Archiv der Kategorie: Gesinnungsstaat

Trump macht auf Hoecke?

Blankes Entsetzen bei der Zionistenpresse:

Ist es dummes Versehen oder bewusster Affront? Der Präsident erwähnt in einer Erklärung zum Holocaust-Gedenktag mit keinem Wort die sechs Millionen jüdischen Opfer. Amerikanische Juden sind beunruhigt.

Wird Trumps zum Judentum konvertierte Tochter jetzt exkommuniziert? Verliert Trumps juedischer Schwiegersohn jetzt seinen Einfluss bei der AIPAC?

Die Anti-Defamation League, die gegen die Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt, bezeichnete das Versäumnis als „seltsam“. Es sei „rätselhaft und beunruhigend“, erklärte ihr Vorsitzender Jonathan Greenblatt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump duerfte schon Morgen beginnen…

Wer ist schuld?

Bestimmt ein gewisser Herr Hoecke von der AfD in Thueringen, oder etwa nicht?

So wie der Hoecke sicher auch das hier zu verantworten hat:

Wie jetzt, der haelt seine Wahlversprechen ein, und schuetzt sein Volk vor islamischem Terror?

Unerhoert… was erlauben Trump?

Schoenen Sonntag

PS: Lohnt sich

Eva Herman interviewte übrigens im November 2016 auch den ehemaligen tschechischen Präsidenten Václav Klaus sowie den Gründer der Wissensmanufaktur, Andreas Popp, in Dresden. Die klaren Aussagen von Vaclav Klaus zum laufenden Umsiedlungsprogramm, welches man politisch korrekt hierzulande immer noch als „Flüchtlingskrise“ bezeichnet, dürfen als sensationell bezeichnet werden.

NDR-Intendant Neuffer (SPD): EINWANDERUNG KULTURFREMDER IST LANDNAHME

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr die BRD nach Links verrutscht ist, und das innerhalb von gerade einmal 30 Jahren.

Heute liest man in der WELT:

Der Verlust des Konservativen ist ein deutsches Phänomen. Nur hierzulande ist das geistige Koordinatensystem so kräftig nach links verschoben, dass alles, was nicht links ist, seitlich herausfällt.

Stimmt, nur in Deutschland hat der eingepruegelte Schuldkult fast ein ganzes Volk genozidbereit gemacht.

Und nein, es ist nicht nur Merkel…

Wie sehr sich die BRD hin zur linksversifften, zur übernahmereifen Gesellschaft entwickelt hat, das kann man anhand dieses Artikels nachvollziehen:

Dringende Leseempfehlung.

Heutzutage würde der Autor eines solchen Artikels umgehend entlassen, gesellschaftlich stigmatisiert und existentiell vernichtet werden:

– „Die reichen Länder werden Minenfelder legen, Todeszäune und Hundelaufgehege bauen. Die DDR wird endlich eine lukrative Exportindustrie in Grenzsicherungssystemen entwickeln können.“

– „In Wirklichkeit handelt es sich bei der Einwanderung kulturfremder Menschen gar nicht um Einwanderung, sondern um eine Art friedlicher Landnahme.“

– „Alles deutet darauf hin, dass solche Wanderungen insgesamt weit mehr Probleme schaffen, als sie lösen – und das nicht nur vorübergehend, sondern über lange geschichtliche Zeiträume.“

– „Andererseits führt die gutgemeinte Integrationspolitik der Bundesrepublik zu oft untragbaren Belastungen für deutsche Kinder und Lehrer.“

– „Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte. Die Gruppen exportieren die heimischen Konflikte nach Deutschland und tragen sie hier mit aller Rücksichtslosigkeit aus. Sie wenden sich dabei immer stärker und immer radikaler auch gegen die deutsche Polizei.“

– „Die schwerwiegendsten Probleme sind bei den Türken entstanden. Die Verlagerung des türkischen Bevölkerungswachstums in die Bundesrepublik ist ein gemeingefährlicher Unfug.“

– „Die Gefahr, dass alle Integrationsbemühungen völlig illusorisch werden und dass sich zugleich eine Art türkisch-islamisches Subproletariat bildet, liegt auf der Hand.“

– Das bedeutet, dass auch das Asylrecht neu geregelt werden muss. Es ist eine Illusion zu glauben, die Bundesrepublik könne in dieser kritischen Lage [1982!!!] die Grenzen für alle Asylanten der Erde weit offen halten.“

Alles richtig, damals wie heute. Und das von Sozis… lang lang ists her. Helmut Schmidt war da der letzte Patriot.

