Archiv der Kategorie: Gedöns

Wissenswertes über Ellwangen (Realsatire BRD)

Kannste dir nicht ausdenken, weil… glaubt dir keiner.

Tabellarischer Ablauf des Irrsinns in Stichworten

Ein Neger aus Togo soll nach Italien abgeschoben werden

  • warum Italien? Nach Togo, dort gehört der hin!

Die Polizei wird ultimativ von 150-200 anderen Negern bedroht, muss den Togo-Neger wieder laufen lassen, wehrt sich nicht.

  • ein leitender Polizeigewerkschaftler meinte, die Kollegen hätten sich durchsetzen müssen, notfalls per Warnschuss.

Was er nicht sagt:

Die Polizei hat bei der zunächst missglückten Abschiebung im baden-württembergischen Ellwangen Praktikanten eingesetzt. Der Rückzug sei daher „die einzige richtige Entscheidung“ gewesen.

www.epochtimes.de/politik/deutschland/polizei-setzte-in-ellwangen-praktikanten-ein-a2430372.html

Die Medien verschweigen den peinlichen Vorfall zunächst, analog zum Kölner Silvester 2015, die Politik beschönigte ihn dann. CDU-Innenminister… Gollums Schwiegersohn.

  • es wurden beide Streifenwagen vom Negermob stark beschädigt, die beteiligten Beamten hatten Todesangst

Es dauerte 4 Tage(!!!), bis ein Polizei-Grossaufgebot endlich dort den Asylantensiff einnordete.

Die drängende Frage: Was tut das Volk, wenn es von seinem Staat verraten wird?

Die Neger demonstrierten dann gegen Polizeigewalt

  • kein Witz

Der Abzuschiebene kam nicht in Haft

  • kein Witz

Der Mob (um die 20 Krawallneger) kam nicht in Haft

  • kein Witz

Dieses Pack ist immer noch in Deutschland

  • kein Witz

Der (aus Steuermitteln) bezahlte Anwalt des Togoers will bis zum Bundesverfassungsgericht gehen, um…

  • ja warum denn? Italien ist doch sicher.

Kein Witz:

Irrenhaus Deutschland.

Geht -völlig zurecht?-  vor die Hunde:

Deprimierend. Aber sowas von…

Wunderheiler und schmutzige Wäsche bei Michael Vogt

Erfreulich gut sieht er aus, der wieder Genesene, wie er da neulich samt Frau beim Jo Conrad sass:

Am 02.05.2018 veröffentlicht
Ein erstes gemeinsames Interview mit Michael Vogt und seiner Frau Sabine Weise nach dem schweren Schlaganfall. Nachdem Ärzte wenig erfreuliche Prognosen stellten, hat sich Michaels Zustand in kurzer Zeit wieder erstaunlich gebessert und er redet hier das erste Mal mit Jo Conrad über die Geschehnisse und die hilfreichen und weniger hilfreichen Bemühungen von Freunden und Bekannten und die immense Hilfe von Oleg Lohnes

Fernheilung über riesige Distanzen hinweg, da wurde die Verdauung des beinahe Toten telepathisch wieder in Gang gesetzt, man hört und staunt.

Als ungläubiger Thomas setzt man sich dem Zorn der Anhänger aus, wie hier nachzulesen ist:

Wunderheiler versus Schulmedizin, False Flag bei Michael Friedrich Vogt?

Die Wunderheilung hat sehr viel mit Glaube zu tun:

Puh, schwere Kost. Ganz schwierig. Aber immerhin weiß ich jetzt warum er den Schal trägt im Video.
Für seine Genesung auch hier nochmal die besten Wünsche.
Daß er sich in seinem offenen Brief Ferneinflüsse von anderen Heilern verbittet, deutet allerdings nicht darauf hin, daß er (noch einmal?) zu Verstand zu kommen zu gedenkt.

Wie gesagt, man muss vor allem dran glauben. Und beim Vogt scheint es mir so zu sein, dass seine Frau die Religiösere ist.

Egal: Wer heilt hat recht. Wer heilte wirklich?

Die schmutzige Wäsche, davon gab es bergeweise…

Jo Conrad und Michael Vogt waren beide mal bei secret.tv des Verlegers und Autors Holey.

Jan Udo Holey (* 22. März 1967 in Dinkelsbühl) ist ein deutscher Verschwörungstheoretiker, der unter dem Pseudonym Jan van Helsing im Genre Konspirationsphantasie als Autor geschichtsrevisionistischer und rechtsesoterischer Bücher bekannt wurde. Er geriet aufgrund antisemitischer Äußerungen im Kontext seiner Verschwörungstheorien in die öffentliche Kritik. Wissenschaftler und der deutsche Verfassungsschutz bezeichneten ihn in diesem Zusammenhang als rechtsextremistischen Esoteriker.

Beide wurden dort rausgeschmissen, klingt kurz an, und machten dann ihr jeweils eigenes Ding.

Holey stellt sein Schaffen vor:  https://dieunbestechlichen.com/2017/06/jan-van-helsing/

Scheint sein Portal zu sein.

Vera Lengsfeld hat sich gerade von ihm distanziert:

Zu Holeys Unbestechlichen gehoert auch Vogts Exfrau Niki Vogt, die nach Vogts Schlaganfall “nicht dicht hielt“, und von Vogts neuer Frau (Weise) gefeuert wurde, ebenso wie Vogts Assistentin Anna-Maria August, die das Fell des Bären (Vogt) schon vor dessen Ableben verteilen wollte, Produktionen woandershin umlenkte und mehr Sold verlangte… wird so im Video geschildert.

Ob’s stimmt?

Sehr viel schmutzige Waesche, und es ging und geht vor allem ums liebe Geld. Wenn ich das richtig erinnere, war es Martin Hylla, der diese alternativen Geldmacher-Netzwerke (und speziell die Frau August) schon sehr frueh auf dem Radar hatte.

Es gibt viel zu spotten:

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Man wird den Verdacht nicht los, dass die esoterisch angehauchten Alternativen Medien die Systemkritiker in die Spinnerecke führen, und es dabei viel mehr um Geld geht als dass sie vom System als gesteuerte Opposition geführt werden.

Diese Michael Vogt-Wunderheilung wird sicherlich erhebliche Nachfrage in der esoterischen Fanbase generieren, also viel Geld, Millionen Euros, und wer genau zugehört hat der weiss, dass Vogts Exfrau Niki (und die gemeinsamen Kinder auch?) das Ganze nicht so wirklich glaubt.

Sie wittert die Scharlatanerie?

#metoo 😉

Bitte bitte nicht: Merkel will sich um das „Schicksal des Vaterlands“ kümmern

Da fällt man ja fast vor Lachen vom Sofa:

Diese Frau besitzt gar kein Vaterland, und wenn doch, dann ist es nicht Deutschland. Vielleicht Polen oder die DDR, aber ganz sicher nicht Deutschland.

