Straftaten vor Rechts. Pari, sozusagen. In Wahrheit dürfte der Vorsprung an linker Gewalt Hunderte, wenn nicht gar Tausend Verbrechen betragen.

Ohne die Manipulationen der Polizei, veranlasst von der Politik, wäre dieser Popanz gegen nicht vorhandene Rechte Gewalt gar nicht möglich.

Und… wer Statistiken fälschen lässt, der fälscht auch Wahlen. Undenkbar ist das nicht, keineswegs.

Der Popanz der aufgeblasenen, reell gar nicht vorhandenen rechten Kriminalität enspricht genau dem Gegenteil der veröffentlichten Wahrheit.

Wie viele der angeblich rechten Gewalttaten in Wahrheit Fakes sind, also von Linken und Kanaken (Kurden gegen Türken etc.) verübt wurden, das werden wir nie erfahren. So dumm sind die polizeilichen Fälscher dann doch nicht, dass sie diese Statistik veröffentlichen würden.

Iraker erfroren, „Bürgerwehr“ freigesprochen, aber leider die Demokratie im Arsch

Merkel und Ulbig (Innenminister Sachsen) haben schon wieder Schuld am Tod eines Flüchtlings, denn hätten sie den Gewalttäter eingesperrt, und dann abgeschoben, dann wäre der Iraker nicht erfroren.

Der Iraker war vergangenen Montag tot in einem Wald etwa 60 Kilometer von Arnsdorf entfernt aufgefunden worden. Eine Obduktion der Leiche ergab, daß er bereits vor Monaten an Unterkühlung gestorben war.

Gefesselt an einen Baum? Von der wackeren Bürgerwehr?

Es habe zudem keine Hinweise gegeben, daß die Beschuldigten einer Bürgerwehr angehörten, betonte der Richter mehrfach.

Es wird ja immer langweiliger!

Für die Teddybärenschmeisser kam es richtig übel:

Dreckspresse, aber das ist doch normal im linksversifften Gesinnungsstaat BRD.

Der Amtsrichter habe in seiner Erklärung zur Verfahrenseinstellung letztlich klargemacht, daß diese Anklage nie hätte erhoben werden dürfen, sagte Krah der JF. „Die Ermittlungsakte enthält nicht einmal einen Ansatz eines Verdachtes, dass die Angeklagten einer Bürgerwehr angehören. Wenn man diesen Befund mit der Medienberichterstattung vom letzten Sommer vergleicht wird deutlich, wie sehr die Medien die Tatsachen verdreht haben.“

Für die vier Angeklagten entstanden durch das Verfahren dennoch erhebliche Kosten in Höhe von etwa 20.000 Euro für die Verteidigung. Rund 17.000 Euro konnten allerdings bereits durch Spenden, unter anderem von der Initiative „Ein Prozent“, aufgebracht werden. (ls)

Der Ex-CDU-Mann Krah. Guter Mann. Wieviel gaben denn Elsässer bzw. Compact? Hat die jF auch gespendet?

Wem Dreckspresse zu hart vorkommt:

Worin besteht die Schuld der Machthaber am Tod des Irakers?

Der Asylsuchende hatte sich zuvor bereits zwei Mal wegen einer nicht-funktionierenden Handykarte im Supermarkt beschwert und mußte von der Polizei hinausbegleitet werden. Laut JF-Informationen war der Mann bereits zuvor polizeilich in Erscheinung getreten, als er mit einer Eisenstange auf Passanten losging.

Sie hätten den Irren einsperren und abschieben müssen, dann wäre er nicht erfroren. So einfach ist das. 

Ach ja, falls das jemand für eine Lappalie hält… inhaftieren und abschieben hätte den Berliner Weihnachtsmarktanschlag 2016 verhindert. 12 Tote.

Einige der schnell verscharrten Opfer, eine Schande, die mich immer noch wütend macht. Das nagelneue Video dazu

Ist es wahr, dass der peinliche Stasi-Begünstigte Gauck als Bundespräsident den Namen der Studentin falsch schrieb, die beide Eltern verloren hatte beim islamischen Terroranschlag, als er ihr nach 1 Monat kondolierte?