Auch heute liest man in der WELT (mit Spiegel-Herausgeber Aust, unvorstellbar 1982), dass 2/3 der Wirtschaftsmigranten ohne Papiere kaemen:

Unglaublich, was in Deutschland abgeht. Aber nicht ueberraschend.

Dass islamische Einwanderung schaedlich ist, wenn sie massenhaft stattfindet, das wussten 1982 alle Politiker, alle Bauarbeiter und alle Putzfrauen, sogar die Migranten in diesen Gruppen.

Innerhalb von nur 1 Generation ist dann ein beispielloser Linksruck erfolgt, wie war der moeglich? Jetzt wird fleissig nach Rechts gerudert, sogar Rote und Gruene spielen Sheriff, wollen mehr Ueberwachung, alles nur wegen der anstehenden Wahlen.

Die Kollateralschaeden sind immens. Sehr erfreulich.

Fake News, das nannte man 1982 Wahlversprechen. Und Zeitungsenten. Schlicht Falschmeldungen.

Facebooks Wahrheitsdeutungs-Kollektiv ist ein anti-AfD-Correctiv

War eigentlich ganz genau so zu erwarten.

Seine Schweine am Gang erkennen… 😉

Was also ist die Fake News-Kampagne, die den Sozialen Medien vom System der BRD, also den herrschenden Eliten aufgezwungen werden soll?

Es ist ein AfD-Verhinderungs-Werkzeug linksgruener Auspraegung, ein verkapptes Zensurtool gegen abweichende Meinungen, ein Gleichschaltungsinstrument einer weichen linken Diktatur, die mit Medienpropaganda weiterhin durchzukommen glaubt .

Das wird scheitern.

Es ist daher alles Andere als Zufall, dass ausgerechnet die NATO-Freunde von der Mainstream-Presse an Facebook  vermittelt wurden.

Lügenpresse Correctiv bleibt sich auch beim MH 17-Abschuss treu?

Es fehlt nur noch George Soros als correctiv-Finanzier, dann ist es perfekt.

Luegenpresse macht Wahrheitsgoebbels, DAS ist BRD. Zum Lachen, eigentlich.

Echt peinliche linksgruene Gurkentruppe.

Da kann man Facebook nur beglueckwuenschen. Wieder mal voll in die Scheisse gelangt. Hat eigentlich der Maasgoebbels die Correctiv-Luschen empfohlen, oder war’s die Stasikahane?

Udo Ulfkotte: Gekaufte Journalisten. Teil 3

Wie funktioniert die Gleichschaltung der Leitmedien, wie werden die Journalisten gelenkt, und wer zieht an den Strippen, an denen die Medienschaffenden haengen?

Anders gefragt: Wie anders als mit Propaganda ist es moeglich, Gesellschaften zu steuern, wie denn, wenn nicht mit Hilfe der veroeffentlichten, der staatstragenden Meinungsmache koennen die Individuen bei der Stange (der Eliten) gehalten werden?

Mittels Terror, schon klar, aber darum geht es nicht bei Ulfkotte. Bei ihm geht es um Geheimdienste und um deren Netzwerke, also um regierungsnahe bzw. elitennahe Zirkel.

Bisher in 2 Teilen:

Udo Ulfkotte: Gekaufte Journalisten. Teil 1

In einer gelenkten Demokratie wie der BRD unterscheidet sich die veröffentlichte Meinung von der öffentlichen Meinung, oder anders: Mittels Propaganda in den Leitmedien wird die Regierungsmeinung mittels des Vehikels „veröffentlichte Meinung“ zur öffentlichen Meinung.

Das ist nichts Neues, das war schon immer so. Das gilt weltweit, nicht nur in Deutschland.

Wie das läuft, und wer dahintersteckt, das schildert dieses Buch:

ulf1

Es hat etwas mit regierungsseitigen Fake News zu tun, das Modewort ist neu, aber die Methode ist uralt.

In Teil 1 verlinkt, wichtig: Die geheimdienstlich gesteuerten Netzwerke, in denen die Meinungsmacher abgerichtet werden, Zuckerbrot hilft mehr als Peitsche:

Wer regiert uns wirklich? Teil 2

DIE ANSTALT, der eklige Joffe usw. sind dort zu finden.

Ziemlich viel Buchauszuege gibt es auch hier: ein ganzes Kapitel

Udo Ulfkotte: Gekaufte Journalisten. Teil 2

Obamas Trolle:
Die Fünfte Kolonne der USA

Das beste Kapitel im Ulfkotte Buch, rein subjektiv.