Oder meinetwegen Israel… LOL:

Die Klatschehasen vom Kanzlerwahlverein haben alles brav abgenickt, fast 100 % Zustimmung, und ein schwuler ehemaliger Pharmalobbyist wird Gesundheitsminister.

Na bravo. https://www.journalistenwatch.com/2018/02/26/neues-vom-sed-parteitag-99-prozent-fuer-kramp-karrenbauer-als-cdu-generalsekretaerin/

Wie bei Honecker bzw. wie bei Chulz und der ehemaligen Volkspartei SPD. Die Union wird folgen…

Politische Verantwortung gehe aber über die Grenzen der eigenen Partei hinaus und bedeute, „sich um das Schicksal unseres Vaterlandes zu kümmern“.

Wer glaubt ihr das noch, mal abgesehen von den Schlafschafen?

Nette Kommentar dort bei der jF:

Heinrich Seidelbast meint

@“Merkel will sich um das „Schicksal des Vaterlands“ kümmern“

Ich fasse das als Drohung auf, kalt und berechnend benutzt diese Frau, die angewidert eine Deutschlandfahne vor laufender Kamera entsorgte, diesen Begriff „Vaterland“, obwohl sie als Globalisierungsfanatikerin mit polnischen Wurzeln diesen Begriff hasst.

„Um das „Schicksal des Vaterlands“ kümmern“ glaubt ihr kein Wort!!!

Ich auch nicht. Totale Verarschung. Die CDU ist eine linke Partei mit einer SPD-Grünen Kanzlerin. Aus der CDU wird keine AfD.

Was war noch?

Das „Edelcallgirl Chebli“ (© Akif Pirincci) bekam ordentlich Haue bei Achgut:  http://www.achgut.com/artikel/die_essener_tafel_ist_ein_ort_desbuergerkriegs

Die von Sawsan Chebli verbreiteten Fake News spaltet die Gesellschaft nicht nur, sie hat sogar zu einem Anschlag gegen die Essener Tafel geführt. In der Nacht zum 25. Februar 2018 griffen Unbekannte die Essener Tafel an. Sie sprühten „Nazis“ und „Fuck Nazis“ an die Türen und Fahrzeuge der Essener Tafel.

Das muss man sich mal klar machen. Engagierte Männer und Frauen nutzen ihre freie Zeit, um ehrenamtlich überwiegend Migranten zu helfen und werden von der Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement verleumdet und müssen sogar erleben, wie sie angegriffen und als „Nazis“ beleidigt werden. Wenn das kein Grund dafür ist, dass Sawsan Chebli ihren Platz augenblicklich räumen muss, dann weiß ich nicht, was noch passieren soll.

Es brodelt immer mehr… gut so! Dieses antideutsche Pack muss weg. Entsorgung… aber dalli!

(Merkel will sich ja Allah sei Dank um das Vaterland kümmern… Lach!)

Wesentlich mutiger geworden als Warmduscher Dieter Stein ist der Kubitschek, es lohnt sich das anzuschauen:

Unter dem Motto „Grenzen ziehen“ spricht am 24. Februar 2018 bei der Demonstration des Vereins „Zukunft Heimat“ in Cottbus Götz Kubitschek

Da setzt sich jemand wirklich für das Vaterland ein. Ein Kaltduscher, der sich einfach nicht mehr rechtfertigen will. F*uck you all… sicherlich ist die CDU dabei inbegriffen.

Witzig fand ich die Alt right von FSN aus Weiden, die sind besser und lustiger als fast alle Langweilertalks bei den Links- und Siffmedien, wo ich nur noch gähne, oder gar peinlich berührt bin ob so viel Blödheit.

Die 2 sind gut. Richtig schräg. Böse, aber mit satirischen Mitteln:

https://www.bitchute.com/video/2jdAEaCcESqD/

Einfach nur schön! Was hab ich gelacht.

Diese „bösen Nazis“ werden von Youtube schwer benachteiligt, beklagen sie. Ihe Videos würden einem Shadow ban unterworfen, stets nach wenigen Tagen. Ist das so? Hier nicht… alles da.

Ach ja… das Jüdlein…

Wer ist „wir“? Warum fragt man die Ratten nicht, ob sie am Laborversuch teilnehmen wollen?

So oder ähnlich fragte Danisch, und klar kennt er die Antwort. Jounalistenwatch und PI-Stürzi wissen die auch, die AfD sowieso, aber…

Ein kleiner jüdischer Deutschenhasser?

Yascha Mounk kam 1982 in der bayerischen Landeshauptstadt München als Sohn einer Jüdin, die im Jahr 1969 die Erlaubnis bekommen hatte, Polen zu verlassen, zur Welt. Mounk verbrachte seine Kindheit in verschiedenen deutschen Kleinstädten, wo er nach eigenen Angaben sowohl antisemitischen als auch philosemitischen Angriffen ausgesetzt gewesen sei, wobei er letztere als heimtückischer empfand. Aufgrund dieser und anderer Erfahrungen fühlte er sich immer als Fremder in seinem Geburtsland, und obwohl Deutsch seine Muttersprache war, sah er sich von Gleichaltrigen nie als „echter Deutscher“ akzeptiert.

Oha, enttäuschte Liebe, sowohl zu Deutschland als auch zur SPD, jetzt US-Bürger, Harvard-Lehrer, und wer ist jetzt „wir“, die Vasallen-Marionetten-Spieler (also die wo Merkel dirigieren, ebenso wie Macron und vorher Sarkozy?), ja wer isses denn nur?

Na die Weisen von Zion, die Rothschilds, die NWO-ler, die Globalisten, die jüdische Hochfinanz, so in etwa sind die Antworten der Blogleser. Alt right, sozusagen.

Diese Antworten kamen nicht unerwartet, sie sind nicht ohne innere Logik, aber derart gefährlich, dass man sie im politischen Raum nicht äussern darf.  Das weiss auch die AfD, die als Verteidiger der Juden gegen die Moslems gesehen werden möchte… so wie alle anderen neurechten Bewegungen Europas auch.

Alles andere wäre Pfui. So pfui wie Holocaust hinterfragen: Knast winkt!

Wo stehen „wir“?

@fatalist fragt: [Danisch fragte das, menno!]

##Wer ist „wir”? Wer „wagt” dieses Experiment?##

Das sind die Leute, wenn man sie erwähnt, die sofort Nazi und Antisemitismus schreien und sich ihre historischen Wahrheiten juristisch abgesichert haben.

##Seit wann läuft dieses „Experiment”? ##

Seit ca. 100 Jahren. Geplant dürfte es noch viel eher worden sein.

## Warum werden wir als Versuchskarnickel nicht gefragt, ob wir das wollen? ##

Der war gut.
Seit wann werden Mäuse oder Ratten vom Labor-Team gefragt, ob sie für die Versuchsanwendung benutzt werden dürfen?
Dagegen wäre eine andere Frage viel sinnvoller.
Wer betrachtet den Rest der Menschheit schon immer als zweitklassig, nebensächlich oder gar als Tier-ähnlich.
Die Beantwortung dieser Frage führt aber wieder zu den Konsequenzen aus Frage 1.