Unglaublich. Man muss sich schämen für sein Land.

Zum Glück ist ja jetzt alles besser:

SPON-Journalismus ist immer falsch, Vorsicht Falle.

Aber… man mutt ouch jönne könne, fatalist ist gebürtiger Kölner, daher hierfür ein sehr verhaltenes Lob:

Das ist ein reizvolles Gedankenspiel: Glauben wir, dass die politische Klasse in Deutschland stumm bliebe, wenn rechte Horden Abgeordnete der Linken auf dem Weg zum Parteitag drangsalieren würden? Meine Vermutung ist: eher nicht.

Dann käme das SEK mit Maschinengewehren, und/oder die GSG 9 per Hubschrauber, und das konservative Feigenblatt bei den Linksversifften aus Hamburg weiss das genau.

Selbstverständlich ist der Reihe der Pfeifen im Schloss Bellevue lediglich eine Flöte hinzugefügt worden. Daher war bereits der Appell vor dem Parteitag der AfD irgendwie peinlich, ausgerechnet eine SPD-Pfeife Steinmeier möge doch bitte als Bundespräsident die Meinungsfreiheit, bzw. die Versammlungsfreiheit gemäss Grundgesetz verteidigen, für die AfD, öffentlich.

MERKE: Die Politiker der Parteien des Reichstages zu Berlin tangiert das Grundgesetz nicht einmal periphäer. Die Verfassungsgegner sitzen im Bundestag, im Kanzleramt, im Wahrheits- und Zensurministerium des Heiko Mass, und in den anderen Berliner und Düsseldorfer Ministerien.

Wie das BKA weisungsgemäss die Lügenpresse mit Fake-Statistiken versorgt

Was tun, wenn die stets beschworenen zigtausende Nazi-Gewalttäter gar nicht existieren, und trotz Flutung Deutschlands mit Millionen angeblicher Flüchtlinge immer noch keinen einzigen dieser illegalern Zuwanderer ermordeten?

Dumme Sache das, sowas sagt man nicht, zumal erheblich viele neubürgerliche Gewalttäter und Kriminelle, Gesindel, Mörder, Terroristen und Vergewaltiger bereits zugeschlagen haben, aber die BRD am Kampf gegen Rechts festhalten muss!

Peggy Knoblochs Uwe-DNA, das hat ja irgendwie nicht funktioniert. Wie wÄre es hiermit?

Vorsicht, Satire!

Spass beiseite…

Was tun sie da als BRD, als BMI, als BKA, wenn sie nicht Vorhandenes aufbauschen müssen, um die Zigmillionen an Steuergeldern für die Antifa rechtfertigen zu können, die für sie unliebsame Meinungen mit Terror, Gewalt und Brandstiftungen bekämpft? Bald Grosseinsatz in Köln, was das wieder kostet…

Sie erfinden Terrorzellen, die nie Anschläge konkret planten, und lassen diese Rechtsnaziterroristen medienwirksam verurteilen.

Klappt aber nicht wirklich gut, siehe Oldschool Society, die Leute lachen sie aus.

Sie können auch Kirmes-Schlägereien zu Neonaziterror aufblasen, wie aktuell im Ballstädt-Prozess. Ganz böse, weil die linken Fenstereinschmeisser ordentlich auf die Fresse bekamen.

Oder sie bitten den Staatsschutz/Verfassungsschutz, ihnen doch mal echen Rechtsterror zu machen, siehe Freital… wo es von Polizei- und VS-Kontakten zu wimmeln scheint. False Flag, alles inszeniert?

Wichtig aber ist und bleibt: Sie müssen die Kriminal-Statistiken gnadenlos aufblasen, damit es ganz viele rechte Gewalttaten gibt:

Und das macht für die BRD das BKA, auf Weisung der Politik. Vorgesetze Behörde: Das Berliner Innenministerium.

