Archiv der Kategorie: Ansichten

Relativierer und Realitätsverleugner bei Problemen mit Islam, Ausländergewalt und G 20-Linksterror

Die Medien hätten ein nicht der Realität entsprechendes Bild von der linken Gewalt beim G 20-Gipfel gezeigt, sie seien mehr oder weniger als „Propaganda-Lautsprecher der Polizei und des Staates“ aufgetreten,  während sie mit Attac und anderen Linksextremen ungleich härter umgegangen wären, sowohl was die Berichte angeht als was die Interviews betrifft.

Das meint der Mini-Internet-Sender aus Hamburg:

Haarsträubend linkes Geseier, was man in den Kommentaren unter dem Video auch nachlesen kann: Voll neben der Spur, da kann man auch gleich das linke Gelaber von Ken Jebsen dazu anschauen… (wozu wir NICHT raten… Kotzgefahr!)

Das war gar nichts, massengeschmack.tv…

Auch fast gar nichts war das hier:

Unerträgliches Relativierungsgeschwurbel mit einem vermeintlichen Youtube-Star, der sich ordentlich selbst diskreditierte. Der sich regelrecht selbst als Idioten vorführte:

Dieser peinliche linke Auftritt war ein Fest für die „Rechten“, für die Identitären, ich selbst habe nicht einmal 30 Minuten von dem Doktorant-Geseier ausgehalten. Unerträglich.

Die Menschen sind eben NICHT gleich, weder Mann und Frau sind es, noch Neger und Europäer, noch Araber und Chinesen. Wer die Existenz von Rassen und Kulturen negiert, die jedes Kindergartenkind benennen kann und spürt…

Volle Pulle antideutsch, gegen die Völker Europas, und dabei so unglaublich peinlich…  wo doch die Fakten eindeutig sind:

Nimmt man bei den „Deutschen“ die (Jung)Kanaken mit deutschem Pass raus, dann hat man erst die echten Zahlen… halbiert sich dann blau nochmals? Warum sind 70-90% der Gefängnisinsassen „nicht biodeutsch“?

Da haben hoffentlich viele Leute ihre Abos gekündigt… Leute, schaut doch lieber was mit Niveau: https://www.youtube.com/user/sarnokh/videos

.

Die elenden Politiker verniedlichen das Problem weiter, aber was sollen sie sonst tun? Wo doch die Türken nach dem Krieg Deutschland aufgebaut haben… hahaha!

Richtig! Sie sollen die REMIGRATION fordern! Wer so islamgeil und türkeiaffin ist, der soll dort hingehen! Tschüss! War so schön bevor ihr kamt!

Die Staaten Europas müssen die Einwanderer-Kinder und Enkel vor die Wahl stellen, knallhart: Assimilation in hiesige Kultur, oder zurück ins Land der Väter.

Disclaimer: Kriminelle Miri-Kurden und sonstiges mafiöses Arabergesocks der No Go Areas kollektiv ausweisen, abschieben zur Not per Fallschirm, das ist ja aber eh klar, oder? Papiere beschaffen, deutschen Pass aberkennen, und dann CIAO!

Europa muss sich verteidigen, oder es wird untergehen. Um sich verteidigen zu können, muss Europa auch die linksversifften Medien loswerden, diese elende GEZ-zwangsfinanzierte Regierungspropaganda, aber darf auch keinesfalls auf linksverschwurbelte „Alternativmedien“ hereinfallen.

Der linke Gesinnungsstaat kehrt seine Bestsellerlisten aus: Finis Germania

Nicht dass ich das Buch schon ganz gelesen hätte, trotzdem es mir seit 2 Monaten oder so als PDF vorliegt, und auch keine 100 Seiten dick ist…

Sicherlich, reingeschaut hab ich schon mal, ein paar Stunden, aber es ist kein leichter Stoff, und teilweise heikel:

Auschwitz ist immer „schwierig“:

Was Adolf Hitler nicht schaffte, 2016, das gelingt Sieferle: ZENSUR der Bestsellerlisten:

Ein richtig schlechter Witz:

Wenn sich unsere Menschen auch von „aussagekräftigen Rezensionen zum Beispiel im „Spiegel“, in dem Sieferles Buch als „völkische Angstfantasie“ bezeichnet wurde, nicht davon abhalten lassen, das Buch zu kaufen“ (Tagesspiegel), dann würde die Meinungsfreiheit das sicher aushalten.

Aber besser ist eben doch, man sorgt dafür, dass sie es nicht muss.

Sieferle, so lernen wir, ist nämlich sogar schlimmer als der Führer selbst. Als Adolf Hitler selbst im vergangenen Jahr mit seinem Buch „Mein Kampf“ noch einmal einen Bestseller landete, sah niemand einen Grund, ihn nicht in der „Spiegel“-Liste zu erwähnen.

Der linke Gesinnungsstaat BRD ist total irre geworden, und merkt gar nicht, wie lächerlich er sich macht.

.

Das ist wirklich nur noch peinlich, aber eben auch wieder einmal so wunderschön deutlich, so herrlich demaskierend, weil es eben nicht nur der linksversiffte Spiegel ist, sondern auch dieser Milliardärsladen Amazon (wie kann man nur dort Kunde sein…) und andere…

Das war noch nie eine ehrliche Liste, die war schon immer „politisch correct manipuliert“.

Finis Germania ist jetzt auf Platz 6 der Spiegel Bestseller Liste hochgestiegen!

Buch Bestseller für KW 29 (Woche ab 17. Juli 2017).

Das wird der linken Presse in Deutschland aber gar nicht gefallen…

http://www.buchaktuell.de/angebot/bestsellerlisten/hardcover.htm

Aber zurück zu Finis Germania. Der befragte und etwas überraschte Buchhändler zitiert Voltaire! Dahingehend, dass man, wenn man anderer Meinung sei, sich dafür einsetzen müsse, dass diese Meinung trotzdem gesagt werden dürfe. Was aber nicht automatisch einschließe, dass der Titel bei ihm angeboten werden müsse. Finis Germania, so hätte man gemeinsam beschlossen, würde man nicht anbieten.

Für den Verlag, der ja nun immerhin nach Voltaire unbedingt drucken soll, was er zu sagen meint, ist das unbefriedigend. Denn ein Verlag ist ja kein Dokumentationszentrum, er lebt von Verbreitung. Aktuell ist das Buch wieder von den Bestsellerlisten verschwunden. Die SPIEGEL-Bestsellerliste wird durch elektronische Abfrage in den Warenwirtschaftssystemen buchhändlerischer Verkaufsstellen ermittelt einschließlich der Online-Shops. Und was man nicht mehr kaufen kann, kann auch nicht mehr gemessen werden.