Ende Teil 2

.

Im anderen Blog gab es vor 2 Tagen ein wenig Aktuelles:

Hat man Udo Ulfkotte umgelegt?

Nein, dafuer gibt es keine Indizien. Er hatte seit Jahren Herzprobleme.

Es ist jedoch irgendwie bezeichnend, dass man die Schweine durch das Dorf jagt, Ulfkotte koennte ermordet worden sein, ebenso wie es bezeichnend ist, wie viel Haeme Spiegel-Journaille einem Toten hinterherkotzt.

Du bist BRD, Hatice.

Ich mag diese Outings der Selbsthasser, sie klaeren ganz nebenbei auch die Frage, inwieweit islamische Zuwanderung dem deutschen Volk nuetzt.

Bei den Kommunisten von Ken FM muss es aehnliche Haeme geben? Lese ich nicht.

Shahyar, Kirner und Konsorten: Schämt Euch! 15.01.17

Wer wissen will, aus welcher Guellegrube diese Jebsen-Leute kommen:

Pedram Shahyar – Friedensaktivist oder Trojanisches Pferd? – Teil 2

richtig ekliges Pack.

Ulkotte war Teil des Meinungslenkungsspieles, aber er hat sich letztlich auf die richtige Seite geschlagen, wo er die Leute aufklaerte, wer sie lenkt, wer sie desinformiert.

Der hatte Eier. Hut ab.

Niemand hat Ulfkotte verklagt, das ist wirklich erstaunlich. Man ignorierte ihn, wo immer moeglich.

Lohnt sich:

ENDE. RIP

Fake News: Politiker und Medien sind immer noch die größten Lügner…

Veröffentlicht am 09.01.2017

„Fake News“ sind in aller Munde – vor allem in aller Politikermunde. Dabei lügt niemand so dreist wie sie – und die Mainstreammedien, natürlich. Letztere lassen sich ihre Lügen und ihre Propaganda auch noch zwangsweise von den Bürgern bezahlen – genauso wie die Bürger zwangsweise die Politiker bezahlen müssen. Schluss damit: Helfen Sie mit, diesen Leuten das Lügenhandwerk zu legen. Nicht kaufen und nicht wählen, lautet das Motto!

.

Gutes Video.

.

Braucht Deutschland ein Wahrheitsministerium?

.

Was soll man dazu noch bloggen?

50 % der Leute kann man offenbar vergessen. Hoffnungslose Faelle. Ich kenne auch welche davon 😉

.

Das hier als Nachlese zum Blogbeitrag vom 7.1.2017:

The German press, together with establishment politicians, Germany’s police, and left-wing international news agencies have railed against Breitbart London’s reporting of an 1,000-strong crowd, many of whom were chanting ‘Allahu Akbar’, and firing fireworks at one of the oldest churches in Dortmund on New Year’s Eve.

Wer das kann, der sollte es aufmerksam lesen.

Aber uns Heiko wird solche Fake News ja allah sei dank bald aburteilen lassen, wenn sein Wahrheitsministerium die juristische Wahrheit ausbaldowert hat. Hilft die eklige Stasikahane dabei, wieder mal?

Warum nur alte Maenner im Gesinnungsstaat Meinungsfreiheit haben

Die BRD ist ein antideutscher Gesinnungsstaat, falsche Meinungen werden bestraft.

Das betrifft weitaus mehr Meinungsdelikte als die vom Gummiparagraphen 130 STGB offiziell verbotenen Meinungen, es betrifft aktuell vor allem Verstoesse gegen die Fluechtlingsjubelpflicht, auch wenn da gar keine Fluechtlinge kommen, sondern Wirtschaftsmigranten, die hier keiner will und keiner gebrauchen kann. Kriminelle fremdartige Jungmaenner islamischer Praegung, schlimmer geht nimmer.

Es bleibt daher alten Maennern vorbehalten, Beispiel Otto Schily, oder pensionierten Verfassungsrichtern, den Gesinnungsparagraphen 130 als grundgesetzfeindlich einzustufen.

Gut, dass sie es taten.

Und es bleibt ebenso pensionierten Obersten Richtern vorbehalten, Merkels Verfassungsbrueche als solche zu brandmarken.

Besonders nett: Das Gutachten wurde fuer die CSU erstellt, immerhin eine Regierungspartei.

Macht aber nichts, denn Seehofer ist ein Bettvorleger, kein Tiger.

Folgenlos auch fuer Schachtscheider, solch falsche Gesinnung.