Die allerwenigsten der  „fast 1000 Angriffe“ sind echte Angriffe, wer hätte das gedacht. Propagandadelikte laufen unter Gewalt. Lächerlich.

Aber nicht lächerlich genug für die transatlantische Zeitung aus Hamburg:

Richtig erkannt! Das BKA trickst herum, damit die Schuldkult-Journaille daraus Keulen gegen alle Nichtmigrantenzujubler schnitzen kann. Bittner versucht es mit der Nazikeule (heute ist ja auch Führergeburtstag 😉 )

Die Arbeitsteilung klappt prima:

Was erwartet man von der ZEIT? Ausser Gehirnwäsche pro Israel, pro EU, pro EURO und -am Wichtigsen- pro USA/NATO?

Bittner, das ist so ziemlich das Widerwärtigste überhaupt, wenn es um Presstituiere geht.  Das ist wie Frankenberger FAZ, oder wie diese eklige Springerpresse.

Bittner, ein reales lügenjournalistisches Arschloch, das tief im selbigen der USA steckt.

Hier geklaut:

Besser geht nicht. Kann man sich stundenlang in Dauerschleife anhören. Grabspuckerin Göring-Eckart, die FAZ, und Bittner von der ZEIT, tief drin im Arsch der Amerikaner…besser geht einfach nicht.

Hurra, die Integrationslüge der Volksverräter fliegt endlich auf!

Kleine Sammlung: Focus, FAZ, Welt, dass das nicht noch vergessen wird bei all dem Londoner Islamterror.

Man muss Erdolf dankbar sein, denn er zwingt die Gutmenschen in Europa, sich den Realitäten endlich endlich zu stellen, die sie 30 oder mehr Jahre lang verleugnet haben:  Die Mohemmedaner passen nicht nach Europa, sie integrieren sich zu grossen Prozentsätzen nie, und sie bleiben Türken, gar türkische islamische Nationalisten, gerieren sich als Eroberer und Landnehmer, erschaffen No Go Areas, Parallelgesellschaften, usw. und so fort.

Die bösen Nazis hatten all die Jahrzehnte recht:

Pfui Teufel, ein Rassist, ein Rechtspopulist, ein Nazi 🙂

Hassprediger Helmut Schmidt, und „Nie wieder Deutschland“ der SA

Ein sehr schönes Video dazu gibt es vom Sellner, mit wunderbaren Ausschnitten von Jungtürken, die in perfektem Deutsch begründen, warum sie auf das Deutsch sein scheissen, und lieber Türkenfahnen schwenken. Nichts macht die gescheiterte Integration und die Lebenslügen deutlicher.

Veröffentlicht am 22.03.2017

Was passiert ein einer Fußballmannschaft in der man sich nicht darauf verlassen kann, dass die eigenen Mitspieler den Ball ins richtige Tor schießen?

Ein Video über Erdogans Macht und seine Ermächtiger.

Wer sind die Ermächtiger?

Das sind die Politiker, die das deutsche Volk verraten haben, und Millionen dieser Kulturfremden ins Land geholt und eingebürgert haben. Die Ermächtiger, das sind die Volksverräter. Es ist nicht nur Merkel, es ist die gesamte multikultibesoffene Politikerkaste der BRD seit 30 Jahren, mindestens. Verraten und verkauft haben sie uns alle, beim „sicheren Euro, hart wie die DM, niemand wird jemals für die Schulden anderer Völker haften“ von Kohl und Waigel, über die Automatisierung der Einbürgerung der Moslemkinder unter Rotgrün, bis zur totalen Grenzaufgabe der Merkel-Ära 2015.

Manche nennen das „Versagen der Politik“, andere halten das für Absicht, und stützen sich unter anderem auf die UN-Empfehlung von 2001, Europa brauche 30 Millionen Zuwanderer aus Muslimistan, um die schwindende Bevölkerung zu ersetzen. Replacement migration.