Nein, es gibt keine Zensur in Deutschland. Es gibt etwas viel Wirkmächtigeres: Vorauseilenden Gehorsam, früher Kadavergehorsam beschimpft. Man ist auf der richtigen Seite, und wer da nur den geringsten Zweifel an seiner Gesinnung zuläßt, kann es nicht wert sein, im Buchregal zu stehen. Die Buchhandlungen, früher Orte der Gelehrsamkeit und Geistesfreiheit, sind längst Disziplinareinrichtungen der Political Correctness. Mut zeigt in Deutschland, wer ein dünnes Büchlein lesen will, das anders argumentiert als die offiziösen Leitartikel. Der Deutsche marschiert gern in Kolonne, zunächst geistig.

Es fügt sich eins ins andere: Linke Gesinnungsstaaten haben manipulierte Bestsellerlisten, sie zensieren und vernichten Andersdenkende, und sie verhätscheln linke Gewalt:

Quelle: jF 30/2017

Die Union samt ihrer linksgrünen Kanzlerin liess das zu. Und jammert jetzt… was für Pharisäer.

Schönen Sonntag!

Kannste dir nich ausdenken, wie schweineblöd der Maas is…

Netanyahu urged to close the doors to refugees from Africa and the Middle East

Ausgerechnet Israels Premierminister fordert Europa auf, die Grenzen zu schliessen für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und aus Afrika… sonst, so Netanyahu, drohe Europas Untergang.

Es wird nicht sauber unterschieden zwischen der EU und Europa, aber wahrscheinlich soll Europa die Grenzen schliessen, oder es wird untergehen:

Europa müsse handeln wie Israel, das keine Refugees aufnimmt, und gemeinsam mit Israel, das kennt man ja von den Rechtspopulisten Europas, die Zukunft Europas sei Israel. In Bezug auf den Überlebenskampf gegen die islamische Invasion und den die Landnahme begleitenden Islamterror stimmt das sehr wahrscheinlich sogar.

Was da im Guardian steht, davon ist keine Rede im Independent. Kein Wort von refugees, von borders, merkwürdig.

Der Stern hat es:

Benjamin Netanjahu: „Europa muss sich entscheiden“

Netanjahus Äußerungen fielen bei einem Treffen mit den Regierungschefs der vier Visegrad-Staaten Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei. Diese nehmen häufig EU-kritische Positionen ein – etwa in ihrer Ablehnung der Flüchtlingsaufnahme.
In der Unterredung hinter verschlossenen Türen warnte Netanjahu vor den Folgen massenhafter Einwanderung. Es dürften nicht jene europäischen Länder unterminiert werden, „die europäische Werte und Interessen verteidigen und eine weitere Masseneinwanderung nach Europa vermeiden“, sagte er. „Europa muss sich entscheiden, ob es leben und florieren will – oder ob es schrumpfen und verschwinden will.“

Und der Stern ist -was sonst- empört:

Orban, der innerhalb der EU eine besonders migrationsfeindliche Politik verfolgt, würdigte Netanjahu als „Patrioten“. Mit Israel teile Ungarn „die Vorstellungen zum Schutz der Außengrenzen“, sagte der ungarische Ministerpräsident.

Den George Soros mögen die beiden Antisemiten Orban und Netanjahu ja ebenfalls nicht, wen wundert es da noch, dass sie auch noch rassistisch und migrationsfeindlich sind… 🙂

Herrlich! Zu schön:

Viktor Orban und Benjamin Netanjahu scheinen sich in ihren Einschätzungen einig. Selbst die ungarische Kampagne gegen George Soros (JouWatch berichtete), die  unter anderem auch von israelischen Medien als angeblich antisemitisch gebrandmarkt wurde,  hatte Netanjahu mit keinem Wort kritisiert.

Wer diese sich in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten einmischenden Milliardäre nicht mag, der ist böse, wenn diese Milliardäre Juden wie Soros sind? Oder gilt das generell?

Wer steckt hinter Soros, wessen Strohmann ist Soros, darauf fehlt nach wie vor die Antwort. fatalist tendiert da stark zur CIA, zum militärisch-industriellen Komplex der US-Thinktanks, welche die US-Aussenpolitik massgeblich beeinflussen… und weit überproportional Doppelpässler USA-Israel aufweisen…

Egal, gefährliches Themenfeld, voll Autobahn. Weltfinanzjudentum der Wall Street und City of London… wie sahen das eigentlich die Widerständler um Stauffenberg & Co.?

Zur Entspannung… ich mag die Jungs:

Veröffentlicht am 20.07.2017

Dass Integration doch funktionieren kann, zeigt eine multikulturelle Abiabschlussklasse aus NRW. Das immer weiter sinkende Bildungsniveau, hat damit natürlich nichts zu tun.
Merkel hat aus dem Iraq ungewöhnlich viele Likes auf Facebook. Woher die wohl kommen?
Endlich nähert sich Russland der westlichen Wertegemeinschaft an,
indem das deutsche NetzDG zur Überwachung des Internets kopiert wird. Ausserdem haben wir exklusive Einblicke in die Verhandlungen mit der Roten Flora.

Zu schön, auch wenn es eigentlich Themen zum Aufregen sind… manchmal hilft nur noch Sarkasmus, bzw. Humor.

Jetzt warten wir nur noch darauf, dass endlich endlich der ZdJ und die Kirchen ebenso die Grenzschliessung fordern wie der Bibi und der Donald.

Oder wollen die untergehen? Islamisiert werden?

Sarrazin und Höhler gegen Maas und Merkel

Höhler, Gertrud, das war CDU, Bundesbank, voll System.

Sarrazin, Thilo, das was SPD, Senator in Berlin, ebenfalls voll System.

Volle Pulle gegen Merkel:

Aus „mehr“ Demokratie ist „weniger“ geworden. Debattiert wird nicht mehr die Einführung von Volksabstimmungen, sondern wie man die Demokratie vor ihren Wählern schützen sollte.

Scheint ein interessantes Buch zu sein.

Dabei hat Deutschlands Probleme nicht die AfD geschaffen. Die ungelösten und selbst gemachten deutschen Probleme erschufen die AfD. Frankreichs mindestens so tiefgreifende Probleme hat nicht der Front National verursacht und nicht die Familie Le Pen, sondern umgekehrt. Und Trump ist die Antwort auf eine Gegenkandidatin, über deren Qualität die Amerikaner mehr ahnten, als die Medien berichteten.

Das stimmt.

Die rotgrüne Kanzlerin:

SPD und Grüne genießen derzeit ihren höchsten politischen Durchsetzungsgrad in der Sache durch „ihre“ Kanzlerin. Zugleich bringt das die Grünen in die Gefahrenzone der Fünfprozenthürde und die SPD in jene unter 20.

Der Bundestag werde von der Regierung beherrscht, anstatt dass der Bundestag die Regierung kontrolliere.

Meint auch Sarrazin:

Heiko Maas und das „gesunde Volksempfinden“

Der Parteienstaat agiere wie Hitler, eine provokante These.