Dumm nur, will man noch was werden. Professor zum Beispiel.

Wo liegt der Fehler?

Der Habilitierte, der angehende Professor fuer Staatsrecht etc., er war kein alter Mann, sondern zerstoerbar.

Und da die BRD ein Gesinnungsstaat ist, linksversifft und antideutsch… wurde er sozial zerstoert, der boese Kritiker, der glaubte, es herrsche Meinungsfreiheit, weil ihm das andauernd von den Medien so eingehaemmert wurde.

Auch vom Cicero…

Der Mann hat sicher gelernt, sein Maul zu halten?

Offenbar nicht.

Der Gesinnungsstaat wird zu Orwell-Massnahmen greifen.

Und der Staat wird aber sowas von auf die Fresse fallen damit… man lese nur die FAZ-Kommentare, reicht schon aus um das Scheitern mit Ansage zu erkennen.

Für die Berichterstattung pro und kontra wiederum sind die Medien zuständig. Die „Lügenpresse“-Rufer indes nehmen jede regierungsamtliche Darstellung zum Anlass für Verschwörungstheorien. Ihnen kommt man am besten per kühler Falsifikation bei. Wie sagt der DJV-Chef Überall? Es gebe „bereits Hunderte von Abwehrzentren gegen Desinformation“: „Das sind die Redaktionen von Zeitungen, Zeitschriften, Nachrichtenportalen und Rundfunksendern.“ Das Jahr 2017 wird ihnen in dieser Hinsicht einiges an Herausforderungen bieten.

Auch wenn Benesch heult, es wird weiter Russenpropaganda von Nuoviso & Co. geben.

Die allermeisten Fake News kommen immer noch von den Mainstreammedien, auch wenn der alternative Schwachsinn massiv zunimmt.

Es besteht kein Grund zur Sorge. Die Luegen-Regierungs-Propaganda-Medien werden scheitern.

Es wird immer schwerer, die Buerger zu manipulieren.

Alte Maenner haben Meinungsfreiheit, weil sie nichts mehr werden wollen/muessen. So einfach ist das.

Ganz neu:

Aber… Es stinkt im ganzen Land, es muffelt das antideutsche BRD-System. Eine kritische Masse kann sehr bald erreicht sein… seien Sie optimistisch, nicht fatalistisch.

Frank A. Meyer: Deutscher Winter 2016

Man muss gar nicht weit weg in Asien sitzen, um die BRD als hochgradig gestoert wahrzunehmen, dazu reicht die Entfernung der Schweiz bereits aus:

Volle Punktzahl!

Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft: durch Denun­ziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist. Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, vom öffentlich-rechtlichen Radio, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten haben einen neuen Berufszweig entdeckt: den des moralischen Scharfrichters.

Mit Schweizer Blick sei nun trotzdem versucht, ja gewagt, die unter medialer Strafe stehenden Zusammenhänge herzustellen:

Erstens hat Deutschland im Sommer 2015 mit der autoritär verfügten Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeitweise die Kontrolle über die Einwanderung verloren. Noch heute sind mehr als 300000 Einwanderer von den Behörden nicht erfasst. Niemand weiss, wo sie sind, geschweige denn, wer sie sind. Deutschland ist damit zum Schlaraffenland für Migranten geworden, deren Ziel nicht ein Leben im Rechtsstaat ist, sondern kriminelle Be­tätigung, vom Drogenhandel bis zum Terrorismus.

Zweitens unterhielt der inzwischen in Mailand erschossene Attentäter von Berlin intensive Kontakte zur internationalen Szene des radikalen politischen Islam. Er verkehrte überall, wo er hinkam, in der Salafistenszene und pflegte engsten Umgang mit deren Hass-Imamen.

Drittens hat die moralisch aufgeladene Willkommenskultur eine Stimmung geschaffen, in der Sicherheitskräften Empörung entgegenschlägt, wann immer sie entschlossen gegen fehlbare Migranten einschreiten. Auch Abschiebungen werden von Protestgeheul begleitet. Das Zögern – und Versagen – der Polizei im Fall des Tunesiers, der als «Gefährder» bekannt war und trotzdem im ganzen Land herumreisen konnte, hat auch zu tun mit einer Zögerlichkeit, die zur herrschenden Schwärmerei für Migranten passt.

All das soll in den deutschen Medien nicht diskutiert werden. Eine ganze Talkshow des ZDF wurde darauf verwendet, den Beweis zu führen, dass es sich beim Täter, der mit einem gestohlenen Truck in den Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche fuhr und zwölf Menschen tötete, um einen geltungssüchtigen Irrläufer gehandelt habe, nie und nimmer aber um einen islamisch motivierten Terro­risten.