Alles klar?

Natürlich nicht!

Nee, nicht alles klar.

Du gibst die Alt right Antwort, die aber so nicht stimmen kann. Frankreich, Holland, Belgien, Schweden, alle gehen drauf, nicht nur die Deutschen. Schau dir GB an, wie verseucht London oder Manchester sind…

Morgenthau oder so ist nicht die Antwort, Kalergi vielleicht.

Sie sehen also, der olle fatalist bockt und zickt, vielleicht WILL er es einfach nur nicht einsehen… so wie Danisch auch?

Nachzutragen: Der Affenkram bei wikipedia, wie wichtig ist das „jüdisch“ denn eigentlich?

Edit wars [Editierungskriege sind gemeint]:

.

.

„Religion ist Privatsache“ (LOL LOL LOL, es geht doch um GENE!!!)

Also um Rasse. Die Juden als VOLK. Israel als jüdischer Nationalstaat.

Irre, nicht wahr? Fast wie beim Ganser… wie die Kinder.

Für Alt Rights geht es um die Rasse, um das Volk, um die Gene?

AfD-lern, Le Pens und Geerts ist das aber verboten, oder lediglich peinlich, das dürfen auch die Stürzis dieser Welt nicht schreiben, und die Journalistenwatcher ebenfalls nicht? Weil die allesamt Vasallen der NWO-Juden sind, so wie Merkel & Co?

Besteht die Schattenregierung der USA, die Trump bekämpft auch aus Zionisten? Benesch meint ja, das seien alles Skull & Bones-Leute, die die USA beherrschen und die Kriege anzetteln, mit den Rüstungskonzernen und der (jüdischen?) Wall Street gemeinsam. Und mit der City of London…

Back to Merkel:

Sahra Wagenknecht bezeichnet Kritik an Essener Tafel als Heuchelei – und hat Recht
Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/281/genpresse-und-propaganda?page=93#ixzz58M5JxcE5

So geht DENKEN. Ohne Moralin, ohne Show.

So geht Merkeln:

Angela Merkel geißelt Essener Tafel

Die Rautenfrau hechelt einer Empörungswelle hinterher, die sich längst gedreht hat. Eine peinliche alte Frau ohne Zukunft.

hdf 😉

Klare Ansage:   https://www.journalistenwatch.com/2018/02/27/alice-weidel-tafel-in-essen-schaemen-sie-sich-frau-merkel/

Es ist doch alles sehr verwirrend. Aber Merkel wird sich ja jetzt um das Vaterland kümmern… eine wahrlich schreckliche Drohung… rette sich wer kann?

getroffene Hunde bellen. Eigentlich kläffen sie nur, aber…

Die BRD kläfft gewaltig, man freut sich darüber bis tief in die Schweiz hinein, wo Sarrazin in der Weltwoche die „italienischen Verhältnisse in Preussen“ schildert (2 Teile):

Endlich werde Deutschland mal ein bisschen normaler, freut sich der Klöppel. Und feixt sich einen. Zu schön.

Die SPD zerlege sich selbst, Merkel sei am Ende, die CDU ist entmannt, da freut sich ganz Europa, dass die Deutschen ein bisschen normaler werden… italienisches Preussen halt…

Für RAF-Opa Ströbele läuft es gerade nicht so gut: Kaum raus aus dem Bundestag wird er angezeigt und bekommt schlechte Presse:

Ströbele war immer schon ein Linksextremer, was ihn besonders geeignet erscheinen liess, dienstältestes Mitglied im Geheimdienstkontrollgremium zu werden. Ein Grundrechtefeind, wie nett, ein RAF-Halbmitglied, Terrorunterstützer, was für eine Mischpoke da so Karriere machen konnte im linksversifften deutschen Staat:

Es sind Verfassungsfeinde, die da im Bundestag sassen und sitzen, und Gott sei Dank wird das jetzt endlich mal klar und deutlich gesagt: Kampf dem Linksfaschismus von Links und Grün und SPD:

Einige andere Straftäter sitzen immer noch im Bundestag und mussten sich anhören, was ihnen der Rechtsanwalt Brandner vorhielt:

Nun heißt es in § 21 des Versammlungsgesetzes (VersG) unmissverständlich:

„Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Das Video:

Klasse! Richtig gut. Weiter so.

Wie bekloppt die BRD mittlerweile geworden ist, wie schamlos sie die Pseudoflüchtlinge bevorzugt gegenüber den eigenen Bürgern, das ist eigentlich zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre:

2 Ehefrauen schon da, natürlich schwanger, arbeiten will er nicht, die 3. Ehefrau kommt sicher bald nach, dann brauche er aber ein grösseres Haus. Wenn die geplante 4. minderjährige Ehefrau kommt erst recht…

ARSCHTRITT, AUSWEISEN, FERTIG! 

Die zukünftige Kleinpartei SPD, unfassbar:

Ein Hohn, was sich dieser „deutsche staat“ erlaubt… siehe hier bei Achgut:

„We are in trouble“, lautet die Zusammenfassung von Ian Bremmer, Chef des Politikberatungsunternehmen Eurasia Group, der diesjährigen Münchener Sicherheitskonferenz. Keiner der vielfältigen Konflikte der letzten Jahre sei gelöst worden, nunmehr drohten sie zu eskalieren, und die Politik hat keine adäquaten Werkzeugen, damit umzugehen.

Als eine der sechs Hauptgefahren für den Weltfrieden, welche auf der Sicherheitskonferenz benannt wurden, ist die Erosion der Institutionen in den westlichen Ländern, also Regierungen, Parteien, Gerichte, Medien und Finanzinstitutionen. Dass wir tatsächlich auf der Schnellspur zu einem echten Staatsversagen sind, wird sehr anschaulich in einem Beitrag auf der Achse des Guten beschrieben.

Diese Erosion der Institutionen nimmt bei uns momentan enorme Fahrt auf. Anschauliches Beispiel für die Erosion der Institutionen ist die verhinderte Demonstration für Frauenrechte in Berlin. Am letzten Samstag, den 17.02.2018, setzte sich eine angemeldete Demonstration in Richtung Bundeskanzleramt in Marsch. Aufgrund von massiven Blockaden von spontanen Gegendemonstranten wurde sie abgebrochen, denn die Polizei gewährleistete nicht das Demonstrationsrecht.

Im Ganzen lesenswert. Rotrotgrün versifft ist Berlin? Nein, das ganze Land. Merkels CDU ist eine linke Partei.