Für Gesetzgebung und Justiz im „Dritten Reich“ war neben dem Willen des „Führers“ das „gesunde Volksempfinden“ maßgebend. Es galt im Strafrecht, im Erbrecht, bei Ansprüchen wegen Schadenersatz. Das Ermessen von Justiz und Verwaltung konnte vorhandenes Recht ergänzen oder auch gültiges Recht obsolet machen. So konnte es geschehen, dass Menschen in „Schutzhaft“ genommen wurden (also ins KZ kamen), unmittelbar nachdem sie von einem ordentlichen Gericht freigesprochen worden waren. So konnte es auch geschehen, dass der Staat im November 1938 nach der Reichsprogromnacht die Lebensversicherungen der Juden beschlagnahmt und die Versicherungswirtschaft dabei mitgewirkt hat.

Elemente dieses Denkens kehren heute zurück – natürlich aus besten Absichten und getragen vom Drang, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die Mehrheit der Politiker und Abgeordneten scheint es nicht einmal zu merken. Das wird deutlich an zwei Gesetzen, die der Deutsche Bundestag am 30. Juni in seiner letzten Sitzung vor der Bundestagswahl verabschiedete:

Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz sollen soziale Medien wie Facebook oder Twitter verpflichtet werden, Inhalte zu löschen, wenn diese „offensichtlich rechtswidrig“ sind. Bundesjustizminister Maas erklärte dazu, Beleidigungen und „Hassposts“ seien wahre Angriffe gegen die Meinungsfreiheit.

Und was ist, wenn eine Karikatur Mohammed „beleidigt“?

Ich fragte mich sogleich, ob dies auch für die Beleidigungen gilt, die ich in den letzten Jahren erfahren habe und gegen die ich mich, mal erfolgreich und mal erfolglos, presserechtlich zur Wehr setzte. Wenn die „taz“, ein Kommentator im öffentlich-rechtlichen Rundfunk oder ein Politiker einen Autor beleidigt und mit Hassreden verfolgt, so ist dies offenbar nicht regelungsbedürftig, dazu reicht das Presserecht.

Wenn sich aber einer auf Facebook unflätig äußert, sollen andere, schärfere Maßstäbe gelten? Wenn jemand künftig erneut Mohammed mit einer Karikatur „beleidigt“, muss diese dann auch auf Facebook gelöscht werden? Dem Gesetz fehlen alle konkreten Maßstäbe, die über das geltende Presse- und Äußerungsrecht hinausgehen. Ohne es so zu nennen, bezieht es sich auf das „gesunde Volksempfinden“, so wie es in der Meinung von Justizminister Maas und seinen Gesinnungsgenossen über die „Grenzen der Meinungsfreiheit“ zum Ausdruck kommt.

Trifft dieser Vergleich die Realität? Kommt mir sehr merkwürdig vor, die SED-Diktatur in der DDR träfe es imo besser, was Maas da macht.

So in etwa ist es imo richtiger:

Das Ende ist stark, und scheint in Höhlers Richtung der Kritik zu gehen:

Merkels zentrale Rechtsbrüche

Das Recht wird damit quasi „erdoganisiert“. In der gegenwärtigen Türkei bestimmt ja der Präsident, was das „gesunde Volksempfinden“ ist. Deshalb konnten Hunderttausende von Beamten ohne Rechtsgrund entlassen und das Vermögen angeblicher Gülen-Anhänger konfisziert werden. Der jüngste Fall war die Beschlagnahme zahlreicher Kirchen und Ländereien der syrisch-orthodoxen Kirche durch den türkischen Staat und deren Übereignung an die islamische Religionsbehörde. Hier wurden Eigentumstitel kassiert, die seit dem Untergang des Oströmischen Reiches unangetastet geblieben waren.

Beim Umgang mit dem Recht begeben wir uns in Deutschland seit einigen Jahren auf eine schiefe Ebene, die künftige Erdogans in ihrem Sinne nutzen können. Für die drei zentralen Rechtsbrüche der von Angela Merkel geführten Bundesregierungen musste jedesmal das „gesunde Volksempfinden“ herhalten, auch wenn man den Namen vermied und den Sachverhalt blumig umschrieb.

Unentschlossen und schwach blieben die Versuche, den Rechtsbruch zu kaschieren. So geschah es im Mai 2010 beim Bruch des Maastricht-Vertrags anlässlich des ersten Hilfspakets für Griechenland, im März 2011 beim Ausstieg aus der Kernenergie nach der Flutwelle, die das Kernkraftwerk Fukushima zerstörte, im September 2015 bei der bedingungslosen Grenzöffnung für Flüchtlinge und illegale Einwanderer

So gesehen kann man im heutigen Deutschland durchaus am Rechtsstaat zweifeln. Es ist jedenfalls nicht mehr die „rule of law“, an die ich glaube und mit der ich aufgewachsen bin.

Zuerst erschienen in der Zürcher Weltwoche

Postdemokratische Zeiten? Die BRD als astreiner linker Gesinnungsstaat auf dem Weg zur Postdemokratie, gar zur Diktatur? Können Wahlen daran überhaupt etwas ändern?

Oder werden die Medien das verunmöglichen, als Teil des Systems?

Südländer, Frauen und Rechte randalierten in Hamburg? Gar Muslime?

Zuerst denkt man ja, PPQ macht wieder mal komische Satire:

Von wegen „linke Aktivisten“, von wegen Linksetxremisten,. schwarzer Block und vom „Spiegel“ („Traut Euch!“) inspirierte Radikalinskis! Die „kritische Webseite“ (Eigenbezeichnung) Nachdenkseiten hat jetzt herausbekommen, wer wirklich hinter der Apokalyse von Hamburg steckte: Keine Linksradikalen, keine missbrauchten Linksextremisten, keine „vermummten Linksfaschisten“ (Jens Spahn), ja, überhaupt keine Linken. Sondern Ausländer.

Wie Jens Berger, beim Webangebot des Alt-Sozialdemokraten Albrecht Müller für die investigative Recherche zuständig, herausgefunden hat, bildete „den harten Kern der Gewalttäter eine mehrere hundert Mann starke Gruppe schwarz gekleideter und vermummter Autonomer, die zu einem großen Teil aus dem Süden Europas kamen“. Vor allem „Griechen, Italiener und Franzosen“ (Berger), die die offenen Grenzen in der EU schamlos ausnutzten, sollen hierbei zu den „Rädelsführern“ (Berger) gehört haben – der deutsche Autonome konnte gar nichts für brennende Straßen und knapp 500 verletzte Polizisten.

Kann das wahr sein, dass die Linksdenkseiten so blöd sind? Immerhin sind sie SPD, also muss man das als grundsätzlich möglich erachten. Schauen wir doch mal nach:

Das Foto zeigt imo Kanaken. Also Türken, Moslems, und weder Franzosen noch Griechen, jedenfalls keine „echten“.

Offenbar geht es den Linken darum, die Gewalttäter als Nichtlinke zu verklären, und zwar derart dummdreist, dass es auffallen muss:

Die Notfalldemagogie der SPD

Hadmut 11.7.2017
 Das Linke ist kriminell.
Und der SPD brennt der Kittel so sehr, dass sie regelrechte Lügenkrämpfe bekommt.Die FAZ hat gemerkt, dass die SPD gerade versucht, eine sprachliche Brandmauer zwischen Gewalt und den Begriff „links“ zu ziehen.

Sehr richtig!