Wobei der Begriff «islamisch» im Zusammenhang mit Terror ebenfalls verboten ist. Es muss heissen: islamistisch – als saubere Unterscheidung und Trennung vom Islam. Eine Worterfindung des moralisch korrekten deutschen Neusprech, in der islamischen Welt völlig unbekannt.

So stehen die Dinge in Deutschland.

Politiker und Publizisten und Pastoren betätigen sich als Bürger-Erzieher. Die Macht-elite in ihrer Berliner Blase beschwört «die Menschen draussen im Lande», keine Angst zu haben und den Alltag im öffentlichen Raum in vollen Zügen zu geniessen, derweil die Minister, die solcherlei empfehlen, selbst von Leibwächtern umgeben sind und über gepanzerte Limousinen verfügen, die ausserdem von Polizeieskorten begleitet werden.

Auch beschwört der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht spalten zu lassen, derweil er selbst die Bürgerschaft spaltet: in Dunkeldeutsche, die Merkels Migrationspolitik negativ gegenüberstehen, und Helldeutsche, die der Willkommenskultur ihr weihnächtliches Hosianna singen.

Schliesslich wird davor gewarnt, die Migranten, also die Muslime, unter Generalverdacht zu stellen. Ein solcher Verdacht wird allerdings gar nicht erhoben. Es sei denn, man diffamiere Kritik an der offiziellen Migra­tionspolitik als solchen.

Zu alledem ist noch einmal die «Frankfurter Allgemeine» zu zitieren. Sie stellt fest, dass die Politik «viel zu lange an einer Willkommenskultur festgehalten» habe, «die alles ausblendet, was nicht ins harmonische und selbstverliebte Bild passt».

Und – so wäre hinzuzufügen – die Bürger ausgrenzt, denen dieses Bild nicht passt.

Publiziert am 25.12.2016

Warum traute sich das kein BRD-Journalist zu schreiben?

Es liegt doch auf der Hand, dass der linksversiffte Gesinnungsstaat vor allem von Politik und Leitmedien-Huren (sogenannte Presstituierte) hochgehalten wird, dieselbe antideusche Bagage die das Volk als Pack bezeichnet, wenn es den Gesunden Menschenverstand nicht an der Garderobe abgibt?

.

Dem Focus hat das offenbar gefallen.

Achgut ebenfalls.

23 Kommentare dort, ueber 200 beim Focus:

So ist es. Es gaert. Gut so.

Fatalist ist nicht betroffen, er muss seine Meinung nicht aendern, wie es Frank A. Mayer offenbar jetzt (kund)tat. Und wie es viele Andere noch tun werden muessen. Fatalist war schon immer ein „Nazi“.

Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft: durch Denun­ziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist.

Wen juckt das? Mich nicht. Seit langer Zeit schon nicht mehr.

Sie polen sich um?

Nachtrag: Wenn ich Hinweisen, die ich bekomme, Glauben schenken kann, dann verdichtet sich das Gerücht, dass der Anschlag in Berlin von ausländischen Geheimdiensten inszeniert wurde, weil andere Länder keinen anderen Weg mehr sahen, um Merkel zu stoppen.

Oh, und dann noch als Übung, so ganz ohne Tote, ohne Verletzte, und ohne Blut am LKW, wie in Nizza?

Oder doch mit echten Toten und Verletzten, aber von auslaendischen Geheimdiensten gemacht?

Oder gar vom Tiefen Staat in der BRD veranstaltet/gebilligt, um Merkel zu stoppen? MIHOP/LIHOP?

War es gar authentischer islamischer Terror? SURPRISE?

Warum kommen die Berliner Opfer nicht zu Wort? Tötungsdelikt des Staates, deshalb?

Ein ehemaliger ZDF-Reporter wundert sich...

Das Video:

Die Frage ist voellig berechtigt. Warum fehlen Berichte ueber die Opfer im BRD-Regierungs-Zwangsgebuehrenfunk?

Eigentlich lautet die Antwort: Weil es Merkels Tote sind.

Das darf man aber nicht twittern, sonst schimpft der Negerboatengnachbar-Gauland von der AfD.

Leider kein Scherz…

sehr Merkel-feindlich ist das hier?