Ein Irrweg, schlimmer noch, die Vernichtung der Völker Europas ist die Folge. Und das wollen sämtliche führenden Politiker Europas nicht erkannt haben?

Danke und Gruss an Herrn Erdogan, und bitte mehr davon, damit noch mehr Schafe endlich mal die immer näher kommenden Einschläge bemerken!

„Die eigenen Bürger kommen zuerst“, Trump belehrt und demütigt Merkel

Die Quintessenz hat PI-News, sauber auf den Punkt gebracht:

Von Donald Trump kann man bestimmt eine Menge lernen, was man aber nicht lernen kann, unseren Politiker aber so sehr fehlt ist, Rückgrat zu haben; das hat man oder hat man nicht. Donald Trump hat es, wie er heute beim Fototermin mit Angela Merkel im Weißen Haus der ganzen Welt bewies. Er schert sich offenbar nicht um Konventionen, wenn er dafür zum Heuchler werden müsste. Bei solchen Terminen ist ein Handschlagfoto immer üblich und auch hier baten die Fotografen mehrfach darum. Der US-Präsident schüttelt aber nur den Kopf und wendet sich der Kanzlerin demonstrativ nicht zu. Merkel bittet ihn in unbeholfener Weise um einen Handschlag, Trump denkt aber gar nicht daran, dieser Frau die Hand zu reichen. PI meint: Great job, Mr. President!

Den Eklat, oder war es doch eher ein Eklatchen, hat auch Alex Jones:

Aber Breitbart.com hat diese Headline nicht.

Sie seien Beide Opfer von Obamas Abhöraktionen, darüber kann Merkel ganz sicher nicht lachen. fatalist aber schon 🙂

CNN hat ein Video dazu:

Compact hat einen Artikel dazu. Auch mit Video.

Dann erwähnte Trump die größte Bruchkante der beiden, das Migrationsthema. Einwanderung sei ein Privileg, kein Recht. Die Sicherheit der eigenen Bürger müsse „immer vorangestellt werden, ohne Frage“. Merkels Miene blieb ungeregt.

Scheint der Renner in den sozialen Medien zu sein:

Kleine Gesten sagen oft mehr als tausend Worte. So auch bei dem Antrittsbesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel: trotz Aufforderung von Journalisten und Merkel selbst verweigerte ihr der amerikanische Präsident den Handschlag. Klarer hätte er kaum zeigen können, was er von Merkel hält. Und die Gefühle nicht nur vieler Europäer und Amerikaner – und nicht weniger Deutscher zum Ausdruck bringen.

.

Wie sehen die Startseiten der Mainstreammedien in der BRD aus?

Gibt es da den Eklat, Trump verweigert Merkel Handschlag?

Oh Wunder, oder auch nicht, der Eklat findet bei der Springerpresse mit Herausgeber Stefan Aust gar nicht statt?

Was ist mit dem Schwesterblatt?

Trump macht bösen NSA-Witz ++ Kein Handshake im Oval Office

Immerhin, es steht drin, als Headline. Wenn man draufklickt.

Hier fehlt es:

Das klingt sehr stark beschönigend. Die Wahrheit dürfte sein, dass die 2 sich absolut nicht mögen, und völlig conträre politische Grundlinien haben. Trump ist Patriot, Merkel ist antideutsch und Europa-Sozialistin. So wie Maddin Schulz. Pest und Cholera stellen sich zur Wahl.

Das traut sich aber keiner zu schreiben.

Ansatzweise ehrlich:

Das Treffen war eine Pleite. Das soll der Michel aber nicht mitbekommen.

Die Transatlantiker-Gazette, alle Screenschots vom frühen Samstag Morgen.

.

Mal sehen wie lange es dauert, bis die Wahrheit es in den Mainstream schafft, die da lautet, dass das Treffen ein Fiasko war, aber dieses Fiasko kam nicht unerwartet.

Die alternativen Medien führen den Mainstream gewissermassen vor, eine sehr positive Entwicklung, unvorstellbar noch vor 10 Jahren.