Warum sind die Medien so linksversifft, und warum wird das Gelüge immer schlimmer?

Wie ticken Journalisten, wenn sie schwindeln?

Eine empirische Studie fragt: Wie kommt es zu flächendeckenden Informationsblockaden und Falschberichterstattung in deutschen Medien? Aktuell gefragt: Warum rechtfertigen manche Journalisten die Hamburger Gewaltexzesse, während die Bevölkerung die Polizei unterstützt?

Na weil sie linksversifft sind, und ihresgleichen als Nachwuchskräfte rekrutieren! Die leben in ihrer eigenen Echokammer, streng abgeschirmt von der Realität.

In der Flüchtlingskrise genannten Migrationskrise zerbracht der Nasenring, an dem die Bevölkerung in die Irre geführt wurde. Zu weit klafften Realität und mediale Wirklichkeit auseinander. Das böse Wort von der „Lügenpresse“ entstand, der Auflagenschwund nimmt seither immer dramatischere Formen an.

Flüchtlingskrise, Migrationswahnsinn? Wer randalierte angeblich in Hamburg? Oder doch eher nicht?

Gefunden bei Erika Steinbach. Passt genau.

Danisch nochmals:

Bemerkenswert mal wieder, dass sie gerade die Richtung um 180° wechseln, denn bei „Rechts“ wollten sie das ja immer mit Gewalt identifizieren.

Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz sagte in der ZDF-Sendung „Berlin Direkt“: „Links und Gewaltanwendung schließt sich gegenseitig aus.“ Die Randalierer seien „bescheuert, aber nicht links“. Sein Stellvertreter Ralf Stegner twitterte: „Linke Politik achtet Menschenwürde und lehnt Gewalt ab. Deshalb sind kriminelle Gewalttäter, wie immer sie sich nennen, nicht links.“

Die FAZ analysiert, dass es Unsinn ist. Es ist aber vor allem: Verlogen.

Noch einmal: Die haben diese Gewalt über Jahre hinweg gefüttert und beispielsweise in Berlin regelrecht gezüchtet. Schwesig förderte den „Kampf gegen Rechts“ mit Monstersummen und strich explizit die Extremismusklausel, was nichts anderes bedeuten kann, als dass es gewollt war, die Schlägertruppen zu finanzieren. Und man lässt sich ja auch immer wieder mit SED- und Stasi-Leuten ein. Und vieles spricht dafür, dass die Ex-Stasi und viele SED-Leute hinter der Antifa stecken. Ich bin ja deshalb neulich mal mit so einer Ex-SED-Tante aneinandergeraten, als ich da was sagte.

Und was man auch klar sagen muss:

Zentrale Auslöser von Gewalt sind nicht nur das Linke Weltbild als solches, das verheißt, dass nach einem gewaltsamen Umbruch das Paradies kommt (wie im Islam), sondern eben auch speziell Marxismus-Leninismus. Und der wird heute an linken Universitäten wie der Humboldt-Universität massiv betrieben.

Links und Gewalt sind nicht zu trennen. Links beruht auf Gewalt, ist alleine, ohne Gewalt, nicht haltbar.

Richtig! Und auf Intoleranz gegenüber anderen Meinungen, wie kein Konservativer sie jemals postulierte gegenüber Linken!

Was da noch fehlt: Die Motivation der Politiker, warum sie die Schläger von Links jahrzehntelang hochgepäppelt haben, und ihnen Tausende abgefackelter Autos, zehntausende Körperverletzungen (auch gegen Polizeibeamte)  bis hin zu Plünderungen erlaubt haben.

Da geht es auch um Kuscheljustiz linker Richter, um das Einstellen von Ermittlungsverfahren durch Staatsanwälte zu Zehntausenden, was bei Rechten so nie passiert wäre.

Ganz klar geht es und ging es dabei immer um eine rote SA, um eine Schlägerbande des Staates jenseits des Gewaltmonopols einer Demokratie gegen Andersdenkende, und wer sich anschaut, wie gewaltätig die Rote SAntifa gegen die AfD vorgehtg, unter dem Beifall der Linksjournaille UND der Politik von ganz links bis Union, der weiss dann auch, warum in der BRD die Demokratie im Arsch ist, jedes Jahr ein wenig mehr.

Klar wird auch, warum die klassischen Medien die Fake-News- und Hate-Speech-Kampagne von Justizminister Heiko Maas weitgehend unterstützt haben: Die rot-grüne Deutungshoheit muss verteidigt werden.

Notfalls muss eben Facebook verboten werden. Und die liberale  New York Times  nimmt die Verteufelung  durch die Mainstream-Medien von Süddeutsche über Spiegel zu ZEIT und FAZ des Buches “Finis Germania” von Rolf Peter Sieferle zum Anlass sich zu wundern: Nach dem Verriß wurden jede Minute 250 Exemplare verkauft. „Die Deutschen zückten also ihren Geldbeutel und entschieden: „Das muss das Buch für mich sein.“ Diese Abstimmung mit dem Geldbeutel sei ein Zeichen, dass die Deutschen ihren medialen Autoritäten mißtrauen – so bedenkliche Zustände wie in den  USA.

Danke Herr Tichy, das war nicht schlecht, den Link zur NY Times kannte ich nicht. Aber ein wenig mehr Klartext tut not, immer noch viel zu viel Mainstream bei Tichys Einblick.

Nochmal:

Ganz klar geht es und ging es dabei immer um eine rote SA, um eine Schlägerbande des Staates jenseits des Gewaltmonopols einer Demokratie gegen Andersdenkende, und wer sich anschaut, wie gewaltätig die Rote SAntifa gegen die AfD vorgehtg, unter dem Beifall der Linksjournaille UND der Politik von ganz links bis Union, der weiss dann auch, warum in der BRD die Demokratie im Arsch ist, jedes Jahr ein wenig mehr.

Kulturstudio zu Janich- „Die USA sind doch ne Firma!“

Es gibt keine Staaten mehr, es gibt nur noch Firmen, und daran glauben sie tief und fest, die Reichsbürger, Spinner und Trolle der alternativen Szene. Sogar die „Wortmarke Polizei“ ist eine Firma… weltweit!

Es vergeht kein Woche ohne neuen Wahnsinn, aktuell sind fatalist 3 Beispiele aus dem alternativen Youtuber-Nachrichten-Netzwerk aufgefallen, die es nachzutragen gilt:

  1. Kai Orak aus Hannover, „kaitag am freitag“:

Ein Impfgegner, ein Viren- und Mikrobenleugner, „Louis Pasteur und Robert Koch irrten sich“ ;), und natürlich ein Jünger der Neuen Germanischen Medizin des gerade verstorbenen Dr. Hamer, der ebenfalls die Existenz von Viren und Bakterien (als Krankheitserreger) abstritt.  Den AIDS-Virus gibt es selbstverständlich ebenfalls nicht. Lesen sie das halt bei Wikipedia oder Psiram nach, wobei auch dort Skepsis angesagt ist. Beide Plattformen sind eng miteinander verzahnt, und neutral sind sie keinesfalls, auch wenn wiki diesen Eindruck zu vermitteln sucht.