Die Erosion der staatlichen Institutionen

Zunächst dürfte nach dem oben Gesagten deutlich werden, dass ein völliges Versagen der Polizei, genauer ihrer Führung (den einzelnen Polizeibeamten, der lediglich seine Pflichten erfüllt, möchte ich ausdrücklich ausnehmen), vorliegt. Sie hat ihre Kernaufgaben – die Schutzpflicht den Bürgern gegenüber und die Wahrung der freiheitlich demokratischen Grundordnung – nicht erfüllt. Sie hat vielmehr den Gegendemonstranten und Menschenrechtsgegnern die Straße überlassen. Zu klären wäre, wer die Anweisung gegeben hat, den Mob gewähren zu lassen.

Zu klären wäre weiter, ob eine Strafvereitelung im Amt gemäß §§ 258, 258 a StGB vorliegen könnte. Danach ist der Amtsträger zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu verurteilen, der absichtlich oder wissentlich ganz oder zum Teil vereitelt, dass jemand wegen einer rechtswidrigen Tat bestraft wird. Insoweit fehlt mir die zur Beurteilung nötige Kenntnis, ob ein Strafverfahren gegen Blockierer sowie gegebenenfalls andere Störer eingeleitet wurde.

Es liegt bereits an dieser Stelle ein gravierendes Versagen des Staates vor, der seinen Bürgern die Ausübung von elementaren Menschenrechten verweigert.

Den Berichten nach, deren Wahrheitsgehalt ich allerdings nicht überprüfen kann, war sowohl der bekannte Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele dabei wie auch die Grünen Bundestagsabgeordnete Canan Bayram. Wir haben hier also bekannte Mitglieder einer im Deutschen Bundestag vertretenen Partei, die sich speziell stark macht für die Einhaltung von Menschenrechten, die Ausübung derselben in Deutschland aber offenbar aktiv vereitelt.

Auf dem Blog Publico des Autors Alexander Wendt ist ein Aufruf der Grünen aus Neukölln abgebildet, der zur Gegendemo mit der inhaltlich falschen Behauptung auffordert, es handele sich um eine AfD-Demonstration. Außerdem behaupten sie, dass die Forderung nach körperlicher Unversehrtheit von Frauen (ein Menschenrecht gem. Art. 2 Abs. 1GG) sowie Beachtung gleicher Rechte für Frauen (ein Menschenrecht gem. Art. 3 GG) Rassismus sei. Sie unterstellen – ohne jeglichen Beweis – dass es sich um „Rassismus unter dem Deckmantel des Feminismus“ handele.

Angenommen, sämtliche den Demonstranten unterstellten Behauptungen wären wahr, dann dürfte die Demonstration dennoch nicht verhindert werden. Denn Demonstrationen sind nicht nur dann zulässig, wenn der Inhalt gefällt. Der Prüfstein der Freiheit ist gerade, wie man mit Andersdenkenden umgeht.

Die anderen Parteien interessieren sich überhaupt nicht dafür, dass offenbar viele Mitbürger, weibliche wie männliche, das Recht der Frauen auf körperliche Unversehrtheit und Gleichberechtigung in Gefahr sehen. Der demonstrierende Bürger fühlt sich also nicht nur von der Polizei, sondern auch von den Parteien im Stich gelassen.

Die Medien ignorieren die Menschenrechtsverletzung

Der Rechtsstaat erodiert in beängstigendem Tempo, und die Lügenpresse schweigt dazu. Die Polizei Berlin empfiehlt angeblich, wem das nicht passe, der könne ja auswandern. Per Twitter.

Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her…

War das jetzt Nazi-Sprech? Oder Tagesthemen?

Ein Politikwissenschaftler sprach gestern im Interview mit den tagesthemen über den Zerfall der Demokratie und ein „historisch einzigartiges Experiment, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln“. Zum Glück hat er nicht „Umvolkung“ gesagt, sonst wäre der Skandal da! Aber keine Angst, der Mann gehört zu den Guten und wird nicht mit lästigen Nachfragen konfrontiert. Zum Beispiel mit der elementaren Frage der Demokratie: Wer hat dieses Experiment beschlossen?/ mehr

Ein wesentliches Element der gelenkten Demokratie ist ja gerade, dass der Wille des „Souveräns“ nicht zum Tragen kommt, weil dieser schafsdeppige Souverän zu blöd ist, zu ignorant, zu desinteressiert, um sich gegen die Propaganda zu behaupten.

Die Masse ist doof. Wird immer so sein. Man muss es ihr dennoch immer wieder sagen… DENKT ENDLICH SELBER!

„Überraschung geht anders“:

#Kandel: Mias Mörder hat geschummelt – Gutachter schätzt ihn knapp unter 21 Jahre

Offiziell war er ja 15… so wie Mia, deren Eltern das zwar ahnten, dass er viel älter war, aber „ihn aufnahmen wie einen Sohn“… und ihm ihre minderjährige Tochter zum  F*cken gaben?

Ohne Worte…

Die Rattenpropaganda der Staatstmedien kann man nicht besser zusammenfassen als so:

Die ganze Welt lacht uns aus, zu recht!

Man muss sich schämen Deutscher zu sein. Was für ein verblödetes Volk.

Sieht der nicht rattig aus?

Kurden(?)verschnitt mit Doppelpass, Springerdepp, Antideutscher, Pack:

Auch der Fall Ekeldeniz ist ein Fall zum fremdschämen, denn der Harzer Roller bezeichnete ihn als deutschen Patrioten.

Das stammt nicht aus der heute show oder vom postillion, sondern das ist real:

Aufbruch ins Ungewisse… kannste dir nicht ausdenken… was für ein Idiot, dieser Gabriel.

Klar hat man den Siffjournalisten des Springer-Lügenpressekonzerns herausgekauft, JEDER weiss das, nur die Welt vom Stefan Aust ist blöde genug es zu leugnen:

Es braucht gar keine „alternativen Medien“, um die Lügenpresse zu entlarven. Das macht die ganz von alleine.

Prima Sache das! Weiter so…

Lebender geständiger Täter reicht immer noch nicht? False Flag beim school shooting

Eigentlich war es klar. Weil es immer so ist. Erfurt, Winnenden, und jetzt Florida…

Am 16. Feb. war es (mir) schon klar…

Seine Schweine am Gang erkennen ist wichtig!

Unvermeidlich: Schülerin sagt aus: 2. Schütze. Kam so sicher wie das
Amen in der Kirche.

Es war auch klar, wer da drauf hüpfen würde: die üblichen Verdächtigen:

Wo ist das Video „alles Fake“ vom Oliver Zumann?

Klare Sache:

Lebender geständiger Täter reicht immer noch nicht? False Flag beim school shooting

Nein Leute, ihr reisst mit dem Arsch eure Glaubwürdigkeit ein und merkt es nicht einmal. Tragisch.

langsam wird es albern. er lebt, er hat gestanden.
dosenfleisch…
Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/706/massenmord-florida?page=1#ixzz57c5AYABw

@nereus „False Flag Beweise“:    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=455170

Alles wie gehabt. Vermutlich wurde der „spätere Täter“ unter einem Vorwand in die Schule gelockt – das indizieren zumindest die Zeugenaussagen – auch das wäre nicht wirklich neu.

mfG nereus

Och nö…  Mehr davon hier: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/706/massenmord-florida?