Es bewegt sich was. Schönen Sonntag.

linksextremer antideutscher Kurde wird von Gabriel zu deutschem Patrioten erklärt

Es geht immer noch dümmer, sogar dann noch, wenn man den Bodensatz als längst erreicht wähnte:

Wer Kleber und den strohdoofen Gabriel ertragen kann. Bitte.

Das Ding ist an Deutlichkeit nicht zu übertreffen, es ist geradezu ein innerer Vorbeimarsch:

Umso netter beschrieb heute unser aller Bundesaußenminister Sigmar Gabriel den freundlichen Herrn Yücel im Heute-Journal (ZDF), der aus irgendwelchen Gründen in einem türkischen Untersuchungsgefängnis weilt, mit den Worten:

„Dieser Deniz Yücel ist ein deutscher Patriot mit türkischen Wurzeln.“

Ah ja.

Frage: Sollte ein Außenminister mit derart schwerwiegenden Wortfindungsstörungen – oder sind das schon Anzeichen einer sich entwickelnden Demenz – noch länger im Amt bleiben?

Oder könnte es sein, dass man heute als Amtsträger eines derart hohen Staatsamts gänzlich ungestraft seine Bürger – also seinen Souverän – einfach so plump verarschen kann?

Deutschland, Deutschland, langsam verzweifle ich an Dir. Du machst mich wund und krank.

Leute, das Arschloch ist ein Kurde, und zwar ein PKK-naher Kurde, habt ihr das alle nicht mitbekommen? Immer noch nicht?

Die Türken verordnen ihn ganz klar innerhalb des kurdisch-türkischen Konflikts, und zwar auf der PKK-Seite, und sehr wahrscheinlich wurde er auch genau deshalb eingesperrt, als Kurde, vielleicht sogar  als PKK-Terrorist.

Das hat sich offenbar immer noch nicht bis in die bundesdeutsche rechte Szene herumgesprochen.

Sehr bedauerlich.

Inwieweit Deniz Yücel ein BND-V-Mann kurdischer Abstammung ist, auch das ist eine sehr interessante, jedoch nie gestellte Frage.

Es würde erklären, warum dieses linksextreme antideutsche Stück Scheixxe von der taz zum BND-Hilfsblatt Springer kam, um in die Türkei gesendet zu werden.

Und der dümmste aller Aussenminister der BRD erzählt dem Schafsvolk in den Nachrichten was von einem deutschen Patrioten türkischer Abstammung.

Auch das noch…

Dick und Doof, jeder für sich sowohl als auch…

Wobei der Konflikt zwischen den Türken und den Deutschen sehr positiv ist, lange überfällig, und zur rechten Zeit kommt. Weil er sie trennt, also die jahrzehntelangen Lügen einer angeblich supitollen Integration endlich endlich aufdeckt.

Es gab diese Integration nie.

Daher: Remigration jetzt, je mehr und je eher desto besser für alle Beteiligten. Ab in die Heimat, ihr Türken, und die Kurden, wohin sollen die?

Viel zu langatmig, zuwenig Butter bei die Fische: „Zensur“

Die Interviews mit den Autoren sind besser als der Film, bei dem ich mir immer wieder die Frage stellte, wo denn die Relevanz sei… kennen Sie das, wenn Sie sich dauernd fragen, wozu das ganze irrelevante „Mimimi“?  Oder auch… DAS soll jetzt soooo schlimm sein?

Die Interviews mit den Autoren gibt es hier:

Wie linke Netzwerke sowohl die Wikipedia als auch die GEZ-veroeffentlichte Meinung verbiegen

Und den Film gibt es hier:

Veröffentlicht am 07.03.2017

Gibt es Versuche einer organisierten und gezielten Meinungsmanipulation in unserer Gesellschaft? Im Jahr des Wortes „Fake News“ ist die Frage aktueller denn je.