Orak ist ein Fan der NGM und vom Hamer, dessen Lehre ihn persönlich gerettet habe. Sagt er. Darmkrebs oder so…

Dementsprechend positiv fällt der Nachruf aus:

Einseitig wie die Mainstreammedien, nur eben alternativ herum? Sieht so aus.

Auch irgendwie ein Religionsersatz, diese alternativen Wahrheiten?

Sieht so aus.

Scharlatanerie ist weit verbreitet im alternativen Medienbereich. Leider. Man pflegt dort seine Wahrheiten, so wie die MSM ihre Wahrheiten pflegen. Wirkliche Diskussionen zwischen den Lagern gibt es nicht.

.

2. Wecknachricht, Detlef Hegeler & Co, aus Basel

Die Jungs sind auch glasklare Reichsbürger und Truther, die hatten wir hier im Blog schon einmal, und sie gehören in dieselbe Ecke wie Kai Orak, sie machen nämlich ebenfalls alternative Nachrichten-Sendungen:

siehe auch:

Hegeler betreibt einen Truther-Internetsender mit dem Namen „Wake News“ sowie Blogs und mehrere Homepages im Internet.

Woher kommt der Reichsbürger-Wahn, BRD-Gmbh, Mensch statt Person etc.?

Endet mit:

Das Schlimme, das Tragische, auch beim Weckradio: Die haben durchaus auch berechtigte Kritik, geben eine Art Nachrichtenüberblick, sind gegen Zensur, für Meinungsfreiheit, alles okay, aber das Sinnvolle ihrer Arbeit wird verschrottet durch diesen Rustag-BRD-GmbH-Mensch-Person-Quatsch.

Alles wie gehabt bei den Esoscheiss-lastigen spinnerten Alternativmedien. Hoffnungslos verwirrt.

Das stimmt so nicht ganz, sie verwirren absichtlich, so sieht es jedenfalls aus:

(Screenshot aus Wecknachricht, untern links Detlevs Schulter)

Man verarscht seine Jünger, indem man weglässt, dass diese Internationalen Kennnummern seit 1963 oder so existieren, und ausdrücklich auch für Öffentliche und Staatliche Institutionen, nicht nur für private Firmen.

Jeder, der einkauft, der bestellt, der am Wirtschaftsleben teilnimmt, der hat diese Identitätsnummern:

Man kann da auch bei Wikipedia nachschauen:

D-U-N-S ist die Abkürzung für Data Universal Numbering System, ein Zahlensystem zur eindeutigen Identifikation von Unternehmen, Unternehmensbereichen, Öffentlichen Einrichtungen, Gewerbetreibenden und Selbständigen.[1] 1962 von Dun & Bradstreet (D&B) eingeführt, hat es sich inzwischen als internationaler Standard etabliert.

Es dauert ca. 2 Minuten, dann hat man den Wecknachricht-Firma-Bundestag-Quatsch als solchen erkannt.

Warum predigen die Alternativen diesen Mist, siehe auch Jo Conrad und Alexander Wagandt, die laufen im selben Irrgarten herum!

Grundgesetz, Grundrecht, Grundbuch, das ist alles Seerecht. Tagesenergie 105 mit Jo Conrad und A. Wagandt

.

3. Kulturstudio und Diktatur vorrrrrraus mit Oliver Janich, Juli 2017

Das muss doch weh tun…

Es tut nicht weh, dem Grawe und dem Lauxtermann jedenfalls nicht, und der Janich ist zu Kulturstudio-geil, stellt den Wahnsinn nicht richtig, sagt nur mehrfach leise „nein“, immerhin, er will lieber 3 Stunden über Libertarismus oder so diskutieren, und so muss der Reichsbürger Grawe „die USA sind ne Firma seit 1871 und ich bin ein Mensch und keine Person“ jetzt einen Gegner für Janich finden… sagt er. Auch ne Aussage, dass man da suchen muss, weil man es selbst nicht kann…

Was will man da noch lästern? Die entblössen sich selbst, die Alternativen, ob sie wollen oder nicht… schaudernd wenden sich die Normalos ab, die es doch zu erreichen gilt… Wahnsinn.

Broder will mehr Meinungsfreiheit, auch für Auschwitzleugner wie Horst Mahler

Ein wirklich erstaunlich gutes Interview, zwar schon von Ende 2016, aber unbedingt im Ganzen sehenswert:

Veröffentlicht am 21.11.2016

Am 29. Oktober 2016 fand zum zweiten Mal die deutsche Regionalkonferenz der European Students For Liberty in Heidelberg zum Thema „Meinungsfreiheit und Demokratie“ statt und zog knapp 300 Besucher aus ganz Deutschland an.

Zurecht sehr positive Kommentare:

Es ist sicher leichter für Broder als für „biodeutsche Normalos“,  heikle Themen wie Auschwitz oder Mahler anzusprechen, das ist so, macht Broders Eintreten für die Meinungsfreiheit aber nicht etwa weniger anerkennenswert. Ganz und gar nicht.

Broders Eltern flohen offenbar nach dem 2. Weltkrieg aus Polen nach Deutschland, wie es Hunderttausende andere Juden ebenfalls taten, 300.000 flohen vor polnischem Antisemitismus nach Deutschland, das ist schon eine gewaltige Anzahl.

Davon hatte ich noch niemals gehört.

Das hier passt 1:1 zu Broders Biografie:

Denn in Polen war es seit dem Sommer 1945 immer wieder zu antisemitischen Ausschreitungen gekommen. Nicht von Deutschen, sondern von Polen. Begangen an Juden, die den Schrecken der deutschen Besatzung und den Holocaust überlebt hatten und nach Hause zurückgekehrt waren.
.
Die allermeisten der Juden aus dem Osten sahen Deutschland nur als Zwischenstation auf dem Weg nach Palästina. Viele blieben aber viel länger hier hängen als geplant.

Manche blieben für immer… so wie Broders, die 1958 nach Westdeutschland kamen.

Interessanter Nebenaspekt, dieser Artikel. Wen das Thema interessiert:

Interessant ist der FOCUS-Artikel in der Hinsicht, dass die Flucht von 300.000 Juden nach Deutschland so gar nicht mit anderen Geschichtserzählungen zusammenpasst. Und dass der Autor den im Zimmer stehenden Elefant nicht sieht. Oder nicht sehen will

de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Juden_in_Polen

de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Kielce

de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Jedwabne

www.faz.net/aktuell/feuilleton/politik/polen-und-seine-juden-1550345.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Hauptthema ist aber das Video, in dem ein provokanter Journalist der Springer-Presse, und das ist Broder ja in erster Linie, eine sehr lobenswerte Lanze für die Meinungsfreiheit bricht. Gerade im Hinblick auf das Maas-Stasi-Zensurgesetz erfreuen Broders Frechheiten, die andere als Hetze sehen würden.

Mehrfach hab ich schallend losgelacht! Ein gute Laune Video.

Schönen Sonntag!