Der Jurist erhebt schwere Vorwürfe gegen die deutschen Sicherheitsbehörden, die in seinen Augen das Berliner Attentat hätten verhindern können. Nach FOCUS-Informationen wusste das LKA in NRW seit dem Sommer 2016 über die Anschlagspläne des Tatverdächtigen Bescheid. „Ich sehe hier ein Tötungsdelikt auf Seiten des Staates“, sagte Benecken FOCUS Online.

 Da wird ihn der Gauland sicherlich ebenfalls ausschimpfen 😉
Das Ausland lacht regelmaessig über die BRD, besonders laut lachte man darüber, dass der Terrorist mit verpixeltem Gesicht abgebildet wurde, und die bekloppten BRDlinge das „Öffentlichkeitsfahndung“ nannten. Einen Balken über der Augenpartie, das gab es ebenfalls.
Sehr peinlich war auch dieser Linksversiffte:
Was für ein peinlicher Staat.
Das muss und das wird sich 2017 ändern.

Ein Roma-Treter, die Vorurteile wieder mal berechtigt, Taeterschutz ist angesagt

Das war der Stand von vor 4 Tagen:

Wenn es schlecht laeuft, dann spazieren die mit Bewaehrung lachend und feixend aus dem Gericht wie die migrantischen Bereicherer in Hamburg nach der Gruppenvergewaltigung einer 14-jaehrigen neulich in Hamburg. Die sie dann halbtot in der Kaelte liegen liessen. Drecksschweine, elende.

PI-News hat den Namen:

Es handelt sich um den 27-jährigen Zigeuner Svetoslav Stoykov (Foto) aus Varna in Bulgarien. Der bulgarische Fernsehsender „Nova“ berichtet, der Mann soll bereits mehrfach u.a. wegen Raub, Vandalismus und Diebstahl verurteilt worden sein und eine Frau und drei Kinder haben. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat nun Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Mittlerweile ist der Fall bundesweit -dem Videoleaker aus der Polizei sei Dank, hoffentlich erwischen sie ihn nicht- derart bekannt, dass die Kuscheljustiz Haerte zeigen muss:

Der mutmaßliche U-Bahn-Treter von Berlin ist gefasst – dank einer Öffentlichkeitsfahndung. Nun droht dem 27-jährigen Bulgaren eine Anklage wegen versuchten Totschlags. Aber ist der Mann schuldfähig?

Dank des Videoleaks, das die Fahndung erzwang. Luege 1.

Das war vorsaetzlich, also Mordversuch. Luege 2.

Kuscheljustizartiges Verdummen. Luege 3

Unertraegliches Gutmenschengeseier:

Die Aufnahmen der Überwachungskamera wurden von der Polizei erst sechs Wochen nach der Tat veröffentlicht – zwei Tage, nachdem die „Bild“-Zeitung das Video bereits ins Netz gestellt hatte. Warum dieses Zögern? „So sieht es die Strafprozessordnung vor“, sagt BDK-Chef Schulz. Fotos oder gar Videos dürften erst dann zur Öffentlichkeitsfahndung genutzt werden, wenn alle anderen Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft seien. „Eine solche Veröffentlichung ist ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht des Beschuldigten. Die Polizei muss penibel abwägen, ab wann das Fahndungsinteresse dieses Schutzrecht überwiegt.“ Erst dann habe ein Antrag beim Richter auf Öffentlichkeitsfahndung Erfolgsaussichten. Sechs Wochen seien im vorliegenden Fall eine normale Frist.

Hilfe, was fuer ein krankes Land mit kranken Polizeifunktionaeren im Taeterschutzmodus. (Diese Linksknaller-Idioten vom BdK haben gerade Stasi-Kahane ausgezeichnet…passt wie Arsch auf Eimer…)

Es braut sich was zusammen. Kommentare lesen!

Es begreifen immer mehr Leute, dass dieser Staat antideutsch ist, gegen das deutsche Volk regiert.

Knast in der BRD ist besser als malochen in Bulgarien:

Es ist widerlich… Taeterschutz statt Buergerschutz. Perverses Land.

Wer sind diese Dreckskanaken, die da zu Viert in Berlin ihr Unwesen trieben, und miteinander verwandt sind?

Richtig: Zigeuner. Die Bulgaren haben offenbar noch echte Zeitungen und sind noch nicht hirngewaschen wie die Deutschen.