Der Film führt in ein Netzwerk von Autoren, Journalisten und politischen Akteuren, die sich auf mehreren Internetplattformen organisieren und von finanzkräftigen Stiftungen und sogar öffentlichen Geldern finanziert werden. Ein Netzwerk, das seit Jahren versucht, eine regelrechte Gesinnungsdiktatur voranzutreiben, um damit gesellschaftlichen Dialog und freie Meinungsentfaltung zu verhindern, und das mit der Wikipedia die bedeutendste kostenlose Informationsressource unter seine Kontrolle gebracht hat.

Damit entlarvt der neue Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer ein Vorgehen, das jeglichen Verhaltensregeln in einer demokratischen Grundordnung widerspricht und das geistige und politische Klima dieses Landes bedroht.

Sorry, aber ich musste mich ständig fragen, wann denn das so furchtbar Schlimme endlich komme… es kommt und kommt einfach nicht.

Über 2 Stunden lang, eine ganz schwierige Kiste, dieser Film, denn was da bemängelt wird, das ist nicht wirklich wesentlich. Ein Aufreger für Mimosen, mag sein, dass ich da die falsche Zielgruppe bin.  Der arme Ganser, die böse Kahane, Leute Leute, andere werden eingesperrt, über Monate, 6 Jahre gar, wegen „Meinungsverbrechen aka BRD“.

Was sagen die Ken FMs, die Bodo Schickentänzer, die Nuolinksos etc. pp. denn, um die Meinungsfreiheit einer Ursula Haverbeck zu verteidigen? Die man für 6 Jahre wegen Meinungsverbrechen einsperren will?

Nichts, denn für echtes Free Speech stehen sie allesamt eben doch nicht ein. Sie sind Sonntagsredner in Sachen Meinungsfreiheit, dorthin wo es weh tun könnte trauen Sie sich nicht.

Sie haben alle nie gelernt, dass man schwanger ist oder nicht. Sie glauben, ein wenig schwanger gäbe es doch.

Oder sie sind schlicht zu feige. Oder was auch immer.

Mir hat dieser Film nicht gefallen, elend lange Stürme in Wassergläsern, aufgeblasene Nichtigkeiten, Ross und Reiter werden zuwenig benannt.

Psiram ist zudem eine lustige Lektüre. Wirklich interessant.

Sehr erfreulich, man glaubt der Polizei und der Lügenpresse gar nichts mehr!

Eigentlich ist es inzwischen völlig egal, was die Polizei und die Medien zu Tätern von Verbrechen veröffentlichen. Sobald es um Terroranschläge oder um Geisteskranke geht, steht für einen Grossteil der Leser fest: Der Täter war Moslem, was sonst?

Wie konnte der Staat das schaffen, dass ihm (und seinen Medien) niemand mehr glaubt?

Die Antwort ist einfach: Durch jahrzehntelanges Belügen der Öffentlichkeit, durch Vertuschung nicht genehmer Fakten, durch Verbiegung von Kriminalstatistiken, durch Manipulation mittels Fake News.

Und jetzt ist ein Zustand erreicht, wo grosse Teile der Bevölkerung das System als Ganzes ablehnen. Das wäre leicht vermeidbar gewesen, wurde aber von den Eliten sehenden Auges selbst verbockt.

Neuestes Beispiel: Die Terror-oder-auch-nicht-Fahrt von Heidelberg, ein namentlich unbekannter 35-jähriger Student tötete mit Leihwagen.

Weil man den Namen wegliess, nicht einmal den Vornamen bekannt gab, schloss das deutsche Kötervolk (©Türke aus Hamburg) auf einen islamischen Täter, womit es auch richtig lag, so zu tun, denn Terror ist vorwiegend islamisch, das Vorurteil demnach berechtigt.

Das gefiel aber der Obrigkeit gar nicht, soviel Denkleistung:

Hätte die Polizei den Vornamen… hat sie aber nicht.

Bekanntermassen konvertieren jährlich Tausende Biodeutsche zum Islam, das kommt erschwerend hinzu.

Koranbehinderung ist daher nicht auszuschliessen, selbst wenn kein Mihigru beim Täter vorliegt.