Deshalb brauchen wir Leute wie Broder, und zwar im Mainstream.

Grundgesetz, Grundrecht, Grundbuch, das ist alles Seerecht. Tagesenergie 105 mit Jo Conrad und A. Wagandt

Alternative Netzwerke im Internet, Reichsbürger, Impfgegner, linke Friedensfreunde mit Putin-Troll-Einschlag, die hatten wir schon öfter hier im Blog.

Woher kommt der Reichsbürger-Wahn, BRD-Gmbh, Mensch statt Person etc.?

Und wenn da einer ist, der sich darüber amüsiert, und das nicht heimlich, sondern ganz offen, so wie fatalist das tut…

Mehr Spass mit Alternativen Netzwerken, Chemtrails & Co.

… und hier ja irgendwie auch…

Von Linksbekloppten, Spinnern, Truthern und Abgedrehten… Hilfe, wo sind die Normalos?

dann bekommt man irgendwann Hinweise auf solche Perlen der Spinnerei zugeschickt, wie zum Beispiel diese hier: Youtube-Juraprofessor Alexander Wagandt erklärt, was Grundrechte sind, ich solle mir doch mal die Tagesenergie 105 mit Jo Conrad anschauen, das sei total geil, ich würde mich totlachen, jedenfalls fast, speziell bei 1:36, oder ab kurz davor.

Also hab ich mir das einmal angeschaut. Fast 3 Stunden lang…

Heftig viele Zugriffe, das gibt es auf mehreren Kanälen, scheint also sehr beliebt zu sein, was ein todsicherer Hinweis auf ein Alternatives Netzwerk ist, das sich da bei Youtube formiert hat.

Worum geht es, was ist das?

Esoscheiss kombiniert mit Kai aus Hannover, so in etwa. Es ist nicht ganz „Kaitag am Freitag“, aber ein bisschen schon. Beides sind Kommentierungen des Weltgeschehens, die Impfgegnerschaft verbindet sie sogar inhaltlich, gewissermassen, aber das Spinner-Element der Energien und der Magie ist Kai Orlaks Sache nicht so sehr, das muss man dazu klarstellen. Kaitag am Freitag kann man empfehlen, trotz des schrecklichen polnischen Akzents.

Konkret geht es am Anfang erstmal um die „Reichsbürger“, und zwar um eine „Verfassungsgebende Versammlung“, davon distanzieren sich unsere beiden Tagesenergetiker jedoch… was man ihnen ankreidet?

Die Hintergründe dieses Streits habe ich nicht näher eruiert, da es offensichtliche Spinnerei ist, und zwar auf beiden Seiten. Vor allem ist es total irrelevant. Diesen Reichsheini-Quatsch sollte man am besten ignorieren, oder halt drüber lachen…

Nicht ernst zu nehmen, da versammeln sich die Spinner und die Trolle, für Psychologen muss das eine Art Schatzkiste voller irrer Perlen sein, was dort im Kommentarbereich abgeht. Auf Normalos wirkt es eher verstörend. Oder belustigend.

So richtig irre wird es dann bei Minute 96:

Tagesenergie 105- Grundgesetz, Grundrecht, Grundbuch, alles nur Seerecht

Das käme von Grund, im Sinne von „ohne Grund“, oder von „auf Grund laufen“, es sind ja nur knapp 2 Minuten, hören Sie sich den Schwachsinn halt selbst an!

Kopfschüttel, was reitet den Wagandt, solch einen Murks abzusondern? Was die Beiden so zu den Gesetzen sagen, Ehe für alle, Überwachungs-Trojaner, Maas-Zensurgesetz, das ist ja nicht schlecht… aber warum dann dieser Seerechts-Mist, dieses „alles wieder mit dem Arsch einreissen“,  was soll das?

Ich frage mich da wirklich, ob der Wagandt wirklich derart gestört ist, oder ob er diesen Scheiss nur erzählt, damit Esospinner und Reichsbürger zu seinen Seminaren kommen?

Alternative Netzwerke sind durch Scharlatanerie und Irrglauben miteinander verwoben

Alles nur ein Geschäftsmodell welches auf der Erkenntnis beruht, dass auch die Millionen psychisch Gestörter in der BRD durchaus Geld haben, an das es heranzukommen gilt?

Ach ja, Jo Conrad will nicht heiraten, obwohl er es jetzt ja dürfte. Eine weitere wichtige Nachricht, fast so wichtig wie die seerechtliche Erkenntnis zum Grundgesetz mit seinen Grundrechten.

Das waren wirklich lohnenswerte 3 Stunden 🙂

Wagandt soll sich einmal das Grundgesetz Artikel 1 bis 20 (Grundrechte) in der Originalfassung anschauen, also die von 1949, dann würde er feststellen, dass schon damals alle Grundrechte eingeschränkt waren, nie wirklich galten, das GG aber dennoch die Bürger wesentlich besser vor dem Staat schützte als nach Hunderten von Änderungen am GG in den zurück liegenden Jahrzehnten, die jedes Grundrecht quasi abschafften.

Auch ein Blick in die Welt könnte dabei helfen, klarer zu sehen: Es gibt nirgendwo auf der Welt nichteingeschränkte Grundrechte der Bürger gegen den Staat. Schon gar nicht in Russland, aber ebenfalls nicht „im Westen“. Lummerland ist nicht abgebrannt, sondern Lummerland hat nie existiert.

Mit „maritimem Recht“ oder Seerecht hat das Null komma Null zu tun. Wie kann man nur solch eine Scheisse erzählen?

Gestapo is back, und Künast will noch mehr davon?

Am vergangenen Freitag wird man noch sehr lange zu kauen haben, weniger am Ehegattensplitting auch für Schwule, auch nicht am damit möglichen Knaben-Adoptionsrecht für Pädophile, oder daran, dass die CDU/CSU „endlich“ total Werte-entkernt und links ist.

Im Schweinsgalopp den Rechtsstaat verraten…

Beatrix von Storch lag genau richtig…alles wurde brav abgenickt…

Weit schlimmer als der Bundestrojaner, als der Wegfall des Restes des Bankgeheimnisses wird das Meinungsfreiheits-Abschaffungsgesetz wirken, welches der Abschaffung der letzten Grundrechte Tür und Tor öffnet, und den Bürger der Willkür des Gesinnungsstaates BRD schutzlos ausliefert:

Man muss davon ausgehen, dass das nur der Anfang vom Ende der Meinungsfreiheit ist.

In order to keep our society free, we must severely restrict the freedom of the people. War is peace, hate is love, and so on and so forth.

You would think that given Germany’s history they would understand the utmost importance of open discussion and debate.

Das sind wahrlich Orwell’sche Zeiten, das war unvorstellbar in der alten BRD unter Kohl, dass es jemals (wieder, nach 1933 erneut) soweit kommen würde.

And while the German government wages this war against citizens on one front, they force companies like Facebook and Google to wage it on another front. Facebook could be fined over $50 million, based on a new German law, for each time they fail to remove “hate speech” within 24 hours.