Es muss eine Art von Verschwörungstheorethiker-Gen geben, vielleicht sollte man es das „Ganser-Syndrom“ nennen?

Leute, er hat gestanden. Confessed. Da gibt es nichts zu unken. 

Dieser Drops ist gelutscht. DerTäter lebt, ist geständig, kümmert euch lieber um Erfurt und um Winnenden. Wir haben genug eigene Scheisse… lasst den Amis die ihrige…

ALLES FAKE, meint auch der Mann, der Aldo Moro tötete:

Dieser Geheimdienst-Insider ist sich sicher, dass die School Shootings allesamt gestellt waren!?!

Sind nur wenige Minuten:

Der US-nereus, sozusagen… auch das noch… es bleibt einem wenig erspart…

Gesteuerte Opposition, oder erklärt Dummheit es viel viel besser?

Gut 6 Minuten lang, und gar nicht schlecht: Hendra über gelenkte Opposition, über Julian Assange, Domscheit-Bergs, Pseudo-Opposition wie Attac, und warum fatalistblog lesen so sinnvoll ist:

Bei Anke Domscheit-Berg denke ich immer an Microsoft Deutschland, die ist System, aber sowas von, welche Funktion (und für welchen Geheimdienst genau??) da wohl ihr Gatte bei Assange hatte? Alles gesteuert, unterwandert?

2008 wechselt sie zu Microsoft Deutschland. Bis 2011 bekleidet sie dort die Position „Director Government Relations & Innovative Government Programs Lead Germany“ und legt dabei ihren fachlichen Schwerpunkt auf die Nutzung von Web 2.0 in Verwaltung und Open Government.

By the way…

Von dem geplanten 3er Format (mit meiner Beteiligung!!) weiss ich bislang noch gar nichts, und ich finde den Lauxtermann wirklich tacken blöde. Ehrlich. Ohne Einschränkung.

Hendra Hendra…

erkläre niemals Sachverhalte mit „gesteuert“, die vollständig durch Eitelkeit und Dummheit erklärbar sind… occam’s razor

Muss man beachten, sollte man wenigstens. Denk doch mal drüber nach, fatalists „messerscharfer Verstand“ (danke dafür) wirbt eindringlich dafür, das vorangestellte vom Herrn Occam zu beachten…

Falls im Video schlecht lesbar:

Die Zwei sind total Panne, die sind absolut nicht fremdgesteuert! Hamer-Fan Orak, der auch Impfgegner ist,  passend zum Kulturstudio und zu Nuoviso, Ken FM ist da sicher ebenfalls nicht weit… HILFE!!!

Hier kommt Orak ausgiebig vor: LESEN !!!

Kulturstudio zu Janich- „Die USA sind doch ne Firma!“

Aber lustig sind sie, ich mag sie. Netter Zeitvertreib.

Den Meier von GUN finde ich voll peinlich, sagte ich Euch doch bereits im Januar, aber den Janich hingegen finde ich super amüsant mit seinen Spinnereien:

Ich weiss daher gar nicht, was man da noch „aufklären muss“, es liegt imo klar auf der Hand: Das sind (teilweise amüsante) Ungesteuerte, die spinnen „einfach so“, und einen der schlimmsten Dummschwätzer von allen habt ihr 2 doch gerade reaktiviert…

Sorry, Freunde… das ist ein NO GO, das ist der GAU schlechthin, da hättet ihr auch Dummboris nehmen können… ehrlich, da ist mir ja der Hylla 1000 Mal lieber, der ist wenigstens nicht so unendlich dämlich…

Verschwörungsforscher Daniele Ganser, und wie er die Welt sieht… als Linker

Die Ganser-Wahrheit: die Theorien des Basler Historikers im Fakten-Check

Das Handwerk des Historikers

Auf Anregung meines alten Verbündeten (…) Christian Reißer veröffentliche ich hier einen weiteren Outtake des legendären „Dreiers“ Hoffmann, Ganser und Elsässer aus dem Jahr 2014.

Das Video zeigt Hoffmann, wie er Herrn Ganser einen kleinen Grundkurs in Methodenlehre der Geschichtswissenschaft verpasst, was der gefällig schlanke Herr Prof. mit dem dringenden Bedürfnis beantwortet, den Raum zu verlassen.

Bei Hoffmanns Erwähnung des so genannten Holocaust und seiner Unbezweifelbarkeit erkennt der Fachmann Angst im Gesicht des Schweizers.

Ganser wird erklärt, dass ein Historiker seine Quellen zu prüfen und bei der Darstellung staatsterroristischer Morde wenigstens Akten beizuziehen hat. Eigentlich selbstverständlich, müsste man glauben.

Bei 9/11 wurden Quellen hinterfragt, sagt Ganser. Beim Oktoberfestattentat wäre das zu viel verlangt gewesen, weil man mit Gladio-Mythen Geld verdienen kann, denkt Mayr.

Karl Heinz wird Ganser noch heute auf seinem Blog zurechtweisen.

Oh, ein neues kleines LEAK:

Es ist wirklich unfassbar, dass Ganser um das Jahr 2009 immer noch nicht den 96 seitigen Einstellungsvermerk zum Oktoberfest-Ermittlungsverfahren aus dem Jahr 1982 kannte.

Ein wirklich schlechter Witz, der aber tief blicken lässt, denn… zu Gladio hatte Ganser ebenfalls keine Akten.

Schreibt er ja auch in seinem Märchenbuch:

Daniele Ganser im Original zur Oktoberfestbombe 1980

Gladio als Cover up, als Vertuschungshilfsmittel?

Gladio als Cover up, als Patsy, als Suendenbock?

Lauter böse Fragen… die die Ganser-Fanboys ihm niemals stellen, denn die machen Mainstream… alternative MSM…

Weiter im Text:

Der Historiker Daniele Ganser polarisiert mit seinen Theorien.

Der Historiker Daniele Ganser polarisiert mit seinen Theorien. © Nils Fisch

Die Rudolf-Steiner-Bewegung organisiert in Basel eine öffentliche Tagung zum Thema «Terror, Lüge und Wahrheit». Mit dabei ist auch der umstrittene Verschwörungsmystiker Daniele Ganser. Doch wer ist der Basler Historiker eigentlich?

Ist Daniele Ganser ein Verschwörungsmystiker oder nicht? Ein Vergleich zwischen Gansers Theorien und der offiziellen Geschichtsschreibung gibt Aufschluss.

Der Basler Historiker ist seit seinem Auftritt in der «Arena» des Schweizer Fernsehens vor einem Jahr in aller Munde. Jetzt organisiert die Steiner-Bewegung am 3. März in Basel eine öffentliche Tagung zum Thema «Terror, Lüge und Wahrheit». Dort referiert auch der umstrittene Ganser. Von seinen Anhängern wird er für seine kontroversen Ansichten gefeiert, seine Gegner ordnen ihn der Fraktion der deutschsprachigen Verschwörungsmystiker zu.