Besonders schlimm findet Kanew Formulierungen, wie sie auf der Webseite Boulevardzeitung blitz.bg veröffentlicht worden sind. Dort stünde, man dürfe den U-Bahn-Treter von Berlin und seine Tat nicht mit Bulgarien in Verbindung bringen, weil der Täter kein echte Bulgare sei – sondern Roma. „Die Leserkommentare sind schrecklich“, sagt Kanew. „Da heißt es, die Roma seien Untermenschen, halb Affe, halb Mensch, Hitler habe seine Arbeit nicht gründlich genug getan und so weiter.“

Wie in anderen Ländern des früheren Ostblocks ist auch in Bulgarien der Begriff „Zigeunerkriminalität“ in der Öffentlichkeit allgegenwärtig.

Vernichtungsfantasien gehen gar nicht, jedoch werden die Bulgaren offenbar von ihren Medien nicht belogen, was die Nationalitaet bzw. die Religion von Straftaetern angeht, wie es in der BRD die Regel ist.

Wie war das mit den Vorurteilen?

Richtig, wenn Vorurteile zu ca. 80% stimmen, dann sind sie berechtigt.

Wuerden Vorteile nicht ueberwiegend stimmen, es gaebe sie gar nicht.

In Bulgarien werden keine ethnisch differenzierten Verbrechensstatistiken geführt, aber „als NGO können wir das und tun das auch“, sagt Kanew. Seine Organisation besuche alle Gefängnisse und befrage neue Häftlinge, auch zu ihrer Herkunft. Daraus ergebe sich, dass „Roma massiv überrepräsentiert sind bei aktenkundigen Straftaten“ und „mehr als 50 Prozent“ aller neuen Häftlinge in Bulgarien stellen. Auch gebe es „typische“ Straftaten bei Tätern, die sich als Roma bezeichnen, „vor allem serieller Diebstahl“.

Da die Wahrheit in den Zeitungen steht, in Bulgarien, nicht in Irristan BRD, und die Wahrheit auch Jedermann kennt, wozu ethnisch die Straftaeter differenzieren?

In der BRD tut man das ebenfalls nicht, das ethnische Unterscheiden, aber aus dem gegenteiligen Grund: Weil man die Leute beluegen will.

Jeder weiss es, dass die Muslime, ob mit BRD-Pass oder ohne, fuer ca. 90 % aller Vergewaltigungen, Morde und Totschlaege verantwortlich sind, aber man erfasst es nicht statistisch, jedenfalls nicht oeffentlich.

Wir haben ein Islam-Kriminalitaets bzw. ein Islam-Gewaltproblem, welches man wegluegt in den Medien, und wegluegt in der Kriminalstatistik.

Dort stuenden nur Zahlen von 80% aufwaerts, wuerden die Anteile islamischer Tatverdaechtiger mit und ohne BRD-Pass erfasst.

Alle wissen das, alle wollen es vertuschen.

Veröffentlicht am 18.12.2016

Wie sich das Bild in Leitmedien zu den wahren Zahlen krimineller Ausländer unterscheidet diskutieren Oliver und Hagen. Das Thema Ausländerkriminalität ein völliges Tabuthema und gehört öffentlich diskutiert wie alles andere auch.

Fakten-Video von Oliver Janich: https://youtu.be/H1i-jKwfK7c

Es gibt gute Chancen, dass diese Luegerei 2017 endet. Sie wollen zensieren, hate speech bei Facebook und anderswo, sie fahren die Fake News Kampagne, um weiterluegen zu koennen.

Es geht um die Deutungshoheit der Regierung und die der Luegenpresse. Um nichts anderes. Es geht um Propaganda deutschfeindlicher Kraefte, die dank der sozialen Medien zu verpuffen droht. Darum geht es, deshalb wollen sie flaggen und zensieren.

An der Spitze dieser Verraeter steht Merkel mit ihren Ministern. Vorher waren es Kohl und Schroeder. Sie alle haben das Volk verraten… das geht seit 40 Jahren so, der Anstieg ist fatal, denn wir reden von einer Exponentialfunktion. Sie ist genozidal…

Warum die BRD-Moslems keine Fluechtlingshelfer sind

Aufschlussreicher Artikel:

Weiblich und links, antideutsch hirngewaschen, man koennte auch sagen: Schuldkultverseucht. Von Selbsthass zerfressen. Zum Opfer erzogen wie Maria Ladenburger, weil ohne Schutz-Vorurteile, die sie haetten schuetzen koennen…

Der Moerder Marias war nur identifizierbar anhand von Fingerabdruecken und DNA, und Beides hat man nicht bei seiner Einreise ueberprueft. Der konnte sich problemlos eine neue Identitaet ausdenken.

Klar ist Merkel verantwortlich, auch wenn die Luegenpresse flaechendeckend abwiegelt.