It’s hard to see this as very different from the restrictive nature of German society during the Nazi era, at least when it comes to freedom of speech. It has become dangerous for an individual to speak their mind lest it is labeled hate speech simply for going against the mainstream. And it has become expensive for companies to not play along with the government’s game of oppression against the people. Look to history to see what these conditions can lead to.

The rest of the world would do well to take a good look at what Germany is doing. Any efforts to curb “hate speech” in America will take on the same arbitrary standards defined by the government which will endanger any opponents to the government guilty only of free speech.

Einzigartig in der freien Welt ist das, was der verdammte Reichstag unter  Merkel, der CDU/CSU, der SPD, der Grünen und der Linken da verbrochen haben. Am deutschen Zensurwesen soll die Welt genesen?

Alles, bloss das nicht… Gestapo, Stasi, es ist derselbe deutsche Ungeist, dieselbe deutsche Angst vor der Freiheit, es lohnt sich, dort die Kommentare zu lesen… das grosse Kopfschütteln, weitgehendes Unverständnis, wie ausgerechnet die Nachfahren zweier Diktaturen auf so einen Scheiss kommen können.

Weltraumaffen, kennen Sie die? Das ist eine anonyme Truppe, die linke Spinner in sehr langen Hangouts blossstellt, das tun sie an jedem Wochenende, und in den letzten Wochen haben sie das mit dieser linken Spinnershow namens re: publica getan, da braucht man als Zuhörer sehr viel Geduld, weil es immer so elend lang ist.

Es geht also gegen die politische Correctheit, gegen die veröffentlichte (fast nur linksdrehende) Meinung, es ist ein uncorrecter, eher rechter, konservativer Stream, mit einem Hang zum Provokanten.

Sieht man ganz gut hier, was die Themen sind:

Live streams sollte man nicht folgen, weil man da nicht vorspulen kann… die müssten lernen, imo, sich kürzer zu fassen, eine Stunde maximal, am besten noch kürzer.

Das neueste Video, 3,5 Stunden lang, das kann doch niemand anschauen, viel zu lang… da geht es um Lammert, um Steinbach, und durch damit bin ich auch noch nicht, aber was Künast am Freitag in der Maas-Zensur-Facebook-Debatte so sagte, das ist ziemlich krass: Man müsse auch politisch unkorrekte Meinungen wegzensieren, verbieten, verfolgen, nicht nur strafbare Inhalte.

Das ist Gestapo live und in Farbe, und die Passagen sollten sich auch Leute mit wenig Zeit gründlich anhören!

 

„Deutschland gibt weltweit ein Muster vor…“  (Künasts Einstieg in den Fascho-Wahnsinn NetzwerkDG, auf den sie offenbar stolz ist…)

Das ist ein MUSS, ab 1:13:20 etwa, und rund 5 Minuten lang, dann wissen sie, wohin Fascho-Renate will (und nicht nur sie, sondern alles links der AfD):

Meinungsfreiheit nur noch für linke Meinungen, genau das ist das Ziel, dorthin geht es, und die Union fungiert als Steigbügelhalter der Gesinnungsdiktatur… Opposition? Fehlanzeige.

Die BRD hat schon am wenigsten an Meinungsfreiheit in der westlichen Welt, meint man hier:

(Reuters) — The German parliament approved a plan on Friday to fine social media networks up to 50 million euros ($57 million) if they fail to remove hateful postings promptly, despite concerns the law could limit free expression.

Germany has some of the world’s toughest laws covering defamation, public incitement to commit crimes and threats of violence, with prison sentences for Holocaust denial or inciting hatred against minorities. But few online cases are prosecuted.

Und da will die AfD gegen die Ehe für alle klagen? Ist die das wirkliche Problem? Oder ist das nicht eher das Ablenkungsmanöver gewesen, um die allumfassende Zensur einzuführen, die Gestapo/Stasi gegen Anderdenkende wieder zu erschaffen, samt Bundestrojaner gegen alle Dissidenten?

Grob fahrlässig? Oder volle Absicht?

Die Weltraumaffen sind ein klarer Tipp. Trotz deren ständiger Überlänge… Weiter so, Männer!

Einer der sich traut: Björn Höcke sagt es den Linksfaschisten ins Gesicht

Innerer Vorbeimarsch, ein must see!

Björn Höcke: Deutschland 2017 ist ein Land, in dem Gesinnungsdruck ausgeübt wird

Rede im Plenum des Thüringer Landtags am 22.06.2017

Deutschland 2017 …

Veröffentlicht am 30.06.2017

ist ein Land wo Politiker der Altparteien in ihrer eigenen Matrix leben, ist ein Land wo man bei einer Demo von Linksextremisten verkloppt werden kann, in einem Land wo politisch Andersdenkende in Betrieben geächtet werden…wo Zeitungshändler, nicht mehr alle Zeitungen anbieten kann, sonst kommen Rollkommandos..

Beschreibung:

kathi und die stasis haben richtig eins in die fresse bekommen.
echt schoenes video!

Bewertung: Solche Leute werden dringend gebraucht! Den Verbrechern bzw. Linksfaschisten um Maas, Merkel und Linkspartei muss der Krieg erklärt werden! Der geistige Krieg, schon klar, aber eben auch aus einer gegen Linke Gewalt physisch verteidigten Stellung!

Voraussetzung dazu ist das Erkennen, dass man sich in einem Krieg befindet, und deshalb braucht es dringend Leute wie Höcke, Poggenburg (Deutschland den Deutschen!) und Tillschneider.

Dazu passt dieser General a. D., sein Buch „Vasallen“ haben wir in diesem Blog rezensiert/vorgestellt: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/?s=vasallen

Der letzte Akt – Offener Brief des Generals a.D. Reinhard Uhle-Wettler an die Regierung

Unsere Vorfahren setzten ihr Leben für den Bestand von Volk und Vaterland ein. Sie kämpften gegen die Ungarn, die Mongolen, die Türken und die Bolschewisten. Erstmals in der Geschichte unseres Volkes hat Deutschland eine politische Klasse, die es in aller Offenheit darauf anlegt, das deutsche Volk, auf dessen Wohl sie verpflichtet ist, gezielt in eine multiethnische, multikulturelle und multireligiöse Bevölkerung zu verwandeln. Deutschland „verändert“ sich, ist aus den Führungsgremien und der Presse zu vernehmen. Dies ist die Folge der verderblichen historischen Entwicklung.

Der Zweite Dreißigjährige Krieg (1914-1945) entmachtete, dezimierte, schwächte und beraubte das Deutsche Reich entscheidend und beendete schließlich seine Existenz. Nahezu ein Drittel des Reiches wurde abgetrennt und die deutsche Bevölkerung daraus mit Mord und Totschlag vertrieben. Das in vier Besatzungszonen geteilte Restdeutschland, die Bundesrepublik Deutschland unter der Herrschaft der westlichen Alliierten sowie die Deutsche Demokratische Republik unter der Herrschaft der Sowjetunion mußten sodann eine mehr als 45 jährige Besatzung erdulden. Diese führte im Rahmen einer von langer Hand wissenschaftlich geplanten und durchgeführten Umerziehung (Re-education), auch „Rezivilisierung genannt (Wolffsohn) zur Zerstörung der deutschen Seele und zur Schaffung eines neuen Deutschen.