1. Kuba-Krise

gähn 😉

2. Nato-Geheimarmeen

lohnt nicht zu lesen, zu erbärmlich…

3. Die Anschläge vom 11. September 2001

Ganser bezweifelt, dass die Anschläge vom 11. September 2001 alleine auf das Konto von Terroristen gehen. Er mutmasst, die US-Regierung könnte den Angriff entweder absichtlich zugelassen oder sogar aktiv geplant und ausgeführt haben. Dafür spricht laut Ganser auch der Einsturz von WTC7, einem Nebengebäude der beiden Türme. Aufgrund seiner kritischen Aussagen wendete sich die ETH Zürich von Ganser ab.

Offizielle Version: Am 11. September 2001 entführten islamistische Terroristen vier Zivilflugzeuge. Zwei flogen in die Türme des World Trade Centers in New York, eines ins Pentagon und ein viertes stürzte ab, bevor es Washington erreichen konnte. Bei den Angriffen starben rund 3000 Menschen.

11. September 2001: Zwei Flugzeuge rasen in das World Trade Center.

11. September 2001: Zwei Flugzeuge rasen in das World Trade Center. © Keystone

4. Erdöl

Ganser vertritt die Ansicht, dass die maximale Fördermenge für Erdöl bald erreicht oder möglicherweise bereits überschritten ist. Konflikte wie etwa der Irakkrieg von 2003 dienten den USA dazu, die verbleibenden Öl-Reserven zu sichern.

Offizielle Version: Die Meinungen darüber, wann das Öl-Fördermaximum erreicht ist, gehen sehr stark auseinander. Neue Fördermethoden wie Fracking und Tiefseebohrungen machen eine genaue Prognose fast unmöglich.

Seit Jahren wird das Ende der Ölreserven ausgerufen.

Seit Jahren wird das Ende der Ölreserven ausgerufen.© KEYSTONE/EPA/WEI LEUNG

Ganser liegt klar falsch. Peak Oil ist nicht in Sicht. Denselben Quatsch wie Ganser hat schon der Club of Rome in den 1970ern verbreitet. Hat man uns in der Schule mit propagandiert, ebenso wie mit dem Waldsterben und der kommenden Eiszeit!

War und ist alles Blödsinn!

5. Illegale Kriege

Ganser: In seinem aktuellen Buch «Illegale Kriege» untersucht der Historiker die Umstände zahlreicher Konflikte vom Vietnamkrieg bis zum Syrienkrieg. Er deutet an, dass allen voran die USA dabei immer wieder internationales Recht verletzten und darin von anderen Nato-Ländern sowie den westlichen Medien unterstützt würden.

Offizielle Version: Dass Nationen ihre eigenen Interessen vertreten, ist nur natürlich. Man muss kein Experte sein, um zu erkennen, wie einvernehmliche Lösungen im UNO-Sicherheitsrat immer wieder an den Vetos der Supermächte scheitern. Die Theorie der gesteuerten Medien ist nicht neu und erhielt mit dem Aufschwung populistischer Parteien wie etwa der AfD – Stichwort «Lügenpresse» – neuen Auftrieb.

Ein russisches Kampfflugzeug wirft Bomben über Syrien ab. (Archiv)

Ein russisches Kampfflugzeug wirft Bomben über Syrien ab. (Archiv) © KEYSTONE/AP Russian Defence Ministry Press Service

Erkennbar linke Propaganda und grobe Vereinfachung beim Ganser, aber eben auch nicht ganz falsch. Weltsheriff USA/NATO gegen den Rest der Welt, ganz ohne Völkerrecht, das ist eben auch keine Lösung.

6. Charlie Hebdo

Ganser: In einem Interview mit der bz Basel vor zwei Jahren sagte Ganser: «Für mich ist der Terroranschlag auf Charlie Hebdo ungeklärt. Sicher ist, dass der militärisch-industrielle Komplex davon profitiert.» Es könne sein, so Ganser, dass es sich um eine Operation unter falscher Flagge handle.

Offizielle Version: Islamistische Terroristen stürmten am 7. Januar 2015 die Redaktionsräume des französischen Satire-Magazins Charlie-Hebdo und töteten elf Menschen. Das Blatt war nicht zuletzt durch die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen ins Visier der Fundamentalisten geraten.

Solidaritäts-Kundgebung für "Charlie Hebdo".

Solidaritäts-Kundgebung für „Charlie Hebdo“.  © Keystone

Wüste Theorie, ich erkenne Gerhard Wisnewskis erfolgreiches Geschäftsmodell, auf dem auch zahlreiche Nachahmer zu segeln versuchen… es ist nicht so einfach, wie Ganser et al. es darstellen.

Man kann so seine Seriösität sehr leicht beschädigen, Wisnewski hat das schon längst geschafft, Ganser ist dabei 😉

7. Ukraine-Konflikt

Ganser: Für Ganser ist klar, dass in der Ukraine «die Amerikaner die Fäden ziehen». Ziel sei es, die ehemalige Sowjetrepublik in den Einflussbereich der Nato zu bringen. Der Abschuss des Zivilflugzeuges MH17 könnte ebenfalls eine Aktion unter falscher Flagge gewesen sein.

Offizielle Version: 2013 entlud sich der Konflikt zwischen pro-europäischen Bewegungen und der pro-russischen Regierung der Ukraine in gewaltsamen Protesten. Nach einem Regierungsumsturz besetzte Russland völkerrechtswidrig die Krim. 2014 wurde eine Boeing 777 der Air Malaysia über der Ostukraine abgeschossen. 298 Personen starben. Russland und die Ukraine, bzw. der Westen, machen sich gegenseitig für den Abschuss verantwortlich.

Ein pro-russischer Separatist begeht die Absturz-Zone von MH17. (Archiv)

Ein pro-russischer Separatist begeht die Absturz-Zone von MH17. (Archiv) © Keystone

Im Ukraine-Konflikt wird Huntingtons Bruchlinienkonzept für die Ukraine entlang der Konfessionsgrenze Katholisch/Griechisch orthodox umgesetzt, die sich auch bei Brzezinsky (das grosse Schachbrett) findet. Da liegt Ganser richtig.

Fazit

Daniele Gansers Publikationen stossen in der Fachwelt auf viel Beachtung und werden dort zum Teil auch für ihre Ausführlichkeit gelobt. Andererseits beruft er sich bei seinen Aussagen oft auf fragwürdige Quellen und vermischt auf gefährliche Weise Fakten mit Theorien, wie ein Porträt in der WOZ vom 19. Januar zeigt.

Der Historiker wehrt sich vehement dagegen, in die Ecke der Verschwörungsmystiker gestellt zu werden. Mit Formulierungen wie «es könnte sein», «es ist nicht auszuschliessen» positioniert er sich als unbequemer Fragensteller auf der sicheren Seite. Gleichzeitig pumpt er damit Frischluft in die Filterblasen der Anhänger von Verschwörungstheorien – ob gewollt oder nicht.