Muslime sind, auch wenn die Obrigkeit das gerne vertuscht, die Hauptkunden der Strafrichter:

In einer Pressemitteilung vom 07.02.2010 zum beklagten „Mangel an muslimischen Seelsorgern in den Berliner Haftanstalten“ schreibt die „ISLAMISCHE RELIGIONSGEMEINSCHAFT K.d.ö.R“ unter der Überschrift „Ungerechtigkeit im Berliner Justizvollzug – Islamische Religionsgemeinschaft fordert Seelsorger für muslimische Häftlinge“:  „Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime. Sie haben bislang nicht die Möglichkeit, sich mit einem Seelsorger ihrer Konfession zu besprechen…“

Dieses Eigentor des Islamverbandes findet sich hier.

Merke: Ausländer stellen ca. 35-50% der Häftlinge bundesweit, aber es gibt ja jede Menge Doppelpass-Muslime (wie „Wir sind nicht Deniz“), und es gibt jede Menge eingebürgerter Muslime, so dass man dann auf 80 bis 90 % Muslimanteil in deutschen Knästen kommt.

Das wissen die Leute zwar nicht so genau, das sollen sie auch gar nicht so genau wissen, aber ein dumpfes Gefühl haben sie durchaus, dass da die Realität deutlich von der veröffentlichten Meinung abweicht.

Und dann Heidelberg, der Automörder, kein Name, wieder mal fein vertuscht, wie sehen denn Islam-Konvertiten eigentlich aus?

So? Vollbart, mit Messer in der Hand?

Der wollte erschossen werden, der Islamist? Deshalb liess er das Messer nicht fallen, bekam einen Bauchschuss verpasst, überlebte jedoch?

Wird sich zeigen…

Auf jeden Fall sind jetzt die Twitterer schuld, und man wird sie vor Gericht zerren, weil Polizei und Lügenpresse die Fakten zurückhielten.

Die wussten was los war, sie vertuschten es.

Die Polizei im Ländle, Mafia-Ländle, die haben es gerade nötig…

Die Bürger wissen aber das Problem korrekt zu benennen:

Volle Punktzahl.

Die BRD ist auf einem guten Weg, denn immer mehr Bürger glauben ihren Eliten und Medien gar nichts mehr.

Lesenswert, auch wenn die Anrede Mist ist…

Liebe Polizei in Heidelberg,

wie man so mitbekommen habt, seid ihr wohl ein wenig angepisst wegen irgend­welcher Kommentare auf Twitter und Facebook bezüglich des Attentäters, der mit dem Auto drei Menschen umgefahren hat und mit einem Messer in der Hand geflohen ist. Was aber glaubt ihr wohl, weshalb die Leute so reagieren und kommentieren? Warum glaubt ihr wohl, daß die Leute euch nicht mehr vertrauen und deshalb so penetrant nachbohren?

Kennt ihr noch den guten alten Spruch „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit spricht?“ Die Leute glauben euch halt einfach nicht mehr. Zu oft habt ihr in der vergangenen Zeit, sagen wir mal, die Wahrheit politisch korrekt weg­gelassen (was in meinen Augen auch eine Form der Lüge ist) oder sie ganz kreativ ein wenig zurecht­gebogen. Obwohl ihr nicht die Presse seid und nicht daran gebunden, habt ihr euch ganz offen­sichtlich immer am Presse­kodex Punkt 12.1 orientiert und den Migrations­hinter­grund von Tatverdächtigen systematisch ver­schwiegen.

So wie man auch die Kriminalstatistiken fälscht, und ein MP Woidke das sogar ganz unumwunden zugibt, etc. pp.

Dieser Staat ist gegen die Deutschen gerichtet, will sie als Volk abschaffen, austauschen, definiert den Begriff Volk um, und muss daher bekämpft werden, friedlich aber konsequent. Das schliesst seine Lügenpresse ebenso ein wie seine Fälschungs/Vertuschungs-Polizeipressestellen, das muss klar sein.