Die über viele Jahrhunderte gewachsene Wertewelt, die Traditionen und Verhaltensnormen wurden planvoll abgebaut und durch eine Bußkultur in Verbindung mit kultureller Kollaboration ersetzt, die weder Würde, noch Stolz noch Selbstbewußtsein aufkommen ließen. Nationale Interessen und Staatsraison galten in der Politik nicht, wie sonst üblich, als maßgebliche Größen. Volk und Nation fanden als herausgehobene Werte keine Beachtung mehr. Wer solches vertrat nennt, wurde und wird bis zum heutigen Tage regelmäßig als Rechter, Rechtsextremer (Verfassungsfeind!) oder gar als Neonazi ausgegrenzt und verfolgt. Gern wird auch unangepaßten Bürgern die unbestimmbare Narrenkappe des „Rechtspopulisten“ aufgesetzt.

Die Verteidigung des Eigenen ist obsolet. Als neues oberstes Ziel jeder Politik wurden die Menschenrechte propagiert, die weltweit zu verwirklichen seien. Dieses utopische Ziel entspricht genau dem missionarischen Weltherrschaftsanspruch der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser wird von der US-amerikanischen Großwirtschaft und Finanzoligarchie in Form eines Kapitalismus getragen , den Viele auch als Raubtier- oder Turbokapitalismus bezeichnen.

Eine wesentliche Verstärkung findet dieser Kapitalismus durch die besonders in Deutschland mächtige Ideologie des Kommunismus, vor allem in der Ausprägung des antifaschistischen Sozialimus. Dieser war von Anfang an international (Proletarier aller Länder vereinigt Euch!) und kann wie auch der Kapitalismus (Verbraucher aller Länder vereinigt Euch!) nur gedeihen, wenn sich die alten organisch gewachsenen Ordnungen von Familie, Volk und Nation zugunsten der angestrebten neuen Weltordnung auflösen. Diese führt unweigerlich zur Welt der Ameisen, (alle Menschen sind gleich!) deren anonyme Duftmarken bedenkenlos von den gleichgeschalteten Massen verfolgt werden. Der hier zum Ausdruck kommende utopische, universalistische Ansatz, den offensichtlich die Mehrheit der Deutschen bevorzugt, wird aber von ihren Nachbarn nur sehr zögerlich, wenn überhaupt, vertreten. Die Gefahr eines Deutschen Sonderweges und der Widerstand des Auslandes gegen deutsche Bevormundung liegen auf der Hand. Allen voran die Engländer, aber auch Franzosen, Italiener, Polen, Tschechen, die baltischen Völker, die Ungarn und andere lassen jedenfalls nicht erkennen, daß sie ihre weltweit geachtete Identität aufzugeben bereit sind.

Nun hat es den Anschein, daß der letzte Akt der deutschen Tragödie angebrochen ist. Die von Außen in Gang gesetzte Masseneinwanderung nach Deutschland führt durch seine grenzenlose Vermischung zu einer ethnischen, kulturellen und religiösen Auflösung von Volk, Nation und Kultur, die bald unumkehrbar ist. Das Zentrum Europas verwandelt sich in einen undefinierbaren „melting-pot“. Die Frage ist, ob Europa den Willen und die Kraft hat, dieser Destabilisierung des Zentrums, die sich zur Gefahr für den ganzen Kontinent entwickelt, energisch entgegenzutreten.

Gefahr im Verzug! „Scheitert Deutschland?“, fragt Prof. Arnulf Baring.Thilo Sarrazin, Bundesbankdirektor a.D. sagt: „Deutschland schafft sich ab“, General und Minister a.D. Jörg Schönbohm sagt: „Deutschland schwindet dahin, it is fading away! Prof. Johann Braun sagt: „Nach menschlichem Ermessen hat Deutschland seine Zeit hinter sich.“ Und der Germanist Kanji Nishio sagt: „Durch die Strategie der Selbstverneinung und ethnischen Selbstauflösung wird in einem halben Jahrhundert das deutsche Volk in vermischtem Zustand anzutreffen sein. Dann wird man das Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts wie das antike Griechenland zum Gegenstand der Forschung machen.“

Ist also Deutschland nicht mehr zu retten? Sind die Deutschen müde geworden und ergeben sie sich widerstandslos ihrem Schicksal?
General a.D.
Reinhard Uhle-Wettler

Ob Uhle-Wetter ebenso feige gewesen wäre wie der Generalstab der Bundeswehr, als Flintenuschi jetzt die Armee blossstellte? Wohl eher nicht.

Um das Finis Germania zu verhindern, werden mutige Politiker gebraucht, welche die linken Ratten dahin zurückjagen, woher die gekommen sind: In ihre Löcher.

Und es braucht mutige Bürger, die ganz klar aussprechen, was Sache ist: Merkel und Maas sind Verbrecher!

Oliver Janich hat das getan, deutlichst, anlässlich der uns bedrohenden Massenmigration, der Einführung des totalen Überwachungsstaates, und dafür gebührt ihm Respekt!

Sicher, das können AfD-Politiker so nicht sagen, schon klar. Umso wichtiger ist es, dass Andere es tun, „böse Menschen“ wie Janich oder auch fatalist, während die Schafe darüber diskutieren, ob Schwule Kinder adoptieren können sollen, als ob es nichts Wichtigeres gäbe als diese verschissene Ehe für Alle, die hochgradig gestörte Kinder von Schwulenehen produzieren wird.

Deutschland wird an seinerToleranz und an seiner westlichen Dekadenz krepieren, es sei denn die Deutschen bemerken endlich, dass sie sich in einem Existenzkampf befinden, gegen die Kulturfremden im eigenen Land, gegen die Antideutschen im eigenen Land, und gegen das Vasallentum der rotgrünen Kanzlerin Angela Merkel.

Die Franzosen, die Engländer und die Schweden stehen vor derselben Herausforderung, es betrifft alle Völker Europas, die zum Selbsthass erzogen wurden mittels Schuldkomplexen wie dem, Europa schulde Afrika (oder der muslimischen Welt, oder…, oder…) Wiedergutmachung für vergangenes Unrecht.

Die Völker Europas haben die Menschenrechte überhaupt erst entwickelt, die Sklaverei abgeschafft haben sie ebenfalls, und den Negern und den Arabern schulden wir genau einen Scheissdreck, sprich: Gar nichts.

Suck my balls, Sandniggers:

Selbst deren verschissenes Bevölkerungswachstum haben die Europäer verschuldet, das muss man sich einmal vorstellen! Wie bekloppt das eigentlich ist… wie ersticken an Menschen, die niemand braucht, weil sie einfach zu viele sind, und sich weiter vermehren wie verrückt, „dank westlichen Fortschrittes“… geht es noch bekloppter?

.

Höcke, Poggenpohl, weitermachen! Immer feste drauf auf das linke Pack!