Ganser ist ein Verschwörungsforscher, er legt den Finger in die Wunden, und klar wird er von den NATO-Medien (springer, spiegel usw.) dafür angegriffen.

Faktencheck, nein, das ist kein Faktencheck.

Bleiben Sie skeptisch!

Glauben Sie gar nichts, prüfen Sie alles gegen.

Gladio? Italien? Hier hängt der Hammer:

A leader of Democrazia Cristiana (Christian Democracy, DC), Moro was considered an intellectual and a patient mediator, especially in the internal life of his party. He was kidnapped on March 16, 1978 by the Red Brigades (BR), a Marxist-Leninist terrorist organization, and killed after 55 days of captivity.

Steve Pieczenik, a former member of the U.S. State Department sent by President Jimmy Carter as a „psychological expert“ to integrate the Interior Minister Francesco Cossiga’s „crisis committee“, was interviewed by Emmanuel Amara in his 2006 documentary Les derniers jours d’Aldo Moro („The Last Days of Aldo Moro“), in which he declared that: „We had to sacrifice Aldo Moro to maintain the stability of Italy.“
He alleged that the U.S. had to „instrumentalize the Red Brigades,“ and that the decision to have him killed was taken during the fourth week of Moro’s detention, when he started revealing state secrets through his letters (allegedly the existence of Gladio). Francesco Cossiga also said the „crisis committee“ also leaked a false statement, attributed to the Red Brigades, saying that Moro was dead.

Es war nicht die NATO, es war die US-Regierung, mit ihrem Vasallen Italien. Es war die CIA, es war die italiensche Regierung… es war nicht Gladio.

https://vimeo.com/60732624

Lohnt sich!

Schönen Sonntag!

Peinliche Verkaufsshows bei Nuoviso, kommunistisches Gelaber bei Ken Jebsen

Fangen wir doch mit den seltsamen Labereien beim Jebsen an.

© youtuber

KenFM, der gebürtige Palästinenser und Pilot, der im Iran in einer Wiege in einem Flugzeug über Israel aufgewachsen ist und dort mit seinen jüdischen Vorfahren gemeinsam beim GEZ gearbeitet hat, aber gerade lange genug, um nicht Teil der Goldman-Sachs-Mafia zu werden, erzählt sich mit dem deutschen Gesicht von Robert Redford in einem mutigen 2-stündigen Verteidigungskrieg, wie der Kapitalismus sie beinahe kleingekriegt hätte, sie sich aber zum Glück noch zu den sowjetischen Linien durchschlagen konnten.

Mit sowas machen die Jungs Säle voll. 

Was soll man dazu noch sagen? Es war mal amüsant, es war wirklich was Neues vor ein paar Jahren.  Stattdessen ist man inzwischen, wenn man bereit ist eine Münze einzuwerfen und den eigenen Denkapparat kurz zu benutzen, nur noch angewidert vom gegenseitigen voranhecheln und rechtgeben. 

Damit nicht nur Polemik zu Buche steht, quäle ich aus der Erinnerung 3 Beispiele heraus, ohne Zeitangabe, jeder 
der mich widerlegen möchte muß sich erst dem Schmerz der Betrachtung aussetzen: 

  1. die Basel (123)-Richtlinien zur Kreditvergabe dienten der Erleichterung (in Wirklichkeit sind das komplizierte Regeln, bestimmt alles andere(!) als optimal, aber lästig und insofern hemmend)
  2. die Deutschen (wohlgemerkt, die Deutschen) haben beim Einmarsch in die Tschechoslowakei den Staatsschatz, das Gold, beschlagnahmt. 
     Das lag aber bei der Bank of London. Wie das passiert sein soll – erfährt man nicht. Irgendwie war die BIZ daran beteiligt. Mehr muß man nicht wissen. 
  3. KenFM setzt aber noch eins drauf und sagt, und dabei war das eh schon von Juden geraubt, und Ernst Wolff nickt betroffen. 
  4. Donald Trump hat in den südlichen mittleren westlichen Staaten seine SA, sagt Ernst Wolff. Das nimmt er mit großer Besorgnis wahr, das sei noch nicht so richtig faschistisch aber schon so 1-2 Minuten davor.
    Die seien auch bewaffnet!

Dazu nur für die ganz Dummen als kleine Hilfe: 

  • Es existiert keine solche Organisation, es gibt keinen Namen, keine Farben, keine Gründung, kein Bekenntnis 
  • der Präsident war vor 2 Jahren nichtmal Kandidat, da war dort in der Bevölkerung und ihren Überzeugungen alles schon genauso
  • die Amis sind bewaffnet, das war schon immer so
  • die einzige gewalttätige Organisation, die dafür völlig ohne Wurzeln und ein reines Kunstprodukt ist, ist die Handelsmarke Antifa, die mit Hilfe regierungsamtlicher und parteilicher Unterstützung gewalttätige Einflußnahme auf die Freiheit der Bewegung, der Rede, der Unversehrtheit des Körpers und des Eigentums vornimmt

Aber sowas stört Trotzkisten-Stalinisten nicht so sehr.
Wie will man irgendwas analysieren und zum Gewinn für seine Mitmenschen aufbereiten, wenn man den Kopf bis zu den Hüften im eigenen Arsch hat?

Wann schaltet endlich einer diese Spinner ab?
Zensur? Ja, bitte. Alle weg. Werner Eichelburg hat Recht. Lange Marschzüge bis Sibirien. Nur endlich Schluß mit dieser Sindflut an Ehrenburgschem Geschwätz.

.

Wie meinen?

Ach ja, vergessen: Es scheinen sich wirklich einige wenige vernünftige Kommentare unter dieses Video verirrt zu haben.
Immerhin das ist also als Leistung zu verbuchen. 

„hanebüchen“ hat mir gefallen, „Verharmlosung des Stalinismus“ ebenso. aber es sind doch recht Wenige, die die Verarsche der beiden Linksspinner erkennen… diese Art von Hirnwäsche ist jedoch derart offensichtlich und dumm, sie entlarvt sich von ganz alleine…

Kommen wir zu Heiko Schrang und seinem Sekretär… ja liebe Kinder, es geht immer noch dümmer!

Da klumpen sich die Andersbegabten im Kommentarbereich, dass es eine helle Freude ist. Jedes Portal bekommt das Publikum, welches es verdient. Das ist offenbar wirklich so.

Wenigen fällt jedoch noch auf, was für ein Schongang dort läuft, der Klartext vermeidet und sich anhört wie GEZ-Sender-Laberrunden:

Wer das bis zum Ende durchhält, der hat meinen Respekt. Ich schaffe das nicht mehr… es ist gar zu einfältig…

Alles klar mit den „Amokläufen“ von Erfurt und Winnenden? Teil1

Ein Blogleser schickte mir vor ein paar Wochen seine Forenbeiträge aus dem „gelben Forum“ zum Schulmassaker in Erfurt zu, die seien vielleicht interessant.

Hintergrund bzw. Ausloeser  war mein Gemecker zum „Winnenden-Truther“ Andreas Hauss, insbesonderen zu dessen Behauptung, beim islamischen Terroranschlag des Anis Amri beim Weihnachtsmarkt in Berlin habe es gar keine Opfer gegeben, sondern nur Gummipuppen und Schauspieler.

Der Informationskrieg nimmt Fahrt auf, Zensurorgien bei Facebook & Co.

Darum geht es:

Was erreicht ein Andreas Hauss auf der neuen Linksgazette RubikonNews, wenn er sowas hier schreibt, zum Terroranschlag vom Berliner Weihnachtsmarkt 2016?

Wie bitte?

Echte Nothilfe von echten Nothelfern scheint lebensgefährlich gewesen zu sein. Oder anders gesagt: wer den Gummipuppen und Opferdarstellern zu nahekam und sie somit als solche hätte identifizieren können, riskierte Haue.

Ach!

Wen trifft denn Merkel jetzt? Opferfamiliendarsteller?

Die 13 Kommentare sind Klartext, kann man ja nachlesen. Nix fuer Mimosen. Das Material kam, ich regte an ein paar Grafiken und eine Einleitung zu ergaenzen, da kam dann aber nix mehr… ja nun, selbst ist der fatalist.

Geht auch so.

Ab Teil 2 geht es los, hier zunaechst also die Einleitung:

Der Amoklauf von Erfurt ereignete sich am Vormittag des 26. April 2002 am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt. Dabei erschoss der 19-jährige Robert Steinhäuser elf Lehrer, eine Referendarin, eine Sekretärin, zwei Schüler und einen Polizeibeamten. Anschließend tötete er sich selbst.

vs.:

Der Amoklauf von Winnenden ereignete sich am Vormittag des 11. März 2009 in der Albertville-Realschule und deren Umgebung in Winnenden, rund 20 Kilometer nordöstlich von Stuttgart, sowie in Wendlingen am Neckar. Der 17-jährige Tim Kretschmer tötete 15 andere Menschen und zuletzt sich selbst…

Derselbe Wikipedia-Autor?

Die Grundthesen der Truther:

Andreas Hauß hat zu Winnenden erstklassig recherchiert und auf zahlreiche Widersprüche hingewiesen.
Der Anschlag war ein Fake, nicht weil da niemand gestorben sein soll, sondern weil viele Dinge einfach nicht zusammen paßten und das Motiv des Schülers fehlte.

In der gleichen Richtung hatte ich 5 Jahre zuvor zu Erfurt recherchiert und festgestellt, das es dort hinten und vorne nicht paßt.
Nicht Steinhäuser tobte damals durch das Schulhaus sondern mindestens 2 Profikiller.

Interessant! Seine Erfurt-These ist genau die Winnenden-These vom Guido Grandt, die Truther Hauss und sein Team (Hallo INP) verbissen bekaempfte:

Nein, das ist falsch: Hauss Gruppe hat Grandt bekaempft, erbittert sogar, und noch in meinem ersten NSU Forum hat einer der Juenger vom Hauss jeden brutal angemacht, der es wagte, anderer Meinung als Hauss zu sein, und 2 Schuetzen fuer moeglich zu halten.

Ihr Wahrheitsbesitzer habt gar nichts nachgewiesen. Niente. Nada. ABER ihr meint schlauer zu sein als alle anderen.

verkuende ich Wahrheiten? Nein, tue ich nicht. Ich mach mich aber lustig ueber Euch Alleswisser, die ihr sogar ohne Akten zu Winnenden alles wisst, zu Erfurt natuerlich ebenfalls, gelle?

Nun, ich beschraenke mich auf Widersprueche, das ist besser, ehrlicher, und dabei bleibt es.

Nein, nicht so gut wie jeder Anschlag ist Fake. Das ist zu einfach, und schon wieder eine Wahrheitsverkuendung, die an Desinformation grenzt.

Das war provokativ, zugegebener Massen, aber das Zeug kam trotzdem postwendend. Nur mit Einleitung und Bebilderung war dann nix mehr… per Mail „gemahnt“ hab ich wohl, aber…

Im Forum gibt es zu Winnenden einen ziemlich schraegen Strang:

 

Der geht los im Sept. 2015, ist 8 Seiten lang, und es gibt Videos satt, Infos, Links, da ist auch ganz viel Hauss dabei.

Bei Winnenden ist offiziell mangels Obduktion der Schultoten nicht geklaert, aus welcher Waffe die ermordet wurden.
somit ist ENDE GELAENDE.

mehr muss man gar nicht wissen. Nicht ermittelt, also nicht geklaert.

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/504/sungsansatz-zu-amoklauf-winnenden-wendlingen?scrollTo=27063&page=7#ixzz53T6EMzhQ

Ohne Akten geht es nun einmal nicht. Und wenn man (offiziell) die Opfer von Winnenden nicht obduzierte, dann weiss man auch nicht, dass Uwe Boehnhardt 6 Geschossteile im Schaedel hatte, die das BKA 3 Monate spaeter als irrelevant wegermittelte, eben weil die nicht zum Pumpgun-Selbstmord im Womo Eisenach passten.

Verwirrend?

  1. Wer nicht obduziert, (hat er natuerlich doch getan, ist aber ein Staatsgeheimnis der Sorte KDF, das niemals bekannt werden soll), der will vertuschen. Hier das kleinste Mafia-Laendle der Welt.
  2. Wer obduziert und das Falsche findet, falsche Munition aus fehlender Waffe(!!), der laesst es verschwinden, bzw. unbeachtet. (und weiss, das keiner der 12 oder so  NSU-Ausschuesse das jemals anpacken wird, oder gar ein BRD-Journalist es verlangen wird)

Nummer 1 trifft auf Winnenden zu, Nummer 2 wohl auf den NSU und auf Winnenden.

Aber wie war das in Erfurt?

In Erfurt war irgendwie gar nichts? (Gasser-Bericht-Screenshot aus dem Blog NSU LEAKS): http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/07/10/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil-1/

Der offizielle Taeter an der Waffe, ein einziges Geschoss aus einer Heckler&Koch Polizeipistole P 9 kann schon sein, spricht nix dagegen, aber wissen tut man es irgendwie ebenfalls nicht, ja genau so kennen wir das BKA, die Pfuscher vor dem Herrn.

Und die ca. 100 anderen Projektile (angeblich aus des Taeters Glock-Pistole abgefeuert) waren halt saemtlich ungeeignet.

Wie schoen, dass die 27 Projektile von den 9 Doenermorden „so eindeutig“ immer aus derselben Ceska 83 SD aus der Nachfindung vom Zwickauer Schutthaufen stammen. Was ein Glueck!

So, das sollte als Einleitung reichen.