Kommentare lesen… hier ebenfalls:

Oder hier: Kommentare lesen…

Auf das Strafmass darf man gespannt sein, es wird hoch ausfallen, wenn das Urteil vor der Bundestagswahl fallen sollte.

Sonst eher nicht…

Zurueck zu den irren Selbsthasserinnen:

Bei anderen Helferinnen ist die Sachlage komplizierter. Viele erzählen von ihrem schlechten Gewissen, sogar wenn sie besonders plumpe und brutale Annäherungsversuche männlicher Asylbewerber zurückweisen. Ist Frau jetzt etwa doch eine Rassistin?

Manche versuchen gar, deutsche Schuld aus zwölf Jahren Nationalsozialismus irrsinnige 70 Jahre später in einer ganz persönlichen Sühneaktion abzutragen, etwa durch eine „Schutzehe“, dem „Heiraten zum Zweck der Aufenthaltsgenehmigung“, wie es eine Broschüre harmlos formuliert.

Krank, einfach nur krank. Es fehlt der gesunde Menschenverstand…

… den diese Gruppe sich weitgehend erhalten hat:

Einer deutschen Bevölkerungsgruppe bleibt derlei grenzenlose Hilfsbereitschaft anscheinend völlig fremd. Auch dies ist ein Ergebnis der Studie des Berliner Institutes. Der Anteil muslimischer Mitbürger an den „Flüchtlingshelfern“ beträgt nur 2,5 Prozent und war damit im Vergleich zu einer Umfrage aus 2014 sogar noch geschrumpft.

„Fluechtlinge“ in „“ setzen offenbar nur Nicht-Hirngewaschene, und verhalten sich entsprechend, Motto: „Ich bin doch nicht bloed!“

Die Moslems erkennen offenbar ihre Schweine am Gang. Oder ihre Hammel. up to you…

Sehr erhellender Kommentar:


Es ist ein induziertes Irresein: Ergebnis einer Umerziehung, deren Ziel die ‚große Transformation der Gesellschaft‘ ist. Die Jugend wird für die neoliberale ‚New World Order‘ konditioniert, indem man in ihren Köpfen Begriffe austauscht: Statt Volk – Gesellschaft, statt Heimat – Wirtschaftsstandort, statt Gemeinsinn – Solidarität usw.

Das Zerstören des Andenkens und der dankbaren Erinnerung an die eigenen Eltern und Vorfahren durch systematische, pauschale Schuldzuweisungen an jeden Deutschen als angebliche „Verursacher zweier Weltkriege“ usw.Methodische Relativierung der Erinnerung an die Leistungen früherer, großer Erfinder, Künstler, Unternehmer, Lehrer und Philosophen im eigenen Volk durch geeignete Unterrichtsmethoden mit einer Überbetonung ausländischer Vorbilder: Stolz auf die Zugehörigkeit zum eigenen Volk wird als „Wurzel des Faschismus“ geächtet.

Enthemmung mit Hilfe der ’sexuellen Revolution‘ als sicherste Methode einer übersteigerten Individualisierung, dafür frühzeitiges Ausnutzen der Unerfahrenheit vor-pubertärer Kinder und Jugendlicher für die Indoktrination einer angeblich natürlichen Vielfalt bei ihrer späteren sexuellen Selbstbestimmung: Gender-Mainstreaming durch gewissenlose Gesellschafts-Ingenieure, um die bürgerliche Familie als lediglich eine von vielen anderen, möglichen Beziehungen zu entwerten.

Das Ausnutzen von Wissbegier unerfahrener Schüler, um ihnen ein falsches, weil unzulässig idealisiertes Bild von Menschen anderer Länder und Kulturen zu vermitteln mit der Botschaft, dass per se doch alle Menschen gleich (gut) seien. Der Begriff „Leitkultur“ wird als übersteigerter Nationalismus diffamiert.

Sehr gut, sowohl der Artikel als auch die Kommentare. Der Selbsthass und der Schuldkult, der ihn verstaerkt sind dabei, einen Autogenozid zu pushen.

Doofe linke Weiber sind dabei die ersten Opfer, aber viele wollen das offenbar sein. Aber nicht jammern, spaeter, gelle?

Kann man ganze Tage verbringen, auf dieser  Site:

http://www.1001geschichte.de/

.

Warum die BRD-Moslems keine Fluechtlingshelfer sind?

Weil sie a) wissen, was und wer da kommt… und b) ungern den Sozialleistungskuchen teilen wollen.

Update:

WELT:

Guardian: